ROH „Death Before Dishonor“ Ergebnisse & Bericht aus Lowell, Massachusetts, USA vom 23.07.2022 (inkl. Abstimmung)

Wie bewertet Ihr Death Before Dishonor 2022?

  • 10 Punkte

    Abstimmungen: 4 57,1%
  • 9 Punkte

    Abstimmungen: 1 14,3%
  • 8 Punkte

    Abstimmungen: 2 28,6%
  • 7 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 6 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 5 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 4 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 3 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 2 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 1 Punkt

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 0 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    7

NotYourHero

Corgi-Fan #1
Teammitglied
Ring of Honor „Death Before Dishonor 2022“
Ort: Tsongas Center in Lowell, Massachusetts, USA
Datum: 23. Juli 2022
Zuschauer: ca. 3.000

Pre-Show


1. Match
Singles Match
Colt Cabana gewann gegen Anthony Henry (w/ JD Drake) via Pinfall nach einem Moonsault.
Matchzeit: 09:57
- Ein Frog Splash reichte Henry nicht, um "Boom Boom" zur Strecke zu bringen.
- Cabana hatte seinen Gegner bereits im Billy Goat’s Curse, doch JD Drake sorgte für eine Ablenkung. Cabana beförderte Henry gegen seinen Teamkollegen und brachte das Match kurz darauf zu Ende.


Ein Hype-Video zum bevorstehenden zweiten Aufeinandertreffen zwischen FTR und den Briscoes wird eingespielt.

2. Match
Tag Team Match
The Trustbusters (Ari Daivari & Slim J) gewannen gegen Shinobi Shadow Squad (Cheeseburger & Eli Isom) via Pinfall nach einem Frog Splash von Ari Daivari gegen Eli Isom.
Matchzeit: 05:35

Prince Nana steht backstage beim Interview mit Lexy Nair. Er verkündet, Tully Blanchard Enterprises gekauft zu haben, was aufgrund des Reichtums seiner Familie in Ghana anscheinend kein Problem war. Heute wird er die Gates of Agony und Brian Cage sowie Jonathan Gresham zum Ring begleiten.

3. Match
Six-Man Tag Team Match
The Embassy (Brian Cage & The Gates of Agony (Kaun & Toa Liona)) (w/ Prince Nana) gewannen Alex Zayne, Blake Christian & Tony Deppen via Pinfall nach einer Dominator/Basement Dropkick Combination von Toa Liona und Brian Cage gegen Tony Deppen.
Matchzeit: 11:35

Als Nächstes sehen wir einen Einspieler zur Fehde zwischen Wheeler Yuta und Daniel Garcia. Hier wird auch Bezug auf den schweren Autounfall Garcias genommen.

4. Match

Singles Match
Willow Nightingale gewann gegen Allysin Kay nach einer Gutwrench Powerbomb.
Matchzeit: 07:55
- Allysin Kay versuchte immer wieder, ihre Gegnerin mit Submission Moves zu zermürben. Nightingale setzte dem rohe Kraft entgegen.

Im letzten Video der Pre-Show bekommen wir Eindrücke von ROH World Champion Jonathan Gresham und seinem Herausforderer Claudio Castagnoli zu sehen und zu hören.

Main Show

1. Match
ROH World Championship
Singles Match
Claudio Castagnoli (w/ William Regal) gewann gegen Jonathan Gresham (c) (w/ Prince Nana) via Pinfall nach der Ricola Bomb. --> Titelwechsel!!
Matchzeit: 11:27
- Gresham attackierte schon früh Castagnolis Knie und versuchte mehrfach, mit einem Ankle Lock zu siegen, jedoch ohne Erfolg.
- Kurze Zeit später brachte Castagnoli den Swiss Death durch. Die Ricola Bomb konterte Gresham jedoch in einen Sunset Flip.
- Der siegbringenden Ricola Bomb ging eine Serie der für den Blackpool Combat Club typischen "Hammer and Anvil" Elbows voraus.


Before "Double C" seinen Sieg ausgiebig feiert, gibt es noch einen Handshake zwischen ihm und Jonathan Gresham. William Regal hilft ihm, seinen neu gewonnenen Gürtel zu richten und reckt seinen Arm in die Höhe. Es gibt laute "Claudio"-Chants der jubelnden Fans. Was für ein Auftakt!

Im Backstage-Interview mit Lexy Nair erklärt Daniel Garcia, dass es ihm egal ist, wie Wheeler Yuta ihn als der Pure Championship für unwürdig erachtet. Er wird sich diesen Titel dennoch holen – nicht etwa, weil er den Titel will, sondern weil er ihn Yuta wegnehmen will – um ihn dann gemeinsam mit seiner Jericho Appreciation Society in tausend Teile zu zerschmettern.

2. Match
ROH World Six-Man Tag Team Championship
Six-Man Tag Team Match
Dalton Castle & The Boys (Brandon Tate & Brent Tate) gewannen gegen The Righteous (Vincent, Bateman & Dutch) (c) via Pinfall nach dem Bangarang von Dalton Castle gegen Bateman. --> Titelwechsel!!
Matchzeit: 09:38
- Castle beförderte die Boys, die immer wieder zurück in den Ring schlüpften, etliche Male nach draußen, um damit Vincent, Bateman und Dutch immer wieder abzuräumen.
- Vita VonStarr sorgte zwischendurch für eine kurze Ablenkung und zeigte einen Moonsault gegen die Boys. Wenig später entschied Dutch sich dazu, die Regeln der Physik völlig zu ignorieren und räumte seine Gegner mit einem gewaltigen Cannonball übers Top Rope ab.


Sonjay Dutt spricht über die Farbe Weiß und was sie verkörpert. In Indien trage man nur weiß, wenn man jemandes Beerdigung besucht – heute werde es Samoa Joes Beerdigung sein. Jay Lethal kündigt an, Death Before Dishonor als neuer World Television Champion zu verlassen.

3. Match
ROH Pure Championship
Pure Wrestling Rules Match
Wheeler Yuta (w/ William Regal) gewann gegen Daniel Garcia via Pinfall nach einem Arm-Trap Roll-Up.
Matchzeit: 15:56
- Die Fans machten ihre Sympathien mit "F*** 'em up, Wheeler"-Chants früh deutlich.
- Nach einiger Zeit gab es ein intensives "Slap Battle", welches Yuta für sich entscheiden konnte.
- Yuta bearbeitete Garcia mit dem Hammer and Anvil Elbows und nahm Garcia in einen Sleeper Hold, ehe Garcia es ihm mit barer Münze heimzahlte. Kurze Zeit später konterte Garcia Yutas Crossface in einen Sharpshooter, ehe Yuta wiederum den Bulldog Choke anbringen konnte. - Garcia verwandelte den Choke pikanterweise in den Regal Stretch, dann konterte Yuta in die Walls of Jericho, sodass Garcia nach über 14 Minuten den ersten (und einzigen) Rope Break des Matches nutzen musste.


Yuta bot Garcia nach seinem Sieg einen Handshake an, doch der unterlegene Garcia antwortete sehr eindeutig mit einem Mittelfinger.

4. Match
Singles Match
Rush (w/ Jose the Assistant) gewann gegen Dragon Lee via Pinfall nach dem Bull’s Horns.
Matchzeit: 15:50
- Nachdem Rush die ersten Minuten des Matches dominiert hatte, verpasste Dragon Lee ihm schließlich einen Suicide Dive durch einen Tisch.
- Rush revanchierte sich etwas später mit einem Overhead Belly-to-Belly Suplex vom Apron auf den Boden der Arena.
- Dragon Lee kassierte die Bull’s Horns, schaffte jedoch den Kickout. Die Lanza von Lee gegen Rush kurz darauf reichte nur zu einem 1-Count, die folgende Powerbomb und selbst eine Incineration konnte Rush nicht am Boden halten.
- Erst der zweite Bull’s Horns brachte Rush den Sieg in einem sehr intensiv geführten Match.


5. Match

ROH Women’s World Championship
Singles Match
Mercedes Martinez (c) gewann gegen Serena Deeb via Submission im Brass City Sleeper.
Matchzeit: 17:21
- Martinez dominierte die Anfangsphase des Matches, insbesondere in Form eines Spin-Out Spinebusters, bis Deeb ihr auf dem Apron einen Spear verpasste.
- Auf dem Top Rope versuchte Martinez, Deeb einen German Suplex zu verpassen, doch es gelang ihr nicht, auch nachdem sie einen Dragon Sleeper in den Seilen eingesetzt hatte.
- Von hier an konnte die Herausforderin ihre Stärken ausspielen, brachte erst eine Abdominal Stretch und schließlich den Deeb Tox an, aus welchem Martinez sich aber befreien konnte. Martinez konterte in einen Cross Armbreaker und wandelte den Move in einen modifizierten Guillotine Choke um, jedoch ohne Erfolg.
- Nach einer Weile gelang Martinez schließlich der German Suplex vom Top Rope, wobei Deeb auf Kopf und Nacken landete. Deeb wehrte sich mit einer verzweifelten Bissattacke gegen den Surfboard Stretch und vermochte sich zu befreien.
- Kurz darauf nahm Deeb Martinez in den Serenity Lock, konnte das Match damit jedoch nicht für sich entscheiden. Deeb wiederum weigerte sich, nach Martinez’ Crucifix Powerbomb liegenzubleiben.


Am Boden sitzend umarmten die beiden Kontrahentinnen einander und erwiesen einander so ihren Respekt.

6. Match
ROH World Television Championship
Singles Match
Samoa Joe (c) gewann gegen Jay Lethal (w/ Sonjay Dutt & Satnam Singh) via Submission im Coquina Clutch.
Matchzeit: 12:20
- Vor dem Läuten der Glocke brach ein mehrere Minuten andauernder Brawl zwischen den beiden Kontrahenten aus. Die "Lethal Sucks"-Chants nahm der Herausforderer regelrecht in sich auf.
- Eine Attacke von Satnam Singh führte nicht zur Disqualifikation, da das Match noch nicht begonnen hatte. Direkt im Anschluss wurde Joes Arm in einem Stuhl eingeklemmt und der Champion gegen einen Ringpfosten geschleudert. Der Referee verwies Singh daraufhin der Arena, ehe das Match endlich angeläutet wurde.
- Geschwächt von dieser Anfangsphase übernahm Lethal immer wieder die Kontrolle, bis Joe sich mit einem gut ausgeführten Suicide Dive revanchierte. Es gab laute "Let’s go Joe"-Chants.
- Eine Lethal Combination reichte nur für einen Two-Count. Als Joe wenig später auf dem Top Rope saß, versuchte Lethal, ihm den Muscle Buster zu verpassen; dies misslang jedoch und Joe zeigte stattdessen einen Leg Lariat.
- Kurz darauf nahm Joe Lethal zum Muscle Buster hoch, doch Lethal befreite sich aus dem Griff und verpasste Joe stattdessen die Lethal Injection – und es reichte nur zum Two-Count!
- Sonjay Dutt sorgte schließlich für eine Ablenkung und Lethal streckte Joe mit dem Titelgürtel nieder, doch auch dies reichte nicht!
- Jay Lethal versuchte sich schließlich erneut an der Lethal Injection. Den ersten Konter zum Coquina Clutch konnte Lethal per Jawbreaker abwehren, doch einen anschließenden Pinversuch bezahlte er schließlich mit dem Tapout.


7. Match
ROH World Tag Team Championship
Two out of Three Falls Tag Team Match
FTR (Cash Wheeler & Dax Harwood) (c) gewannen mit 2:1 gegen The Briscoes (Jay Briscoe & Mark Briscoe).
Matchzeit: 43:27
1. Fall: FTR 0:1 Briscoes nach dem Doomsday Device gegen Dax Harwood (16:33)
2. Fall: FTR 1:1 Briscoes nach dem Big Rig gegen Jay Briscoe (29:32)
3. Fall: FTR 2:1 Briscoes nach einem Top Rope Piledriver von Dax Harwood gegen Jay Briscoe. (43:27)
- Alle nennenswerten Details aufzuführen hätte zweifelsohne den Rahmen unserer Berichterstattung gesprengt. Ein unglaubliches Match.


Nach dieser beispiellosen Schlacht können Dax Harwood und Cash Wheeler sich kaum auf den Beinen halten. Die beiden umarmen einander schließlich und schaffen es, mit ihren hart verteidigten Titelgürteln zu posieren. Dax holt sich noch einen Schluck Bier von einem Fan in der ersten Reihe ab, während Cash im Ring verweilt. Die beiden klatschen mit den Kommentatoren ab und Cash holt sich ein Mikrofon, ehe es zurück in den Ring geht. Er spricht die Briscoes direkt an und fordert sie dazu auf, in den Ring zu kommen. Sie sollen sich den Zuspruch der Fans abholen, den sie auch verdienen. Applaus brandet auf und nach einigem Zögern steigen die unterlegenen Briscoes schließlich zurück durch die Seile. Es gibt Handshakes und Umarmungen, ehe Dax sich das Mikrofon schnappt und raushaut: "Motherf***er, I love professional wrestling." Er redet jeden Tag davon, wie er seine Tochter und seine Frau liebt, doch heute zeigt er die Liebe für alle Fans vor Ort. Seinetwegen sollen die Leute ihn Mark nennen – sie lieben das, was sie tun. Unter tosendem Beifall umarmen Dax und Cash sich erneut, posieren mit ihren Titelgürteln und feiern diesen großen Sieg... und plötzlich tauchen Claudio Castagnoli und Wheeler Yuta auf der Stage auf, gemeinsam mit William Regal! Sie applaudieren FTR und posieren ebenfalls mit ihren Titeln... damit endet Death Before Dishonor!
 

RaZoR

World Champion
Habe jetzt nur ein paar Clips auf Twitter der Show gesehen aber muss sagen für mich wirkt das alles zu sehr nach AEW light mit eben einem roten Logo.

Tully Blanchard Enterprises auch wieder Geschichte. Läuft...
 

BAT

Upper Card
ROH „Death Before Dishonor“ 23.07.2022

Von dem was ich gesehen habe wrestlingtechnisch nah an 10 Punkte.
ROH World Six Man Tag Team Title Match war das schlechteste Match auf der Card aber auch nicht schlecht, nur im Vergleich merkt man wo die Limitierungen bei Castle liegen.

Wenn man das drum herum mit einbezieht reduziert sich meine Wertung auf die Finalen 8 Punkte. STorylines - naja , Aufbau ansonsten so gut wie nicht vorhanden.
Was gut war man hatte gute Videopakete vorbereitet und man lies nach den Matches Zeit zum wirken. Auf Grund der nicht so großen Crowd merkte man nach den ganzen AEW PPVs wo der untershcied ist.

Es gibt schlimmeres als AEW light zu sein.
Für mich steht hier eine Show wo man die Midcard zeigen kann und einigen Leuten für die Zukunft Zeit und Spotlight geben kann ohne das sie den Druck haben in einem 120k buys PPV anzutreten.

-----------------------

Preshow - nur Matches geschaut
Machten Ihren Job und 4 Matches for free zur Einstimmung da war nichts falsches dran. Eventuell nimmt dich Tully jetzt etwas zurück, er hat ja auch das Alter.

Mainshow - ja die Show zeigte AEW Booking von der guten Seite

1. ROH World Title Match
Wenn das Mainevent alles andere schlägt stell den Maintitel in den Opener. Beide haben geliefert, es gibt noch viel Luft nach oben.
Claudio braucht den Titel und kann ihn sicher würdig verteidigen. Der Abend des BCC startet.

2. ROH World Six Man Tag Team Title Match
Der Downer - sorry aber mit DC kann ich ausser der Music nichts anfangen. Match war ok, aber hier merkte ich wieviel bessere Matches ich in den letzten Monaten gesehen habe.

3. ROH Pure Title Match - Zukünftige Maineventer bei der Partnerpromotion. Lasst sie hier weiter reifen.

4. Rush gegen Dragon Lee - schönes Showing für Rush

5. ROH Women's World Title Match - Ein Womans Match das Zeit bekam und mit Workern die diese auch genutzt haben.
Der Titel wäre bei Serena verschwendet, Sie braucht ihn aktuell nicht.

6. ROH World Television Title Match - Fühlte sich für mich an als ob hier die alte Garde einen letzten Angriff reitet.
Joe sah besser aus als die letzten Eindrücke im Ring von Ihm und JL ist aktuell überragend Heel. Macht schon Sinn einen Veteranenclash vor dem Mainevent zu bringen.
Die Crowd wurde jetzt wirklich wach.
Hier war so ziemlich alles aus dem Playbook dabei, wie läßt man Altstars gut aussehen. Ganz langer Brawl beim Einzug, bevor es dann im Ring losgeht.
Viele Chops Ellbows kraftaktionen vom Face und Ruhephasen damit es weitergehen kann. JL hat das Match wirklich zusammengehalten, hier merkte ich wie unterbewertet der Mann wirklich ist.
Ein sehr gutes Match um in nostalgischen Gefühlen zu schwelgen.

7. ROH World Tag Team Title Best Two Out Of Three Falls Match
Dave Meltzer : "FTR won in 43:26. Phenomenal"
Pflichtprogramm zum Anschauen
 

Fulcrum

W-I Tippspiel-König 2021
Hab mir den Beginn des PPVs und die Zero Hour live gegeben und den Rest mittlerweile nachgeholt.​
  • Zero Hour war okay. Lief hier bei mir so nebenbei. Nichts was groß herausstach oder was erwähnenswert wäre, außer, dass man halt Tully Blanchard Enterprises mal nebenbei beerdigt hat. Finde ich ziemlich mies, aber gut. Wird schon seine Gründe haben. Ist jetzt halt so. Match-technisch ansonsten nix, was man gesehen haben müsste. Das Women's Match war noch das beste Match der Show und war recht unterhaltsam. Hätte gerne länger gehen können...​
  • ROH World Championship Match fand ich gut, aber etwas sehr kurz und etwas sehr eindeutig. Ich gönne Claudio Castagnoli seinen World Title Run von Herzen, aber das Khan Gresham einfach wegwirft wie ein abgeranztes Spielzeug finde ich halt schon bedenklich. Gab da ja im Vorfeld schon die Aussage von Gresham, dass die Kommunikation unterirdisch war und jetzt kommt da grad noch mehr hoch.​
  • Das World Six-Man Tag Team Championship Match fiel dann krass ab und zeigt leider wie schlecht es um diese Division bei ROH bestellt ist, dass man den Titel hier an Dalton Castle und sein zwei Sidekicks gibt finde ich massiv verfehlt. Aber naja, kann ja nicht alles gut laufen...​
  • Das Pure Title Match war dann ordentlich. Ein gutes Match unter Pure Rules. Fand ich sehr gelungen und hier fand ich William Regal am Kommentar sehr gut und sehr wichtig. Dieser Kommentar hat dieses Match von einem relativ belanglosen Match um den Pure Title das halt einfach nur ein ordentliches Match war nochmal auf eine höhere Stufe gehoben. Fand ich sehr gelungen, wie William Regal hier einen echten Mehrwert durch seinen Gast-Kommentar einbringen konnte.​
  • Rush vs. Dragon Lee gefiel mir auch gut. Aber, dass diese beiden gute Matches zeigen ist ja auch nichts neues. Mal sehen, wie es für diese beiden bei ROH weitergehen wird.​
  • Das Women's World Championship Match war an und für sich kein schlechtes Match, was mich hier aber massiv störte ist, wie mir die Kommentatoren erzählen wollten welch großen Wert und Einfluss die beiden auf Women's Wrestling bei ROH hatten. Serena Deeb hatte fünf Matches für ROH (zwei im Jahre 2007, je eines in 2008, 2010 und 2011). Mercedes Martinez kommt auf drei Matches vor ihrem Titelgewinn (in 2006) und dieses Match war das zweite seitdem. Ja, man kann die beiden als Veteraninnen des amerikanischen Indie-Wrestling darstellen, von mir aus stell sie als Pionierinnen dar, wenn dir sonst keine Story einfällt, aber das was sich die Kommentatoren da zusammen geschwurbelt haben. Ohjemine...​
  • Das World Television Title Match fand ich dann wieder um einiges stärker, aber auch hier lieferten die Kommentatoren nicht unbedingt eine Glanzleistung ab, was den Kommentar während des dem Match vorausgehenden Brawls anbelangt. Zu erklären warum ein Match, das noch gar nicht begonnen hat wegen diesen und jenen Gründen nicht im DQ endet ist vielleicht nur mäßig sinnvoll.​
  • Das Tag Team Title Match war dann hervorragend. In meinen Augen war das nahe dran an der Perfektion und ich würde dieses Match definitiv als das beste Two Out Of Three Falls Tag Team Match in der Karriere von Harwood und Wheeler bezeichnen. Was angesichts dessen, dass ich ihr Match bei NXT auf Platz drei meiner All-Time Tag Team Top Ten habe wohl heißt, dass ich mindestens auf Platz drei da nun ein neues Match haben werde :D
Alles in Allem eine ziemlich gute Show mit einer spaßigen Pre-Show, einem sehr guten Main Event und einem sehr clever gewählten großen Moment im Opener. Gab auch paar Durchhänger und die Kommentatoren könnten an der ein oder anderen Stelle noch besser agieren, insgesamt aber ein rundes Ding das selten langweilig wurde.

Das einzige große ABER, das ich halt sehe sind so Sachen, wie die Kommunikation mit Gresham und generell der Umgang mit ihm. Der Mann der ROH getragen hat wird in 12 Minuten abgefertigt und ist mehr oder weniger chancenlos ab Minute eins. Oder auch generell die vielen Querverweise zu AEW etc.
Es wirkt alles halt irgendwie so ein bisschen zwischen eigener Identität - bei der man leider eher vor 10 Jahren denn vor zwei Jahren anzuknüpfen scheint - und AEW light. Bin gespannt, wie das künftig wird, aber noch bin ich der Meinung hat man nicht das perfekte Zusammenspiel von ROH und AEW gefunden...

Apropos anknüpfen an Vergangenheit und Identität etc.: Fände neue Titelgürtel oder zumindest ein einheitliches Design ganz nett. Scheinbar will man ja die alten ROH Titel von Anno Dazumal nutzen und nicht die neueste Version, die deutlich mehr Gold und Schnick-Schnack beinhaltet. Habe ich erstmal kein Problem mit. Nur wär schon cool, wenn man einem Belt-Designer diese Designs zuschickt und ihn einen Women's Title im gleichen Stil kreieren lässt. Denn dieser Titel wirkt leider wie ein Fremdkörper.​
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Dave Meltzers Star Ratings

Colt Cabana vs. Anthony Henry **3/4

Ariya Daivari & Slim J vs. Cheeseburger & Eli Isom *3/4

Brian Cage & Kuan & Toa Liona vs. Tony Deppen & Blake Christian & Alex Zayne **½

Willow Nightingale vs. Allysin Kay *1/4

Claudio Castagnoli vs. Jonathan Gresham ***1/4

Dalton Castle & The Boys (Brandon & Brent Tate) vs. The Righteous (Vincent & Bateman & Dutch) **3/4

Wheeler Yuta vs. Daniel Garcia ****

Rush vs. Dragon Lee ****

Mercedes Martinez vs. Serena Deeb ***

Samoa Joe vs. Jay Lethal ****

FTR vs. The Briscoes Briscoe *****
 

NotYourHero

Corgi-Fan #1
Teammitglied
Rush vs. Dragon Lee und Yuta vs. Garcia auf einem Level mit Samoa Joe vs. Jay Lethal? Und überhaupt nur vier Sterne für beide?
Da war im 7-Eleven wohl richtiger Fusel im Angebot.
 

Boud Starr

Jobber
Ähm entschuldige bitte, aber der größte Schock ist eindeutig nur **3/4 für Dalton Castle! Von allen Comedychars mein absoluter Favorit und dann auch noch mit den Boys🤣🤣🤣 I love it

Find es aber auch strange das die 3 auf dem selben Level sein sollen.
 
Oben