Unleashed 13 (Neumünster, 03.08.2020)

WFE

Midcard
Am heutigen Montag ist World Fantasy Entertainment nun also mit Unleashed in Neumünster zu Gast. Bevor die Show startet sehen wir einen kurzen Rückblick auf den zurückliegenden PPV Hot Pursuit. Wir sehen die Titelverteidigung der Claws of Essex, dicht gefolgt von Houstons Triumph über Cereese im Television Title Match. Es folgen Ausschnitte aus dem Match zwischen BJ Black, Stephen Foxx, sowie HFB und den neu ernannten Soul Hunters, bei welchem die Faces letztendlich siegreich waren. European Champion Jake Crusher konnte seinen Titel gegen ACE verteidigen und in einem brutalen Streetfight zwischen Mantis uns Slash ging es heiß her. Letztendlich gelang es dem World Champion Willie McStorm erneut, sich gegen den Outlaw John Marsten durchzusetzen.
Und damit beginnt auch schon die Vorschau auf den heutigen Tag. Wir werden Natalie Brooks gegen Richy B zu sehen bekommen, genauso wie ein Triple Threat Match zwischen Janinho, The Metal und Janni van Heisen. Weiter geht es dann mit Tag Team Action zwischen den Alko Popps und Blackmaster und John Grant. Danach wird Debutant Dann Wells sein erstes Match in der WFE und in Deutschland bestreiten, wenn er gegen Billy Sharpe antritt. Im Main Event wird es dann Dylan Moore mit Joka aufnehmen und auch den WFE World Champion werden wir heute noch erleben.
Damit schalten wir in die Halle, wo knapp 4.000 Fans das Eröffnungsfeuerwerk feiern.


Grade ist das abgebrannt, da erscheint zu den Tönen von Motörhead auch schon der Outlaw himself, lautstark von den Fans gefeiert. Er wirkt ernst, aber nicht niedergeschlagen und begibt sich direkt in den Ring, wo er sich auch schon ein Mikrofon schnappt.
Ich will gar nicht groß drum herum reden. Ja, ich habe letzte Woche verloren und ja, McStorm ist immer noch World Champion. Und wenn ihr euch fragt, nein, damit bin ich nicht zufrieden. Aber ich habe davon gesprochen, dass man Respekt und Größe zeigen muss, und auch wenn ich an diesem Abend nie aufgegeben habe, so war McStorm doch der Sieger und ist deshalb verdient weiter Champion. Ich dagegen habe meine zweite Chance verbockt.“
Er atmet einmal durch, während die Fans seinen Namen rufen.
Aber man kann nicht immer gewinnen, das ist mir klar. Ich wäre aber nicht der Mann, der ich bin, wenn ich jetzt den Kopf in den Sand stecke und verzweifle. Meine Zeit wird kommen, neue Herausforderungen werden kommen und die werde ich annehmen. Und eines Tages werde ich mir meine nächste Chance auf den Titel verdienen und ihr könnt mir glauben, die werde ich nutzen!
Bis dahin, seid gespannt, was der Outlaw für euch bereit hält!“

Damit gibt er auch schon das Mikrofon zurück und verschwindet mit genauso ernster Mine wieder im Backstagebereich, wie er auch gekommen ist.


Der Song Good Feelings erklingt in der Halle. Das Publikum beginnt zu Jubeln als Natalie Brooks auf der Rampe erscheint. Wie immer gut gelaunt begibt sich die New Yorkerin zum. Ring auf dem Weg dorthin, klatscht sie mit einigen Fans ab. Sie springt auf den Apron und steigt auch gleich in den Ring hinein, wo sie noch einmal auf die Ringseile steigt und vom Publikum dafür bejubelt wird.
Money Money dröhnt durch die Halle. Die gute Stimmung verfliegt gleich wieder, als der Richboy Richy B in der Halle erscheint. Mit arrogantem Grinsen auf dem Gesicht begibt sich Richy zum Ring. Vor dem Ring bleibt er kurz stehen, dreht sich zu einem Fan um und beleidigt diesen für sein Aussehen. Dann slidet er in den Ring und breitet seine Arme aus. Dafür erntet der Münchner laute Buhrufe, was dieser in sich aufzusaugen scheint. Er stellt sich Natalie gegenüber. Der Ringrichter startet das Match.

1. Match
Natalie Brooks vs. Richy B

Natalie und Richy gehen aufeinander zu. Überraschend wird Natalie von Richy gestossen und fällt dabei um. Der Richboy beginnt dreckig zu lachen. In Natalies Gesicht zeichnet sich die Wut ab. Sofort steht sie wieder auf und schlägt Richy mit einem Faustschlag ins Gesicht. Überrascht davon, macht er zwei Schritte zurück und hält sich eine Hand vor das Gesicht. Auch Richy scheint nun wütend geworden zu sein und stürmt auf Natalie zu. Diese weicht ihm aus, packt ihn sich gleich und will ansetzen zu ihrem German Suplex. Doch Richy schlägt wild mit seinen Ellbogen um sich und erwischt Natalie im Gesicht. Diese lässt ihn los und er dreht sich direkt wieder zu ihr. Er tritt ihr einmal in die Magengrube, klemmt ihren Kopf unter seine Arme und rennt los zum Bulldog. Laut kracht Natalie mit dem Gesicht voran auf die Bretter. Richy setzt zum Cover an. 1…Kick Out!
Richy B packt sich Natalie direkt wieder und zerrt sie zurück auf die Beine. Er greift sie sich zum Irish Whip und befördert sie in die Ringecke. Ohne lange zu zögern rennt er los zum Dropkick. Doch Natalie weicht ihm aus und er landet mit den Füssen voran im Turnbuckle. Noch bevor Richy wieder auf den Beinen ist, kommt Natalie herangestürmt und hämmert ihm einen Knee Strike gegen den Kopf. Richy geht zu Boden. Natalie geht gleich auf ihre Knie und beginnt auf Richy einzuschlagen. Dieser greift reflexartig ins Seil. Der Ringrichter kommt auch gleich dazwischen. Bevor er nur zu zählen beginnen kann, lässt Natalie von ihm ab. Sie macht einige Schritte von ihm weg und wartet, bis er sich wieder erhebt. Richy schaut wütend zu Natalie, während er dabei ist aufzustehen. Er stürmt auf sie zu, da hebt sie auch schon das Bein und der Superkick klatscht gegen das Kinn von Richy. Cover von Natalie Brooks. 1…zw…Kick Out!
Natalie dreht Richy gleich auf den Bauch und setzt an zum LeBell Lock. Blitzschnell reagiert Richy und stösst sie von sich weg. Sie will ein zweites Mal ansetzen, dieses Mal schlägt der Ellbogen in ihr Gesicht. Richy rollt sich von ihr weg aus dem Ring. Dort bleibt er stehen und schaut zu Natalie in den Ring. Diese möchte ihm hinterher steigen. Sie ist schon aus dem Ring raus, da zieht Richy ihr die Füsse weg und sie knallt unsanft mit dem Rücken auf den Apron. Sie schreit kurz auf, doch Richy möchte ihr gar nicht gross Zeit zur Erholung geben. Er rollt sie zurück in den Ring und slidet hinterher. Dort rennt er direkt in die Seile und springt ab zum Leg Drop. Dieser geht ins Ziel. Sofort springt Richy wieder auf seine Beine, rennt in das gegenüberliegende Seil und springt mit einer Senton auf sie rauf. Er bleibt gleich auf ihr liegen. 1…2…Kick Out!
Natalie kriegt ihre Arme hoch und Richy schüttelt nur seinen Kopf. Er beginnt zu grinsen und nimmt sich Natalie. Er zieht sie auf ihre Beine zurück. Dort klemmt er ihren Kopf unter seine Arme und scheint zum DDT anzusetzen, einem der Signature Moves von Natalie. Er will sich nach hinten fallen lassen, doch da dreht sich Natalie aus der Position heraus, tritt Richy in die Magengrube, klemmt ihrerseits den Kopf von Richy unter ihren Arm und donnert ihn mit einem DDT auf die Bretter. Cover von Natalie. 1…2…Kick Out!
Erneut möchte sie ihren LeBell Lock ansetzen, doch Richy lässt sich dieses Mal gar nicht erst auf den Bauch drehen. Natalie Brooks scheint es nun aufzugeben und packt sich Richy am Kopf. Sie will ihn hochziehen, da greift ihr Richy auf einmal in die Augen. Sofort lässt sie von ihm ab und hält sich ihre Hände vor die Augen. Richy grinst weiterhin fies. Er stellt sich auf seine Beine und stösst Natalie in die Ringecke. Sie dreht sich um, so dass sie mit ihrem Rücken an das Turnbuckle lehnt und scheint immer noch Probleme mit der Sicht zu haben. Darin sieht Richy seine Chance, sprintet heran und zeigt einen Dropkick in die Ringecke. Natalie geht zu Boden und Richy setzt direkt an zu seinem Crippler Crossface, seine Variante des LeBell Locks. Natalie schreit auf, kommt aber direkt mit einer ihrer Beine auf das Ringseil. Der Ringrichter zählt Richy auch direkt an. 1…2…3…4…Im letzten Moment lässt der Richboy von ihr ab. Natalie windet sich weiter am Boden vor Schmerzen, während Richy sich wieder aufrafft. Er fordert Natalie dazu auf aufzustehen. Diese zieht sich langsam aber sicher mit Hilfe der Seile wieder auf ihre Füsse zurück. Ab und an greift sie sich dabei vor ihr Auge. Wohl hat sie immer noch Probleme damit. Als sie wieder gerade steht, stürmt Richy heran und versucht seinen Backstapper anzusetzen. Doch wie aus dem nichts dreht sich Natalie noch bevor Richy abspringen kann, um ihn herum, packt ihn und hämmert ihn mit einem German Suplex auf die Bretter und setzt direkt zum Cover an. 1…2…3!

Sieger via Pinfall: Natalie Brooks!


Natalie lässt nach dem Siegreichen Cover Richy direkt los und setzt sich auf ihre Knie. Sie jubelt laut auf und reckt ihre Arme in die Höhe. Das Publikum jubelt ihr dabei laut zu, als sie ihren Sieg feiert. Richy sitzt nur Fassungslos im Ring und schaut zum Ringrichter. Er beginnt direkt mit ihm zu diskutieren, dass er bei zwei ausgekick sei. Doch der Ringrichter lässt sich nicht beirren, geht zu Natalie und hebt ihren Arm in die Höhe. Richy rollt sich aus dem Ring und brüllt in den Ring einige wüste Beschimpfungen in die Richtung des Ringrichters und Natalie Brooks.


Man sieht Dylan Moore, wie er auf seinen PC schaut, beginnt zu lachen und dann sagt: Joka… ein Match das ich mir schon, seitdem ich in der WFE bin, gewünscht habe. Der Psycho Clown, unberechenbar und verrückt. Man weiß nie, was als Nächstes auf einen zukommen wird. ABER ich freu mich darauf, es herauszufinden. Mein ganzes Leben lang sind mir dieselben Charaktereigenschaften zugesprochen worden… *macht Stimmen nach* Dylan, du bist verrückt, was tust du denn da… Dylan, halte dich fern von mir, du bist wie eine tickende Zeitbombe. *Hört auf Stimmen nachzumachen* Es ist, als würde ich mein 16 Jahre altes selbst wieder vor mir sehen, wenn ich dich sehe, Joka. Ich habe diese Phase überwunden, aber sie bleibt dennoch ein Teil von mir und auch wenn ich nicht stolz bin, wer ich damals war und noch weniger auf die Fehler die ich damals begangen habe, werde ich diese Seite zeigen, wenn sie notwendig ist, um gegen dich zu gewinnen. Ich bin bereit für dich, Joka… Hoffentlich bist du auch bereit für mich.
Damit steht Dylan Moore auf und verlässt den Raum, nach einer kurzen Zeit, erscheint er nochmal vor der Kamera und meint: Und noch was, ich weiß, dass du Unterstützung dabeihaben wirst, lass mir dir nur sagen, sei nicht überrascht wenn ich auch noch ein Ass im Ärmel habe.


Die Nebelmaschine schießt los und deckt die Kulisse mit dichtem Rauch ein. 'Also sprach Zarathustra' schallt durch die Arena und nach einigen Augenblicken - nachdem sich der erste Nebel verzogen hat - sieht man den brandneuen Television-Champion Houston mit fokussierten Blick und dem bei Hot Pursuit errungenen Belt um den Hüften.
Mit dem Melodiewechsel zum Rocket Man macht er große Schritte in Richtung Ring und stoppt alle paar Meter, um mit den Fans zusammen zu feiern. Ein Handcheck hier, ein Selfie da. Eine Umarmung mit einer hübschen jungen Dame aus der ersten Reihe später, steigt der sichtlich gutgelaunte Champ über das oberste Seil in den Ring.
Mittig vom Seilgeviert schaut er in die jubelnden Ränge und anschließend in Richtung Himmel. Er saugt jeden einzelnen Moment auf und genießt die lauten Sprechchöre der Fans. Houston grinst verschmitzt und zufrieden, nimmt den Gürtel ab und streckt ihn mit beiden Händen energisch in die Luft. Die ohnehin schon lauten Fans jubeln nochmal lauter und frenetischer, um den neuen TV-Champion angemessen zu begrüßen. 'You deserve it'-Chöre donnern durch die Halle, die Stimmung kocht.
Schlagartig ändert sich aber Houstons Blick und seine Miene wird deutlich ernster. Den Belt hat er lässig über seiner breiten Schulter abgelegt.
"Danke! Vielen Dank euch allen! Die letzten Wochen waren teilweise sehr hart für mich. Ich bin es gar nicht gewohnt Niederlagen einzustecken, aber ich musste auch das lernen und neue Kraft aus den negativen Momenten ziehen. Immer wenn ich einen Niederschlag bekommen habe, wart ihr da und habt mich noch lauter angefeuert als zuvor. Nach jeder Niederlage standet ihr hinter mir und habt mich noch mehr motiviert. Jede gute Aktion im Match habt ihr mit tosendem Jubel belohnt. Ich bin euch allen den Sieg bei Hot Pursuit schuldig gewesen und jetzt steh ich hier mit dem Gold! Der Sieg ist für euch!"
Wieder bricht großer Jubel auf den Fanrängen aus.
"Ich bin zwar noch nicht lange hier, aber ihr könnt euch sicher sein, ich werde noch lange bleiben! In jedem bisherigen Interview habe ich gesagt, dass es mein großes Ziel ist einen Titel zu gewinnen. Das habe ich jetzt geschafft. Bin ich damit jetzt schon zufrieden? Bin ich satt? Ging das alles zu schnell?"
Houston wird langsam leiser und macht eine kurze, innige Pause - doch plötzlich explodiert er förmlich mit seiner Stimme:
"Nein! Nein! Und nochmals nein! Ich bin motivierter denn je! Endlich habe ich die erste Etappe auf meinem Weg geschafft - habe mich in der WFE durchgesetzt, habe meine ersten Spuren hinterlassen!
Mein Debüt - ein Meilenstein. Mein erster Sieg an der Seite von Billy Sharpe bei Unleashed 4 - ein Meilenstein. Mein erster Single-Sieg bei U9 gegen John Grant - ein Meilenstein. Jetzt, der erste Sieg bei einem Großevent und gleichzeitig mein erster Titelgewinn gegen Cereese - ein Meilenstein. Denkt ihr tatsächlich das war es schon und ich bin durch? Nein, das war erst der Anfang! Ich bin erst seit einigen Monaten dabei und auf meiner Liste stehen noch ganz andere Sachen! Mit dem TV-Championship ist sicher noch nicht das Ende erreicht!
Ich weiß ganz genau, dass ich ab sofort der Gejagte bin. Ich weiß ganz genau, dass sich jetzt noch mehr Leute - egal ob Fans, Hater oder Gegner - für mich interessieren. Ich weiß ganz genau, dass die Matches noch intensiver und härter werden. Aber ich bin bereit. Ich bin bereit für Herausforderungen. Ich bin bereit meinen Titel zu verteidigen. Ich bin bereit für den nächsten Schritt, die nächste Etappe, den nächsten Meilenstein!
Ich werde euch und meinen Gegnern zeigen, dass ich der einzig würdige Titelträger bin und auch bleibe! Ich habe bisher alles, was ich mir in den Kopf gesetzt habe, erreicht und genau so wird es auch weiter laufen! Das waren gerade mal meine ersten Schritte auf dem direkten Weg in die Hall of Fame und ihr wart live dabei. Bleibt weiterhin an meiner Seite, wenn ich zur Legende aufsteige! Ich bin einer von euch und zusammen machen wir uns in der WFE unsterblich!"

Nach diesen Worten steigt Houston auf das Apron und reckt den Belt nochmals in die Höhe, um mit seinen Fans zu feiern. Die Sprechchöre werden wieder lauter und Houston macht sich anschließend unter großen Jubel und dem Einsetzen von Rocket Man wieder auf den Weg zurück hinter die Bühne.


Wir hören Enter the Darkness und die Halle bricht in Jubel aus. The Metal kommt in die Halle, er klatscht hie und da mal ab und betritt zügig den Ring. Denn der nächste Kandidat des 3-Way Matches steht schon bereit. Der Sound der Sister of Mercy schallt durch die Halle und unter leisen Buh-Rufen, der Rest der Arena war still, kommt Janni van Heisen zum Ring. In seinem System of the Down Shirt, beleidigt er ein paar Fans und rollt sich dann in den Ring, wo er sich über die Maske von Metal lustig macht. Und da hören wir auch schon das nächste Thema womit der letzte Teilnehmer zum Ring kommt. Unter großen Jubel der Fans kommt janinho zum Ring. Er verliert wenig Zeit mit den Fans, auch wenn er die ein oder andere Hand abklatscht, kommt er schnell zum Ring und steigt in eben diesen. Der Referee eröffnet das Match.

2.Match
The Metal vs. Janni van Heisen vs. Janinho

Sofort stürmt van Heisen auf den fast 30 cm größeren Metal los, doch kurz vor ihm stoppt er. Es war nur eine Finte und er stürmt auf Janinho los. Allerdings ist der Kanadier wenig überrascht und haut van Heisen mit einem Superkick von den Füßen. Die Fans Jubeln, The Metal und Janinho schauen sich an, schauen auf den Metalfan runter und zucken mit den Schultern. Dann gehen beide auf einander los, Metal will den Kanadier in einen Lock up bringen, doch Janinho taucht unter den Armen des Hünen durch und versucht ihm die Beine Weg zu ziehen. Allerdings lässt Metal sich nicht so leicht umwerfen und tritt wie ein Pferd nach hinten aus. Dieser Tritt erwischt Janinho hart an der Brust und er taumelte zurück. Dies nutzte Metal um seinen Superkick, den Firecracker, anzusetzen. Mitten ins Gesicht getroffen taumelt Janinho wieder nach hinten und prallt an den Seilen ab. Er taumelt auf Metal zurück was dieser nutzt sich den Kopf unter die Beine klemmt zum Package Piledriver. Doch der Kanadier sinkt einfach zu Boden, das der Hüne Probleme hat Probleme ihn zu packen. Während er versucht Janinho richtig hoch zunehmen kommt plötzlich Van Heisen von hinten angeflogen. Er landet einen Dropkick gegen den Rücken des Hünen, wodurch dieser nach vorne stolpert. Der noch zwischen den Beinen hängende Janinho, spürt seine Chance und hebt Metal hoch. Durch den Schwung des Dropkicks und den sich aufbäumenden Kanadier, fliegt der Amerikaner über das oberste Seil und knallt auf den Hallenboden. Der sich wiederaufrichtende van Heisen stürmt jetzt auf janinho zu der gerade noch draußen guckte. in letzter Sekunde sieht der Kanadier den heranstürmenden und duckt sich weg, wobei er das oberste Seil nach unten zieht. Mit viel Schwung fliegt der Metalfan über das Seil und landet auf den am Boden liegenden Metal. Im Ring wartet Janinho dass die beiden draußen sich aufrichten, als sie beide auf den beiden sind und Metal auf van Heisen einschlägt, läuft der Highflyer in die Seile und springt über das oberste Seil auf beide drauf. Alle gehen zu Boden, Janinho springt auf die Beine und holt sich den Jubel der Fans. Dann schnappt er sich den Wahl Holländer am T-Shirt und wirft ihn gegen die Ringtreppe. Dann wendet er sich wieder dem Hünen zu und versucht ihn mit einem Superkick auszuknocken. Doch Metal kann den Fuß abfangen, zieht den Kanadier an sich ran und hämmert ihn mit einer Clothesline auf den Boden. Plötzlich schaut Metal auf den Kommentatoren Tisch hinter sich, packt sich dann Janinho und verpasst ihm ein paar harte Schläge, dann wirft er den Highflyer auf das Pult. Mit einem großen Schritt steigt Metal ebenfalls auf den Tisch. Dann schnappt er sich den 25 cm kleineren Gegner zu einem Suplex, darauf folgt der Falcon Arrow durch den Tisch. Die Fans chanten “Holyshit! Holyshit! Holyshit!” Janinho liegt mit geschlossenen Augen auf den Resten des Pults, während sich Metal schon wiederaufrichtet.
Als er wieder steht kommt plötzlich ein Stuhl gegen sein Rücken geflogen. Vom Schlag erwischt aber nicht überrumpelt, stolpert der Hüne ein paar Schritte Richtung Ring. Dort stützt er sich am Apron ab, als schon der nächste Stuhlschlag kommt. Doch The Metal kann seinen gigantischen Körper noch zur Seite drehen worauf van Heisen krachend auf den Apron schlägt. Schnell nutz der Hüne die Chance und verpasst dem Metalfan ein paar harte Forearmschläge. Der Stuhl fällt zu Boden, und Metal schnappt sich den Kopf seines Gegners und hämmert ihn auf den Apron, danach schiebt er ihn in den Ring. Der New Jerseyer rollt sich hinterher und verpasst van Heisen ein paar Stomps. Dann zieht er ihn auf die Beine und setzt zum Package Piledriver an, doch der Metalfan wehrt sich und schafft es von seinem Gegner wegzukommen. Er kriecht schnell aus dem Ring und will von Metal weg, doch dieser beugt sich über das oberste Seil und packt mit seiner mächtigen Hand den Wahl Holländer. Mit der Power of Metal zieht er den 70 Kg schweren Mann wieder auf den Apron. Als dieser dort steht, wird er von dem Hünen mit einem Suplex wieder in den Ring verfrachtet. Unerbittlich setzt Metal nach, er nimmt sich van Heisen jetzt erneut zum Package Piledriver und dieses Mal geht er ins Ziel. Cover 1...2… Plötzlich wird Metal von van Heisen runtergezogen.
Im allerletzten Moment konnte Janinho in den Ring greifen und den Sieg von the Metal verhindern, indem er ihn von seinem Gegner runterzieht. Das Publikum ist enttäuscht und auch der Hüne kann es nicht fassen. Er geht jetzt auf Janinho zu der sichtlich erschöpft ist. Der Amerikaner packt den Kanadier an den langen Haaren und zieht ihn wieder auf die Beine. Dann setzt es ein paar Forearms ins Gesicht und es folgt ein Whip in. Als Janinho auf seine Gegner zurückfedert, kann er sich unter der herannahenden Clothesline wegducken und springt in die Seile. Von einem Springboard Moonsault überrascht geht der Hüne auf die Bretter. So schnell er noch kann klettert er auf das oberste Seil und setzt zum Phoenix Splash an. Aber van Heisen ist auch wieder auf den Beinen und stößt die Beine des Kanadiers vom Seil, unsanft landet dieser auf dem Turnbuckle und fällt in den Ring. Dann will sich van Heisen den sich aufrichtenden Metal zum Murder Backdrop schnappen, doch er bekommt die 123 Kilo nicht so wirklich hoch. Sich noch größer machend baut sich Metal vor dem Mann aus Albuquerque auf, van Heisen weicht zurück bis er an den Seilen ankommt, dann tritt er dem Hünen mit voller Wucht zwischen die Beine. Getroffen von dieser unfairen Aktion geht der 2 Meter 7 Mann in die Beuge, was van Heisen nutzt um den Riesen aus dem Ring zu werfen. Lachend guckt er nach draußen, wo Metal liegt, als sich plötzlich Arme um seinen Hals legen. Janinho hat den Rare-Naked Choke angesetzt und zieht van Heisen in die Mitte des Ringes. Van Heisen zappelt und versucht sich zu wehren, nach einigen Sekunden tippt er ganz schnell auf den Arm von Janinho und gibt auf.

Sieger via Submission: Janinho!


Janinho löst sofort den Griff. Nach Luft ringend krabbelt van Heisen aus dem Ring, wo er an dem überraschten Metal vorbeigeht. Dieser schüttelt nur den Kopf als der Metalfan ihn passierte, dann schaut er enttäuscht in den Ring und verlässt hinter van Heisen die Halle. Im Ring feiert Janinho kurz seinen Sieg unter dem Jubel der Fans und begibt sich dann ebenfalls in den Backstage Bereich.


Tolle Stimmung in der Halle. Man merkt, dass die Fans bislang super unterhalten wurden. Langsam wird das Licht in der Halle gedimmt und es ertönt "Can You Hear Me" von Korn. Die Zuschauer schauen neugierig zur Stage, doch als dann nacheinander die Soul Hunters auftauchen, beginnt ein lautes Pfeifkonzert. Sebastian Stone, Haruto Sato und Chilian O'Brien, der einen schwarzen Sack dabei hat, bleiben für einen kurzen Moment auf der Stage stehen. Dann gehen sie langsam zum Ring. Völlig unbeeindruckt und die Zuschauer ignorierend verziehen sie keine Miene. Man hat das Gefühl, dass der Entrance-Song und die Zuschauer in der Halle sich einen Wettkampf liefern würden wer lauter ist. Am Ring angekommen, steigen die drei in diesen auch rein. Stone geht durch den Ring Richtung Ansager und lässt sich ein Mikrofon geben. O'Brien geht zu einer Ringecke und legt den Sack auf den Boden und lehnt sich dann mit verschränkten Armen in die Ecke. Sato steht schräg gegenüber von O'Brien und federt mit dem Rücken lässig an den Seilen. Stone hat sich nun in der Mitte des positioniert und hebt das Mikrofon nun langsam Richtung Mund. Doch die Zuschauer pfeifen und buhen die drei weiter gnadenlos aus.
Stone lässt das Mikrofon leicht sinken und schaut gelangweilt nach vorne. Sato und O'Brien verziehen ebenfalls keine Miene. Neben dem Buh-Konzert fangen die Zuschauer in der Halle an "BLA-ACK, FO-OXX, H-F-B" zu chanten. Und das immer lauter und immer mehr Zuschauer ziehen mit, dass man jetzt statt der Buh-Rufe nur noch "BLA-ACK, FO-OXX, H-F-B. BLA-ACK, FO-OXX, H-F-B" hört. Stone fängt leicht an zu grinsen. Doch die Zuschauer schreien immer weiter: "BLA-ACK, FO-OXX, H-F-B. BLA-ACK, FO-OXX, H-F-B!" In jenem Moment schreit Stone dazwischen: "Welche drei Spinner kämpfen unfair?" "BLA-ACK, FO-OXX, H-F....." Ein lautes Buhen schallt plötzlich durch die Halle. O'Brien und Sato, der sich dabei auf die obere Ringecke gegenüber von O'Brien setzt, lachen sich einen ab. Stone schaut verwundert ins Publikum und führt fort: "Was habt ihr für ein Problem? Ich hab euch nur eine Frage gestellt. Wenn ihr so dumm seit und darauf antwortet, und euch die Antwort nicht gefällt, dann ist das eure Schuld und nicht meine, ihr Idioten."
Dann dreht er sich zu O'Brien um und geht zu ihm. "Wie ihr letzte Woche gesehen habt, braucht es mehr als einen Teufel, um den Giant Leprechaun zu besiegen... und eine hinterhältige Attacke zuvor." Wieder werden die Buh-Rufe lauter. "Natürlich, verschließt eure Augen vor der Wahrheit, ihr Narren!" sagt Stone und dreht sich wieder um. Dann geht er zu Sato und sagt: "Haruto ist der wahre Sieger letzte Woche gewesen. Er hat nicht nur diesen Betrüger Black aus dem Match rausgeschmissen. Nein! Er hätte auch Foxx rausgeschmissen, wenn der Ringrichter nicht blind gewesen wäre." Weiterhin ertönen laute Buh-Rufe und Pfiffe aus den Zuschauerreihen, während O'Brien weiterhin die Arme verschränkt und lächelt und Stone den Arm von Sato in die Höhe hebt. "Dieser Mann hier ist der einzig wahre Sieger. Merkt euch das!" Dann lässt er den Arm von Sato wieder los und geht wieder in die Mitte des Ringes. "Aber sei es drum. Wir kümmern uns nicht mehr um diese Witzfiguren. Wir wollten es in einem fairen Match entscheiden. Sie haben betrogen. Ende." Die Zuschauer sind weiterhin anderer Meinung und lassen es die Soul Hunters hören. "Ganz ruhig, ganz ruhig." sagt Stone. "Ihr bekommt noch einen Herzinfarkt wenn ihr so weitermacht. Vielleicht haben wir alle das hier ganz falsch angefangen. Lasst uns nochmal von vorne beginnen. Ich habe sogar was für euch." Er geht zu O'Brien, der den Sack aufhebt und aufhält. Stone greift rein und holt ein kleines Paket raus. "Ich habe hier was für euch. Wer möchte es haben?" fragt er und mehrere Zuschauer fangen an zu jubeln. "Ihr hier?" fragt Stone. "Oder ihr?" Dann geht er zu einer anderen Seite des Rings und sagt: "Ihr aber, oder?" und wirft das Paket in die inzwischen jubelnde Menge, die nach dem Paket springend greifen. Ein Mann hat es ergattern können und reißt es schnell auf. Der Inhalt ist leer. Und die Zuschauer fangen wieder an zu buhen. "Ruhig, ruhig, ruhig." sagt Stone und geht wieder zu O'Brien und holt ein weiteres Paket raus. "Ich dachte ich hätte überall was reingepackt. Das war nicht das einzige. Ich habe noch eins." Langsam fangen die Zuschauer an leicht zu jubeln und Stone sucht sich jetzt eine andere Zuschauerseite aus und wirft das zweite Paket wieder in die Menge. Diesmal ist es eine Frau, die das Paket fangen kann. Und als sie es aufmacht, ist es wieder leer. Und wieder gibt es Pfiffe und Buh-Rufe. "Hey, ich habe nicht gelogen als ich sagte ich hätte was für euch. Und zwar die Erkenntnis, dass ihr nicht klüger als Labormäuse seid. Obwohl ich mir sicher bin, dass die schneller lernen als ihr. Bei euch hätte ich noch ein weiteres Dutzend Paket rausholen können. Ihr hättet bei jedem losgejubelt. So ein manipulativer Haufen Dreck seit ihr. Erst rumbuhen, aber sobald es was zu ergattern gibt wird losgejubelt auf Teufel komm raus. Ihr seit zum Kotzen. Könnt ihr euch selbst morgens im Spiegel ansehen? Schämt ihr euch nicht dafür wie dumm und ihr seit und wie leicht man euch manipulieren kann?" Die Halle kocht vor Wut und man versteht Stone gerade mal so. "Hey, ich verrate euch was: Ein durchschnittlich schaues Schwein hat ein IQ von 50. Da kommt keiner von euch rüber." Die Zuschauer sind außer sich. Die ersten Becher und leere Popcorntüten fliegen in den Ring. "Warum so mies drauf?" macht Stone weiter. "Ich habe euch gerade was beigebracht. Da solltet ihr etwas dankbar sein. Ihr habt immerhin etwas gelernt." Dann macht Stone eine kurze Pause, ehe er weiter macht: "Aber mit lernen habt ihr hier es nicht so, was? Und mit einer sauberen Lebensweise ebenso wenig, wenn ich mir den Ring so anschaue. Ich habe bei Hot Pursuit gedacht, dass die Bremer schon die dümmsten Menschen in der dreckigsten Stadt sind. Aber ihr übertrifft die ja um Längen." Der Ring füllt sich immer mehr mit Müll und außerhalb des Rings sind mehr Mitarbeier der Security erschienen, da offenbar Schlimmes befürchtet wird. Die Zuschauer in der Halle sind komplett außer sich. Laute Buh-Rufe, Pfiffe und Beschimpfungen sind in der Halle zu hören. Doch weder Sato noch Stone oder O'Brien sind davon beeindruckt. Sato provoziert die Zuschauer stattdessen mit abfälligen Gesten. O'Brien hat sich inzwischen an die Seile gelehnt und lacht die wütenden Zuschauer hämisch an. Stone streckt die Arme aus, macht die Augen zu und atmet den ihnen entgegenschlagenden Hass leicht lächelnd ein. Der Haß der Zuschauer ist förmlich zu spüren. Und Stone macht weiter: "Ist schon scheiße, wenn man die Wahrheit nicht vertragen kann, was? Wie? Ihr versteht nicht was ich meine? Nicht schlimm. Ein durchschnittlich schlaues Schwein würde es. Ihr versteht? Das war ein ...." Stone redet weiter ins Mikrofon, aber es kommt kein Ton mehr raus. Er klopft paar mal drauf, aber nichts ist zu hören. Man hört nur noch die Zuschauer, die die Soul Hunters vermutlich am liebsten umbringen würden. Sato geht kurz zu Stone und redet mit ihm. O'Brien kommt auch hinzu. Die drei reden kurz, während weiter vereinzelt Müll in den Ring geschmissen wird. Stone geht zum Ansager und sagt etwas zu ihm. Er scheint sauer zu sein. Man versteht aufgrund der hasserfüllten Rufe der Zuschauer leider kein Wort. Der CEO der WFE, Harald Kleinschmidt, kommt sichtlich verärgert in die Halle und macht sich auf den Weg Richtung Ring. Dort angekommen ruft zwei der Sicherheitsleute zu sich und gibt Ihnen Anweisungen. Im Ring geht Stone zu den Seilen, in dessen Richtung Harald Kleinschmidt am Ring steht. Fragend hebt er die Arme und fragt anscheinend, sichtlich sauer, den CEO was das hier soll. Harald Kleinschmidt aber gibt den Dreien mit einer eindeutigen Handbewegung zu verstehen, dass sie sofort den Ring und die Halle verlassen sollen. Sichtlich angenervt verlassen Sie diesen und werden von mehreren Mitarbeitern der Security aus der Halle begleitet, während Plastikbecher, Pappbecher und sonstiges in ihre Richtung geworfen werden. Verärgert folgt Ihnen der CEO, mit einigen Metern Abstand, in den Backstage-Bereich.


Laute Buhrufe schallen durch die Halle als Enemy Within erklingt. Blackmaster betritt die Halle und scheint konzentriert zum Ring zu blicken. Schnurstracks begibt sich der Master of Darkness zum Ring und slidet in jenen hinein.
Die Reaktionen werden nicht gerade positiver als Top Shelf erklingt. The Big Paw Ruthless John Grant erscheint auf der Stage. Auf dem Weg zum Ring wird er mit Pfiffen eingedeckt. Dabei schaut er sich genervt im Publikum um. Er steigt auf den Apron und betritt den Ring, wo sein Tag Team Partner auf ihn wartet.
Bei den ersten Klängen von die Nacht von Freitag auf Montag wird die Stimmung nun endlich wieder besser. Tim Buktu und Ali aus Mali betreten gemeinsam die Halle, in ihrer Hand jeweils ein Glas gefüllt mit Mojito. Die beiden klatschen mit einigen Fans an der Bande ab und begeben sich gemeinsam zum Ring. Davor stossen die beiden noch einmal mit einander an, trinken einen Schluck und geben die Gläser weiter an ein Crewmitglied. Die beiden sliden in den Ring betrachten ihre Gegner. Ruthless John Grant hat sich schon bereit gemacht. Ali steigt auch direkt wieder aus dem Ring hinaus und stellt sich in seiner Ringecke auf den Apron. Tim Buktu bleibt im Ring stehen und macht sich kampfbereit. Der Ringrichter gibt das Match frei.

3. Match
Die Alko-Popps (Tim Buktu & Ali aus Mali) vs. Blackmaster & Ruthless John Grant

Die Ringglocke erklingt und Grant stürmt auch gleich schon auf Tim Buktu zu. Dieser duckt sich unter dem Angriff des grossen Amerikaners durch und rennt in die Seile. Er rennt ihm entgegen und rammt ihm mit einem Volker Racho (Spear) seine Schultern in den Oberkörper. Grant liegt auch gleich schon auf dem Boden und Tim setzt zum Cover an. Doch noch bevor der Ringrichter zu zählen beginnen kann, stösst er den älteren Alko-Popp von sich weg. Dieser schaut überrascht zu Grant, welcher sich wütend aufsetzt. Tim springt sofort auf und attackiert den Riesen mit einigen Faustschlägen. Doch Big Paw lässt sich davon kaum beirren und steht langsam auf. Er packt sich Tim und zieht ihn mit einem kräftigen Irish Whip in die Ringecke zu dessen jüngeren Bruder. Dieser tagged sich unbemerkt ein, während Tim voller Kraft gegen das Turnbuckle knall und auf den Boden fällt. Grant scheint den Tag nicht bemerkt zu haben und will sich Tim schnappen. Doch Ali springt bereits übers oberste Seil mit einem Springboard Forearm auf Grant zu. Grant bemerkt dies zu spät und der Forearm geht ins Ziel. Doch er fällt nicht zu Boden. Er taumelt einige Schritte zurück und hält sich sein Gesicht, wo er getroffen wurde. Ali setzt gleich mit einem Dropkick gegen das Bein von Grant nach. Dieser geht in die Knie. Ali springt gleich wieder auf, sprintet in die Seile und hämmert John Grant einen Running Knee ins Gesicht. Grant geht zu Boden und Ali covert direkt. 1…Kick Out!
Mit voller Kraft stösst Grant Ali von sich runter, so dass dieser für kurze Zeit in der Luft ist. Ali schaut verwundert zu Grant. Dieser setzt sich nun noch wütender auf. Er hält sich kurz seinen Kopf, funkelt dann aber grimmig zu Ali. Dieser ist bereits wieder auf den Beinen. Während Grant aufsteht stürmt der jüngere Alko-Popp auf Grant zu und setzt an zum Bob Fahrer (Rough Ryder). Doch dieser scheint auf die Aktion vorbereitet zu sein. Er packt sich Ali und kann das Gleichgewicht halten. Nun sitzt er in der Powerbomb Position auf den Schultern von Ruthless John Grant. Er versucht mit einigen Schlägen gegen den Kopf von Grant sich zu wehren, doch dieser lacht nur laut und schmettert ihn mit einer Powerbomb zu Boden. Cover von Grant. 1…zw…Kick Out!
Mürrisch schüttelt Grant den Kopf. Er steht langsam auf und geht in seine Ringecke und bietet Blackmaster seine Hand zum Tag an. Doch dieser meint nur, dass Grant bisher gute Arbeit leiste und nun doch weitermachen soll. Dies lässt sich Grant nicht zwei Mal sagen und geht auch gleich wieder grinsend zu Ali. Dieser versucht diese kurze Unachtsamkeit auszunutzen und robbt sich in die Richtung seines Bruders. Doch noch bevor er diesen erreichen kann ist Grant auch schon wieder bei Ali und zieht ihn am Bein zurück in die Mitte des Rings. Dann packt er ihn an den Schultern und zerrt ihn wieder auf die Beine. Er geht mit ihm in die Nähe der Ringseile, klemmt seinen Kopf unter den Arm, hebt ihn hoch und legt seine Beine auf das oberste Seil. Ali hängt nun Hilflos am Seil und versucht sich mit Schlägen gegen die Seite von Grants Oberkörper zu befreien. Doch dieser lässt sich nicht beirren und hämmert Ali aus Mali mit einem Rope Hung DDT auf die Bretter. Er setzt gleich erneut zum Cover an. 1…2…Kick Out!
John Grant packt sich Ali auch gleich wieder und zerrt ihn zurück auf die Beine. Der grosse Amerikaner scheint nicht lange Zeit verschwenden zu wollen und will das Match nun schon beenden. Er klemmt den Kopf von Ali zwischen seine Beine, dies scheint der Ansatz zum Running Package Piledriver zu sein, doch Ali beginnt zu zappeln und gleitet Grant aus den Händen. Er kriecht zwischen den Beinen von Grant durch, springt in die Ringecke und tagged seinen Bruder ein. Dieser stürmt auch gleich schon in den Ring und rennt mit einer Clothesline auf Grant zu. Dieser macht zwei einen Schritt zurück, bleibt der Attacke aber standhaft. Tim sprintet in die Seile und setzt eine zweite Clothesline hinterher. Wieder geht er nur einen Schritt zurück. Erneut der Anlauf in den Seilen, doch dieses Mal fliegt Tim mit einem Radler ist kein Alkohol (Claymore Kick) John Grant entgegen. Gerade noch rechtzeitig erkennt dieser die Attacke und weicht ihm aus und steht bei Blackmaster in der Ecke. Er bietet erneut seine Hand zum Tag an, welche Blackmaster dieses Mal annimmt. Er steigt auf direkt aufs Top Rope und springt dem älteren Alko-Popp mit einem Diving Meteora entgegen. Dieser kann nicht mehr ausweichen und geht zu Boden. Blackmaster greift sich gleich das Bein uns hakt ein zum Cover. 1…2…Kick Out!
Blackmaster springt gleich wieder auf seine Beine, nimmt sich jene von Tim und setzt an zum Sharpshooter. Dieser schreit auf und klopft auch gleich einmal auf den Boden. Ali ruft seinem Bruder zu, damit sich dieser orientieren kann. Er streckt ihm seinen Arm entgegen. Tim robbt sich in die Richtung von Ali. Als er ihn fast erreicht hat, wird Ali vom Apron gezogen. Es ist Ruthless John Grant, der Ali vom Apron gezogen hat und nun mit einer Clothesline umnietet. Tim Buktu hingegen kann aber dennoch das Seil erreichen und hält sich daran fest. Der Ringrichter zählt. 1…2…3…Blackmaster lässt ihn los. Er dreht sich zu Tim um, welcher sich den Rücken hält. Er zieht ihn wieder auf die Beine und hievt ihn auf die Schulter in den Ansatz zum Exploding Shot (Time Bomb). Doch Tim schlägt ihm mit seinem Ellenbogen gegen den Kopf. Nach dem dritten Schlag gleitet ihm Tim von den Schultern. Dieser landet auf seinen Füssen, greift sich Blackmaster gleich von hinten und hämmert ihn mit einem Thekentreffer (Full Nelson into a Backbreaker) auf sein Knie. Der maskierte geht zu Boden und hält sich nun selbst den Rücken. Tim stolpert in eine der Ringecken und hält sich dort seinen Rücken. Er schaut zu seiner Ringecke, doch Ali liegt immer noch ausserhalb des Rings. Gegenüber hat wieder John Grant platz genommen. Blackmaster ist wieder im Begriff aufzustehen. Tim entscheidet sich nun für den Angriff. Während sich Blackmaster zu Tim umdreht sprintet dieser auch wieder heran und bringt den Master of Darkness mit einem Volker Racho zu Boden. Direktes Cover. 1…2…Kick Out!
Blackmaster kann sich befreien, doch Grant war schon mit einem Bein im Ring und hätte wohl noch eingreifen können. Tim zieht Blackmaster wieder auf die Beine, rennt zurück in die Seile und springt ihm mit einem Radler ist kein Alkohol entgegen. Doch Blackmaster weicht aus und Tim landet unsanft auf dem Rücken. Blitzschnell begibt sich Blackmaster zu John Grant, tagged diesen ein, rennt dann zum gegenüberliegenden Seil und springt mit einem Suicide Dive aus dem Ring hinaus auf den wieder aufstehenden Ali aus Mali und schaltet diesen somit erneut aus. Tim stellt sich den Rücken haltend wieder auf die Beine. Er sieht nur wie Grant fies grinsend den Ring betritt. Tim Buktu geht auch gleich auf diesen los und hämmert ihm ein paar Elbows ins Gesicht. Grant verzieht nur kurz sein Gesicht, tritt dem älteren Alko-Popp in die Magengrube, klemmt seinen Kopf zwischen seine Beine und hebt ihn hoch zum Running Package Piledriver. Laut donnernd schlägt der Kopf von Tim Buktu in der Mitte des Rings auf. Cover von Ruthless John Grant 1…2…3!

Sieger via Pinfall: Blackmaster & Ruthless John Grant


John Grant ballt seine Faust und stösst einen Jubelschrei aus. Das Publikum scheint gar nicht einverstanden mit den Siegern zu sein und buhen lautstark. Blackmaster nickt draussen zu frieden und slidet zu John Grant in den Ring. Der Ringrichter geht zu beiden und hebt ihre Arme, während den beiden laute Buhrufe und Pfiffe entgegen geschleudert werden. Tim Buktu ist derweilen aus dem Ring gerollt, wo er von seinem Bruder empfangen wird und gestützt wird.
 

WFE

Midcard
Die Halle dunkelt sich ab. Nach einigen Sekunden leuchten drei kleine Scheinwerfer auf die Rampe und man sieht den WFE European Championship sowie zwei MMA-Weltmeisterschaftstitel im Licht glänzen. Nun geht ein größerer Scheinwerfer an und man sieht Jake Crusher in einem teuren Anzug, mit einer schicken Sonnenbrille und einem frischen Haarschnitt. "Till I Collapse" von Eminem ertönt und Crusher macht sich, gefolgt von seinen Trainern, auf den Weg in Richtung Ring, wo bereits sein Manager und Pressesprecher wartet: "Meine Damen und Herren, es ist mir eine Ehre ihnen die Hauptattraktion des heutigen Abends vorstellen zu dürfen. Den aktuellen WFE North American Light Heavyweight Champion, zweifachen Mixed Martial Arts Weltmeister und einzigen echten Kampfsportler der WFE: Jake Crusher!" Er übergibt Crusher das Mikrofon. "Ich habe euch gesagt, was bei "WFE Hot Pursuit" passieren würde und genau so ist es auch geschehen. Die Saftflasche ACE war kein wirklicher Gegner für mich. Schaut mich an. Hier stehe ich, eine Woche nach meinem Kampf, ohne einen einzigen Kratzer oder blauen Fleck. Mein Gegner ACE dagegen muss sich immer noch von meinem Flying Knee Knockout erholen. Damit wäre dieses Kapitel abgehakt, doch wie geht es nun weiter? Ich habe mich bei der WFE umgeschaut und es gibt keinen einzigen würdigen Herausforderer für mich, der bei dieser Liga unter Vertrag steht. In einigen Wochen steht "FantasyMania" an, aber ohne einen echten Gegner werde ich da nicht antreten. Dafür ist mir meine Zeit viel zu Schade. In der Zwischenzeit könnte ich mich ja auch wieder auf meine Karriere im Mixed Martial Arts konzentrieren. Das ist ein echter Sport! Außerdem wird es doch mal Zeit, dass jemand Jon Jones seine erste richtige Niederlage zufügt und ihm den Titel abnimmt. Der Titel würde auch gut in meine Sammlung passen. Also noch mal kurz liebe WFE: Ihr wollt eure größte Show des Jahres veranstalten und habt für euren besten Athleten nicht mal einen echten Gegner? Das ist erbärmlich!“
Mit diesen Worten reicht Crusher das Mikrofon an seine Begleiter weiter und macht sich auf, den Ring zu verlassen. Doch gerade als er dabei ist, durch die Seile zu steigen, ertönt „Bring Me To Life“ von Evanescence! Während BJ Black die Bühne betritt, begibt sich Jake Crusher wieder ins Seilgeviert. "Jake, Jake, Jake. Wir alle haben es mittlerweile kapiert: Anstatt einfach wöchentlich in den Ring zu steigen und zu beweisen, dass Du tatsächlich zu den Besten der WFE gehörst, schwingst Du lieber große Reden, in denen Du letztendlich eh nur zeigst, dass Du überhaupt keine Ahnung von dem hast, was hier überhaupt passiert. Ansonsten wüsstest du zum Beispiel, dass Stephen Foxx, HFB und meine Wenigkeit bei "WFE Hot Pursuit" die Soul Hunters besiegen und ich dabei sowohl Sebastian Stone als auch Chilian O’Brien pinnen konnte. Ich weiß natürlich, dass solch ein auf Regularien pochender Kämpfer wie Du nie auf die Idee kommen würde, auch mal freiwillig gegen mehrere Gegner gleichzeitig anzutreten, aber da haben wir anscheinend einfach gegensätzliche Vorstellungen von ehrenhaften und mutigen Kämpfern." Während BJ Black auf Jake Crusher einredet, unterhält sich dieser mit seinen Trainern, sodass er Black keine Aufmerksamkeit schenkt. "Genauso gegensätzlich sind offenbar auch unsere FantasyMania-Vorstellungen. Denn nachdem ich bei "Hot Pursuit" den bisher besten Abend meiner WFE-Karriere hatte, möchte ich diesen Schwung nutzen und endlich das vollenden, woran ich vor ziemlich genau zwei Jahren ganz knapp scheiterte: die WFE European Championship gewinnen. Jake Crusher, hiermit fordere ich Dich zu einem Titelkampf heraus!"
Noch immer unterhält sich Crusher mit seinen Trainern, sodass BJ Black dieses Gespräch mit einem lauten "JAKE!" unterbrechen möchte. Daraufhin lässt sich Jake das Mikrofon reichen. "Wie Du siehst, führte ich bis eben ein wichtiges Gespräch. Äußerst unprofessionell, mich während Deiner kleinen Solo-Aufführung so anzuschreien. Oder war das ein verzweifelter Versuch, dein Publikum in deinen Auftritt mit einzubeziehen? Dann solltest Du demnächst mal den eigenen Schwierigkeitsgrad erhöhen und Dich nur auf die drei Leute konzentrieren, die Dir auch zuhören. Und wie ich vorhin bereits erwähnte: Aktuell gibt es hier keinen angemessenen Gegner für mich, weshalb ich mich auf meine MMA-Karriere konzentrieren werde. Bist du mit deiner Showeinlage fertig? Gut, dann können auch wir endlich von hier verschwinden." Erneut möchte Jake Crusher den Ring verlassen, doch wieder wird er von BJ Black unterbrochen. "Irgendwie reden wir aneinander vorbei. Aber gut, dass Du mit Deiner MMA-Karriere Deine Zukunftspläne noch einmal erwähnst, denn diese decken sich interessanterweise mit meinen." Jake ist leicht verwirrt, doch bevor er etwas sagen kann, fährt Black schon fort. "Du musst bedenken, dass ich dich nicht zu einem Titelmatch herausgefordert habe, sondern zu einem Titelkampf. Dass du der beste MMA-Kämpfer auf diesem Planeten bist, erwähnst du ja schon dreimal stündlich. Doch ich wuchs in den Straßen San Franciscos auf und musste jeden Tag kämpfen, um zu überleben. Du hättest in meinen Schuhen niemals überlebt. Auch ich lernte verschiedene Kampfkünste, bestritt Untergrundkämpfe, um über die Runden zu kommen und lernte zu überleben. Du willst dich also auf deine Karriere im Mixed Martial Arts konzentrieren? Ich bin dabei. Hamburg. FantasyMania. Du. Ich. European Championship… MMA-FIGHT!"
Mit solch einer Herausforderung hat Jake Crusher offenbar nicht gerechnet. Nach einem kurzen Moment des Schocks breitet sich jedoch ein breites Grinsen auf Crushers Gesicht aus. Mit einem "You're on!" nimmt Crusher lachend die Herausforderung nun doch an! Zwar steht noch der Papierkram mit General Manager Lance Carlisle aus, trotzdem dürfen wir uns hier auf ein wahres Highlight freuen. Während BJ Black mit ernster Miene zum Ring blickt, lachen Jake Crusher und dessen Trainerstab noch immer über die Herausforderung. Mit diesen Bildern schalten wir weiter.


Es erklingt das Theme von Billy „The Kid“ Sharpe und dieser macht sich auf den Weg zum Ring. Motiviert klatscht er hier und da mit den Fans ab, bis er in den Ring slidet und sich dort noch einmal dehnt. Er scheint mehr als gewillt zu sein, seine bisher eher miese Bilanz in der WFE aufbessern zu wollen.
Doch sein Gegner wird mindestens genauso motiviert sein, denn er feiert heute sein Ringdebut bei World Fantasy Entertainment. Es handelt sich um niemanden anderen, als Dan Wells!
I'm the shit, use your throne as my toilet seat
I demand the king's ransom for royalties
I deserve a mansion, I'm royalty
Address me your majesty
To form a new dynasty
The old one was dying next, see
I am your highness, please
Address me your majesty..

Der Song ist seit Hot Pursuit bekannt, allerdings hat er nun auch ein richtiges Entrance Video. Zuerst erscheint „Wallet Drainer“ auf dem Tron, dieser Schriftzug biegt sich dann leicht nach innen und von unten kommt ein „J“ sodass es einen Regenschirm darstellt und von oben regnet er bunte Geldscheine.
Dan Wells betritt die Stage und trägt sein erstes offizielles Shirt er ist schlicht schwarz und und weißer Schrift steht „Nice to meet You“ geschrieben, allerdings ist das „You“ mit roter Farbe durchgestrichen und mit jener Farbe ein „Me“ darunter geschrieben. In seiner Hand hält er einen Regenschirm und daran hängt ein schwarzer Jutebeutel.
Energisch stolziert der Bremer die Rampe herunter und würdigt das WFE Universum kaum eines Blickes.
Im Ring angekommen legt er seinen Jutebeutel in seine Ecke, zieht sein Shirt aus, tut so als würde er es in Zuschauermenge werfen ...
... bevor er damit doch seinen Jutebeutel abdeckt.
Damit kann der Kampf dann auch endlich losgehen.

4. Match
Billy „The Kid“ Sharpe vs. Dan Wells

Wells geht zielstrebig in den Lockup. Sharpe ist zwar größer, hat der Power von Wells aber nicht viel entgegen zu setzen und dieser zwingt ihn auf ein Knie herab und verpasst ihm sofort einen wuchtigen Chop. Sharpe schwankt leicht, wird aber von Wells sofort auf die Beine gezogen und zu einem Vertical Suplex hochgewuchtet. Um seine Kraft zu beweisen hält Wells ihn einige Sekunden in dieser Position, bevor er ihn endlich auf die Matte hämmert. Ein Raunen geht durchs Publikum und Sharp hält sich den Rücken, setzt sich aber gleich wieder auf. Wells ist ebenfalls gleich wieder hinter ihm und packt ihn auch gleich wieder. Sharpe versucht sich aus dem Griff zu befreien, doch Wells lässt ihm dazu kaum eine Chance. Immerhin kann sich Sharpe auf die Beine zurück kämpfen, kassiert dann aber auch schon einen harten Kneestrike von Wells, der ihn wieder in die Defensive bringt. Wells wuchtet sich seinen Gegner auf die Schultern, wie zu einem Powerslam, läuft mit ihm auf die Ringecke zu und wirft ihn mit dem Gesicht auf das Polster. Benommen geht Sharpe zu Boden, bekommt aber keine Sekunde Pause sondern muss sich sofort mit harten Stomps des Bremers auseinander setzen. Danach zerrt ihn Wells wieder auf die Beine, lässt ihn aber halb benommen in der Ringecke hängen, holt Anlauf und verpasst ihm eine Corner Clothesline, die ihn wieder zusammen Sacken lässt. Und sofort verpasst er Sharpe auch noch zwei wuchtige Shoulderstrikes in der Ecke. Dann schubst er den Amerikaner auch schon wieder in die Ringmitte und setzt nach, doch Sharpe verpasst ihm wie aus dem nichts einen Kick in den Bauch und noch einen an den Oberschenkel. Und bevor es sich Wells versieht, setzt es auch noch den Spinning Heel Kick! Cover...1...Kickout!
Das erste Cover des Matches kommt tatsächlich von Billy Sharpe, doch Wells kann sich recht schnell befreien. Sharpe holt sofort Anlauf und verpasst Wells beim Aufstehen direkt noch einen harten Kick, bevor er sich wieder in die Seile fallen lässt und mit viel Schwung zurück kommt. Doch dieses Mal fängt ihn Dan Wells mit dem Scoop Powerslam ab! Cover...1...2...Kickout!
Lautstark feiern die Fans den Kickout ihres Lieblings, doch der muss jetzt aufpassen, wenn er hier tatsächlich noch was für seine Bilanz tun möchte. Wells dagegen wirkt sauer, dass er das Match nicht hier schon beendet hat und rappelt sich schnell wieder auf. Billy versucht sich ebenfalls wieder auf die Beine zu stemmen, doch Wells lässt ihm dazu gar keine Zeit, verpasst ihm einen wuchtigen Forearm Schlag auf den Rücken, und zwingt ihn so wieder auf die Knie. Dann schnappt er ihn sich auch schon wieder, bringt ihn in Position, wuchtet ihn hoch und schickt ihn mit dem Fallaway Slam auf die Reise quer durch den Ring! Sofort setzt er nach und geht ins Cover...1...2...Kickout!
Billy zeigt hier erstaunliche Durchhaltefähigkeiten und kriegt seine Schulter im entscheidenden Moment von der Matte hoch. Die Fans feuern ihn lautstark an, doch man merkt, dass Billy hier schon einiges zu verdauen hatte und Wells kräftig ausgeteilt hat. Und das hat er auch weiterhin vor, denn er lauert nur darauf, dass Billy Sharpe endlich wieder auf die Beine kommt. Der rappelt sich nun langsam wieder auf, sieht aber schon schwer angeschlagen aus. Wells kommt auf ihn zugerauscht, doch Billy kann sich aus dem Shouldertackle herausdrehen, springt mit aller verbliebener Kraft auf das Seile, Wells fährt zu ihm herum und kassiert den Springboard Tornado DDT! Sharpe liegt neben ihm benommen am Boden, wälzt sich aber irgendwie auf ihn...1...2...Kickout!
Doch das reicht nicht, um den Überraschungssieg hier einzustreichen. Sharpe und Wells müssen sich beide langsam wieder auf die Beine ziehen, sind nun beide angeschlagen. Der eine zieht sich links, der andere rechts an den Seilen nach oben, schwankend stehen sie wieder und gehen dann aufeinander los, Billy versucht es noch einmal mit dem Spinning Heel Kick, doch Wells fängt das Bein ab und nietet ihn mit einer wuchtigen Clothesline um. Packt mit all seiner Kraft zu, wuchtet ihn hoch und verpasst ihm den Farewell Driver, seinen Rolling Fireman´s Carry Slam! Cover...1...2...3!

Sieger via Pinfall: Dan Wells!


Während Billy erneut keinen Sieg einfahren kann, gewinnt Dan Wells sein erstes Match in der WFE!


Nach seinem Erfolg schnappt sich Wells seinen Jutebeutel und lässt sich ein Mikrofon geben.
Dan Wells: „Dies heute war der erste Schritt, auf meinem neuen Weg! Und natürlich werde ich auf diesem Weg Opfer hinter mir zurücklassen, Leute die mir unterlegen waren. Billy Sharpe dir wurde heute die Ehre zuteil mein In-Ring Debüt hautnah mitzuerleben und somit ein Teil meiner Erfolgsgeschichte zu werden..“
Er hält kurz inne..
„Aber heute Abend bekommst du es doppelt gemoppelt! Denn dein Name wird der aller Erste sein, der hier drauf verewigt wird..“
Mit einem hämisch breiten Grinsen greift er in seinen Jutebeutel und zum Vorschein kommt..
„.. auf meiner „Not so Well“ Liste!“
.. ein schwarzer Lederclipboard mit der Aufschrift „Not so Well“ in weiß.
„Auf dieser Liste landen immer die Namen derjenigen die mir im Ring unterlegen waren! Und ich werde definitiv nicht eher ruhen, bis sämtlich WFE In-Ring „Talente“ hier vermerkt sind! Als aller Erstes und damit ganz oben auf der Liste steht nun also Billy Sharpe, unserem kleinen Sunnyboy würde ich gemeinsam mit Natalie Brooks eher eine Karriere bei Berlin Tag und Nacht oder dem Kölner Abklatsch davon nahelegen, ihre Liebesgeschichte fesselt die RTL Zuschauer bestimmt an die Bildschirme!
Jedoch habe ich heute unter Beweis gestellt, dass du das mit deinem Können im Ring nicht kannst!
Gute Nacht Neumünster!“



Die WFE Fans sitzen alle gespannt auf ihren Sitzen und warten, was wohl als nächstes passiert. Und da wird die Frage auch schon beantwortet, als plötzlich Fox on the Run aus den Boxen dröhnt und Stephen Foxx unter lautem Jubel auf der Rampe zum Ring erscheint. Der Mocking Jay trägt keine Ring-Gear, sondern ist in Turnschuhen, einer ausgewaschenen Jeans und einem MARVEL T-Shirt gekleidet. Das T-Shirt zeigt den Nemesis der Avengers, Thanos, der den Infinty Handschuh in die Höhe streckt. Darüber trägt er seine bekannte dunkelrote Lederjacke. Mit gemütlichem Schritt geht Foxx in Richtung des Ringes und betritt diesen. Dort lässt er sich noch einmal gebührend feiern, bevor ihm ein Offizieller ein Mikrofon in die Hand drückt.
Foxx:“ Einen wunderschönen guten Abend liebe WFE Fans aus Neumüster!“
Wieder schallt lauter Jubel, gepaart mit „Foxx! Foxx! Foxx!“ Chants.
Foxx:“ Ich gehe davon aus ihr habt Hot Pursuit alle verfolgt, right? Dann wisst ihr auch, dass meine Crew und ich den Soul Hunters ihren wahren Platz gezeigt haben! Nämlich weit weg von uns!“
Das Publikum applaudiert erneut und bejubelt Foxx.
Foxx:“ Mein Buddy BJ Black hat uns Crew genannt – scheint wohl etwas mit Schifffahrt zu tun zu haben. Wie dem auch sei – das Ergebnis war so vorhersehbar, wie wenn England in ein Elfmeterschiessen muss!“
Etwas Gelächter ist zu hören.
Foxx:“ Ja... ja... meine Landsmänner haben es nicht so damit die richtige Ecke zu wählen. Aber hier geht es ja auch nicht um Fußball, sondern um die WFE und darum, dass ich euch erläutere, wieso die ehemaligen BOBBYs schon im Voraus dem Untergang geweiht waren. Seht ihr, sie haben einen riesengroßen Fehler gemacht... nein, zwei riesengroße Fehler!“
Während Foxx spricht und zu einer größeren Ansprache ausholt schlendert er gemütlich durch den Ring.
Foxx:“ Fehler Nummero uno: Die Soul Hunters?! Really?! Ich mein, jeder Name ist besser, als das davor... aber die bloody Soul Hunters?! Wie wollt ihr Seelen fangen ohne den Seelenstein??? Das geht doch garnicht! Und selbst mit dem Seelenstein – wenn wir eines aus Endgame gelernt haben dann, dass die bösen Jungs am Ende immer verlieren. Egal wie gut sie glauben vorbereitet zu sein, egal wie sehr sie sich bemühen. Es ist eine Sache der Einstellung und dessen wofür man kämpft! Und meine Crew in Form von HFB, BJ Black und meiner Wenigkeit kämpfen für das Gute... für Euch! Und wenn wir sehen, dass Flachzangen wie O'Brien, Walter White und Takeshis Caslte die guten Leute terrorisieren – tja, dann startet mein Avengers-Modus und ich kann nicht eher ruhen, bis ich den Bad Boys gezeigt habe, wie der Hase läuft – Mocking Jay Style!“
Durch seine flammende Rede, in der sich Stephen Foxx mit jedem Wort mehr hineinsteigert wird er wieder laut gefeiert.
Foxx:“ Ich danke euch.. wirklich! Und ich danke HFB und BJ Black, dass sie diesen Kampf mit mir zusammen bestritten haben. Aber nun...“
Foxx macht eine kurze Pause, wirkt dabei etwas nachdenklich und blickt durch das Publikum.
Foxx:“ … aber nun... nun geht es darum in die Zukunft zu blicken. Die Schlacht gegen die Soul Hunters – so legendär sie auch war – ist vorbei. Ich erhalte täglich Mails und Nachrichten von Fans, die mich fragen, was Stephen Foxx als nächstes vor hat und die Antwort ist ganz simpel.“
Wieder eine kurze Pause. Foxx lässt kurz das Mikrofon sinken und scheint die nächsten Worte mit bedacht zu wählen.
Foxx:“ Wie ihr alle wisst ist meine Weste in der WFE nicht blütenrein. Es gab einen unachtsamen Moment, der mich das Turnier um die WFE World Championship gekostet hat. Ich wurde nicht zum Pin Fall ausgeknockt ich habe nicht submitted... es gab einen bloody Roll-Up von John Marsten. Seit dem stelle ich mir natürlich die Frage: Was wäre wenn? Was wäre, wenn ich aufmerksamer gewesen wäre und Marsten besiegt hätte? Und auch diese Antwort ist ganz simpel: Ich würde hier vor euch stehen, mit dem größten Gold der WFE über meiner Schulter und würde zu euch sprechen, als WFE World Champion! Um die Frage, die sich alle stellen zu beantworten: ICH WILL GANZ NACH OBEN!“
Jetzt gibt es in der Halle kein halten mehr. Stephen Foxx deutet mit seinen Armen und Zeigefingern in die Luft. Die Fans chanten wieder „Foxx! Foxx! Foxx!“ Während sie die Geste nachahmen.
Foxx:“ Ohooo... meine Freunde, entsteht hier gerade das „FOXX MOVEMENT“?!“
Mit einem Zwinkern blickt Stephen Foxx in die Zuschauerreihen, die weiterhin seinen Namen rufen. Er muss kurz pausieren, da die Lautstärke weiteres sprechen nicht zulässt. Nachdem er ein paar Momente abgewartet hat spricht er weiter.
Foxx:“ Ich habe eben gesagt, dass die Bösen am Ende nicht gewinnen können und dazu stehe ich auch. Nun schaut euch euren aktuellen Champion an... Willie McStorm oder wie es besser passen würde: Willie McScheißkerl!“
Bei diesem Namen gehen sofort laute Buh-Rufe durch die Halle.
Foxx:“ Ein Bad Guy, wie er im Buche steht. Das hat die WFE nicht verdient! Das habt ihr Fans nicht verdient! Und vor allem hat Willie McScheißkerl das nicht verdient. Aber wir wissen ja, was der Mocking Jay mit den Bad Guys macht – fragt einfach die Soul Hunters, die können es euch bestätigen.“
Ein schelmisches Grinsen macht sich auf Stephen Foxx' Gesicht breit, welches dann plötzlich wieder ernst wird.
Foxx:“ Also Little Willy... Bist du bereit für den Mocking Jay? Nobody can stop you, hm? Let's find out!“
Mit diesen Worten lässt Stephen Foxx das Mikrofon mit einem lauten Knall fallen und verlässt unter tosendem Applaus den Ring und geht Backstage.


Es erklingt Zirkusmusik und damit startet der Main Event des heutigen Abends. Mit dem Musik switcht kommt der Psycho Clown Joka auf die Bühne, er scheint sehr vergnügt und geht lachend zum Ring. Hinter ihm geht Cereese gelangweilt her, sie trägt über ihrem Ramons Shirt eine Lederjacke und hat die Hände in der Tasche von dieser. Sie lehnt sich neben dem Ring an die Absperrung und Joka betritt den diesen. Und schon ertönt Blinding Lights und mit dem Hoodie tief ins Gesicht gezogen kommt Dylan Moore zum Ring. Das Publikum jubelt ihm zu, was ein Grinsen unter Moores Hoodie hervorblitzen lässt. Schnell läuft er die Treppe hoch und steigt in den Ring wo er nochmal die Hände hebt zum Jubeln, was die Fans auch mit solchen beantworten. Dann zieht er seinen Hoodie aus und macht sich Kampfbereit. Während der Zeit steht Joka in einer Ecke und tut so als würde er gleich einschlafen. Dann kommt der Gong.

5. Match
Joka vs. Dylan Moore

Sobald das Match beginnt ballt Joka die Fäuste und schüttelt sie vor sich her und deutet Moore an auf ihn zuzukommen. Der Waliser ist etwas verwirrt, und geht vorsichtig um den Clown rum. Dann rennt Moore in die Seile und auf Joka zu, dieser holt aus zu einem Mächtigen Schwinger, unter dem sich der Welsh Warrior durch ducken kann. Er holt noch mal Schwung im Seil und verpasst dem überrascht Joka einen Bulldog. Schnell springt der Waliser wieder auf die Beine, klettert auf das oberste Seil und verpasst dem Aufstehenden Clown einen Diving Dropkick der ihn voll an der Brust erwischt. Durch die Wucht fliegt der grün Haarige quer durch den Ring, überschlägt sich und landet mit dem Kopf in der Ringecke. Dort setzt er sich auf und schüttelt den Kopf. Dann sieht gerade noch den Welsh Warrior anrennen, als dieser schon zum Bronco Buster abgesprungen ist rettet sich der Psycho zur Seite und Moore landet unsanft in der Ecke. Jetzt steht Joka auf rennt selbst in die Seile und will, den in der Ecke hängenden Moore, mit seinen Wrecking Ball Knees ein quetschen. Doch der Waliser lässt sich geistesgegenwärtig nach hinten fall, wodurch auch der Clown schmerzhaft in der Ecke landet. Als Joka dann nach hinten fällt, auf Moore drauf, schafft dieser es ihn einzurollen. Cover 1...2 Kickout.
Beide Kontrahenten liegen nebeneinander und Joka nutzt die Situation um einfach mit der Faust feste auf den Kopf von Moore einzuhauen. Dann steht er auf und tritt weiter auf seinen Gegner ein. Unter Tritten versucht der Waliser von seinem Gegner weg zu kommen, doch der Psycho Clown holt nochmal extra Schwung und tritt ihm voll in die Seite. Keuchend fällt Moore auf den Rücken. Lachend wendet sich Joka an Cereese, diese schaut auf ihr Handy und symbolisiert dem Clown das er mal schneller machen soll. Die Mundwinkel von Joka gehen nach unten und er schaut traurig zum Publikum, welches vom Publikum mit einem ironischen “Ohhhhh” beantwortet wird. Während der Psycho Clown mit Cereese und dem Publikum beschäftigt war, hatte sich der Welsh Warrior wieder auf die Beine gezogen. Von diesem Umstand genervt geht Joka wütend auf seinen Gegner zu und will ihm einen Schlag verpassen, Moore taucht weg und stößt seinem Gegner in den Magen. Danach will er einen DDT ansetzen, doch Joka läuft mit dem Kopf unter Moores Arm los und knallt den Waliser mit dem Rücken in die nächste Ecke. Dann setzt er einige Schläge an die Moore in den Bauch und in das Gesicht treffen. Erschöpft hängt der Waliser in der Ecke, Joka setzt seinen Kontrahenten nun auf das oberste Seil, wo Moore benommen sitzen bleibt. Der Psycho Clown stellt sich auf das zweite Seil neben Moore, lacht laut und ruft: “Keep Smiling!” Dann lässt er sich rückwärts runterfallen und will ihn mitziehen. Das kann Moore kontern, in dem er sich am Seil fest hält. Mit viel Schwung knallt Joka auf die Matte, während Moore immer noch auf dem Seil sitzt. Überrascht von dem Effekt schaut Moore mit weit auf gerissenen Augen auf den Clown nieder und wittert seine Chance. Er stellt sich auf das oberste Seil, hält die Balance und zeigt seine Death Roll, besser bekannt als 630 Splash. Doch Joka rollt sich zur Seite, Moore scheint es mitzubekommen, denn er dreht sich weiter und landet elegant auf den Füßen.
Joka ist inzwischen aus dem Ring gerollt und schaut Moore mit schrägem Kopf an. Dieser holt sich Schwung und springt mit einem Suicide Dive auf den Psycho zu, doch der geht zur Seite und der Waliser knallt mit seinem ganzen Schwung gegen die Absperrung. Joka fängt an zu lachen und tritt wieder auf den am Boden liegenden Moore ein. Wieder versucht der Waliser vor dem Clown weg zu kriechen. Doch von dieser Situation begeistert läuft Joka immer wieder neben Moore und verpasst ihm mal einen von der linken und mal einen von der rechten. Als Joka erneut die Seite wechselt wirft sich Moore auf den Rücken und zieht dem Clown die Beine weg. Dann richtet er sich auf und fängt an dem Clown ins Gesicht zuschlagen. Als er hört das der Ref bereits bei 7 ist, rollt sich der Waliser schnell in den Ring, wo er erschöpft auf der Matte liegen bleibt. Auch Joka richtet sich wieder auf und klettert auf den Apron. Als Moore das sieht springt er auf, verpasst dem Clown zwei Forearms und zieht ihn durch die Seile in den Ring. Darauf folgt der Rope Hung DDT Cover 1...2...Kickout.
Joka zieht die Schulter hoch und Moore ärgert sich und bleibt kurz neben ihm liegen. Langsam richtet sich der Psycho auf, hält sich den Kopf und schüttelt diesen. Wieder im Spiel zieht sich der Welsh Warrior auf die Beine und tritt jetzt selbst auf den Clown ein. Dieser richtet sich aber trotz den Schlägen wieder auf, Moore rennt nun los, springt auf das zweite Seil und knallt Joka mit einem Springboard DDT auf die Matte. Wieder das Cover 1...2...Kickout. Moore kniet vor dem Clown und fasst es nicht, das Publikum ist ebenfalls enttäuscht. Jetzt zieht er ihn auf die Beine und steckt den Kopf Jokas zwischen seine Beine. Es soll der End of the Road kommen, was auch bekannt ist als Canadian Destroyer. Moore springt los, doch Joka kontert mit einem Alabama Slam, fällt danach aber wieder zu Boden. Beide liegen auf der Ringmatte, der Referee fängt an zu zählen. Cereese steht immer noch an der Absperrung und wirkt immer genervter. Das Publikum feuert Moore lautstark an. Motiviert durch die Fans zieht sich der Waliser am Seil hoch. Joka liegt weiter am Boden, während Moore sich in die Ecke lehnt und auf den Clown guckt. Jetzt steht auch der Geschminkte langsam wieder auf, der Welsh Warrior schnappt sich den Clown und will ihn mit einem DDT wieder auf die Matte schicken, doch Joka verpasst ihm einen Uppercut und schnappt sich den Waliser jetzt selber. Er nimmt ihm zum Suplex doch macht daraus die Cyclon Bomb. Er krabbelt zum Cover auf ihn 1...2...Kickout.
Die Crowd springt auf und jubelt aufgrund des Kickouts von Moore. Erschöpft guckt Joka wieder zu Cereese die ihm wieder nur bedeutet das er mal hinmachen soll. Beim Aufstehen meckert Joka vor sich hin und macht immer wieder die Geste die Cereese auch gemacht. Schnappt sich den Waliser und will ihm den Asylum Swinging Cutter verpassen. Dafür nimmt er ihn in den Firemans Carry. Gerade als Joka los schwingen will, haut Moore ihm seinen Ellenbogen gegen den Kopf. Immer wieder knallt der Waliser Ellenbogen gegen den Kopf des Clowns, bis dieser ihn runterlässt. Der Welsh Warrior tritt dem Psycho in den Magen und schnappt ihn sich zur Powerbomb, er rennt auf die Ecke zu, doch jetzt hämmert der Clown auf den Kopf des Walisers ein. Geschwächt von den Schlägen hält Moore an. Geschickt springt Joka über den Kopf von Moore und tritt ihn in den Rücken. Der Waliser stolpert ein paar Schritte nach vorne, Der Psycho Clown läuft von ihm weg, dreht dann um und läuft auf Moore zu. Dieser dreht sich um und bekommt die Knie von Joka brutal an die Brust geknallt. Er fliegt in die Ecke. Hart erwischt und fast am Ende torkelt der Welsh Warrior noch ein zwei Schritte nach vorne, wo Joka ihn empfängt und ihn jetzt problemlos den Asylum verpasst. Cover 1...2...3.

Sieger via Pinfall: Joka!


Direkt nach dem Pinfall rollt sich der Psycho Clown aus dem Ring, reißt die Arme hoch und verlässt mit einer immer noch genervten Cereese die Halle. Im Ring braucht Moore ein paar Momente um wieder auf die Beine zu kommen. Als er dies geschafft hat, bedankt er sich bei den Fans für die Unterstützung und applaudiert ihn, dann verlässt er unter großen Beifall die Halle. Grade ist er oben auf der Rampe angekommen, da stürzt ihm Joka entgegen und hämmert ihm einen Kendo Stick ins Gesicht. Moore taumelt gegen die Absperrung zum Zuschauerraum und kassiert gleich noch zwei Schläge mit dem Stick, die ihn auf die Knie gehen lassen. Und Joka schlägt weiter auf ihn ein, während Cereese auf der Bühne steht und sich das ganze Schauspiel gleichgültig anschaut. Endlich erscheint die Security und hält den Clown, dem das nicht wirklich passt, auf und schafft ihn von Moore weg.


Nachdem sich das Chaos gelegt hat, erklingt die Musik von Willie McStorm, dem erneut bestätigten WFE World Champion. Mit seinem Titel auf der Schulter und dem Coach im Schlepptau kommt er zum Ring und bezieht in diesem unter vehementen Buhrufen der Zuschauer in der Halle, Stellung. Der Coach reicht ihm unterwürfig ein Mikrofon und McStorm setzt an:
Ach, welch Überraschung, wieder einmal steht Willie McStorm mit dem Titelgürtel im Ring. Wer hätte das nur gedacht… Achja, ich! Ich habe es euch allen schon tausend Mal gesagt und sage es noch einmal, niemand außer mir ist dieses Titel würdig, niemand außer wird diesen Titel tragen, denn niemand hier ist in der Lage, mich zu schlagen. Wenn ich Johnnyboys Respektschwachsinn schon höre, wird mir schlecht. Nein Johnny, ich habe keinen Respekt für dich, denn du bist ein Verlierer, hast dich schön schlafen gelegt bei Hot Pursuit und deshalb stehe ich immer noch als der Champion hier. Also halt´s Maul und rede nicht über mich, du bist nicht würdig!“
Die wütenden Rufe der Fans in der Halle werden immer lauter und lauter, doch McStorm fährt nur grinsend fort:
Und jetzt will sogar der Foxx sich an mich ran machen, ich denke nicht! Das wird ja immer alberner, nur weil er jetzt ein kleines Tag Team Match gewonnen hat, ui ui ui, ich bin gerührt, wer soll denn da noch alles kommen? Richy B? Billy The Kid? Mantis? Ach nein, am besten gleich alle zusammen, dann sind alle Versager versammelt und ich kann diese Diskussionen endgültig beenden, denn ich und nur ich bin der WFE World Champion, Nobody can stop me!“
Mit dem triumphierenden Blick des WFE World Champions und den Buhrufen der Fans, geht Unleashed 13 of Air!



Credits:
1. Match: @TheUnderground
2. Match: @Bangarang Dave
3. Match: @TheUnderground
5. Match: @Bangarang Dave

Segment Houston: @Houston
Segment Soul Hunters: @RatedRBeast
Segment Crusher & Black: @Alex aus Sachsen & @BroMantis
Segment Moore: @SamiFinnBryan97
Segment Foxx: @thankukindsir
 

HarderStyle

World Champion
Ich möchte an dieser Stelle noch um etwas bitten. Und zwar darum, dass Segmente bitte vorher mit mir zu besprechen sind. Also meldet euch kurz bei mir, wenn ihr für eine Show ein Segment schreiben wollt, sagt Bescheid: Hey, ich bin es, ich würde gerne für meinen Charakter was schreiben. Dann kann ich euch sagen, ob ich was brauche und vielleicht auch in welche Richtung das geht.
Es geht mir dabei nicht darum, dass der Inhalt nicht passt, sondern darum, dass ich für die Shows teilweise Segmente einplane. Für diese Show haben ich zweimal jemandem sagen müssen, dass er nichts schreiben kann, weil es dann zu viel ist und ich musste mehrere Segmente weglassen, weil ich einfach so unheimlich viel Content bekommen habe.
Das finde ich total geil, wie ihr euch bemüht, ich will nur niemanden, der was geschrieben hat, enttäuschen müssen, so wie dieses Mal, dass sein Beitrag es nicht in die Show geschafft hat. Also meldet euch einfach im Vorfeld kurz bei mir und ich sage euch dann kurz go oder no.
Gerade jetzt nach dem PPV und auf der Road to Fantasy Mania wird viel los sein und ich möchte die Shows bestmöglich koordinieren können.
 

thankukindsir

Upper Card
The Road to Fantasy Mania hast just begun! Richtig starke Episode. Alle Matches waren interessant geschrieben.

Das Opening vom Outlaw fand ich gut und hat mich auch zumindest neugierig gemacht, wohin es für diesen Charakter geht.

Die Promo von Houston fand ich sehr schön und hat den Charakter gut dargestellt.

Das Segment der Soul Hunters war ganz großes Kino, perfekte Darstellung von Heels - sehr schön. Ich freu mich auf das was noch kommt.

Mein Highlight war die Herausforderung von Black an Crusher - wirklich super geschrieben - wird bestimmt ne geile Fehde bis hin zu FM... I'm psyched!

Was das mit Dan Wells und seiner Liste auf sich hat bleibt abzuwarten, könnte ganz interessant werden.

Das Segment mit McStorm war ein passender Abschluss der Show - schade, dass er sich vor Stephen Foxx fürchtet :(

Qualität der Show: 1-2
Segment of the Night: Jake Crusher / BJ Black
Match of the Night: Triple Threat
Superstar of the Night: Soul Hunters
OMG-Moment: BJ Black fordert Jake Crusher heraus!
 

TEX-er

Undercard
Eröffnungssegment von Outlaw John Marsten: Sehr souverän, macht den Charakter sympathisch. Bin gespannt, wie es nun nach der Niederlage im Titelkampf mit ihm weitergeht. Vielleicht ein Kandidat für den European Title?

1. Match: Natalie Brooks vs. Richy B
Hab mich sehr gefreut, dass Natalie ihren ersten Sieg einfahren konnte - obwohl ich Richy B auch ganz witzig und für die WFE bereichernd finde. Könnte mir bei den beiden gut ein Rematch oder sogar ne längere Fehde vorstellen.

Segment Dylan Moore: Macht neugierig auf das Match!

Segment Houston: Aktuell mein Lieblingscharakter neben dem leider verletzten Slash. Ich könne ihm den TV-Titel! Das Segment wirkt ambitioniert.

2.Match: The Metal vs. Janni van Heisen vs. Janinho
Für mich ein überraschender Sieg Janinhos; ich hatte damit gerechnet, dass der Riese die beiden mühelos vernichtet. Die Matchansetzung wirkt etwas willkürlich, aber letztendlich doch sinnvoll, denn für mich ist derzeit nicht so ganz klar, wo die Reise bei den drei Figuren hingeht. The Metal könnte ich mir durchaus auch wieder in höheren Regionen der Card vorstellen.

Segment Soul Hunters: Ich mag den Namen und die Zusammensetzung des Stables ist mit Sebastian Stone, Haruto Sato und Chilian O'Brien sehr vielfältig. Vielleicht finden ja Blackmaster und John Grant einen geeigneten Mitstreiter, dann könnte es ein 6-Mann-Tag-Team-Match geben. Wenn John Grant und Chilian O'Brian aufeinanderprallen, bebt der Ring!

Auftritt Harald Kleinschmidt: Richtig so! Immer diese Beleidigungen des Publikums! ^^

3. Match: Die Alko-Popps (Tim Buktu & Ali aus Mali) vs. Blackmaster & Ruthless John Grant
Glasklarer, nie ernsthaft gefährdeter Sieg des ungleichen Duos. Die würden auch die derzeitigen Tag-Team-Champions mühelos aus den Latschen hauen. Gelungene Revanche für die Niederlage vor zwei Monaten!

Segment Jake Crusher: Sehr genial, wie sich dieser Charakter ausformt. Auch hier bin ich etwas Fan. Bisher scheint seine Arroganz ja auch durchaus berechtigt zu sein.

BJ Blacks Herausforderung an Jake Crusher: Wie soll ichs freundlich formulieren ... mutig!

4. Match: Billy „The Kid“ Sharpe vs. Dan Wells
Hab noch nicht ganz gerafft, wer dieser Wells sein soll, aber er fügt sich gleich mal mit nem Sieg ein.

Segment Dan Wells: Dass die WFE mit der „Not so Well“-Liste nun auch sowas wie die List of Jericho hat, finde ich gut. Gelungene Ideen darf man ruhig klauen.

Segment Stephen Foxx: siehe oben: mutig!

5. Match: Joka vs. Dylan Moore
Ich finds gut, dass der Psycho-Clown gepusht wird.

Schlusssegment WFE World Champion Willie McStorm: Hm. Irgendwie nicht so souverän, wie man sich einen Champion vorstellt. Wieso holt er Foxx nicht direkt in den Ring und macht den Kampf JETZT?

Qualität der Show: 1-2
Segment of the Night: Houston
Match of the Night: Alko Popps vs. Blackmaster/Grant
Superstar of the Night: Jake Crusher
OMG-Momente: Die Herausforderungen von BJ Black an Jake Crusher sowie von Foxx an McStorm
 

RatedRBeast

Main Event
Das Eröffnungssegment passte sehr gut als Start der Show. Bin jetzt mal gespannt, wohin und vor allem gegen wen der Weg von Marsten führt.

Match 1 war toll geschrieben und ich war sehr gespannt, Wer als erstes seine Losing-Streak brechen wird.
Ich finde es toll für Natalie, da sie bislang sehr sympathisch dargestellt wird, und man sich doch sehr für den Charakter freut. Aber ebenso schade für Richy, der sich mittlerweile jedes mal für mich ein kleines Highlight ist. Ich freue mich schon auf die Ausrede.

Dylan Segment passte auch gut und hat neugierig auf den ME gemacht.

Houston Promo war toll. Hier passte alles gut zusammen. Man merkte hier beim neuen Champ die Freude sowie das Brennen nach weiteren Erfolgen. Ich

Match 2 war auch toll. Vor allem hat mich hier der Sieg von Janinho überrascht. Hätte bei der Matchansetzung auf einen Sieg von Ihr Metal gewettet. Aber trotzdem schön für Janinho.

Soul Hunters Segment lasse ich aus.

Match 3: Hier war ich sehr gespannt wie es ausgehen wird. Denn mMn war es hier etwas wegweisend, wohin es sowohl für Alko-Popps wie auch Grant/Blackmaster gehen wird. Es war jedenfalls toll geschrieben und ich fand die Darstellung des Verhaltens von Blackmaster und Grant gut beschrieben. Jedenfalls hat man nun ein (vorerst) weiteres Team in der Division. Für die Alko-Popps schade, aber ein Team musste es ja treffen. Na schauen, wer ihre nächsten Gegner sein werden.

Rest versuche ich morgen nachzuholen.
 

Houston

Jobber
John Marsten mit dem Eröffnungssegment. Kommt trotz Niederlage bei Hot Pursuit selbstbewusst rüber, hat seine Promo kurz gehalten und auf den Punkt gebracht. Mit dem Outlaw ist weiterhin zu rechnen. Könnte mir auch gut vorstellen, dass er um den European Title ein Wort mitzureden hat.

Dann Natalie vs. Richy. Face vs. Heel. Mit dem besseren Ausgang für Brooks und dem ersten Single-Sieg. Die Kehrseite der Medaille ist natürlich, dass Richy darauf weiter warten muss. Denke aber, dass Natalie den Sieg dringender benötigt hat. Der Richboy kommt eben auch sehr über seine Promos und Segmente und unterhält vor allem auch in seinem Entertainer-Profil. Ich finde, er ist nicht so auf eine dominante Darstellung in den Shows angewiesen, wird aber selbstverständlich früher oder später auch noch seine Siege einfahren. Die Vorgeschichte im Forum und die Sticheleien haben ein schönes Setup für das Match ermöglicht.

Danach das Dylan Moore-Segment. Soll wohl auf eine Fehde mit dem Joka hinausführen. Eigentlich der erste richtige Gegner dann für Joka. Moore sagt, dass er selbst früher die chaotischen Charaktereigenschaften wie der Clown hatte. Wäre für die kommenden Shows dann auch cool, wenn die noch zum Vorschein kommen. Dann hätte die Storyline ordentlich Potential! Auf Psycho vs. Psycho hätte ich schon Bock! Das angekündigte Ass im Ärmel lässt auf eine Tag-Team-Fehde zwischen Cereese/Joka und Moore/Ace schließen, das Trainingsvideo im Forum passt in dem Zusammenhang natürlich auch gut dazu.

Im Anschluss kam dann mein Segment. Als Face wollte ich Houston erst einmal ordentlich von den Fans bejubeln und seinen Sieg auskosten lassen. Houston hat deutlich gemacht, dass er nicht mit dem Erreichten zufrieden ist und noch weiter nach oben bzw. den neuen Titel erstmal zahlreich verteidigen will. Die Promo sollte seinen ehrgeizigen und ambitionierten Charakter unterstreichen. Bin gespannt auf seine kommenden Gegner und hoffe, dass er sich weiter im Roster etablieren kann.

Als nächstes kam dann das Triple-Threat. Schönes, abwechslungsreiches Match sogar mit Tisch-Action. Sehr unterhaltsam und für mich mit einem überraschenden Sieger. Bin auch hier gespannt in welche Richtung sich die einzelnen Charaktere weiterentwickelt. Aber das gilt quasi sowieso für das gesamte Roster. Janinho mit seinen zweiten Sieg in Folge, damit klettert er im Power-Ranking und wird nachhaltig gestärkt. Metal und Van Heisen werden in Zukunft sicher auch wieder auf sich aufmerksam machen.

Das Segment der Soul Hunters war natürlich eine 1a-Heel-Promo, die durch die Reaktionen der Fans richtig lebendig wirkte. Würde mich über eine Fehde mit interessanten und ebenbürtigen Gegnern freuen, hoffe da formt sich noch ein spannendes Stable. Könnte mir auch gut eine Storyline gegen die WFE als Organisation vorstellen. Vielleicht war der Auftritt von Kleinschmidt ein erster Schritt in so eine Richtung.

Im Anschluss das Tag-Team-Match. Da ich die Konstellation zwischen dem Blackmaster und Grant extrem unterhaltsam finde und mir noch eine lange und intensive Story vorstellen kann, ist der Sieger hier mMn richtig gewählt. Schade für die Alko-Popps, die Jungs werden sich von der Niederlage aber mit Sicherheit schnell erholen. Der Sieg für Blackmaster und Grant ist für die Fortführung der Storyline aber sinnvoller.

BJ Black also gegen Jake Crusher in einem MMA-Fight bei Fantasy-Mania. Kommt zwar ziemlich aus dem Nichts, finde die Ansetzung aber dennoch interessant. Sehe natürlich deutliche Vorteile für den Champion, gerade im Hinblick auf die Matchart und kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass Crusher eine Niederlage in seinem Wohnzimmer einstecken muss. Lasse mich da aber auch gerne überraschen. Black wird das Momentum von Hot Pursuit mitnehmen und in den kommenden Shows gepusht werden müssen, um eine ernsthafte Gefahr für Crusher darzustellen.

Wells besiegt Sharpe und kann damit auch seinen ersten Sieg verbuchen. Hat sich anschließend mit seiner Not so Well-List interessant gemacht und ein unterhaltsames Gimmick kreiert. Bin gespannt wie viele Namen es auf die Liste schaffen werden. Denke, dass er mit einer Streak starten wird, damit die Liste auch sinnvoll bleibt und er nicht selbst innerhalb von zwei Wochen darauf landet. Billy sehe ich mit Natalie eigentlich mittelfristig in der Tag-Team-Division. Fände da ein gut eingespieltes Team passend und das könnte die Division beleben.

Foxx fordert McStorm heraus, könnte ein gutes Match werden. Aber McStorm scheint ja offensichtlich nicht auf die Herausforderung einzugehen. Mal gucken was Foxx in den kommenden Wochen machen muss, um McStorms Aufmerksamkeit zu bekommen.

Joka gewinnt gegen Dylan Moore, Cereese ähnlich uninteressiert wie Joka zuletzt bei ihren Matches. Das letzte Wort ist hier mit Sicherheit noch nicht gesprochen, vor allem in Hinblick auf das besagte Ass. Denke, das war nur der Startschuss. Die Attacke nach dem Match deutet ebenfalls auf eine längere Fehde hin. Je nach dem welche Charaktereigenschaften von Moore zum Vorschein kommen und die Differenzen zwischen Joka und Cereese - sofern es denn wirklich Differenzen gibt - Einfluss nehmen, kann das ne spannende Storyline werden.

Das Abschlusssegment von McStorm fand ich eigentlich genau richtig. Für einen Titleshot sollte man schon etwas vorweisen können. Und bei Foxx war es zuletzt eben "nur" ein Sieg in einem 6-Man-Tag-Team-Match. Trotzdem glaube ich, dass Foxx einen guten Gegner für McStorm abgeben kann und ihm das in den folgenden Shows auch noch beweisen wird. Wäre ein sehr interessantes Match, auf das ich mich freuen würde.

Unterm Strich viele Segmente, die die Matches beinahe als Lückenfüller rüberkommen lassen. Aber ein guter Start auf der Road zu Fantasy Mania, die verschiedene Stories auf den Weg gebracht hat. Das Lesen hat wie immer Spaß gemacht, die Weekly kann aber natürlich nicht mit einem PPV mithalten, aber das ist ja auch gar nicht der Vorsatz.

Qualität der Show: 2-
Segment of the Night: Soul Hunters
Match of the Night: Triple-Threat
Superstar of the Night: BJ Black
OMG-Moment: Jokas Attacke im Anschluss des Matches
 

Bangarang Dave

Main Event
Qualität der Show: 2-
Segment of the Night: Soul Hunters/Foxx
Match of the Night: Tag Match
Superstar of the Night: Natalie Brooks
OMG-Moment: MMA fight zwischen Crusher und Black

Schöne Ausgabe. Die wichtigen fehden wurden in Segmenten gestartet. Die matches dienten eher Leute die nicht so im Fokus sind aufzubauen. Sehr gut.

Marsten aktzeptiert seine Niederlage. Find ich gut, so sollte es ein Face machen.

Erstes Match war gut. Freue mich für Natalie das sie ihren ersten Sieg hat.

Dylans Promo war eine schöner anheizer für das Match, bin gespannt wie es weiter geht. dazu mehr wenn ich beim Match bin.

Houstens Champion Ansage. Gute Promo, Housten bekommt immer mehr Profil und der Title wird ihm helfen noch mehr zu zeigen. Bin gespannt wo die Reise für ihn hingeht.

Match 2 ...

Die Soulhunter Promo, war klasse. Wie sie den hass auf sich gezogen haben hat spaß gemacht. Das dann sogar der Chef kommen muss war natürlich das Sahnehäubchen.

Tag match, war für mich das MotN, war super geschrieben und hat schön gezeigt was Blackmaster und Grant im Team schaffen können. Mal gucken ob sie jetzt vielleicht doch richtung Tag Team title gehen. Würde ja passen und die CoE brauchen ja auch noch neue Gegner.

Crusher gegen Black, wird geil. Beide haben richtigen Kampfsport gelernt. So ein schönes MMA match bei FM könnte sehr unterhaltsam werden. Das Crusher die Herrausforderung annimmt hat mich verwundert, aber scheinbar fühlt er sich jetzt in seiner Ehre angegriffen.

Wells gegen Billy, war ganz nett. bißchen kruz, aber bei Wells anbitionen darf jemand wie Billy auch kein Gegner für ihn sein. Die Promo danach war nett. Interessant ist das Wells eine list hat für etwas, was sich O´Brien auf den körper tätowieren läst. Aber gut, wenn Wells das immer etwas lustig macht mit der Liste kann das ganz gut werden.

Ende von mainer kannte ich selber nicht. Habe nur geschrieben bis Moore den Ring verlässt. Kam überraschend, aber Beide können ne Fehde gebrauchen um sich weiter zu entwickeln. Und wenn Dylan jetzt sagt er war ähnlich wie Joka, bin ich gespannt was der Clown noch in ihm triggerd.

McStorm die feige sau, traut sich nicht die Herausforderung anzunehmen. Bin gespannt wie Foxx ihn überzeugen will.
 
John Marsten als Opener. Fand die Promo gut, hat mir auch gefallen, dass er die Niederlage akzeptiert hat und nicht nach Ausreden gesucht hat, weil man da gut in die Richtung hätte gehen können, dass er nicht aufgegeben hat und deshalb ein weiteres Rematch will oder sowas in der Art.

Dann Natalie vs. Richy. Da muss ich ehrlich sagen, dass ich da nicht mit einem Sieg von Natalie gerechnet habe, weil ich denke, dass Richy eine größere Zukunft haben wird als sie. Aber da er viel über seine Segmente und Posts auf Instagram und TikTok an Heat aufbaut, wird ihm die Niederlage hoffentlich nicht zu viel schaden, während der Sieg Natalie sicher helfen kann, sich noch weiter in der WFE zu etablieren.

Die Promo von Houston fand ich sehr stark. Hat mir sehr gefallen, wie er sich zuerst von den Fans hat feiern lassen, aber dann nach einer gewissen Zeit auch ernst geworden ist und seine vorherigen Meilensteine und seine weiteren Ziele angesprochen hat. Ich mag den Charakter sehr und bin wirklich gespannt, wohin die Reise für ihn geht, hoffentlich darf er den TV Title für eine Weile halten.

Dann das Triple Threat, für mich wieder mit einem überraschendem Sieger mit Janinho. Hätte hier klar mit The Metal gerechnet, aber auch hier freue ich mich, dass Janinho den Sieg einfahren durfte. Bin mal gespannt, wohin die Reise von ihm jetzt hingeht, scheint ja gerade so, als ob er ein bisschen Momentum aufbaut. Könnte ihn mir gut als ein Contender für Houston vorstellen.

Das Segment der Soul Hunters war für mich eines der beiden besten Segmente der Show. Trotz der Niederlage bei Hot Pursuit haben sie durch diese Promo nichts an Heat verloren und sind wahrscheinlich wieder auf dem Weg nach oben, was mich für das Stable freut, da die drei Wrestler im Stable mir alle gut gefallen, da sie sich alle sehr gut ergänzen. Freu mich darauf herauszufinden, wohin ihr Weg führt, da es in der WFE außer die Soul Hunters kein Drei Mann Team gibt.

Dann Alko-Popps gegen Blackmaster & John Grant. Hab schon mehrmals gesagt, dass die Story von Blackmaster und Grant die Story ist, die ich zurzeit mit am Spannendsten finde, da ich nicht weiß, in welche Richtung die Story gehen wird. Deshalb find ich es auch sehr gut, dass sie das Tag Team Match gewonnen haben. Schade natürlich für die Alko-Popps, dass sie nach ihrem starken Match bei Hot Pursuit wieder verloren haben, aber sie werden sicher wieder zurückkommen.

Dann die Promo von Crusher und Black. Es fällt mir sehr einfach Crusher nicht leiden zu können, was mich wirklich beeindruckt. Ich mag den Charakter Woche für Woche weniger, was in diesem Fall aber was Gutes ist. Auch die Promo von Black fand ich sehr gut und ich bin jetzt wirklich gespannt, wie es in den nächsten Wochen mit den Beiden weitergeht, ich freue mich aber sehr auf das MMA Match bei FantasyMania.

Wells gegen Sharpe. Ziemlich klarer, eindeutiger Sieg für Wells. Habe in diesem Fall auch mit nichts anderem gerechnet, wenn man mit Wells Größeres vorhat, sollte er sein erstes Match nicht verlieren. Die Promo danach fand ich cool, mit der Einführung der Not-so-Well Liste hat der Charakter jetzt was Einzigartiges und ich bin gespannt, wie viele Namen auf die Liste kommen werden, bis Wells seine erste Niederlage einstecken muss.

Die Promos von Foxx und McStorm packe ich zusammen. Foxx challenged also McStorm, was ich absolut gut finde. Hätte mir außer Foxx, wenn überhaupt noch Mantis als Contender für den WFE World Title vorstellen können, also bin ich mit Foxx da außerordentlich zufrieden. Das McStorm die erste Herausforderung nicht annimmt, war zu erwarten, bin gespannt, wie Foxx McStorm dazu bekommen will, dass er einem Match bei FantasyMania zustimmt.

Alles in allem eine gute Show, die viele neue Stories auf den Weg gebracht hat und ich bin sehr gespannt, wie es jetzt auf der Road to FantasyMania weitergeht.
 

RatedRBeast

Main Event
Teil 2:

Die Promo von Crusher und Black war klasse. Beide konnten bei Hot Pursuit glänzen, was natürlich der Fehde gut tut. Wird Crusher dominieren? Oder stößt er bei Black an seine Grenzen? Ich bin gespannt.

Kid vs Wells war ein gutes Match mit dem mMn richtigen Sieger. Durch die Promo bei Hot Pursuit hätte es Wells stark geschadet, wenn er verloren hätte. Denke aber, dass es nicht mehr lange dauert und Billy fährt auch seinen ersten Sieg ein.
Die Idee mit der Liste gefällt mit auch gut.

Foxx Promo war klasse. Freue mich hier auf sein Match gegen McStorm. Auch McStorm im Schlußsegment wurde gut dargestellt. Feige würde ich nicht sagen, sondern eher taktisch. Denke, dass man hier eine ganz tolle Fehde vor sich hat. Die Darstellung der beiden finde ich gut gewählt. Foxx, der heiß auf den Titel ist, und McStorm, der diesen für unwürdig hält.

Joka vs Moore war ein toller ME. Auch hier der richtige Sieger. Interessant ist weiterhin für mich die Geschichte zwischen Joka und Cereese. Ich finde sie an sich gut, aber momentan fehlt mir hier etwas das Feuer. Evtl wird darauf hinausgearbeitet. Ich
Der Angriff nach dem Match lässt auch viel Spielraum für die Zukunft bei beiden Wrestlern. Ist das der Start einer Fehde gewesen? Wenn ja, welche Rolle übernimmt die aktuelle Distanz zwischen Mika und Cereese? Oder geht es für alle in eine komplett andere Richtung?
So was mag ich. Wenn etwas konsequent fortgeführt wird, aber trotzdem nicht vorhersehbar ist. Und hier könnte es so sein.

Qualität der Show: 2
Segment of the Night: Houston sowie Foxx
Match of the Night: Alko-Popps vs Blackmaster/Grant
Superstar of the Night: Crusher/Black
OMG-Moment: Joka's Angriff nach dem Match
 

Bonsaidrops

Rookie
Schade schon wieder eine Niederlage von Metal. Aber die anderen Matches hatten die richtigen Sieger finde ich. Herausforderungen auf die Titel waren auch passend. So wird der nächste PPV direkt aufgebaut.
Bin jetzt sehr gespannt auf die nächste Unleashed Ausgabe am Montag.
 

TheUnderground

W-I Tippspiel-König 2019
So jetzt auch noch eine kurze Review von mir zu dieser Ausgabe.

War alles in allem eine gute Show, es beendet einige Dinge vom PPV und geht fliessend über in neue Dinge.

Marstens Abschluss zu der Fehde fand ich gut. Er gesteht seine Niederlage ein, widmet sich aber anderen Dingen.

Houston mit einer kleinen Ansprache. Als frischer Champion sicherlich gute Sache. Dem Charakter tut der Titel gut und bei ihm freue ich mich auf mehr, wer auch immer sein nächster Herausforderer werden wird.

Gutes Triple Threat Match, von Janinho als Sieger bin ich etwas überrascht, da ich eher mit Metal gerechnet hatte. Aber auch Janinho als Sieger geht ganz in Ordnung. Das van Heisen die Submission einsteckt ist jetzt nicht die grosse Überraschung.

Soul Hunters auch mit einer guten Promo, bin ich auf jeden Fall gespannt, wie es mit ihnen weiter geht.

Hier eines meiner beiden Highlights. Natürlich auch, weil mein Charakter involviert ist. Black wird sich mit Crusher in einem MMA Fight messen. Ist natürlich klar, dass Crusher hier als Favorit ins Match geht, aber umso überraschender wäre es doch wenn Black gewinnt. Aber ich freu mich auf die Fehde. Wie die dann am Ende ausgehen wird, werden wir dann ja sehen. Aber wenn ein Charakter wohl in einen MMA Fight neben Crusher passen würde, dann wäre das Black mit dem Kickboxhingergrund. War super geschrieben.

Dan Welsh wurde uns nun auch vorgestellt. Gutes Match mir Sharpe, dass er natürlich gewonnen hat. Mal schauen, wo es den Charakter hintreibt. Im ersten Moment hat mich die Liste etwas an die List of Jericho erinnert, aber es ist dennoch etwas eigenes, da es bei Jericho eher ein Comedy Element war, während es hier auch tatsächlich ein guter ernster Einsatz ist und bleibt interessant zu sehen, wie es mit diesem Charakter weitergehen.

Dann die Promo von Foxx, bin hin und her gerissen ob dieses Segment oder das Black/Crusher Segment besser war. Ich würde dieses hier vielleicht sehr knapp davor packen. Tolle Promo und gute Überleitung, wo er seine Ansprüche geltend macht. Dann werden wir uns wohl auf Foxx gegen McStorm einstellen dürfen. Und darauf freue ich mich definitiv.

Der Main Event war dann für mich auch das beste Match an diesem Abend. Gut geschriebenes Match und mit Joka wahrscheinlich vorerst auch der richtige Sieger. Das Ende deutet aber wohl eine Fehde der beiden an, was auch nicht verkehrt ist. Es gibt Moore etwas mehr Screen Time und vor allem Relevanz, was ich dem Charakter sicherlich gönne. Und Joka ist sowieso ein sehr guter Charakter, denn ich immer wieder gerne sehe.

McStorm mit einer kurzen und knappen Promo, das passt.

Alles in allem gute Show, auch wenn die vor dem PPV etwas besser war. Aber die Show greift neues auf, was vollkommen in Ordnung ist.

Qualität der Show: 2+
Segment of the Night: Promo Stephen Foxx
Match of the Night: Main Event
Superstar of the Night: Stephen Foxx
OMG-Moment: Joka attackiert Dylan Moore nach dem Match/Black forder Crusher zu einem MMA Fight heraus
 

GoToSleep

Upper Card
So, ich habe die letzten Wochen leider einiges versäumt und bin kaum zum Lesen gekommen, daher gibts die nächsten Tage für mich sehr viel aufzuholen. Beginnen werde ich heute mit Unleashed 13, also der Show nach dem PPV. Die Show habe ich sogar noch gelesen meine ich, aber bin bisher nicht dazu gekommen, meine Review zu schreiben.

- Die Promo von Marsten war gut, die Fehde mit McStorm ist damit erstmal vorbei und er widmet sich neuen Dingen. Guter Auftakt!

- Das erste Match war solide, ich habe persönlich aber eher mit einem Sieg von Richy B gerechnet. Beide waren bisher in Singles Matches ja nicht wirklich erfolgreich, von daher tut Natalie der Sieg sehr gut und ich freue mich auch für sie. Ich finde Richy B nach wie vor sehr unterhaltsam und hoffe, dass er auch bald siegen darf. Wirklich schaden tut ihm die Pleite nicht, finde ich. Bin gespannt, ob man bald mal etwas mit Brooks plant, bisher war das bis auf die "Liebes-Storyline" ja noch nicht so viel.

- Dylan Moore Promo als guter Heißmacher für das später folgende Match, mit gutem Cliffhanger, der für Spannung sorgt!

- Die Promo von Houston hat mir sehr gut gefallen. Besonders gut fand ich, dass er alle Meilensteine aufzählt und nochmal zurückblickt, auf das, was er bisher erreicht hat, aber auch auf die Zukunft - dass er weiter ambitioniert ist und nicht nachlassen wird - das tut ihm gut und auch dem Titel, der dadurch auch an Relevanz gewinnt. Ich rechne mal noch mit einem Rematch mit Cereese, danach bin ich gespannt, wer erster Herausforderer von Houston wird! :D

- Das Triple Threat Match zwischen Metal, Janinho und van Heisen hat sehr viel Spaß gemacht beim Lesen, als Highlight natürlich der Falcon Arrow durch den Tisch! Dass Janinho hier den Sieg holt, überrascht mich tatsächlich, finde ich aber gut. Er wird solangsam aber sich aufgebaut, bin gespannt, wo das hinführt. Ich habe eher mit einem Sieg von Metal gerechnet, dass van Heisen austappt, war annehmbar.

- Soul Hunters Segment war grandios, großes Kompliment wie immer an @RatedRBeast.

- Tag Team Match zwischen Blackmaster/Grant und den Alko Popps war super. Die Sieger sind auch vollkommen richtig ausgewählt, ich wiederhole mich gerne, aber die Story zwischen Blackmaster und Grant bereitet mich nach wie vor sehr viel Freude. Ich kann mir gut vorstellen, dass sie beide bei Fantasy Mania die Tag Team Titel sichern werden. Ich rechne jedenfalls fest damit, dass sie im Titelmatch stehen werden.

- Dann die Promo von Crusher und BJ Black - Grandios! Definitiv Segment des Abends! Crusher arrogant wie eh und je und dann der große Auftritt von BJ Black. Ich bin nach wie vor traurig, dass meine Soul Hunters bei Hot Pursuit verloren haben, aber Black nimmt den Aufschwung perfekt mit und ist ein passender Herausforderer für Crusher. Dann auch noch ein MMA Fight - sehr interessant. Wäre spanned hier Black siegen zu sehen, aber ich drücke tatsächlich Crusher die Daumen. Weiß nicht, ob ich es gut finden würde, wenn er einen MMA Fight verliert.. würde ihm und seinem Gimmick glaube ich mehr schaden als manch anderem. Starke Promo!

- Der Sieg für Wells geht in Ordnung. Noch kann ich mit dem Charakter irgendwie nicht so viel anfangen, aber die Idee mit der Liste gefällt mir gut. Erinnert natürlich stark an die List of Jericho. Bin gespannt ;)

- Die Promo von Foxx war stark. Auch hier nochmal stark auf die Fehde mit den Soul Hunters eingegangen und diese endgültig beendet, um den Blick nach vorne zu richten... schade, dass die Soul Hunters verloren haben, zwei der drei Gegner bekommen nun Titelmatches 😭 Starke Argumentation von Foxx, das Match gegen McStorm wird bestimmt stark, ich kann mir sogar vorstellen, dass Foxx den Titel bei Mania holen wird.

- Der Main Event war stark, mit meiner Meinung nach richtigem Sieger. Es deuten sich erste Spannungen zwischen Cereese und Joka an, dazu die Attack nach dem Match, die den Start einer Fehde zwischen Joka und Moore signalisieren kann - es bleibt spannend, ich muss aber zugeben, dass mein Interesse an Cereese und Joka die letzten Wochen etwas nachgelassen hat - ich hoffe das wird bald wieder anders :D Die Storyline bietet auf jeden Fall weiterhin sehr viele spannende Möglichkeiten :)

- Abschlusssegment von McStorm war okay, mehr nicht. Noch nimmt er Foxx nicht ernst, mal schauen, ob sich das bald ändern wird.

Morgen dann Unleashed 14 ... ;)

Qualität der Show: 2
Segment of the Night: Promo Crusher/BJ Black
Match of the Night: Blackmaster/Grant vs Alko Popps
Superstar of the Night: BJ Black
OMG-Moment: MMA Fight
 
Oben