ROH "Final Battle 2019"-PPV Ergebnisse & Bericht aus Baltimore, Maryland, USA vom 13.12.2019 (inkl. Video der kompletten Preshow und Abstimmung: Eure

Wie bewertet ihr den "Final Battle 2019"-PPV?

  • 10 Punkte

    Stimmen: 1 12,5%
  • 9 Punkte

    Stimmen: 0 0,0%
  • 8 Punkte

    Stimmen: 1 12,5%
  • 7 Punkte

    Stimmen: 1 12,5%
  • 6 Punkte

    Stimmen: 3 37,5%
  • 5 Punkte

    Stimmen: 0 0,0%
  • 4 Punkte

    Stimmen: 0 0,0%
  • 3 Punkte

    Stimmen: 1 12,5%
  • 2 Punkte

    Stimmen: 1 12,5%
  • 1 Punkt

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    8

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Ring of Honor "Final Battle 2019"
Ort: UMBC Center in Baltimore, Maryland, USA
Datum: 13. Dezember 2019
Zuschauer: 1.000


Hour One (Preshow)



1. Match
Tag Team Match
2G1T (Silas Young & Josh Woods) gewannen gegen Dalton Castle & Joe Hendry via Pin an Dalton Castle durch Josh Woods nach einem Knee Strike.
Matchzeit: 09:16

Nach dem Match sehen wir The Bouncers im Publikum. Brian Milonas erklärt zu Beer City Bruiser, dass Silas Young zur Hölle fahren soll.

Brian Zane interviewt backstage The Allure. Angelina Love stellt klar, dass sie keine Angst vor Maria Manic hat.

In der Arena sehen wir Alex Shelley, der Colt Cabana zu einem Match herausfordert, da die beiden noch nie gegeneinander angetreten sind. Colt Cabana nimmt die Herausforderung an.

2. Match

Singles Match
Kenny King (w/ Amy Rose) gewann gegen Rhett Titus via Pin nach dem Royal Flush, dem ein Low Blow vorausgegangen war.
Matchzeit: 11:09

3. Match

Singles Match
Jeff Cobb gewann gegen Dan Maff via Pin nach dem Tour Of The Islands.
Matchzeit: 08:51

Main Show


4. Match
Tag Team Match
Mexablood (Bandido & Flamita) gewannen gegen Villain Enterprises (Marty Scurll & Flip Gordon) via Pin an Marty Scurll durch Bandido nach dem 21 Plex gegen beide Gegner.
Matchzeit: 13:51
- Brody King begleitete Marty Scurll & Flip Gordon zum Ring und setzte sich dann zu den Kommentatoren.

5. Match

Grudge Match
Vincent (aka Vinny Marseglia) gewann gegen Matt Taven via Pin nach dem Sliced Bread #2
Matchzeit: 13:33

Tyler Bateman attackiert nach dem Match Matt Taven und verpasst diesem einen Tombstone Piledriver. Vincent legt anschließend Tavens Fuß auf einen Holzblock und schlägt mit einem Stuhl auf den Knöchel ein.

Noch auf dem Weg zum Ring wird Mark Haskins von Bully Ray mit einem Stacheldrahtbrett attackiert. Auch Vicky Haskins bekommt das Stacheldrahtbrett zu spüren.

6. Match

Street Fight
Mark Haskins (w/ Vicky Haskins) gewann gegen Bully Ray via Pin nach einem Double Foot Stomp.
Matchzeit: 16:29
- Vicky Haskins griff vor dem Finish ein und bearbeitete Bully Rays Kronjuwelen mit einer Käsereibe.

7. Match

Singles Match
Alex Shelley gewann gegen Colt Cabana via Pin nach einem Einroller.
Matchzeit: 06:32

8. Match

Singles Match
Maria Manic gewann gegen Angelina Love (w/ Mandy Leon) via Submission in einem Torture Rack.
Matchzeit: 06:25

9. Match

ROH World Television Championship
Singles Match
Dragon Lee gewann gegen Shane Taylor (c) (w/ (w/ Ron Hunt & Soldiers Of Savagery: Bishop Kaun & Malcolm Moses Moses) via Pin nach einem Running Knee Strike --> Titelwechsel!
Matchzeit: 14:35

PJ Black gesellt sich für das nächste Match zu den Kommentatoren. Er gibt bekannt, dass er darüber nachdenkt, sich im ROH Dojo einen Partner zu suchen, um die Tag Team Division aufzumischen.

10. Match

ROH World Tag Team Championship
Tag Team Match
Jay Lethal & Jonathan Gresham gewannen gegen The Briscoes (Jay Briscoe & Mark Briscoe) (c) via Pin an Jay Briscoe durch Jay Lethal nach einem Einroller mit Griff an die Hose --> Titelwechsel!
Matchzeit: 22:05

11. Match

ROH World Championship
Singles Match
PCO gewann gegen Rush (c) via Pin nach dem PCOsault --> Titelwechsel!
Matchzeit: 22:22

Nach dem Match verbiegt der neue Champion erst einmal ein Brecheisen, bevor der ehemalige ROH-Besitzer ihm den Titelgürtel überreicht. Gemeinsam feiern Villain Enterprises den großen Triumph.
 
Zuletzt bearbeitet:

Spear

Wrestling Legende
Hahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha :muhaha:

Neuer Tiefpunkt von ROH. Und ich dachte mit der Entscheidung, PCO bei Final Battle um den Titel antreten zu lassen, könnte man nicht mehr tiefer sinken. :muhaha:
 

Thez

Zarathustra
Soviel Chuzpe hätte ich Ring of Honor gar nicht zugetraut. Aber es macht mich froh! Je mehr Wrestling-Ligen sich nicht von der IWC am Nasenring durch die Manege ziehen lassen, desto besser.

Gratulation an Quebecer Pierre, möge er diesen Höhepunkt seiner langen Karriere genüsslich auskosten :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Seppel

GOLDKANAL
Rush sein Contract endet ja jetzt. Dann war er jetzt schon bei AAA zu sehen. RoH und CMLL sind ja verbandelt, ob denen das wohl gefallen hat?

Könnte für AEW sprechen. Mal abwarten. Wenn, bring den Drachen mit...
 

K1abauter

Upper Card
Armutszeugnis für ROH, ganz ehrlich!

- Jeff Cobb, einer der wenigen bekannten und guten Wrestler, die man noch hat in der Pre-Show. Wenn man sich ansieht, wer es da stattdessen auf die Main Card schaffte. Ohne Worte...
- Bully Ray auf einer PPV-Card in 2019 + Einsatz einer Käsereibe!!!
- Women's Champion Kelly Klein. Nicht auf der Card, von der eigenen Liga auf Twitter blockiert. Championship wird totgeschwiegen und Frauen bekommen ganze 7 Minuten bei dieser Show!
- Man hat ein Top-Team als Champions und entscheidet sich den Titel zwei Singles Wrestlern zu geben, denen alle paar Monate mal einfällt man könnte ein Match gemeinsam worken.
- Vincent vs. Matt Taven mit 14 Minuten (!) auf der Main Card...

Und natürlich:
PCO besiegt Rush! Ein 51-Jähriger schlechter Wrestler mit Frankenstein-Gimmick besiegt einen 31-Jährigen in seiner Prime, nachdem dieser gerade mal 77 Tage Champion war und niemals on PPV verteidigte. BULLSHIT!

Gab nur zwei Lichtblicke: Mexablood vs. Villain Enterprises und Dragon Lee als neuer TV Champion!
 

Thez

Zarathustra
Was muss das für ein wunderbar weihnachtlicher Moment gewesen sein, als man Pierre mitgeteilt hat, dass er den Titel gewinnen darf. :)

Die Hauptschau habe ich mir mittlerweile angeschaut, die konnte sich insgesamt ganz gut sehen lassen, war eine ziemlich runde Sache. Besonders die Auftritte von Lethal/Gresham und von Maria Manic haben mir abseits des Abschlusskampfes gut gefallen. Jetzt schalte ich noch fix den Kickoff ein, der war ja anscheinend auch ganz gut besetzt.
 

Spear

Wrestling Legende
Rush sein Contract endet ja jetzt. Dann war er jetzt schon bei AAA zu sehen. RoH und CMLL sind ja verbandelt, ob denen das wohl gefallen hat?

Könnte für AEW sprechen. Mal abwarten. Wenn, bring den Drachen mit...
Wenn der Titelverlust daran liegt, dass sein Vertrag endet, dann hätte man ihm den Titel nicht geben brauchen. Ein absolut unspektakulärer und überflüssiger Titelrun, obwohl Rush von den Skills her das Gegenteil hätte bieten können.
 

Silentpfluecker

Pseudo-Wrestlingphilosoph und AndiTaker
Teammitglied
Der Mountie wirds jetzt richten und um den Titel antreten. Am Ende verkündet Vince McMahon, dass RoH nun unter dem WWE-Banner antritt - und New Japan schmollt noch mehr als vorher...
 

TheUnderground

Upper Card
Das ist nicht deren ernst? Die haben PCO tatsächlich zum World Champion gemacht? Und bei einem Marty Scurll hat man es über mehrere Jahre nicht fertig gebracht? Was ist denn das für ein Mist.
 

GTS

Main Event
RoH ist wirklich auf einem absteigende Ast und so wie man bookt kommt man da so schnell auch nicht raus. Schade, hab ich mir eigentlich immer ganz gerne angeschaut, aber wer bitte kann PCO als World Champion ernstnehmen?
Wird Zeit das Marty bei AEW aufschlägt und NJPW sollte so langsam überlegen ob eine Kooperation mit RoH noch zielführend ist.
 
RoH ist wirklich auf einem absteigende Ast und so wie man bookt kommt man da so schnell auch nicht raus. Schade, hab ich mir eigentlich immer ganz gerne angeschaut, aber wer bitte kann PCO als World Champion ernstnehmen?
Wird Zeit das Marty bei AEW aufschlägt und NJPW sollte so langsam überlegen ob eine Kooperation mit RoH noch zielführend ist.
Ist die Kooperation zwischen RoH und NJPW nicht schon beendet ?
 

Instant Classic

Upper Card
Schlecht war die Show auf gar keinen Fall, obwohl sie qualitativ deutlich hinter den Final Battles der letzten 4 Jahre lag. Maff gegen Cobb war ziemlich gut, MexaBlood gegen Villain Enterprises war sehr gut, Shane Taylor hat gegen Dragon Lee das beste Match seiner ROH Karriere hingelegt und das Tag Title Match war wie zu erwarten hervorragend. Wenn Lethal erst wieder einmal in Fahrt kommt, können da zukünftig noch ein paar schöne Rematches angesetzt werden. Obendrein war Cabanas vorzeitige Abschiedsvorstellung auch ganz nett.

Bully Ray geht mir seit Jahren nur noch auf die Nerven: Mimt den aufopferungsvollen Edelmann, der neue Leute over bringen möchte, bewirkt mit seinen zähen und grottig durchdachten Matches immer das Gegenteil. Ein völlig aus der Form geratener alter Mann dominiert eine viertel Stunde lang das Babyface, bis dieses durch ganz viel Hilfe von außerhalb dann doch noch den knappen Sieg einfahren darf. Hoffentlich war das nun die letzte Storyline dieser Art....

Der Main Event hatte nichts mit den klassischen ROH Main Events gemeinsam, dafür war er nach meinem Empfinden jedoch unterhaltsam. Viel Entertainment mit dem Leichenwagen und Destro, der PCO an die Autobatterie angeschlossen hat, um ihn zu reanimieren. Ein klassisches Match wäre mit PCO kaum möglich gewesen, wie es schon gegen Scurll der Fall war. Die Bumps, die der Mann genommen hat, waren stellenweise wieder absolut geisteskrank. Ich hätte selbst niemals damit gerechnet, dass PCO das Gold gewinnt, da er eigentlich immer nur eine Attraktion war und nie als die große Schlüsselfigur präsentiert wurde.

Ich hoffe, dass ROH in Zukunft eine neue Nische finden wird, da zu viele Promotions ihre Ausrichtung auf die Work Rate gelegt haben. Nach den einfallslosen Storylines des Jahres 2019 muss man im kommenden Jahr mehr in den Punkten Charakterentwicklung und spannendem Storytelling brillieren. Das Roster birgt nach wie vor großes Potential, nur muss man seitens Sinclair überdenken, ob Bully und der Echsenmann die richtigen für den Job sind. Wäre wirklich schade, wenn Marty morgen seine Abschiedsvorstellung gibt, da eine Implosion Villain Enterprises ein gutes Programm bis zur Anniversary Show bieten würde.
 

TheWall13

Mr. Euro-Wrestling
Teammitglied
Man muss sich nur mal anschauen wer bisher alles ROH World Champion war, dann kommt letztes Jahr Dalton Castle und dieses Jahr dann Matt Taven und PCO. Glückwunsch. Ganz großes Kino.
 

Borg

Drohne
Hahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahahaha :muhaha:

Neuer Tiefpunkt von ROH. Und ich dachte mit der Entscheidung, PCO bei Final Battle um den Titel antreten zu lassen, könnte man nicht mehr tiefer sinken. :muhaha:
Ich Danke dir und mag deinen Post.


Es fällt wirklich schwer sich zum Einschalten zu überwinden.
Keine Ahnung worauf das hinauslaufen soll...
 

Rygel

Main Event
Ich komme noch immer nicht über diese Booking-Entscheidung hinweg. Wenn man wusste, dass RUSH die Liga verlässt, was hätte denn dagegen gesprochen, Jeff Cobb das Contender-Turnier gewinnen zu lassen? Wären dann die Fans zu zufrieden gewesen? Hätte dann ein zu talentierter Schrank den Gürtel? Stattdessen verreckt Cobb trotz Vertrag in der Pre-Show und haut da seinen Stealer raus, den ich so wenigstens noch gucken kann.

Wenn wenigstens Scurll in der Liga bleiben würde und man deshalb auf eine Zerstörung von Villain Enterprises aus wäre, wäre das noch immer eine blöde, aber wenigstens nachvollziehbare Entscheidung gewesen. Aber selbst wenn Scurll jetzt völlig überhastet noch bis Ende Dezember eine SL workt, wird das doch nichts. Ich glaube vielmehr, dass man die Enterprises-Kuh noch melken will und dafür dann mal eben seinen höchsten Gürtel geopfert hat. Damit Snitsky ... Quatsch ... Heidenreich ... auch nicht ... halt der Bruder im Talent stärker aussieht. So peinlich.
 

ROH4Ever

Upper Card
Nach den Ausgang des Mainevents musste ich zuerst Fallout abwarten um mir ein definitives Urteil zu bilden. Ich hätte im Vorfeld den Titel nicht wechseln lassen, aber mit der neuen Gruppierung um Rush La Faccion Ingobernable ROH und der bevorstehenden Fehde gegen Villain Enterprises ist es sinnvoll, dass Los Ingobernables die Jäger sind auf den World Title. Auch kann man es PCO nur gönnen. Im Ring gut und nach so einer Karriere ist dieser Titelrun sicher verdient, genau wie damals bei Christopher Daniels. Man kann es ihm nur gönnen.
wenn zudem andere Promotions einen Jinder Mahal zum Champion machen kann oder Darby Allin in ein Titelmatch bookt geht ein Titelgewinn von PCO auch. Denn so gut wie die Beiden ist er locker, ohne Training.

Das wichtigste Match vom Ausgang her bei diesem PPV war aber für mich der Streetfight. Wenn hier nicht Mark Haskins gewonnen hätte, dann wäre für mich der ganze restliche PPV versaut gewesen und für einmal muss ich was positves über Bully Ray sagen, er hat nun wieder wie im Vorjahr bei Final Battle verloren. Er ist also nicht da um sich selber over zu bringen, wie es ein jemand mit grosser Nase in einer anderen Promotion gerne tut. Dafür Hut ab.

Die beiden anderen Titelwechsel gehen natürlich in Ordnung. Jonathan Gresham, ein überragender Wrestler, endlich mit einem Titel und Dragon Lee nun im Klub mit Rocky Romero und Matt Taven - Titelgewinne bei CMLL, NJPW und ROH.

Ich sehe eigentlich Squashmatches nicht so gerne, aber ich habe es sehr genossen zu sehen wie Maria Manic Angelina Love durch die Gegend geworfen hat. Hätte ich noch länger zusehen können. Grossartig die Frau.

Auch wrestlerisch gab es mit Alex Shelley gegen Colt Cabana ein sehr schönes technisches Match, dass gerne etwas länger hätte dauern dürfen. Alex Shelley für mich als Singlewrestler underrated. Den Push der damals Austin Aries bekam hätte man auch ihm geben können.

Was Bandido und Flamita so zusammen machen ist auch nicht von dieser Welt, fantastisch.

Der Kampf der Koloss Jeff Cobb und Dan Maff war fein.

Und Vincent erinnert nach dem Match an Steven Kings Misery.

Rund um eine gelungene Show die im ersten Augenblick mit dem Ende im Mainevent überraschte, aber mit Blick auf die Zukunft um diesen Titel richtig war. Die Show hatte keinen Totalausfall und sank nicht so ab gegen Ende wie AEWs Full Gear mit dem schwachen Titelmatch und dem Hardcore Match.
 
Zuletzt bearbeitet:

TheUnderground

Upper Card
wenn zudem andere Promotions einen Jinder Mahal zum Champion machen kann oder Darby Allin in ein Titelmatch bookt geht ein Titelgewinn von PCO auch. Denn so gut wie die Beiden ist er locker, ohne Training.
Das mit Mahal verstehe ich ja noch, aber wieso macht man Darby Allin eigentlich immer schlechter als er ist? Bei AEW hatte er doch recht ansehnliche bis gute Matches. Zu behaupten, PCO sei mit seinen 51 Jahren locker und ohne Training besser als Allin finde ich fast schon eine Frechheit. Dass man den einen besser findet als den anderen, okay. Aber vom technischen und auch was ich generell von Allin gesehen habe, ist dieser deutlich besser als PCO.
 

Spear

Wrestling Legende

wenn zudem andere Promotions einen Jinder Mahal zum Champion machen kann oder Darby Allin in ein Titelmatch bookt geht ein Titelgewinn von PCO auch. Denn so gut wie die Beiden ist er locker, ohne Training.
Nur weil es bei anderen Promotions auch Bullshit gibt, macht es irgendeinen Bullshit nicht besser. Bullshit bleibt Bullshit. Und einen 22 jährigen Darby Allin als Übergangsherausforderer bei einer unbedeutenden Wochenshow auf eine Stufe mit einem Titelgewinn vom 51 jährigen PCO bei Final Battle zu stellen, finde ich schon sehr interessant.
 

K1abauter

Upper Card
wenn zudem andere Promotions einen Jinder Mahal zum Champion machen kann oder Darby Allin in ein Titelmatch bookt geht ein Titelgewinn von PCO auch. Denn so gut wie die Beiden ist er locker, ohne Training.

Merkst du selber oder? Du brauchst den absoluten Tiefpunkt des WWE World Title Bookings des letzten Jahrzehntes um dir irgendwie PCO schönreden zu können. Diesen Tiefpunkt kann man nicht wegdiskutieren, das ist klar. Unklar bleibt, warum eine Aktion auf diesem Niveau (PCO als World Champion) deshalb nun gut ist...

Er ist also nicht da um sich selber over zu bringen, wie es ein jemand mit grosser Nase in einer anderen Promotion gerne tut. Dafür Hut ab.
Der Mann mit der großen Nase legte sich bei PPVs zu 100% seit Jahren für die Neuen hin (Curtis Axel, Daniel Bryan, The Shield, Seth Rollins, Angle & Rousey). Er gewinnt auch Matches, ja. Solche gegen Legenden, wo es letztlich so oder so ausgehen kann, weil ihm der Sieg ebenso wenig bringt, wie seinem Gegner (und selbst da gewinnt er nicht alles). Wenn der Gegner einen nutzen aus der Niederlage ziehen kann, dann legt sich HHH auch hin. Bully Ray? Besiegte im gleichen Zeitraum wiederholt Leute im TV und on PPV, die niemals hätten gegen ihn verlieren sollen.

Die Show hatte keinen Totalausfall und sank nicht so ab gegen Ende wie AEWs Full Gear mit dem schwachen Titelmatch und dem Hardcore Match.
ROH Final Battle > AEW Full Gear? Was zum Henker?! Ich will eine Kopie der Show, die man dir da wohl als einzigem hier vorgespielt hat haben!
 

Seppel

GOLDKANAL
Ich habe es so verstanden das Rush der Gruppierung nicht angehört sondern nur Dragon Lee und Kenny King.
Er ist im Stable Los Ingobernables AAA mit Killer Kross, LA Park und Connan...
Richtig oder falsch...?


Edit:

PCO ist einfach Hardcore. Man ist froh wenn er lebend aus dem Ring kommt...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben