RATINGS: Monday Night RAW Sammel-Thread (Inkl. Top 20)

Ambrose ist schuld. :rolleyes:

Aber wen wundert das, wenn die wichtigste Fehde (die um den World Title) ein Match zwischen einem Midcarder und einer Pussy ist, die es nicht mal schafft, gegen Jobber wie Noble zu gewinnen. Owens vs Cena ist die einzige gut gebookte Fehde, wo ein richtiges Feeling aufkommt und wenig überraschend erzielt diese die besten Werte.
 
Naja, es ist Sommer und warm und da ist es doch klar das weniger Leute Fernsehen.
Trotzdem hat Raw immer noch mehr als doppelt so viele Zuschauer wie der Senderdurchschnitt.
 
Naja, es ist Sommer und warm und da ist es doch klar das weniger Leute Fernsehen.
Trotzdem hat Raw immer noch mehr als doppelt so viele Zuschauer wie der Senderdurchschnitt.

In den vergangenen Jahren war auch immer Sommer, jedoch waren die Ratings deutlich besser. Das ist keine Ausrede, jedes Jahr ist Sommer und in den vergangenen Jahren waren die Ratings einfach besser. Wenn man aber nur Scheiße abliefert, dann will das bloß kein Mensch sehen, da haben die Leute auf jeden Fall was besseres zu tun, als den World Champion gegen die J&J Security verlieren zu sehen. Und auch wenn RAW für den Sender gute Zaheln einfährt, waren diese in der Vergangenheit halt auch um ein riesiges Stück besser. 2,59 ist einfach nur eine Katastophe, ich erinnere mich noch an eine Zeit, bei der man bei 3,20 noch unzufrieden war und das ist vielleicht 2-3 Jahre her. Es will einfach niemand die gleichen langweiligen Gesichter und den größten Lappen als World Champion sehen!
 
In den vergangenen Jahren war auch immer Sommer, jedoch waren die Ratings deutlich besser. Das ist keine Ausrede, jedes Jahr ist Sommer und in den vergangenen Jahren waren die Ratings einfach besser. Wenn man aber nur Scheiße abliefert, dann will das bloß kein Mensch sehen, da haben die Leute auf jeden Fall was besseres zu tun, als den World Champion gegen die J&J Security verlieren zu sehen. Und auch wenn RAW für den Sender gute Zaheln einfährt, waren diese in der Vergangenheit halt auch um ein riesiges Stück besser. 2,59 ist einfach nur eine Katastophe, ich erinnere mich noch an eine Zeit, bei der man bei 3,20 noch unzufrieden war und das ist vielleicht 2-3 Jahre her. Es will einfach niemand die gleichen langweiligen Gesichter und den größten Lappen als World Champion sehen!

Ich sehe hier NXT als große Chance. Wenn man die Leute, die aus NXT im Laufe des nächsten Jahres hochkommen, vernünftig bookt und als echte Bedrohung für alle etablierten Main Roster Stars darstellt, dann könnten sich die Ratings wieder fangen. In den Hauptshows befinden wir uns einfach seit viel zu langer Zeit in ein und dem selben Kreislauf. Immer mal wieder gewinnt ein aufstrebender Star einen Titel, wird anschließend völlig verbookt und am Ende wählt man dann doch wieder Cena oder Orton als Champion. Beim IC Title genau das gleiche: Jemand wie Big E, Luke Harper oder Curtis Axel gewinnt den Titel, wird total scheiße dargestellt und am Ende gewinnt Ziggler, Miz oder Barrett das Gold, die jedoch auch alle keine vernünftigen Champion sind, bzw. nicht als solche dargestellt werden. Das macht die Shows total unabwechslungsreich und damit mehr oder weniger langweilig. Mit NXT könnte man diesen Kreislauf durchbrechen. Einde Idee: Wie wäre es, wenn man Samoa Joe nach seinem Aufstieg ins Mainroster den IC Title gibt und er den dann einfach mal ein ganzes Jahr behalten darf? Er kann schön als Face beginnen und langsam heelturnen und schwupp hast du für viele Zuschauer ein neues Gesicht, das absolut charismatisch ist und dir starke Matches abliefert. Schon wäre ein Teil der Langeweile futsch und der Titel ist auch wieder was wert!
 
Die Ratings sind nicht gut, definitiv nicht! Die Frage, die man derzeit aber schwerlich voraussagen kann, ist die, ob die Fans vom Produkt immer mehr genervt sind, oder ob das einfach Schwankungen sind, die immer mal wieder passieren können (und sich dabei ggf. auch über ein paar Monate hinziehen können). Das wird man abzuwarten haben. Ich habe da auch keine genaue Ahnung.
 
In den vergangenen Jahren war auch immer Sommer, jedoch waren die Ratings deutlich besser. Das ist keine Ausrede, jedes Jahr ist Sommer und in den vergangenen Jahren waren die Ratings einfach besser. Wenn man aber nur Scheiße abliefert, dann will das bloß kein Mensch sehen, da haben die Leute auf jeden Fall was besseres zu tun, als den World Champion gegen die J&J Security verlieren zu sehen. Und auch wenn RAW für den Sender gute Zaheln einfährt, waren diese in der Vergangenheit halt auch um ein riesiges Stück besser. 2,59 ist einfach nur eine Katastophe, ich erinnere mich noch an eine Zeit, bei der man bei 3,20 noch unzufrieden war und das ist vielleicht 2-3 Jahre her. Es will einfach niemand die gleichen langweiligen Gesichter und den größten Lappen als World Champion sehen!
es ist einfach auch dieser gewaltige overkill. das was die WWE teilweise auch selbst verschuldet stemmen muss, sorgt einfach für den overkill. und weil man immer das gleiche sieht, wird man dem auch irgendwann überdrüssig...
 
es ist einfach auch dieser gewaltige overkill. das was die WWE teilweise auch selbst verschuldet stemmen muss, sorgt einfach für den overkill. und weil man immer das gleiche sieht, wird man dem auch irgendwann überdrüssig...

Kann ich nur zustimmen. Es gibt halt einfach zu viel WWE in der Woche und das scheint einfach nicht weniger zu werden. Und dann kommt noch das Booking hinzu, welches seit langem kaum noch Höhepunkte aufzuweisen hat. Es gibt immer wieder ein paar sehenswerte Sachen wie aktuell Steen, aber im Verhältnis zu den Stunden in der Woche ist das viel zu wenig. Da werden viel zu wenig Gründe geboten, für die es sich lohnt, in der nächsten Woche einzuschalten. Da ist es dann meistens egal, wenn man mal eine Folge verpasst, da eh viel zu wenig passiert.
 
Rating (USA): WWE Monday Night RAW #1151 vom 15.06.2015 – Einschaltquoten (Deutschland): WWE Monday Night RAW #1150 vom 11.06.2015

RAW #1151 Rating (USA) vom 15.06.2015

Die "Monday Night RAW"-Ausgabe am 15. Juni 2015 erzielte ein Rating von 2,83 Punkten bei einer Zuschauerzahl von insgesamt 4,113 Millionen. Im Vergleich zur Vorwoche gewann man somit 0,24 Punkte (2,59) und ca. 469.000 Zuschauer (3,644 Mio) hinzu. Dies ist das höchste Rating seit dem 18. Mai 2015 (1,87 Punkte) und die höchste Zuschauerzahl seit der ersten Episode nach WrestleMania 31 am 30. März 2015 (5,363 Millionen Zuschauer).

RAW landete diese Woche, hinter "Love & Hip Hop Atlanta", auf Platz 2 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montagabend. In der wichtigsten aller Zielgruppen, Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren, erzielte man ein Rating von 1,30 Punkten (Trend der letzten 4 Wochen: 1,26 Punkte - 1,40 Punkte - 1,30 Punkte - 1,30 Punkte).

Die Stundenwerte betrugen 4,095 Mio. Zuschauer in der ersten - 4,249 Mio. Zuschauer in der zweiten - und 3,997 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde. Die zweite Stunde wurde zuletzt bei der RAW-Ausgabe nach WrestleMania 31 von mehr Zuschauern gesehen.

Zum Vergleich: Die RAW-Ausgabe vor einem Jahr (am 09. Juni 2014) erzielte ein Rating von 2,90 Punkten bei einer Zuschauerzahl von insgesamt 4,123 Millionen.


RAW #1150 Einschaltquoten (Deutschland) vom 11.06.2015


In Deutschland schalteten letzte Woche 260.000 Zuschauer RAW auf Tele5 ein, 10.000 Zuschauer weniger als in der Woche zuvor (270.000). In der Hauptzielgruppe der 14- bis 49-jährigen erzielte man wie in der Vorwoche einen Marktanteil von 2,2% (Vorwoche: 2,2%). Der Schnitt von Tele5 in der Hauptzielgruppe lag zuletzt bei 1,0%, und konnte somit wieder mehr als verdoppelt werden.

Zum Vergleich: Die RAW-Ausgabe vor einem Jahr (am 12. Juni 2014) wurde nur von 100.000 Zuschauern gesehen. Der Marktanteil in der Hauptzielgruppe lag damals bei schwachen 0,6%.
 
Wenn mich nicht alles täuscht, könnte es wieder der Zeitpunkt sein, andem Owens ind der Show auftrat und man das höchste Rating einfing. Schade das es keine 1/4 Stundenratings mehr gibt. Das die letzte Stunde von so wenigen gesehen wurde, lag sicherlich nicht an Reigns, den Bellas und den PTP`s. XD
 
Wenn mich nicht alles täuscht, könnte es wieder der Zeitpunkt sein, andem Owens ind der Show auftrat und man das höchste Rating einfing. Schade das es keine 1/4 Stundenratings mehr gibt. Das die letzte Stunde von so wenigen gesehen wurde, lag sicherlich nicht an Reigns, den Bellas und den PTP`s. XD

Es lag bestimmt an Brock Lesnar xDD
 
Wenn mich nicht alles täuscht, könnte es wieder der Zeitpunkt sein, andem Owens ind der Show auftrat und man das höchste Rating einfing. Schade das es keine 1/4 Stundenratings mehr gibt. Das die letzte Stunde von so wenigen gesehen wurde, lag sicherlich nicht an Reigns, den Bellas und den PTP`s. XD

Das scheint tatsächlich der Fall zu sein. Ich würde drauf wetten, dass Owens Auftritt einen der besten Werte der Show erzielt hat. Die zweite Stunde war die erfolgreichste und zur vollen Stunde schalten eigentlich immer die meisten Leute ein. Und Owens Auftritt fiel genau auf die Einstundenmarke.
 
Das scheint tatsächlich der Fall zu sein. Ich würde drauf wetten, dass Owens Auftritt einen der besten Werte der Show erzielt hat. Die zweite Stunde war die erfolgreichste und zur vollen Stunde schalten eigentlich immer die meisten Leute ein. Und Owens Auftritt fiel genau auf die Einstundenmarke.

Das denke ich auch. Wusste nur nicht ganz genau, wann Owens seinen Auftritt hatte. Das das allerdings sogar mehr zieht, als ein Auftritt von Lesnar, der ja nicht wirklich als Überraschung galt, ist schon beeindruckend. Allerings zieht ja eigentlich ein Match eh mehr, als ein normales Segment - bei dem aber auch hätte was passieren können. Wenn sich dieser kleine Trend fortsetzt, bin ich mal gespannt wie man darauf reagiert.
 
Das denke ich auch. Wusste nur nicht ganz genau, wann Owens seinen Auftritt hatte. Das das allerdings sogar mehr zieht, als ein Auftritt von Lesnar, der ja nicht wirklich als Überraschung galt, ist schon beeindruckend. Allerings zieht ja eigentlich ein Match eh mehr, als ein normales Segment - bei dem aber auch hätte was passieren können. Wenn sich dieser kleine Trend fortsetzt, bin ich mal gespannt wie man darauf reagiert.

Das würde ich gar nicht mal so festmachen. Denn der Overrun kann trotzdem der beste Wert der Show gewesen sein. Dafür brauchen ja nur die ersten 55 Minuten der letzten Stunde verhältnismäßig niedrig gewesen sein. Ich würde nicht ausschließen, dass Lesnars Comeback 4,5 Mio. oder mehr Leute gesehen haben.
 
Tja, dafür bräuchten wir die Viertelstunden-Ratings^^
Aber Owens wird auch klug eingesetzt. Er trat bisher fast immer zur vollen Stunde auf. Da gibt es auch gute Werte dann zu verzeichnen.
 
Die Ratings gehen doch recht deutlich nach oben! Und da könnt ihr alle rumüberlegen, wie ihr wollt, der Grund, wieso das so ist, liegt zumindest für mich so was von offen auf der Hand: PLATZPATRONEN KELLY!!! :)
 
Das würde ich gar nicht mal so festmachen. Denn der Overrun kann trotzdem der beste Wert der Show gewesen sein. Dafür brauchen ja nur die ersten 55 Minuten der letzten Stunde verhältnismäßig niedrig gewesen sein. Ich würde nicht ausschließen, dass Lesnars Comeback 4,5 Mio. oder mehr Leute gesehen haben.

Stimmt auch wieder. Aber dann könnte man ihn als Nummer 2 direkt hinter einer ja schon fast Legende wie Lesnar einordnen, was auch unheimlich stark ist.
 
In den vergangenen Jahren war auch immer Sommer, jedoch waren die Ratings deutlich besser. Das ist keine Ausrede, jedes Jahr ist Sommer und in den vergangenen Jahren waren die Ratings einfach besser. Wenn man aber nur Scheiße abliefert, dann will das bloß kein Mensch sehen, da haben die Leute auf jeden Fall was besseres zu tun, als den World Champion gegen die J&J Security verlieren zu sehen. Und auch wenn RAW für den Sender gute Zaheln einfährt, waren diese in der Vergangenheit halt auch um ein riesiges Stück besser. 2,59 ist einfach nur eine Katastophe, ich erinnere mich noch an eine Zeit, bei der man bei 3,20 noch unzufrieden war und das ist vielleicht 2-3 Jahre her. Es will einfach niemand die gleichen langweiligen Gesichter und den größten Lappen als World Champion sehen!

Ich sprach von Deutschland und Tele 5 und es gibt immer noch Millionen die es schauen und denen das gefällt.

Und das angesprochene mit dem World Champion und der J&J Security hat mir gefallen.
 
Ich sprach von Deutschland und Tele 5 und es gibt immer noch Millionen die es schauen und denen das gefällt.

Und das angesprochene mit dem World Champion und der J&J Security hat mir gefallen.

Klar, es gibt noch ein paar WWE Fanboys, aber würde es ihnen nicht auch besser gefallen, wenn man die Shows so booken würde wie 2012 und abwärts? Oder waren die Ratings damals nur ganz zufällig besser als jetzt? Damals hatte man Stars, damals konnte man einen Champion auch wie einen Champion booken, damals musste sich das Face der Company nicht für die zwei größten Geeks im Roster hinlegen! Wie kann es jemanden gefallen, dass der World Champion, der eigentlich der dominanteste Fighter des Rosters sein sollte, gegen Joey Mercury und Jamie Noble verliert? Die beiden sind seine idiotischen Bodyguards und besiegen ihn!! Das ist Bullshit, das hat nichts mit gutem Booking zu tun und deswegen hat die WWE auch kein besseres Rating verdient. Man baut nämlich einfach zu viel Scheiße!
 
Klar, es gibt noch ein paar WWE Fanboys, aber würde es ihnen nicht auch besser gefallen, wenn man die Shows so booken würde wie 2012 und abwärts? Oder waren die Ratings damals nur ganz zufällig besser als jetzt? Damals hatte man Stars, damals konnte man einen Champion auch wie einen Champion booken, damals musste sich das Face der Company nicht für die zwei größten Geeks im Roster hinlegen! Wie kann es jemanden gefallen, dass der World Champion, der eigentlich der dominanteste Fighter des Rosters sein sollte, gegen Joey Mercury und Jamie Noble verliert? Die beiden sind seine idiotischen Bodyguards und besiegen ihn!! Das ist Bullshit, das hat nichts mit gutem Booking zu tun und deswegen hat die WWE auch kein besseres Rating verdient. Man baut nämlich einfach zu viel Scheiße!

Da sind wir einer Meinung, man hätte ihn als Champion ganz anders aufbauen sollen, denn nach Wrestlemania ging es nur bergab.
Er wurde als Feigling dargestellt, der mehrere Leute braucht und immer wegrennt und das war doch der Fehler.
Trotzdem fand ich das mit der J&J-Security sehr witzig.
 
2,63? Trotz Lesnar? Wahrscheinlich gibts dann nächste Woche 3 Stunden lang nur Authority und Vince McMahon.

Warte erst einmal diese Woche ab. WWE lief gegen ganz starke Konkurrenz. Und bei den 1/4 Std. Ratings waren die Auftritte von Owens und Lesnar wohl die stärksten. Von daher passt das schon. Man ist das gesamte Jahr schon ordentlich weit weg von 4 Mio Dauerglotzern.
 
Warte erst einmal diese Woche ab. WWE lief gegen ganz starke Konkurrenz. Und bei den 1/4 Std. Ratings waren die Auftritte von Owens und Lesnar wohl die stärksten. Von daher passt das schon. Man ist das gesamte Jahr schon ordentlich weit weg von 4 Mio Dauerglotzern.

2,63 war das Rating von dieser Woche:D
Laut Jens gab es außer der Frauen WM keine besondere Konkurrenz. Von daher verwundert mich dieses Rating schon.
 
2,63 war das Rating von dieser Woche:D
Laut Jens gab es außer der Frauen WM keine besondere Konkurrenz. Von daher verwundert mich dieses Rating schon.

Wir reden doch hier immer noch von den Ratings für letzte Woche. Für diese Woche sind doch noch gar keine da. Und letzte Woche gab es Kunkurrenz.
 
Warte erst einmal diese Woche ab. WWE lief gegen ganz starke Konkurrenz. Und bei den 1/4 Std. Ratings waren die Auftritte von Owens und Lesnar wohl die stärksten. Von daher passt das schon. Man ist das gesamte Jahr schon ordentlich weit weg von 4 Mio Dauerglotzern.

Konkurrenz gab es auch früher und da war das Rating dennoch nicht so schlecht. Außerdem ist das Rating schon fast das ganze Jahr ziemlich bescheiden, was halt einfach kein gutes Zeichen für das aktuelle Produkt ist. Da sollte man sich langsam echt hinterfragen, woran das liegt, um dem entgegenzusteuern.
 
Rating (USA): WWE Monday Night RAW #1152 vom 22.06.2015 – Einschaltquoten (Deutschland): WWE Monday Night RAW #1151 vom 18.06.2015

RAW #1152 Rating (USA) vom 22.06.2015

Die "Monday Night RAW"-Ausgabe vom 22. Juni 2015 erzielte ein Rating von 2,63 Punkten bei einer Zuschauerzahl von insgesamt 3,670 Millionen. Im Vergleich zur Vorwoche verlor man somit 0,20 Punkte (2,83) und ca. 443.000 Zuschauer (4,113 Mio). Damit fuhr man diese Woche erneut eines der niedrigsten Ergebnisse für eine Episode, die nicht an einem Feiertag oder gegen die NFL lief, in den letzten 18 Jahren ein.

RAW landete diese Woche, hinter der FIFA Frauen Weltmeisterschaft und "Love & Hip Hop Atlanta", auf Platz 3 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montagabend. In der wichtigsten aller Zielgruppen, Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren, erzielte man ein Rating von 1,20 Punkten (Trend der letzten 4 Wochen: 1,30 Punkte - 1,26 Punkte - 1,40 Punkte - 1,30 Punkte).

Die Stundenwerte betrugen 3,594 Mio. Zuschauer in der ersten - 3,606 Mio. Zuschauer in der zweiten - und 3,812 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde.

Zum Vergleich: Die RAW-Ausgabe vor einem Jahr (am 23. Juni 2014) erzielte ein Rating von 2,84 Punkten bei einer Zuschauerzahl von insgesamt 4,031 Millionen.


RAW #1151 Einschaltquoten (Deutschland) vom 18.06.2015

In Deutschland schalteten letzte Woche 280.000 Zuschauer RAW auf Tele5 ein, 20.000 Zuschauer mehr als in der Woche zuvor (260.000). In der Hauptzielgruppe der 14- bis 49-jährigen erzielte man einen Marktanteil von starken 3,0% (Vorwoche: 2,2%). Der Schnitt von Tele5 in der Hauptzielgruppe lag zuletzt bei 1,0%, und konnte somit verdreifacht werden.

Zum Vergleich: Die RAW-Ausgabe vor einem Jahr (am 19. Juni 2014) wurde nur von 120.000 Zuschauern gesehen. Der Marktanteil in der Hauptzielgruppe lag damals bei 1,0%.
 
Also, die Zahlen in den Staaten sind ja echt ein Auf und Ab ohne gleichen. Schwankungen von einer halben Millionen Zuschauer sind ja echt Standard geworden. Bemerkenswert...
 
Oben