PWG "Smokey and the Bandido" Ergebnisse aus Los Angeles, Kalifornien, USA (19.10.2018)

StableGuy

Wrestling Legende
Pro Wrestling Guerrilla "Smokey and the Bandido"
Ort: The Globe Theatre in Los Angeles, Kalifornien, USA
Datum: 19. Oktober 2018


1. Match
Singles Match
Trevor Lee gewann gegen Darby Allin via Pin nach einem Double Stomp.
Matchzeit: 14:05

2. Match
3-Way Match
Puma King gewann gegen Flamita und Rey Horus (aka El Dragon Azteca Jr.) via Pin an Rey Horus nach einer Second Rope Powerbomb.
Matchzeit: 11:54

3. Match

Singles Match
Zack Sabre Jr. gewann gegen Hechicero via Pin nach einem Bridging Pin.
Matchzeit: 18:29

4. Match

Singles Match
Bandido gewann gegen Rey Fenix via Pin nach einem Package Piledriver.
Matchzeit: 23:22

5. Match

Singles Match
Timothy Thatcher gewann gegen Brody King via Submission in einem Fujiwara Armbar.
Matchzeit: 14:17

6. Match

PWG World Tag Team Championship
Tag Team Match
The Rascalz (Dezmond Xavier & Zachary Wentz) (c) gewannen gegen LAX (Ortiz & Santana) via Pin an Santana durch Zachary Wentz nach einer Twisting Senton.
Matchzeit: 19:09

7. Match

PWG World Championship
Singles Match
Jeff Cobb gewann gegen WALTER (c) via Pin nach einem Einroller. --> Titelwechsel!
Matchzeit: 18:45
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Thez

Zarathustra
PWG will halt schnell alle Indy-Schätzchen gerne mal als Champion durchhaben, bevor sie zu den großen Jungs spielen gehen.
 

Mogk

Main Event
Naja..WALTER war ja dann doch ein gutes halbes Jahr Champion und hatte ein paar gute Titelverteidigungen. Finde das in dem Fall jetzt weniger störend, auch wenn ich es für WALTER schade finde.

Das stimmt. Trotzdem sind mir die Titel in letzter Zeit zu häufig, und stellenweise auch random, gewechselt.
 

StableGuy

Wrestling Legende
Das stimmt. Trotzdem sind mir die Titel in letzter Zeit zu häufig, und stellenweise auch random, gewechselt.

Bei Keith Lee möchte ich dir da beispielsweise auch nicht widersprechen, aber wie schon gesagt, an diesem Titelwechsel habe ich jetzt nichts groß zu kritisieren. Hier macht es auch nochmal Sinn, da Jeff Cobb mit dem Rückenwind des BOLA-Sieges kommt und ich immer ein Freund davon bin, wenn man solche Turniersiege zum Aufbau eines Titelgewinns nutzt und diese dann nicht random im Sande verlaufen lässt.
 

Mogk

Main Event
Bei Keith Lee möchte ich dir da beispielsweise auch nicht widersprechen, aber wie schon gesagt, an diesem Titelwechsel habe ich jetzt nichts groß zu kritisieren. Hier macht es auch nochmal Sinn, da Jeff Cobb mit dem Rückenwind des BOLA-Sieges kommt und ich immer ein Freund davon bin, wenn man solche Turniersiege zum Aufbau eines Titelgewinns nutzt und diese dann nicht random im Sande verlaufen lässt.

Ok, für Cobb´s Titelgewinn muss man vielleicht auch erstmal die bewegten Bilder abwarten. Aber im Nachhinein fand ich die Geschichte mit Chucky T und Ricochet auch blöd.
Mit Rnadom meine ich nicht nur die Titelwechsel an sich (also wer den Titel gewinnt). Sondern viel mehr dass ich keine Story´s, Fehden und Geschichten erzählt sehe. Die letzte gute Storyline war die mit ZSJ und Roddie Strong. Danach hat man nur Chuckie T´s Titelgewinn aufgebaut. Was mir aber nicht so gefallen hat.
 

StableGuy

Wrestling Legende
Ok, für Cobb´s Titelgewinn muss man vielleicht auch erstmal die bewegten Bilder abwarten. Aber im Nachhinein fand ich die Geschichte mit Chucky T und Ricochet auch blöd.
Mit Rnadom meine ich nicht nur die Titelwechsel an sich (also wer den Titel gewinnt). Sondern viel mehr dass ich keine Story´s, Fehden und Geschichten erzählt sehe. Die letzte gute Storyline war die mit ZSJ und Roddie Strong. Danach hat man nur Chuckie T´s Titelgewinn aufgebaut. Was mir aber nicht so gefallen hat.

Ich möchte deiner grundsätzlichen Kritik am Booking des Main Events von PWG auch nicht einmal widersprechen. Ich sehe es schlichtweg nicht ganz so kritisch wie du bzw. im Fall von Jeff Cobb finde ich es einfach stringent und logisch gebookt. Die große Storyline fehlt vielleicht, aber das Grundgerüst ist dennoch vorhanden und das reicht mir dann auch durchaus mal.
 

Spear

Wrestling Legende
Meltzer Ratings:

Trevor Lee vs. Darby Allin ****
Puma King vs. Flamita vs. Rey Horus ****
Zack Sabre Jr. vs. Rey Hechicero ****1/4
Bandido vs. Fenix ****½
Timothy Thatcher vs. Brody King ***1/4
Dezmond Xavier & Zachary Wentz vs. LAX ***1/4
Jeff Cobb vs. Walter ****1/4
 

Borg

Drohne
Die Wertungen beziehen sich auf die Meltzer Ratings:

Trevor Lee vs. Darby Allin ****
- verstehe ich nicht, überhaupt nicht. Lee ist ja noch geringfügig unterhaltsam, aber Allins andauernde Selbstmordversuche brauche ich nicht. Mein Lowlight und für mich auch der gänzlich verkehrte Opener.

Puma King vs. Flamita vs. Rey Horus ****
- yapp, war stark und unglaublich schnell und flüssig! Das ist dann mein Opener der mich in die Show holte.

Zack Sabre Jr. vs. Rey Hechicero ****1/4
- genau meins! Wertung geht absolut in Ordnung

Bandido vs. Fenix ****½
- noch schneller, noch flüssiger, noch besser. Bandidoist einfach unglaublich. Auf jeden Fall das spotfest des abends!

Timothy Thatcher vs. Brody King ***1/4
- let's get bloody! Mein match des abends! Von daher ist mir die Wertung subjektiv natürlich zu niedrig

Dezmond Xavier & Zachary Wentz vs. LAX ***1/4
- LAX passte irgendwie nicht wirklich, pwg gehen die Teams aus. Solide, keinesfalls schlecht.

Jeff Cobb vs. Walter ****1/4
- Cobb gegen Walter halt, machst du nie was mut falsch. Wie erwartet stark, angesichts der Geschichte / Bedeutung geht die Wertung in Ordnung. Halt das Big match des abends.
 
Oben