Shibata mit großer Ankündigung – Zusammenarbeit zwischen NJPW & MLW nicht beendet – JONAH & Rosser über ihre NJPW-Verträge – Abgänge bei AJPW – KENTA kehrt zu NOAH zurück – Exodus bei Ice Ribbon – Vorschau auf weitere Events

Gazza

Jobber
Teammitglied
NJPW – New Japan Pro Wrestling

- Am Montag gab New Japan Pro Wrestling bekannt, dass der ehemalige New Japan Cup Gewinner Katsuyori Shibata am 15. Dezember eine Ankündigung zu machen habe. Der 42-Jährige wird demnach in Ryogoku beim Finaltag der Best Of The Super Jr./World Tag League Tour seine große Ankündigung live in der Halle der Welt präsentieren. Genaueres gaben weder NJPW noch Shibata bekannt, die Gerüchteküche brodelt aber seit Montag gewaltig, vor allem nachdem Shibata erst Ende Oktober ein unangekündigtes Grappling Rules Match gegen Zack Sabre Jr. bestritten hatte. Der Finaltag wird live auf NJPWWorld übertragen.

- Nur einen Tag nachdem Berichte aufkamen, laut denen sich eine Zusammenarbeit zwischen MLW und New Japan zerschlagen hat und Will Ospreay dementsprechend doch nicht für die Promotion von Court Bauer debütieren wird, meldeten sich sowohl Rocky Romero als auch Ospreay via Twitter zu Wort. Während Romero einen Tweet von WrestlingInc.com zitierte und die Seite drum bat, ihre Quellen zu checken, ging der Brite etwas mehr ins Detail. Demnach wird Ospreay definitiv für MLW auftreten, jedoch später als eigentlich geplant. Weder MLW noch MLW Promoter Court Bauer äußerten sich bislang zu den Gerüchten. Diese besagten auch, dass man bei New Japan wenig begeistert von der Kooperation zwischen MLW und AJPW war.

- Im Interview mit Fightful verriet Fred Rosser nun, dass sein aktueller Vertrag mit New Japan Pro-Wrestling nicht nur ausschließlich für den US-Ableger gilt, sondern allgemein für die Promotion, sodass er hoffe alsbald nach Japan zu kommen. Rosser erklärte weiter, dass er auch für NWA arbeiten dürfte, jedoch vermutet er, dass die NWA für ihn keine Verwendung mehr hatte. Außerdem unterstrich der frühere Darren Young, dass er vor einiger Zeit mit Ideen an AEW herangetreten sei, jedoch ohne Erfolg. Er würde liebend gerne dort arbeiten, genauso wie bei IMPACT, nichtsdestotrotz ist New Japan seine absolute Priorität.

- Fightful sprach außerdem auch mit JONAH, dem ehemaligen Bronson Reed, über seinen Auftritt am 9. Dezember bei "NJPW Nemesis". Jonah, immer noch ansässig in Florida, erklärte, dass es zunächst Probleme mit der Einwanderungsbehörde gab, was zur Folge hatte, sodass er nicht bei Impact Wrestlings "Bound For Glory"-PPV auftreten konnte. Nur wenige Tage nach seiner WWE Entlassung kontaktierte ihn Rocky Romero, um ihm vom Interesse seitens New Japan zu erzählen. Jonah ging genauer ins Detail und gab an, dass sein NJPW-Deal kein Exklusivvertrag sei, dennoch läge seine Priorität aktuell beim King Of Sports. Die Kooperation von NJPW und IMPACT machte seine Entscheidung deutlich einfacher, nachdem D'Lo Brown ihn im Namen von IMPACT kontaktiert hatte. Auf der englischen New Japan Internetseite gibt es außerdem ein Interview mit JONAH zu lesen.!


- Clark Connors wurde positiv auf das Coronavirus getestet und musste deshalb am vergangenen Wochenende einen Auftritt bei der LA Comic Con absagen. Laut eines Statements von NJPW hat Connors nur leichte Symptome. Seinen Platz am 09. Dezember bei "NJPW Nemesis" wird Keita Murray einnehmen, der nun an der Seite von Clark Connors auf den BULLET CLUB (Hikuleo & Chris Bey) treffen wird.

- In der Nacht von Donnerstag auf Freitag, bzw. am früheren Freitagmorgen, stehen die nächsten Tapings des US-Ablegers von New Japan auf dem Programm. Im Main Event von "NJPW Nemesis" wird Jay White auf AEW-Veteran Christopher Daniels treffen, der damit nach drei Jahren erstmals wieder in einem NJPW-Ring stehen wird. Mit Eddie Kingston ist noch ein zweiter AEW-Star gebookt, er trifft auf Gabriel Kidd. Mit Paarungen wie David Finlay vs. JONAH und Ariya Daivari vs. Alex Zayne stehen noch einige weitere interessante Paarungen auf der Card.

New Japan Pro Wrestling "NEMESIS"
Ort: The Vermont Hollywood in Los Angeles, Kalifornien, USA
Datum: 09. Dezember 2021


Singles Match
Juice Robinson vs. Bad Dude Tito

Singles Match
Eddie Kingston vs. Gabriel Kidd

Tag Team Match
Jordan Clearwater & Keita Murray vs. BULLET CLUB (Hikuleo & Chris Bey)

Singles Match
Lucas Riley vs. Royce Isaacs

Singles Match - Alex Coughlin Open Challenge Series
Alex Coughlin vs. JR Kratos

Tag Team Match
Kevin Knight & Karl Fredericks vs. Stray Dog Army (Misterioso & BATEMAN)

Singles Match
The DKC vs. TJP

Singles Match
Brody King vs. Dave Dutra

Singles Match
Ariya Daivari vs. Alex Zayne

Singles Match
David Finlay vs. JONAH

Singles Match
Christopher Daniels vs. Jay White

- In der Nacht von Samstag auf Sonntag geht es dann wie gewohnt auf NJPWWorld.com mit einer neuen Ausgabe von "NJPW Strong" weiter. Für die dieswöchige Show sind die Matches Tomohiro Ishii vs. Brody King, Jonathan Gresham vs. Gabriel Kidd und Karl Fredericks, Clark Connors & Ren Narita vs. United Empire (Will Ospreay, TJP & Jeff Cobb) angekündigt. Die Show wird in der Nacht von Samstag auf Sonntag ab 2 Uhr deutscher Zeit auf NJPWWorld.com erstausgestrahlt.

New Japan Pro Wrestling „DETONATION – Tag 2“ (Tapings: 15.11.2021)
Ort: Riverside Municipal Auditorium in Riverside, Kalifornien, USA
Erstausstrahlung: In der Nacht vom 11.12. auf den 12.12.2021 auf NJPWWorld.com
Zuschauer: 858


Six Man Tag Team Match
Karl Fredericks, Clark Connors & Ren Narita vs. United Empire (Will Ospreay, TJP & Jeff Cobb)

Singles Match
Tomohiro Ishii vs. Brody King

Singles Match
Jonathan Gresham vs. Gabriel Kidd

All Japan Pro Wrestling

- Nachdem bereits Zeus vor wenigen Wochen angekündigt hatte, dass er All Japan verlassen wird (wir berichteten HIER), gesellen sich nun zwei weitere Abgänge hinzu. Mit Naoya Nomura wird ein Eigengewächs die Promotion zum Monatsende mit noch unbekanntem Ziel verlassen. Nomura fiel seit Februar 2020 mit einer hartnäckigen Verletzung aus und das als großer Favorit auf den Turniersieg im Champion Carnival. Der 28-Jährige wird am 16. Dezember seinen Abschiedskampf gegen Yuma Aoyagi bestreiten. Nur wenige Stunden später gab der vierfache Junior Heavyweight Champion Koji Iwamoto ebenfalls seinen Abgang bekannt. Der 31-Jährige erklärte gegenüber Tokyo Sports, dass er sein Ziel, welches nicht näher definiert wurde, nicht erreicht habe und somit vor seinem 30. Geburtstag eine Auszeit nehmen werde.

- Zu einer Tradition ist es mittlerweile geworden, dass die ersten beiden Shows der "New Year Wars"-Tour von All Japan Pro Wrestling (AJPW) in der legendären Korakuen Hall in Tokio stattfinden. Bisher sind für besagte Events drei Titelkämpfe bestätigt. So wird die Triple Crown Championship von Champion Jake Lee am 02. Januar 2022 gegen einen wahrlich ungleichen Gegner verteidigt: Big Japans Abdullah Kobayashi konnte den Anführer von TOTAL ECLIPSE in einem Tag Team Match schultern und so das Titelmatch ergattern. Einen Tag später werden die frisch gebackenen Real World Tag League 2021 Gewinner, Kento Miyahara und Yuma Aoyagi, ihren Titleshot gegen die amtierenden Titelträger Shotaro Ashino & Suwama erhalten. Außerdem verteidigt Shigehiro Irie die GAORA TV Championship gegen Koji Doi von TOTAL ECLIPSE.


All Japan Pro Wrestling "New Year Wars 2022 - Tag 1"
Ort: Korakuen Hall in Tokio, Japan
Datum: 02. Januar 2022

Triple Crown Championship

Singles Match
Jake Lee (c) vs. Abdullah Kobayashi

--------------------------

All Japan Pro Wrestling "New Year Wars 2022 - Tag 2"
Ort: Korakuen Hall in Tokio, Japan
Datum: 03. Januar 2022

AJPW World Tag Team Championship

Singles Match
Shotaro Ashino & Suwama (c) vs. NEXTREAM (Kento Miyahara & Yuma Aoyagi)

GAORA TV Championship
Singles Match
Shigehiro Irie (c) vs. Koji Doi

Dramatic Dream Team

- Am 26. Dezember veranstaltet DDT in Yoyogi "NEVER MIND 2021" und für diese Show wurden nun einige Kämpfe angekündigt. So wird die KO-D Openweight Championship von Konosuke Takeshita gegen Big Japans Yuji Okabayashi verteidigt. Die weitaus größere Überraschung ist jedoch die Verpflichtung von Minoru Suzuki für besagte Show. Der Anführer der Suzuki-gun teamt zusammen mit dem Briten Chris Brookes & Maki Itoh, bekannt aus AEW, gegen das Team aus Yukio Sakaguchi, Kazusada Higuchi & Saki Akai.

Dramatic Dream Team "NEVER MIND 2021 In Yoyogi"
Ort: Yoyogi National Stadium in Yoyogi, Japan
Datum: 26. Dezember 2021


Tag Team Match
Yukio Naya & Toru Owashi vs. Hideki Okatani & Antonio Honda

Singles Match
Sanshiro Takagi vs. Maku Donaruto

Singles Match
Ilusion vs. Ventvert Jack

Tag Team Match
Shota & Soma Takao vs. Yuki Ishida & Akito

Six Man Tag Team Match
Yumehito Imanari, Yuki Iino & Danshoku Dino vs. Yumihiko Hotta, Super Sasadango Machine & Shinya Aoki

Singles Match
Shuji Kondo vs. Kazuki Hirata

Eight Man Tag Team Match
Yuya Koroku, Yusuke Okada, Tetsuya Endo & Jun Akiyama vs. Mao, Toi Kojima, Shunma Katsumata & Yuki Ueno

Singles Match
Saki Akai, Kazusada Higuchi & Yukio Sakaguchi vs. Chris Brookes, Maki Itoh & Minoru Suzuki

KO-D Tag Team Championship
Tag Team Match
Naomi Yoshimura & HARASHIMA (c) vs. The Bodyguard & Yuji Hino

DDT Universal Championship
Singles Match
Daisuke Sasaki (c) vs. Masahiro Takanashi

KO-D Openweight Championship
Singles Match
Konosuke Takeshita (c) vs. Yuji Okabayashi

Ice Ribbon

– Paukenschlag bei Ice Ribbon! Mit Risa Sera, Kurumi Hiiragi, Mochi Miyagi, Akane Fujita und Suzu Suzuki verlassen gleich mehrere aktive Wrestlerinnen zum 31. Dezember 2021 die Promotion. Alle werden fortan als Freelancer mit Fokus auf Death Matches und Hardcore Wrestling arbeiten. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass die genannten Frauen in Zukunft weiterhin für Ice Ribbon auftreten. Außerdem ließ Maya Yukihi ihren Vertrag ändern. Sie wird ab 2022 nicht mehr fest bei Ice Ribbon unter Vertrag stehen sondern ebenfalls als Freelancer arbeiten. Darüber hinaus gab die Wienerin Thekla bekannt, dass sie die Promotion ebenfalls mit sofortiger Wirkung verlassen wird. Ihr verbleibendes Match gegen Maika Ozaki wird diese nun kampflos gewinnen und damit einen Sieg im Wrestle Arena League Tournament holen.

Pro Wrestling NOAH

– Am 01. Januar geht es für die Arche zurück in die Nippon Budokan in den Stadtteil Chiyoda. In eben jener Halle feierte die Promotion ihre größten Erfolge und ausgerechnet dort versucht man nun mit Star Power an alte Zeiten anzuknüpfen, denn der verlorene Sohn KENTA wird ein Teil der Show sein. Der Star von New Japan Pro Wrestling wird mit seinem alten Kollegen Takashi Sugiura und Kazushi Sakuraba auf die jüngere Garde bestehend aus Masa Kitamiya, Daiki Inaba und Yoshiki Inamura treffen. Außerdem verteidigt GHC Heavyweight Champion Katsuhiko Nakajima seinen Titel gegen seinen alten Freund und Rückkehrer Go Shiozaki, Kenoh setzt die GHC National Championship gegen Kaito Kiyomiya aufs Spiel, während Masato Tanaka & Masaaki Mochizuki eine Chance auf die GHC Tag Team Championship ihrer M’s Alliance Kollegen Keiji Muto & Naomichi Marufuji erhalten.

Pro Wrestling NOAH „The New Year 2022“
Ort: Nippon Budokan in Tokio, Japan
Datum: 01. Januar 2022


Tag Team Match
Junta Miyawaki & Kinya Okada vs. Yasutaka Yano & Kawei Fujimura

Six Man Tag Team Match
King Tany, Mohammed Yone & Akitoshi Saito vs. Kongo (Manabu Soya, Tadasuke & Nioh)

Tag Team Match
Stinger (Seiki Yoshioka & Yuya Susumu) vs. Kongo (Hao & Aleja)

Eight Man Tag Team Match
Ultimo Dragon, Daisuke Harada, Atsushi Kotoge & Hajime Ohara vs. Los Perros Del Mal de Japon (NOSAWA Rongai, Eita, YO-HEY & Kotaro Suzuki)

Tag Team Match
Sugiura-gun (Kazuyuki Fujita & Kendo Kashin) vs. Masakatsu Funaki & Ikuto Hidaka

GHC Junior Heavyweight Championship
Singles Match
HAYATA (c) vs. Yoshinori Ogawa

GHC Tag Team Championship
Tag Team Match
Keiji Muto & Naomichi Marufuji (c) vs. Masato Tanaka & Masaaki Mochizuki

Six Man Tag Team Match
Takashi Sugiura, Kazushi Sakuraba & KENTA vs. Masa Kitamiya, Daiki Inaba & Yoshiki Inamura

GHC National Championship
Singles Match
Kenoh (c) vs. Kaito Kiyomiya

GHC Heavyweight Championship
Singles Match
Katsuhiko Nakajima (c) vs. Go Shiozaki

Pro Wrestling ZERO1

– Ebenfalls am 01. Januar 2022 wird Pro Wrestling ZERO1 ihre jährliche „Happy New Year“-Show in der Korakuen Hall in Tokio veranstalten. Wie schon in diesem Jahr wird „Happy New Year“ von Samurai TV übertragen und somit eine der wenigen Shows von ZERO1 sein, die man sich live und in Farbe anschauen kann. Der Event wird getragen vom großen World Heavyweight Titlematch zwischen NOAHs Takashi Sugiura und dem hauseigenen Wrestler Masato Tanaka. Letzterer verlor die Championship im August bei einer Show von Pro Wrestling NOAH, seitdem wurde der Titel nicht mehr verteidigt. Schon im Januar 2021 konnte Tanaka sich den Titel wiederholen, gelingt ihm das auch im neuen Jahr? Außerdem verteidigt Freelancer Fuminori Abe die ZERO1 Junior Double Crown gegen Jungspund Shoki Kitamura.

Pro Wrestling ZERO1 „Happy New Year 2022“
Ort: Korakuen Hall in Tokio, Japan
Datum: 01. Januar 2022


Tag Team Match
Junya Matsunaga & Takafumi vs. Takumi Baba & Satsuki Nagao

Tag Team Match
Takuya Sugawara & Asuka vs. Hartley Jackson & Genta Hiriki

Tag Team Match
Chris Vice & Yoshikazu Yokoyama vs. Ken Ohka & Yumehito Imanari

ZERO1 Intercontinental Tag Team Championship
Tag Team Match
Tomohiko Hashimoto & Gajo (c) vs. Yasu Kubota & Hide Kubota

ZERO1 Junior Double Crown Championship
Singles Match
Fuminori Abe (c) vs. Shoki Kitamura

ZERO1 World Heavyweight Championship
Singles Match
Takashi Sugiura (c) vs. Masato Tanaka

Big Japan Pro Wrestling

– Big Japan Pro Wrestling gab vor wenigen Tagen das Teilnehmerfeld des „Ikkitousen Strong Climb“ Tournaments bekannt. Zwölf Wrestler werden sich in zwei Blöcken messen, die Sieger des jeweiligen Blocks treffen dann in einem Finalmatch aufeinander. Im Block A sind der amtierende BJW Strong Heavyweight Champion Takuya Nomura, Yuji Okabayashi, Yasufumi Nakanoue, Hideyoshi Kamitani, BJW Junior Champion Kota Sekifuda und Takuho Kato. Im Block B treffen Daichi Hashimoto, Daisuke Sekimoto, Yuya Aoki, Kazumi Kikuta, Kazuki Hashimoto und Kosuke Sato aufeinander. Das Turnier beginnt am 05. Januar 2022 mit einer Show im Shinkiba 1st Ring in Tokio und endet am 20. Februar 2022 in der Korakuen Hall in Tokio.

Pro Wrestling FREEDOMS

– Der Januar 2021 scheint wieder einmal der Monat der großen Shows im Land der aufgehenden Sonne zu sein, für FREEDOMS ist es jedoch der Dezember 2021. Traditionell ist es am 1. Weihnachtstag immer Zeit für „Blood X-Mas“! Die Deathmatch-Show wird von Deathmatch Ikone Jun Kasai promotet und ist für die Promotion von Takashi Sasaki immer die am besten besuchte Show des Jahres. Für Blood X-Mas 2021 wurden die zwei wichtigsten Matches schon bestätigt: Die KING of FREEDOM World Tag Team Championship wird derzeit von Toshiyuki Sakuda & Takayuki Ueki gehalten und die beiden Mitglieder von E.R.E (Empire Rulers Ends) treffen auf das neu formierte Team der FREEDOMs Army Toru Sugiura & Tomoya Hirata. Außerdem verteidigt der KING of FREEDOM World Champion Violento Jack, ebenfalls Mitglied von E.R.E, seinen Titel gegen den Rekordchampion Jun Kasai. Beide Kämpfe werden Deathmatches sein, die genauen Stipulations sind bis dato nicht bekannt.

FREEDOMS/Jun Kasai Produce Blood X-Mas 2021
Ort: Korakuen Hall in Tokio, Japan
Datum: 25. Dezember 2021

KING of FREEDOM World Tag Team Championship

Tag Team Deathmatch
E.R.E (Toshiyuki Sakuda & Takayuki Ueki) vs. Tomoya Hirata & Toru Sugiura

KING of FREEDOM World Heavyweight Championship
Singles Deathmatch
Violento Jack (c) vs. Jun Kasai
 
-Ich hab ja letztens in einem anderen Thread schon einiges zu den Partnerschaften von MLW mit anderen Promotions gesagt. Ich gebe zu, dass die Ankündigung von New Japan nun überraschend kommt. Denn nach wie vor ist ja die Zusammenarbeit zwischen AJPW und MLW nichts, was man bei New Japan freudig beäugt.
Auf die Ankündigung von Shibata bin ich sehr gespannt. Ich glaube hier keinesfalls an ein Full-Time-Comeback, aber vielleicht wird es ja eine partielle Rückkehr gepaart mit einem Match bei WrestleKingdom. Wie werden sehen.

-Die Verluste von Zeus, Iwamoto und Nomira sind ein herber Schlag für All Japan. Grade Iwamoto war immens wichtig für die Junior Division und ohne Nomura wird die Main Event Division jetzt auch nicht grade jünger.

-Die Cards von DDT und NOAH klingen richtig geil. Grade NOAH haut hier richtig raus und ich muss ehrlich sagen, dass es momentan bei keiner Promotion zwei Matches gibt, auf die ich mehr Lust habe, als auf Go vs Nakajima und Kenoh vs Kiyomiya.

-Die Abgänge wiegen für Ice Ribbon natürlich wirklich schwer. Grade Akane, Suzu und Thekla sind schwere Verluste und ich bin gespannt, wie die Promotion in 2022 darauf reagieren wird.
 

Gazza

Jobber
Teammitglied
Würde sagen grade der Iwamoto Abgang ist am leichtesten aufzufangen. Ja er war der am prominentesten eingesetzte Junior der letzten Jahre weil es.. kein home grown talent gab. In den Startlöchern stehen ja schon einige mit Atsuki Aoyagi, Dan Tamura, Hokuto Omori und Ryuki Honda. Wobei bei letzteren ich nicht weiß wohin die Reise geht vom Körpergewicht her. Ich möchte Iwamoto die Klasse nicht absprechen, aber der Abgang wiegt definitiv weniger schwer als es Nomura tut. Bin auch sehr gespannt wo er aufschlagen wird. Zu seinem Mentor zu DDT? Würde passen wegen Uncle Jun aber ein guter fit wäre er da wohl weniger. Da würde NOAH vom Stil eher passen, mal schauen. Vielleicht auch GLEAT.
 
Oben