RATINGS: Monday Night RAW Sammel-Thread (Inkl. Top 20)

ApexViperPredator

Main Event
Ich bin echt gespannt, wie viele am Ende der Corona Kriese wieder zurückkehren werden.
Ob man in einem, in zwei Jahren, wieder die 2,5 Mio knackt, oder ob der Status Quo auch nach Ende der Krise beibehalten wird.


Und vor Allem: die Show war konkurrenzlos.
Ich stelle mir da mittlerweile die Frage, ob die Streaming Dienste nicht mittlerweile den Platz der Konkurrenz eingenommen haben? Sprich das Prime, Netflix, Disney+ etc. pp. nicht die Konkurrenten für die Live Shows wie WWE sind.
 

ChrisB

Upper Card
Ich stelle mir da mittlerweile die Frage, ob die Streaming Dienste nicht mittlerweile den Platz der Konkurrenz eingenommen haben? Sprich das Prime, Netflix, Disney+ etc. pp. nicht die Konkurrenten für die Live Shows wie WWE sind.
Würde ich eher weniger als direkte Konkurrenz sehen. Wenn ich die Wahl zwischen einer Live-Erstausstrahlung habe und etwas, dass ich zu jeder beliebigen Zeit anschauen kann, würde ich mich eher für die Live-Show entscheiden.
Die Leute die lieber Netflix und Co schauen, als WWE, die kannst du schon zu den verlorenen Zuschauern zählen, die werden kaum zurück kommen.
 
  • Like
Wertungen: SVK

K1abauter

Main Event
Ich stelle mir da mittlerweile die Frage, ob die Streaming Dienste nicht mittlerweile den Platz der Konkurrenz eingenommen haben? Sprich das Prime, Netflix, Disney+ etc. pp. nicht die Konkurrenten für die Live Shows wie WWE sind.
Vermutlich kommt auch das hinzu, allerdings meinte ich speziell jetzt Sachen, die im linearen TV zeitgleich laufen, wie halt anderer Sport (NFL und Co.) oder so Shows, wie die von The Rock, die ja bald in Konkurrenz treten wird zu RAW.
 
  • Like
Wertungen: SVK

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Ich stelle mir da mittlerweile die Frage, ob die Streaming Dienste nicht mittlerweile den Platz der Konkurrenz eingenommen haben? Sprich das Prime, Netflix, Disney+ etc. pp. nicht die Konkurrenten für die Live Shows wie WWE sind.
Das ist sicher richtig, aber eben nicht neu. Man merkt ja doch, dass wenn NFL oder die NBA Playoffs laufen, das auch Auswirkungen auf die RAW Zuschauerzahl hat, unabhängig von den Streamingdiensten.

Man hat es erst letzte Woche bei AEW und NXT gesehen. Da lief zeitgleich die zweite UFC-Show seit längerer Zeit, der erste Non-PPV, auf ESPN+ (auch ein Streamingdienst, ja, aber eben eine Show die viele Live geschaut haben) und schon macht sich das bei AEW und NXT bei M18-49 und M18-34 bemerkbar. Man konnte direkt ablesen, dass Wrestling in der Zielgruppe massiv Zuschauer verlor, die bei UFC mit Abstand am stärksten ist.
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
USA: „WWE Monday Night RAW #1408 Einschaltquoten vom 18.05.2020

Die "Monday Night RAW"-Ausgabe vom 18. Mai 2020 erzielte eine Zuschauerzahl von durchschnittlich nur 1,757 Millionen. Dies ist die zweitniedrigste Zuschauerzahl in der Geschichte von „Monday Night RAW“, hinter der Ausgabe vom 04. Mai 2020 (1,686 Millionen Zuschauer). Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche verlor man ca. 160.000 Zuschauer (Vorwoche: 1,917 Mio. Zuschauer). Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 20. Mai 2019 verlor man bei den Zuschauern ca. 30%!

"Monday Night RAW" landete nur auf Platz 23 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montag (Vorwoche: Platz 18). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erzielte RAW ein Rating von 0,51 Punkten, was diese Woche für Platz 3 am Montag reichte (Vorwoche: Platz 1 mit 0,57 Ratingpunkten).

Die Stundenwerte beliefen sich auf 1,818 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 1,993 Millionen Zuschauer) – 1,810 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 1,961 Millionen Zuschauer) – und 1,644 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 1,802 Millionen Zuschauer).

Zum Vergleich: Nachfolgend die Zahlen zu diesem Zeitpunkt in den letzten Jahren:
18. Mai 2020: 1,757 Millionen Zuschauer
20. Mai 2019: 2,521 Millionen Zuschauer
21. Mai 2018: 2,669 Millionen Zuschauer
15. Mai 2017: 2,745 Millionen Zuschauer
16. Mai 2016: 3,191 Millionen Zuschauer
25. Mai 2015: 3,599 Millionen Zuschauer
19. Mai 2014: 3,763 Millionen Zuschauer
20. Mai 2013: 4,227 Millionen Zuschauer
21. Mai 2012: 4,156 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)
16. Mai 2011: 4,700 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)
Update: Nachfolgend die Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente.
* Das Eröffnungssegment mit Edge und Randy Orton sahen 1,943 Mio. Zuschauer. Dies war bereits der Höhepunkt der Show.
* Humberto Carrillo vs. Murphy verlor 163.000 Zuschauer (1,780 Mio. Zuschauer).
* Charlotte Flair vs. Ruby Riott gewann 5.000 Zuschauer (1,785 Mio. Zuschauer).
* Das Segment mit Asuka und Nia Jax gewann 87.000 Zuschauer (1,872 Mio. Zuschauer).
* Bobby Lashley vs. R-Truth verlor 27.000 Zuschauer (1,845 Mio. Zuschauer).
* Alexa Bliss & Nikki Cross vs. Billie Kay & Peyton Royce verlor 53.000 Zuschauer (1,792 Mio. Zuschauer).
* Natalya vs. Shayna Baszler verlor 61.000 Zuschauer (1,731 Mio. Zuschauer).
* Die Kevin Owens Show mit Zelina Vega, Andrade & Angel Garza sowie Kevin Owens & Apollo Crews vs. Andrade & Angel Garza verloren 42.000 Zuschauer (1,689 Mio. Zuschauer).
* Der Axtwurf-Wettbewerb mit den Viking Raiders und Street den Profits sowie Aleister Black vs. Murphy verloren 108.000 Zuschauer (1,581 Mio. Zuschauer). Dies war der Tiefpunkt der Show.
* Drew McIntyre vs. King Corbin gewann 1.000 Zuschauer (1,582 Mio. Zuschauer).
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
USA: „WWE Monday Night RAW #1409 Einschaltquoten vom 25.05.2020

Die "Monday Night RAW"-Ausgabe vom 25. Mai 2020 erzielte eine Zuschauerzahl von durchschnittlich nur 1,735 Millionen. Dies ist die zweitniedrigste Zuschauerzahl in der Geschichte von „Monday Night RAW“, hinter der Ausgabe vom 04. Mai 2020 (1,686 Millionen Zuschauer). Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche verlor man ca. 22.000 Zuschauer (Vorwoche: 1,757 Mio. Zuschauer). Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 27. Mai 2019 verlor man bei den Zuschauern ca. 21%!

"Monday Night RAW" landete auf Platz 14 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montag (Vorwoche: Platz 23). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erzielte RAW ein Rating von 0,51 Punkten, was diese Woche für einen geteilten 1. Platz am Montag reichte (Vorwoche: Platz 3 mit 0,51 Ratingpunkten).

Die Stundenwerte beliefen sich auf 1,806 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 1,818 Millionen Zuschauer) – 1,726 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 1,810 Millionen Zuschauer) – und 1,673 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 1,644 Millionen Zuschauer).

Zum Vergleich: Nachfolgend die Zahlen zu diesem Zeitpunkt in den letzten Jahren:
25. Mai 2020: 1,735 Millionen Zuschauer (Memorial Day Ausgabe)
27. Mai 2019: 2,190 Millionen Zuschauer (Memorial Day Ausgabe)
28. Mai 2018: 2,487 Millionen Zuschauer (Memorial Day Ausgabe)
29. Mai 2017: 2,608 Millionen Zuschauer (Memorial Day Ausgabe)
30. Mai 2016: 3,229 Millionen Zuschauer (Memorial Day Ausgabe)
25. Mai 2015: 3,599 Millionen Zuschauer (Memorial Day Ausgabe)
26. Mai 2014: 3,602 Millionen Zuschauer (Memorial Day Ausgabe)
27. Mai 2013: 3,945 Millionen Zuschauer (Memorial Day Ausgabe)
28. Mai 2012: 3,915 Millionen Zuschauer (Memorial Day Ausgabe)
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
USA: „WWE Monday Night RAW #1408 Einschaltquoten vom 18.05.2020

Die "Monday Night RAW"-Ausgabe vom 18. Mai 2020 erzielte eine Zuschauerzahl von durchschnittlich nur 1,735 Millionen. Dies ist die zweitniedrigste Zuschauerzahl in der Geschichte von „Monday Night RAW“, hinter der Ausgabe vom 04. Mai 2020 (1,686 Millionen Zuschauer). Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche verlor man ca. 22.000 Zuschauer (Vorwoche: 1,757 Mio. Zuschauer). Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 27. Mai 2019 verlor man bei den Zuschauern ca. 21%!

"Monday Night RAW" landete auf Platz 14 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montag (Vorwoche: Platz 23). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erzielte RAW ein Rating von 0,51 Punkten, was diese Woche für einen geteilten 1. Platz am Montag reichte (Vorwoche: Platz 3 mit 0,51 Ratingpunkten).

Die Stundenwerte beliefen sich auf 1,806 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 1,818 Millionen Zuschauer) – 1,726 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 1,810 Millionen Zuschauer) – und 1,673 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 1,644 Millionen Zuschauer).

Zum Vergleich: Nachfolgend die Zahlen zu diesem Zeitpunkt in den letzten Jahren:
25. Mai 2020: 1,735 Millionen Zuschauer (Memorial Day Ausgabe)
27. Mai 2019: 2,190 Millionen Zuschauer (Memorial Day Ausgabe)
28. Mai 2018: 2,487 Millionen Zuschauer (Memorial Day Ausgabe)
29. Mai 2017: 2,608 Millionen Zuschauer (Memorial Day Ausgabe)
30. Mai 2016: 3,229 Millionen Zuschauer (Memorial Day Ausgabe)
25. Mai 2015: 3,599 Millionen Zuschauer (Memorial Day Ausgabe)
26. Mai 2014: 3,602 Millionen Zuschauer (Memorial Day Ausgabe)
27. Mai 2013: 3,945 Millionen Zuschauer (Memorial Day Ausgabe)
28. Mai 2012: 3,915 Millionen Zuschauer (Memorial Day Ausgabe)
Update: Nachfolgend die Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente.
* Die Kevin Owens Show mit Asuka, Nia Jax, Charlotte Flair und Natalya sahen 1,881 Mio. Zuschauer. Dies war bereits der Höhepunkt der Show.
* Andrade vs. Apollo Crews verlor 4.000 Zuschauer (1,877 Mio. Zuschauer).
* Das Segment mit den Iiconics, Alexa Bliss & Nikki Cross verlor 111.000 Zuschauer. (1,766 Mio. Zuschauer).
* Kevin Owens vs. Angel Garza verlor 5.000 Zuschauer (1,761 Mio. Zuschauer).
* Austin Theory & Murphy vs. Humberto Carrillo & Aleister Black verlor 45.000 Zuschauer (1,716 Mio. Zuschauer).
* Die Promo von Edge und das Segment mit den Viking Raiders und den Street Profits verloren 85.000 Zuschauer (1,631 Mio. Zuschauer).
* Nia Jax vs. Charlotte Flair vs. Natalya gewann 75.000 Zuschauer (1,706 Mio. Zuschauer).
* Das Ende von Nia Jax vs. Charlotte Flair vs. Natalya sowie das Segment mit R-Truth und Ron Gronkowski gewannen 34.000 Zuschauer (1,740 Mio. Zuschauer).
* Die Promo von Ric Flair, das Video-Package zum Undertaker und die Promo von Liv Morgan verloren 100.000 Zuschauer (1,640 Mio. Zuschauer).
* The Street Profits vs. Bobby Lashley & MVP verlor 35.000 Zuschauer (1,605 Mio. Zuschauer). Dies war der Tiefpunkt der Show.
 

Silentpfluecker

Pseudo-Wrestlingphilosoph und AndiTaker
Teammitglied
Sauber, gerne wieder auf diesem Wege weiter. AEW macht derzeit so viel richtig aus meiner Sicht. Man ist derzeit halb so stark wie RAW. Das hätte so wohl auch nicht jeder gedacht.
 

BAT

Jobber
Sauber, gerne wieder auf diesem Wege weiter. AEW macht derzeit so viel richtig aus meiner Sicht. Man ist derzeit halb so stark wie RAW. Das hätte so wohl auch nicht jeder gedacht.
Overall ja, aber in der "wichtigen" Zielgruppe ist man nahe an zwei Drittel

In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erzielte RAW ein Rating von 0,51 Punkten
In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erzielte AEW ein Rating von 0,32 Punkten
Dazu ist zu bemerken, das in US langsam die "Nach" Corona Zeit im TV anbricht. Die Newsformate ziehen nicht mehr so viele Zuschauer wie bisher. Durch das Fehlen von Livesport sollten die Ratings normal nach oben gehen.

Das Anfangssegment profitiert normal ja von vom LeadIn der Vorshow, müsste man prüfen wie hoch dieser war um das korrekt zu betrachten.
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Die „Monday Night RAW“-Ausgabe vom 01. Juni 2020 erzielte eine Zuschauerzahl von durchschnittlich nur 1,728 Millionen. Dies ist die zweitniedrigste Zuschauerzahl in der Geschichte von „Monday Night RAW“, hinter der Ausgabe vom 04. Mai 2020 (1,686 Millionen Zuschauer). Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche verlor man ca. 7.000 Zuschauer (Vorwoche: 1,735 Mio. Zuschauer). Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 03. Juni 2019 verlor man bei den Zuschauern ca. 28%!

„Monday Night RAW“ landete nur auf Platz 42 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montag (Vorwoche: Platz 14). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erzielte RAW ein Rating von 0,49 Punkten, was diese Woche nur für einen 13. Platz am Montag reichte (Vorwoche: Platz 1 mit 0,51 Ratingpunkten). Die ersten Plätze wurden aufgrund der aktuellen Geschehnisse in den Staaten von Nachrichten- und Politiksendungen dominiert.

Die Stundenwerte beliefen sich auf 1,810 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 1,818 Millionen Zuschauer) – 1,803 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 1,810 Millionen Zuschauer) – und 1,571 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 1,644 Millionen Zuschauer).

Zum Vergleich: Nachfolgend die Zahlen zu diesem Zeitpunkt in den letzten Jahren:
01. Juni 2020: 1,26 Ratingpunkte – 1,728 Millionen Zuschauer
03. Juni 2019: 1,72 Ratingpunkte – 2,405 Millionen Zuschauer
04. Juni 2018: 1,74 Ratingpunkte – 2,528 Millionen Zuschauer
05. Juni 2017: 2,04 Ratingpunkte – 2,993 Millionen Zuschauer
06. Juni 2016: 2,28 Ratingpunkte – 3,254 Millionen Zuschauer
01. Juni 2015: 2,79 Ratingpunkte – 3,973 Millionen Zuschauer
02. Juni 2014: 2,94 Ratingpunkte – 4,146 Millionen Zuschauer
03. Juni 2013: 2,65 Ratingpunkte – 3,676 Millionen Zuschauer
04. Juni 2012: 2,92 Ratingpunkte – 4,285 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)
06. Juni 2011: 3,21 Ratingpunkte – 4,970 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)
 

BAT

Jobber
in der letzten Stunde lief RAW gegen die neue Show von NBC Titan Games mit The Rock als Host,
die bringt aktuell überragende Quoten - 4,152,000 Zuschauer, Steigerung 21% zur letzten Woche
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
700.000 Zuschauer im Vergleich zum Vorjahr verloren 🙈
Ist ja sogar noch schlimmer: Wenn man mit 1,95 Millionen Zuschauer ein für die aktuelle Phase starkes Rating hingezaubert hätte, wäre das immer noch weniger als die Hälfte wie vor 5 Jahren.
 

TheUnderground

W-I Tippspiel-König 2019
in der letzten Stunde lief RAW gegen die neue Show von NBC Titan Games mit The Rock als Host,
die bringt aktuell überragende Quoten - 4,152,000 Zuschauer, Steigerung 21% zur letzten Woche
Gut aber in der letzten Stunde bei Raw hat WWE in den letzten Wochen wirklich wenig dafür getan, dass das Interesse der Zuschauer hoch gehalten wird. Als bestes Beispiel hätten wir Lashley gegen McIntyre. Mehr Standard in einer 08/15 Titelfehde wie es diese ist geht fast nicht. Und das hat nun sicher zwei Mal die Show abgeschlossen, vor zwei Wochen bin ich mir nicht mehr ganz sicher, aber auch da müsste es etwas in der Art gewesen sein. Wenn man weiter so macht, ist klar dass man sich nach 2 Stunden denkt, man könne abschalten.
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Die „Monday Night RAW“-Ausgabe vom 01. Juni 2020 erzielte eine Zuschauerzahl von durchschnittlich nur 1,728 Millionen. Dies ist die zweitniedrigste Zuschauerzahl in der Geschichte von „Monday Night RAW“, hinter der Ausgabe vom 04. Mai 2020 (1,686 Millionen Zuschauer). Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche verlor man ca. 7.000 Zuschauer (Vorwoche: 1,735 Mio. Zuschauer). Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 03. Juni 2019 verlor man bei den Zuschauern ca. 28%!

„Monday Night RAW“ landete nur auf Platz 42 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montag (Vorwoche: Platz 14). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erzielte RAW ein Rating von 0,49 Punkten, was diese Woche nur für einen 13. Platz am Montag reichte (Vorwoche: Platz 1 mit 0,51 Ratingpunkten). Die ersten Plätze wurden aufgrund der aktuellen Geschehnisse in den Staaten von Nachrichten- und Politiksendungen dominiert.

Die Stundenwerte beliefen sich auf 1,810 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 1,818 Millionen Zuschauer) – 1,803 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 1,810 Millionen Zuschauer) – und 1,571 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 1,644 Millionen Zuschauer).

Zum Vergleich: Nachfolgend die Zahlen zu diesem Zeitpunkt in den letzten Jahren:
01. Juni 2020: 1,26 Ratingpunkte – 1,728 Millionen Zuschauer
03. Juni 2019: 1,72 Ratingpunkte – 2,405 Millionen Zuschauer
04. Juni 2018: 1,74 Ratingpunkte – 2,528 Millionen Zuschauer
05. Juni 2017: 2,04 Ratingpunkte – 2,993 Millionen Zuschauer
06. Juni 2016: 2,28 Ratingpunkte – 3,254 Millionen Zuschauer
01. Juni 2015: 2,79 Ratingpunkte – 3,973 Millionen Zuschauer
02. Juni 2014: 2,94 Ratingpunkte – 4,146 Millionen Zuschauer
03. Juni 2013: 2,65 Ratingpunkte – 3,676 Millionen Zuschauer
04. Juni 2012: 2,92 Ratingpunkte – 4,285 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)
06. Juni 2011: 3,21 Ratingpunkte – 4,970 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)
Update: Nachfolgend die Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente.
* Das Eröffnungssegment mit Seth Rollins sahen 1,762 Mio. Zuschauer.
* Aleister Black vs. Seth Rollins gewann 110.000 Zuschauer (1,872 Mio. Zuschauer).
* Eine Promo von Shawn Michaels, ein Video zu Drew McIntyre vs. Bobby Lashley und ein Backstagesegment mit Lana und MVP verloren 81.000 Zuschauer. (1,791 Mio. Zuschauer).
* Apollo Crews vs. Kevin Owens gewann 48.000 Zuschauer (1,839 Mio. Zuschauer).
* Apollo Crews & Kevin Owens vs. Andrade & Angel Garza gewann 72.000 Zuschauer (1,911 Mio. Zuschauer). Dies war der Höhepunkt der Show.
* Das Bowling-Segment der Street Profits und der Viking Raiders verlor 168.000 Zuschauer (1,743 Mio. Zuschauer).
* Billie Kay vs. Nikki Cross verlor 24.000 Zuschauer (1,719 Mio. Zuschauer).
* Das WWE 24/7 Championship Segment mit Rob Gronkowski und R-Truth verlor 48.000 Zuschauer (1,671 Mio. Zuschauer).
* Nia Jax vs. Kairi Sane verlor 114.000 Zuschauer (1,557 Mio. Zuschauer).
* Charlotte Flair vs. Asuka verlor 17.000 Zuschauer (1,540 Mio. Zuschauer).
* Das Ende von Charlotte Flair vs. Asuka und Drew McIntyre vs. MVP verloren 25.000 Zuschauer (1,515 Mio. Zuschauer). Dies war der Tiefpunkt der Show. Das Rating für die letzte Viertelstunde betrug nur 0,9 Ratingpunkte, was der niedrigste Viertelstundenrating von "Monday Night RAW" aller Zeiten bedeutet.
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
USA: „WWE Monday Night RAW #1411 Einschaltquoten vom 08.06.2020

Die "Monday Night RAW"-Ausgabe vom 08. Juni 2020 erzielte eine Zuschauerzahl von durchschnittlich nur 1,737 Millionen. Dies ist die viertniedrigste Zuschauerzahl in der Geschichte von „Monday Night RAW“, hinter den Ausgaben vom 01. Juni 2020 (1,728 Millionen Zuschauer), 25. Mai 2020 (1,735 Millionen Zuschauer) und 04. Mai 2020 (1,686 Millionen Zuschauer).

Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche gewann man ca. 9.000 Zuschauer (Vorwoche: 1,728 Mio. Zuschauer) hinzu. Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 10. Juni 2019 verlor man bei den Zuschauern ca. 18%!

"Monday Night RAW" landete nur auf Platz 23 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montag (Vorwoche: Platz 42). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erzielte RAW ein Rating von 0,53 Punkten, was diese Woche nur für einen geteilten 3. Platz am Montag reichte (Vorwoche: Platz 14 mit 0,49 Ratingpunkten).

Die Stundenwerte beliefen sich auf 1,827 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 1,810 Millionen Zuschauer) – 1,790 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 1,803 Millionen Zuschauer) – und 1,595 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 1,571 Millionen Zuschauer).

Zum Vergleich: Nachfolgend die Zahlen zu diesem Zeitpunkt in den letzten Jahren:
08. Juni 2020: 1,28 Ratingpunkte – 1,737 Millionen Zuschauer
10. Juni 2019: 1,54 Ratingpunkte – 2,125 Millionen Zuschauer
11. Juni 2018: 1,89 Ratingpunkte – 2,731 Millionen Zuschauer
12. Juni 2017: 1,75 Ratingpunkte – 2,542 Millionen Zuschauer
13. Juni 2016: 2,03 Ratingpunkte – 2,970 Millionen Zuschauer
08. Juni 2015: 2,59 Ratingpunkte – 3,644 Millionen Zuschauer
09. Juni 2014: 2,93 Ratingpunkte – 4,119 Millionen Zuschauer
10. Juni 2013: 3,04 Ratingpunkte – 3,990 Millionen Zuschauer
11. Juni 2012: 3,24 Ratingpunkte – 4,622 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)
13. Juni 2011: 3,05 Ratingpunkte – 4,490 Millionen Zuschauer (Dreistündiges Special)
 

BAT

Jobber
Die Frage steht im Raum, was passiert wenn die NBA wieder spielt?
RAW ist aktuell der einzige Livesport am Montagabend - wenn das weiter geht stehen allen Promotions schwere Zeiten bevor.
Erste und zweite Stunde im aktuellen Rahmen die dritte ist ja wie im ganzen Jahr schlecht.
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
USA: „WWE Monday Night RAW #1411 Einschaltquoten vom 08.06.2020

Die "Monday Night RAW"-Ausgabe vom 08. Juni 2020 erzielte eine Zuschauerzahl von durchschnittlich nur 1,737 Millionen. Dies ist die viertniedrigste Zuschauerzahl in der Geschichte von „Monday Night RAW“, hinter den Ausgaben vom 01. Juni 2020 (1,728 Millionen Zuschauer), 25. Mai 2020 (1,735 Millionen Zuschauer) und 04. Mai 2020 (1,686 Millionen Zuschauer).

Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche gewann man ca. 9.000 Zuschauer (Vorwoche: 1,728 Mio. Zuschauer) hinzu. Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 10. Juni 2019 verlor man bei den Zuschauern ca. 18%!

"Monday Night RAW" landete nur auf Platz 23 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montag (Vorwoche: Platz 42). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erzielte RAW ein Rating von 0,53 Punkten, was diese Woche nur für einen geteilten 3. Platz am Montag reichte (Vorwoche: Platz 14 mit 0,49 Ratingpunkten).

Die Stundenwerte beliefen sich auf 1,827 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 1,810 Millionen Zuschauer) – 1,790 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 1,803 Millionen Zuschauer) – und 1,595 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 1,571 Millionen Zuschauer).

Zum Vergleich: Nachfolgend die Zahlen zu diesem Zeitpunkt in den letzten Jahren:
08. Juni 2020: 1,28 Ratingpunkte – 1,737 Millionen Zuschauer
10. Juni 2019: 1,54 Ratingpunkte – 2,125 Millionen Zuschauer
11. Juni 2018: 1,89 Ratingpunkte – 2,731 Millionen Zuschauer
12. Juni 2017: 1,75 Ratingpunkte – 2,542 Millionen Zuschauer
13. Juni 2016: 2,03 Ratingpunkte – 2,970 Millionen Zuschauer
08. Juni 2015: 2,59 Ratingpunkte – 3,644 Millionen Zuschauer
09. Juni 2014: 2,93 Ratingpunkte – 4,119 Millionen Zuschauer
10. Juni 2013: 3,04 Ratingpunkte – 3,990 Millionen Zuschauer
11. Juni 2012: 3,24 Ratingpunkte – 4,622 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)
13. Juni 2011: 3,05 Ratingpunkte – 4,490 Millionen Zuschauer (Dreistündiges Special)
Update: Nachfolgend die Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente.
* Das Eröffnungssegment mit Bayley, Sasha Banks, Charlotte Flair, Asuka und IIconics sahen 1,761 Mio. Zuschauer.
* The IIconics vs. Charlotte Flair & Asuka vs. Bayley & Sasha Banks gewann 124.000 Zuschauer (1,885 Mio. Zuschauer). Dies war der Höhepunkt der Show.
* Interviews mit Seth Rollins und Rey Mysterio verloren 66.000 Zuschauer. (1,819 Mio. Zuschauer).
* Austin Theory & Murphy vs. Aleister Black & Humberto Carrillo gewann 22.000 Zuschauer (1,841 Mio. Zuschauer).
* Die Peep Show mit Edge, Christian und Randy Orton gewann 30.000 Zuschauer (1,871 Mio. Zuschauer).
* Der Zehnkampf zwischen den Street Profits und Viking Raiders sowie das Segment mit Apollo Crews, Kevin Owens, Andrade und Angel Garza verlor 77.000 Zuschauer (1,794 Mio. Zuschauer).
* Kevin Owens vs. Andrade vs. Garza verlor 17.000 Zuschauer (1,777 Mio. Zuschauer).
* Interviews mit Kurt Angle, Drew McIntyre und den Viking Raiders sowie die VIP Lounge mit Drew McIntyre, Bobby Lashley, Viking Raiders und Street Profits verloren 58.000 Zuschauer (1,719 Mio. Zuschauer).
* Viking Raiders vs. Bobby Lashley & MVP verlor 84.000 Zuschauer (1,635 Mio. Zuschauer).
* Charlotte Flair vs. Asuka verlor 60.000 Zuschauer (1,575 Mio. Zuschauer). Die erste Hälfte des Matches verlor 131.000 Zuschauer (1,504 Millionen Zuschauer), die zweite Hälfte gewann aber 71.000 Zuschauer zurück.
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
USA: „WWE Monday Night RAW #1412 Einschaltquoten vom 15.06.2020

Die "Monday Night RAW"-Ausgabe vom 15. Juni 2020 erzielte eine Zuschauerzahl von durchschnittlich 1,939 Millionen. Dies ist immerhin die höchste Zuschauerzahl seit der ersten Ausgabe nach "WrestleMania 36" am 06. April 2020 (2,010 Millionen Zuschauer).

Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche gewann man ca. 202.000 Zuschauer (Vorwoche: 1,737 Mio. Zuschauer) hinzu. Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 17. Juni 2019 verlor man bei den Zuschauern aber dennoch ca. 13%.

"Monday Night RAW" landete auf Platz 13 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montag (Vorwoche: Platz 23). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erzielte RAW ein Rating von 0,53 Punkten, was diese Woche nur für einen 5. Platz am Montag reichte (Vorwoche: Platz 3 mit 0,53 Ratingpunkten).

Die Stundenwerte beliefen sich auf 1,982 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 1,827 Millionen Zuschauer) – 1,996 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 1,790 Millionen Zuschauer) – und 1,838 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 1,595 Millionen Zuschauer).

Zum Vergleich: Nachfolgend die Zahlen zu diesem Zeitpunkt in den letzten Jahren:
15. Juni 2020: 1,36 Ratingpunkte – 1,939 Millionen Zuschauer
17. Juni 2019: 1,63 Ratingpunkte – 2,235 Millionen Zuschauer
18. Juni 2018: 1,96 Ratingpunkte – 2,895 Millionen Zuschauer
19. Juni 2017: 2,04 Ratingpunkte – 3,102 Millionen Zuschauer
20. Juni 2016: 2,44 Ratingpunkte – 3,467 Millionen Zuschauer
15. Juni 2015: 2,83 Ratingpunkte – 4,113 Millionen Zuschauer
16. Juni 2014: 2,90 Ratingpunkte – 4,123 Millionen Zuschauer
17. Juni 2013: 3,03 Ratingpunkte – 4,153 Millionen Zuschauer
18. Juni 2012: 3,42 Ratingpunkte – 4,963 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)
20. Juni 2011: 3,10 Ratingpunkte – 4,740 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
USA: „WWE Monday Night RAW #1413 Einschaltquoten vom 22.06.2020

Die "Monday Night RAW"-Ausgabe vom 22. Juni 2020 erzielte eine Zuschauerzahl von durchschnittlich 1,922 Millionen. Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche verlor man ca. 17.000 Zuschauer (Vorwoche: 1,939 Mio. Zuschauer). Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 17. Juni 2019 verlor man bei den Zuschauern aber dennoch ca. 15,5%.

"Monday Night RAW" landete auf Platz 16 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montag (Vorwoche: Platz 13). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erzielte RAW ein Rating von 0,53 Punkten, was diese Woche nur für einen 5. Platz am Montag reichte (Vorwoche: Platz 5 mit 0,53 Ratingpunkten).

Die Stundenwerte beliefen sich auf 2,035 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 1,982 Millionen Zuschauer) – 1,950 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 1,996 Millionen Zuschauer) – und 1,782 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 1,838 Millionen Zuschauer).

Zum Vergleich: Nachfolgend die Zahlen zu diesem Zeitpunkt in den letzten Jahren:
22. Juni 2020: 1,922 Millionen Zuschauer
24. Juni 2019: 1,66 Ratingpunkte – 2,276 Millionen Zuschauer
25. Juni 2018: 1,90 Ratingpunkte – 2,665 Millionen Zuschauer
26. Juni 2017: 2,04 Ratingpunkte – 2,977 Millionen Zuschauer
27. Juni 2016: 2,21 Ratingpunkte – 3,093 Millionen Zuschauer
22. Juni 2015: 2,63 Ratingpunkte – 3,670 Millionen Zuschauer
23. Juni 2014: 2,84 Ratingpunkte – 4,031 Millionen Zuschauer
24. Juni 2013: 2,89 Ratingpunkte – 3,980 Millionen Zuschauer
25. Juni 2012: 3,28 Ratingpunkte – 4,713 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)
27. Juni 2011: 3,13 Ratingpunkte – 4,943 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
USA: „WWE Monday Night RAW #1414 Einschaltquoten vom 29.06.2020

Die "Monday Night RAW"-Ausgabe vom 29. Juni 2020 erzielte eine Zuschauerzahl von durchschnittlich 1,738 Millionen. Dies ist die fünftniedrigste Zuschauerzahl in der Geschichte von „Monday Night RAW“, hinter den Ausgaben vom 08. Juni 2020 (1,737 Millionen Zuschauer), 01. Juni 2020 (1,728 Millionen Zuschauer), 25. Mai 2020 (1,735 Millionen Zuschauer) und 04. Mai 2020 (1,686 Millionen Zuschauer).

Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche verlor man ca. 184.000 Zuschauer (Vorwoche: 1,922 Mio. Zuschauer). Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 01. Juli 2019 verlor man bei den Zuschauern sogar ca. 30,5%.

"Monday Night RAW" landete auf Platz 25 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montag (Vorwoche: Platz 16). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erzielte RAW ein Rating von 0,481,86 Punkten, was diese Woche nur für einen 5. Platz am Montag reichte (Vorwoche: Platz 5 mit 0,53 Ratingpunkten).

Die Stundenwerte beliefen sich auf 1,872 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 2,035 Millionen Zuschauer) – 1,751 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 1,950 Millionen Zuschauer) – und 1,592 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 1,782 Millionen Zuschauer).

Zum Vergleich: Nachfolgend die Zahlen zu diesem Zeitpunkt in den letzten Jahren:
29. Juni 2020: 1,28 Ratingpunkte – 1,738 Millionen Zuschauer
01. Juli 2019: 1,71 Ratingpunkte – 2,496 Millionen Zuschauer
02. Juli 2018: 1,80 Ratingpunkte – 2,704 Millionen Zuschauer
03. Juli 2017: 1,91 Ratingpunkte – 2,836 Millionen Zuschauer
27. Juni 2016: 2,21 Ratingpunkte – 3,093 Millionen Zuschauer
29. Juni 2015: 2,51 Ratingpunkte – 3,462 Millionen Zuschauer
30. Juni 2014: 2,94 Ratingpunkte – 4,332 Millionen Zuschauer
01. Juli 2013: 2,89 Ratingpunkte – 3,955 Millionen Zuschauer
02. Juli 2012: 3,18 Ratingpunkte – 4,706 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
USA: „WWE Monday Night RAW #1415 Einschaltquoten vom 06.07.2020

Die "Monday Night RAW"-Ausgabe vom 06. Juli 2020 erzielte eine Zuschauerzahl von durchschnittlich 1,687 Millionen. Dies ist die zweitniedrigste Zuschauerzahl in der Geschichte von „Monday Night RAW“, hinter der Ausgabe vom 04. Mai 2020 (1,686 Millionen Zuschauer).

Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche verlor man ca. 51.000 Zuschauer (Vorwoche: 1,738 Mio. Zuschauer). Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 08. Juli 2019 verlor man bei den Zuschauern sogar ca. 28,5%.

"Monday Night RAW" landete auf Platz 21 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montag (Vorwoche: Platz 25). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erzielte RAW ein Rating von 0,49 Punkten, was diese Woche für einen 4. Platz am Montag reichte (Vorwoche: Platz 5 mit 0,48 Ratingpunkten).

Die Stundenwerte beliefen sich auf 1,697 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 1,752 Millionen Zuschauer) – 1,751 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 1,751 Millionen Zuschauer) – und 1,612 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 1,592 Millionen Zuschauer).

Zum Vergleich: Nachfolgend die Zahlen zu diesem Zeitpunkt in den letzten Jahren:
06. Juli 2020: 1,28 Ratingpunkte – 1,687 Millionen Zuschauer
08. Juli 2019: 1,65 Ratingpunkte – 2,352 Millionen Zuschauer
09. Juli 2018: 1,72 Ratingpunkte – 2,463 Millionen Zuschauer
10. Juli 2017: 2,04 Ratingpunkte – 3,009 Millionen Zuschauer
04. Juli 2016: 1,83 Ratingpunkte – 2,658 Millionen Zuschauer
06. Juli 2015: 2,65 Ratingpunkte – 3,647 Millionen Zuschauer
07. Juli 2014: 2,90 Ratingpunkte – 4,389 Millionen Zuschauer
08. Juli 2013: 3,09 Ratingpunkte – 4,167 Millionen Zuschauer
09. Juli 2012: 3,17 Ratingpunkte – 4,407 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)
11. Juli 2011: 2,90 Ratingpunkte – 4,387 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)
 
Oben