Puro Newsblock: Bushi schwer verletzt - Erste Abo-Zahlen von New Japan World - Finale Wrestle Kingdom Card - Finale The Final Gate 2014 Card - Muto ve

ZackAttack

Administrator
Teammitglied
NJPW

Die letzten Ergebnisse der „Road to Tokyo Dome“ findet ihr HIER!

Großer Schock bei einer „Road to Tokyo Dome“ Show von New Japan am vergangenen Wochenende. Bei einer eigentlich harmlosen Aktion verletzte sich der Japaner Bushi so schwer am Nacken, dass er nach aktuellen Meldungen mindestens 6 Monate ausfallen wird. Das ganze passierte, als Bushi vom Top Rope sprang und sich dann abrollen wollte, nachdem sein Gegner zeitnah aus dem Weg gegangen ist. Er blieb augenblicklich liegen und musste nach dem Match mit Halskrause und auf einer Trage aus der Halle gebracht werden.

Die genaue Diagnose lautet auf eine Epidural Hämorrhagie (Eine Art epidurale Hirnblutung), Bruch des zwölften Brustwirbels sowie einer Rückenmarkserschütterung. Dass Bushi seine Karriere überhaupt wird fortsetzen können grenzt an ein Wunder, er hätte mit diesen Verletzungen auch sehr gut querschnittsgelähmt sein können.

Ein Video der Aktion könnt ihr euch hier ansehen: KLICK!


In den vergangenen Ausgaben des Newsblocks berichteten wir immer wieder über New Japan World und welche Zahlen aktuell zum neuen Wrestling-Network im Internet kursieren. Die Promotion veröffentlichte nun aber zum ersten Mal offizielle Zahlen, die manchen möglicherweise doch ernüchtern. Insgesamt 10.000 Abos habe man bis jetzt an den Mann gebracht, die Zielmarke von 30.000 im ersten Jahr ist damit aber immer noch sehr realistisch. Daraus ergibt sich für die Promotion ein Einkommen von rund 1,2 Millionen Yen, umgerechnet rund 8.170€. Für eine Wrestlingcompany mit großen Zielen wohl eher Peanuts und ein deutliches Zeichen, dass dieses Projekt auf einer langfristigen Basis ausgelegt ist.

Zum Vergleich, der Partner TV Asahi hatte zuletzt öffentlich mit bis zu 40.000 Abonnenten bis zur Wrestle Kingdom Show am 4. Januar kokettiert, nimmt man sogar ältere PPVs die gestreamt wurden, muss man bisher noch ein bisschen mehr enttäuscht sein. Beim ersten Online gestreamten PPV in 2012 hatte man mit wenig Werbung rund 25.000 Leute erreicht, bei Nummer 2 waren es dann immerhin schon knappe 50.000. Als kleine Randnotiz sei hier noch erwähnt, dass die Zusammenarbeit mit Samurai! TV mit dem Start des Networks nicht komplett beendet ist, ausgewählte Shows wie die am 5. Januar oder auch die Fantastica Mania Tour werden weiterhin über Samurai! ausgestrahlt.

Am besten sollen aktuell übrigens die Dokumentationen laufen, momentan gibt es derer zwei, die sich mit den Karrieren von Hiroshi Tanahashi und Kazuchika Okada befassen.


Mit dem kommenden Jahr will man die internationale Vermarktung noch weiter vorantreiben. Ein weiterer Schritt neben New Japan World wird sein, die Schriftzüge auf dem Merchandise in Zukunft in Englisch abzudrucken. Nachdem die englischsprachigen Shirts wie die des Bullet Club im abgelaufenen Jahr wahre Kassenschlager waren, will man dies nun komplett umstellen, auch weil viele Japaner wohl finden, dass die Schriftzüge in Englisch einfach cooler wirken.


Unterdessen verkündete die Promotion nun auch die finale Card für Wrestle Kingdom. Die noch freien Plätze im Team Yano vs. Suzuki-gun Match wurden allesamt durch Athleten von Pro Wrestling NOAH aufgefüllt, prominentester Teilnehmer dürfte da ohne Frage GHC Heavyweight Champion Naomichi Marufuji sein. Außerdem wurde nochmal bestätigt, dass der New Japan Rumble nicht beim PPV zu sehen sein wird, die Teilnehmer sind bis zum Tag des Events auch ein großes Geheimnis.

NJPW „Wrestle Kingdom 9“
Ort: Tokyo Dome in Tokio, Japan
Datum: Sonntag, 4. Januar 2015

Dark Match
New Japan Rumble
??? vs. ??? vs. ????????????????????????????????

IWGP Jr. Heavyweight Tag Team Championship
4 Way Tag Team Match
reDRagon (Kyle O’Reilly & Bobby Fish) (c) vs. Forever Hooligans (Alex Koslov & Rocky Romero) vs. Time Splitters (Alex Shelley & KUSHIDA) vs. The Young Bucks (Nick & Matt Jackson)

6 Man Tag Team Match
Bullet Club (Jeff Jarrett, Bad Luck Fale & Yujiro Takahashi) vs. Hiroyoshi Tenzan, Satoshi Kojima & Tomoaki Honma

8 Man Tag Team Match
Toru Yano, Naomichi Marufuji, Shane Haste & Mikey Nicholls vs. Suzuki-gun (Davey Boy Smith Jr. & Lance Archer & Shelton Benjamin & Takashi Iizuka)

Singles Match
Kann nur durch KO, Submission oder Referee Stoppage beendet werden
Minoru Suzuki vs. Kazushi Sakuraba

NEVER Openweight Championship
Singles Match
Tomohiro Ishii (c) vs. Togi Makabe

IWGP Jr. Heavyweight Championship
Singles Match
Ryusuke Taguchi (c) vs. Kenny Omega

IWGP Tag Team Championship
Tag Team Match
Bullet Club (Doc Gallows & Karl Anderson) (c) vs. Meiyu Tag (Hirooki Goto & Katsuyori Shibata)

Singles Match
AJ Styles vs. Tetsuya Naito

IWGP Intercontinental Championship
Singles Match
Shinsuke Nakamura (c) vs. Kota Ibushi

IWGP Heavyweight Championship
Singles Match
Hiroshi Tanahashi (c) vs. Kazuchika Okada


Dragon Gate

Die finale Show des Jahres findet mit „The Final Gate 2014“ am kommenden Samstag statt, bis zur nächsten großen Show werden anschließend praktisch 4 Monate ins Land gehen, ehe mit „Memorial Gate“ wieder eine wirkliche Großveranstaltung ausgetragen wird.

U-T feierte am 21. Dezember bei der Show in Nagoya, seiner Heimatstadt, sein Comeback nach einer fast viermonatigen Verletzungspause. Er zog sich seinerzeit einen Kieferbruch zu. Die Ergebnisse der Shows findet ihr HIER!

Hier nochmal die aktuelle Card für „The Final Gate 2014“:

Dragon Gate „The Final Gate 2014“
Ort: Fukuoka Kokusai Center in Fukuoka, Japan
Datum: 28. Dezember 2014


6 Man Tag Team Match
Jimmy Kagetora, Jimmy Kanda & Mr. Quu Quu Tanizaki Naoki Toyonaka Dolphin vs. Yuga Hayashi, "Hollywood" Stalker Ichikawa & "Mr. High Tension" Kotoka

Tag Team Match
U-T & Yosuke♡Santa Maria vs. Don Fujii & Mondai Ryu

Open the Brave Gate Championship
Singles Match
Flamita (c) vs. Punch Tominaga

6 Man Tag Team Match
CIMA, K-ness & Gamma vs. Masato Yoshino, Akira Tozawa & Shachihoko BOY

Open the Triangle Gate Championship
6 Man Tag Team Match
Ryo “Jimmy” Genki Horiguchi H.A.Gee.Mee!! & Jimmy Susumu (c) vs. Masaaki Mochizuki, Dragon Kid & Big R Shimizu

Open the Twin Gate Championship
Tag Team Match
T-Hawk & Eita (c) vs. YAMATO & Cyber Kong

Open the Dream Gate Championship
Singles Match
BxB Hulk (c) vs. Shingo Takagi


Wrestle-1

Die große Show zum Jahresende fand am vergangenen Montag statt und bot mit dem Main Event um den Wrestle-1 Championship zwischen Keiji Muto und seinem ehemaligen Schüler Sanada großen Zündstoff. Im Vorfeld wurde viel darüber spekuliert, dass Sanada hier den Titel gewinnen und damit endlich den seit Monaten geplanten großen Sieg über seinen Mentor erhalten wird. Am Ende kam es anders und Muto setzte sich nach etwas mehr als 21 Minuten via Submission im Figure Four Leglock durch. Warum man sich am Ende so entschied und wie Mutoh heutzutage überhaupt noch 20 Minuten in einem Singles Match stehen kann, bleibt abzuwarten. In jedem Fall war dies die erste erfolgreiche Titelverteidigung für die Legende und damit auch für den Titel selbst!

Die Tag Team Titles blieben ebenfalls bei ihren Besitzern, Masayuki Kono & Tajiri scheiterten beim Versuch, die Belts von Kaz Hayashi & Shuji Kondo zu gewinnen. Die kompletten Ergebnisse findet ihr HIER!


Sonstige

DDT, die Promotion mit ihrem ganz eigenen Stil schaffte es am vergangenen Montag die Korakuen Hall mit 2.014 Fans restlos auszuverkaufen. Im Main Event verteidigte HARASHIMA seinen KO-D Openweight Title erfolgreich gegen Shigehiro Irie. Dennoch konnten die Fans im Rahmen der Show einen Titelwechsel bestaunen, Gummipuppe Yoshihiko holte sich zum insgesamt 6.ten Mal den Iron Man Heavymetalweight Championship.

Die Ergebnisse der kleineren Shows findet ihr wie immer HIER!

Die letzten Ergebnisse von All Japan Pro Wrestling gibt’s HIER!
 

StableGuy

Moderator
Teammitglied
Die Sache mit BUSHI klingt überhaupt nicht gut und man kann schon sehen, dass er nicht gut aufkommt, aber es hat im ersten Augenblick natürlich nicht den Impact einer Tatsu-Verletzung etc. Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass er schnell wieder auf die Beine kommt und wir ihn wieder im Ring sehen können!

Und Marufuji bei Wrestle-Kingdom hätte ich so nicht erwartet und im Match mit Yano ist er zwar ein bisschen verschwendet, aber dennoch sehr schön ihn bei der Show zu sehen.

Und Mutoh ist schon ein Sack. Entweder er ist selbstgeiler als ich dachte oder einfach nur blöd. Dachte ursprünglich, dass sein Titelgewinn nur dazu da ist, um Sanada endültig over zu bringen und ihm den großen Sieg und den Titelgewinn gegen ihn zu geben, aber da hab ich mich wohl vorerst getäuscht!
 

Spear

Wrestling Legende
Die Sache mit BUSHI klingt überhaupt nicht gut und man kann schon sehen, dass er nicht gut aufkommt, aber es hat im ersten Augenblick natürlich nicht den Impact einer Tatsu-Verletzung etc. Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass er schnell wieder auf die Beine kommt und wir ihn wieder im Ring sehen können!

Und Marufuji bei Wrestle-Kingdom hätte ich so nicht erwartet und im Match mit Yano ist er zwar ein bisschen verschwendet, aber dennoch sehr schön ihn bei der Show zu sehen.

Und Mutoh ist schon ein Sack. Entweder er ist selbstgeiler als ich dachte oder einfach nur blöd. Dachte ursprünglich, dass sein Titelgewinn nur dazu da ist, um Sanada endültig over zu bringen und ihm den großen Sieg und den Titelgewinn gegen ihn zu geben, aber da hab ich mich wohl vorerst getäuscht!
Ich gehe mal stark davon aus, dass dieses Marufuji Match nur der Anfang von etwas größerem ist und wir die NOAH Wrestler in diesem Jahr noch öfters bei NJPW sehen werden und dann wahrscheinlich auch bedeutsameren Matches.

Vielleicht ist Mutoh auch darauf gekommen, dass schon drei Titelträger bei gerade mal drei Titelmatches dem Titel jeglichen Wert nehmen würden. Bei mir schleicht sich irgendwie das Gefühl, dass langfristige Planung nicht gerade die Stärke von Wrestle 1 ist. Denn ein Titelgewinn von Kono, der den Titel gleich völlig sinnlos bei der ersten Gelegenheit verliert, und der angedeutete Aufbau des Sanadas zum Aushängeschild der Promotion, der dann aber doch nicht das entscheidende Match gewinnt, erweckt nicht gerade den allerbesten Eindruck.

Die Sache mit BUSHI hört sich natürlich sehr schlimm an. Für NJPW natürlich kein großer Verlust, aber so etwas wünscht man einfach niemandem.

DDT ist awesome. Freut mich sehr, dass die Puppe nun wieder Iron Man Heavymetalweight Champion ist, was übrigens die Iron Man Heavymetalweight Championship selber auch schon mal war. Für mich der beste Comedy Title ever. :D

Freut mich, dass U-T back ist.:)
 

StableGuy

Moderator
Teammitglied
Ich gehe mal stark davon aus, dass dieses Marufuji Match nur der Anfang von etwas größerem ist und wir die NOAH Wrestler in diesem Jahr noch öfters bei NJPW sehen werden und dann wahrscheinlich auch bedeutsameren Matches.

Vielleicht ist Mutoh auch darauf gekommen, dass schon drei Titelträger bei gerade mal drei Titelmatches dem Titel jeglichen Wert nehmen würden. Bei mir schleicht sich irgendwie das Gefühl, dass langfristige Planung nicht gerade die Stärke von Wrestle 1 ist. Denn ein Titelgewinn von Kono, der den Titel gleich völlig sinnlos bei der ersten Gelegenheit verliert, und der angedeutete Aufbau des Sanadas zum Aushängeschild der Promotion, der dann aber doch nicht das entscheidende Match gewinnt, erweckt nicht gerade den allerbesten Eindruck.

Die Sache mit BUSHI hört sich natürlich sehr schlimm an. Für NJPW natürlich kein großer Verlust, aber so etwas wünscht man einfach niemandem.

DDT ist awesome. Freut mich sehr, dass die Puppe nun wieder Iron Man Heavymetalweight Champion ist, was übrigens die Iron Man Heavymetalweight Championship selber auch schon mal war. Für mich der beste Comedy Title ever. :D

Freut mich, dass U-T back ist.:)
Das wäre natürlich verdammt gut, wenn man Marufuji jetzt öfter bei NJPW sehen könnte!

Und du hast mit deiner Aussage zu Mutoh und Wrestle-1 sicherlich recht, aber dennoch hätte ich jetzt lieber Sanada mit dem Titel und einem starken Run gesehen! :)

Und gut, dass du's sagst..hätte ich beinahe vergessen! Yoshihiko..:yes:
 

Paul

Main Event
Die Zahlen fürs Network klingen genauso schlecht wie die für das WWE Network.
Solche Internet-Sender werden wohl noch lange brauchen bis sie akzeptiert werden.
 
Oben