Unleashed 10 (Osnabrück, 06.07.2020)

WFE

Midcard
Wie immer wird WFE Unleashed mit dem obligatorischen Trailer eröffnt. Heute erwarten uns die Tag Team Champions, die Claws of Essex gegen die bezaubernde Natalie Brooks und Newcomer Dylan Moore, European Champion Jake Crusher gegen Billy Sharpe, das Television Championshipmatch zwischen Cereese und The Metal, das Aufeinandertreffen zwischen BJ Black und Joka und natürlich der Main Event zwischen John Marsten und Slash.
Und damit schalten wir nach Osnabrück, wo nicht weniger als 4.500 Zuschauer das Eröffnungsfeuerwerk bejubeln und genauso wie wir vor den Bildschirmen gespannt auf die Show sind.


Zunächst wird aber ein Video eingespielt und wir sehen die breite Statur von Ruthless John Grant, der jemanden zu suchen scheint. Dabei arbeitet er sich durch einen kargen Gang an dessen Decke Rohre und Leitungen verlaufen entlang. Er bleibt vor einer Tür stehen, nickt und öffnet diese. Dahinter befindet sich ein kleiner Raum mit einem Spiegel an der Wand und einem Tisch mit einem einzelnen Stuhl in der Mitte. Auf dem Tisch liegt ein Stück Papier, welches sich Grant nun ansieht, während hinter ihm die Tür ins Schloss fällt. Das Papier ist allerdings leer und Grant schüttelt wütend den Kopf, wendet sich zum Gehen und stellt fest, dass die Tür verschlossen ist. Kurz rüttelt er daran, keine Reaktion. Wütend schlägt er dagegen, keine Reaktion. Er wirft sich gegen die Tür, keine Reaktion. Noch einmal, keine Reaktion. Auch mehrere wuchtige Tritte sorgen nur für eine kleine Delle, bringen ihn der Freiheit aber kein Stück näher. Grant packt sich den Stuhl und schleudert ihn mit all seiner immensen Kraft gegen den Spiegel, dieser erzittert, der Aluminiumstuhl verformt sich, prallt aber wirkungslos ab. Grant gibt einen wütenden Schrei von sich, als plötzlich hinter dem Spiegel ein Licht angeht und wir auf der anderen Seite Blackmaster lässig in einem identischen Raum sitzen sehen:
John, wir müssen Reden.“
Damit endet das Video und wir schalten für das erste Match zurück in die Halle.


Aus den Lautsprechern erklingt Good Feelings. Unter dem Jubel der Fans erscheint Natalie Brooks auf der Rampe. Die sympathische New Yorkerin begibt sich gut gelaunt zum Ring und klatscht mit dem ein oder anderen Fan ab. Sie betritt auch zügig den Ring und erwartet dort ihren heutigen Tag Team Partner.
Blinding Lights ertönt in der Halle. Auf der Stage erscheint der Waliser Dylan Moore, dessen Gesicht durch seinen Hoodie nicht zu ist. Auch er wird mit Jubelrufen empfangen. Schnellen Schrittes begibt er sich zum Ring und slidet auch gleich zu seiner Tag Team Partnerin hinein.
Die positiven Reaktionen schwenken in laute Buhrufe um, als We are zu hören ist. Die Tag Team Champions Dexter Fowler und Jack Sharp, die Claws of Essex, erscheinen in der Halle. Fowler trägt seinen Gürtel über seinen Schultern, während Sharp sich den Gürtel um seine Hüfte geschnallt hat. Die beiden schreiten zum Ring. Vor jenem nimmt auch Jack Sharpe seinen Gürtel in die Hand und die beiden heben ihre Titel in die Höhe. Dafür werden sie vom Publikum noch lauter ausgebuht. Die beiden steigen auch in den Ring und übergeben dem Ringrichter ihre Gürtel. Dieser reicht sie nach draussen. Moore und Fowler stehen auch schon bereit im Ring. Der Ringrichter gibt das Match frei.

1. Match
Claws of Essex (Jack Sharpe & Dexter Fowler) vs. Dylan Moore & Natalie Brooks

Die beiden aktiven Akteure umkreisen sich erst einmal im Ring. Moore ist der erste, der einen Angriff wagt und stürmt auf Fowler zu. Er greift ihn sich, wird aber vom deutlich grösseren Fowler weggestossen, so dass er auch direkt auf dem Boden sitzt. Fowler deutet ihm an, dass er es noch einmal versuchen soll. Moore rappelt sich auch gleich wieder auf. Er geht auf Dexter zu, doch dieses Mal nutzt er statt eines Lock-Ups seine Beine und tritt gegen das linke Bein von Dexter Fowler. Dieser verzieht sein Gesicht. Es folgt gleich ein zweiter und ein dritter Kick. Beim vierten wird er von Fowler abgefangen. Dieser schaut wütend zum Waliser. Er packt sich seinen Arm und zieht ihn in die Seile. Doch Dylan Moor scheint damit gerechnet zu haben, springt auf das mittlere Seil und fliegt auf Dexter Fowler heran. Er packt seinen Kopf und hämmert ihn mit einem Springboard Tornado DDT auf die Bretter. Sofort versucht es Moore mit dem Cover. 1…Kick Out!
Der grössere der Claws of Essex befreit sich relativ deutlich aus dem Cover versuch. Moore möchte gleich nachsetzen, sprintet in die Seile und springt ab zur Senton. Doch dieses Mal scheint Fowler mit etwas in der Art gerechnet zu haben und rollt sich zur Seite. Moore knallt mit dem Rücken voran auf die Matte. Fowler stellte sich langsam wieder auf seine Beine und hält sich mit wütendem Gesichtsausdruck seine Stirn. Moore steht langsam auf und dreht sich zu Fowler um. Er rennt auf ihn zu, doch dieser nutzt dessen Schwung gleich aus, packt ihn sich und schlägt ihn mit einem Spinning Side Slam auf die Matte. Statt zu covern hält er seine Hand seinem Partner zum Tag hin, was von Sharpe angenommen wird. Er steigt in den Ring und wartet auf seinen Gegner. Moore versucht sich zu erheben und ist bereits schon auf den Knien, da springt Sharp mit einem Step Up Enzuigiri heran. Dieser klatscht seitlich gegen den Kopf von Moore und dieser fällt zu Boden. Sharp setzt zum Cover an. 1…zw…Kick Out!
Sharp bleibt weiter fokussiert und konzentriert sich genau auf seinen Gegner. Dylan Moore rollt sich zu den Seilen und beginnt sich an jenen hoch zu ziehen. Sharp sprintet los und versucht mit einem Forearm anzugreifen, doch Moore schnellt einen Schritt zur Seite und Sharp springt voll in die Seile. Diese Ablenkung nutzt Moore und geht so schnell er kann zu Natalie Brooks in die Ecke und tagged sie ein. Sie stürmt auch gleich in den Ring und sprintet auf Sharpe zu. Sie springt ab zum Dropkick und trifft Sharp in der Magengrube. Sharp schnappt nach Luft und beugt sich vor. Natalie springt zurück auf ihre Beine, greift sich auch gleich den Kopf des Engländers und donnert ihn mit einem DDT auf die Bretter. Coveransatz von Natalie. 1…zw…Kick Out!
Natalie versucht direkt den LeBell Lock anzusetzen. Sharp versucht sich dagegen zu wehren, doch Brooks ist etwas zu schnell. Jack Sharp schreit kurz auf, greift aber dann mit seiner Hand in das rettende Seil, welches direkt vor ihm ist. Der Ringrichter beginnt zu zählen. 1…2…Natalie lässt los. Sie steht auch gleich wieder auf und deutet auch direkt ihre nächste Aktion an. Sharp kniet sich erst einmal hin und verzieht wütend das Gesicht. Er zieht sich am Seil auf die Beine zurück und dreht sich um. Natalie sprintet mit einem Superkick heran, doch Jack Sharp kontert in einen Discus Elbow. Natalie fällt zu Boden und hält sich ihre Nase. Sharp wechselt auch direkt seinen Partner wieder ein. Dieser steigt langsam in den Ring, greift sich Natalie, die sich zu erheben versucht und hebt sie um ihren Oberkörper herum an, so dass sie mit den Beinen in der Luft ist. Dann schnellt er nach hinten und hämmert Natalie mit einem Gutwrench Suplex auf die Bretter. Direktes Cover. 1…2…Kick Out!
Dexter schaut wütend zu Natalie. Er sieht, wie sich Natalie umdreht und zu Dylan Moore kriechen will, der ihr die Hand so weit wie möglich entgegenstreckt. Dexter Fowler versucht dies natürlich zu verhindern und packt Natalie am Bein. Diese dreht sich um und versucht sich mit Tritten gegen das Bein von Fowler zu befreien. Dieser wird durch diese Aktion nur noch wütender und packt Natalie an den Haaren. Er reisst sie fast schon auf die Beine zurück. Er setzt an zur Discus Lariat, doch Brooks duckt sich unter den Armen von Fowler hindurch und setzt den Superkick gegen das Kinn von Dexter Fowler. Dieser taumelt zurück in die Seile. Natalie nutzt dies und stolpert zu Dylan Moore und tagged ihn ein. Dexter Fowler taumelt in die Mitte des Rings, das nutzt Dylan Moore direkt aus, springt über das oberste Seil mit einem Flying Forearm heran. Der Forearm knallt ins Gesicht von Dexter und befördert diesen auf die Bretter. Cover von Dylan 1…2…Kick Out!
Dylan schlägt die Hände über dem Kopf zusammen. Er geht zurück in die Ringecke, klettert von dort auf das oberste Turnbuckle und springt ab zum Death Roll (630 Splash). Doch Dexter Fowler zieht blitzschnell seine Knie an und Moore landet mit seinem Rücken auf jenen Knien. Er schreit auf und bleibt im Ring drin liegen. Fowler kriecht zu seinem Tag Team Partner in die Ringecke und tagged ihn ein. Jack Sharp geht in den Ring und hilft seinem Partner kurz auf die Beine. Fowler greift sich Moore und zieht ihn in die Ringecke. Er drückt ihn dort fest und wartet darauf, bis Sharp auf dem Top Rope ist. Dann springt er ab, Fowler geht zur Seite und der Coast to Coast geht in s Ziel. Er zieht ihn in die Mitte und setzt das Cover an. 1…2…dr…Kick Out!
Wütend schlägt Sharp auf die Bretter. Er schien sich sicher, dass das reichen würde. Er zerrt Dylan wieder auf die Beine, befördert ihn mit einem Irish Whip in die Seile, Brooks schlägt Moore blitzschnell auf den Rücken und tagged sich ein, Moore federt zurück und wird von Sharp mit einem Discus Elbow niedergestreckt. Er scheint den Tag nicht gesehen zu haben. Er will sich gleich zum Cover umdrehen, da ist schon Natalie und klatscht ihm den Superkick gegen das Kinn. Sie covert ihn direkt. 1…2…d…Kick Out!
Natalie will wieder den LeBell Lock ansetzen, doch dieses Mal scheint Sharpe vorbereitet zu sein, er rollt sich ein wenig von ihr weg. Sie versucht ihn sich zu greifen, doch da ist er bereits schon in den Seilen. An jenen stützt er sich hoch, während Natalie bereits wieder zum Superkick ansetzt. Sharp fängt ihr Bein ab. Er schaut sie wütend an und schlägt mit einem Headbut gegen ihren Kopf. Sie dreht sich weg und hält sich wieder ihre Nase. Sharp setzt gleich nach und befördert sie mit einem Irish Whipe in die Ringecke zu Dexter Fowler. Tag von den Beiden. Dexter steigt in den Ring greift sich Natalie, klemmt ihren Kopf zwischen seinen Beinen ein und hebt sie in die Powerbomb Position nach oben. Sharp steigt derweilen auf das zweite Turnbuckle er springt ab und die beiden befördern Natalie Brooks mit einem Hack & Slay (Sitout Powerbomb/Diving Neckbreaker Combo) auf die Bretter. Direkter Pinversuch von Fowler. Moore versucht noch zu Natalie zu gelangen, kann aber nur auf die beiden zu kriechen. Da ist auch schon Sharp und hält den Waliser fest. 1…2…3!

Sieger via Pinfall: Claws of Essex!


Laute Buhrufe dröhnen durch die Halle als die Glocke das Match beendet. Dexter Fowler rappelt sich wieder auf und hält feiernd seine Arme in die Höhe. Jack Sharp bekommt vom Ringrichter ihre Gürtel überreicht. Er gibt den zweiten Gürtel an Dexter weiter und die beiden halten feiernd ihre Titel in die Höhe. Natalie liegt benommen im Ring und scheint langsam wieder zu sich zu kommen. Dylan Moore steht enttäuscht im Ring daneben und schaut den Tag Team Champions hinterher, wie sie über die Rampe die Halle verlassen.


Bevor es weiter gehen kann mit der Show, gibt es wieder eine Unterbrechung und ein Einspieler erscheint auf dem Titantron. Dieser wirkt ein wenig verzerrt und und bewusst dunkel gehalten. Nach einer kurzen Störung des Bildes wird ein Titel gezeigt, der sich auf dem Boden befindet. Dann erscheinen Hände und greifen diesen, um ihn auf eine Schulter zu legen. Die Hände haben Handschuhe an und ein leises Kichern ertönt. Als das Bild weg zoomt, sieht man wie Joka den Titel Cereese auf die Schulter legt und diese Stolz auf diesen Blickt. Ihre Hände packen ihren Titel fest und beide blicken zufrieden in die Kamera.
Hier seht ihr euren Champion. Die wundervolle Cereese und ihr könnt euch drauf verlassen, das sie diesen Titel mit ins Grab nimmt! Niemand.... NIEMAND!!! Wird sich diesen Titel holen, dafür ist gesorgt.“
Selbstzufrieden grinst sie in die Kamera, doch ihre Augen sind kalt, strahlen Stärke aus.
„Vor zwei Wochen, habe ich euren Beachboy blamiert und zwar doppelt....“
Cereese: „Du hast ihm einen Vortrag gehalten und das nennst du blamieren?“
Joka: „Ja ok, ABER! Ich habe ihn im Match besiegt.“
Cereese: „War ja jetzt auch nicht DIE Aufgabe gewesen. Immerhin taugt der nichts....“
Genervt blickt sie zur Seite und verdreht ihre Augen.
Joka: „Is ja gut Liebes, hast ja recht. Aber egal wie man es dreht und wendet....am Ende war ich der Sieger. Ich entschuldige mich nicht, daß sollte jedem Klar sein. Wir beide....“
Joka zeigt auf Cereese und sich
Joka: „Wir beide werden hier für ordentlich Krawall sorgen und jeden, ausnahmslos jeden ausschalten, der uns in die Quere kommt. Ey BJ Black.... Oder TJ? DJ? Wie auch immer, is mir egal.... EY du Lappen! Heute bist du der nächste auf der Liste. Gib dein bestes. Hehehe ich will Spaß mit dir haben und egal wer am Ende Siegt... DU wirst leiden, hahahahaha hahahahaha.“
Damit endet die Übertragung.


Wieder schalten wir in den Raum mit John Grant. Die Einrichtung hat sich in der Zwischenzeit in ihre Einzelteile zerlegt und Grant rauft sich die Haare, während sich auf der anderen Seite der Scheibe Blackmaster einige Notizen gemacht hat und nun aufblickt:
Genau, wie vorhergesehen.“
Halt´s Maul und lass mich jetzt endlich hier raus! Und dann lauf, lauf um dein Leben du winziger Wicht!“
Blackmaster schüttelt nur ungeduldig den Kopf:
Nein, das geht nicht, das bringt uns nicht weiter. Du musst mir jetzt endlich mal zuhören!“
John Grant schlägt beide Fäuste gegen die Scheibe, die unter den mächtigen Pranken erzittert, aber keine Anstalten macht, nachzugeben:
Gar nichts muss ich!“
Doch, merkst du denn nicht, dass das hier ein Sinnbild für unsere Beziehung ist?“
Grant schnaubt nur verächtlich: „Wir haben keine Beziehung du Affe, was soll ich denn von dir wollen? Ich stehe auf Frauen, nicht auf Punks!“
Wieder schüttelt Blackmaster den Kopf und atmet tief durch, bevor er ruhig fortfährt:
Nicht so eine Beziehung. Wir befinden uns in einem Gefängnis, wir halten uns mit persönlichen Dingen auf und geraten immer wieder aneinander. Wir sind Gefangene unseres eigenen Stolzes. Außerhalb dieses Gefängnisses gibt es Erfolg, Ruhm und Titel, aber die können wir nicht erreichen, weil wir unsere eigenen Gefängniswärter sind, die uns immer wieder davon fernhalten.“
Ja, ich bin in einem Gefängnis, du hast mich schließlich eingesperrt!“
Blackmaster versucht ruhig zu bleiben:
Verstehst du nicht? Je mehr wir uns gegenseitig angreifen und ablenken, desto mehr Matches verlieren wir. So können wir nicht gewinnen und keine Titel gewinnen, weil du gegen mich arbeitest und ich gegen dich arbeite. Würdest du aber für mich arbeiten, würden wir zusammen arbeiten, dann könnte uns nichts stoppen! Du musst endlich akzeptieren, dass ich in deinem Kopf bin, und dass ich es bin, der dein ganzes zerstörerisches Potenzial entfalten wird, woraufhin wir aufsteigen werden und der Schatten unserer Größe alle anderen in Dunkelheit hüllen wird.“
An dieser Stelle endet das Video.


Nun schalten wir in die Kabine von The Metal, der sich gerade fertig umgezogen hat für sein Match gegen Cereese, in welchem er sich endlich wieder den Television Titel sichern will, welchen er schon zweimal gehalten hat. Gerade will er eine Flasche Wasser öffnen, als es an der Tür klopft. The Metal runzelt die Stirn, steht auf und öffnet die Tür. In diesem Moment kommt ihm die auch schon entgegen und knallt gegen seinen Kopf. Der Hüne taumelt nach hinten, während Joka sich in den Raum drängt und die Tür hinter sich zu wirft. Er stößt The Metal gegen einen Tisch und schnappt sich einen Klappstuhl, der an der Wand gelehnt hat. Bevor sich The Metal wehren kann, rammt ihm Joka den Stuhl mit der Kannte in die Rippen, und noch einmal und noch einmal. Metal hält sich keuchend am Tisch fest, da hebt Joka den Stuhl auch schon hoch über seinen Kopf. Jetzt reagiert The Metal aber blitzschnell und schleudert seinem Gegner die Plastikflasche Wasser, die er noch in der Hand hält, mit voller Wucht ins Gesicht. Joka zuckt zurück, sammelt sich aber und will mit dem Stuhl zuschlagen, als The Metal diesen Schlag aber abfängt. Joka zerrt am Stuhl, aber sein deutlich größerer Gegner schüttelt nur den Kopf, und reißt ihm diesen spielend leicht aus den Händen. Joka reißt die Augen auf, als The Metal nun selbst mit dem Stuhl ausholt, und flüchtet so schnell er kann aus der Kabine, bevor ihn der Hüne erwischen kann. Während wir weiter schalten, stützt sich The Metal an der Wand ab und hält sich die Rippen.


Wir sehen den Gang, der zum Entrance führt. Natalie Brooks befindet sich gerade auf dem Weg zurück in ihre Kabine, als ihr Billy „The Kid“ Sharpe über den Weg läuft, der auf dem Weg zu seinem nächsten Match ist.
Hey Natalie, tut mir echt Leid, dass das eben nicht geklappt hat, dabei habe ich dir alle Daumen gedrückt, die ich habe.“
Billy lächelt aufmunternd, doch Natalie scheint etwas niedergeschlagen zu sein.
Das ist lieb, hat aber ja nichts gebracht, diese eingebildeten englischen Penner hätte ich schon gerne unter meinen Stiefeln liegen gehabt.“
Und ich glaube, das hätte jeder hier gerne gesehen, keiner kann die leiden, und jeder liebt dich.“
Natalie lacht nur kurz, klopft Sharpe dann im vorbeigehen auf die Schulter und meint: „Jeder bestimmt nicht, aber viele, jetzt zeig du es mal Mr. Unnötig himself und tritt ihm in seine kleinen MMA-Eier.“
Damit setzen beide ihren weg fort und wir schalten in die Halle.


Turn me on erklingt in der Halle. Lauter Jubel erklingt als der World's best looking Athlete Billy "The Kid" Sharpe auf die Stage tritt. Gut gelaunt macht er sich auf den Weg zum Ring. Bei einem weiblichen Fan bleibt er stehen und macht mit ihr auch noch ein Selfie. Dann setzt er seinen Weg zum Ring fort, steigt auf den Apron und betritt den Ring.
Till I Collapse wird eingespielt und die Stimmung kippt ins Negative. Der European Champion Jake Crusher betritt unter Buhrufen gemeinsam mit seinem Team die Stage und begibt sich schnurstracks zum Ring. Vor dem Ring übergibt er seinen Titel an eines seiner Team Mitglieder. Er betritt den Ring und wartet auf das Zeichen des Ringrichters. Dieser läutet das Match an.

2. Match
Jake Crusher vs. Billy "The Kid" Sharpe

Billy möchte seinen Gegner überraschen und stürmt auf ihn zu. Dieser setzt direkt zum Headkick an, doch Billy reagiert sofort und springt von Crusher weg. Überrascht schaut er zu Jake Crusher. Dieser scheint nicht so erfreut über die Tatsache zu sein, dass Billy seinem Angriff ausweichen konnte. Sharpe springt wieder auf und springt auf Crusher zu. Er schlägt ihm zwei drei Mal mit der Faust ins Gesicht. Sharpe wird daraufhin von Jake Crusher weggestossen. Sharpe geht einige Schritte zurück, sprintet aber gleich wieder auf ihn zu, da knallt der Spinning Axe Kick von Crusher auf die Schulter von Billy Sharpe. Coverversuch von Crusher. 1…zw…Kick Out!
Crusher geht gleich flüssig in den Armbar über und zieht an Billy Sharpes Arm. Dieser schreit auf und sucht mit seiner Hand das nächste Seil. Es ist fast einen halben Meter weg von ihm. Er versucht nach Crushers Händen zu greifen, die seinen Arm festhalten. Als Crusher dies bemerkt zieht er noch stärker. Sharpe schlägt gegen das Bein von Crusher. Erst unbeeindruckt zerrt er unaufhörlich weiter am Arm von Sharpe. Der Ringrichter fragt nun auch bei Billy nach, ob dieser aufgeben wolle, doch dieser schüttelt nur seinen Kopf und schreit seinen Schmerz aus sich heraus. Billy versucht nun mit seinen Beinen das Seil zu erreichen. Das wirkt. Nur noch wenige Zentimeter trennen das Seil und sein rechter Fuss von einander. Mit letzter Kraft zieht sich Sharpe mit den Beinen etwas näher an das Seil und legt sein rechtes Bein auf das unterste Seil. Der Ringrichter zählt Jake Crusher an. 1…2…3…Crusher lässt Sharpe los. Konzentriert steht der ehemalige MMA-Kämpfer auf. Sharpe hält sich seinen schmerzenden Arm. Er dreht sich zu Crusher herum, der schon wieder bereit zu sein scheint um seine nächste Aktion durchzubringen. Sharpe greift mit seiner Hand nach dem Seil und zieht sich hoch. Crusher kommt bereits wieder auf ihn zu und packt ihn sich zu einem Slam, doch da kann sich Sharpe herausdrehen und rollt Crusher ein. 1…zw…Kick Out!
Überrascht von dieser Aktion springt Crusher an. Doch der Ringrichter zeigt an, dass das Cover nicht durchging. Wütend möchte er sich wieder Billy Sharpe widmen, da ist Sharpe auch schon wieder auf den Beinen und bringt den Spinning Heel Kick ins Ziel. Crusher geht zu Boden. Erneutes Cover von Billy. 1…zw…Kick Out!
Crusher befreit sich aus dem Cover. Billy steht wieder auf, hält sich dabei seinen Arm. Langsam scheint der Schmerz wieder etwas nachzulassen. Crusher erhebt sich schon langsam wieder. Sharpe sprintet in die Seile, springt auf das zweite Seil, greift beim heranfliegen nach Crushers Kopf und setzt den Springboard Tornado DDT ins Ziel. Crusher knallt mit dem Kopf auf die Bretter. Billy geht etwas weiter weg von Crusher und atmet kurz durch. Crusher hält sich seine Stirne und geht langsam auf die Knie. Billy geht auf ihn zu und tritt gegen den Oberkörper von Crusher. Das Publikum jubelt bei jedem Kick lauter. Dann macht er einen Schritt zurück. Crusher schafft es nun auch wieder auf seine Beine zu kommen. Billy stürmt heran und setzt an zum Golden Sunset (Codebreaker). Doch Crusher fängt ihn ab und hält ihn fest. Er schafft es, ihn zu drehen und hämmert ihn mit einem Slam auf die Bretter. Nun sichtlich wütend macht er sich bereit um fertig zu machen. Billy Sharpe erhebt sich langsam mit dem Rücken zu Jake Crusher. Er dreht sich zu seinem Gegner, da schnellt das Bein hoch gegen den Kopf von Billy Sharpe. Der Headkick trifft voll ins Schwarze. Billy stürzt zu Boden. Cover von Jake Crusher. 1…2…3!

Sieger via Pinfall: Jake Crusher!


Das Team von Jake Crusher begibt sich sofort in den Ring als der siegreiche Pinfall durchgeht. Das gesamte Team feiert mit Crusher seinen Sieg. Ihm wird sein Gürtel überreicht und Jake Crusher fordert daraufhin auch gleich wieder ein Mikrofon. "Trotz der Widrigkeit, mich ohne genügend Regenerationszeit wieder in den Ring zu schicken, habe ich hier einen dominanten Sieg über ihn hier errungen." Crusher deutet auf Billy Sharpe, der sich mit schmerzverzerrtem Gesicht aus dem Ring rollt. "Es gibt nach wie vor keinen würdigen Herausforderer für meinen WFE North American Light Heavyweight Championship. Und da es niemanden gibt muss ich meinen Titel bei Hot Pursuit auch nicht verteidigen." Laute Buhrufe schallen durch die Halle. "Und ich werde meinen Titel erst recht nicht gegen eine Saftflasche verteidigen. Also, ich fordere von den WFE-Offiziellen, dass ihr langsam halbwegs würdige Herausforderer für mich verpflichtet. Denn nur so kann ich auch irgendwann Titelkämpfe bestreiten, die meinem Status auch gerecht werden." Jake Crusher lässt das Mikrofon aus seiner Hand fallen und posiert mit dem Titel in der Mitte des Rings. Zu seinem Theme Song und unter lautem Pfeifkonzert bewegen sich Jake Crusher und sein Team zum Ausgang der Halle.


Wir sehen im Kabinengang Lance Carlisle, den General Manager der WFE. Er geht an ein paar Türen vorbei und bleibt schließlich an einer stehen, hinter welcher unfassbar laute Musik dröhnt. Er Klopft, aber niemand antwortet, vermutlich kann ihn auch niemand hören. Energisch öffnet er die Tür und wir sehen einen Halbkreis leicht bekleideter Frauen, die sich um ein Bierfass herum aufgestellt haben, auf welchem im Handstand Tim Buktu steht und gerade rekordverdächtige Mengen Hopfenkaltschale in sich hinein laufen lässt. Dabei feuern ihn die Mädels lautstark an: „Tim! Tim! Tim! Tim!“
Prustend setzt dieser ab, besudelt sich dabei kräftig mit Bier und lässt sich dann lässig mit einem halben Salto vom Fass gleiten, den Schlauch immer noch in der Hand. Diesen reicht er jetzt gerade an seinen Bruder weiter: „Los, schluck du Schlampe!“
Bevor dieser der Aufforderung allerdings nachkommen kann, unterbricht sie aber Carlisle: „Jungs, einen Moment! Ich sehe, hier wird schon weltmeisterlich gefeiert, aber ich glaube ich kann euch noch einen besseren Grund zum feiern bieten!“
Aufmerksam mustern ihn die beiden nun, bevor sich Ali aus Mali an den GM wendet:
Nicht, dass wir einen Grund zum Feiern bräuchten, aber wir hören.“
Ihr seid ja gut drauf momentan. Bei Hot Pursuit brauchen die Claws of Essex noch einen Gegner… Was haltet ihr von einem Match um die Tag Team Championship?“
Die Brüder grinsen nur, nicken sich dann zu und sagen quasi zeitgleich: „Sehr viel!“
Gut, aber ihr müsst mir zeigen, dass ihr nicht nur feiern könnt, deshalb gebe ich euch nächste Woche noch ein Match, gewinnt ihr, kriegt ihr eure Titelchance, verliert ihr, suche ich mir andere Herausforderer!“
Während die beiden Partybrüder schon fleißig ihre Siegerpose üben und einstudieren, wie sie zeitgleich die Titelgürtel nach oben stemmen, verlässt der GM ihre Kabine wieder.


Noch einmal sehen wir den Gang zum Entrance, den gerade Cereese auf dem Weg zu ihrer Titelverteidigung entlang schreitet den glänzenden Gürtel hat sie über die Schulter geworfen, als ihr plötzlich Houston über den Weg läuft. Dieser spricht sie auch gleich an: „Hey Cereese, viel Glück gleich, möge der Bessere gewinnen.“
Quatsch mich nicht voll,“ die Queen of X-treme lacht nur locker: „DIE bessere bin ich und deshalb werde ich auch gewinnen und ich brauche weder Glück, noch irgendwelche wünsche von unbedeutenden kleinen Jobbern. Such Natalie, die steht vielleicht auf kleine Kiddies wie dich, aber nerv mich nicht weiter.“
Jetzt verdunkelt sich Houstons Mine und er baut sich etwas auf: „Mal sehen, wenn The Metal dir den Titel gleich nicht abnimmt, vielleicht sollte ich das dann ja mal machen.“
Wieder lacht Cereese, während sie sich an ihm vorbei drängt: „Ja genau, und weißt du was, im nächsten Moment solltest du dann aus deinem Traum aufwachen.“
Damit marschiert sie dann auch schon davon und wir schalten wieder in die Halle, wo das Titelmatch gleich steigen kann.


Enter the Darkness dröhnt durch die Halle. Das Publikum beginnt zu jubeln als sie den Theme Song von The Metal hören. Dieser tritt langsam hervor. Er hält seine Arm an seine Rippen. Er macht sich auf den Weg zum Ring. Einige der Fans schauen besorgt zu Metal, der endlich am Ring angekommen ist. Er rollt sich in jenen hinein und zieht sich an den Seilen wieder auf die Beine. Dann begibt er sich zu einer Ringecke, lehnt sich in jene hinein und wartet auf seine Gegnerin.
Bullet with butterfly wings erklingt. Cereese erscheint auf der Stage. Über ihrer Schulter liegt ihr Television Titel. Unter den Jubel mischen sich auch einige Buhrufe. Sie slidet in den Ring, steigt auf das zweite Seil und posiert mit ihrem Gürtel. Sie steigt hinunter und gibt den Gürtel an den Ringrichter. Der Ringrichter geht zu Metal und erkundigt sich bei ihm, ob er überhaupt antreten kann. Doch Metal deutet dem Ringrichter an, dass er das Match starten soll. Der Ref akzeptiert dies und hält den Gürtel in die Höhe. Dann reicht er diesen aus dem Ring und gibt das Match frei.

3. Match
Television Championship
Cereese vs. The Metal

Cereese stürmt auch gleich auf Metal zu und springt mit einem Dropkick heran. Sie trifft ihn in den Rippen und er wird zurück in die Ringecke gedrückt. Metal schreit auf und fällt auf seine Knie. Cereese steht schon wieder und schlägt mir ihren Fäusten ein paar Mal gegen den Kopf. Metal hält seine Hände vor den Kopf. Cereese geht drei Schritte zurück und stürmt heran. Boma Ye gegen The Metal. Pinversuch von Cereese. 1…zw…Kick Out!
Metal stösst Cereese von sich. Er setzt sich mühselig auf und blickt zu Cereese, welche sich schon wieder aufgerappelt hat und auch schon wieder Metal attackieren möchte. Sie tritt drei Mal gegen den Oberkörper von Metal und trifft beim zweiten Mal auch seine schmerzenden Rippen. Bei einem vierten Kickversuch lässt sich Metal nach hinten fallen und der Tritt geht ins leere. Metal rollt sich aus dem Ring um kurz durchzuatmen. Der Ringrichter fordert Metal dazu auf wieder in den Ring zu kommen. Noch bevor der Ref mit dem Count beginnen kann slidet Metal auch schon wieder in den Ring. Cereese ist schon wieder bereit und rennt erneut mit dem Boma Ye auf Metal zu. Doch diese kann ausweichen, wartet bis Cereese sich umdreht und donnert ihr seinen Firecraker (Superkick) gegen das Kinn. Cover von The Metal. 1…Kick Out!
Metal geht auf seine Knie. Er greift sich erneut an seine Rippen und denkt über sein weiteres vorgehen nach. Cereese kriecht zu den Seilen und beginnt sich hochzuziehen. Metal ist jedoch vorher auf den Beinen und packt sich Cereese. Er klemmt ihren Kopf zwischen seine Beine und will sie zum Package Piledriver hochheben. Doch als er sie schon halb angehoben hat, muss er sie fallen lassen und fasst sich wieder an seine Rippen. Cereese kann gerade noch so auf den Beinen stehen bleiben und stolpert zu den Seilen. Flink steigt sie auf den Apron und klettert so schnell sie kann auf das oberste Seil. Sie wartet nur darauf dass sich Metal zu ihr dreht. Der Ringrichter fragt bei Metal noch einmal nach, ob es bei ihm wirklich geht. Metal nickt nur und schaut sich suchend nach Cereese um. Er dreht sich herum und sieht sie auf dem obersten Turnbuckle. Er eilt in die Richtung der Ecke, doch da springt Cereese bereits schon ab und fliegt mit ihren Knien voran auf Metal zu. Der Meteroa geht durch und Metal knallt auf die Bretter. Cover von Cereese. 1…2… Kick Out.
Wieder befreit sich der New Jersier und Cereese blickt finster zu Metal. Nur mühsam gelingt es The Metal sich aufzusetzen. Cereese sprintet derweilen schon wieder in die Seile und springt mit einem Knee Strike gegen den Kopf von Metal heran. Metal wird mit seinem Oberkörper direkt wieder auf die Matte befördert. Cereese will die nutzen klettert erneut auf das Top Rope, vergewissert sich noch einmal dass Metal noch im Ring liegt und springt ab zum 630 Splash. Doch im letzten Moment zieht Metal seine Beine an und Cereese knallt auf die Knie des Amerikaners. Sie verzieht ihr Gesicht und wendet sich im Ring. Metal nutzt dies erneut um kurz zu verschnaufen. Er greift ins Seil und zieht sich an jenem auf seine Beine zurück. Cereese ist auch wieder dabei aufzustehen, wird aber direkt von Metal gepackt und zum Package Piledriver hochgehoben. Metal schreit seinen Schmerz heraus, beisst aber seine Zähne zusammen und hämmert Cereese kopfvoran auf die Bretter. Metal geht direkt ins Cover über 1…2…Kick Out!
Metal lehnt sich zurück und schüttelt seine Kopf. Er scheint seine Rippen immer noch sehr stark zu spüren. Mühselig rappelt er sich auf. Er scheint nun das Match beenden zu wollen. Er macht sich bereit. Cereese beginnt sich langsam zu erheben und hält sich dabei ihren Kopf. Metal nimmt noch einmal alle Kraft zusammen, stürmt in die Seile und fliegt auf Cereese zu mit seinem Kinkozu (Sliding Forearm Smash). Doch Cereese weicht seitlich aus und The Metal fliegt ins leere und landet auf seinem Bauch. Metal fasst sich wieder an seine Rippen und krümmt sich vor Schmerzen im Ring. Cereese möchte dies nun ausnutzen. Sie rollt sich unter dem Seil durch auf den Apron. Dort stellt sie sich auf die Beine und klettert auf das Top Rope. Doch Metal scheint sich unterdessen schon wieder gefangen zu haben und zieht sich am Seil hoch. Er bewegt sich so schnell er kann zur Ringecke und zieht Cereese das Bein weg. Cereese landet unsanft auf dem Turnbuckle. Metal steigt aufs erste Seil. Cereese schlägt ihm zwei Mal mit einem Forearm gegen den Kopf von Metal. Metal nimmt sich ihren Kopf und donnert seinen mit einem Headbut gegen ihren. Cereese fällt mit dem Rücken nach hinten, kann sich aber weiter an den Seilen festhalten. The Metal steigt aufs zweite Seil, schlingt seinen Arm um Cereese und scheint zu seinem Falcon Arrow ansetzen zu wollen. Doch bevor er sie anheben kann schlägt Cereese mit der Faust gegen Metals Rippen. Dieser schreit laut auf. Ein zweiter und ein dritter Schlag folgen. Metal muss sie loslassen, kann aber auf dem Seil stehen bleiben. Doch dies wird nun von Cereese benutzt. Sie lehnt sich zurück und tritt so fest sie kann gegen Metals Rippen. Das war zu viel für den Riesen und er stürzt rücklings in den Ring. Cereese lässt The Metal keine Zeit zum Durchatmen und springt ihm mit ihrem 630 Splash hinterher. Cereese donnert auf Metals Oberkörper. Sie bleibt gleich liege und hakt das Bein zum Cover ein. 1…2…3!

Sieger via Pinfall und damit weiterhin WFE Television Champion: Cereese!


Cereese springt auf und reckt ihre Arme in die Höhe. Das Publikum nimmt ihren Sieg sehr gemischt auf. Einige freuen sich und feiern mit Cereese, während andere überhaupt nicht glücklich darüber sind und laut Buhen. Cereese bekommt ihren Gürtel überreicht. Sie hält diesen in die Höhe und posiert mit ihrem Titel. Sie schaut nun aber zu Metal, der sich aus dem Ring gerollt hat und sich dort weiter seine schmerzenden Rippen hält. Dann steigt sie aus dem Ring und geht die Rampe zum Backstage Bereich hoch.
 

WFE

Midcard
Erneut sehen wir Backstage den Raum, in welchem Ruthless John Grant gefangen ist. Dieser steht vor der Tür und donnert seinen massiven Kopf immer wieder gegen diese. Bei jedem Kopfstoß gegen die Tür bringt er ein Wort heraus: „Lass… mich… jetzt… endlich… hier… raus!“
Erst wenn du endlich kapiert hast, was ich dir sagen will. Wenn du dich öffnest und tief in die Dunkelheit eintauchst, mit Herz, Seele und Verstand.“ Blackmaster sitzt immer noch auf seinem Stuhl, scheint aber mittlerweile etwas um seine Geduld zu ringen.
Grant fährt wütend zu ihm herum:
Du sagst immer wieder das Gleiche, ich will jetzt endlich hier raus, ich brauche es nicht noch einmal zu hören!“
Blackmaster schüttelt energisch den Kopf, lässt dann aber etwas die Schultern hängen:
Du scheinst es einfach nicht zu vertsehen, du bist nicht bereit für die Botschaft, aber wenn du keinen Erfolg willst, wenn du keinen Ruhm willst, dann musst du eben in deiner kleinen, begrenzten Welt weiterleben. Deinen Horizont kann ich einfach nicht erweitern.“
Er betätigt einen Schalter und man hört einen Türöffner surren. Grant packt den Türknauf, reißt die Tür auf und tritt auf den Gang hinaus, wo er laut hörbar durchatmet. Dann geht er auf die Tür zum Nebenraum zu und reißt diese schwungvoll auf. Blackmaster steht inzwischen neben dem Tisch und Grant baut sich groß und bedrohlich vor ihm auf. Seine mächtigen Muskeln sind angespannt, über seine Stirn läuft ein dünner Blutfaden, da er sich diese an der Tür aufgeschlagen hat. Blackmaster scheint ebenfalls angespannt und bereit zu sein, als Grant noch einmal den Mund aufmacht:
Wenn das nicht funktioniert, mache ich dich fertig!“
Damit schalten wir zurück in die Halle.


Zeit für das nächste Match und unter dem Sound von Evanescence macht sich der Lords of the Pirats BJ Black auf den Weg zum Ring. Die Fans Jubel dem Schweizer zu und freuen sich ihn im Ring zu sehen. Allerdings scheint Black das nicht weiter zu beschäftigen, denn er geht zum Ring, übergibt seinen Dolch und steigt auf den Apron um sich in einer Ecke zu positionieren. Schon ertönt die Zirkusmusik und Joka kommt fröhlich raus gehüpft, dann switcht die Musik auf “Devil in I” und hinter ihm erscheint Cereese mit hoch erhobenen Title. Joka applaudiert ihr vergnügt und sie schreitet vor ihm her mit erhobenen Title. Die Fans sind etwas irritiert, da es wirkt als hätte Cereese jetzt ihr nächstes Match. Doch es ist Joka der sich in den Ring rollt, während sich die amtierende TV Championess zu den Kommentatoren an den Rand setzt. Sie bieten ihr ein Headset an, da sie wohl denken das sie mit kommentieren will, doch Cereese winkt ab und legt ihren Gürtel demonstrativ auf ihren Schoß. BJ Black und Joka haben sich in der Zwischenzeit bereitgemacht und der Kampf beginnt.

4.Match
BJ Black vs. Joka

Sofort stürmt Joka auf Black zu, dieser verpasst ihm einen low Kick gegen das Bein, wodurch der Psycho Clown ins Stolpern gerät und an seinem Gegner vorbeisegelt. Lachend liegt Joka am Boden und richtet sich auf. “Oh, wie ungeschickt von mir”, sagt er und geht direkt wieder auf Black zu. Dieser scheint den Clown nicht richtig einschätzen zu können und geht erstmal in die Defensive. Joka auf der anderen Seite geht voll in den angriff, er wirft sich in die Seile und fliegt auf den Ex-Kickboxer mit einem Flying Knee Strike zu. Diesen kann Black abwehren in dem er ein Schritt zur Seite geht, das Knie mit seiner Faust nach unten Haut. Dann schnappt er sich Blitzschnell Joka am Kopf und wirft ihn nach vorne das der Clown mit dem Rücken zu ihm sitzt. Nach diesem Move greift der Lords of the Pirats zum Dragon Sleeperhold. Allerdings kann Black seinen Gegner nicht lange darin halten, Joka zappelt wie ein Wahnsinniger und schafft es dem Piraten mehrmals gegen den Kopf zu treten. Durch die Treffer muss Black den Griff lösen und kippt nach hinten. Lachend springt der Clown auf die Beine und tritt auf den am Boden liegenden Piraten ein. Dann rennt der Geschminkte in die Seile und fliegt mit einem Low Dropkick gegen den Kopf des Ex-Kickboxers. Cover 1… Kickout.
Der Clown nimmt den Piraten am Kopf und zieht ihn auf die Beine, dann wirft er ihn in die nächste Ecke, doch Black zeigt einen Reversel und wirft stattdessen Joka in die Ecke. Schnell legt der Pirat nach und setzt zum Spear an, doch elegant wirft der Psycho Clown die Beine über das Seil und kann sich nach draußen retten. Black knallt mit seiner Schulter gegen den Ringpfosten. Schnell klettert Joka wieder in den Ring und rollt Black ein 1…2 Kickout. Der Roll up wird aufgelöst, Black macht eine Rückwärtsrolle und steht wieder auf den Beinen. Joka springt hoch und rennt wieder auf seinen Gegner zu, springt und wird von Black aufgefangen. Einen Moment hält der Lords of Pirats seinen Gegner an seine Brust gedrückt, großer Jubel bei den Fans, und dann folgt ein Belly to Belly Suplex. Jetzt ist es Black der in die Seile läuft und landet dann mit einer Running Senton Bomb auf dem Clown. Danach geht der Techniker direkt über in den Davy Jones. Joka stammelt etwas davon das er keine Luft kriegt, als der Referee ihn dann aber fragt ob er aufgeben will sagt er nur “Ne!”. Dann fängt der Clown an dagegen an zu kämpfen, er zieht sich hoch auf alle vieren und wirft sich dann aus dem Ring. Black hält den Griff noch so lange es geht, aber beim Aufprall auf dem Hallenboden muss er den Griff lösen. Nach Luft ringend krabbelt der Psycho Clown in Richtung Cereese, diese sitzt gelangweilt auf ihrem Stuhl und betrachtet ihre Fingernägel. In der Zwischenzeit hat sich der Pirat wieder aufgestellt und stürmt auf den Clown zu. Dieser war endlich selbst wieder auf den Beinen und stand etwas verwirrt vor Cereese die gerade zu ihm hoch sah. Da kommt plötzlich Black angeflogen und hämmert den Clown mit seinem Death Soul ihn die Zuschauer Absperrung. Cereese Reaktion darauf war sich eine Strähne aus dem Gesicht zu pusten.
Nach dieser Aktion klettert der Pirat so schnell es geht in den Ring zurück um den Count zu unterbrechen. Danach rollt er sich wieder raus und holt den Clown, welchen er unter dem untersten Ringseil durchschiebt. Dann klettert er selber rein um das Cover anzusetzen, doch Joka schafft es ein Small Package anzusetzen. 1...2...Kickout. Überrascht von der Aktion konnte sich der Schweizer gerade noch befreien, da kommt auch schon wieder der irre Clown angeflogen und verpasst ihm sein Keep Smiling. Beide bleiben am Boden liegen. Joka rollt sich dann langsam wieder aus dem Ring und stolpert zu Cereese rüber, die gerade ihren Title etwas sauber wischt. Auf das Kommentatoren Pult gelehnt sagt er ihr das er nur kurz verschnaufen muss. Sie schaut ihn an und macht nur “mmmhhmmm”. Dann tippt sie ihn an, Joka dreht sich um und da steht Black vor ihm. Er greift dem Clown an die Kehle und will ihm wohl den Inferno Chokeslam durch das Pult verpassen, doch Joka kann sich aus dem Griff und steht plötzlich hinter dem Piraten. Der Clown setzt zu einem Reverse DDT an doch Black kann sich drehen und rammt den Psycho gegen den Apron. Danach packt er ihn erneut an der Kehle und es folgt der Inferno Chokeslam auf den Apron. Joka schreit auf vor Schmerzen, gefolgt von einem kleinen lachen und rollt sich dann in den Ring wo er auf dem Rücken liegen bleibt. Der Lords of the Pirats klettert schnell auf die Ringecke und fliegt mit dem Skull Breaker auf seinen Gegner nieder. Cover 1...2...Kickout. Noch hat der Clown kraft in den Knochen, nicht mehr viel wie es scheint, denn er bleibt erschöpft auf der Matte liegen. Sichtlich erschöpft, doch den Sieg vor Augen stellt sich Black in Position. Nach einigen Sekunden kommt Joka langsam wieder hoch, schaut seinen Gegner an, legt den Kopf leicht auf die Seite, fängt an zu lachen und da kommt der Pirat auch schon mit dem Lucifer angeflogen. Cover 1...2...3.

Sieger via Pinfall: BJ Black!


Black reißt die Arme hoch und geht auf das zweite Seil um den Jubel des Publikums aufzusaugen. Grinsend geht er zu jeder Ringseite und feiert mit seinen Fans. Währenddessen kriecht der Clown aus dem Ring und von Cereese gestützt verlässt er die Halle. Kurz darauf verlässt auf der Lords of the Pirats die Halle, auf dem Weg nach draußen, klatscht er noch ab und macht das ein oder andere Foto mit den Fans.


Nachdem der Ring geräumt ist, erklingt das Theme von WFE General Manager Lance Carlisle, der sich unter vereinzeltem Beifall der Zuschauer auch sofort auf den Weg in den Ring macht und sich ein Mikrofon schnappt.
Guten Abend Osnabrück, ich hoffe ihr fühlt euch unterhalten?“
Lauter Jubel läuft durch die Reihen der Zuschauer, bevor Carlisle fortfährt:
Ich glaube, dass wir jetzt an einem der Punkte sind, an dem ich als General Manager mal wieder in Erscheinung treten muss. Immerhin nähern wir uns mit WFE Hot Pursuit der nächsten Großveranstaltung unserer Promotion und wenn wir dann in Bremen sind, wollen wir die ÖVB-Arena auch rocken und den Zuschauern was bieten können!“
Erneut jubeln die Zuschauer und wieder lässt sich der GM nicht lange aufhalten:
Großveranstaltungen brauchen aber Stars und Titel. Stars haben wir, die Titelträger sträuben sich aber aktuell noch etwas und deshalb muss jetzt wohl ein Machtwort gesprochen werden!“
Laute „Yes“- Chants sind zu hören.
Zunächst einmal wird Jake Crusher seine WFE European Championship natürlich in Bremen bei Hot Pursuit verteidigen müssen! Einen Gegner müssen wir natürlich noch offiziell bestimmen, denn auch wenn sich mit ACE schon jemand würdiges in Position gebracht hat, denke ich, dass es noch zwei Männer gibt, die sich ihre Chance verdient hätten und daher werden wir nächste Woche bei Unleashed ein Triple Threat Match um die No. 1 Contendership auf den European Titel sehen. Und dort werden ACE, Mantis und Slash aufeinander treffen!“
Erneut brandet Beifall in den Reihen der Zuschauer auf, aber Carlisle ist noch nicht fertig:
Und da wir gerade bei Slash sind. Der hat ja heute ein Match gegen John Marsten und der wiederum möchte ein Rematch gegen Willie McStorm...“
Wieder hören wir laute „Yes“- Chants.
Ich denke, das Publikum hat gesprochen, bei Hot Pursuit wird Willie McStorm seine WFE World Championship gegen John Marsten verteidigen!“
Nun ist der General Manager fertig, reicht sein Mikrofon nach draußen und macht sich unter lautem Beifall auf den Weg Richtung Backstagebereich und damit den Weg frei für den heutigen Main Event.


Bevor es aber soweit ist, wird auf der Leinwand plötzlich ein Video eingespielt.
Die Zuschauer in der Halle sehen einen Wald aus der Luft in der Morgendämmerung. Dies wird malerisch mit Edvard Grieg's Morning Moon musikalisch untermalt, während die Kamera weiter die Bäume und auch einen Fluss filmt. Die unberührte Natur: so friedlich und still, so unschuldig und schön.
Dann wird das Lied durch ein Scratchen auf einer LP gestoppt und das Bild verzerrt blitzartig. Man sieht jemanden, von der Seite gefilmt, mit einer Kapuze hastig durch den Wald laufen. Die Zuschauer hören sein lautes Atmen und das er schon ziemlich aus der Puste ist. Die Kamera blendet um in eine andere Perspektive. Die Einstellung wird aus der Sicht von jemandem gezeigt, der sich blitzschnell zwischen den Bäumen bewegt. Links am Baum vorbei, rechts am Baum vorbei, rüber übers Geäst, vorbei an den Büschen. Wieder zeigt die Kamera die Person mit der Kapuze, die vor Erschöpfung kaum noch laufen kann. Die Kamera zeigt den Erschöpften nun von vorne. Er bleibt stehen, lässt den Oberkörper nach vorne fallen und stürzt sich mit den Händen auf den Knien und atmet schnell und erschöpft. Ein Schriftzug wird eingeblendet: "Du kannst rennen..."
Im Hintergrund sieht man die Person leicht und ängstlich nach links blicken. Wie aus dem nichts wird er von rechts von jemandem in blitzschnell ansprungen und aus dem Bild befördert. Man sieht dann die Lichtung, auf der die Person stand und Morning Mood wird fortgesetzt, während gleichzeitig:
"..., aber ich bin schneller!" eingeblendet wird.


“Outlaw” von Motörhead ertönt und der John Marsten kommt unter großen Jubel in die Halle. Er geht recht schnell in den Ring, und wartet auf seinen Gegner. Dann geht ein tiefes Buuuuh durch die Zuschauer, als pain is a Master erklingt. Slash kommt die Rampe runter, legt sich mit ein paar Zuschauern an und rollt sich dann in den Ring wo auch schon der Ring Gong läutet.

5. Match
John Marsten vs. Slash

Sofort stürmt Slash auf Marsten zu und prügelt auf ihn ein. Marsten nimmt die Deckung hoch und versucht möglichst viele abzuwehren, dann stößt er seinen Gegner von sich weg und verteilt selbst ein paar harte Schwinger. Ebenfalls mit der Deckung oben versucht Slash auszuweichen, ein Schlag saß ziemlich gut, doch Painmaster greift schon wieder an. Das Publikum ist völlig überrascht das sie scheinbar gerade einen Bare-Knuckle-Fight sehen. Immer wieder weichen sich die Kontrahenten aus und setzen dann mit der blanken Faust nach. Nach einem harten Schlagabtausch, kann Marsten seinen Gegner in die Ecke drängen wo sie von dem Referee getrennt werden. Als Marsten ein paar Schritte zurück geht, kommt Slash plötzlich an gespurtet und will den Outlaw mit einer Running Clothesline umhauen. Doch Marsten sah es noch rechtzeitig, duckt sich weg und will den Outlaw Clutch ansetzen. Schon bei der ersten Berührung ahnt Painmaster was ihm bevorsteht und rammt Marsten seinen Ellenbogen in den Bauch. Dann dreht er sich um und verpasst Marsten einen DDT. Von der Wut gepackt hockt Slash sich über seinen Gegner und hämmert mit seinen Fäusten auf den Hinterkopf von Marsten ein. Dieser versucht sich davor zu schützen und steht auf. Kurze Zeit saß Slash auf seinem Gegner wie auf einem Pferd, doch der Outlaw wirft ihn von sich ab. Nach dem er wieder steht, holt der Outlaw erstmal ordentlich Schwung und tritt dem am Boden sitzenden Slash brutal gegen den Kopf. Slash kippt um, Cover. 1...2 Kickout.
Marsten zieht seinen Gegner auf die Beine und whipt ihn in die Ecke. Dann setzt er mit Schlägen in den Bauch und gegen den Kopf nach, Painmaster geht langsam immer tiefer, bis er am Boden liegt. Dann tritt der Outlaw auf seinen Gegner zum Mudhole Stump ein. Jetzt zieht er Slash wieder hoch und setzt zum Short-Arm-Lariat an doch Slash kann sich wegducken, dreht sich um den Outlaw herum und verpasst ihm einen German Suplex. Beide rappeln sich wieder hoch, Slash läuft los und will Marsten mit einem Big Boot umhauen. Doch dieser weicht wieder aus und schnappt sich Painmaster erneut zum Outlaw Clutch und diesmal sitzt der Griff. Wild um sich Schlagend versucht er sich zu befreien, doch Marsten kontrolliert das Geschehen und zieht in die Ringmitte. Doch Slash ist bei gleicher Größe 13 Kg schwerer und kann dieses Gewicht nutzen um den Outlaw doch noch in eine Ecke zu drücken und rettet sich mit dem Fuß ins Seil. Der ehemalige World Champion muss den Griff lösen, ganz zum Bedauern der Fans. Als Marsten sich gerade von seinem Gegner entfernt, nutzt Slash das aus und haut den Outlaw endlich mit seinem Big Boot um. Direkt der Ansatz zum Cover 1...2 Kickout.
Marsten ist schnell wieder da und kann das nachsetzen von Painmaster unterbinden, indem er ihm in den Magen schlägt. Dann gibt’s einen Uppercut vom Outlaw, dieser läuft in die Seile um Slash mit einem Clothesline umzunieten, doch Slash schafft es ebenfalls eine Clothesline anzusetzen und so liegen beide getroffen am Boden. Der Referee fängt an zu zählen doch bei drei stehen beide schon wieder auf den Beinen und decken sich wieder mit Schlägen ein. Das Publikum feuert jetzt lautstark Marsten an, welcher auch den Schlagabtausch für sich entscheiden kann. er wirft Slash in die Seile und will ihn beim zurückfedern erneut in den Outlaw Clutch nehmen. Doch Slash kann sich wegducken und, wirft sich noch einmal in die Seile und knallt den sich gerad umdrehenden Marsten sein Knie in den Magen. Danach schnappt sich Painmaster den ehemaligen Champion zu einem Powersalm. Als der Outlaw auf dem Boden liegt setzt er mit einem Standing Leg Drop nach und pinnt. 1...2...Kickout.
Wütend durch den Kickout, schnappt sich Slash den Kopf seines Gegners und haut wie wild darauf ein. Der Referee geht dazwischen und zieht Slash von Marsten weg. Dieser schubst den Ringrichter weg und fragt was das soll, der Referee verwarnt ihn. Noch wütender geht Painmaster zurück zum Outlaw der gerade versucht auf die Beine zu kommen. Mit viel schmackes wirft Slash diesen in die Ecke und haut weiter auf ihn ein. Dann holt Painmaster einen Moment Luft und setzt Marsten auf die Ringecke. Dann der Ansatz zum Superplex, doch Marsten wehrt sich und kann seinen Gegner vom Top Rope werfen. Auf dem Rücken landend bleibt Painmaster erst einmal liegen und der Outlaw springt mit einem Gewaltigen Headbutt auf Slash nieder. Cover 1...2...Kickout. Beide atmen schwer, Marsten zieht sich wieder auf die Beine und schnappt sich dann Slash. Er zieht ihn hoch Und scheinbar will Marsten es beenden, denn er setzt zum Last Bullet an. Der Outlaw hebt seinen Gegner hoch zum Brainbuster, doch Slash kann sich wieder auf die Füße fallen lassen und kontert mit einem Northern Lights Suplex und geht in die Brücke zum Cover. 1...2…Kickout.
Frustriert haut Painmaster auf die Matte. Er zieht Marsten auf die Beine und klemmt ihn zwischen seine eigenen um die Slashing Powerbomb durchzuführen. Aber auch Marsten kann kontern und befreit sich aus dem Ansatz, stößt Slash von sich weg und springt auf ihn zu zum Point of no Return. Im letzten Moment kann Slash den Outlaw noch abfangen, er trägt ihn durch den Ring und wirft ihn über das oberste Seil nach draußen. Marsten hält sich an seinem Gegner fest und so knallen beide erst auf den Apron und dann auf den Hallenboden. Der Outlaw zieht sich am Ring wieder hoch, Slash macht es auf der anderen Seite bei dem Kommentatoren Pult. Erschöpft geht Marsten auf seinen Gegner zu, dieser kann aber den ersten Schlag setzen, schnappt sich den ehemaligen World Champion und lässt ihn mit dem Kopf zuerst auf das Pult krachen. Kurz rollt sich Painmaster wieder in den Ring um den Count zu unterbrechen, dann schnappt er sich wieder Marsten und prügelt ihn Richtung Rampe. Dort angekommen kann Marsten einen Schlag von Painmaster kontern und schlägt zurück, wieder befinden wir uns mit einer Schlägerei, bei der Beide austeilen und einstecken. Doch plötzlich geht ein Lautes Buh durch die Halle, gefolgt von einem großen Pop. McStorm kommt die Rampe runter gerannt, dicht gefolgt von Mantis. Beide waren unglaublich schnell unterwegs und Spearn fast zeitgleich ihre Gegner um. Während sich McStorm über Marsten hermacht, prügelt Mantis auf Slash ein. Der Referee läutet die Glocke.

No Contest / Double Disqualification


Das läuten der Glocke wird von den Wrestler als auch von den Zuschauern komplett ignoriert. Wie wild geworden prügelt McStorm auf Marsten ein. Direkt daneben bearbeitet Mantis Slash. Doch dann kann sich Marsten zur Wehr setzen und tritt seinem Angreifer in den Magen, dadurch kann er sich wegrollen und auf die Beide kommen. Der Schotte kommt aber sofort angerannt und sie Prügeln sich um den Ring rum. Auch Slash schafft es sich aus den Griffen seines Angreifers befreien und jetzt Brawlen auch sie sich durch die Halle. Plötzlich stürmen jede Menge Sicherheitsbeamte in die Halle und versuchen die Wrestler auseinander zu halten. Doch sowohl Slash und Mantis als auch McStorm und Marsten wollen nicht voneinander lassen. Und mit diesem Chaos geht Unleashed 10 off Air.


Credits:
1. Match @TheUnderground
2. Match @TheUnderground
3. Match @TheUnderground
4. Match @Bangarang Dave
5. Match @Bangarang Dave
Segment Joka & Cereese: @Joka @Cressi
 

Heptagon

Midcard
Unglaublich gute Show!
Black und Grant ist so eine kreative Herangehensweise und macht richtig Bock!
Cereese und Joka sehen hier auch sehr gut aus, da macht eine Niederlage nicht viel!
Die Tag Team Champions bekommen eine lustige Herausforderung!
Crusher weiterhin dominant und arrogant, da hätte ich wirklich Lust mit Dan Wells in seiner Heimat Bremen dazwischenzufunken!
Und als ich angefangen habe den Main Event zu lesen, habe ich mir direkt dachte „hier darf heute keiner clean verlieren“ und BOOM ich wurde nicht enttäuscht!
Die kleinen Segmente zwischen den Matches und den anderen Segmente hatten auch alle ihre Berechtigung und gingen fit.
Lediglich Bobby hat mir gefehlt, weil es einfach ein unglaubliches Stable ist und auch immer ein Highlight in den Shows, dann wäre die Show perfekt gewesen, aber so gibt es ne glatte 1 von mir 🙏🏼
 

TEX-er

Undercard
Ich bin einfach nur hellauf begeistert, muss ich sagen. Das eine großartige Ausgabe geworden!
 

RatedRBeast

Main Event
Habe jetzt erst nur einen Teil gelesen, den Rest hole ich die Tage nach.
Das erste Segment mit Grant und Blackmaster ist sehr klasse.
Opener richtig gewählt und mit den richtigen Siegern. So werden die CoE weiter als Champs aufgebaut.
Auch das Joka und Cereese Segment ist sehr unterhaltsam und auch irgendwie leicht trashig auf eine positive Art und Weise. Finde, dass man mit dem Charakter des Jokas sehr viele Möglichkeiten hat, da dieser auf mich so schön unberechenbar wirkt.
Nächstes Grant und Blackmaster Segment auch wieder klasse. Bin hier gespannt wie es weitergehen wird.

Fortsetzung folgt... :)
 

Bangarang Dave

Main Event
Qualität der Show: 2+
Segment of the Night: Grant und Blackmaster
Match of the Night: Tag Team Match
Superstar of the Night: Cereese
OMG-Moment:

schöne Ausgabe. Die Sache zwischen Grant und Blackmaster geht weiter, aber anders als erwartet. Cereese und Joka sind ein seltsames Paar, gefällt mir aber sehr gut die beiden zusammen. Das Joka ihr allerdings hilft und Metal vorher schwächt, schwächt auch Cereese etwas, was mir nicht ganz so gut gefällt. Die drei Matches von Undi waren alle gut, der opener hat mir aber doch am besten gefallen. Hätte Dylan und natalie den Sieg echt gegönnt. Bin sehr gespannt auf nächste Woche besonders auf das no 1 contender match.
 

thankukindsir

Upper Card
Schöne Show! War durchweg kurzweilig und hat mich unterhalten. Ich bin sehr gespannt, wer hier die Leute jagt :D
Cereese und Joka sind schon eine witzige Kombi, bitte mehr davon. Blackmaster & Grant, ebenfalls stark umgesetzt, like!
Matches haben eine angemessene Länge für die Show - gibt nicht viel zu meckern. BJ Black gewinnt gegen Joka, starke Leistung. Bin gespannt gegen wen die Alko-Pops nächste Woche antreten. Ich hätte es aber so formuliert, dass das ein No.1 Contender Match ist. Habe es jetzt so verstanden, dass nur sie das Titlematch bekommen, wenn sie gewinnen.

Qualität der Show: 2
Segment of the Night: Alles mit Grant & Blackmaster
Match of the Night: Main Event
Superstar of the Night: BJ Black
OMG-Moment: Finish Main Event
 

TheUnderground

W-I Tippspiel-König 2019
So nun bin ich wieder am Computer und da ist es auch viel angenehmer zu schreiben als auf dem Handy.

Gute Show und zwei richtig gute Matches von Dave. Fällt mir schwer eines von beiden als das Match of the Night zu bezeichnen, da beide fast gleichwertig waren. Ich würde vielleicht dem Main Event einen Tick Vorrang geben, da dieser halt zwei Storys beinhaltet. Das ist aber auch nur, weil ich mich auf eines Festlegen möchte. Joka gegen Black war ansonsten genau so gut. Freut mich natürlich dass Black gewinnen durfte. :)

Die Segmente waren auch durchweg gut geschrieben. Die Alkopopps wieder in einem lustigen Segment, dann der Video-Einspieler der wahrscheinlich mit dem Video über die Jagd von vor zwei Wochen zu tun hat. Da bin ich auch gespannt, auf was das hinauslaufen wird. Ganz klar Segment oder viel mehr Segmente des Abends waren Grant und Blackmaster. Wirklich super wie die beiden Charaktere inszeniert werden.

Superstar of the Night ist schwer zu sagen. Aus den Matches die ich geschrieben habe möchte ich niemanden so wirklich nehmen, da sonst Cereese, Metal oder CoE weit vorne wären. Daher nehme ich hier Joka. Ist sowieso ein sehr starker Charakter, gutes Match mit Black und er hat Metal stark geschwächt. BOBBY hat mir diese Woche zwar auch ein bisschen gefehlt, allerdings muss ich sagen, dass es sogar sehr gut ist, dass man sie nicht jede Woche sieht. So hat man mal eine Woche Pause und man freut sich dann darauf sie wieder zu sehen bzw. zu lesen.

Qualität der Show: 1-
Segment of the Night: John Grant und Blackmaster
Match of the Night: John Marsten vs. Slash
Superstar of the Night: Joka
OMG-Moment: /
 

Heptagon

Midcard
@TheUnderground ich habe es zwar schon dem Chef ausgerichtet und er sagte er gibt es weiter, aber hier jetzt nochmal von mir persönlich..

Mir gefällt es wie du die Ringintelligenz von CoE dargestellt hast, dass Sharp seinem Partner beim Cover den Rücken frei hält ist ein sehr schönes Detail und das kam auch nicht zum ersten Mal vor (wobei ich mir nicht sicher bin ob du das Match ebenfalls geschrieben hast) auf jeden Fall dicke Props und gern weiter so!
 
Wieder einmal eine sehr gute Show.
Die Segmente von John Grant & Blackmaster fand ich sehr gut zu lesen, finde es auch schön zu sehen, wie die zwei Charaktere sich ergänzen, obwohl sie völlig unterschiedlich sind. Auch das Segment der Alko-Popps fand ich gut und lustig. Das Segment im Wald fand ich sehr stark, bin gespannt wer hinter diesen Segmenten steckt.

Auch die Matches fand ich sehr stark, den Opener fand ich gut, dabei hat mir auch die Darstellung aller 4 Charaktere sehr gut gefallen und sie alle stärker aus dem Match gegangen sind als davor. Jake Crusher der weiterhin sehr dominant dargestellt wird, auch da bin ich mal gespannt, wer es gegen ihn bei Hot Pursuit aufnehmen darf.

Joka und Cereese haben mir auch sehr gefallen und sind auch durch ihr Segment sehr gut dargestellt worden, da macht die Niederlage Jokas nicht sehr viel aus, da auch BJ Black sich den Sieg verdient hatte. Der Main Event war das Chaos, das ich auch von ihm eigentlich erwartet und er macht Bock auf mehr, wie die Fehden weitergehen.
 

GoToSleep

Upper Card
Ich muss sagen, das war eine verdammt starke Show! Die Storyline zwischen Grant und Blackmaster steht natürlich im Vordergrund und wird sensationell weitergeführt. Ich muss sagen, den Gedanke, dass beide ein Team bilden könnten, indem Blackmaster Grant dahingehend manipuliert, hatte ich bisher noch gar nicht. Super Idee, sehr kreativ! :D

Cereese und Joka auch wieder sehr präsent und mit sehr starker Darstellung. Die Titelverteidigung für Cereese geht in Ordnung, mit Houston hat sich jetzt auch schon der nächste Herausforderer in Position gebracht. Joka finde ich weiterhin sensationell, man hat einfach so viele kreative Möglichkeiten. Seine Darstellung ist sehr stark, die Niederlage finde ich persönlich schade, schwächt ihn aber nicht wirklich. Die Allianz der beiden gefällt mir weiter super, ich bin gespannt, wann einer von beiden genug hat bzw wann Joka sich selbst den Titel holen möchte :D

Die Claws of Essex holen einen dominanten Sieg und werden als starke Champs dargestellt, passt. Wie gestern von mir vermutet gibts jetzt wohl für die Alko Popps die Chance auf die Titel. Deren Segment fand ich auch wieder sehr amüsant. Bin gespannt, gegen wen sie nächste Woche ran müssen.

Crusher weiterhin sehr arrogant unterwegs, passt aber zu seinem Charakter - genauso so möchte ich das lesen :) ACE vs Mantis vs Slash in einem Triple Threat Match um den #1 Contender klingt spannend, allerdings glaube ich, dass sich ACE hier durchsetzen wird, da sich Mantis und Slash wohl gegenseitig aus dem Match nehmen werden.

Das Segment vor dem Main Event war interessant. Keinen Plan, was dahinter steckt. Wir hatten vor zwei Wochen ja schon mal so ein alleinstehendes Segment, vielleicht gibts ja bald wirklich ein Debut.

Main Event war stark, für mich Match of the Night. Das Finish war passend gewählt, um die Fehden zwischen Mantis/Slash sowie McStorm/Marsten fortzuführen. Vor allem der World Title Fehde tut das gut, mir hat da die letzten Ausgaben etwas an "Würze" gefehlt.

Insgesamt bin ich sehr zufrieden, die Show war wohl mit die stärkste seit Revival. Einzig B.O.B.B.Y. hat mir gefehlt, aber das finde ich auch mal nicht schlecht. Man muss nicht jeden in jeder Show sehen, so bleiben die Charaktere weiterhin interessant.

Qualität der Show: 1-
Segment of the Night: John Grant und Blackmaster
Match of the Night: Marsten vs Slash
Superstar of the Night: Jake Crusher
OMG-Moment:
Finish Main Event
 

Bonsaidrops

Rookie
Gute Idee Cereese durch die vorherige Hilfe von Joka gewinnen zu lassen. Sonst hätte man den Sieg gegen Metal wohl nicht gut verkaufen können.
Mir hat vor allem das Ende der Show mit dem doppelten Eingriff der Kontrahenten gut gefallen.
 
Oben