UFC Fight Night 144: Assuncao vs. Moraes 2 Ergebnisse aus Fortaleza, Brasilien (02.02.2019)

StableGuy

Wrestling Legende
Teammitglied
Daten

Datum: 02. Februar 2019

Austragungsort: Fortaleza, Brasilien
Halle: Centro de Formacao Olimpica do Nordeste

Poster




Main Card (ESPN+)

Bantamweight bout
Raphael Assuncao vs. Marlon Moraes
Moraes besiegte Assuncao via Submission (Guillotine Choke) nach 3:17 in der ersten Runde.

Featherweight bout
Jose Aldo vs. Renato Moicano
Aldo besiegte Moicano via TKO (Punches) nach 0:44 in der zweiten Runde.

Welterweight bout
Demian Maia vs. Lyman Good
Maia besiegte Good via Submission (Rear Naked Choke) nach 2:38 in der ersten Runde.

Lightweight bout
Charles Oliveira vs. David Teymur
Oliveira besiegte Teymur via Submission (Anaconda Choke) nach 0:55 in der zweiten Runde.

Light Heavyweight bout
Johnny Walker vs. Justin Ledet
Walker besiegte Ledet via TKO (Spinning Backfist & Punches) nach 0:15 in der ersten Runde.

Women's Catchweight (123 lbs.) bout
Livia Renata Souza vs. Sarah Frota
Souza besiegte Frota via Split Decision (28-29, 29-28, 29-28).

Preliminary Card (ESPN+)

Middleweight bout
Markus Perez vs. Anthony Hernandez
Perez besiegte Hernandez via Technical Submission (Anaconda Choke) nach 1:07 in der zweiten Runde.

Women's Flyweight bout
Taila Santos vs. Mara Romero Borella
Romero Borella besiegte Santos via Split Decision (29-28, 28-29, 29-28).

Welterweight bout
Thiago Alves vs. Max Griffin
Alves besiegte Griffin via Split Decision (29-28, 28-29, 29-28).

Heavyweight bout
Junior Albini vs. Jairzinho Rozenstruik
Rozenstruik besiegte Albini via TKO (Head Kick & Punches) nach 0:54 in der zweiten Runde.

Bantamweight bout
Geraldo de Freitas Jr. vs. Felipe Colares
de Freitas Jr. besiegte Colares via Unanimous Decision (30-27, 30-27, 30-26).

Bantamweight bout
Ricardo Ramos vs. Said Nurmagomedov
Nurmagomedov besiegte Ramos via TKO (Spinning Body Kick & Punches) nach 2:28 in der ersten Runde.

Catchweight (127 lbs.) bout
Rogerio Bontorin vs. Magomed Bibulatov
Bontorin besiegte Bibulatov via Split Decision (29-28, 28-29, 29-28).
 

PushTheHeels

links-versifft
Den Opener der Maincard fand ich sehr schwach und auf ganz niedrigem Niveau! Keine Ahnung mit was für Fallobst die zu ihren jeweiligen Records gekommen sind!

Der Rest der Main Card war dann aber sehr kurzweilig und hat richtig Spaß gemacht, den kann man bedenkenlos empfehlen!

Von Johnny Walker bin ich bereits nach seinem ersten UFC Kampf Fan gewesen und alter Schwede hat der eine Power, die Backfist sah nicht mal so aus als würde sie clean treffen und trotzdem war die Kiste danach gelaufen. Zum Glück hat der Kick nicht getroffen, dass wäre sowohl unschön als auch unsportlich gewesen. Da muss er sich in Zukunft besser unter Kontrolle haben! Ansonsten freu ich mich schon auf seinen nächsten Kampf :D

Moraes mischt die Division ganz schön auf! Titelkampf kann er von mir aus gerne haben!
 

Alex aus Sachsen

World Champion
Den Opener der Maincard fand ich sehr schwach und auf ganz niedrigem Niveau! Keine Ahnung mit was für Fallobst die zu ihren jeweiligen Records gekommen sind!

Ich sage ja seit Jahre dass die UFC es mit ihren weiblichen Gewichtsklassen übertreibt, da sind haufenweise schlechte Kämpferinnen in der UFC, nur damit die Gewichtsklassen gefüllt sind. Derweile gibt es hunderte männliche Kämpfer, die von ihren Fähigkeiten her einen Platz in der UFC viel mehr verdient hätten, aber dann durch solche den Platz weggenommen bekommen.
 

Vegeta

Majin
Damian Maia is Back :) freue mich riesig für ihn :)
Aldo auch wieder mit einer starken Leistung, er sollte aber ins LW wechseln da er eh keinen kampf mehr gegen Holloway bekommt was auch richtig wäre. Er wollte ja eh Pettis haben so wie ich es mitekommen habe.
Moraes gewinnt leider den Main Event und sollte so einen Kampf gegen TJ sicher haben...

Der Rest hat mich nicht interessiert
 

Cupcake

Gesperrt
Habe mir nur die Main Card angeschaut und muss sagen, dass ich da bei [MENTION=20028]PushTheHeels[/MENTION] bin, was die Show und Johnny Walker angeht. Mainer und Co. Mainer fand ich nochmal richtig stark.
Kurz, knackig, passte alles soweit.
Beim opener dachte ich mir nur:" wie halbherzig mussten Triangle etc. angesetzt worden sein, dass man sich ständig daraus befreien konnte?"
Kam mir nicht so professionell vor.
 

Alex aus Sachsen

World Champion
Review zur Main Card:

> Aldo gegen Moicano: Enge erste Runde, danach greift Aldo mit einer sehr sehr starken Kombination an und kann den Kampf auch gewinnen. Starkes Finish.

> Walker gegen Ledet: Starkes Finish von Walker. Der Typ ist richtig cool! Bin jetzt schon Fan von ihm. Aber den Kick danach zu versuch ist schon richtig dumm..

> Teymur gegen Oliveira:
Bisschen komischer Kampf durch die echten und vermeindlichen Eye-Pokes. In Runde zwei dann der Schnelle Sieg mit einem guten Aufgabegriff. Oliveira hatte im Stand halt auch ein gut sichtbaren Reichweitenvorteil, wodurch der Teymur immer gut bearbeitet hatte.

> Assuncao gegen Moraes 2:
Gute Leistung von Moraes. Erst den Knockdown, dann das Finish am Boden durch die Guillotine. Würde ich in Zukunft auch mal gerne gegen Dillashaw sehen.
 

StableGuy

Wrestling Legende
Teammitglied
Moraes in der Tat mit einem starken Auftritt. Der Junge hat sich inzwischen sehr gut in der UFC etabliert. Mir kommt es fast so vor, als wäre die Niederlage gegen Assuncao damals zum richtigen Zeitpunkt gekommen und er hat danach noch einmal einen drauf gelegt. Ohne jetzt seine Kämpfe davor klein reden zu wollen. Mir gefällt er jedenfalls immer besser und ich hoffe, dass er nun den nächsten Titelkampf bekommt. Denke auch, dass er Dillashaw durchaus gefährlich werden kann.
 

PushTheHeels

links-versifft

Ich sage ja seit Jahre dass die UFC es mit ihren weiblichen Gewichtsklassen übertreibt, da sind haufenweise schlechte Kämpferinnen in der UFC, nur damit die Gewichtsklassen gefüllt sind. Derweile gibt es hunderte männliche Kämpfer, die von ihren Fähigkeiten her einen Platz in der UFC viel mehr verdient hätten, aber dann durch solche den Platz weggenommen bekommen.
Ich würde sogar so weit gehen und sagen, dass es in der gesamten UFC nur eine Hand voll Frauen gibt die wirklich auf professionellen Topniveau agieren. Dazu gehören die 3 Championess, Cyborg und vll noch JJ. Rein körperlich kann man Holly Holm noch dazu zählen aber die ist halt leider recht eindimensional im Kampf. Bei fast allen anderen Kämpferinnen gibt es entweder deutliche Lücken in den Skills oder der Taktik (da sieht man so häufig haarsträubende Sachen!).
Im Opener fand ich es schon auffällig, da hat eine Kämpferin Top-Position und weiß gar nichts mit anzufangen. Striking Defense ganz schwach, Takedowndefense kaum vorhanden und trotzdem passiert kaum was Spektakuläres...
Und wenn eine Jessica Andrade Nr 1 Contender ist, dann ist das für das Strawweight der Frauen genau so ein Armutszeugnis wie es dies für das Heavyweight der Männer war als Derrick Lewis es zum Nr 1 Contender geschafft hat! Weil es einfach nicht sein kann, dass jemand nur durch körperliche Kraft an die Spitze kommt ohne sonst irgendwelche nenneswerte Skills zu besitzen!
 
Oben