Ratings: AEW Dynamite Sammelthread

K1abauter

Main Event
Indem vom Herausgeber der Ratings ausgewählte Haushalte eine entsprechende Mess-Box haben oder ein TV-Tagebuch führen. Die Ratings sind keine Messung im eigentlichen Sinne, sondern nur eine Hochrechnung auf Basis dieser repräsentativ ausgewählten Haushalte.
 

Paige

Midcard
Ja krass, ich hoffe auch dass das am Feiertag lag bei den Amis. Man mag sich nicht mal vorstellen wie es wäre wenn AEW "nur noch" 600-700k Zuschauer ziehen würde.
 

SVK

Undercard
Schwarzmalen nach Zahlen ;)

AEW ist noch immer mehr als ein 5tel, der eigentlich erwarteten Zahlen drüber (denkt dran man hatte eigtl. mit 500K gerechnet), dazu dann schon das erwähnte amerikanische Familienfest inkl. der Partytouren der Jugend. Bin hier wirklich auf die DVR Zahlen gespannt, sowie auch auf die viertelstunden Berichte (ich erahne Böses bei AEW)^^
 

ChrisB

Upper Card
Schwarzmalen nach Zahlen ;)

AEW ist noch immer mehr als ein 5tel, der eigentlich erwarteten Zahlen drüber (denkt dran man hatte eigtl. mit 500K gerechnet), dazu dann schon das erwähnte amerikanische Familienfest inkl. der Partytouren der Jugend. Bin hier wirklich auf die DVR Zahlen gespannt, sowie auch auf die viertelstunden Berichte (ich erahne Böses bei AEW)^^
Wenn wir mal die Umstände des Feiertages weg lassen, ist der Trend wichtiger, als die Tatsache das man noch immer über den ursprünglichen Erwartungen liegt. Man hatte bei der Premiere 1,4 Mio Zuschauer, vor wenigen Wochen noch 900k.
D.h. im Endeffekt dass es einige Leute gibt, die man nicht zum regelmäßigen Einschalten überzeugen konnte. Wenn man mal nicht Episode 1, sondern eher 2 als Vergleich nimmt, hat man von #2 bis #9 30% der Zuschauer verloren. Das ist natürlich noch nicht besorgniserregend, aber es wäre natürlich besser wenn der „Zuschauerschwund“ nicht weiter anhält, denn wenn es so weitergeht, fällt man auch ganz schnell unter die 500k.
 

BroMantis

Social distancing for 22 years.
Teammitglied
*UPDATE*

Das Durchschnittsalter betrug in dieser Woche 45,6 Jahre (Vorwoche: 44,9 Jahre). Damit war das AEW-Publikum weiterhin jünger, als das Publikum von NXT mit 55,2 Jahren (Vorwoche 49,9 Jahre).

Nachfolgend die Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente auf TNT.
* AEW Dynamite eröffnete mit 730.000 Zuschauern (davon 394.000 Zuschauer in der Hauptzielgruppe Männer & Frauen zwischen 18 und 49 Jahren) für die Chris Jericho Celebration.
* Best Friends vs. Lucha Bros. verlor 37.000 Zuschauer (693.000 Zuschauer, davon 349.000 in der Hauptzielgruppe).
* Bea Priestley & Emi Sakura vs. Hikaru Shida & Kris Statlander verlor 34.000 Zuschauer (659.000 Zuschauer, davon 317.000 in der Hauptzielgruppe).
* Cody vs. Matt Knicks und das Debüt von The Butcher & The Blade verloren 43.000 Zuschauer (616.000 Zuschauer, davon 307.000 in der Hauptzielgruppe).
* Kenny Omega vs. Pac gewann 40.000 Zuschauer (656.000 Zuschauer, davon 325.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Höhepunkt der Show.
* Adam Page vs. MJF verlor 6.000 Zuschauer. (650.000 Zuschauer, davon 336.000 in der Hauptzielgruppe)
* Das Segment mit Dustin Rhodes, den Young Bucks und dem Inner Circle verlor 32.000 Zuschauer (Mit 614.000 Zuschauern, davon 305.000 in der Hauptzielgruppe, der Tiefpunkt der Show).
* Chris Jericho vs. Scorpio Sky gewann 66.000 Zuschauer. Die Show endete mit 680.000 Zuschauern, davon 333.000 Zuschauer in der Hauptzielgruppe.

In der Zielgruppe Personen zwischen 35 und 49 Jahren erzielte AEW ein Rating von 0,36 (Vorwoche: 0,53).
 

BroMantis

Social distancing for 22 years.
Teammitglied
AEW Dynamite #10 Rating vom 04.12.2019

- Die Erstausstrahlung von "AEW Dynamite" am 04. Dezember 2019 wurde von durchschnittlich 851.000 Zuschauern gesehen. Im Vergleich zur vergangenen Woche (663.000 Zuschauer) gewann man somit 188.000 Zuschauer. Somit schalteten minimal mehr Menschen bei AEW ein als bei NXT (845.000 Zuschauer).

Die Erstausstrahlung auf TNT landete auf Platz 46 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Mittwoch (Vorwoche: Platz 53). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) landete man mit einem Rating von 0,32 Punkten (Vorwoche: 0,26 Punkte) auf Platz 8 am Mittwoch (Vorwoche: 15. Platz).

Zum ersten Mal (ausgenommen Personen über 50 Jahren) erzielte man in zwei Zielgruppen ein niedrigeres Rating als NXT, wie der unten stehenden Tabelle zu entnehmen ist. Allgemein sind die Abstände in den einzelnen Zielgruppen deutlich knapper als in den ersten acht Wochen.

Das Durchschnittsalter betrug in dieser Woche 45,3 Jahre (Vorwoche: 45,6 Jahre). Damit war das AEW-Publikum weiterhin jünger, als das Publikum von NXT mit 51,4 Jahren (Vorwoche 55,2 Jahre).

Nachfolgend die Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente auf TNT.
* AEW Dynamite eröffnete mit 893.000 Zuschauern (davon 451.000 Zuschauer in der Hauptzielgruppe Männer & Frauen zwischen 18 und 49 Jahren) für Young Bucks & Dustin Rhodes vs. Santana & Ortiz & Sammy Guevara.
* Rey Fenix vs. Trent verlor 76.000 Zuschauer (817.000 Zuschauer, davon 402.000 in der Hauptzielgruppe).
* Die Cody Promo gewann 53.000 Zuschauer (870.000 Zuschauer, davon 444.000 in der Hauptzielgruppe).
* Das Dark Order Video, Nyla Rose vs. Leva Bates und die Szenen nach dem Match verloren 76.000 Zuschauer (Mit 794.000 Zuschauer, davon 367.000 in der Hauptzielgruppe, der Tiefpunkt der Show).
* Die Chris Jericho Promo und der Beginn von Hikaru Shida vs. Kris Statlander gewannen 115.000 Zuschauer (909.000 Zuschauer, davon 455.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Höhepunkt der Show.
* Das Ende von Hikaru Shida vs. Kris Statlander und das Segment mit Brandi Rhodes und Awesome Kong verloren 46.000 Zuschauer. (863.000 Zuschauer, davon 396.000 in der Hauptzielgruppe)
* Pentagon Jr. vs. Christopher Daniels verlor 38.000 Zuschauer (825.000 Zuschauern, davon 381.000 in der Hauptzielgruppe).
* Joey Janela vs. Jon Moxley gewann 11.000 Zuschauer. Die Show endete mit 836.000 Zuschauern, davon 380.000 Zuschauer in der Hauptzielgruppe.

Nachfolgend ein Vergleich der AEW-Ratings mit NXT in den einzelnen Zielgruppen (in Klammern die Werte aus der Vorwoche):

AEW auf TNTNXT auf USA
Personen 12-17:
0,17 (0,11)
Personen 12-17:
0,12 (0,10)
Personen 18-49:
0,32 (0,26)
Personen 18-49:
0,29 (0,24)
Frauen 18-49:
0,22 (0,19)
Frauen 18-49:
0,21 (0,17)
Männer 18-49:
0,41 (0,33)
Männer 18-49:
0,36 (0,31)
Personen 18-34:
0,19 (0,16)
Personen 18-34:
0,20 (0,12)
Frauen 12-34:
0,11 (0,10)
Frauen 12-34:
0,12 (0,07)
Männer 12-34:
0,25 (0,17)
Männer 12-34:
0,20 (0,15)
Personen 25-54:
0,35 (0,28)
Personen 25-54:
0,32 (0,27)
Personen 35-49:
0,45 (0,36)
Personen 35-49:
0,38 (0,36)
Personen 50+:
0,31 (0,25)
Personen 50+:
0,38 (0,40)
 
Zuletzt bearbeitet:

Seppel

GOLDKANAL
- Die Erstausstrahlung von "AEW Dynamite" am 04. Dezember 2019 wurde von durchschnittlich 851.000 Zuschauern gesehen. Im Vergleich zur vergangenen Woche (663.000 Zuschauer) verlor man somit 188.000 Zuschauer. Somit schalteten minimal mehr Menschen bei AEW ein als bei NXT (845.000 Zuschauer).
Nicht verlor sondern gewann (bissel Oberlehrer darf doch erlaubt sein;))
 

ChrisB

Upper Card
Da scheint sich die Thanksgiving-Theorie (junge Leute die am Tag zuvor auf dem Weg zu ihren Familien sind), der letzten Woche, bewahrheitet zu haben.
Ich denke mit 850k kann man weiterhin mehr als zufrieden sein. Ohne die Konkurrenz von NXT würde man wahrscheinlich regelmäßig über 1 Mio einfahren. Insofern hat die „Maßnahme“ von WWE schon geholfen, damit AEW nicht jede Woche spektakuläre Zuschauerzahlen hat.

Bei NXT scheint der SuSe Push auch geholfen zu haben, wobei ich dort vermute dass man eher RAW und SD Zuschauer zu NXT gelockt hat, als AEW Zuschauer.
 

K1abauter

Main Event
Da scheint sich die Thanksgiving-Theorie (junge Leute die am Tag zuvor auf dem Weg zu ihren Familien sind), der letzten Woche, bewahrheitet zu haben.
Ja. Sah man ja schon anhand der DVR-Zahlen. Um mal @JME/@Knecht Ruprecht von Twitter zu zitieren:

DVR die ersten 3 Tage eingerechnet:
NXT - 986k
AEW - 972k

NXT hat also in den ersten 3 Tagen 176.000 DVR Zuschauer, AEW 309.000. Wie vermutet, hatten viele AEW Zuschauer am Vorabend vor Thanksgiving nur keine Lust live zu schauen.
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
AEW Dynamite #11 Rating vom 11.12.2019

AEW Dynamite #11 Rating vom 11.12.2019

- Die Erstausstrahlung von "AEW Dynamite" am 11. Dezember 2019 wurde von durchschnittlich 778.000 Zuschauern gesehen. Im Vergleich zur vergangenen Woche (851.000 Zuschauer) verlor man somit 73.000 Zuschauer. NXT erzielte genau die gleiche Zuschauerzahl.

Die Erstausstrahlung auf TNT landete auf Platz 61 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Mittwoch (Vorwoche: Platz 57). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) landete man mit einem Rating von 0,28 Punkten (Vorwoche: 0,32 Punkte) auf Platz 11 am Mittwoch (Vorwoche: 8. Platz).

Ausgenommen Personen über 50 Jahre gingen diese Woche wieder alle Zielgruppen an AEW, wie der unten stehenden Tabelle zu entnehmen ist.
Das Durchschnittsalter betrug in dieser Woche 45,8 Jahre (Vorwoche: 45,3 Jahre). Damit war das AEW-Publikum weiterhin jünger, als das Publikum von NXT mit 54,5 Jahren (Vorwoche 51,4 Jahre).

Nachfolgend die Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente auf TNT.

* AEW Dynamite eröffnete mit 870.000 Zuschauern (davon 424.000 Zuschauer in der Hauptzielgruppe Männer & Frauen zwischen 18 und 49 Jahren) für Jon Moxley vs. Alex Reynolds und Chris Jerichos Angebot an Moxley.
* Cody & QT Marshall vs. Butcher & Blade verlor 48.000 Zuschauer (822.000 Zuschauer, davon 365.000 in der Hauptzielgruppe).
* Die Promo von MJF und das Video der Dark Order verloren 8.000 Zuschauer (814.000 Zuschauer, davon 350.000 in der Hauptzielgruppe).
* Big Swole vs. Emi Sakura und die Promo von PAC verloren 18.000 Zuschauer (796.000 Zuschauer, davon 332.000 in der Hauptzielgruppe).
* Kenny Omega & Adam Page vs. Kip Sabian & Shawn Spears verloren 14.000 Zuschauer (782.000 Zuschauer, davon 335.000 in der Hauptzielgruppe).
* Das Ende von Kenny Omega & Adam Page vs. Kip Sabian & Shawn Spears und Sammy Guevara vs. Luchasaurus verloren 10.000 Zuschauer. (772.000 Zuschauer, davon 345.000 in der Hauptzielgruppe).
* Das Ende von Sammy Guevara vs. Luchasaurus und das Post-Match Angle mit Jungle Boy und Chris Jericho verlor 87.000 Zuschauer (685.000 Zuschauern, davon 315.000 in der Hauptzielgruppe).
* The Young Bucks vs. Santana & Ortiz verlor 2.000 Zuschauer. Die Show endete mit 683.000 Zuschauern, davon 315.000 Zuschauer in der Hauptzielgruppe.

Nachfolgend ein Vergleich der AEW-Ratings mit NXT in den einzelnen Zielgruppen (in Klammern die Werte aus der Vorwoche):
AEW auf TNTNXT auf USA
Personen 12-17:
0,11 (0,17)
Personen 12-17:
0,11 (0,12)
Personen 18-49:
0,28 (0,32)
Personen 18-49:
0,24 (0,29)
Frauen 18-49:
0,16 (0,22)
Frauen 18-49:
0,14 (0,21)
Männer 18-49:
0,40 (0,41)
Männer 18-49:
0,34 (0,36)
Personen 18-34:
0,18 (0,19)
Personen 18-34:
0,14 (0,20)
Frauen 12-34:
0,09 (0,11)
Frauen 12-34:
0,08 (0,12)
Männer 12-34:
0,20 (0,25)
Männer 12-34:
0,17 (0,20)
Personen 25-54:
0,32 (0,35)
Personen 25-54:
0,27 (0,32)
Personen 35-49:
0,38 (0,45)
Personen 35-49:
0,34 (0,38)
Personen 50+:
0,29 (0,31)
Personen 50+:
0,38 (0,38)
 

ChrisB

Upper Card
Konstant von Beginn bis zum Ende Zuschauer verloren, ist natürlich nicht so toll.
Dabei war die Ausgabe ja wirklich stark, und man hat während der Ausgabe mehrmals den Mainevent beworben.
 

BroMantis

Social distancing for 22 years.
Teammitglied
AEW Dynamite #12 Rating vom 18.12.2019

- Die Erstausstrahlung von "AEW Dynamite" am 18. Dezember 2019 wurde von durchschnittlich 683.000 Zuschauern gesehen. Im Vergleich zur vergangenen Woche (778.000 Zuschauer) verlor man somit 95.000 Zuschauer. Im Schnitt schalteten bei AEW 112.000 Zuschauer weniger ein als bei NXT (795.000 Zuschauer).

Die Erstausstrahlung auf TNT landete auf Platz 70 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Mittwoch (Vorwoche: Platz 61). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) landete man mit einem Rating von 0,25 Punkten (Vorwoche: 0,28 Punkte) auf Platz 30 am Mittwoch (Vorwoche: 11. Platz).

In dieser Woche musste AEW die erste "große" Etappenniederlage gegen NXT einstecken. Während eine niedrigere Zuschauerzahl bei der Live-Ausstrahlung in den letzten Wochen keine Seltenheit war, musste man sich diesen Mittwoch erstmals in den meisten Zielgruppen und, viel wichtiger, in der Hauptzielgruppe (Personen im Alter von 18 bis 49 Jahren) NXT geschlagen geben. Ursache dafür könnte der "Impeachment Day" gewesen sein, der dafür sorgte, dass die Sender FOX und CNN mit ihrer Berichterstattung zur Entscheidung über ein Amtsenthebungsverfahren gegen den US-Präsidenten Donald Trump den Mittwochabend dominierten und besonders viele jüngere Zuschauer an sich binden konnten. Und da AEW ein wesentlich jüngeres TV-Publikum hat als NXT, sollte es keine allzu große Überraschung sein, dass AEW in dieser Woche größere Verluste einstecken musste. Die DVR-Zahlen in den nächsten Tagen werden Aufschluss darüber geben, welche Show insgesamt mehr Zuschauer anziehen konnte.

Das Durchschnittsalter ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht bekannt. Sollte sich dies ändern, werden wir diese Information natürlich noch nachreichen.

Nachfolgend die Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente auf TNT.

* AEW Dynamite eröffnete mit 689.000 Zuschauern für Adam Page & Kenny Omega vs. Pentagon Jr. & Rey Fenix.
* Das Finish von Adam Page & Kenny Omega vs. Pentagon Jr. & Rey Fenix sowie die Szenen nach dem Match gewannen 2.000 Zuschauer hinzu (691.000 Zuschauer).
* Cody & Darby Allin vs. The Butcher & The Blade gewann 11.000 Zuschauer hinzu (703.000 Zuschauer).
* Awesome Kong vs. Miranda Alize verlor 57.000 Zuschauer (645.000 Zuschauer).
* Chris Jericho vs. Jungle Boy gewann 135.000 Zuschauer (780.000 Zuschauer).
* Die Interviews mit Chris Jericho bzw. SCU sowie zwei größere Werbepausen verloren 113.000 Zuschauer. (667.000 Zuschauer).
* Kris Statlander vs. Britt Baker verlor 29.000 Zuschauer (638.000 Zuschauer).
* The Young Bucks vs. Frankie Kazarian & Scorpio Sky gewann 7.000 Zuschauer. Die Show endete mit 645.000 Zuschauern.

Nachfolgend ein Vergleich der AEW-Ratings mit NXT in den einzelnen Zielgruppen (in Klammern die Werte aus der Vorwoche):
AEW auf TNTNXT auf USA
Personen 12-17:
0,12 (0,11)
Personen 12-17:
0,12 (0,11)
Personen 18-49:
0,25 (0,28)
Personen 18-49:
0,27 (0,24)
Frauen 18-49:
0,16 (0,16)
Frauen 18-49:
0,22 (0,14)
Männer 18-49:
0,34 (0,40)
Männer 18-49:
0,31 (0,34)
Personen 18-34:
0,16 (0,18)
Personen 18-34:
0,18 (0,14)
Frauen 12-34:
0,13 (0,09)
Frauen 12-34:
0,11 (0,08)
Männer 12-34:
0,15 (0,20)
Männer 12-34:
0,19 (0,17)
Personen 25-54:
0,28 (0,32)
Personen 25-54:
0,28 (0,27)
Personen 35-49:
0,34 (0,38)
Personen 35-49:
0,36 (0,34)
Personen 50+:
0,27 (0,29)
Personen 50+:
0,36 (0,38)
 
Zuletzt bearbeitet:

Seppel

GOLDKANAL
Ernüchternde Zahl für AEW.
War es nicht so, dass man mit TNT noch ca. 5 Millionen Haushalte mehr erreicht?
Der Punkt geht schon deutlich an WWE.
 

BroMantis

Social distancing for 22 years.
Teammitglied
Hier noch ein grafischer Vergleich der Zuschauerzahlen (fast) aller Dynamite- und NXT-Ausgaben (seit Oktober) des Jahres 2019. Die Zahlen 1 bis 8 stehen für die jeweiligen Viertelstunden, OR für den Overrun (die letzten Minuten nach der eigentlichen Sendezeit von 120min).

Gold - NXT
Schwarz - AEW Dynamite
Grün - Gesamt
 

ChrisB

Upper Card
So langsam ist es ein echtes Kopf an Kopf rennen, und NXT hat im Vergleich zum Start deutlich aufgeholt.
Man versucht natürlich seitens von WWE auch alles. Die Ankündigung des Titelmatch scheint da auch einiges geholfen zu haben wenn man sieht dass fast 1 Mio zum Start von NXT eingeschaltet haben.

Bei AEW hingegen hatte man jetzt 3 Ausgaben in Folge Zuschauerrückgang. Mal sehen was die nächsten Tage bringen und ob man es ähnlich wie zu Thanksgiving über DVR wieder aufholen kann. Einerseits natürlich gut wenn AEW deutlich jüngere Zuschauer hat, allerdings scheinen die sich öfter durch andere Ereignisse ablenken zu lassen, und fehlen dann bei den werberelevanten Live-Ausstrahlungen. Da ist da ältere NXT Publikum scheinbar treuer.
 

ApexViperPredator

Main Event
So langsam ist es ein echtes Kopf an Kopf rennen, und NXT hat im Vergleich zum Start deutlich aufgeholt.
Man versucht natürlich seitens von WWE auch alles. Die Ankündigung des Titelmatch scheint da auch einiges geholfen zu haben wenn man sieht dass fast 1 Mio zum Start von NXT eingeschaltet haben.

Bei AEW hingegen hatte man jetzt 3 Ausgaben in Folge Zuschauerrückgang. Mal sehen was die nächsten Tage bringen und ob man es ähnlich wie zu Thanksgiving über DVR wieder aufholen kann. Einerseits natürlich gut wenn AEW deutlich jüngere Zuschauer hat, allerdings scheinen die sich öfter durch andere Ereignisse ablenken zu lassen, und fehlen dann bei den werberelevanten Live-Ausstrahlungen. Da ist da ältere NXT Publikum scheinbar treuer.
Was aber, denke ich normal ist. Ich ziehe andere Events auch immer grundsätzlich dem Wrestling vor. Egal ob das ne Zochernacht mit Freunden, der Kinobesuch mit meiner Freundin, oder ein Fußball Spiel meiner Lieblingsmannschaft ist.
Wrestling kann man halt immer noch on demand schauen und stört dann nicht so, als wenn man sich ein Fußball oder Football Spiel on Demand anschauen würde.
Macht, glaube ich keiner so wirklich.

Ich denke aber man wird auch wieder nach oben gehen, mal wird NXT vorne liegen, mal AEW. Aber damit konnte man ja irgendwie auch rechnen
 

BroMantis

Social distancing for 22 years.
Teammitglied
AEW Dynamite #13 Rating vom 01.01.2020

- Die Erstausstrahlung von "AEW Dynamite" am 01. Januar 2020 wurde von durchschnittlich 967.000 Zuschauern gesehen. Im Vergleich zur vergangenen Ausgabe (683.000 Zuschauer) gewann man somit 284.000 Zuschauer hinzu. Im Schnitt schalteten bei AEW 419.000 Zuschauer mehr ein als bei NXT (548.000 Zuschauer), diese strahlten allerdings auch nur eine aufgezeichnete Show, welche lediglich die Vergabe der Year-End-Awards und keine neuen Matches beinhaltete, aus.

Die Erstausstrahlung auf TNT landete auf Platz 49 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Mittwoch (Vorwoche: Platz 70). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) landete man mit einem Rating von 0,36 Punkten (Vorwoche: 0,25 Punkte) auf Platz 13 am Mittwoch (Vorwoche: 30. Platz).

Nachfolgend die Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente auf TNT.

* AEW Dynamite eröffnete mit 1.074.000 Zuschauern (davon 494.000 Zuschauer in der Hauptzielgruppe Männer & Frauen zwischen 18 und 49 Jahren) für Cody vs. Darby Allin. Dies war auch schon die höchste Zuschauerzahl der Show.
* Das Ende von Cody vs. Darby Allin verlor 105.000 Zuschauer (969.000 Zuschauer, davon 463.000 in der Hauptzielgruppe).
* Riho vs. Nyla Rose vs. Britt Baker vs. Hikaru Shida gewann 47.000 Zuschauer hinzu (1.016.000 Zuschauer, davon 497.000 in der Hauptzielgruppe).
* Die Dark Order Promo und Jon Moxley vs. Trent verloren 104.000 Zuschauer (912.000 Zuschauer, davon 430.000 in der Hauptzielgruppe).
* Das Ende von Jon Moxley vs. Trent und die Chris Jericho Promo gewannen 67.000 Zuschauer hinzu (979.000 Zuschauer, davon 465.000 in der Hauptzielgruppe).
* Dustin Rhodes vs. Sammy Guevara verlor 13.000 Zuschauer. (966.000 Zuschauer, davon 462.000 in der Hauptzielgruppe).
* Die MJF Promo verlor 39.000 Zuschauer (927.000 Zuschauern, davon 471.000 in der Hauptzielgruppe).
* Young Bucks & Kenny Omega vs. PAC & Lucha Bros. verlor 34.000 Zuschauer. Die Show endete mit 893.000 Zuschauern, davon 460.000 Zuschauer in der Hauptzielgruppe. Dies war der Tiefpunkt der Show.

Nachfolgend die AEW-Ratings in den einzelnen Zielgruppen (in Klammern die Werte aus der Vorwoche). Da NXT mit ihrem Rating in der Hauptzielgruppe erstmals den Sprung in die Top 50 verpassten, sind aktuell (neben dem Rating in der Hauptzielgruppe) keine weiteren Ratings bekannt.

AEW auf TNT
Personen 12-17:
0,14 (0,12)
Personen 18-49:
0,36 (0,25)
Frauen 18-49:
0,21 (0,16)
Männer 18-49:
0,52 (0,34)
Personen 18-34:
0,19 (0,16)
Frauen 12-34:
0,11 (0,13)
Männer 12-34:
0,22 (0,15)
Personen 25-54:
0,41 (0,28)
Personen 35-49:
0,53 (0,34)
Personen 50+:
0,39 (0,27)
 
Zuletzt bearbeitet:

Seppel

GOLDKANAL
Schade. Da hätte AEW mit einer Top-Show die Leute überzeugen können. Leider wurde nur eine durchschnittliche Ausgabe gebracht.
Nach dem Damen-Match kann man froh sein, dass so viele dabei geblieben sind.
 

GTS

Main Event
Schade. Da hätte AEW mit einer Top-Show die Leute überzeugen können. Leider wurde nur eine durchschnittliche Ausgabe gebracht.
Nach dem Damen-Match kann man froh sein, dass so viele dabei geblieben sind.
Woran machst du das fest?
Ich finde die Ausgabe eigentlich recht gut um neue Zuschauer zu gewinnen, wer nach der Show lieber NXT schaut, für den ist AEW vermutlich einfach nix. Mal schauen wie die Ratings nächste Woche aussehen.
 

Seppel

GOLDKANAL
Woran machst du das fest?
Ich finde die Ausgabe eigentlich recht gut um neue Zuschauer zu gewinnen, wer nach der Show lieber NXT schaut, für den ist AEW vermutlich einfach nix. Mal schauen wie die Ratings nächste Woche aussehen.
Schau unter AEW Episode 13.
Da hab ich was zu geschrieben.
 

Sayumi

Undercard
Langsam scheint sich ein Stammpublikum herauszukristallisieren von etwas 1 Million Leuten. Klingt nicht schlecht...

ich sehe das auch so, und wenn es immer so zwischen 700000 und 1 Million Zuschauer pendelt ist das immer eine sehr gute basis fuer eine noch imnmer so junge Wrestlingshow. und es ist immernoch -nur- eine Wrestlingshow, die eben nicht Raw oder Smackdown ist, ich glaube das ist mehr als nur ein Achtungserfolg im Amerikanischen TV
 

BroMantis

Social distancing for 22 years.
Teammitglied
*UPDATE*

Nachfolgend die Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente auf TNT.

* AEW Dynamite eröffnete mit 1.074.000 Zuschauern (davon 494.000 Zuschauer in der Hauptzielgruppe Männer & Frauen zwischen 18 und 49 Jahren) für Cody vs. Darby Allin. Dies war auch schon die höchste Zuschauerzahl der Show.
* Das Ende von Cody vs. Darby Allin verlor 105.000 Zuschauer (969.000 Zuschauer, davon 463.000 in der Hauptzielgruppe).
* Riho vs. Nyla Rose vs. Britt Baker vs. Hikaru Shida gewann 47.000 Zuschauer hinzu (1.016.000 Zuschauer, davon 497.000 in der Hauptzielgruppe).
* Die Dark Order Promo und Jon Moxley vs. Trent verloren 104.000 Zuschauer (912.000 Zuschauer, davon 430.000 in der Hauptzielgruppe).
* Das Ende von Jon Moxley vs. Trent und die Chris Jericho Promo gewannen 67.000 Zuschauer hinzu (979.000 Zuschauer, davon 465.000 in der Hauptzielgruppe).
* Dustin Rhodes vs. Sammy Guevara verlor 13.000 Zuschauer. (966.000 Zuschauer, davon 462.000 in der Hauptzielgruppe).
* Die MJF Promo verlor 39.000 Zuschauer (927.000 Zuschauern, davon 471.000 in der Hauptzielgruppe).
* Young Bucks & Kenny Omega vs. PAC & Lucha Bros. verlor 34.000 Zuschauer. Die Show endete mit 893.000 Zuschauern, davon 460.000 Zuschauer in der Hauptzielgruppe. Dies war der Tiefpunkt der Show.
 

BroMantis

Social distancing for 22 years.
Teammitglied
AEW Dynamite #14 Rating vom 08.01.2020

- Die Erstausstrahlung von "AEW Dynamite" am 08. Januar 2020 wurde von durchschnittlich 947.000 Zuschauern gesehen. Im Vergleich zur vergangenen Woche (967.000 Zuschauer) verlor man somit 20.000 Zuschauer. Im Schnitt schalteten bei AEW 226.000 Zuschauer mehr ein als bei NXT (721.000 Zuschauer).

Die Erstausstrahlung auf TNT landete auf Platz 65 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Mittwoch (Vorwoche: Platz 49). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) landete man mit einem Rating von 0,36 Punkten (Vorwoche: 0,36 Punkte) auf Platz 6 am Mittwoch (Vorwoche: 13. Platz).

Nachfolgend die Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente auf TNT.

* AEW Dynamite eröffnete mit 1.013.000 Zuschauern für Adam Page & Kenny Omega vs. Private Party.
* Das Finish von Adam Page & Kenny Omega vs. Private Party sowie die Szenen nach dem Match verloren 69.000 Zuschauer (944.000 Zuschauer).
* Riho vs. Kris Statlander sowie die Szenen nach dem Match gewannen 17.000 Zuschauer hinzu (961.000 Zuschauer).
* Christopher Daniels vs. Sammy Guevara sowie die Szenen nach dem Match verloren 54.000 Zuschauer (907.000 Zuschauer).
* Rhodes Brothers vs. Lucha Brothers gewann 28.000 Zuschauer (935.000 Zuschauer).
* Die MJF Promo mit DDP, Butcher, Blade, Bunny, Dustin Rhodes und QT Marshall sorgte für eine gleichbleibende Zuschauerzahl. (935.000 Zuschauer).
* Jurassic Express vs. Best Friends & Orange Cassidy verlor 24.000 Zuschauer (Dies war mit 911.000 Zuschauern der Tiefpunkt der Show).
* Das Segment mit Chris Jericho, dem Inner Circle und Jon Moxley gewann 59.000 Zuschauer. Die Show endete mit 970.000 Zuschauern.

Nachfolgend die AEW-Ratings in den einzelnen Zielgruppen (in Klammern die Werte aus der Vorwoche). Da NXT mit ihrem Rating in der Hauptzielgruppe wieder den Sprung in die Top 50 verpassten, sind (neben dem Rating in der Hauptzielgruppe) keine weiteren Ratings bekannt.

AEW auf TNT
Personen 12-17:
0,17 (0,14)
Personen 18-49:
0,36 (0,36)
Frauen 18-49:
0,23 (0,21)
Männer 18-49:
0,49 (0,52)
Personen 18-34:
0,22 (0,19)
Frauen 12-34:
0,16 (0,11)
Männer 12-34:
0,23 (0,22)
Personen 25-54:
0,41 (0,41)
Personen 35-49:
0,50 (0,53)
Personen 50+:
0,36 (0,39)
 

ChrisB

Upper Card
Krass gute Zahlen für die ersten beiden Shows des Jahres. Deutlich über dem bisherigen Schnitt und besser als der komplette Dezember.
Wäre top wenn man das halten könnte.

Ist eigentlich bekannt woher der Aufschwung im Vergleich zu den Wochen davor kommt?
 

RaZoR

World Champion
Krass gute Zahlen für die ersten beiden Shows des Jahres. Deutlich über dem bisherigen Schnitt und besser als der komplette Dezember.
Wäre top wenn man das halten könnte.

Ist eigentlich bekannt woher der Aufschwung im Vergleich zu den Wochen davor kommt?
Ich würde einfach mal behaupten das vielleicht die Pause über die Feiertage gut getan hat. Das Dynamite nie unter 900.000 gefallen ist finde ich nach den letzten Wochen schon ne starke Nummer.
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
AEW Dynamite #15 Rating vom 15.01.2020

AEW Dynamite #15 Rating vom 15.01.2020


- Die Erstausstrahlung von "AEW Dynamite" am 15. Januar 2020 wurde von durchschnittlich 940.000 Zuschauern gesehen. Im Vergleich zur vergangenen Woche (947.000 Zuschauer) verlor man somit 7.000 Zuschauer. Im Schnitt schalteten bei AEW 240.000 Zuschauer mehr ein, als bei NXT (700.000 Zuschauer).

Die Erstausstrahlung auf TNT landete auf Platz 57 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Mittwoch (Vorwoche: Platz 65). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) landete man mit einem Rating von 0,38 Punkten (Vorwoche: 0,36 Punkte) auf Platz 5 am Mittwoch (Vorwoche: 6. Platz).

Nachfolgend die Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente auf TNT.
* AEW Dynamite eröffnete mit 952.000 Zuschauern (davon 547.000 in der Hauptzielgruppe) für Kenny Omega & Adam Page vs. Young Bucks vs. Best Friends vs. Santana & Ortiz.
* Das Interview von Cody gewann 63.000 Zuschauer (1,015 Mio. Zuschauer, davon 540.000 in der Hauptzielgruppe).
* Die Promo von Joey Janela und der Start des Matches Brandi Rhodes & Mel vs. Kris Statlander & Hikaru Shida verloren 79.000 Zuschauer (989.000 Zuschauer, davon 483.000 in der Hauptzielgruppe).
* Das Ende des Matches Brandi Rhodes & Mel vs. Kris Statlander & Hikaru Shida und der Start von Jon Moxley vs. Sammy Guevara verloren 26.000 Zuschauer (963.000 Zuschauer, davon 474.000 in der Hauptzielgruppe).
* Der Rest von Jon Moxley vs. Sammy Guevara und die anschließende Attacke des Inner Circle gegen Moxley gewannen 77.000 Zuschauer (1,040 Mio. Zuschauer, davon 504.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Höhepunkt der Show.
* Die Promo des Inner Circle und der Beginn von Dustin Rhodes, DDP & QT Marshall vs. MJF & Butcher & Blade verloren 42.000 Zuschauer (998.000 Zuschauer, davon 477.000 in der Hauptzielgruppe).
* Der Ende von Dustin Rhodes, DDP & QT Marshall vs. MJF & Butcher & Blade und das Backstagesegment mit SCU und Adam Page verloren 15.000 Zuschauer (983.000 Zuschauer, davon 476.000 in der Hauptzielgruppe).
* PAC vs. Darby Allin verlor 88.000 Zuschauer. Die Show endete mit 895.000 Zuschauern, davon 454.000 Zuschauern in der Hauptzielgruppe. Dies war der Tiefpunkt der Show.

Nachfolgend ein Vergleich der NXT-Ratings mit AEW in den einzelnen Zielgruppen (in Klammern die Werte aus der Vorwoche):

AEW auf TNTNXT auf USA
Personen 12-17:
0,20 (0,14)
Personen 12-17:
0,08 (-)
Personen 18-49:
0,38 (0,36)
Personen 18-49:
0,21 (0,19)
Frauen 18-49:
0,26 (0,21)
Frauen 18-49:
0,16 (-)
Männer 18-49:
0,51 (0,49)
Männer 18-49:
0,26 (-)
Personen 18-34:
0,24 (0,22)
Personen 18-34:
0,14 (-)
Frauen 12-34:
0,18 (0,16)
Frauen 12-34:
0,09 (-)
Männer 12-34:
0,26 (0,23)
Männer 12-34:
0,13 (-)
Personen 25-54:
0,42 (0,41)
Personen 25-54:
0,24 (-)
Personen 35-49:
0,52 (0,50)
Personen 35-49:
0,28 (-)
Personen 50+:
0,34 (0,36)
Personen 50+:
0,35 (-)
 
Zuletzt bearbeitet:

BroMantis

Social distancing for 22 years.
Teammitglied
AEW Dynamite #16 Rating vom 22.01.2020

- Die Erstausstrahlung von "AEW Dynamite" am 22. Januar 2020 wurde von durchschnittlich 871.000 Zuschauern gesehen. Im Vergleich zur vergangenen Woche (940.000 Zuschauer) verlor man somit 69.000 Zuschauer. Im Schnitt schalteten bei AEW 102.000 Zuschauer mehr ein als bei NXT (769.000 Zuschauer).

Die Erstausstrahlung auf TNT landete auf Platz 72 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Mittwoch (Vorwoche: Platz 57). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) landete man mit einem Rating von 0,35 Punkten (Vorwoche: 0,38 Punkte) auf Platz 8 am Mittwoch (Vorwoche: 5. Platz).

Nachfolgend die Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente auf TNT.
* AEW Dynamite eröffnete mit 906.000 Zuschauern (davon 474.000 in der Hauptzielgruppe) für Kenny Omega & Adam Page vs. Frankie Kazarian & Scorpio Sky.
* Das Ende von Kenny Omega & Adam Page vs. Frankie Kazarian & Scorpio Sky gewann 22.000 Zuschauer (928.000 Zuschauer, davon 496.000 in der Hauptzielgruppe).
* Britt Baker vs. Priscilla Kelly und die anschließende Promo von Baker gewann 10.000 Zuschauer (938.000 Zuschauer, davon 484.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Höhepunkt der Show.
* Der Start des Matches Chris Jericho, Santana & Ortiz vs. Luchasaurus, Marko Stunt & Jungle Boy verlor 76.000 Zuschauer (862.000 Zuschauer, davon 463.000 in der Hauptzielgruppe).
* Das Ende des Matches Chris Jericho, Santana & Ortiz vs. Luchasaurus, Marko Stunt & Jungle Boy und MJF vs. Joey Janela gewannen 32.000 Zuschauer (894.000 Zuschauer, davon 480.000 in der Hauptzielgruppe).
* Das Ende von MJF vs. Joey Janela und das anschließende Segment mit MJF, Cody und den Young Bucks gewann 14.000 Zuschauer (908.000 Zuschauer, davon 481.000 in der Hauptzielgruppe).
* Das Interview mit Kenny Omega & Adam Page und der Start von Jon Moxley vs. PAC verloren 82.000 Zuschauer (826.000 Zuschauer, davon 452.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Tiefpunkt der Show.
* Der Großteil des Matches Jon Moxley vs. PAC gewann 79.000 Zuschauer. Die Show endete mit 905.000 Zuschauern, davon 468.000 Zuschauern in der Hauptzielgruppe.

Nachfolgend ein Vergleich der NXT-Ratings mit AEW in den einzelnen Zielgruppen (in Klammern die Werte aus der Vorwoche):

AEW auf TNTNXT auf USA
Personen 12-17:
0,12 (0,20)
Personen 12-17:
0,09 (0,08)
Personen 18-49:
0,35 (0,38)
Personen 18-49:
0,24 (0,21)
Frauen 18-49:
0,22 (0,26)
Frauen 18-49:
0,16 (0,16)
Männer 18-49:
0,48 (0,51)
Männer 18-49:
0,32 (0,26)
Personen 18-34:
0,20 (0,24)
Personen 18-34:
0,18 (0,14)
Frauen 12-34:
0,12 (0,18)
Frauen 12-34:
0,11 (0,09)
Männer 12-34:
0,20 (0,26)
Männer 12-34:
0,16 (0,13)
Personen 25-54:
0,56 (0,42)
Personen 25-54:
0,27 (0,24)
Personen 35-49:
- (0,52)
Personen 35-49:
- (0,28)
Personen 50+:
0,34 (0,34)
Personen 50+:
0,38 (0,35)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben