RATINGS: Monday Night RAW Sammel-Thread (Inkl. Top 20)

BAT

Undercard
1,697 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 1,754 Millionen Zuschauer) - schalten immer weniger ein wenn die Sonne untergeht
1,502 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 1,601 Millionen Zuschauer). - bumm
mal schauen was die neue Arena so bringt der Ami steht ja allgemein auf alles was blinkt und Krach macht
für ca 220 Tausend$ / Monat reine Miete ohne den Klimbimm drumherum muss da schon was kommen
ich frage mich nur warum NXT nicht auch drin ist
 

Knecht Ruprecht

Grumpy Professor
Teammitglied
USA: „WWE Monday Night RAW #1422 Einschaltquoten vom 24.08.2020

Die "Monday Night RAW"-Ausgabe vom 24. August 2020 erzielte eine Zuschauerzahl von durchschnittlich 2,028 Millionen, bei einem Rating von 1,53 Punkten. Dies ist die höchste Zuschauerzahl seit dem 16. März 2020, damals schalteten 2,335 Millionen Zuschauer ein. Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche gewann man ca. 386.000 Zuschauer (Vorwoche: 1,642 Mio. Zuschauer) und 0,31 Ratingpunkte (1,22 Ratingpunkte) hinzu. Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 26. August 2019 verlor man bei den Zuschauern dennoch 20%!

"Monday Night RAW" landete diese Woche auf Platz 20 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montag (Vorwoche: Platz 31). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erzielte RAW ein Rating von 0,67 Punkten, was diese Woche für den 6. Platz am Montag reichte (Vorwoche: Platz 11 mit 0,48 Ratingpunkten).

Die Show lief diese Woche nicht nur gegen die NBA-Playoffs auf ESPN (2,979 Mio. Zuschauer), sondern auch gegen die Berichterstattung der "Republican National Convention" der Republikaner, welche über mehrere Sender verteilt von ca. 13,5 Millionen Zuschauern gesehen wurde.

Die Stundenwerte beliefen sich auf 2,140 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 1,730 Millionen Zuschauer) – 2,045 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 1,697 Millionen Zuschauer) – und 1,900 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 1,502 Millionen Zuschauer).

Nachfolgend die Zahlen zu diesem Zeitpunkt in den letzten Jahren:
24. August 2020: 1,53 Ratingpunkte – 2,028 Millionen Zuschauer
26. August 2019: 1,79 Ratingpunkte – 2,528 Millionen Zuschauer
27. August 2018: 2,02 Ratingpunkte – 2,878 Millionen Zuschauer
21. August 2017: 2,28 Ratingpunkte – 3,393 Millionen Zuschauer
22. August 2016: 2,34 Ratingpunkte – 3,315 Millionen Zuschauer
24. August 2015: 2,72 Ratingpunkte – 3,721 Millionen Zuschauer
25. August 2014: 2,88 Ratingpunkte – 3,974 Millionen Zuschauer
26. August 2013: 3,07 Ratingpunkte – 4,190 Millionen Zuschauer
27. August 2012: 3,10 Ratingpunkte – 4,482 Millionen Zuschauer
22. August 2011: 2,97 Ratingpunkte – 4,637 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)

Quelle: showbuzzdaily.com
 

Mankind

Main Event
Weiterhin sehr schwach, dennoch war es aber erwartbar, dass Thunderdome und SummerSlam einen kleinen Anstieg in den Ratings bringen. Mal schauen, wie es die nächsten Wochen weitergehen wird. Ich sage mal so, wirklich zum Einschalten für nächste Woche hat RAW diese Woche nicht motiviert.
 

Knecht Ruprecht

Grumpy Professor
Teammitglied
USA: „WWE Monday Night RAW #1423 Einschaltquoten vom 31.08.2020

Die "Monday Night RAW"-Ausgabe vom 31. August 2020 erzielte eine Zuschauerzahl von durchschnittlich 1,896 Millionen, bei einem Rating von 1,35 Punkten. Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche verlor man ca. 132.000 Zuschauer (Vorwoche: 2,028 Mio. Zuschauer) und 0,18 Ratingpunkte (1,53 Ratingpunkte) hinzu. Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 02. September 2019 verlor man bei den Zuschauern ca. 24,5%!

"Monday Night RAW" landete diese Woche auf Platz 23 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montag (Vorwoche: Platz 20). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erzielte RAW ein Rating von 0,58 Punkten, was diese Woche für den 5. Platz am Montag reichte (Vorwoche: Platz 6 mit 0,67 Ratingpunkten).

Konkurrenz erhielt man in dieser Woche durch die 2. Runde der NBA Playoffs sowie durch die NHL Playoffs. In den ersten 90 Minuten lief RAW gegen das NBA-Spiel der Miami Heat gegen die Milwaukee Bucks, welches auf TNT von 2,392 Mio. Zuschauern (Platz 2 in P18-49 mit 0,96 Ratingpunkten) gesehen wurde. In den zweiten 90 Minuten lief auf TNT ein weiteres NBA-Spiel zwischen den Houston Rockets und Oklahoma City Thunder, dieses wurde von 2,843 Mio. Zuschauern gesehen (Platz 1 in P18-49 mit 1,19 Ratingpunkten). Das Halbfinale der NHL-Playoffs auf dem NBC Sports Network sahen 1,424 Mio. Zuschauer (Platz 10 in P18-49 mit 0,45 Ratingpunkten).

Die Stundenwerte beliefen sich auf 2,104 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 2,140 Millionen Zuschauer) – 1,882 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 2,045 Millionen Zuschauer) – und 1,703 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 1,900 Millionen Zuschauer).

Nachfolgend die Zahlen zu diesem Zeitpunkt in den letzten Jahren:
31. August 2020: 1,35 Ratingpunkte – 1,896 Millionen Zuschauer
02. September 2019: 1,70 Ratingpunkte – 2,507 Millionen Zuschauer
03. September 2018: 1,95 Ratingpunkte – 2,866 Millionen Zuschauer
28. August 2017: 2,23 Ratingpunkte – 3,304 Millionen Zuschauer
29. August 2016: 2,38 Ratingpunkte – 3,413 Millionen Zuschauer
31. August 2015: 2,73 Ratingpunkte – 3,894 Millionen Zuschauer
01. September 2014: 2,81 Ratingpunkte – 3,920 Millionen Zuschauer
02. September 2013: 2,85 Ratingpunkte – 3,937 Millionen Zuschauer
03. September 2012: 2,83 Ratingpunkte – 4,203 Millionen Zuschauer
29. August 2011: 3,15 Ratingpunkte – 4,650 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)

Quelle: showbuzzdaily.com
 

Knecht Ruprecht

Grumpy Professor
Teammitglied
USA: „WWE Monday Night RAW #1424 Einschaltquoten vom 07.09.2020

Die "Monday Night RAW"-Ausgabe vom 07. September 2020 erzielte eine Zuschauerzahl von durchschnittlich 1,699 Millionen. Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche verlor man ca. 197.000 Zuschauer (Vorwoche: 1,896 Mio. Zuschauer). Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 09. September 2019 verlor man bei den Zuschauern ca. 20%! Zu bedenken gilt dabei, dass man im Vorjahr sogar gegen die NFL lief.

"Monday Night RAW" landete diese Woche auf Platz 17 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montag (Vorwoche: Platz 23). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erzielte RAW ein Rating von 0,48 Punkten, was diese Woche für den 6. Platz am Montag reichte (Vorwoche: Platz 5 mit 0,58 Ratingpunkten).

Konkurrenz erhielt man in dieser Woche erneut durch die NBA- und NHL-Playoffs. In den ersten 72 Minuten lief RAW gegen das Zweitrundenspiel der Boston Celtics gegen die Toronto Raptors, welches auf TNT von 2,706 Mio. Zuschauern (Platz 2 in P18-49 mit 1,05 Ratingpunkten) gesehen wurde. In den restlichen 108 Minuten lief auf TNT ein Erstrundenspiel zwischen den LA Clippers und den Denver Nuggets, dieses wurde sogar von 3,453 Mio. Zuschauern gesehen (Platz 1 in P18-49 mit 1,39 Ratingpunkten). Ein Spiel der Finalrunde der NHL-Playoffs zwischen den NY Islanders und Tampa Bay auf dem NBC Sports Network sahen 958.000 Zuschauer (Platz 13 in P18-49 mit 0,28 Ratingpunkten).

Die Stundenwerte beliefen sich auf 1,762 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 2,104 Millionen Zuschauer) – 1,721 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 1,882 Millionen Zuschauer) – und 1,613 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 1,703 Millionen Zuschauer).

Nachfolgend die Zahlen zu diesem Zeitpunkt in den letzten Jahren:
07. September 2020: 1,699 Millionen Zuschauer
09. September 2019: 2,130 Millionen Zuschauer
10. September 2018: 2,735 Millionen Zuschauer
11. September 2017: 2,897 Millionen Zuschauer
12. September 2016: 2,690 Millionen Zuschauer
14. September 2015: 3,397 Millionen Zuschauer
08. September 2014: 3,986 Millionen Zuschauer
09. September 2013: 3,886 Millionen Zuschauer
10. September 2012: 4,136 Millionen Zuschauer
12. September 2011: 3,860 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)

Quelle: showbuzzdaily.com
 

Knecht Ruprecht

Grumpy Professor
Teammitglied
Und erst nächste Woche beginnt die NFL. Da sind es gut 3x so viele Zuschauer wie jetzt NBA und NHL schauen. PS: In den letzten Jahren war NFL Start Anfang September. Die Vergleichswerte zeigen also, dass man jetzt schon weit unter dem liegt, was man letztes Jahr während der NFL Saison erzielt hat.
 

Kuckuck

Jobber
Ich erinnere nur mal daran das die WCW am Ende, trotz schlechten Bookings und dem ganzen Chaos bedeutend höhere Ratings einfuhr als die WWE derzeit.

Ja ich weiß es ist über 20 Jahre her und es war eine andere Zeit, aber ich wollte es nur noch mal erwähnt haben.

Die Verantwortlichen vom USA Network müssten sich fragen ob die WWE das Geld wert ist...
 

Knecht Ruprecht

Grumpy Professor
Teammitglied
USA: „WWE Monday Night RAW #1425 Einschaltquoten vom 14.09.2020

Die "Monday Night RAW"-Ausgabe vom 14. September 2020 erzielte eine Zuschauerzahl von durchschnittlich 1,689 Millionen. Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche verlor man nur ca. 10.000 Zuschauer (Vorwoche: 1,699 Mio. Zuschauer), obwohl man diese Woche erstmals wieder gegen die NFL lief. Dies darf man durchaus als kleinen Erfolg werten. Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 16. September 2019 verlor man bei den Zuschauern aber dennoch ca. 26%!

"Monday Night RAW" landete diese Woche auf Platz 27 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montag (Vorwoche: Platz 17). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erzielte RAW ein Rating von 0,50 Punkten, was diese Woche für den 5. Platz am Montag reichte (Vorwoche: Platz 6 mit 0,48 Ratingpunkten).

Man lief in dieser Woche erstmals wieder gegen die NFL. Das erste Spiel am frühen Abend, welches gegen die erste und zwei Stunde von RAW lief, sahen 10,762 Mio. Zuschauer. Das anschließende Spiel, welches gegen die dritte Stunde von RAW lief, schalteten 7,697 Mio. Zuschauer ein.

Die Stundenwerte beliefen sich auf 1,812 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 1,762 Millionen Zuschauer) – 1,734 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 1,721 Millionen Zuschauer) – und 1,521 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 1,613 Millionen Zuschauer).

Nachfolgend die Zahlen zu diesem Zeitpunkt in den letzten Jahren:
14. September 2020: 1,689 Millionen Zuschauer
16. September 2019: 2,272 Millionen Zuschauer
17. September 2018: 2,672 Millionen Zuschauer
11. September 2017: 2,897 Millionen Zuschauer
12. September 2016: 2,690 Millionen Zuschauer
14. September 2015: 3,397 Millionen Zuschauer
15. September 2014: 3,826 Millionen Zuschauer
16. September 2013: 4,013 Millionen Zuschauer
12. September 2011: 3,860 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)

Quelle: showbuzzdaily.com
 

BAT

Undercard
dafür das Pittsburgh Steelers / New York Giants, 18% weniger Zuschauer hatte
und Tennessee Titans/ Denver Broncos 28% weniger als letztes jahr sehe ich das nicht positiv.
Die richtigen Fan Spiele kommen ja noch - auf die nächsten 18 Wochen
 

Kuckuck

Jobber
"Its a marathon, not a sprint".
NFL hat gerade erst angefangen, da werden noch einige Rückschläge für die Raw Ratings kommen.
Die können auch nicht jede Show vollstopfen mit Steel-Cage Match usw.
Findet dieses Jahr nicht der Draft-Wechsel statt?
Triple H hatte ja angekündigt das auch NXT mit dabei wäre, aber wirklich schwächen kann man Raw auch nicht, gegen die NFL Konkurrenz.
 

Knecht Ruprecht

Grumpy Professor
Teammitglied
USA: „WWE Monday Night RAW #1426 Einschaltquoten vom 21.09.2020

Die "Monday Night RAW"-Ausgabe vom 21. September 2020 erzielte eine Zuschauerzahl von durchschnittlich 1,668 Millionen und ein Rating von 1,23 Punkten. Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche verlor man ca. 21.000 Zuschauer (Vorwoche: 1,689 Mio. Zuschauer). Der Verlust im Jahresvergleich bleibt weiterhin besorgniserregend. So verlor man im Vergleich zur Ausgabe vom 23. September 2019 ca. 25% der Zuschauer!

"Monday Night RAW" landete diese Woche auf Platz 27 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montag (Vorwoche: Platz 27). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erzielte RAW ein Rating von 0,50 Punkten, was diese Woche für den 5. Platz am Montag reichte (Vorwoche: Platz 5 mit 0,50 Ratingpunkten).

Die Stundenwerte beliefen sich auf 1,746 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 1,812 Millionen Zuschauer) – 1,692 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 1,734 Millionen Zuschauer) – und 1,565 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 1,521 Millionen Zuschauer).

Man lief in dieser Woche wieder gegen die NFL. Das Spiel im Kabelfernsehen auf ESPN sahen 7,451 Mio. Zuschauer, das Spiel im Network-TV auf ABC schalteten 7,984 Mio. Zuschauer ein.

Nachfolgend die Zahlen zu diesem Zeitpunkt in den letzten Jahren:
21. September 2020: 1,23 Ratingpunkte – 1,668 Millionen Zuschauer
23. September 2019: 1,69 Ratingpunkte – 2,210 Millionen Zuschauer
24. September 2018: 1,64 Ratingpunkte – 2,347 Millionen Zuschauer
25. September 2017: 1,97 Ratingpunkte – 2,923 Millionen Zuschauer
26. September 2016: 1,75 Ratingpunkte – 2,478 Millionen Zuschauer
21. September 2015: 2,47 Ratingpunkte – 3,349 Millionen Zuschauer
22. September 2014: 2,69 Ratingpunkte – 3,879 Millionen Zuschauer
23. September 2013: 2,81 Ratingpunkte – 3,739 Millionen Zuschauer
24. September 2012: 2,72 Ratingpunkte – 3,787 Millionen Zuschauer
26. September 2011: 2,98 Ratingpunkte – 4,150 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)

Quelle: showbuzzdaily.com
 

Knecht Ruprecht

Grumpy Professor
Teammitglied
USA: „WWE Monday Night RAW #1427 Einschaltquoten vom 28.09.2020

Die "Monday Night RAW"-Ausgabe vom 28. September 2020 erzielte eine Zuschauerzahl von durchschnittlich 1,822 Millionen. Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche gewann man ca. 154.000 Zuschauer (Vorwoche: 1,668 Mio. Zuschauer) hinzu. Aufgrund der großen Konkurrenz durch das NFL-Game zwischen den Kansas City Chiefs und den Baltimore Ravens auf ESPN (14,019 Mio. Zuschauer) darf man dies durchaus als Erfolg werten. Der Verlust im Jahresvergleich bleibt aber weiterhin besorgniserregend. So verlor man im Vergleich zur Ausgabe vom 30. September 2019 ca. 29% der Zuschauer!

"Monday Night RAW" landete diese Woche auf Platz 28 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montag (Vorwoche: Platz 27). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erzielte RAW ein Rating von 0,55 Punkten, was diese Woche für den 4. Platz am Montag reichte (Vorwoche: Platz 5 mit 0,50 Ratingpunkten).

Die Stundenwerte beliefen sich auf 1,956 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 1,746 Millionen Zuschauer) – 1,824 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 1,692 Millionen Zuschauer) – und 1,687 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 1,565 Millionen Zuschauer).

Nachfolgend die Zahlen zu diesem Zeitpunkt in den letzten Jahren:
28. September 2020: 1,822 Millionen Zuschauer (NFL: 14,019 Mio. Zuschauer)
30. September 2019: 2,570 Millionen Zuschauer (NFL: 10,467 Mio. Zuschauer)
01. Oktober 2018: 2,291 Millionen Zuschauer (NFL: 13,214 Mio. Zuschauer)
02. Oktober 2017: 2,773 Millionen Zuschauer (NFL: 11,944 Mio. Zuschauer)
03. Oktober 2016: 2,788 Millionen Zuschauer (NFL: 13,160 Mio. Zuschauer)
05. Oktober 2015: 3,378 Millionen Zuschauer (NFL: 14,403 Mio. Zuschauer)
06. Oktober 2014: 3,797 Millionen Zuschauer (NFL: 13,200 Mio. Zuschauer)
30. September 2013: 3,583 Millionen Zuschauer (NFL: 13,720 Mio. Zuschauer)
01. Oktober 2012: 3,502 Millionen Zuschauer
03. Oktober 2011: 4,270 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format – NFL: 17,1 Mio. Zuschauer)

Quelle: showbuzzdaily.com
 

Knecht Ruprecht

Grumpy Professor
Teammitglied
USA: „WWE Monday Night RAW #1428 Einschaltquoten vom 05.10.2020

Die "Monday Night RAW"-Ausgabe vom 05. Oktober 2020 erzielte eine Zuschauerzahl von durchschnittlich 1,686 Millionen. Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche verlor man ca. 136.000 Zuschauer (Vorwoche: 1,822 Mio. Zuschauer).

Aufgrund der großen Konkurrenz durch die NFL-Spiele Kansas City Chiefs vs. New England Patriots auf CBS (14,602 Mio. Zuschauer) und Atlanta Falcons vs. Green Bay Packers auf ESPN (8,65 Mio. Zuschauer) sowie durch das MLB Playoff-Game New York Yankees vs. Tampa Bay Rays auf TBS (2,33 Mio. Zuschauer) darf man immer noch von einem soliden Ergebnis sprechen. Der Verlust im Jahresvergleich bleibt aber weiterhin besorgniserregend. So verlor man im Vergleich zur Ausgabe vom 07. Oktober 2019 2019 ca. 28% der Zuschauer!

"Monday Night RAW" landete diese Woche nur auf Platz 44 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montag (Vorwoche: Platz 28). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erzielte RAW ein Rating von 0,52 Punkten, was diese Woche für den 6. Platz am Montag reichte (Vorwoche: Platz 4 mit 0,55 Ratingpunkten).

Die Stundenwerte beliefen sich auf 1,791 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 1,666 Millionen Zuschauer) – 1,824 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 1,824 Millionen Zuschauer) – und 1,601 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 1,687 Millionen Zuschauer).

Nachfolgend die Zahlen zu diesem Zeitpunkt in den letzten Jahren:
05. Oktober 2020: 1,686 Millionen Zuschauer
07. Oktober 2019: 2,334 Millionen Zuschauer
08. Oktober 2018: 2,366 Millionen Zuschauer
02. Oktober 2017: 2,773 Millionen Zuschauer
03. Oktober 2016: 2,788 Millionen Zuschauer
05. Oktober 2015: 3,378 Millionen Zuschauer
06. Oktober 2014: 3,797 Millionen Zuschauer
07. Oktober 2013: 3,706 Millionen Zuschauer
08. Oktober 2012: 4,108 Millionen Zuschauer
03. Oktober 2011: 4,270 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)

Quelle: showbuzzdaily.com
 

Knecht Ruprecht

Grumpy Professor
Teammitglied
USA: „WWE Monday Night RAW #1429 Einschaltquoten vom 12.10.2020

Die "Monday Night RAW"-Ausgabe vom 12. Oktober 2020 erzielte eine Zuschauerzahl von durchschnittlich 1,855 Millionen. Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche gewann man ca. 169.000 Zuschauer (Vorwoche: 1,686 Mio. Zuschauer) hinzu. Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 14. Oktober 2019, der Draft-Ausgabe des Vorjahres, verlor man aber ca. 19% der Zuschauer!

Das zeitgleiche NFL-Spiel auf ESPN wurde von 10,694 Mio. Zuschauern gesehen, während die National League Championship Series der MLB auf FOX ca. 4,202 Mio. Zuschauer sahen.

"Monday Night RAW" landete diese Woche auf Platz 32 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montag (Vorwoche: Platz 44). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erzielte RAW ein Rating von 0,57 Punkten, was diese Woche für den 5. Platz am Montag reichte (Vorwoche: Platz 6 mit 0,52 Ratingpunkten).

Die Stundenwerte beliefen sich auf 2,006 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 1,791 Millionen Zuschauer) – 1,884 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 1,824 Millionen Zuschauer) – und 1,676 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 1,601 Millionen Zuschauer).

Nachfolgend die Zahlen zu diesem Zeitpunkt in den letzten Jahren:
12. Oktober 2020: 1,855 Millionen Zuschauer (NFL: 10,694 Mio. Zuschauer)
14. Oktober 2019: 2,279 Millionen Zuschauer (NFL: 13,339 Mio. Zuschauer)
15. Oktober 2018: 2,396 Millionen Zuschauer (NFL: 11,881 Mio. Zuschauer)
16. Oktober 2017: 2,688 Millionen Zuschauer (NFL: 8,382 Millionen Zuschauer)
17. Oktober 2016: 3,130 Millionen Zuschauer (NFL: 8,398 Millionen Zuschauer)
19. Oktober 2015: 3,356 Millionen Zuschauer (NFL: 13,901 Millionen Zuschauer)
13. Oktober 2014: 3,751 Millionen Zuschauer (NFL: 12,479 Millionen Zuschauer)
14. Oktober 2013: 3,992 Millionen Zuschauer (NFL: 11,95 Millionen Zuschauer)
15. Oktober 2012: 3,989 Millionen Zuschauer
17. Oktober 2011: 4,475 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)

Quelle: showbuzzdaily.com
 

Knecht Ruprecht

Grumpy Professor
Teammitglied
„WWE Monday Night RAW #1430 Einschaltquoten vom 19.10.2020

Die "Monday Night RAW"-Ausgabe vom 19. Oktober 2020 erzielte eine Zuschauerzahl von durchschnittlich 1,777 Millionen. Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche verlor man ca. 78.000 Zuschauer (Vorwoche: 1,855 Mio. Zuschauer). Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 21. Oktober 2019 verlor man sogar ca. 24% der Zuschauer!

"Monday Night RAW" landete diese Woche auf Platz 30 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montag (Vorwoche: Platz 32). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erzielte RAW ein Rating von 0,52 Punkten, was diese Woche für den 4. Platz am Montag reichte (Vorwoche: Platz 5 mit 0,57 Ratingpunkten).

Die Stundenwerte beliefen sich auf 1,806 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 2,006 Millionen Zuschauer) – 1,835 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 1,884 Millionen Zuschauer) – und 1,689 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 1,676 Millionen Zuschauer).

Große Konkurrenz erhielt man auch diese Woche wieder durch die NFL auf FOX (8,032 Mio. Zuschauer) und ESPN (11,317 Mio. Zuschauer).

Nachfolgend die Zahlen zu diesem Zeitpunkt in den letzten 10 Jahren:
19. Oktober 2020: 1,777 Millionen Zuschauer
21. Oktober 2019: 2,342 Millionen Zuschauer
22. Oktober 2018: 2,548 Millionen Zuschauer
23. Oktober 2017: 2,953 Millionen Zuschauer
24. Oktober 2016: 2,819 Millionen Zuschauer
26. Oktober 2015: 3,354 Millionen Zuschauer
20. Oktober 2014: 3,694 Millionen Zuschauer
21. Oktober 2013: 3,825 Millionen Zuschauer
22. Oktober 2012: 3,554 Millionen Zuschauer
24. Oktober 2011: 4,714 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)

Quelle: showbuzzdaily.com
 

Knecht Ruprecht

Grumpy Professor
Teammitglied
„WWE Monday Night RAW #1431 Einschaltquoten vom 26.10.2020

Die "Monday Night RAW"-Ausgabe vom 26. Oktober 2020 erzielte eine Zuschauerzahl von durchschnittlich 1,732 Millionen und ein Rating von 1,24 Punkten. Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche verlor man ca. 45.000 Zuschauer (Vorwoche: 1,777 Mio. Zuschauer). Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 28. Oktober 2019 verlor man ca. 19% der Zuschauer!

"Monday Night RAW" landete diese Woche auf Platz 32 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montag (Vorwoche: Platz 30). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erzielte RAW ein Rating von 0,51 Punkten, was diese Woche für den 6. Platz am Montag reichte (Vorwoche: Platz 4 mit 0,52 Ratingpunkten).

Die Stundenwerte beliefen sich auf 1,859 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 1,806 Millionen Zuschauer) – 1,752 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 1,835 Millionen Zuschauer) – und 1,585 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 1,689 Millionen Zuschauer).

Große Konkurrenz erhielt man auch diese Woche wieder durch die NFL, das Spiel auf ESPN sahen 10,501 Millionen Zuschauer.

Nachfolgend die Zahlen zu diesem Zeitpunkt in den letzten 10 Jahren:
26. Oktober 2020: 1,24 Ratingpunkte – 1,732 Millionen Zuschauer (NFL: 10,501 Mio. Zuschauer)
28. Oktober 2019: 1,53 Ratingpunkte – 2,133 Millionen Zuschauer (NFL: 9,975 Mio. Zuschauer)
29. Oktober 2018: 1,73 Ratingpunkte – 2,472 Millionen Zuschauer (NFL: 10,845 Millionen Zuschauer)
23. Oktober 2017: 2,03 Ratingpunkte – 2,953 Millionen Zuschauer (NFL: 11,275 Millionen Zuschauer)
24. Oktober 2016: 2,01 Ratingpunkte – 2,819 Millionen Zuschauer (NFL: 11,170 Millionen Zuschauer)
26. Oktober 2015: 2,46 Ratingpunkte – 3,354 Millionen Zuschauer (NFL: 12,200 Millionen Zuschauer)
27. Oktober 2014: 2,71 Ratingpunkte – 3,745 Millionen Zuschauer (NFL: 18,80 Millionen Zuschauer)
28. Oktober 2013: 2,98 Ratingpunkte – 4,155 Millionen Zuschauer (NFL: 14,45 Millionen Zuschauer)
29. Oktober 2012: 2,95 Ratingpunkte – 4,102 Millionen Zuschauer (NFL: 10,700 Millionen Zuschauer)
24. Oktober 2011: 3,31 Ratingpunkte – 4,714 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)

Quelle: showbuzzdaily.com
 

BAT

Undercard
um die 1,585 Millionen Zuschauer scheint dann wirklich der Mindestrichtwert für dieses Jahr zu sein. Da wird es sicher auch keien großen Änderungen mehr geben bevor die Stadien wieder komplett voll sind und die Touren wieder los gehen.
 

Knecht Ruprecht

Grumpy Professor
Teammitglied
WWE Monday Night RAW #1432 Einschaltquoten vom 02.11.2020

Die "Monday Night RAW"-Ausgabe vom 02. November 2020 erzielte eine Zuschauerzahl von durchschnittlich 1,656 Millionen und ein Rating von 1,20 Punkten. Dies ist die niedrigste Zuschauerzahl seit der Installation des "WWE ThunderDome" im August. Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche verlor man ca. 76.000 Zuschauer (Vorwoche: 1,732 Mio. Zuschauer) und 0,04 Ratingpunkte (Vorwoche: 1,24 Ratingpunkte) . Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 04. November 2019 verlor man ca. 22,5% der Zuschauer!

"Monday Night RAW" landete diese Woche auf Platz 39 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montag (Vorwoche: Platz 32). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erzielte RAW ein Rating von 0,48 Punkten, was diese Woche für den 6. Platz am Montag reichte (Vorwoche: Platz 6 mit 0,51 Ratingpunkten).

Die Stundenwerte beliefen sich auf 1,767 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 1,859 Millionen Zuschauer) – 1,747 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 1,752 Millionen Zuschauer) – und 1,455 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 1,585 Millionen Zuschauer). Noch nie in der Geschichte von "Monday Night RAW" wurde eine dritte Stunde von weniger Zuschauern gesehen.

Große Konkurrenz erhielt man auch diese Woche wieder durch die NFL, das Spiel auf ESPN sahen 11,703 Millionen Zuschauer.

Nachfolgend die Zahlen zu diesem Zeitpunkt in den letzten 10 Jahren:
02. November 2020: 1,20 Ratingpunkte – 1,656 Millionen Zuschauer (NFL: 11,703 Mio. Zuschauer)
04. November 2019: 1,54 Ratingpunkte – 2,136 Millionen Zuschauer (NFL: 13,979 Mio. Zuschauer)
05. November 2018 – 1,70 Ratingpunkte – 2,441 Millionen Zuschauer (NFL: 11,787 Millionen Zuschauer)
30. Oktober 2017: 1,96 Ratingpunkte – 2,830 Millionen Zuschauer (NFL: 10,420 Millionen Zuschauer)
31. Oktober 2016: 1,88 Ratingpunkte – 2,600 Millionen Zuschauer (NFL: 10,480 Millionen Zuschauer)
02. November 2015 – 2,32 Ratingpunkte – 3,248 Millionen Zuschauer (NFL: 12,404 Millionen Zuschauer)
03. November 2014 – 2,84 Ratingpunkte – 4,040 Millionen Zuschauer (NFL: 12,361 Millionen Zuschauer)
04. November 2013 – 2,75 Ratingpunkte – 3,887 Millionen Zuschauer (NFL: 16,100 Millionen Zuschauer)
05. November 2012 – 2,78 Ratingpunkte – 4,066 Millionen Zuschauer (NFL: 10,721 Millionen Zuschauer)
31. Oktober 2011: 3,10 Ratingpunkte – 4,487 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)

Quelle: showbuzzdaily.com
 

Knecht Ruprecht

Grumpy Professor
Teammitglied
WWE Monday Night RAW #1433 Einschaltquoten vom 09.11.2020

Die "Monday Night RAW"-Ausgabe vom 09. November 2020 erzielte eine Zuschauerzahl von durchschnittlich 1,690 Millionen und ein Rating von 1,22 Punkten. Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche gewann man ca. 34.000 Zuschauer (Vorwoche: 1,656 Mio. Zuschauer) und 0,02 Ratingpunkte (Vorwoche: 1,24 Ratingpunkte) hinzu. Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 11. November 2019 verlor man aber ca. 18% der Zuschauer!

"Monday Night RAW" landete diese Woche auf Platz 40 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montag (Vorwoche: Platz 39). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erzielte RAW ein Rating von 0,53 Punkten, was diese Woche für den 4. Platz am Montag reichte (Vorwoche: Platz 6 mit 0,48 Ratingpunkten).

Die Stundenwerte beliefen sich auf 1,847 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 1,767 Millionen Zuschauer) – 1,690 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 1,747 Millionen Zuschauer) – und 1,532 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 1,455 Millionen Zuschauer).

Große Konkurrenz erhielt man auch diese Woche wieder durch die NFL, das Spiel auf ESPN sahen 9,828 Millionen Zuschauer.

Nachfolgend die Zahlen zu diesem Zeitpunkt in den letzten 10 Jahren:
09. November 2020 – 1,22 Ratingpunkte – 1,690 Millionen Zuschauer (NFL: 9,828 Mio. Zuschauer)
11. November 2019 – 1,44 Ratingpunkte – 2,058 Millionen Zuschauer (NFL: 15,978 Mio. Zuschauer)
12. November 2018 – 1,72 Ratingpunkte – 2,445 Millionen Zuschauer (NFL: 10,501 Millionen Zuschauer)
06. November 2017 – 1,95 Ratingpunkte – 2,841 Millionen Zuschauer (NFL: 11,083 Millionen Zuschauer)
07. November 2016 – 1,95 Ratingpunkte – 2,767 Millionen Zuschauer (NFL: 11,210 Millionen Zuschauer)
09. November 2015 – 2,23 Ratingpunkte – 3,173 Millionen Zuschauer (NFL: 11,438 Millionen Zuschauer)
10. November 2014 – 2,75 Ratingpunkte – 3,930 Millionen Zuschauer (NFL: 11,305 Millionen Zuschauer)
11. November 2013 – 2,73 Ratingpunkte – 3,786 Millionen Zuschauer (NFL: 10,962 Millionen Zuschauer)
12. November 2012 – 2,78 Ratingpunkte – 4,066 Millionen Zuschauer
07. November 2011 – 2,90 Ratingpunkte – 4,015 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)

Quelle: showbuzzdaily.com
 

Fulcrum

World Champion
Die Stundenwerte beliefen sich auf 1,847 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 1,767 Millionen Zuschauer) – 1,690 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 1,747 Millionen Zuschauer) – und 1,532 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 1,455 Millionen Zuschauer). Noch nie in der Geschichte von "Monday Night RAW" wurde eine dritte Stunde von weniger Zuschauern gesehen.
Der Satz ist falsch, oder? Weil bei 1,455 Millionen in der Vorwoche und 1,532 Millionen diese Woche passt das nicht so recht zusammen...
 

Knecht Ruprecht

Grumpy Professor
Teammitglied
WWE Monday Night RAW #1434 Einschaltquoten vom 16.11.2020

Die "Monday Night RAW"-Ausgabe vom 16. November 2020 erzielte eine Zuschauerzahl von durchschnittlich 1,779 Millionen. Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche gewann man ca. 89.000 Zuschauer (Vorwoche: 1,690 Mio. Zuschauer) hinzu. Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 18. November 2019 verlor man aber ca. 16,5% der Zuschauer!

"Monday Night RAW" landete diese Woche auf Platz 27 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montag (Vorwoche: Platz 40). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erzielte RAW ein Rating von 0,51 Punkten, was diese Woche für den 5. Platz am Montag reichte (Vorwoche: Platz 4 mit 0,53 Ratingpunkten).

Die Stundenwerte beliefen sich auf 1,868 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 1,847 Millionen Zuschauer) – 1,740 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 1,690 Millionen Zuschauer) – und 1,728 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 1,532 Millionen Zuschauer).

Große Konkurrenz erhielt man auch diese Woche wieder durch die NFL, das Spiel auf ESPN sahen 11,450 Millionen Zuschauer.

Nachfolgend die Zahlen zu diesem Zeitpunkt in den letzten 10 Jahren:
16. November 2020 – 1,779 Millionen Zuschauer (NFL: 11,450 Mio. Zuschauer)
18. November 2019 – 2,127 Millionen Zuschauer (NFL: 12,567 Mio. Zuschauer)
19. November 2018 – 2,493 Millionen Zuschauer (NFL: 16,610 Millionen Zuschauer)
13. November 2017 – 3,018 Millionen Zuschauer (NFL: 8,758 Millionen Zuschauer)
14. November 2016 – 2,878 Millionen Zuschauer (NFL: 10,72 Millionen Zuschauer)
16. November 2015 – 3,293 Millionen Zuschauer (NFL: 12,190 Millionen Zuschauer)
17. November 2014 – 3,771 Millionen Zuschauer (NFL: 12,770 Millionen Zuschauer)
18. November 2013 – 3,802 Millionen Zuschauer (NFL: 15,770 Millionen Zuschauer)
19. November 2012 – 3,835 Millionen Zuschauer (NFL: 12,400 Millionen Zuschauer)
21. November 2011 – 4,723 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)

Quelle: showbuzzdaily.com
 

Knecht Ruprecht

Grumpy Professor
Teammitglied
WWE Monday Night RAW #1435 Einschaltquoten vom 23.11.2020

Die "Monday Night RAW"-Ausgabe vom 23. November 2020 erzielte eine Zuschauerzahl von durchschnittlich 1,808 Millionen und ein Rating von 1,31 Punkten. Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche gewann man ca. 29.000 Zuschauer (Vorwoche: 1,779 Mio. Zuschauer) und 0,03 Ratingpunkte (Vorwoche: 1,28 Ratingpunkte) hinzu. Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 25. November 2019 verlor man aber ca. 14% der Zuschauer.

"Monday Night RAW" landete diese Woche auf Platz 24 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montag (Vorwoche: Platz 27). In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) erzielte RAW ein Rating von 0,57 Punkten, was diese Woche für den 4. Platz am Montag reichte (Vorwoche: Platz 5 mit 0,51 Ratingpunkten).

Die Stundenwerte beliefen sich auf 1,904 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 1,868 Millionen Zuschauer) – 1,826 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 1,740 Millionen Zuschauer) – und 1,694 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 1,728 Millionen Zuschauer).

Große Konkurrenz erhielt man auch diese Woche wieder durch die NFL, das Spiel auf ESPN sahen 12,612 Millionen Zuschauer.

Nachfolgend die Zahlen zu diesem Zeitpunkt in den letzten 10 Jahren:
23. November 2020: 1,31 Ratingpunkte - 1,808 Millionen Zuschauer (NFL: 12,612 Mio. Zuschauer)
25. November 2019: 1,52 Ratingpunkte – 2,100 Millionen Zuschauer (NFL: 10,925 Mio. Zuschauer)
26. November 2018: 1,68 Ratingpunkte – 2,368 Millionen Zuschauer (NFL: 9,735 Millionen Zuschauer)
20. November 2017: 2,13 Ratingpunkte – 3,018 Millionen Zuschauer (NFL: 10,758 Millionen Zuschauer)
21. November 2016: 2,14 Ratingpunkte – 3,002 Millionen Zuschauer (NFL: 11,790 Millionen Zuschauer)
23. November 2015: 2,15 Ratingpunkte – 2,964 Millionen Zuschauer (NFL: 14,26 Millionen Zuschauer)
24. November 2014: 3,07 Ratingpunkte – 4,246 Millionen Zuschauer (NFL: 10,87 Millionen Zuschauer)
25. November 2013: 2,93 Ratingpunkte – 4,135 Millionen Zuschauer (NFL: 13,16 Millionen Zuschauer)
26. November 2012: 2,72 Ratingpunkte – 3,920 Millionen Zuschauer (NFL: 10,70 Millionen Zuschauer)
21. November 2011: 3,20 Ratingpunkte – 4,723 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)

Quelle: showbuzzdaily.com
 
Oben