Nach Kritik: Weibliche Tänzerinnen bei "RAW Underground" wohl wieder Geschichte – Welche Anweisung bekam Shayna Baszlers Gegnerin bei "RAW Underground"? – Termin für nächstes "NXT Takeover"-Special – Vorschau auf die heutige Ausgabe von NXT

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
- Die weiblichen Tänzerinnen bei "RAW Underground", welche in der letzten Woche noch im Einsatz waren, wurden offenbar bereits wieder gestrichen. Der Einsatz der Frauen hatte im Internet für massive Kritik gesorgt. So warf man WWE vor, hier in alte Verhaltensmuster zurückzufallen und Frauen eher als sexy Blickfang einzusetzen. Diese Woche fehlte von den Tänzerinnen jede Spur, dafür durfte mit Shayna Baszler erstmals auch ein weiblicher WWE-Superstar im "RAW Underground" mitwirken.

- Eine von Shayna Baszlers Gegnerinnen am Montag war übrigens die ehemalige MMA-Fighterin Emily Andzulis, welche seit Januar dieses Jahres bei WWE unter Entwicklungsvertrag steht. Wie Bryan Alvarez berichtet, wurde Andzulis von den WWE-Offiziellen im Vorfeld des Segments aber dazu angehalten, ihre MMA-Skills nicht zu zeigen. Sie sollte vielmehr gegen Shayna den Eindruck erwecken, als wüsste sie nicht, was sie tut. Andzulis besitzt unter anderem Erfahrung in Jiu-Jitsu und verlor im Januar 2018 bei Valor Fights ihren bisherigen einzigen MMA-Kampf gegen Shay Holland.

- Laut PWInsider ist das nächste "NXT Takeover"-Special nach "NXT Takeover XXX" im Moment für den 04. Oktober 2020 geplant. Eine Location steht noch nicht fest. Sollte das Coronavirus den Plänen nicht noch einen Strich durch die Rechnung machen, so wird es im Oktober zwei "Takeover"-Specials geben, denn aktuell ist für den 25. Oktober noch "NXT UK Takeover: Dublin" angekündigt.

- Für die heutige NXT-Ausgabe wurden bisher neben vier Matches auch zwei Segmente angekündigt. In einem weiteren Qualifier für das Ladder Match um die vakante NXT North American Championship bei "NXT Takeover XXX" werden Cameron Grimes, KUSHIDA und ein Mystery Teilnehmer gegeneinander antreten. Außerdem bestätigt ist ein Non-Title Match zwischen NXT Cruiserweight Champion Santos Escobar und Tyler Breeze, Bronson Reed vs. Damian Priest sowie - als Opener der Show - Karrion Kross vs. Danny Burch. Darüber hinaus wird Adam Cole auf die Attacke von Pat McAfee in der vergangenen Woche antworten und Johnny Gargano & Candice LeRae laden die Zuschauer in ihr Zuhause ein.

WWE NXT on USA Network #545
Ort: Full Sail University in Winter Park, Florida, USA
Datum: 12. August 2020


WWE NXT North American Title #1 Contendership Qualifikation - 3 Way Match
Cameron Grimes vs. KUSHIDA vs. ???

(Non-Title) Singles Match
NXT Cruiserweight Champion Santos Escobar vs. Tyler Breeze

Singles Match
Bronson Reed vs. Damian Priest

Singles Match
Karrion Kross vs. Danny Burch

Ebenfalls für die Show angekündigt:
* Johnny Gargano & Candice LeRae laden das NXT Universe in ihr Zuhause ein.
* Adam Cole reagiert auf die Attacke von Pat McAfee in der vergangenen Woche.
 

K1abauter

World Champion
Ich verstehe das Problem nicht an Tänzerinnen...
Wenn Wrestlerinnen da jetzt auf ihr Aussehen reduziert würden, könnte ich den Aufschrei verstehen. Aber was ist an normalen Tänzerinnen so schlecht?
 

Sayumi

Midcard
Ich verstehe das Problem nicht an Tänzerinnen...
Wenn Wrestlerinnen da jetzt auf ihr Aussehen reduziert würden, könnte ich den Aufschrei verstehen. Aber was ist an normalen Tänzerinnen so schlecht?
Ist auch etwas was ich nicht verstehe. Sie werden ja nicht gezwungen den Tanz als Hobby oder Beruf zu verfolgen. Man sollte sich auch Mal fragen, ob Frauen nicht vielleicht sogar Spaß haben zu tanzen, Röcke zu tragen oder high heels. Nein ich persönlich mag High Heels optisch gar nicht aber man sollte das der jeweiligen Frau individuell überlassen was sie tragen oder beruflich und in ihrer Freizeit tun will. Und für diese ist es doch eine tolle Chance auf der TV Bühne der wwe oder aew aufzutreten.
Warum spricht man ihnen das ab? Ich verstehe es nicht.
 

SammyJankis

Undercard
Ist auch etwas was ich nicht verstehe. Sie werden ja nicht gezwungen den Tanz als Hobby oder Beruf zu verfolgen. Man sollte sich auch Mal fragen, ob Frauen nicht vielleicht sogar Spaß haben zu tanzen, Röcke zu tragen oder high heels. Nein ich persönlich mag High Heels optisch gar nicht aber man sollte das der jeweiligen Frau individuell überlassen was sie tragen oder beruflich und in ihrer Freizeit tun will. Und für diese ist es doch eine tolle Chance auf der TV Bühne der wwe oder aew aufzutreten.
Warum spricht man ihnen das ab? Ich verstehe es nicht.
Vorab: Habe das Segment nicht gesehen.

Die Frage, die sich mir und sicher auch vielen anderen Leuten stellt, die das Produkt kritisieren, ist, was das Ganze mit dem Produkt zu tun hat. Was ist der Sinn, in dieser Szene diese Damen zu zeigen? Ist so ähnlich wie mit Werbung für Random-Produkte, bei denen mit (halb)nackten Frauen geworben wird? Ist das dann der Logik nach auch eine "tolle Chance sich zu präsentieren"? Zumal es irgendwie so klingt, als wäre es ganz normal, dass Frauen in Unterhaltungsformaten nun mal einfach so dargestellt werden.

Versteh mich nicht falsch. Frauen dürfen tun und lassen, was sie wollen. Und ganz ehrlich, Tanzen, Cheerleading, etc. ist Sport und zu respektieren, ich kann das nicht. Aber nur, weil es Frauen gibt, die es okay finden, als Tänzerinnen bei der WWE dargestellt zu werden ohne, dass es Einfluss auf die Story hat, heißt es nicht, dass diese Art der Darstellung von Frauen kein Problem in der Gesellschaft ist.
 

SilverBullet

Berkshire Hathaway
Frauen als Deko benutzen ist schon nicht mehr so zeitgemäß... Dass es welche gibt die das gerne freiwillig machen naja, sagt schon einiges über die aus. Wobei die das bei wwe ja vllt machen mussten kp was das für welche waren.
 

SammyJankis

Undercard
Frauen als Deko benutzen ist schon nicht mehr so zeitgemäß... Dass es welche gibt die das gerne freiwillig machen naja, sagt schon einiges über die aus. Wobei die das bei wwe ja vllt machen mussten kp was das für welche waren.
Naja, wer kennt denn die Hintergrundgeschichten dieser Damen. Wenn du im Schauspielgewerbe tätig bist und die Rollen ausbleiben, kommst du vielleicht mal an den Punkt, an dem du die Wahl zwischen einem solchen Job und Arbeitslosigkeit hast. Wem will man an dieser Stelle einen Vorwurf machen?
 

ChrisB

Upper Card
Die Frage, die sich mir und sicher auch vielen anderen Leuten stellt, die das Produkt kritisieren, ist, was das Ganze mit dem Produkt zu tun hat. Was ist der Sinn, in dieser Szene diese Damen zu zeigen? Ist so ähnlich wie mit Werbung für Random-Produkte, bei denen mit (halb)nackten Frauen geworben wird? Ist das dann der Logik nach auch eine "tolle Chance sich zu präsentieren"? Zumal es irgendwie so klingt, als wäre es ganz normal, dass Frauen in Unterhaltungsformaten nun mal einfach so dargestellt werden.

Versteh mich nicht falsch. Frauen dürfen tun und lassen, was sie wollen. Und ganz ehrlich, Tanzen, Cheerleading, etc. ist Sport und zu respektieren, ich kann das nicht. Aber nur, weil es Frauen gibt, die es okay finden, als Tänzerinnen bei der WWE dargestellt zu werden ohne, dass es Einfluss auf die Story hat, heißt es nicht, dass diese Art der Darstellung von Frauen kein Problem in der Gesellschaft ist.
Ich stelle mir ehrlich gesagt auch manchmal die Frage, wie ich (als Mann) mit solchen Dingen umgehen sollte. Einerseits stimme ich zu, dass so eine Darstellung Frauen doch sehr auf ihr Äußeres reduziert. (Gleiches gab es auch bei AEW als man Frauen im Bikini beim Bash at the Beach in der Halle sitzen hatte.) Wie von dir angesprochen gibt es auch in der Werbung ähnliche Phänomene.
Wie du auch schreibst, sollte aber auch jede Frau selbst entscheiden können wie sie sich zeigt oder darstellt. Ein Blick auf Instagram reicht ja auch um zu erkennen, dass sich viele Frauen freiwillig und gerne auch leichtbegleitet präsentieren.

Vielleicht müsste man dann dahin kommen eben jede Frau als Individum zu sehen. Weil Frau A sich so zeigt, heißt das nicht dass es Frau B auch so macht, oder dass es eben auch Frau C gar nicht gefällt. Wir sollten vielleicht davon weg kommen Menschen aufgrund gemeinsamer Eigenschaften (Geschlecht, Hautfarbe, Herkunft usw.) immer in einen Topf zu werfen.
 

WomanEmpire279

Upper Card
Naja, die Männer (Worker) sind ja auch fast alle ziemlich nackig...;)von Berufswegen. Und die Workerinnen auch. Und bei Tänzerinnen wird sich wiedermal aufgeregt? In so ziemlich jedem Musikvideo sind halbnackte Tänzerinnen nette Deko. Da ist doch heutzutage nix mehr dabei. Tänzerin ist halt auch ein Beruf, für den die Ladies bezahlt werden. Und der erfordert eben auch besondere Arbeitskleidung. So what?!🤷‍♀️
 

Silentpfluecker

Pseudo-Wrestlingphilosoph
Teammitglied
So warf man WWE vor, hier in alte Verhaltensmuster zurückzufallen und Frauen eher als sexy Blickfang einzusetzen
Das war natürlich der Sinn des Ganzen. Ein wenig Attitude-Era, aber bitte glattgebügelt. Alleine deswegen wird das nicht klappen können, weil Vince immer noch Mainstream- und Kinderfernsehen machen will.
 

K-M

Hall of Fame
Naja ich verstehe RAW Undergrounds Darstellung so, als dass es wie eine dieser schmuddeligen Erablissements ist, bei denen es Köpfe mit wenigen Regeln gibt, die so als wirklicher Kampfsport zugelassen werden, und bei solchen Läden ist es, zumindest wenn man das Klischee bedienen will, doch völlig normal, dass da ein paar Frauen sind. Eine Serie, die wine Szene in solch einem Laden zeigen, würde keiner so aufschrecken.
 

Sun of a gun

Undercard
Wir können es auch als Vorurteile gegen Männer bezeichnen. Jeder Mann steht auf halbnackte junge Mädels die toll aussehen und sich vor einen räkeln.
Wir haben hier einen Fight Club. Das Publikum sind zum groß Teil Männer. Diese Männer sollen zwischen den Kämpfen animiert werden. Sei es zum in Stimmung bleiben, sei es um den Konsum und die Wetten zu fördern. Natürlich müssen das Tänzerinnen dabei sein.
Bei einen Frauen Abend haben wir ja dann Stripper dafür da, immerhin stehen Mädels ja auch auf knackige Kerle. Bei einen weibliche Publikum sollten, dann halt gut aussehende Männer tanzen. Und um keinen zu diskriminieren, oder mehr zu diskriminieren als andere, schickt man ein gemischtes Chearleader Team hin, um Stimmung zu machen. Wobei die Frage ist, ob die Kopie von Lucha underground braucht?
 

SammyJankis

Undercard
Naja, die Männer (Worker) sind ja auch fast alle ziemlich nackig...;)von Berufswegen. Und die Workerinnen auch. Und bei Tänzerinnen wird sich wiedermal aufgeregt? In so ziemlich jedem Musikvideo sind halbnackte Tänzerinnen nette Deko. Da ist doch heutzutage nix mehr dabei. Tänzerin ist halt auch ein Beruf, für den die Ladies bezahlt werden. Und der erfordert eben auch besondere Arbeitskleidung. So what?!🤷‍♀️
Wusste gar nicht, dass man nur halbnackt tanzen kann?
 

TheUnderground

W-I Tippspiel-König 2019
Das Konzept halt. Ich sag nicht das es 1-1 kopiert ist, aber auf mich irgendwie wie eine billige Kopie wirkt.
Lucha Underground war eine Untergrund Wrestling Show mit vielen Lucha Libre Wrestlern mit richtigen Wrestling Matches und einem korrupten Besitzer, der immer dafür sorgen wollte, dass es genau so läuft wie es sein sollte. Zusätzlich war auch immer noch normales Publikum vor Ort und es waren übernatürliche Charaktere dabei (ein Drache, ein Phoenix, Leute sind wieder auferstanden, etc.).

Raw Underground ist ein Fight Club, wo einige Wrestler gegen unbekannte Personen in einem Kampf antreten, der glaube ich noch nicht einmal länger als eine Minuten ging, welche von Shane McMahon veranstaltet wird, dieser hat es bisher aber nur moderiert. Hier gibt es kein normales Publikum, sondern Personen um den Ring, die zu jeder Zeit ebenfalls kämpfen könnte und es spielt sich im normalen WWE Universum mit normalen Wrestlern ohne übernatürliche Fähigkeiten ab.

Sehe daher abgesehen vom Namen keine wirklichen Ähnlichkeiten.
 

BAT

Undercard
na und das Konzept hat doch einen Namen:
Extreme Exposé
kam bei ECW immer gut an die Highlightclips auf youtube sind leider in der Qualität der frühen 2000
 

SammyJankis

Undercard
Wo hab ich denn gesagt, dass man NUR halbnackt tanzen kann? Man (und frau) kann gerne auch mehr anhaben (oder weniger), ganz wie's beliebt. Jeder wie er mag.😊
Ich habe deine Aussage " Tänzerin ist halt auch ein Beruf, für den die Ladies bezahlt werden. Und der erfordert eben auch besondere Arbeitskleidung." so interpretiert, dass du unter besonderer Arbeitskleidung leicht bekleidet verstehst. Es tut mir leid, falls ich mit dieser Interpretation daneben lag.

Wie gesagt, habe das Segment nicht gesehen, dementsprechend kann ich nicht sagen, wie viel oder wenig die Frauen anhatten. Die Frage, die sich stellt, ist nicht, ob die Frauen freiwillig so wenig anhatten. Das hoffe ich und ich gehe auch davon aus. Die spannende Frage ist, ob es auch okay gewesen wäre, wenn die Frauen hochgeschlossen getanzt hätten? Glaubst du, dass man so etwas zu Gesicht bekommen würde? Frauen, die hochgeschlossen tanzen? Ich nicht. Und deswegen geht es vielleicht gar nicht ums Tanzen an sich, sondern um die Darstellung der Tänzerinnen.

Mal ein Beispiel aus einer anderen Sportart, welches gut zu dieser Diskussion passt. Im Beachvolleyball gab es eine Bekleidungsregel für Frauen, dass die getragenen Hosen an den Hüftseite nur eine gewisse Breite haben durften. Das wurde abgeschafft. An den Klamotten hat sich nichts geändert, weil viele/alle Beachvolleyballerinnen die Hosen als praktisch empfinden bei der Ausübung des Sports. Danach gab es viele Kommentare a la "Siehst du, die Frauen machen das freiwillig." Aber darum geht es überhaupt nicht. Es geht um die Freiheit, dass die Frauen es auch anders machen könnten und da lag vorher das Problem.
 

Buwistick

Hall of Fame
Das war natürlich der Sinn des Ganzen. Ein wenig Attitude-Era, aber bitte glattgebügelt. Alleine deswegen wird das nicht klappen können, weil Vince immer noch Mainstream- und Kinderfernsehen machen will.
Naja, es hostet halt weiterhin ein McMahon die Show, der wie du sagst beides sein will, eckig und kantig sowie glattgebügelt. Vielleicht sollte Al Bundy in der Nacktbar ein Gegenprodukt anbieten!? Das wäre wenigstens nur eckig und kantig....und die Mädels wären wenigstens auch mal richtig nackt!! 😂😂
 

K1abauter

World Champion
Mal ein Beispiel aus einer anderen Sportart, welches gut zu dieser Diskussion passt.
Ist halt die Frage, ob das Beispiel wirklich so passend ist. Man muss hier halt auch berücksichtigen welche Arbeitsleistung von den einzelnen Personen angeboten wird. Bei den Volleyballerinnen ist das sicherlich die sportliche Leistung. Bei einem Bauarbeiter seine Muskelkraft etc.

Was ist denn die angebotene Arbeitsleistung einer Berufstänzerin in diesem Feld (Nachtclubs und Co.) ist das wirklich nur die reine Darbietung eines Tanzes, oder nicht vielmehr auch das Anregen der Kunden zum längeren Verweilen, zum Konsum etc.pp.

Denn wenn das so ist (und es gibt m.E. gute Gründe zu behaupten, ja, das ist so, ebenso wie es Gründe gibt zu sagen nein, so ist das nicht!) dann stellt sich die Frage, ob da nicht schlicht dann von einer Person, die nicht in aufreizender Kleidung tanzen will das Jobprofil nicht erfüllt wird, ähnlich, wie wenn die Volleyball-Spielerin gar kein Volleyball könnte, oder ein Metzger keine Tiere töten möchte oder ein Bauarbeiter ein Spargel-Tarzan ist, der nicht mal 'nen Hammer halten kann.
Im Vergleich dazu sind die Hosen bei Volleyballspielerinnen ja nur eine Nebensache. Die Hose verändert nicht die Fähigkeit Volleyball spielen zu können.

Und das ist dann halt die Frage muss ein Metzger die Freiheit haben auf das Töten von Tieren verzichten zu können? Muss ein Bauarbeiter die Freiheit haben sich nicht körperlich anstrengen zu müssen? Muss ein Wrestler die Freiheit haben keine Bumps nehmen zu müssen? Freiheit schön und gut, aber es gibt halt auch eine Grenze zwischen Freiheit beim "Wie" der Jobausübung und einem schlichten nicht (mehr) erfüllen des Berufsbildes.
 
Oben