Puroresu-Review-Thread

YASU

Main Event
@JME
Naja, irgendwie verstehe dich jetzt überhaupt nicht.
Für mich wirkt es einfach so, als wenn du einfach nichts mit Puroresu oder auch mit Japan überhaupt anfangen möchtest und scheinbar aufgrund der PWG Kritik, ein sehr gutes aktuelles NJPW Match mit fragwürdigen Argumentationen schlecht machen zu wollen.
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
@JME
Naja, irgendwie verstehe dich jetzt überhaupt nicht.
Für mich wirkt es einfach so, als wenn du einfach nichts mit Puroresu oder auch mit Japan überhaupt anfangen möchtest und scheinbar aufgrund der PWG Kritik, ein sehr gutes aktuelles NJPW Match mit fragwürdigen Argumentationen schlecht machen zu wollen.
1.) Jup...Ein paar Hintergedanken spielten da durchaus mit rein, hab ich nie verheimlicht. Genausowenig das ich mit Puro und Lucha nicht sooo viel anfangen kann. Ich schau mir dort die Matches an die außerordentlich gelobt werden, dass war es dann aber auch.

2.) Aber, nein, ich fand nicht das das Match ein Klassiker war. Und das muss es sein wenn es 5 oder 4 3/4 Sterne bekommt. Es war für mich Prädikat "gut", 3 1/2 Sterne. (Über 1/4 mehr oder weniger kann man immer streiten, von mir aus also auch 3 3/4! Hättet ihr gesagt dahinter steckt ne Storyline wären auch 4 drin gewesen) Mehr würde es von mir nicht geben, und das hat nichts mit PWG oder ähnlichem zu tun.^^
 
Zuletzt bearbeitet:

The Fabi

Tommys Ehefrau
So, da es in Bezug auf diesem Match so eine Diskussion gab, hab ich mir es auch mal angesehen. Ich muss sagen, ***** ist ein bisschen übertrieben. Ich fand das Match am Anfang stink langweilig (Da hilft auch das rumgeschreie der Kommentatoren nichts, die mir wirklich ein Ohr abgekaut haben :D ). In der Mitte gab es dann einige flotte Submission Manöver, die mich (endlich) aufhorchen ließen. Das Ende geht auch in Ordnung, daherwürde ich dem Match wohl, aufgrund der sehr schwachen Anfangsphase, die sehr lange ging und dazu noch nahezu ohne Tempo abgehalten wurde, würde ich hier etwas unter **** gehen. Ich denke ***3/4 geht in Ordnung.

Dann möchte ich noch, so als neutraler Beobachter hinzufügen, dass diese Diskussion definitiv in die falsche Richtung gegangen ist. Bei PWG haben WIR (ich zähle mich bei dieser Aktion bei PWG einfach mal mit :D ) so ziemlich das gleich abgezogen wie JME hier. Im Prinzip helfen ja solche Disskusionen den jewieligen Bereichen, dass aussenstehenden Leser sich evtl. auch eine Meinung bilden wollen und sich das match angucken, was evtl. dazu führt, dass er dort hängenbleibt. Das dürfte doch im Interesse von euch & W-I sein. Zwar hat JME einen schärferen Ton gehabt, aber bei PWG war es andersrum. Man kann sagen: abhaken, jeder hat seine Meinung und fertig. Außerdem denke ich, dass es im jeden Bereich auch mal schlechte Kritiken bzw. nicht so gute geben darf. Immernur die Fanboys der Bereiche zu lesen ist doch auf Dauer langweilig :D
 

YASU

Main Event
2.) Aber, nein, ich fand nicht das das Match ein Klassiker war. Und das muss es sein wenn es 5 oder 4 3/4 Sterne bekommt. Es war für mich Prädikat "gut", 3 1/2 Sterne. (Über 1/4 mehr oder weniger kann man immer streiten, von mir aus also auch 3 3/4! Hättet ihr gesagt dahinter steckt ne Storyline wären auch 4 drin gewesen) Mehr würde es von mir nicht geben, und das hat nichts mit PWG oder ähnlichem zu tun.^^
1) So hört sich das doch gleich verständlicher an.
2) Je nachdem wie man Storylines interpretiert. Ich kann dir aber sagen, dass es eine Vorgeschichte gab, nämlich, die das Suzuki bereits während Tanahashi's letzter Titelregentschaft ein Titelmatch im Tokyo Dome bestritt. Hierbei konnte sich Tanahashi allerdings durchsetzen und brach somit den IWGP Heavyweight Championship Titelverteidigungsrekord mit seiner 11. Verteidigung. Im G1 Climax Turnier traten die Beiden allerdings wieder aufeinander und hier war es Suzuki der einen Sieg gegen den amtierenden Champion im G1 Climax Turniermatch erlangte und von diesem Sieg angespornt forderte Suzuki dann auch seine zweite Chance.
Das wäre wohl das Gröbste, mit einem besseren Sprachverständnis könnte, hätte man wohl noch mehr darüber schreiben können oder auch wenn man noch auf die Karrieren der Beteiligten eingehen würde.
 

MaxCady

Midcard
Sehe das im Prinzip genau wie TheFabi, allerdings sehe ich den Verlauf der Diskussion nicht so kritisch. Gut, am Ende wurde es etwas polemisch und wirkte mehr wie "Bäh, wie kannst du das nur schlecht finden". Tut er nun mal, andere eben nicht. JMEs Begründung lasen sich teilweise allerdings mehr wie eine Art "Rache" für die vorgebrachte Kritik am Threemendous III-Main Event, was ich etwas albern finde, vor allen Dingen wirkte seine Argumentation in meinen Augen an einigen Stellen wirklich aufgesetzt und etwas löcherig, was sie für mich leider etwas schwächlich darstehen ließ.
 

MaxCady

Midcard
Shinya Hashimoto/Yuji Nagata vs. Mitusharu Misawa/Jun Akiyama von ZERO-ONE Truth Century Creation vom 02.03.2001
Hier herrschte Krieg, wunderbare Intensität, vier Männer, die nicht nur wrestlerisch, sondern auch von der schauspielerischen Darbietung unfassbar gut sind. Grandiose Matchstory, geniale Stimmung, leider kam das Ende doch etwas abrupt, was das Match in der Bewertung doch auch etwas nach unten drückt. Ansonsten aber hervorragendes Storytelling und ein doch ziemlicher cooler Post-Match-Brawl (****).
Sollte man sich durchaus mal angucken, wenn man auf stiffe, intensive Matches steht.
 

Spear

wrestling-infos.de Veteran
NJPW Power Struggle 2012

Forever Hooligans (Alex Koslov & Rocky Romero) (c) vs. Time Splitters (Alex Shelley & KUSHIDA)

Das war doch gleich mal ein richtig starker Einstieg in die Show. Ich muss sagen, dass sich die Time Splitters langsam zu eines meiner Lieblings Tag Teams entwickeln und würde sie auch nicht als viel schlechter als die Motor City Machine Guns einstufen. Das ist wirklich tolles Tag Team Wrestling, was die beiden zeigen.

***3/4

CHAOS (Jado, Takashi Iizuka, Tomohiro Ishii, Toru Yano & YOSHI-HASHI) vs. Captain New Japan, Jushin Thunder Liger, Manabu Nakanishi, Negro Casas & Tiger Mask

Das war ein solides Match mit ein paar guten Aktionen. Es war nicht schlecht, aber auch nichts besonderes.

**3/4

Suzuki-gun (Minoru Suzuki & Taichi) vs. Ryusuke Taguchi & Yuji Nagata

Gutes Match, welches gerne noch ein paar Minuten länger hätte gehen können.

***

Killer Elite Squad (Davey Boy Smith Jr. & Lance Archer) (c) vs. TenKoji (Hiroyoshi Tenzan & Satoshi Kojima)


Das Match gefiel mir ganz gut und ist für mich das bis jetzt zweitbeste Match des Events gewesen. Ich muss sagen, dass mir das Team David Hart Smith und Vance Archer besser gefällt, als ich anfangs vermutet habe.

***1/4

Low Ki (c) vs. Prince Devitt

Dieses Match fand ich richtig awesome und zwar von Anfang bis Ende. Ich sehe Low Ki immer wieder gerne im Ring, da er ein Garant für tolle Matches ist, was sich hier wieder einmal zeigte. Das Match gefiel mir sogar besser als der Opener und ist daher das bis jetzt stärkste Match der Veranstaltung.

****

Laughter7 (Katsuyori Shibata & Kazushi Sakuraba) vs. Togi Makabe & Wataru Inoue

Match war ziemlich kurz und ist daher ziemlich schlecht zu bewerten.

**

Hirooki Goto vs. Kazuchika Okada

Von diesem Match habe ich mir sehr viel versprochen, doch am Ende war es eine große Enttäuschung. Die erste Hälfte fand ich ziemlich langweilig. Zum Glück konnte aber die Schlussphase sehr überzeugen und das Match noch einigermaßen retten.

**3/4

Shinsuke Nakamura (c) vs. Karl Anderson

Da gefiel mir dieses Match schon um einiges besser. Karl Anderson gehört bei NJPW mittlerweile zu meinen Lieblingswrestlern und hier zeigte er wieder wieso. Das war ein richtig tolles Match der beiden. Für mich das bis jetzt zweitbeste Match von Power Struggle. Nur Low Ki vs Devitt gefiel mir etwas besser.

***3/4

Hiroshi Tanahashi (c) vs. Yujiro Takahashi


Wie fast jedes Tanahashi Match war auch dieses wieder herausragend, auch wenn es nicht an seine Matches gegen Okada und Suzuki rankommt, aber das ist auch nur sehr schwer zu schaffen. Ganz klar Match of the Night und sollte man sich auf jeden Fall ansehen, aber das kann man mittlerweile bei jedem NJPW Main Event sagen.

****1/2

Fazit:
Wieder einmal sehr starke Show, welche bis auf das sehr kurze sechste Match und die Enttäuschung Okada vs Goto sehr zu überzeugen wusste und daher nur weiterzuempfehlen ist. Highlights waren neben dem Main Event Low Ki vs Devitt, der Opener und Anderson vs Nakamura.
 

RKevinO

Wrestling Historiker
So pünktlich zum 2 Podcast, hab ich Wrestle Kingdom 2012 durchgesehen. Für mich gab es Höhen und Tiefen, aber es war ja auch mein erstes PuroEvent. Also mal ne kurze Review von mir ;)

Match eins konnte mich doch relativ fesseln. Apollo 22 fand ich stark und auch die Gegner haben ihre Sache gut gemacht. Richards ist halt im Ring eine Granate. Als Opener doch recht gut gewählt.

Im zweiten Match waren dann, nach Richards und Romero die nächsten Bekannten Gesichtern. Jushin Liger ist einer meiner Lieblinge. Mascara Dorada, El Valiente und Altantis beim CMLL sind auch klasse. Taka kenn ich noch aus meinen WWE Anfangstagen.
Zum Match. Es war schnell, knackig viele Aktionen, auch der ein oder andere Botch. Nicht so gut wie das erste Match aber es war ok.

Match drei war mir etwas zu kurz. Okada hat das Match dominiert, aber viel konnte man jetzt nicht sehen. Bisher für mich das langweiligste Match.

Next Match: für mich ein eher durschnittliches Tag Match. Es konnte mich nicht wirklich fesseln. Es war ok aber auch nicht mehr.

Da fand ich das nächste Tag Match schon interessanter. Das lag vielleicht an Benjamin und MVP: aber es hat mich mehr gefesselt und hatte auch ein paar schöne Aktionen.

Das dritte Tag Match gefiel mir auch ganz gut. Besonders die Tag Team Moves von beiden Teams waren gut gemacht und es war ein toll aufgebauts Match. Ich war ziemlich beeindrukt von Herrn Bernard aka Tensai. Aber auch TenKoji haben mich auf ihre Seite ziehen können.

Match Nummer 7 begann etwas langweilig. Hatte zum ende hin aber echt tolle Aktionen und hatte für mich mit Goto genau den richtigen Gewinner. Der ist echt unterhaltsam.

Leider wurde der Schwung wieder mit dem nächsten Match rausgenommen. Für mich das schlechteste Match des Abends. Bin sogar leider leicht eingenickt. Kommen wir leider zum nächsten Match.

Das fand ich nämlich super. Nakamura ist super, sein stil ist ist wirklich einzigartig (wenn auch etwas merkwürdig xD)
Das Match hatte viele schönen Aktionen und war doch relativ fix. Sowas mag ich.

Dann gabs etwas Nostalgie. Keji Muto kenn ich noch als Great Muta und er ist einfach eine Legende.
Der Sieg auch in ordnung, Das Match fand ich etwas zu Langsam. Aber es hatte eine ordentlich Zeit und es waren richtig schöne Moves dabei.

Der Main Event. Naja, wo fang ich an. Nach euren Lobeshymnen voN Tanahashi hab ich sonst was erwartet. Und musste doch etwas warten bis er mich dann mal vollends überzeugt. Aber was dann kam war verdammt stark. Zwischendurch die ein oder andere Länge, dafür entschädigten aber richtig schöne Sequenzen, wo ich manchmal auch dachte "Holy Fuck!" Für mich Match des Abends.

Also Fazit: Ein tolles Event. Kann man sich gut anschauen, wenn auch nicht alles auf einmal. Dafür ist doch der Puro Stil etwas zu gewöhnungsbedürftig. Es wird jetzt nicht mein Lieblingsstil, aber schlecht ist er definitv auch nicht. Es gibt halt überall Hochs und Tiefs ;) Wie im Podcast erwähnt bin ich halt ein großer Fan von US-Indy. Aber warum nicht was neues ausprobieren. Und enttäuscht wurde ich nicht.

Ich bedanke mich bei MaxCady für den Tipp.
 

MaxCady

Midcard
Sah ich sogar ziemlich genauso, die Show, nur dass mir das Stack Of Arms vs. Blue Justice Army-Match mir sehr zusagte und auch den Grundstein für eine der coolsten Fehden des Puroresu-Jahres 2012 legte. Der Main Event war stark und ein von der Struktur her ganz anderer Kampf als ihr King Of Pro Wrestling-Match, was für mich auch eindeutig für die fantastischen Fähigkeiten der beiden spricht.
Cool finde ich, dass RKevinO die Show gefallen hat, denn es gibt ja noch VIEL bessere Shows alleine von New Japan 2012, dann steht dir noch einiges an Topwrestling ins Haus!
 

MaxCady

Midcard
NJPW Power Struggle 2012
Nachdem meine Fehde gegen JME jetzt wohl mit einem Handshake beim Thema Edwards, Strong, Richards beendet ist, scheine ich jetzt, um meine Heat nicht zu verlieren, ein weiteres Programm zu beginnen, denn nach unseren durchaus unterschiedlichen Ansichten zum letzten TNA-PPV muss ich jetzt auch Spear, mit dem eigentlich immer auf einer Wellenlänge lag, was Non-PWG-Action betrifft, mal so richtig widersprechen (Disclaimer an alle: Ist natürlich als In-Gimmick-Kommentar bis hierhin zu verstehen), jetzt wird es aber ernst:

1.Match
IWGP Jr. Heavyweight Tag Team Championship Match
FOREVER HOOLIGANS (Rocky Romero & Alex Koslov) (c) vs. TIME SPLITTERS (Alex Shelley & KUSHIDA)
Das war ja mal garnichts. Sehr unspektakulär für einen Junior Tag Opener, langweilige und viel zu kurze Isolierung gegen KUSHIDA, lahmes Finish, bitte um Erklärung für dein hohes Rating, Spear!
**1/2

2.Match
Manabu Nakanishi, Jushin Thunder Liger, Tiger Mask, Negro Casas & Captain New Japan vs. Toru Yano, Takashi Iizuka, Tomohiro Ishii, YOSHI-HASHI & Jado
Tausend Mal gesehen, dieses Mal geskippt

3.Match
Yuji Nagata & Ryusuke Taguchi vs. Minoru Suzuki & Taichi
Erster echter Höhepunkt der Show. Das Suzuki-Gun als Heel-Team fantastisch funktionieren ist bei weitem nichts neues, Nagata und Taguchi bilden für mich auch ein cooleres Team als die Kombination Nagata/Inoue. Das Match fand ich großartig, super Heel-Isolierung, klasse aufgebautes Hot Tag und ein klasse Finish, der Low Fly Flow dürfte so ungefähr der coolste Move überhaupt sein. Für zehn Minuten war das aber mal richtig geil.
***1/4

4.Match
IWGP Tag Championship Match
Killer Elite Squad (Lance Archer & Davey Boy Smith Jr.) (c) vs. Ten-Koji (Hiroyoshi Tenzan & Satoshi Kojima)
Gefiel mir nicht so gut wie beim letzten PPV. Davey Boy/Archer gefallen mir sehr gut, aber Kojima sollte vielleicht nach der Tokyo-Dome-Show mal wieder in Richtung IWGP-Titel-Match gehen, denn Tenzan wird langsam, aber sich zu einer Last für ihn. Klasse war hier der Nearfall nach dem Moonsault von Archer, an sich war der Kampf in Ordnung, aber sicherlich nicht mehr als
**3/4 mit leichter Tendenz in Richtung ***

5.Match
IWGP Jr. Heavyweight Championship Match
Low Ki (c) vs. Prince Devitt
Low Ki ist angekommen in Japan, Devitt ist das schon vor Jahren. Das Match war gut, allerdings um Welten hinter Kis Match gegen Taguchi. Hier werden Highspots en masse abgefeuert, als gäbe es kein Morgen mehr, was mir streckenweise etwas strukturlos wirkte und an einigen Stellen auch nur abgespult. Klasse war der Monitorwurf von Devitt, der mich doch völlig überrascht hat und auch sehr innovativ war. Devitt darf in meinen Augen aus zu vielen Moves auskicken, bis er am Ende etwas antiklimatisch gewinnt, was für die Storyline Sinn macht, allerdings irgendwie nicht zum Matchverlauf passte.
***1/4 mit einer ganz leichten Tendenz in Richtung ***1/2

6.Match
Special Tag Match
Togi Makabe & Wataru Inoue vs. Kazushi Sakuraba & Katsuyori Shibata
Ich liebe diese Storyline und fand auch dieses Match wieder richtig klasse. Es wird sich gehauen wie nichts Gutes, Makabe und Shibata feuern teilweise ein Forearm-Fest ab, was einiges für den Tokyo Dome verspricht. Sakuraba allerdings wirkt immer noch ein wenig wie ein Fremdkörper im New Japan-Universum. Was klasse war, war die Szene in der Inoue einen Suplex gegen Shibata zeigen kann, nachdem er vorher eigentlich nur einstecken musste, doch sobald Shibata sich auf Pro-Wrestling-Aktionen verlässt, kann selbst Inoue ihn zumindest kurzfristig in seinen Schranken weisen. So will ich Wrestling sehen, durchdacht und grandioses Storytelling!
***

7.Match
Kazuchika Okada (c) vs. Hirooki Goto
Auch hier gehe ich mal komplett konträr zu Spear. Für mich bis dato das beste Match des Abends, nach einer klasse Anfangssequenz bleibt Goto dran, versucht Okada garnicht erst ins Match kommen zu lassen. Goto hat endlich mal wieder das richtige Feuer und zeigt Okada doch deutlich auf, dass er derjenige ist, der das Match im Dome verdient. Okada kommt jedoch immer wieder einigermaßen zurück, bis Okadas Dropkick, der wohl neben Randy Ortons der schönste im ganzen Wrestlingbusiness ist, das Pendel endgültig in Richtung des Rainmakers ausschlagen lässt. Nach einer weiteren tollen Rainmaker-Kontersequenz geht der Move schlussendlich durch und Okada hat sein Tokyo Dome Match ein weiteres Mal verteidigt. Sehr schönes Match!
***1/2 mit starker Tendenz zu ***3/4

8.Match
IWGP Intercontinental Championship Match
Shinsuke Nakamura (c) vs. Karl Anderson
Großartiges Match, welches ein weiteres Mal den enormen Fortschritt aufzeigt, den Karl Anderson im Jahr 2012 vollzogen hat. Auch hier haben wir eine klasse Matchstory, denn zu Beginn möchte Nakamura direkt seine üblichen Spielchen abziehen, doch Anderson hat sich vorbereitet und unterbindet dies sofort, nutzt sogar die Möglichkeit, um in die Offensive zu kommen und kann Shinsuke arg zu setzen, ein Highlight ist hierbei der TKO auf die Absperrung. Gegen Ende merkt Nakamura dann, was die Stunde geschlagen hat und kämpft sich zurück ins Match, mit harten Strikes und Kicks, doch Anderson gibt sich nicht geschlagen, packt sehr viele große Moves aus, doch Shinsuke, der Invincible Fighter, besinnt sich auf seine Stärken und kann schlussendlich den Titel via Boma Ye verteidigen. Klasse Match, auch wenn ich mich gefreut hätte, wenn Anderson als Anerkennung seines starken Jahres zum Abschluss den Titel bekommen hätte.
***3/4

9.Match
IWGP Heavyweight Championship Match
Hiroshi Tanahashi (c) vs. Yujiro Takahashi
Ich habe mit meinen, bereits im W-I Pro #2 (ein Podcast, der auch noch den ein oder anderen Kommentar vertragen könnte!) geäußerten, Befürchtungen recht gehabt. Yujiro ist noch nicht ganz bereit für den Main Event Slot, er ist sicherlich auf dem Weg dahin, aber hier wird doch eindeutig, dass ihm noch die Ausstrahlung und auch etwas die Erfahrung fehlt, um hier gegen Tanahashi bestehen zu können. Das Match selbst ist trotzdem noch wirklich gut, jedoch um Welten von den Matches gegen Okada und Suzuki entfernt, was allerdings auch niemand erwartet haben dürfte. Das Ganze ist ein klassischer Heel vs. Face-Kampf und darin sicher gut, ohne überragend zu sein.
***1/4 mit Tendenz zu ***1/2

Fazit: Nicht so gut wie die letzten großen New Japan-Shows, aber immer noch ein leichter Daumen nach oben, immerhin 6 Matches im ***+-Bereich und Anderson vs. Nakamura ist ein beeindruckend Zeugnis der Wandlung des Karl Anderson. Insgesamt also eine gute Show, die man aber nicht gesehen haben muss, zwischen 7-8 Punkten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Spear

wrestling-infos.de Veteran
Ich habe mr den Opener jetzt noch einmal angesehen und muss zugeben, dass ich diesen vielleicht ein bißchen zu hoch bewertet habe. Liegt vielleicht daran, dass ich diesen als großer Fan von Shelley etwas besser gesehen habe als er eigentlich war. Ich würde dem Match aber trotzdem noch zwischen ***1/4 und ***1/2 (eher ***1/4) geben, da mir das Match in den guten fünf Minuten einfach sehr gut gefallen hat und das fast durchgehend. Hier scheinen wir wohl unterschiedlicher Meinung zu sein.


Zu Okada vs Goto:
Hier ist bei mir irgendwie lange Zeit der Funke einfach nicht übergesprungen, obwohl beide eigentlich tolle Wrestler sind und ich ein Fan von Okada bin.
 
Nach langer Zeit mal wieder Zeit gehabt für ein Random Puro Match

Akira Taue vs Yuji Nagata - 6.6.2003 - NOAH Navigation with Breeze

Das Match startet mit einer kleinen Abtastphase, ehe Taue in seinen alten Tagen nochmal ordentlich aufdreht und Nagata ordentlich durch den Ring prügelt, und in und außerhalb von diesen ordentlich mit Chokeslams austeilt. Nagata kommt dann aber mit einem Suplex zurück und beginnt dann den linken Arm von Taue zu bearbeiten, was dieser mal mehr mal weniger sellt. Nagata teilt dann noch ordentlich gegen Taue aus, dieser kann nur zwischenzeitlich mit einem schönen Chockslam vom Turnbuckle wirklich zurückkommen ehe, er sich dann im Nagata Lock geschlagen geben muss. Das Match dauert zwar nur gut 15 Minuten aber diese waren wirklich sehr gut, beide führten hier ein wirklich hartes Match und auch die Crowd war richtig gut dabei, ein Match das mann sich ansehen kann, da es auch extem kurzweilig ist, die beiden hätten von mir aus ruhig auch über eine längere Distanz gehen können.

****

GHC Tag Team Titel
Jun Akiyama & Akitoshi Saito (c) vs Kenta Kobashi & Tamon Honda - 6.6.2003- Navigation with Breeze

Klingt eigentlich schon nach einer recht starken Ansetzung, außer Honda ließ mich am Anfang etwas zweifeln doch er, belehrte in diesem Match sicher jedem seiner Kritiker eines besseren. Am Anfang tasten sich Akiyama und Saito erstmals, ab und liefern sich eine kleine Forearm-Chop Exchange, ehe Honda dann ein wenig von Sternness isoliert wird. Burning kann aber zurückkommen und es entwickelt sich ein ausgeglichenerr Kampf. Sternness kann aber nochmals das Kommando übernehmen und prügelt Honda übel in und außerhalb des Ringes. Ihm gelingt aber der wirkliche Hot Tag zu Kobashi und der chopt erstmal alles was sich ihm in den Weg stellt zu Brei. Seine Angriffe werden aber von Saito mit einem richtig üblen German Suplex gestoppt, die Aktion war wirklich ein richtiger Holy Shit Moment da Kobashi gar nicht gut landet. Zum schluss gab es nochmals eine richtig heiße Schlußphase bei, welcher auch das Publikum richtig gut dabei war und bei welcher sensationell Honda mit einem Pin gegen Akiyama den Sieg und damit die Titel holen kann.

Wirklich ein sehr starkes Match und sicherlich eines der stärksten von Honda überhaupt, das Finish überraschte richtig da für mich Honda eigentlich von Beginn an der Mann war der zum Schluss gepinnt, wird doch das dieser dann den Sieg holt und das gegen Akiyama, war wirklich nicht zum vorhersehen.

**** 1/2
 
Zuletzt bearbeitet:

RKevinO

Wrestling Historiker
So ich hab jetzt mal Power Struggle angeschaut und muss sagen: die Show hat mir als Nueling besser gefallen als Triplemania. Konnte die show fast durchschauen und war die meiste Zeit sehr gut unterhalten.

Die Sow ging ja mit der russischen Nationalhymne auch mal gut los. Das Match selbst war schnell, knackig und hatte genau die richtige Zeit. Die Time Splitters passen wirklich gut zusammen und haben sich die Titel verdient geholt. Shelley scheint auch wieder bei 100% zu sein, was mich sehr freut.

Das zweite Match zwischen Chaos und, nunja den Anderen, war etwas unübersichtlich. Mir ist im nachhinein nur Takahashi Iizuka in Erinnerung geblieben. Aber auch nur weil er wie ein Berserker durch das Publikum kam und nachher alle mit seinem "Eisenhandschuh" geplättet hat.

Das zweite Tag Match fand ich wieder klasse. Ein richtig gutes Match mit vier guten Wrestlern. Suzuki fand ich schon im Titelmatch bei WK klasse. Sehr schön auch die Ansetzung Junior und Heavyweight. Das brachte doch viel Abwechslung ins Match.

Auch Match Nummer vier konnte mich unterhalten und überzeugen. Die Killer Elite Squad ist super. Lance Archer sieht zwar aus wie ein Kerl der bei uns vorm Rathaus pennt (nur nicht so groß) aber er ist weit von dem entfernt was er als Vance Archer zeigen durfte. Das gleiche gilt für seinen Tag Partner. Ein klasse Team. Und mit TenKoji hatten sie die perfekten Gegner. für mich bisher das Highlight des Abends, aber zwei Matches toppen dieses noch. Dazu später mehr.

Auch das Match zwischen Devitt und Low-Ki, hielt was man erwarten konnte. Schnelle Aktionen, gutes Stortytelling und verbunden mit dem ein gewisses Maß an Härte, das ich beiden nicht zugetraut hätte. Tolles Match, aber wie ich im Podcast gehört habe, wechselt der Titel bei fast jeder Show, was ich schade finde. Da könnte man auch mal gut einen Draw einbauen.

Das Match zwischen den MMA Leuten und den NJPW Wrestlern gehört leider nicht dazu. Da konnt ich nicht so wirklich reinfinden und fand es auch irgendwie langweilig. De eine MMA Fighter prügelte sich mit Makabe durch die Halle, während der andere sämtliche Submissiongriffe an Inoue ausprobieren konnte. Gehen wir lieber weiter.

Denn hier kommen wir zu meinem ersten Highlight. Okada entwickelt sich langsam zu meinem Lieblingsjapaner. Ein Hammer Match mit Goto. Es ging hin und her, viele Nearfalls. Beide haben sich nichts geschenkt. Was freue ich mich auf das Titelmatch bei Wrestlekingdom. Doch, ein Match hat mich noch mehr gefesselt.

Und zwar das um den Intercontinetal Titel. Anderson und Nakamura haben da ja mal einen Hamme rausgehauen. WOW. Hatte Anderson so gut gar nicht auf dem Radar aber er hat mich vollkommen überzeugt. Der TKO auf die Absperrung war wirklich krass. Das Finish in den letzten fünf Minuten war awesome. Hätte Anderson den Titel gegönnt, aber das qwird noch kommen, ich hab das im Gefühl. Für mich das Highlight de Abends.

Das Titelmatch war wieder sehr gut, aber kein Hghlight. Am Champion lag es definitiv nicht. Er hielt das MAtch oben, aber mit Takahashi werd ich wohl nicht warm. Das Match hatte ein paar Längen, aber auch viele schöne Aktionen.

Alles in allem fand ich die Show wirklich gut. Anderson und Nakamura hauten den Hammer des Abends raus. Wir hatten sechs wirklich gute, unterhaltsame Matches und zwei die nicht so dolle waren. So kann es ruhig weitergehen.

 

Spear

wrestling-infos.de Veteran
The Gate of Destiny 2012

AR Fox, Super Shisa & Syachihoko BOY vs. Jimmy Kagetora, Kotoka & Super Shenlon

Match war sehr kurz, ging nur wenige Minuten, in denen man aber fast das beste rausholte und einige tolle Aktionen bot. Eine bessere Bewertung als **3/4 ist aber wegen der sehr kurzen Zeit nicht drin. Da hätte ich mir ein paar Minuten mehr gewünscht.

**3/4

Kenichiro Arai (c) vs. Stalker Ichikawa

Match fand ich jetzt nicht so berauschend. Es war eher ein Comedymatch und wie der Opener auch ziemlich kurz.

*3/4

Jimmyz (Genki Horiguchi HAGeeMee, Mr. Kyukyu Toyonaka Dolphin & Ryo Jimmy Saito) vs. MAD BLANKEY (Cyber Kong, Kzy & Mondai Ryu)

Das war ein solides Match. Viel besser als das vorherige, aber auch nichts besonderes.

**3/4

Dragon Kid (c) vs. Eita

Mit Dragon Kid vs Eita gab es dann das erste richtig gute Match des Events. Eita kannte ich schon von DGUSA, wo er mich schon überzeugen konnte, und auch hier zeigte er seine Qualitäten. Tolles Match der beiden.

***1/4

MAD BLANKEY (Akira Tozawa, BxB Hulk & Naoki Tanisaki) (c) vs. Team Veteran Returns (Gamma & HUB) & Magnitude Kishiwada

Noch ein bißchen besser als das vorherige Match fand ich dieses Match, wobei ich mir hier als großer Fan von Akira Tozawa sogar noch etwas mehr erhofft habe.

***1/4

Akatsuki (Shingo Takagi & YAMATO) vs. WORLD-1 International (Johnny Gargano & Naruki Doi)

Das war für mich ganz klar das bis jetzt stärkste Match der Veranstaltung. Von Anfang bis Ende hohes Tempo und sehr spannend. Besonders die Schlussphase gefiel mir sehr gut. Match war richtig awesome.

****

Team Veteran Returns (Don Fuji & Masaaki Mochizuki) (c) vs. Jimmyz (Jimmy Kanda & Jimmy Susumu)

Ebenfalls ein tolles Match, welches durchgehend überzeugen konnte. Bis jetzt das zweitbeste Match, kommt aber nicht an das vorherige Tag Team Match ran.

***1/2

CIMA (c) vs. Masato Yoshino

Main Event war auch klasse, fand aber die beiden Tag Team Matches zuvor besser.

***1/2

Fazit:
Tolle Show, bei der fast alle Matches überzeugen konnten. Am besten war ganz klar das überragende Tag Team Match mit Johnny Gargano, aber auch die letzten beiden Matches sind wie eigentlich die gesamte Show empfehlenswert.
 

Spear

wrestling-infos.de Veteran
NJPW Wrestle Kingdom

CHAOS vs Captain New Japan, Tongo, Inoue

Das war ein maximal mittelmäßiges Match. Es war zwar nicht langweilig, aber auch nichts besonderes und dauerte auch nur gute fünf Minuten.

**1/4

Takahashi, Jushin Thunder Liger & Tiger Mask vs Bushi, Kushida & Taguchi

Das zweite Dark Match gefiel mir da schon viel besser. Die sechs harmonierten gut miteinander und zeigten mehrere tolle Aktionen.

***
 
CHAOS & Sapp vs Muscle Orchestra, Akebono & MVP
 
Das Match war gar nichts. Die Ansetzung klang schon nicht so berauschend, das Match war dann ziemlich langweilig. Tempo war kaum vorhanden, gute Aktionen eine Seltenheit und das Finish auch nicht so beeindruckend. Schwacher Opener und sehr schwacher Einstieg in die Show.
 
*1/2
 
Tanaka vs Shelton Benjamin
 
Das war ein gutes Matches, aber auch nichts besonderes. Es gab ein paar gute Aktionen von Shelton Benjamin, aber das war es auch schon.
 
**3/4
 
Killer Elite Squad vs Goto & Anderson
 
Ganz klar das bis jetzt stärkste Match der Veranstaltung. Die Killer Elite Squad gefiel mir wieder einmal sehr gut, Anderson gehört sowieso zu meinen Lieblingswrestlern bei NJPW und auch Goto hat was drauf, so dass es wenig überraschend ist, dass das Match sehr überzeugen konnte.
 
***1/4
 
Suzuki vs Nagata
 
Tolles Match, aber **** waren es für mich nicht. Trotzdem bis jetzt das beste Match.
 
***1/2
 
Devitt vs Ibushi vs Low Ki
 
Das Match war große klasse. Von Anfang bis Ende hohes Tempo und viele tolle Moves von allen drei Wrestlern. Erstes richtiges Highlight der Show, bei welchem nur Low Kis Anzug ein wenig nervte.
 
****1/4
 
Muto & Otani vs TenKoji
 
Nach dem Triple Threat kam mit diesem Tag Team Match, welches ich kein bißchen schlechter als das vorherige Match fand, der nächste Kracher des Events. Wirklich tolles Match dieser vier Wrestler.
 
****1/4
 
Shibata vs Makabe
 
Zwar nicht ganz so stark wie die vorherigen beiden Matches, was natürlich auch schwer zu schaffen war, aber trotzdem ein sehr starkes Match, wo es schon von Anfang an richtig zur Sache ging. Ein paar Minuten mehr wären aber nicht schlecht gewesen.
 
***3/4
 
Nakamura vs Sakuraba
 
Das Match war großartig und für mich sogar ein kleines Stück besser als das Triple Threat und das Tag Team Match mit TenKoji. Auch hier hätte ich mir noch ein paar Minuten mehr gewünscht, aber man hat aus diesen zehn Minuten fast das beste rausgeholt.
 
****1/4
 
Tanahashi vs Okada
 
Match Of the Night und erster richtiger Match of the Year Kandidat des Jahres. Hervorragendes Match, welches nicht schlechter als ihr letztjähriges überragendes Match war. Das war ein überragendes Ende einer tollen Veranstaltung.
 
****3/4
 
Fazit:
Ganz klar ein Show of the Year Kandidat, was bei vier Matches mit über vier Sternen nicht überraschend sein dürfte. Dazu gab es noch ein paar weitere tolle Matches. Nur der sehr schwache Opener mit MVP störte ein wenig, aber sonst ein starkes Event, welches man sich unbedingt ansehen sollte.
 

Spear

wrestling-infos.de Veteran
Fantasticamania 2013 Day 1

Euforia & OKUMURA vs Tama Tonga & Titan

Match fand ich jetzt nicht so toll. Den Beginn fand ich ziemlich langweilig und überzeugen konnte von diesen Wrestlern nur Titan ein wenig, wobei das von ihm jetzt auch nicht so berauschend war.

**1/4

BUSHI, Diamante & Taguchi vs CHAOS & Rey Escorpion

Das war zwar besser als das vorherige Match, aber auch nichts besonderes.

**1/2

Rush vs YOSHI-HASHI

Konnte mich nicht wirklich überzeugen.

**1/4

La Mascara, Mascara Dorada & Maximo vs Michinoku, Taichi & Volador Jr.

Bis auf wenige gute Aktionen und einem Mexikaner, den es vom Top Rope schmiss, hatte das Match nicht so viel zu bieten.

**1/4

Atlantis, Jushin Thunder Liger & Tiger Mask vs World Class Tag Team & Mephisto

Match schließt sich den bisherigen Matches an.

**1/4

Dragon Rojo Jr. vs Prince Devitt

Das war das erste Match, welches mich so richtig überzeugen konnte. Zwar nichts herausragendes, aber durchgehend unterhaltsam und zig Klassen besser als das bisher gebotene.

***

Tanahashi & La Sombra vs Misterioso Jr. & Nakamura

Das war dann mit Abstand das beste Match des Events und eigentlich auch das einzige, was sich wirklich lohnt anzuschauen. Durchgehend sehr unterhaltsam. Das Finish fand ich jetzt zwar nicht so toll, aber ansonsten konnte es mich sehr überzeugen.

***1/2

Fazit:
Schwache Show, bei der nur die letzten beiden Matches überzeugen konnten. Rest fand ich zum Großteil langweilig.
 
GHC Heavyweight Title Match

Takeshi Morishima (c) vs KENTA

Eigentlich kann man hier von David gegen Goliath reden. Denn Kräftemäßig und körperlich ist KENTA hier Morishima unterlegen was sich nach einer kurzen Abtastphase auch gleich abzeichnet und Morishima, KENTA erstmal ordentlich verhaut. KENTA kann schafft es aber immer wieder mit schnellen Aktionen und Kicks zurück ins Match zu kommen, ein GTS Versuch scheitert aber vorerst. Danach kann Morishima wieder etwas dominieren ehe KENTA es dann nach ein paa wirklich harten Kicks schafft den GTS durchzuziehen doch auch 2 davon bringen nicht den Sieg. Morishima schafft es dann 2 recht harte Backdrops durchzuziehen doch anstatt KENTA zu pinnen will er noch einen ansetzten denn aber KENTA schließlich in den GAME OVER kontern kann und damit den Sieg enfährt. Zu sagen bleibt das, dass Match eindeutig den richtigen Sieger hat, allerdings fand ich das Finish nicht so gut und etwas zu abrupt. Man hätte eindeutig mehr aus dieser Ansetzung machen können und so bleit ein etwas fader Beigeschmack. Trotzdem kann man es sich ansehen.

*** 3/4-****
 

Spear

wrestling-infos.de Veteran
NJPW The New Beginning 2013

CHAOS vs Jushin Thunder Liger, Nakanishi, Tonga, Tiger Mask, Nagata

Das ware in guter Einstieg in die Show. Das Match war zwar nichts besonderes, hat mir aber trotzdem ganz gut gefallen.

***

Time Splitters vs Forever Hooligans

Richtig tolles Tag Team Match, welches von Anfang bis Ende zu gefallen wusste, temporeich war und einige tolle Aktionen bot.

***1/2

Prince Devitt vs Taguchi

Noch ein bißchen besser als das Tag Team Match fand ich dann dieses Match. Das war richtig toll von den beiden. Besonders die Schlussphase fand ich stark.

***1/2

Killer Elite Squad vs TenKoji

Nicht viel schlechter war dieses Match. Von der Killer Elite Squad bin ich mittlerweile ein großer Fan, da sie mir im Ring sehr gut gefallen. Aber auch die Gegner wussten zu überzeugen. Starkes Tag Team Match, welches ich sogar noch etwas besser als das Match der Time Splitters fand.

***1/2

Makabe vs Takahashi

Auch das hier war ein tolles Match, wenn auch das bis jetzt zweitschlechteste. Gefiel mir aber trotzdem ganz gut.

***

Goto & Inoue vs Laughter7

Das war dann das für mich bis jetzt schlechteste Match der Show. Es war zwar nicht schlecht, aber jetzt auch nichts besonderes.

**3/4

Mashimo vs Nakamura

Match war zwar gut, habe mir aber von dieser Paarung einiges mehr erhofft. Daher war das eine kleine Enttäuschung. Für mich das bis jetzt zweitschlechteste Match.

***

Okada vs Suzuki

Sehr starkes Match, welches zu keiner Sekunde langweilig wurde. Das war bei diesen beiden Wrestlern aber auch zu erwarten.

****1/4

Tanahashi vs Anderson

Auf dieses Match freute ich mich schon richtig, da ich von beiden Wrestlern ein sehr großer Fan bin. Match begann dann ganz gut, auch wenn es jetzt nichts herausragendes war. Tanahashi bearbeitete dabei das Bein von Anderson, was mir gut gefiel. Mit der Zeit wurde es immer besser und die zweite Hälfte des Matches fand ich genial. Für mich war dieses Match sogar noch besser als Tanahashi vs Okada bei Wrestle Kingdom (bekam ****3/4 von mir) und ist daher bis jetzt auch das beste Match des Jahres. Es ist unglaublich, was Tanahashi immer für Leistungen bringt. Ein richtig toller Titelrun, bei dem jedes Titelmatch ein Match of the Year Kandidat ist und der hoffentlich noch einige Zeit lang andauern wird.

****3/4

Fazit:
Wieder mal eine tolle Show von NJPW. Es gab zwar schon besser, aber ich fühlte mich durchgehend sehr gut unterhalten und es gab kein schlechtes Match auf der Card. Dazu gab es mit Tanahashi vs Anderson ein richtig starkes Main Event und Match of the Year Kandidaten, was bei NJPW aber mittlerweile wenig überraschend ist.
 

MaxCady

Midcard
KENTA gegen Mori gefiel mir übrigens nicht besonders gut, obwohl ich eigentlich ein großer Fan beider Männer sind. Natürlich ist KENTA weiterhin die coolste Sau auf diesem Planeten, vielleicht abgesehen von Robert Downey Jr., aber das Match war irgendwie ein lustlos Rumgestiffe ohne irgendwelche Besonderheiten. So ***-***1/4 würde ich ansetzen. New Beginning bin ich noch nicht zu gekommen, sollte aber bald soweit sein.
 

MaxCady

Midcard
GÖTTLICH PURO~

AJPW, 10.02.2013 (Samurai! TV)
Hakata Star Lane
1,350 Fans

1. 3 Way Match: KENSO besiegt MAZADA & Andy Wu (7:57) mit einem Diving Elbow Drop gegen Wu.
Der üblich lustige All Japan-Three-Way. Wrestlerisch natürlich garnichts, aber einfach sehr unterhaltsam und cool, um in eine Show reinzukommen. Bekommt auch kein Rating.

2. Masanobu Fuchi & Reid Flair besiegen Tomoaki Honma & Kazushi Miyamoto (10:32) als Miyamoto disqualifiziert wurde.
Auch hier: Kein besonders gutes Wrestling-Match, aber Fuchi sorgt für ein paar Comedy-Elemente, Honma und Miyamoto kommen als Heels over und es macht durchaus Spaß, sich so ein Match anzusehen. Nettes Storyline-Finish, kann man nicht meckern.

3. Suwama, Joe Doering & Shuji Kondo besiegen Akebono, Ryota Hama & SUSHI (13:03) nach einem Last Ride von Suwama gegen SUSHI.
Das erste richtige Wrestling-Match am Abend wusste auch direkt zu überzeugen. SMOP sind für mich immer noch eins der coolsten Teams in ganz Japan, SUSHI passt zu ihnen natürlich wie die Faust aufs Auge. Last Revolution isolieren dann auch SUSHI, es gibt noch eine coole Schlussphase.
***

4. Masakatsu Funaki & Masayuki Kono besiegen Seiya Sanada & Yasufumi Nakanoue (13:31) nach einem Kneelift von Kono gegen Sanada.
Sanada ist awesome und die Zukunft von All Japan. Das Match mit den beiden Stack of Arms-Schlägern gegen die beiden jüngeren Löwenherzen funktioniert wunderbar, nach großem Kampf muss sich Sanada geschlagen geben und Kono bekommt ein TV Title-Match.
***1/4

5. AJPW World Tag Team Title Skirmish - All Japan vs. Burning: Jun Akiyama, Yoshinobu Kanemaru & Kotaro Suzuki besiegen Takao Omori, Manabu Soya & Kaz Hayashi (19:57) nach einem Tiger Driver von Suzuki gegen Hayashi.
Wie ungewohnt, BURNING mal motiviert zu sehen. Vielleicht hinten raus etwas lang, gefiel dieses Match doch ziemlich. Get Wild vs. BURNING klingt nach einer durchaus coolen Fehde, Akiyama gegen Omori wurde ja schon angeteast hier. Schnelle, hotte Finishphase und BURNING setzen eine erste Duftmarke in neuer Umgebung.
***1/4

6. All Asia Tag Team Title: Koji Kanemoto & Minoru Tanaka besiegen Hiroshi Yamato & Hikaru Sato (c) (23:30) nach einem Ankle Hold von Kanemoto gegen Yamato - Titelwechsel.
Main Event und wohl auch das beste Match des Abends. Wir beginnen hier mit einer starken Isolierung gegen Kanemoto, nach dem Hot Tag zu Minoru wurde sich dann nur noch getötet und weggestifft. Wohltuende Abwechslung zum üblichen New Japan-Junior-Stil, leider mit einer etwas zu langen Finishphase, die dem ganzen noch einige Abzüge beschert. Trotzdem sehr cooles Match und eine Empfehlung.

***1/2 mit Tendenz zu ***3/4

Fazit: Enorm unterhaltsame, recht kurze Show, die sich wunderbar weggucken ließ und extrem viel Spaß gemacht hat. Natürlich kein Must-See, aber wenn ihr mal Bock auf eine entspannte Runde Wrestling habt, die nicht allzu viel fordert, aber trotzdem unterhaltsam ist, sei euch diese Show ans Herz gelegt. Daumen nach oben!
 

YASU

Main Event
6. All Asia Tag Team Title: Koji Kanemoto & Minoru Tanaka besiegen Hiroshi Yamato & Hikaru Sato (c) (23:30) nach einem Ankle Hold von Kanemoto gegen Yamato - Titelwechsel.
Main Event und wohl auch das beste Match des Abends. Wir beginnen hier mit einer starken Isolierung gegen Kanemoto, nach dem Hot Tag zu Minoru wurde sich dann nur noch getötet und weggestifft. Wohltuende Abwechslung zum üblichen New Japan-Junior-Stil, leider mit einer etwas zu langen Finishphase, die dem ganzen noch einige Abzüge beschert. Trotzdem sehr cooles Match und eine Empfehlung.

***1/2 mit Tendenz zu ***3/4
Auch ich habe mir nun dieses Match angesehen und bin begeistert, da wird mir einmal mehr klar wie sehr die All Japan Juniors denen bei New Japan voraus sind. Eigentlich dachte ich mir, dass Kanemoto auch so langsam zu alt für seinen Stil wird, aber nein er bewies mir das genaue Gegenteil, er, aber auch Minoru boten sich tolle Exchanches mit ihren Gegnern. Besonders positiv fällt mir auch stets Hikaru Sato auf, der meiner Ansicht nach ziemlich unscheinbar aussieht, allerdings ein ziemlich unterschätzter Wrestler ist. Wenn ich das Match aber nun bewerten sollte, würde ich wahrscheinlich ****1/4, denn Aufeinandertreffen wie Junior Stars vs. Team 246 waren da doch noch etwas besser.
 

Spear

wrestling-infos.de Veteran
Dragon Gate
Primal Gate 2013

CIMA, Masaaki Mochizuki & Dragon Kid vs Naruki Doi, Masato Yoshino & Ricochet vs Akira Tozawa, BxB Hulk & Fake Naoki Tanizaki vs Ryo Saito, Jimmy Kanda & Genki Horiguchi

Ich habe mir das Main Event dieser Show, ein Elimination Tag Team Match, angesehen. Die Teilnehmer versprachen schon sehr viel und meine Erwartungen wurden am Ende komplett erfüllt. Das Match hatte zum Großteil ein hohes Tempo, es wurde nie langweilig und man bekam von allen tolles Wrestling mit sogar ein wenig Comedy zu sehen. Sehr schön war zum Beispiel der Suplex, an dem alle 12 beteiligt waren. Dazu gab es noch viele weitere sehenswerte Aktionen. Das Match kann ich nur weiterempfehlen, sofern man natürlich ein Fan von diesem Style ist.

****1/4

NOAH
Destiny 2005

Kenta Kobashi vs Kensuke Sasaki

Das Match war richtig awesome. Am besten gefiel mir der mittlere Part, wo es sich die beiden so richtig mit den Chops gegeben haben. Bei diesen beiden Topwrestlern wird es einfach nicht langweilig, da ihre Chops, besonders von Kobashi, so genial sind. Rest war dann auch sehr stark und das Match scheitert bei mir nur knapp an den *****.

****3/4
 
Zuletzt bearbeitet:

MaxCady

Midcard
Ein paar New Beginning-Matches habe ich dann doch geguckt, inklusive meines neuen MATCH OF THE F'N YEAR:

Prince Devitt vs. Ryusuke Taguchi
Seltsam belangloser Kampf, nahezu völlig ohne irgendwelche Besonderheiten und mindestens zwei Klassen unter dem, was ich mir von den beiden versprochen hatte. Taguchi wirkt lustlos und auch Devitt hat nicht seinen besten Tag erwischt. Vielleicht versuchen wir das in einem Jahr nochmal, dann aber mit entsprechendem Aufbau und etwas mehr Motivation.
**3/4

Togi Makabe vs. Yujiro
War okay, aber nun garnichts besonderes. Ich erbitte eine Äußerung des geschätzten Kollegen Eagle, was hieran jetzt so gut war.
**3/4

Shinsuke Nakamura vs. Kengo Mashimo
Hätte ich mir mehr von versprochen, war aber okay. Ohne große Matchstory, aber dafür mit viel Getrete und Gesleaze. Kann man sich geben.
***

Kazuchika Okada vs. Minoru Suzuki
Okada gegen Suzuki hat für mich fantastisch funktioniert, in einer Form, in der ich das nicht erwartet hatte. Tolle junger, arroganter Bastard gegen alter, abgebrühter Bastard-Dynamik und eine, wie mittlerweile in Okadas wichtigen Match üblich, tolle Finishsequenz machen dieses Match für mich zu einem der bisher herausragendem in diesem Jahr. Kann man durchaus **** vergeben.

Hiroshi Tanahashi vs. Karl Anderson
Großartiges Match, mit Wahnsinns-Matchstory und einem ganz großen Finale. Tanahashi beginnt das Match wie üblich mit einer Beinbearbeitung, die ihm schon gegen Okada und Suzuki den Sieg gesichert hat. Doch Anderson ist vorbereitet, antwortet mit bedingungsloser Offensive und lässt Tanahashi kaum einmal zurück ins Match kommen, eine Taktik, die aufzugehen scheint, denn seine Beinverletzung wird nach und nach immer weniger schmerzhafter und seine Chancen, hier der neue Champ zu werden, steigen von Minute zu Minute. Tanahashi beginnt seine Taktik umzustellen und es beginnt eine Phase, die etwa das letzte Drittel des Matches umfasst, in welcher die beiden alles aufs Parkett zaubern, was sie in ihrem Arsenal haben, bis das Ganze in einem perfekten Finish kulminieren lässt. Tolles Match und sicherlich ein Kandidat für das Match des Jahres.
****1/2
 
New Japan Cup Tag 1

Satoshi Kojima vs. Tomohiro Ishii
Nettes Einstiegsmatch in den diesjährigen New Japan Cup, der Lust auf mehr Macht. Beide zeigen gute Aktionen, und mit einem für die Crowd richtig überrachenden Sieger, der diese gleich mal ordentlich anheizt
*** 1/4

Hiroki Goto vs. Tama Tonga
Meines Erachtens nicht ganz so stark wie das erste Match. Tonga darf einige nette Moves austeilen und muss sich erst zum Schluss Goto geschlagen geben.
** 3/4

Manabu Nakanishi vs.Toru Yano
Das bisher schlechteste Match des Abends. Das ganze Match wirkt sehr steif geführt und will irgendwie gar nicht rüberkommen. Das Ende fand ich extrem blöd und kam bei der Crowd auch gar nicht rüber, wie schon im gesamten Match. Da einzig gute war das es kurz war.
*

Hiroyoshi Tenzan vs. Karl Anderson
Reiht sich ungefähr in die gleiche Kategorie ein wie Goto gegen Tonga. Tenzan will ich aber ehrlich gesagt als Single Wrestler einfach nicht mehr sehen auch wenn er sichtlich bemüht ist. Match war ok und hatte ein nettes Finish.
** 3/4

Hiroshi Tanahashi & Time Splitters vs Apollo 55 & Captain New Japan
Nettes Match mit einer technisch starken Anfangsphase nach welcher Tanahashi kurz isoliert wird. Dieser schafft es aber zu KUSHIDA zu wechseln und es beginnt eine nette Schlussphase, in der es einige tolle Spots der Juniors gibt ehe Tana den Sieg einfährt

Togi Makabe vs. Yujiro Takahashi
Match war durchaus ok, schaffte es aber nicht wirklich einen Funken zu mir überspringen zu lassen. Die Schlussphase fand ich dann nett gebookt.
** 1/2

Zwischenfazit: Bis jetzt viel durchschnittliches nichts wirklich Herausragendes und mit Nakanishi vs. Yano was richtig schlechtes, ansonsten aber anständig. Bisher ein recht anständiger erster Tag des New Japan Cups und die vom Namen her besten Matches kommen jetzt für mich noch.

Minoru Suzuki vs Yuji Nagata
Beide verkloppen sich zu Beginn vor allem außerhalb des Rings recht ordentlich, bis Taichi eingreift, der allerdings von BUSHI gestoppt werden kann. Im Ring gibt’s dann noch einen Recht ordentliches Match auf Augenhöhe. Allerdings war bei dieser Ansetzung meines Erachtens mehr möglich, auch in dieser kurzen Zeit.
***

Kazuchika Okada vs Lance Archer
Matchbeginn war ok, Archer stellt den Monsterheel gut da, und die Fans gehen richtig gut auf Okada ab. Die Schlussphase war dann ok, auch wenn sie etwas steif rüberkam, aber die Fans gehen nochmal recht ordentlich ab.
** ¾ - ***

Shinsuke Nakamura vs Davey Boy Smith Jr.
Zum Abschluss der Show nochmal ein richtig starkes Match und meiner Meinung nach auch das beste des Abends. Nakamura ist sowieso ne coole Sau und Smith zeigt hier auch eine ansprechende Leistung.
*** ½
 
Zuletzt bearbeitet:

Spear

wrestling-infos.de Veteran
NJPW Anniversary Show 2013


Takahashi & Watanabe vs Tanaka & Komatsu

Die ersten Minuten haben sich ziemlich gezogen, danach wurde es aber etwas besser, ohne aber richtig gut zu werden. Insgesamt ein eher langweiliges Match.

**

Aogi-gun & Captain New Japan vs Goto, Anderson, Taguchi, Tonga

Besser gefiel mir da schon dieses Match. Es war zwar nichts außergewöhnliches, aber gutund konnte mich unterhalten. Anderson hätte ich aber lieber in einem anderen Match gesehen.

**1/2

Time Splitters vs Jushin Thunder Liger & Tiger Mask

Das war ein tolles Match dieser beiden Teams. Gefiel mir sehr gut. Von Anfang an hatte es ein gutes Tempo drin und man bekam schönes Tag Team Wrestling geboten. Für mich war das das erste Highlight der Show.

***1/2

CHAOS vs TenKoji, Nakanishi & Makabe

Das war zwar nicht so gut wie das vorherige Match, gefiel mir aber trotzdem ganz gut und langweilte mich zu keiner Sekunde.

***

CHAOS vs Suzuki-Gun

Das war ein tolles Match, welches mit der Zeit immer besser wurde und am Ende eine starke Schlussphase hatte. Für mich das bis jetzt beste Match der Show.

****

Nakamura vs Lance Archer

Von Archer als Einzelwrestler bin ich zwar kein so großer Fan, aber ich muss sagen, dass er mich in diesem Match überzeugen konnte. Nakamura war erwartungsgemäß stark, so dass wir ein ganz gutes Match mit einem guten Finish zu sehen bekamen.

***1/2

Tanahashi vs Devitt

Das war dann erwartungsgemäß das Match of the Night. Aber was ist man von Main Events mit Tanahashi anderes gewohnt. Das war wieder mal richtig klasse und zwar von Anfang bis Ende. Devitt zeigte in diesem temporeichen Match ebenfalls eine tolle Leistung.

****1/4 - ****1/2

Fazit:
Zwar nicht die beste, aber wieder einmal eine tolle Show von NJPW. Bis auf den Opener wusste alles zu gefallen und mit dem Main Event und dem Elimination Match gab es zwei richtig starke und empfehlenswerte Matches.
 
New Japan Cup 2013 Tag 2

BUSHI & Captain New Japan vs Jushin Liger & Tiger Mask
Kann man so bringen um die Show zu starten. Gab einige nette Highfly-Manöver, nichts besonders. Die Crowd wurde aber schonmal recht gut auf die Show eingestellt.
**

Gedo & Takashi Iizuka & YOSHI-HASHI vs TenKoji & Togi Makabe
Ähnlich wie das erste Match von der Qualität her, nicht schlecht aber auch nicht wirklich gut.
**

Nakamura & Jado vs Archer & TAKA
Hat mir schon etwas besser gefallen. Leider nahmen Archer und Michinoku am Anfang das Tempo mit typischen Heelaktionen etwas raus, zum Schluss hin war es dann aber durchaus ok
** 1/2

Davey Boy Smith Jr. vs Yujiro Takahashi
Erstes schon recht gutes Match. Yujiro bearbeitet gut das Knie von Smith der, das dann auch im weiteren Matchverlauf gut sellt.
***

Hirooki Goto vs Tomohiro Ishii
Bisher das stärkste Match, des Abends. Ich muss sagen ich hätte Ishii eine so gute Leistung gar nicht zugetraut, er hat mir zwar im Erstrundenmatch gegen Kojima schon recht gut gefallen hat sich hier aber nochmal gesteigert und man hat ihn zwischenzeitlich den Sieg zugetraut. Auch die Crowd war richtig stark dabei.
*** 1/2-*** 3/4

Nagata & Nakanishi vs Sakuraba & Shibata
Für die knapp 10 Min. die das Match gedauert hat war es durchaus ok, auch wenn jetzt nichts wirklich Herausragendes dabei gewesen ist.
** ½
Tanahashi, Shelley & KUSHIDA vs Devitt, Taguchi & Tonga
War eigentlich von der Qualität her gleich wie das Match beim Tag 1 waren ja auch außer Tonga dieselben Leute. Wie auch schon das erste Match einige nette Aktionen aber nichts wow man sagen müsste, das war großartig.
***

Minoru Suzuki vs Toru Yano
Das Match beginnt als Brawl und plätschert dann im Ring so vor sich hin. Das Ende war dann recht nett gebookt. Interessant auch was nach dem Match passierte, deutet sich wohl alles auf Suzuki vs Nakamura hin, auch nett.
** 3/4

Karl Anderson vs Kazuchika Okada
Mit Goto vs Ishii das stärkste Match des Abends. Beide zeigen eine sehr gute Leistung und hätten sich sicher beide den Sieg verdient, leider ist die Crowd nicht so stark wie beim Goto-Ishii Match.
*** 1/2 - *** 3/4


Fazit: Eine durchwegs gute Show. Die New Japan Cup Matches wussten bis auf Suzuki-Yano zu überzeugen und auch die anderen Matche sorgten für eine recht solide Show.
 

MaxCady

Midcard
Nur kurz zwei Empfehlungen:
Das Tanahashi vs. Marufuji-Match aus dem letzten Jahr vom Destruction-PPV reiht sich nahtlos in die Liste der fantastischen Titelverteidigungen des Best Wrestlers in The World ein. Interessante Matchstory, coole Schlussphase, wenn auch alles in allem eine der "schwächeren" Verteidigungen, wenn man davon überhaupt bei ***3/4-**** sprechen kann.

GÖTTLICH dagegen war das GET WILD vs. BURNING (Akiyama und Shiozaki)-Match von der letzten All Japan-Ryogoku-Show. Ganz starker Kampf, klasse Isolierung gegen Soya, perfekte Stimmung und Go ist so viel besser geworden im Vergleich zu seiner NOAH-Zeit, für mich das bisher beste Tag Match dieses Jahres. **** sind das aber mal locker.
 
AJPW Pro Wrestling Love in Ryogoku 2013

All Asia Tag Team Title Match
Koji Kanemoto & Minoru Tanaka © vs. Burning (Atushi Aoki & Kotaro Suzuki)
Die All Japan Junior Tag Teams find ich ehrlich gesagt um einiges interessanter und abwechslungsreicher als bei New Japan, vor allem da jetzt auch noch Burning hinzugekommen ist. Das Match ist dann auch recht gut anzusehen. Zuerst gibt’s eine Isolation von Tanaka, dann von Kanemoto. Zum Ende hin gab es noch eine schöne spannende Schlussphase, die aber für das 3 Match des Abends meines Erachtens schon etwas too much ist. Trotzdem bleibt ein sehenswertes Match.
*** 3/4

AJPW World Junior Heavyweight Title Match
Yoshinobu Kanemaru © vs. Kaz Hayashi

Tolles Match, hat mir richtig gut gefallen. Allerdings hätte ich es nicht direkt nach einem anderen Junior Match plaziert, da man so irgendwie einen gewissen Overkill an Spots hatte. Das Match für sich betrachtet war aber richtig stark und hatte einige starke Spots dabei.
*** 3/4 - ****

Last Revolution (Joe Doering, Masahiro Chono & Shuji Kondo) vs SMOP & Yasufumi Nakanoue
Nicht wirklich etwas besonderes, eine Art Lückenfüller halt. Ein Match das man jetzt nicht unbedingt gesehen haben muss.
**

Don Frye & Keiji Muto vs. Masayuki Kono & Yoshihiro Takayama
Hätte es dieses Match wohl vor gut 10 Jahren gegeben hätte es ein ganz großes werden können. So lebt es einzig ein wenig von den Anspannungen zwischen Frye und Takayama. Fight. Das Match selbst hatte eigentlich nichts besonders drin, was erwähnenswert wäre.
* 3/4

KAI vs. Seiya Sanada
Zwar nicht all zu langes Match aber durchaus schön. Leider ist die Beinbearbeitung von Sanada an KAI zu inkonsequent. Mit einer etwas besseren Crowd wäre, das Match natürlich auch nochmal eine Spur besser rübergekommen. Trotzdem kann man denke ich erkennen das Sanada auf lange Sicht gesehen der Star bei All Japan werden kann.
***- *** 1/4

AJPW World Tag Team Title Match
Get Wild (Manabu Soya & Takao Omori) © vs. Burning (Go Shiozâki & Jun Akiyama)

Kann mich eigentlich großteils der Meinung von Max Cady, im vorherigen Post anschließen. Wirklich ein großartiges Match. Ich bin ja sowieso ein riesen Fan von Shiozaki und besonders Akiyama. Für mich das stärkste Match des Abends und eines der stärksten das ich dieses Jahr generell gesehen habe. ( Das waren ja auch nicht allzu viele ^^)
**** 1/2

Triple Crown Title Match
Masakatsu Funaki (c) vs Suwama

Die Anfangsphase des Matches zieht sich, doch etwas lang, auch wenn es eine gute Armbearbeitung von Suwama gab, die aber von Funaki auch nur inkonsequent gesellt, wird. Das Match plätscherte dann irgendwie so vor sich hin und wirklich fesselnd zu werden. Die Schlussphase war dann ok, konnte das Match aber meiner Meinung nach auch nicht mehr Entscheiden aufwerten.
*** 1/2 - *** 3/4


Durchaus interessante Show. Die mit Get Wild vs Burning ein wirklich absolutes Top Match dabei hatte und auch sonst gute Matches geboten hatte. Also bleibt eine in die es sich durchaus lohnt einmal reinzusehen.
 

YASU

Main Event
All Asia Tag Team Title Match
Koji Kanemoto & Minoru Tanaka © vs. Burning (Atushi Aoki & Kotaro Suzuki)
Die All Japan Junior Tag Teams find ich ehrlich gesagt um einiges interessanter und abwechslungsreicher als bei New Japan, vor allem da jetzt auch noch Burning hinzugekommen ist. Das Match ist dann auch recht gut anzusehen. Zuerst gibt’s eine Isolation von Tanaka, dann von Kanemoto. Zum Ende hin gab es noch eine schöne spannende Schlussphase, die aber für das 3 Match des Abends meines Erachtens schon etwas too much ist. Trotzdem bleibt ein sehenswertes Match.
*** 3/4
Dieses Match musste ich mir selbstverständlich auch ansehen und wurde mehr als begeistert. Für mich sind die Junior Stars schon seit geraumer Zeit das Team, welches mich doch immer wieder dazu bringt mir selbst in einer Phase, in der das Interesse leicht nachlässt, immer wieder ihre Matches zu sehen.
Und auch dieses Junior Stars Titelmatch war nach meiner Empfindung Wrestling der Spitzenklasse, woran natürlich auch das herausragende Burning Team beteiligt war. Besonders gut gefiel mir hier in diesem Match Kotaro, der nicht nur Ringkleidung im Stile von The Legend of Zelda trug, sondern auch zusammen mit Minoru für fantastische Szenen innerhalb des Matches sorgte. Den Handspring German Suplex möchte ich hier nur einmal als Beispiel anführen.
Nun ja, ich könnte noch so einige Schwärmereien über dieses Match niederschreiben, doch belass ich es hierbei und füge noch an, dass ich dieses Match mit mindestens ****1/4 bewertet hätte. Dies ist eben genau mein Geschmack.
 

Spear

wrestling-infos.de Veteran
NJPW New Japan Cup Tag 6

Aogi-gun (Super Strong Machine & Yuji Nagata) & BUSHI vs Jushin Thunder Liger, Manabu Nakanishi & Tiger Mask

Das erste Match der Show fand ich jetzt ehrlich gesagt ziemlich langweilig. Es gab zwar ein paar gute Momenta, aber zum Großteil hat es sich eher gezogen. Nagata ist in so einem Match nur eine Verschwendung. Finish fand ich dann auch ziemlich schwach.

**

CHAOS (Takashi Iizuka, YOSHI-HASHI & Yujiro Takahashi) vs TenKoji (Hiroyoshi Tenzan & Satoshi Kojima) & Togi Makabe

Das Match gefiel mir da schon besser, auch wenn es auch nichts herausragendes war. Es konnte mich aber durchgehend unterhalten.

**1/2

Davey Boy Smith Jr. vs Hirooki Goto

Das war für mich eine Enttäuschung, da ich mir von der Ansetzung einiges mehr erhofft habe. Erst gegen Ende wurde das Match gut. Zuvor war es dagegen nicht so toll.

**1/2

Kazuchika Okada vs Toru Yano

Yano fand ich etwas langweilig, aber Okada machte das Match noch ansehnlich. Schlussphase fand ich dann sehr stark und war auch das Highlight vom Match.

**3/4

CHAOS (Jado, Shinsuke Nakamura & Tomohiro Ishii) vs Suzuki-gun (Lance Archer, Minoru Suzuki & TAKA Michinoku)


Match war zwar jetzt kein Highlight, aber zum Großteil unterhaltsam. Es gab zwar mal kurze etwas schwächere Phasen, aber insgesamt fühlte ich mich gut unterhalten.

**3/4

Apollo 55 (Prince Devitt & Ryusuke Taguchi), Karl Anderson & Tama Tonga vs Time Splitters (Alex Shelley & KUSHIDA), Captain New Japan & Hiroshi Tanahashi

Das Match war das bis jetzt stärkste Match der Show. Es gab in einem zum Großeil temporeichen Match tolle Aktionen zu sehen und nur Captain New Japan, der das Match ein wenig runterzog, störte hier.

***1/4

Okada vs Goto

Die erste Hälfte vom Match fand ich etwas langweilig, danach wurde es aber besser und die letzten zehn Minuten waren dann richtig stark. Ganz klar bestes Match der Show. Ich freue mich jetzt schon auf Okada vs Tanahashi und bin gespannt, wer dort gewinnen wird.

***3/4

Fazit:
Die Show kann man sich ansehen. Es gab aber definitiv schon viel bessere Shows von NJPW. Trotzdem eine solide Show mit einem tollen Abschluss.
 
Oben