RATINGS: Monday Night RAW Sammel-Thread (Inkl. Top 20)

Klabauter

World Champion
Bekanntheit/Beliebtheit des Senders, ist es gerade in den ersten Wochen eher so, dass viele Leute da drüber stolpern und hängen bleiben sollten.
Ist halt gerade bei dem Punkt die Frage wie gut in die neue TNT Ausrichtung (Drama!) ein Wrestling-Produkt passt. Ansonsten: Danke [MENTION=50072]Didactylos[/MENTION], für das Nachforschen wo die Zahl herkommt.
 

Paterico

Podcastfan
Ich habe mal eine Frage zu dem Thema Ratings.
Die Ratings fallen und fallen. Immer weniger Menschen schauen sich RAW und Smackdown live an. Wie sieht es mit den aus die es sich aufnehmen und später anschauen? Heutzutage schauen viele über Festplattenreciver fernsehen. Sie nehmen sich es auf und schauen es sich später oder am nächsten Tag an. Dann können sie die Werbung oder auch Teile der Show skippen, die sie nicht sehen wollen. Heutzutage wo es Netflix, Amazonprime oder anderen Streamplattformen gibt, schauen viele ihre Filme und Serien wann sie wollen und nicht dann, wann es live ausgestrahlt wird. Gibt es Zahlen oder Belege die das angeben? Vielleicht fallen die Ratings, aber die Zahlen die es später anschauen steigt.
Hoffe ich habe es verständlich genug ausgedrückt, was ich damit meine?
LG
 

Klabauter

World Champion
Die Aufnahmen zählen m.W.n. mit rein in die Ratings und die On Demand Abrufe sind vernachlässigbar (sowohl über Hulu, wie auch über das Network und erst Recht via Sky Q in Deutschland). Genauer musst der auf JME warten oder hier oder im parallel Thread mal schauen, das wurde schon mal etwas detaillierter ausgeführt.
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Ist halt gerade bei dem Punkt die Frage wie gut in die neue TNT Ausrichtung (Drama!) ein Wrestling-Produkt passt. Ansonsten: Danke @Didactylos, für das Nachforschen wo die Zahl herkommt.
Von dem Wörtchen "Drama" würde ich mich da nicht täuschen lassen, schließlich bleibt z.B. die NBA auch weiterhin ein wichtiger Teil des Programms. TNT ist ein großer Sender, da spielt es nicht so eine entscheidende Rolle was sonst da läuft, wie bspw. bei Destination America oder POPTV. Über TNT stolperst du beim zappen, da es ein wichtiger und beliebter Sender ist, zu Destination America, POPTV und Co. eher nur, wenn du bis zu Kanal 200schlagmichtot zappst oder den Sender aufgrund des Programms kennst. Ein kleiner Sender muss sehen, dass er ein Zielpublikum bindet dass regelmäßig reinschaut, ein großer Sender kann viel mehr Bandbreite abdecken. Ist ja alles in Deutschland nicht anders. ARD, ZDF, RTL können alles abdecken, Spartensender wie Sport1, Tele5 oder Sat1Gold konzentrieren sich auf eine Zielgruppe und weniger Programmvielfalt.

Richtig dürfte aber sein, dass nicht die Welt untergeht, wenn es wirklich nur 500.000 sind, weil man auf einem großen Sender als unbekanntes Produkt eben Zuschauer aufbauen kann. Lieferst du was Gutes ab, werden das schnell auch mehr. Auf einem kleinen Sender, den niemand schaut, kann es derweil fast nur bergab gehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Ich habe mal eine Frage zu dem Thema Ratings.
Die Ratings fallen und fallen. Immer weniger Menschen schauen sich RAW und Smackdown live an. Wie sieht es mit den aus die es sich aufnehmen und später anschauen? Heutzutage schauen viele über Festplattenreciver fernsehen. Sie nehmen sich es auf und schauen es sich später oder am nächsten Tag an. Dann können sie die Werbung oder auch Teile der Show skippen, die sie nicht sehen wollen. Heutzutage wo es Netflix, Amazonprime oder anderen Streamplattformen gibt, schauen viele ihre Filme und Serien wann sie wollen und nicht dann, wann es live ausgestrahlt wird. Gibt es Zahlen oder Belege die das angeben? Vielleicht fallen die Ratings, aber die Zahlen die es später anschauen steigt.
Hoffe ich habe es verständlich genug ausgedrückt, was ich damit meine?
LG
In den (Nielsen) Ratings, die wir hier bringen, sind die Live-Zuschauerzahl im TV und auf der USA-Webseite, sowie die DVR-Zuschauer der ersten 12 Stunden mit drin. Diejenigen, die also aufnehmen und später anfangen zu schauen, oder im Laufe der Nacht, oder am Dienstagmorgen, werden bereits erfasst.

Aktuelle Zahlen hab ich nicht im Kopf, aber die Zahl der DVR-Zuschauer, die erst Tage später schauen, ist in den letzten Jahren natürlich gestiegen, aber nicht im Ansatz in dem Maß, wie man generell Zuschauer verloren hat. DVR ist ja auch keine neue Technik, gerade in den USA gibt es das schon seit zig Jahren. Wenn man zwischen 2019 und 2014, oder gar zwischen 2019 und 2009 oder 2005 schaut, gibt es da natürlich große Unterschiede was DVR angeht. Warum man im Jahresvergleich in vielen Wochen so viel verliert, erklärt DVR aber definitiv nicht.

Bedenken sollte man, dass WWE sich mittlerweile wieder als Live-Sport vermarktet, weil man damit am meisten Kohle von den Sendern bekommt. Die Sender gehen davon aus, dass Live-Sport von den Leuten weniger aufgezeichnet wird und sie eben Live schauen. Ganz im Gegenteil eben zu den meisten anderen Shows. Deshalb ist Live-Sport besonders wertvoll für die Sender. Wer Live schaut kann die Werbung nicht überspringen. Auch dass ist ein Grund, warum die DVR Zuschauer meist aus den Statistiken rausgelassen werden. Für den Sender und die Werbetreibenden sind die einfach weniger interessant.
 

Didactylos

Jobber
Hinzufügen kann man noch, dass durch die angesprochenen Punkte von [MENTION=29989]Paterico[/MENTION] zwar die allgemeinen Ratings sinken aber, soweit ich weiß, die WWE Ratings noch weitaus steiler nach unten gehen, als von vielen anderen Produkten. Man kann auch noch weiter ins Detail gehen, dass WWE gerade auch die wichtigsten Altersgruppen wegfallen. Das Durchschnittsalter der Zuschauer ist mittlerweile ungefähr bei 54. Das wird jetzt noch gerade bei AEW interessant. Die Elite Fans sind ja im Schnitt weit darunter (soweit ich das bisher einschätzen kann, aber Corni merkte ja auch schon zum DoN Publikum an: Keine Kinder und niemand der älter als 35 aussieht).
 

Anno

Jobber
Von dem Wörtchen "Drama" würde ich mich da nicht täuschen lassen, schließlich bleibt z.B. die NBA auch weiterhin ein wichtiger Teil des Programms. TNT ist ein großer Sender, da spielt es nicht so eine entscheidende Rolle was sonst da läuft, wie bspw. bei Destination America oder POPTV. Über TNT stolperst du beim zappen, da es ein wichtiger und beliebter Sender ist, zu Destination America, POPTV und Co. eher nur, wenn du bis zu Kanal 200schlagmichtot zappst oder den Sender aufgrund des Programms kennst. Ein kleiner Sender muss sehen, dass er ein Zielpublikum bindet dass regelmäßig reinschaut, ein großer Sender kann viel mehr Bandbreite abdecken. Ist ja alles in Deutschland nicht anders. ARD, ZDF, RTL können alles abdecken, Spartensender wie Sport1, Tele5 oder Sat1Gold konzentrieren sich auf eine Zielgruppe und weniger Programmvielfalt.

Richtig dürfte aber sein, dass nicht die Welt untergeht, wenn es wirklich nur 500.000 sind, weil man auf einem großen Sender als unbekanntes Produkt eben Zuschauer aufbauen kann. Lieferst du was Gutes ab, werden das schnell auch mehr. Auf einem kleinen Sender, den niemand schaut, kann es derweil fast nur bergab gehen.
Vielleicht ist es auch nicht ganz so unwichtig das man, als Kabelkunde, für die unbedeutenden Sender mehr bezahlen muss...
 

Silentpfluecker

Pseudo-Wrestlingphilosoph und AndiTaker
Teammitglied
Dass die Ratings nach oben gehen würden, war vorherzusehen. Alles andere wäre unterirdisch gewesen, da RAW am Montag ohne Konurrenz lief. Bin auf kommenden Montag gespannt, wo RAW gegen die NBA-Finals laufen wird. Das wird nochmal spannend. Aber danach ist WWE erstmal ohne große Konkurrenz. Bis die NFL losgeht.
 

Randy van Daniels

Sensei
Teammitglied
Außerdem war auch mehr oder weniger ein Cash-In von Lesnar sowie der Auftritt des Takers im Vorfeld angekündigt worden. Die Zuschauer werden aber irgendwann auch merken, dass man jetzt drei Wochen in Folge einen Cash-In von Lesnar mindestens mal angeteast, wenn nicht sogar schlichtweg angekündigt hat.
 

Silentpfluecker

Pseudo-Wrestlingphilosoph und AndiTaker
Teammitglied
Außerdem war auch mehr oder weniger ein Cash-In von Lesnar sowie der Auftritt des Takers im Vorfeld angekündigt worden. Die Zuschauer werden aber irgendwann auch merken, dass man jetzt drei Wochen in Folge einen Cash-In von Lesnar mindestens mal angeteast, wenn nicht sogar schlichtweg angekündigt hat.
So blöd das klingt, das ist doch die neue Storyline: Cash in wird angekündigt, jeder weiß, dass das nicht passieren wird, aber man soll gespannt drauf sein, was dieses Mal als Ausrede vorgeschoben bzw. als Grund inszeniert wird, warum es wieder nicht dazu kommt. Könnte sogar funktionieren. Besser als die meisten anderen Storylines bei WWE wäre das zumindest derzeit... ;)
 

Anno

Jobber
Für die Ratings sicher, hat aber nichts mit dem Punkt den ich ansprach zu tun.
Stimmt, ich wollte auf die Verfügbarkeit und die Ratings eingehen, was mit Deutschland so nicht zu vergleichen ist.
Klar müssen die kleinen Sender wie Sport-1 und Tele 5 ihre Zielgruppe finden, aber faktisch gesehen stellt die Empfangbarkeit bei uns kein Problem dar.
Die kleinen Sender sind über Sat und Kabel bei uns problemlos zu empfangen wie auch ARD/ZDF/RTL, der terrestrische Empfang ist unbedeutend.

Sprich auch in jedem Kabelnetz wirst du Sat. 1 Gold und die anderen finden.

POPTV oder Destination America wirst du dagegen nicht in jedem Kabelnetz finden.
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Stimmt, ich wollte auf die Verfügbarkeit und die Ratings eingehen, was mit Deutschland so nicht zu vergleichen ist.
Klar müssen die kleinen Sender wie Sport-1 und Tele 5 ihre Zielgruppe finden, aber faktisch gesehen stellt die Empfangbarkeit bei uns kein Problem dar.
Die kleinen Sender sind über Sat und Kabel bei uns problemlos zu empfangen wie auch ARD/ZDF/RTL, der terrestrische Empfang ist unbedeutend.

Sprich auch in jedem Kabelnetz wirst du Sat. 1 Gold und die anderen finden.

POPTV oder Destination America wirst du dagegen nicht in jedem Kabelnetz finden.
Das stimmt so aber auch nicht ganz. Tele5 ist z.B. in 32 Mio. von insgesamt 38,7 Mio. TV-Haushalten, was nur 83% aller TV-Haushalte in Deutschland entspricht (Stand 2018). Viele kleine Sender können nicht überall empfangen werden, was eben mit den Kabelanbietern zusammenhängt. Die Ratings werden auch anders berechnet als unsere Einschaltquoten. Was bei uns die Quoten sind, ist in den USA das Share-Rating. Wie dem auch sei, auch in Deutschland ist es was ganz anderes, wenn du auf Pro7 läufst, anstatt auf Pro7Maxx. Über den einen Sender stolpern die meisten relativ schnell, über den anderen Sender deutlich seltener.
 
Zuletzt bearbeitet:

Anno

Jobber
Das stimmt so aber auch nicht ganz. Tele5 ist z.B. in 32 Mio. von insgesamt 38,7 Mio. TV-Haushalten, was nur 83% aller TV-Haushalte in Deutschland entspricht (Stand 2018). Viele kleine Sender können nicht überall empfangen werden, was eben mit den Kabelanbietern zusammenhängt. Die Ratings werden auch anders berechnet als unsere Einschaltquoten. Was bei uns die Quoten sind, ist in den USA das Share-Rating. Wie dem auch sei, auch in Deutschland ist es was ganz anderes, wenn du auf Pro7 läufst, anstatt auf Pro7Maxx. Über den einen Sender stolpern die meisten relativ schnell, über den anderen Sender deutlich seltener.
Was dann aber wohl für die ganz kleinen Kabelnetzbetreiber gilt, Vodafone, Pyur, Kabel BW und wie sie alle heißen sollten diese Sender im Angebot haben.

Wie dem auch sei, wo ich auch mich aufgehalten habe in Deutschland, nie hatte ich Probleme TELE 5, Pro-7 Maxx etc. zu empfangen.
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
WWE Monday Night RAW #1358 Rating in den USA vom 10.06.2019 (Drittniedrigste Zuschauerzahl aller Zeiten)

Die „Monday Night RAW“-Ausgabe vom 10. Juni 2019 erzielte ein Rating von 1,54 Punkten, bei einer Zuschauerzahl von durchschnittlich 2,125 Millionen. Es handelt sich somit um die drittniedrigste Zuschauerzahl in der Geschichte von "Monday Night RAW". Lediglich die Ausgaben am 24. Dezember 2018 und 31. Dezember 2018 erzielten noch niedrigere Werte.

Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche verlor man 0,18 Ratingpunkte (Vorwoche: 1,72 Ratingpunkte) und ca. 280.000 Zuschauer (Vorwoche: 2,405 Mio. Zuschauer). Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 11. Juni 2018 verlor man bei den Zuschauern ca. 23%.

Man lief in dieser Woche gegen ein Spiel der NBA-Finals zwischen den Toronto Raptors und den Golden State Warriors, welches insgesamt von 18,22 Millionen Zuschauern gesehen wurde.

"Monday Night RAW" landete auf Platz 7 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montag (Vorwoche: Platz 6). In der US-Hauptzielgruppe - Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren - erzielte RAW ein Rating von 0,66 Punkten (Vorwoche: 0,78 Ratingpunkte).

Die Stundenwerte betrugen 2,380 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 2,308 Millionen Zuschauer) - 2,086 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 2,558 Millionen Zuschauer) - und 1,909 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 2,349 Millionen Zuschauer).

Zum Vergleich: Nachfolgend die Zahlen zu diesem Zeitpunkt in den letzten Jahren:
10. Juni 2019: 1,54 Ratingpunkte – 2,125 Millionen Zuschauer
11. Juni 2018: 1,89 Ratingpunkte – 2,731 Millionen Zuschauer
12. Juni 2017: 1,75 Ratingpunkte – 2,542 Millionen Zuschauer
13. Juni 2016: 2,03 Ratingpunkte – 2,970 Millionen Zuschauer
08. Juni 2015: 2,59 Ratingpunkte – 3,644 Millionen Zuschauer
09. Juni 2014: 2,93 Ratingpunkte – 4,119 Millionen Zuschauer
10. Juni 2013: 3,04 Ratingpunkte – 3,990 Millionen Zuschauer
11. Juni 2012: 3,24 Ratingpunkte – 4,622 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)
13. Juni 2011: 3,05 Ratingpunkte – 4,490 Millionen Zuschauer (Dreistündiges Special)
 

Rygel

Main Event
Woran erkennt man, dass man in diesem Forum ein alter Sack ist? Man kann sich noch an die Diskussionen erinnern, dass die Ratings zwar fallen, aber noch immer eine 2 vor dem Komma steht und es auch realistisch gesehen unmöglich ist, dass da mal eine 1 oder gar eine 0 auf regelmäßiger Basis hochpoppt. ^^
 

Randy van Daniels

Sensei
Teammitglied
Woran erkennt man, dass man in diesem Forum ein alter Sack ist? Man kann sich noch an die Diskussionen erinnern, dass die Ratings zwar fallen, aber noch immer eine 2 vor dem Komma steht und es auch realistisch gesehen unmöglich ist, dass da mal eine 1 oder gar eine 0 auf regelmäßiger Basis hochpoppt. ^^
Ich bin zwar kein alter Sack, aber ich kann mich noch an Zeiten erinnern, wo alles mit einer 2 vor dem Komma schon mehr oder weniger undenkbar war und 2,5 Millionen immer als die absolute Untergrenze, die nie unterschritten werden würde, galt.
 

Phrose

Undercard
Die Leute sind einfach satt, soooo satt. All die vielen Stunden voller Langeweile, dann der WM-Overkill, und nun denke ich, suchen viele einfach einen Grund einfach mal nicht einzuschalten. Vielleicht sind viele Leute auch ganz weg. Es war einfach zu viel Zeit mit zu geringer Booking-Qualität. Da rettet auch die Qualität einiger Matches nichts mehr. Wenn man zu viel gefressen hat, dann will man auch den leckersten Braten nicht mehr haben. Und ich denke an dem Punkt sind nun viele angekommen. Wie bereits richtig geschrieben wurde, werden die Casual Fans wirklich nicht mehr wissen, warum sie einschalten sollen. Sie werden nicht von Erinnerungen an die gute alte Zeit zehren, weil sie die nicht mitbekommen haben. Und warum sie nun den "Taxifahrer" Sami "Die Mütze" Zayn toll finden sollen erschließt sich den reinen WWE-Main-Roster-Zuschauern wohl auch nicht so. Ältere Fans haben auch nach und nach genug, und nur die, die die Indy-Stars und ihre Geschichten kennen, sind in diesen Wochen durchaus begeistert.

Dass vermeintlich gute Shows keine Zuschauergaranten sind haben wir bei TNA gesehen, als ihre besten Shows der letzten Jahre vor der Hogan-Zeit die historisch niedrigsten Ratings hatten. Irgendwie gibt es da einen Fluch, je vermeintlich besser eine Wrestlingshow ist, umso schlechter die Ratings. Sehr seltsam. Aber ich fürchte, dass WWE im Moment machen kann, was sie wollen, denn es gibt einfach keinen angenehmen Druck mehr, die Shows anschauen zu wollen bzw. müssen. Wenn auch ehemals sehr gute Crowds in gewissen Städten nur noch tief schlafen dann wird es offensichtlich: die Leidenschaft ist weg! Und damit ist es egal, ob man es schaut oder nicht und ob die Show eigentlich gut ist oder nicht. Man kann nur hoffen, dass sie weiterhin versuchen, die neuen Leute over zu bringen und nicht schnell den Stecker ziehen, nur um in alte Rotzmuster zurückzufallen. Wie sie den übersättigten Zuschauern jetzt neue Leute mit völlig bedeutungslosem 50-50-Booking nahebringen wollen, übersteigt meinen primitiven Horizont ebenfalls. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Ein Zitat von genau 100 Seiten und 3 Jahren in diesem Thread zurück…
 

Anno

Jobber
Woran erkennt man, dass man in diesem Forum ein alter Sack ist? Man kann sich noch an die Diskussionen erinnern, dass die Ratings zwar fallen, aber noch immer eine 2 vor dem Komma steht und es auch realistisch gesehen unmöglich ist, dass da mal eine 1 oder gar eine 0 auf regelmäßiger Basis hochpoppt. ^^
Stell dir vor, ich kann mich noch an die WCW Ratings erinnern.

Als diese Ratings so zwischen 2,1 und 2,6 lagen und das war schon eine Katastrophe.

Das traurige daran ist, es interessiert die
Verantwortlichen, oder DEN Verantwortlichen, gleich Null.
Vielleicht werden das die letzten lukrativen TV-Verträge sein, wenn man krachend bei FOX scheitern wird.

Man kann nur hoffen das unser guter Vinnie so lange noch lebt um das Ende des WWE-Universums mitzuerleben, oder sind wir schon mittendrin???
 
Zuletzt bearbeitet:

Luke Geld

Perfect Stan
Heilige Scheisse. Das bestätigt sie ja auch noch das die Shows aktuell nicht ziehen obwohl sie gut waren und Vince-Booking besser ist :( Ich weis noch wie [MENTION=14251]Silentpfluecker[/MENTION] vor ca einem Jahr sagte ,,ab 2.5 wird es echt kritisch". Jetzt sind wir bei fucking 2.2 !?
Und langsam wirds kritisch...
Ein Zitat von genau 100 Seiten und 3 Jahren in diesem Thread zurück…
Das Spiel ist lustig. Wir sollten das öfter spielen.:)
 

Randy van Daniels

Sensei
Teammitglied
Ein Zitat von genau 100 Seiten und 3 Jahren in diesem Thread zurück…
Da werde ich ja fast sentimental, wenn hier Overtaker zitiert wird...

Aber grundsätzlich hat er ja recht und das wurde ja auch schon mehrfach erwähnt. Wenn du halt jahrelang schlechte Shows ablieferst und nicht auf deine Fans hörst, hilt die auch eine zwischenzeitlich gute Phase nicht mehr. Dann wird es sehr schwierig, das Schiff noch einmal herumzureißen. Da hat nicht zuletzt TNA erlebt, wo es nach dem Hogan Desaster nie wieder nach oben ging, obwohl die Shows zwischenzeitlich wieder ansprechende Qualität hatten. Wenn sich irgendwann einmal zu viele Hardcore Fans abgewendet haben, entsteht dort eben eine "negative Eigendynamik". Und man merkt das ja nicht nur an den Ratings, sondern wie angesprochen auch in den Hallen. Die sind seit Jahren nicht mehr voll und es herrscht kaum noch Stimmung.

Andererseits zeigen ja zahlreiche andere Promotions (wenn auch auf kleinerer Ebene), dass das Business nicht insgesamt auf dem absteigenden Ast ist und es immer noch genügend Fans gibt. WWE hätte da durchaus profitieren können, wenn man denn nur in den letzten Jahren einige Entscheidungen anders getroffen hätte. Ich befürchte aber tatsächlich, dass sich mit Vinnie an der Spitze diesbezüglich nichts mehr ändern und es immer weiter nach unten gehen wird.
 

Silentpfluecker

Pseudo-Wrestlingphilosoph und AndiTaker
Teammitglied
Das Spiel ist lustig. Wir sollten das öfter spielen.:)
Unbedingt. :)
Vor allem fühle ich mich sogar bestätigt. Damals fing es langsam an, kritisch zu werden. Heute ist es kritisch (trotz mega TV Deal). Morgen, also in ein paar Jahren... na ja, ich hoffe das beste (also auf AEW und NJPW).
Die aktuellen Ratings sind herrlich, wenngleich ohne die NBA Playoffs wohl ca 200.000 Leite mehr bei RAW gewesen sein mögen.
 

Seppel

GOLDKANAL
Die Ratings sind spannender als das Produkt. Richtung nach unten stimmt auch wieder.
Das Mitleid mit den McMahons hält sich da in Grenzen.
Jahrelange Konsumentenvergewaltigung mit miesem "Entertainment" bleibt halt nicht ungesühnt.

Steht das E in WWE jetzt für -END-?;)
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
WWE Monday Night RAW #1359 Rating in den USA vom 17.06.2019 (Sechstniedrigste Zuschauerzahl aller Zeiten: Zahlen erholen sich auch nach dem Ende der NBA-Playoffs kaum)

Die „Monday Night RAW“-Ausgabe vom 17. Juni 2019 erzielte ein Rating von 1,63 Punkten, bei einer Zuschauerzahl von durchschnittlich 2,235 Millionen. Es handelt sich somit um die sechstniedrigste Zuschauerzahl in der Geschichte von "Monday Night RAW".

Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche, welche gegen die NBA-Finals (18,22 Millionen Zuschauer) lief, gewann man 0,09 Ratingpunkte (Vorwoche: 1,54 Ratingpunkte) und ca. 110.000 Zuschauer (Vorwoche: 2,125 Mio. Zuschauer) hinzu. Im Jahresvergleich zur Ausgabe vom 18. Juni 2018 verlor man bei den Zuschauern ca. 23%.

"Monday Night RAW" landete auf Platz 5 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Montag (Vorwoche: Platz 7). In der US-Hauptzielgruppe - Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren - erzielte RAW ein Rating von 0,66 Punkten (Vorwoche: 0,66 Ratingpunkte).

Die Stundenwerte betrugen 2,325 Millionen Zuschauer in der ersten Stunde (Vorwoche: 2,380 Millionen Zuschauer) - 2,303 Millionen Zuschauer in der zweiten Stunde (Vorwoche: 2,086 Millionen Zuschauer) - und 2,078 Millionen Zuschauer in der dritten Stunde (Vorwoche: 1,909 Millionen Zuschauer).

Zum Vergleich: Nachfolgend die Zahlen zu diesem Zeitpunkt in den letzten Jahren:
17. Juni 2019: 1,63 Ratingpunkte – 2,235 Millionen Zuschauer
18. Juni 2018: 1,96 Ratingpunkte – 2,895 Millionen Zuschauer
19. Juni 2017: 2,04 Ratingpunkte – 3,102 Millionen Zuschauer
20. Juni 2016: 2,44 Ratingpunkte – 3,467 Millionen Zuschauer
15. Juni 2015: 2,83 Ratingpunkte – 4,113 Millionen Zuschauer
16. Juni 2014: 2,90 Ratingpunkte – 4,123 Millionen Zuschauer
17. Juni 2013: 3,03 Ratingpunkte – 4,153 Millionen Zuschauer
18. Juni 2012: 3,42 Ratingpunkte – 4,963 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)
20. Juni 2011: 3,10 Ratingpunkte – 4,740 Millionen Zuschauer (Zweistündiges Format)
 

ChrisB

Midcard
Aktuell läuft WWE ja nahezu konkurenzlos und dennoch kein nennenswerter Anstieg in den Ratings. NBA, NHL und NFL sind alle in der Pause. Einzig die Vorrunde in der MLB läuft.
Man kann ja fast darauf wetten das die Zuschauerzahl noch im Herbst/Winter diesen Jahres unter 2 Mio fällt, wenn alle großen Sportligen wieder aktiv sind, und auch AEW ihre Weekly am Start hat.
 

Masquerade

Jobber
Der erste Post in diesem Thread. Da müsste man mal bei gehen. Es steht was von den 'besten RAW-Ratings'. Einfach mal aktualisieren...Pardon! Die '15 schlechtesten WWE-Raw Ratings' natürlich aktualisieren..... wöchentlich vermutlich :eek:
 

Silentpfluecker

Pseudo-Wrestlingphilosoph und AndiTaker
Teammitglied
Aktuell läuft WWE ja nahezu konkurenzlos und dennoch kein nennenswerter Anstieg in den Ratings. NBA, NHL und NFL sind alle in der Pause. Einzig die Vorrunde in der MLB läuft.
Man kann ja fast darauf wetten das die Zuschauerzahl noch im Herbst/Winter diesen Jahres unter 2 Mio fällt, wenn alle großen Sportligen wieder aktiv sind, und auch AEW ihre Weekly am Start hat.
Das denke / hoffe ich auch. Aber wer weiß, ob der "Kampf der Titanen" (WWE und AEW) nicht WWE wieder Auftrieb gibt. Schauen wir mal... :)
 
Oben