Unleashed 14 (Flensburg, 10.08.2020)

WFE

Midcard
Am heutigen Montag macht World Fantasy Entertainment zu Unleashed 14 Halt in der Fördestadt Flensburg. Die Highlights der Stadt sind sicherlich der malerische kleine Hafen an der spitze der Förde, das „Rote Schloss am Meer“ - die imposante Offizierschule der Marine – und die heimische Handballmannschaft in Weltklasseformat. Doch heute wird hier noch ganz anderer Spitzensport geliefert, nämlich Fantasy Wrestling der Extraklasse bei der neuen Ausgabe von Unleashed.
Und damit beginnt auch schon der Trailer und kündigt uns für heute Folgendes an: The Metal wird die Show gegen Richy B eröffnen, bevor die Tag Team Champions, die Claws of Essex heute einzeln ran müssen und zwar trifft Dexter Fowler auf Billy Sharpe und Jack Sharp auf Dylan Moore. Weiterhin müssen es die Alko Popps mit einer Delegation der Soul Hunters, nämlich Chilian O´Brien und Sebastian Stone aufnehmen und der dritte im Bunde trifft auf Janinho.
Und damit schalten wir auch schon in die prallgefüllte Halle, wo sich fast 5.000 Wrestlingfans eingefunden haben und das Eröffnungsfeuerwerk der Show frenetisch feiern.


Enter the Darkness dröhnt aus den Lautsprechern in die Halle. Unter tosendem Jubel betritt The Metal die Halle. Er begibt sich in die Richtung des Rings und klatscht mit dem ein oder anderen Fan an der Seite ab. Er tritt auf den Apron und steigt in den Ring hinein und posiert noch einmal für die Fans, die in bereits jetzt schon lautstark anfeuern.
Money Money klingt durch die Halle und schon ist es mit der guten Stimmung wieder vorbei. Der Richboy Richy B tritt auf der Rampe hervor und wird mit lautstarken Pfiffen empfangen. Dieser grinst nur und zeigt dem Publikum an, dass er sie nicht hören kann, was noch negativere Reaktionen hervorruft. Er läuft langsam zum Ring, bleibt vor einem weiblichen Fan stehen, verzieht angeekelt das Gesicht und beschleunigt seinen Gang zum Ring und slidet direkt in jenen hinein. Dort stellt er sich in der gegenüberliegenden Ringecke von Metal auf, der schon bereit zum Kampf scheint. Der Ringrichter lässt die Glocke läuten.

1. Match

Richy B vs. The Metal.

Die Glocke ist kaum zu hören, da stürmt Richy auch schon auf den Riesen zu und springt Metal mit einem Dropkick entgegen und drückt ihn damit in die Ringecke. Sofort springt Richy wieder auch und tritt ihm mehrfach gegen das Bein. Metal kneift mehrfach die Augen zusammen, als Richy sein Bein trifft. Er erwischt den Richboy an der Schulter und stösst ihn von sich weg. Dieser nutzt dies aber gleich aus und springt erneut mit einem Dropkick heran. Metal wird in die Ringecke gedrückt und geht in seine Knie, hält sich aber am Ringseil fest. Wieder springt Richy auf und verpasst Metal einen Knee Strike gegen den Kopf. Dieser taumelt, hält sich aber weiter fest. Ein weiterer Kneestrick folgt, wieder aber taumelt er bloss. Richy macht zwei Schritte zurück und tritt mit einem Big Boot gegen den Kopf von Metal. Dieser fällt nun rückwärts auf die Matte. Richy tritt einige Male auf ihn ein. Dann rennt er in die Seile und setzt einen Legdrop nach. Er covert Metal. 1…Kick Out!
Richy versucht den Riesen auch gleich auf den Rücken zu drehen, doch Metal kann sich nun endlich fangen und greift an den Hals des Münchner. Dieser schaut erschrocken zu Metal, während dieser sichtlich wütend aufsteht. Richy schlägt mehrfach gegen den Arm von Metal, doch dieser scheint jene zu ignorieren. Als er wieder festen stand auf den Beinen hat legt er den Arm von Richy über seinen, hebt ihn hoch und hämmert ihn mit einem Chockslam auf die Bretter. Richy hält sich den Rücken, während Metal ganz kurz durchatmet. Dann geht er zum Richboy und zerrt ihn wieder hoch. Er klemmt auch direkt seinen Kopf unter den Arm, hebt ihn hoch und schmettert ihn mit einem Falcon Arrow in die Mitte des Rings. Metal setzt zum Cover an. 1…zw…Kick Out!
Richy befreit sich und bevor Metal irgendetwas tun kann rollt sich Richy blitzschnell aus dem Ring. Metal schüttelt nur seinen Kopf. Er geht ihm hinterher und steigt aus dem Ring. Richy stützt sich am Apron ab und sieht, dass Metal von einer anderen Seite ihm folgt. Metal geht auf ihn zu, da setzt Richy ein aus dem Stand gesprungenen Dropkick gegen das Bein von Metal. Metal verliert das Gleichgewicht und stürzt auf den Boden. Richy setzt gleich nach und bringt einen Enzuigiri gegen Metals Kopf ins Ziel. Richy rollt sich auch gleich zurück in den Ring, während der Ringrichter weiter zählt. Er ist bereits bei vier angelangt. Metal hält sich lediglich seinen Kopf, während er ausserhalb des Ringes liegt, greift aber schon wieder nach dem Apron und stützt sich hoch. Bei 6 ist Metal auch schon wieder in den Ring geslidet. Doch bevor er wieder aufstehen kann, ist schon Richy da und loggt seinen Crippler Crossface ein. Metal schreit kurz auf und hat damit nicht gerechnet, doch Metals Bein liegt immer noch unter dem Seil, weswegen der Ringrichter Richy auch direkt wieder auffordert den Griff zu lösen. Dieser zieht aber noch einmal nach. Der Ringrichter zählt ihn an. 1…2…3…4…Richy lässt los. Er steht auf, lässt sich aber direkt wieder mit einem Ellbowdrop auf den Rücken von Metal fallen. Er dreht ihn herum und covert. 1…zwe…Kick Out!
Richy scheint das Match nun schon beenden zu wollen. Er stellt sich hinter The Metal und wartet darauf, dass dieser aufsteht. Langsam zieht Metal sich zurück auf die Beine, da stürmt Richy auch schon heran und setzt zum Backstapper an. Doch Metal hält sich am Seil fest und Richy rutscht ab. Metal dreht sich wütend um. Richy schaut leicht erschrocken zum Riesen hoch. Er kriecht ein bisschen zurück, als The Metal sich ihm nähert. Dann geht er auf seine Knie und versucht Metal zuzureden. Dieser packt ihn schon an der Schulter. Richy greift ans Bein des Ringrichters, der hinter ihm durch gehen will, so dass dieser ins stolpern kommt. Sofort schnellt Richys Arm zwischen Metals Beine zum Low Blow. Doch Metal hat aufgepasst und fängt den Arm ab. Er beugt sich zu Richy B herunter und hämmert ihm einen Headbut gegen den Kopf. Dann reisst er ihn zurück auf die Beine, macht einen Schritt zurück und hämmert ihm einen Firecracker (Superkick) gegen das Kinn. Richy fällt zu Boden. Das Publikum feuert Metal lautstark an. Metal steht bereit. Als sich Richy nach einigen Momenten wieder aufsetzt, holt er Anlauf in den Seilen und setzt an zum Kinkozu (Sliding Forearm Smash). Doch Richy lässt sich nach hinten fallen und Metal verfehlt in. Richy nutzt das gleich aus, dass Metal den Rücken zu ihm hat und rollt ihn ein. 1…2…dr…Kick Out!
Überrascht von der Aktion schafft es Metal im letzten Moment noch aus dem Cover zu kommen. Richy schlägt wütend auf die Bretter, steht auf und schreit den Ringrichter an und wirft ihm vor, dass er zu langsam gezählt hat. Dieser weisst Richy darauf hin, dass er sich nicht beschweren soll und dass alles richtig war. Durch die ganze Diskussion hat Richy Metal fast schon vergessen gehabt und dieser ist auch schon wieder aufgestanden. Als sich Richy umdreht, tritt er ihm in die Magengrube, so dass er sich vorne über beugt, hebt ihn hoch und donnert ihn mit einem Package Piledriver auf die Bretter. Doch statt zu covern, steht Metal wieder auf, zieht den stark benommenen Richy so hoch, dass er im Ring sitzt, sprintet dann in die Seile und klatscht dem Richboy seinen Kinkozu gegen den Kopf. Er hakt auch gleich das Bein zum Pinfall ein. 1…2…3!

Sieger via Pinfall: The Metal!


Metal lässt beim läuten der Ringglocke von Richy ab und hält beide Arme in die Luft. Nach einigen Niederlagen in den letzten Wochen kann er nun endlich wieder einen Sieg verbuchen. Er steht auf, während der Ringrichter zu ihm kommt, seinen Arm greift und diesen in die Luft hält. Das Publikum jubelt laut los und Metal stellt sich auf jede Seite des Rings und feiert mit den Fans. Richy hatte sich nur mühselig aus dem Ring gerollt und sitzt enttäuscht ausserhalb des Rings. Wieder muss er eine Niederlage einstecken und damit auf seinen nächsten Sieg warten. Der Ringrichter schaut nach ihm, ob alles gut ist, doch Richy stösst ihn nur weg und meint, dass dies alles seine Schuld sei.


Backstage sehen wir einen kleinen Aufenthaltsraum, in welchem Natalie Brooks und Billy Sharpe aufgeregt die Köpfe zusammenstecken. In dem Moment erscheint der WFE Television Champion Houston auf dem Plan und die beiden blicken zu ihm auf.
Was gibt’s? Worüber redet ihr?“
Billy scheint aufgeregt als er antwortet: „Wir haben dir doch erzählt, dass wir bei Hot Pursuit etwas beobachtet haben.“
Houston zieht die Augenbraue hoch: „Ja, ihr habt gehört, wie Gusic mit Xander über irgendeinen Plan geredet haben, und jetzt?“
Auch Natalie wirkt ebenfalls aufgeregt: „Jetzt müssen wir natürlich herausfinden, was die für einen Plan haben, da stimmt doch was nicht!“
Houston nickt, wirkt aber nicht überzeugt: „Und wie wollt ihr das anstellen? Die werden es euch sicherlich nicht sagen.“
Billy nickt eifrig: „Schon klar, deshalb müssen wir sie ausspionieren, das wird aufregend!“
Houston verdreht leicht die Augen: „Das bedeutet nur Ärger, wenn Gusic rauskriegt, dass man ihm nachspioniert, feuert der uns ganz locker aus der Hüfte heraus. Woher wollt ihr überhaupt wissen, dass das, was die beiden planen etwas schlechtes, ist? Ich meine, bisher hab ich nicht viel mit Gusic zu tun gehabt, aber auf mich wirkt der einfach wie ein sportbegeisterter Typ, der mit der Promotion groß rauskommen will.“
Natalie ist es, die ihm antwortet: „Du hast die beiden nicht gesehen, Xander hat auf Anweisungen gewartet und schien richtig fies drauf zu sein. Der wollte bestimmt nicht die Schokoriegel in der Cafeteria auffüllen.“
Houston nickt entschlossen: „Ich glaube euch ja, nur was sollen wir machen? Ich meine, ich werde mit Cereese und Joka eine Menge zu tun haben und ich weiß auch nicht, wie wir an irgendwelche Pläne von Xander oder Gusic drankommen sollen.“
Natalie wirkt kurz nachdenklich und meint dann: „Ja, das dürfte schwierig werden und ich glaube wir sollten da sehr vorsichtig sein, wenn die beiden merken, dass wir was aushecken, werden die gegen uns vorgehen und die sitzen am längeren Hebel.“
Billy scheint ebenfalls zu grübeln und meint dann: „Wir sollten sichergehen, für was Gusic Xander überhaupt eingestellt hat. Ich meine ein Exwrestler als Sicherheitschef in einer Wrestling Promotion, die immer schon bekannt dafür war, dass es ab und zu drunter und drüber ging? Das kann ja nur schief gehen.“
Houston pflichtet ihm bei: „Und Gusic ist ja kein Dummkopf, da muss mehr dahinter stecken. Und an die Personalakten dürfte man zwar ebenfalls nicht leicht ran kommen, aber deutlich leichter als in die Büros von Xander und Gusic.“
Natalie wirkt aufgeregt: „Ok, Houston, kümmer du dich um Cereese und den Clown, Billy und ich holen uns die Personalakte, das kriegen wir auch zu zweit hin.“
Houston stimmt ihr zu: „Gut, so machen wir es, wenn ihr mich braucht bin ich dann natürlich sofort für euch da!“
Und damit schalten wir für das nächste Match zurück in die Halle.


Es werden die Hollywood Undead gespielt und unter den Buh-Rufen der Zuschauer, kommt Dexter Fowler, ein Teil der Tag Team Champions, zum Ring. Er hält provokant seinen Title in die Luft und schreitet entschlossen die Rampe runter. Dann steigt er in das Seilgeviert, gibt seinen Titel ab und macht sich kampfbereit.
Und schon ist die Crowd besser drauf, denn unter dem Sound von Turn me on, kommt der Sunnyboy Billy “The Kid” Sharpe in die Halle. Breit grinsend läuft er zum Ring und klatscht hie und da ein. Mit ein paar weiblichen Fans macht er ein Foto und gesellt sich dann zu Fowler in den Ring. Dann eröffnet der Referee das Match.

2.Match
Dexter Fowler vs. Billy “The Kid” Sharpe

Entspannt hängt Fowler in der Ecke und wartet auf Sharpe. Dieser geht zügig auf seinen Gegner zu und tritt direkt gegen die Beine des Tag Champions. Doch das Powerhouse reagiert schnell und haut The Kid mit einer Clothesline von den Füßen. Sofort setzt er nach und zieht Sharpe auf die Beine, wirft ihn in die Seile und verpasst ihm den Spinning Side Slam Cover 1...Kickout. Sharpe sieht aus als wüsste er gar nicht was abgeht, denn schon wird er wieder auf die Beine gezogen und mit einem vertikal Suplex in die Mitte des Rings gehämmert. Selbstsicher steht Fowler wieder auf und post etwas vor dem Publikum, was die mit lautem buhen beantworten. Danach schnappt er sich den fast 40 Kg leichteren Sharpe und nimmt ihn in den Bearhug. Er drückt und wackelt hin und her, während The Kid versucht aus dem Griff zu entkommen. Mit einem plumpen Tritt vor das Schienbein kann sich der Sunnyboy aus dem Griff zu befreien, läuft ins Seil und kommt mit einem Dropkick angeflogen. Voll erwischt geht Fowler für einen Moment zu Boden, steht aber schnell wieder auf. Auch Sharpe war direkt wieder auf seinen Beinen und versucht seinen Gegner mit seinem Spinning Heel Kick wieder auf die Matte zu schicken. Allerdings kann der Brite dem Tritt ausweichen und verpasst The Kid, der ihm nach dem Tritt den Rücken zu wendet einen German Suplex. Er geht ins Cover 1...2 Kickout.
Das Publikum atmet auf. Doch Fowler macht einfach weiter und zieht den Sunnyboy auf die Beine und boxt ihn in den Bauch. Danach schubst er ihn in die nächste Ecke und hämmert mit der blanken Faust auf den Amerikaner ein. Dann holt der Champion Anschwung und springt im Lauf zu einem Corner Splash hoch. Kurz vor dem Aufprall lässt sich Sharpe zur Seite fallen und Fowler landet unsanft in der Ecke. Auf dem Boden liegend tritt The Kid seinem Gegner die Beine weg, so dass dieser zu Boden geht. Danach packt er sich Fowlers Arm und lockt den Cross Armbreaker ein, allerdings nicht lange den der Brite liegt zu nah am Seil und kann ohne Probleme schnell rein greifen, weswegen der Referee den Griff beendet. Motiviert springt der Sunnyboy auf die Beine und tritt ein paar Mal auf seinen Gegner ein. Mit einem großen Satz steht Sharpe auf dem zweiten Seil und springt den sich gerade aufgerichteten Fowler mit einer Flying Clothesline wieder um. Danach packt er sich die Beine des Tag Team Champions und zieht ihn in die Ringmitte, dort setzt er zu Sharpeshooter an. Doch bevor er Griff richtig ein locken kann, packt das Powerhouse seinen Kopf und rollt ihn ein. 1...2...Kickout.
Nur schwer konnte sich The Kid aus dem Roll Up befreien, doch schon ist er wieder auf den Beinen und springt in die Seile zum Springboard Tornado DDT. Mit grimmigen Blick sieht Fowler seinen Gegner anfliegen, fängt ihn ab und haut ihn mit einem Spinebuster auf die Matte. Dann schnappt er sich die Füße, zieht ihn in die Mitte des Rings und feuert ihn mit einem Katapult aus dem Ring. Im hohen Bogen fliegt The Kid über das oberste Seil, kann sich aber an diesem festhalten und landet schmerzhaft auf dem Apron. Schnell stürmt der Brite hinter her und zieht Sharps Kopf wieder halb in den Ring. Während der Sunnyboy auf dem zweiten Seil hängt kommt Fowler mit einem Rope Hung Knee Trempler, er rammt ihm das Knie gegen den Kopf und Sharpe fällt auf den Apron und rollt auf den Hallenboden. Gnadenlos eilt der Tag Camp hinterher, packt sich den benommen Sharpe und verpasst ihm einen Gutwrench Suplex. Der Harte Boden außerhalb des Rings macht die Aktion noch schlimmer, und The Kid schreit laut auf. Und schon packt der Brite sich den Sunnyboy wieder und stemmt ihn hoch zum Gorilla Press. Er dreht sich zum Ring und wirft den Amerikaner durch das dritte und zweite Seil in den Ring. Unter lauten Buh-Rufen steigt das Powerhouse hinterher, er dreht sich kurz um und wirft eine Rüge Geste in die Richtung der Crowd. Im Ring wieder angekommen, nimmt er sich den vor ihm weg kriechenden Sharpe und nimmt ihn zur Vertiko Bomb hoch. Langsam klemmt er sich den Sunnyboy zwischen die Beine, wirft ihn über seine Schulter und stemmt ihn hoch. Doch als er ihn nach hinten wirft um die Glory Bomb durchzuführen, kann sich Sharpe schnell unter seinem Gegner durchdrehen und verpasst ihm einen Sunset Flip. 1...2...Kickout.
In letzter Sekunde kann sich Fowler aus dem überraschenden Cover befreien. Das Publikum schreit enttäuscht auf, und auch Sharpe lässt sich erschöpft nach hinten fallen. Doch Fowler rollt sich schnell von seinem Gegner weg. Während sich The Kid wieder aufsetzt, kommt der die Schuhsohle vom Briten direkt in sein Gesicht geflogen. Wütend packt Fowler sich den Sunnyboy stellt ihn auf die Beine und schubst ihn in die Seile. Noch benommen von dem Tritt torkelt Sharpe rückwärts in die Seile und geht dann wieder straight auf Fowler zu. Dieser begrüßt ihn mit einer Discus Lariat. Sharpe überschlägt sich und landet auf dem Bauch, dann setzt Fowler zum Cover an 1...2...3.

Sieger via Pinfall: Dexter Fowler


Dexter Fowler reißt die Arm hoch als die Hollywood Undead gespielt werden, lässt sich vom Referee zum Sieger erklären und schnappt sich seinen Title. Mit diesem in der Hand verlässt er unter lautem Buhen die Halle. Kurz danach trottet Sharpe hinterher, der allerdings mit Applaus verabschiedet wird.


Backstage sieht man Joka mit Cereese.
JOKA: „Hast du das gesehen? Hast du gesehen wie ich ihm seine dämliche Fresse poliert hab? Hast du, hast du, hast du?!“
Cereese schaut gelangweilt auf ihr Smartphone.
Während Joka weiter auf sie einredet, wirft sie plötzlich das Handy auf den Boden und schreit den Clown an.
CEREESE: „Ich hab andere Sorgen. Ich hab meinen Titel verloren und du redest nur von diesem lächerlichen Sieg gegen den Nichtsnutz. Ich brauche einen Plan, Clown. Ich will ein Rematch...wir müssen mir eine Revanche verschaffen. Ich will meinen Titel wiederhaben!!! Ich bin unbesiegbar verdammt!!!“
JOKA: „Dein Ernst?! Was bringt dir dieser scheiß Titel denn huh?! Für Macht und Furcht, braucht man keinen bescheuerten Titel, der ist nur ein Hindernis! Hehehehe, was hat er dir denn gebracht hä? Er hat dich so sehr, in deiner weitsichtigkeit, geblendet, das dich so ein kleiner Schwachmat besiegen konnte! Ist es das was du willst?“
Cereese kreischt wütend und trommelt mit beiden Fäusten gegen Jokas Brust. Joka reagiert mit einem Grinsen und Cereese verlässt völlig ungehalten den Raum. Das letzte was wir sehen ist, wie Joka ihr mit einem emotionslosen und eiskalten Mörderblick hinterherschaut.


Wir folgen mit der Kamera einem Gang, der sich offenbar im Keller der Halle befindet. Durch eine offene Tür am Ende des Ganges wird in eine Werkstatt gefilmt; offenbar die Wirkungsstätte der Hallen-eigenen Hausmeisterei. Zwischen einem guten Dutzend großer Versandkartons werkeln Blackmaster und John Grant herum. Letzterer hat seine Popcornmaschine aufgebaut und produziert gerade große Mengen hiervon, während er nebenbei aus einigen der Pappkartons stapelweise Popcorntüten entnimmt und diese zu benutzbaren Tüten aufklappt und faltet. Auf den Tüten prangt riesig sein Konterfei und die Aufschrift “Ruthless John Grant”. Auf einem großen Tisch stehen schon etwa 50 prall gefüllte Tüten dieser Art. Daneben sind Softdrink-Becher zu sehen, welche die Aufschrift “Alko-Flopps” tragen und mit einem Foto der Alko-Popps nach dem Pin bei Unleashed 13 verziert sind.
Blackmaster hingegen hat in einer örtlichen Druckerei offenbar tatsächlich noch neue Poster nach seinen Vorstellungen bekommen. Er beginnt damit, sie auszurollen, auf einen Tisch zu legen und sie zu beschweren, damit diese sich nicht wieder aufrollen. Dabei wirft er, genervt von der zusätzlichen Arbeit, immer wieder hasserfüllt Blicke in Richtung John Grant und bemerkt dabei, dass dieser immer wieder versucht, sich möglichst unauffällig selbst am Popcorn zu bedienen: “Du bist süchtig nach dem Zeug, oder? Denk dran, dass es nicht für dich ist! Wenn nur eine kleine Menge Popcorn in der Umkleide steht, ist es keine nette Überraschung!”
“Ich habe genügend Maiskörner hier”
, grummelt John Grant mit genervtem Blick zurück. Nur leise kann man vernehmen, wie Blackmaster murmelt: "Und das kleinste davon ist in deinem Kopf!" Grant hat hiervon scheinbar nichts mitbekomen und spricht einfach weiter: “Da wird schon ausreichend übrig bleiben. Ist denn sonst alles bereit? Funktioniert die Nebelmaschine? Hast du genügend Klebestreifen für die Poster?”
Jetzt ist es Blackmaster, der genervt guckt. “Pass mal auf, du zu groß geratene Action-Figur, wenn ich etwas plane, dann funktioniert das auch! Zumindest solange da nicht jemand wie du daran herumpfuscht!”
Blackmasters Handy klingelt. Er geht ran, hört einen Moment lang schweigend zu, bedankt sich dann und legt auf. “Das war unser gemeinsamer Freund: Es kann losgehen”, ruft er seinem ungleichen Partner zu, “die Umkleide ist jetzt leer!”


Aus den Arena Lautsprechern schallt nun “By Hollywood Undead” und kündigt so die zweite Hälfte der WFE Tag Team Champions Jack Sharp an. Sharp begibt sich für ein englisch-walisisches Duell in den Ring. Dann kommt der “Welsh Warrior” Dylan Moore in Begleitung von Ace heraus. Die Frage ist wie sehr sich Moore auf Sharp wird konzentrieren können, denn bestimmt schwirrt Joka nach letzter Woche immer noch in seinem Kopf herum.

3. Match
Jack Sharp vs Dylan Moore (w/ Ace)

Der Ringgong ertönt und das Match beginnt. Sharp stürmt sofort auf Moore zu, doch dieser ist zu lange im Business um sich so einfach erwischen zu lassen. Mit einer Rolle weicht er Sharp aus und startet nun mit einer Reihe von Tritten. Er drängt den Londoner mit dem Rücken in die Ecke. Dann nimmt Moore Anlauf und springt auf Sharp zu, doch dieser lässt den kleineren Waliser einfach abtropfen. Moore will sich aber nicht unterkriegen lassen und startet gleich den nächsten Angriff. Er holt sich Schwung in den Seilen und rennt auf Sharp zu, wird aber mit einer Clothesline begrüßt und von den Beinen geholt. Sharp feiert sich mit einem erhobenen Arm, während das Publikum den verhassten Tag Champion ausbuht. Moore rappelt sich auf und Sharp geht in die Offensive. Mit harten Ellbogen Schlägen bearbeitet “The sharpest tool in the box” seinen Gegner. Er prügelt den Mann aus Cardiff zurück auf die Matte und schlägt weiter und weiter auf Moore ein. Dieser hält sich die Arme vor sein Gesicht um schlimmeres zu verhindern, kann aber sonst wenig machen. Dem Ringrichter wird es dann zu Bunt und er beginnt Sharp anzuzählen. Der Engländer wartet bis der Ref bei der 4 ist und lässt dann erst von seinem Gegner ab. Moore scheint nun schon schwer angeschlagen zu sein, obwohl das Match noch jung ist. Aber genau dieser Kampfstil hat Sharp bis hierhin gebracht. Moore dreht sich auf den Bauch und will sich gerade erheben als Sharp ihm mit voller Wucht in den ungeschützten Bauch tritt. Moore wälzt sich vor Schmerzen und Ace schlägt mit den Händen auf die Ringmatte um seinen Freund anzufeuern. Sharp lacht nur über den Anblick von Moore auf dem Boden. Er geht zu dem “Welsh Warrior” hebt ihn auf und will seinen Broken Blade Neckbreaker vorbereiten. Es scheint als wäre dieses Match schon wieder vorbei. Es regt sich aber Leben in Dylan Moore und er springt hoch und verpasst Sharp einen Enzuigiri.Klaut sich Moore mit einer Aktion den Sieg? 1….2., nein Sharp reißt die Schulter hoch. Jetzt liegen beide Kontrahenten am Boden. Ace und das Publikum versuchen Moore zu motivieren. Und tatsächlich steht Moore einen Moment früher als Sharp wieder auf beiden Beinen. Er läuft auf den Tag Champion zu und bringt ihn mit einem Tritt in die Körpermitte dazu sich nach vorne zu lehnen und zeigt dann einen DDT. Nächster Pin Versuch von Moore 1...2… Doch Sharp kommt nochmal raus. Er scheint dennoch langsam am Ende seiner Kräfte zu sein. Und dann kommt sein Partner Dexter Fowler die Rampe entlang. Der andere Teil der Claws of Essex scheint sich nach seinem Match erholt zu haben und will nun seinem Partner beistehen. Sharp scheint erfreut zu sein seinen Weggefährten am Ring zu sehen, seine Freude währt allerdings nicht lange. Denn Moore hat sich nicht durch Fowler ankunft ablenken lassen und zeigt eine running Senton gegen Sharp. Moore klettert jetzt auf die Ringecke um das Match von dort zu beenden. Fowler fängt allerdings an Moore mit einer Clownsmaske zu provozieren, die er zum Ring mitgebracht hatte. Der Mann aus Wales macht nun anstalten auf Fowler statt auf Sharp zu springen und die Zeit die Fowler durch seine Ablenkung rausholt, reicht Sharp um aufzustehen und Moore zu packen. Er zerrt ihn vom Ringpfosten runter und lässt ihn hart auf die Matte knallen. Moore erhebt sich langsam wieder, bekommt aber gleich als er seinen Kopf hebt den Discus Ellbow Smash von Sharp an den Kopf. Sharp geht direkt ins Cover 1...2.., nein es reicht noch nicht. Sharp ärgert sich packt Moore am Nacken und hebt ihn hoch. Er befördert ihn hart in die Ecke und beginnt wieder ihn mit Schlägen zu bearbeiten. Als der Ringrichter ihn wieder ermahnt, nimmt Sharp Abstand und deutet einen weiteren Discus Ellbow an. Moore taumelt auf ihn zu, kommt aber schnell genug zu sich um sich weg zu ducken und zeigt seinerseits mit Anlauf an den Seilen seinen Springboard Tornado DDT. Dann will Moore Sharp gerade pinnen als Fowler die Clownsmaske in den Ring wirft und ihn so erneut ablenkt. Moore steht auf und beginnt wieder sich mit Fowler zu streiten. Fowler ist dabei so in sein Ablenkungsmanöver vertieft das er nicht merkt das Ace hinter ihn gelaufen war und fängt sich einen Superkick. Im Ring kann Moore einen Überraschungsangriff von Sharp gerade so abwehren und schickt ihn über das oberste Seil nach draußen, direkt neben seinen Partner Fowler. Ace rollt sich zu Moore in den Ring, die beiden sehen sich kurz an und lächeln. Dann holen sie Schwung in den Seilen hinter sich und springen auf der anderen Seite des Rings über das oberste Seil auf die Claws of Essex. Moore landet auf Sharp und Ace auf Fowler. Ace hebt die Arme und will so die Fans nochmal um Unterstützung bitten. Moore rollt Jack Sharp in den Ring, wo dieser nochmal mit einem Schlag kontern will. Moore wehrt in ab, tritt ihm hart in den Magen und revanchiert sich so. Dann zeigt Moore den Canadian Destroyer und rollt Sharp danach auf seinen Rücken für einen Pin. 1….2….3.

Sieger via Pinfall: Dylan Moore


Moores Musik ist in der Halle zu hören und Sharp musste seine erste Niederlage in der WFE hinnehmen. Ace rollt sich in den Ring um mit Moore zu feiern. Er gibt Moore auch die Clownsmaske, die dieser Sharp über sein Gesicht zieht und dann weiter feiert.
 

WFE

Midcard
Backstage sehen wir noch einmal Houston, der sich nach seinem Gespräch mit Billy und Natalie auf dem Weg zu seiner Umkleide befindet und nun tief in Gedanken die Tür zu dieser öffnet. Doch damit bleibt er auch schon wie angewurzelt vor der Umkleide stehen, denn diese ist voller Nebel. Erst nachdem er die Tür eine Weile geöffnet hält, legt sich der Nebel langsam. Im schwachen Licht der offenbar ausgetauschten Leuchtmittel sieht XYZ unzählige Tüten Popcorn vor sich. Der Nebel lichtet sich weiter. Nun werden die Wände sichtbar, die mit dem immer gleichen, düsteren Poster "tapeziert" sind: "Follow me to the dark side!"
Houston schüttelt nur genervt den Kopf, betritt den Raum und wirft die Tür zu, während er leise murmelt: „Als ob es noch nicht genug Bekloppte gibt...“


Auf der Videoleinwand erscheint, untertitelt mit den Worten "Vor ein paar Tagen", eine Drohnenaufnahme von Las Vegas. Die Kamera fliegt über die Stadt und dem Sonnenaufgang entgegen. Sie kommt dem Boden näher und biegt in eine Seitenstraße ab, wo eine große Trainingshalle steht. In der Halle steht Jake Crusher mit seinen drei Trainern Henry Headkick, Kevin Knockout und Tim Takedown. Während sie sich in ihrer Muttersprache unterhalten, werden am unteren Bildschirmrand Untertitel in deutscher Sprache eingeblendet. „Guten Morgen Jake, heute beginnt dein vierwöchiges Trainingscamp für den Kampf gegen Herrn Schwarz. Wir werden zunächst eine Woche lang wieder die Grundlagen trainieren. Dieser ganze Wrestling-Zirkus hat dieses vielleicht etwas einrosten lassen. Gegen solche schwachen Gegner musstest du ja nicht mal ansatzweise dein ganzes Repertoire nutzen. In Woche zwei werden wir noch einmal auf deine Aktionen im Bereich Striking und Wrestling eingehen. In Woche drei wird der Kampfplan erstellt und in Woche vier folgen noch mal letzte kleine Details.“
Es folgt ein Zusammenschnitt verschiedener Trainingsszenen aus den letzten Tagen. Zuerst sieht man, wie Crusher durch die Wüste von Nevada joggt. Als Zweites sieht man ihn beim Schwimmen im Lake Tahoe. Es folgen einige Eindrücke von Crusher beim Gewichtheben. Anschließend sehen wir Crusher wieder mit seinen Trainern im Trainingscenter. „Du bist ja echt gut in Form Jake! Nachdem du jetzt aufgewärmt bist, wollen wir einige Kombinationen am Boxdummy trainieren. Wir dachten der hier sollte dir besonders gut gefallen.“ Die Kamera schwenkt nach links und zeigt einen Boxdummy, dessen Gesicht mit einem Bild von BJ Blacks Kopf bedruckt wurde. Crusher grinst und beginnt mit den Übungen. „Jab – Jab – Cross.“ - „Jab – Uppercut.“ - „Sehr gut Jake. Jetzt zwei Jabs und dann eine Spinning Backfist.“ - „Auch gut, aber halte den Ellenbogen noch etwas höher, damit der Winkel besser wird. So kannst du mehr Kraft übertragen.“ - „Und zum Abschluss noch Jab – Jab und einen Headkick.“ Auch diese Aktion wird von Crusher mit beeindruckender Präzision ausgeführt. Der Headkick ist jedoch so hart, dass der Boxing Dummy abbricht. Die Kamera schwenkt auf den Boden und man sieht den Boxdummy mit BJ Blacks Gesicht, welches durch die Treffer völlig verbeult ist. Während das Video endet, hört man noch Crushers Trainer im Hintergrund sprechen: „Gut, das reicht für heute.“ - „Starke Arbeit Jake.“ - „Bis zum nächsten Training.“

I'm Shipping Up To Boston erklingt. Laute Buhrufe schallen Chilian O'Brien entgegen, als dieser die Halle betritt. Er bleibt auch gleich vorne auf der Stage stehen. Die Musik wechselt zu Stabbing in the Dark und hervor kommt Sebastian Stone, gekleidet mit seinem schwarzen Laborkittel. Den beiden Soul Hunters werden laute Buhrufe entgegen geworfen, was sie auf dem Weg zum Ring zu ignorieren scheinen. Beide sliden direkt in den Ring. Stone zieht seinen Laborkittel aus und O'Brien wartet Kampfbereit auf ihre Gegner.
Bei den ersten Klängen von Die Nacht von Freitag auf Montag verbessert sich die Stimmung und unter lautem Jubel betreten Tim Buktu und Ali aus Mali, die Alko-Popps, die Stage. In ihrer Hand jeweils ein Glas gefüllt mit Rum. Auf dem Weg zum Ring klatschen sie mit einigen der Fans ab, stossen vor dem Ring noch einmal mit einander an und trinken einen Teil des Inhaltes. Dann betritt Ali als erstes den Ring, während Tim Buktu gleich draussen auf dem Apron stehen bleibt. Auf der anderen Seite hat Stone sind wieder auf den Apron begeben und O'Brien scheint zu beginnen. Das Match wird angeläutet.

4. Match
Alko-Popps (Tim Buktu & Ali aus Mali) vs. Soul Hunters (Sebastian Stone & Chilian O'Brien)

Der deutlich grössere O'Brien geht auf Ali zu, während dieser wohl am überlegen ist, wie er ihn kontern könnte. Als O'Brien bereits bei ihm ist schlägt Ali mit einem Schlag gegen O'Briens Gesicht zu. Dieser dreht kurz seinen Kopf weg, schaut dann aber wütend zu Ali. Dieser möchte gleich erneut zuschlagen, doch dieses Mal hält Ali den Arm des Deutschen fest. Er tritt Ali in die Magengrube, drückt dessen Kopf unter seinen Arm, hebt ihn an und hämmert ihn mit einem Brainbuster auf die Bretter. O'Brien steht auch gleich wieder auf und tagged mit Sebastian Stone. Dieser betritt grinsend den Ring und geht auf den am Boden liegenden Ali zu. Er kniet sich neben Ali und schlägt mit einigen Ellbows gegen den Kopf des jüngeren Alko-Popps. Ali versucht Stone von sich weg zu stossen, doch er liegt sehr ungünstig dafür und kommt kaum von ihm weg. Doch da sieht er plötzlich die Hand seines Bruders und schlägt nach dieser. Stone sieht das zu spät, versucht seinen Arm noch weg zu ziehen, doch ist zu spät. Tim Buktu steigt in den Ring und möchte auch gleicht auf Stone losgehen, damit dieser von Ali ablässt, doch Stone macht eine Rückwärtsrolle und steht dann schon wieder auf seinen Beinen. Tim geht auf Stone zu, dieser setzt gleich zum Superkick an, doch Tim fängt das Bein ab. Er nutzt das Bein von Stone, er schlägt das Bein zur Seite, dabei nimmt Stone so viel Schwung auf, dass er sich einmal herumdreht, Tim packt ihn auch gleich und schickt ihn mit einem Brock-En (German Suplex) auf die Bretter. Tim Buktu steht auch gleich wieder auf und feuert das Publikum an, wodurch diese sich anstecken lassen und Tim Buktu anfeuern. Er stellt sich in die Ringecke wo sein Bruder steht und wartet darauf, dass sich Stone erhebt. Dieser zieht sich an den Seilen hoch und dreht sich um, da stürmt Tim mit seinem Volker Racho (Spear) heran. Doch Stone reagiert schnell und springt über Tim rüber. Dieser bremst knapp vor dem Ringpfosten ab, dreht sich um und stürmt gleich wieder auf Stone zu, dieser macht einen Schritt zur Seite, breitet seinen Arm aus und möchte zum Spanish Fly ansetzen. Doch auch Tim Buktu scheint mit etwas in der Art gerechnet zu haben und duckt sich unter Stones Arme hindurch, rennt ins gegenüberliegende Seil und springt mit einem Radler ist kein Alkohol (Claymore Kick) heran. Stone lässt sich nach hinten fallen und entgeht dem Finisher des älteren Alko-Popps, springt auch gleich wieder auf seine Füsse zurück, sieht wie Tim noch einmal in die Seile geht und mit einem Volker Racho heranstürmt. Da hebt Stone das Bein und der Superkick klatscht gegen das Kinn von Tim Buktu. Dieser stürzt zu Boden und Stone lässt sich auf Tim Buktu fallen. 1…zw…Kick Out!
Sebastian Stone steht langsam wieder auf. Er tagged mit Chilian O'Brien und dieser steigt zu Sebastian Stone in den Ring. Sie heben Tim Buktu gemeinsam an, befördern ihn mit einem Irish Whip in die Seile und befördern ihn mit einer Double Clothesline zurück auf die Bretter. Stone verlässt den Ring und überlässt O'Brien den Ring. Dieser möchte nun mit Tim kurzen Prozess machen. Er zieht ihn wieder auf die Beine und hebt ihn auf seine Schulter und setzt an zum Anger of Leprechaun (Running Powerslam). Doch Tim Buktu befreit sich im Lauf von den Schultern und steht wieder auf seinen eigenen Füssen. Er packt O'Brien auch gleich und befördert ihn mit einem Thekentreffer (Full Nelson into a Backbreaker) auf sein Knie. O'Brien verzieht das Gesicht, setzt sich aber direkt auf und hält sich seinen Rücken. Tim fackelt nicht lange und tagged seinen Bruder ein und geht auf den Apron, worauf er sich abstützt und erst einmal durchatmet. Ali springt steigt auch gleich in den Ring, er tritt einmal gegen O'Briens Oberkörper, dieser fällt nach hinten und bleibt kurz liegen. Bevor dieser sich wieder erheben kann, hat Ali bereits in den Seilen Anlauf genommen und springt mit einem Ernst Fall (CannonBall Senton) auf den Bauch des grossen Iren. Doch statt zu covern zieht Ali ihn gleich wieder so hoch, dass er auf den Knien sitzt. Er rennt direkt wieder in die Seile und nietet O'Brien mit einem Bob Fahrer (Rough Ryder) um. Nun setzt er zum Cover an. 1…zw…Kick Out!
Ali springt auch gleich wieder auf. Er zieht O'Brien wieder auf die Beine und möchte ihn mit einem Irish Whip in die Ringecke zu seinem Bruder befördern. Doch O'Brien ist kräftiger, hält dagegen, zieht den jüngeren Alko-Popp an sich heran und holt ihn mit einer kurz gezogenen Clothesline von den Beinen. O'Brien schüttelt wütend seinen Kopf, zerrt Ali auch direkt wieder auf die Beine und zerrt ihn zu der Ringecke von Stone. Er hebt Ali auf seine Schulter, tagged mit Stone, dieser steigt auf das oberste Turnbuckle. O'Brien holt nun noch einmal Anlauf und hämmert Ali aus Mali mit einem Anger of Leprechaun auf die Bretter. Dann geht er zur Ringecke, Stone stellt sich auf seine Schulter und O'Brien stellt sich den am Boden liegenden Ali. Stone springt von O'Briens Schultern ab und zeigt eine schön geflogene Shooting Star Prest, die ihr Ziel genau trifft. Cover von Heisenberg. 1…2…Tim Buktu stürmt in den Ring und unterbricht das Cover.
O'Brien stürmt auch direkt wieder in den Ring und geht auf Tim Buktu los. Die beiden schlagen gegenseitig aufeinander ein. O'Brien scheint etwas stärker zu sein und drängt Tim Buktu ans Ringseil. Dann holt der Ire Anlauf und befördert Tim Buktu mit einer Clothesline über das oberste Seil. Danach steigt er selbst wieder aus dem Ring, bevor der Referee ihn dazu auffordern konnte. Stone indessen schlägt wütend auf Ali ein. Er zerrt ihn wieder auf die Beine. Er setzt erneut zum Superkick an, doch Ali duckt sich unter der Attacke durch, hebt ihn auf seinen Rücken und donnert den überraschten Sebastian Stone mit einem Whisky Driver (Celtic Cross) auf die Bretter. Cover von Ali aus Mali. 1…2…Kick Out!
Ali schlägt die Hände über dem Kopf zusammen. Er scheint wohl mit einem Sieg gerechnet zu haben. Er packt Stone auch gleich wieder und zieht ihn auf die Beine. Er klemmt den Kopf von Heisenberg unter seinen Arm und will zum DDThree Sixty (Hammerlock DDT) einhaken. Doch Stone dreht sich heraus und setzt einen Spinning Back Kick aus der Drehung gegen Ali aus Mali. Stone packt Ali zum Irish Whip, lässt ihn in die Seile federn und bringt ihn mit einem Spanish Fly auf die Bretter. Er nickt O'Brien zu, zerrt Ali wieder auf die Beine und hievt ihn hoch auf seine Schulter. Tim Buktu möchte seinem Bruder helfen und steigt schon in den Ring, da ist wie aus dem nichts Chilian O'Brien, lädt den älteren Alko-Popp auf seine Schultern und donnert diesen mit einem Pot of Gold (Alpamare Waterslide) auf die Bretter. Er tritt Tim aus dem Ring und verlässt den Ring wieder. Stone grinst hämisch. Er bemerkt, wie Ali auf seinen Schultern wieder zu sich kommt und ihm ein zwei Mal den Ellbogen ins Gesicht schlägt. Stone beisst die Zähne zusammen, wirft Ali von seinen Schultern…Go To Sleep gegen Ali aus Mali. Er geht zu Boden und Sebastian Stone setzt zum Cover an. 1…2…3!

Sieger via Pinfall: Soul Hunters!


Chilian O'Brien betritt den Ring und geht zu Sebastian Stone. Den beiden laute Buhrufe entgegen geworfen, was die beiden nicht zu interessieren scheint. Beide klatschen miteinander ab. Der Ringrichter stellt sich zwischen die beiden und hebt ihre Arme zum Zeichen des Sieges. Dadurch verstärken sich die Buhrufe noch einmal. Ali hat sich zu seinem Bruder nach draussen gerollt und die beiden sitzen benommen und enttäuscht auf dem Boden. Die Soul Hunters kümmert dies jedoch wenig und verlassen feiernd die Halle.


Man sieht Dylan Moore mit seinem Hoodie im Gesicht auf einem Stuhl sitzen. Nach einer kurzen Zeit schaut er leicht nach oben, aber sein Gesicht ist noch immer nicht zu erkennen: „Glückwunsch zum Sieg, Joka, du warst letzten Montag der Bessere, keine Frage. Aber mir geht es hier nicht um unser Match, ich will darüber sprechen, was nach dem Match passiert ist… Die Attacke mit einem Kendo Stick und nicht nur einen Schlag und auch nicht zwei, sondern so viele wie nur gingen, bis du gestoppt wurdest. Nicht schlecht, lieber Joka, nicht schlecht. Aber leider auch nicht annähernd genug, um mich auf dem Boden zu halten. Du meinst doch nicht wirklich, dass eine mickrige Attacke mich länger als ein paar Minuten auf dem Boden liegen lässt, man nennt mich nicht grundlos den Welsh Warrior. Falls du das aber trotzdem gedacht hast, bist du vielleicht noch verrückter als wir alle geglaubt haben… Das ist doch auch das was wir glauben sollen, oder? Du zeigst nämlich dein wahres Ich, während ich nur eine Phase hatte und niemals so war oder so sein werde wie du. Du bist der einzig wahre Psycho und niemand kann sich mit dir messen… das ist wirklich das, was du denkst, nicht wahr? Dann nehme ich mir mal die Freiheit Klartext zu reden… Spiele deine Psychospielchen ruhig weiter, ich habe damit kein Problem… Ne, lass mich das anders sagen, Ich bitte dich darum deine Psychospielchen weiterzuspielen, attackier mich Woche für Woche aufs Neue, erzähl mir danach jedes Mal, dass ich nicht so bin wie du. Zeig und erzähle der ganzen Welt wie unglaublich verrückt und einzigartig du doch bist, Joka.“ Nach diesen Worten richtet Moore sich auf und schaut geradewegs in die Kamera. „Aber mach dich darauf gefasst, dass ich jedes Mal zurückkommen werde und immer stärker zurückschlagen werde, als du es je konntest. Und das Schöne daran ist, du wirst es immer kommen sehen. Die Frage ist nur, wer wird dich attackieren und wer wird zurückschlagen. Nur zu deiner Information, man konnte vielleicht mich aus dem Psycho holen, aber man wird nie den Psycho aus mir herausholen können.“ Moore beginnt kurz zu lachen und sagt:“ Lass dich überraschen, Joka, wie das Spielchen so weitergeht, denn wenn du so weitermachst, würde ich mich sehr drüber freuen, dir jemande vorzustellen.“
Er schaut wieder nach unten und sagt: „Ich hab kein Problem deine Spielchen mitzuspielen Joka, denn ich hab noch ein Ass im Ärmel“ Mit diesen Worten dreht sich Dylan Moore um, als Ace aus dem Schatten tritt einen Joker in die Kamera hält, diesen fallen lässt und sagt: ,, It´s Gametime". Danach steht Moore auf und die beiden verschwinden in der Dunkelheit. Damit endet das Segment.


Wir schalten in den Backstagebereich, genauer gesagt in BJ Blacks Umkleide. Black sitzt auf einer Couch und schaut konzentriert zum Fernseher, der ca. 1,5 Meter vor ihm steht. Als die Kamera den TV-Bildschirm filmt, wird klar, was sich BJ Black anschaut: Das 4-Way Match zwischen ihm, Tsunami, X und dem damaligen WFE European Champion HFB, der seinen Titel im Main Event von "WFE Ultimate Underground" verteidigen musste. "WFE Ultimate Underground" fand vor ziemlich genau zwei Jahren statt und war der letzte PPV der Staffel-Ära. Die Kamera hält weiterhin auf den Bildschirm, sodass auch die anwesenden Zuschauer einige Highlights vom Match zu sehen bekommen.

WFE Ultimate Underground (19.08.2018)
[...] Tsunami dagegen slidet zurück in den Ring wo BJ Black gerade versucht HFB in der Ringecke zu bearbeiten. Tsunami packt BJ Black von hinten und wirft ihn einfach über das oberste Seil nach draußen und mustert mit einem fiesen Lächeln auf dem Gesicht den angeschlagenen HFB, der in der Ringecke lehnt und tief durchatmet. Tsunami wendet sich dann ein paar Meter ab, nur um gleich mit vollem Tempo zurück in die Ringecke zu sprinten. Der Break Him (Spear in die Ringecke) geht voll durch und klappt HFB beinahe in der Mitte zusammen. Tsunami hat hier alles reingelegt was er hat und keine Rücksicht auf Verluste gezeigt.
"Hey, was schaust Du Dir da an?" HFB betritt die Umkleidekabine und sieht seinen Kollegen auf der Couch. "Das European Title Match, welches wir vor zwei Jahren hatten." - "Oh ja, ich erinnere mich. Zumindest an die guten Sachen." sagt HFB mit einem leichten Lachen, ehe er das Gespräch fortsetzt. "Was ist eigentlich mit X und Tsunami passiert?" - "Bei Tsunami hatte ich irgendwann mal gelesen, dass er zwei Kreuzbandrisse oder so hatte. Den hat's auf jeden Fall echt übel erwischt. Bei X? Keine Ahnung. Nie wieder was gehört." - "Schade, die beiden hätten es noch weit bringen können hier." Mit diesen Worten setzt sich HFB mit auf die Couch, sodass sie sich gemeinsam das restliche Match anschauen. Wir schalten wieder in die Halle, wo derweil das nächste Match ansteht.


Als die Musik zum Main Event erklingt fangen die Fans an zu buhen, denn Killing Me ertönt und Haruto Sato betritt die Bühne. Hinter ihm tauchen auch schon die anderen Soul Hunters auf und gemeinsam laufen sie die Rampe runter. Entspannt rollt sich Sato in den Ring, während Stone und O´Brien sich außerhalb aufstellen.
Dann dröhnt auch schon der Sound von den Parkway Drive durch die Halle und Fans bejubeln den in die Halle kommenden Janinho. Er genießt kurz die Reaktion und läuft dann motiviert zum Ring, um sich heute den dritten Sieg in Folge zu holen. Kurz vor dem Ring bleibt er stehen und schaut Sato an, dann guckt er etwas argwöhnisch in die Richtung von seinen Begleitern. Doch der Japaner winkt ihn in den Ring, in dem er etwas auf Japanisch ruft. Nochmal stark ausatmend klettert Janinho in den Ring.

5.Match
Haruto Sato vs. Janinho

Kaum hat Janinho den Ring betreten, stürmt Sato auf ihn zu und deckt ihn mit Schlägen ein. Er greift ihn am Hosenbund und zieht ihn in den Ring, dort verpasst Sato seinem Gegner einen schnellen Suplex. Sofort steht der Japaner wieder auf, dreht sich zu dem Kanadier und springt mit seinem Knie auf den Kopf von Janinho. Direkt danach geht Sato ins Cover, 1...Kickout. Fluchend kniet sich Sato hin und haut Janinho mit der flachen Hand gegen den Kopf. Danach zieht er Janinho an den Haaren auf die Beine und wirft ihn in die Ecke, der Japaner rennt auf die Ecke zu und verpasst seinem Kanadischen Gegner einen Running Spinning Wheel Kick. Durch den Schwung und die Höhe des Sprungs fliegt Sato über das oberste Seil, und landet elegant auf dem Apron. Inzwischen ist Janinho nach vorne umgekippt und liegt auf dem Bauch vor der Ringecke. Mit beiden Händen hält sich der Ramen Fan am obersten Seil fest, holt Schwung und will mit einem Leg Drop auf dem Nacken seines Gegners landen, doch im letzten Moment kann sich Janinho aus dem Ring rollen. Der Japaner knallt schmerzhaft auf den Hintern, mit der Hand am Po steht Sato wieder auf. Er sieht wie der Kanadier sich erschöpft auf den Apron lehnt, holt Schwung und fliegt mit einem Baseballslide nach draußen. Doch wieder kann Janinho im letzten Moment ausweichen und Sato rutscht nur nach draußen, wo er überrascht vor seinem Gegner zum Stehen kommt. Superkick. Getroffen geht der Japaner zu Boden, Janinho lehnt sich nochmal kurz gegen den Apron und holt tief Luft. Dann schnappt er sich seinen Gegner und wirft ihn gegen die Ring Treppe. Plötzlich taucht die riesen Gestalt von O´Brien hinter der Treppe auf und guckt Janinho böse an. Dieser schreckt kurz einen Schritt zurück, zeigt dann aber auf den Referee und gibt dem Iren zu verstehen das er gar nix machen kann. Dann hebt er den Ramen Fan hoch um ihn in den Ring zu rollen. Währenddessen kommt Stone zu O´Brien und beruhigt ihn etwas. Janinho rollt sich hinter Sato in den Ring und schnappt sich den Kopf des Japaners. Als dieser auf den Knien ist, fängt er an dem Kanadier in den Magen zu schlagen, doch Janinho kontert mit einem harten Knee Strike in Satos Gesicht. Mit festem Griff hält er immer noch den Kopf des Japaners, wodurch dieser nicht zu Boden geht. Also zieht er weiter Sato auf die Füße und als dieser steht verpasst Janinho seinem Gegner einen Upper Cut. Kurz taumelt Sato nach hinten, dann packt sich der Kanadier den Ramen Fan und zieht ihn in die Fujiwara Armbar.
Kaum liegt der Soul Hunter am Boden schreit er vor Schmerzen, er haut mit der Faust hart auf die Matte und flucht auf Japanisch. Sowohl O´Brien als auch Stone sind draußen etwas unruhig, während ihr Freund im Ring mit den Füßen nach dem Seil sucht. Mit aller Kraft hält Janinho seinen Gegner am Boden, doch dieser kämpft unerbittlich und macht es ihm nicht gerade leicht. Der Fuß Satos ist fast am Seil, der Referee fragt ihn ob er aufgeben will. Plötzlich schiebt sich der Japaner mit einem gewaltigen rutsch nach hinten und erreicht das Seil. Sofort muss der Kanadier den Griff lösen. Wütend blickt Janinho nach draußen den der große Ire steht verdächtig nah an Haruto Satos Fuß. Danach setzt der ehemalige Tag Team Champion beim Ramen Fan nach. Er tritt ein paar Mal auf seinen Rücken und schultert sich dann den Japaner zum TKO. Doch Sato haut mit seinem Ellenbogen und seinem Knie immer wieder gegen Janinhos Kopf, bis er zusammenbricht. Unsanft fällt der Japaner auf den Kanadier und rollt sich dann von ihm runter. Beide Wrestler rappeln sich langsam wieder auf, zeitgleich rennen sie aufeinander zu, Sato duckt sich unter Janinhos Clothesline weg. Dann wirft er sich nochmal in die Seile und haut den Kanadier mit einem Shotgun Kick um. Im anschluss springt der Ramen Fan sofort wieder auf und zieht den Blondschopf vor die nächste Ecke. Danach steigt er auf das oberste Seil und will die Shooting-Star Press zeigen, doch schon dreht sich Janinho von der Ecke weg und steht langsam wieder auf. Sichtlich genervt geht der Soul Hunter in die Hocke und schaut was der Kanadier macht. Als Janinho wieder steht und sich zu seinem Gegner umdreht, kommt dieser mit einem Flying Crossbody angeflogen. Bei der Landung rollt sich Janinho nach hinten und geht direkt ins Cover. 1...2...Kickout.
Gerade noch konnte sich Sato aus dem überraschenden Cover befreien. Janinho hatte den Sieg schon vor Augen und haut wütend auf die Matte, die Crowd steht hinter ihm und feuert ihn lautstark an. Mit dem Schub der Fans springt er auf die Beine und haut auf Sato ein. Sato fängt an sich zu wehren. Doch unter einem Schlag kann sich Janinho hindurch ducken und steht plötzlich hinter dem Japaner, sofort setzt Janinho zum Rear-Naked Choke an. Wieder zappelt der Japaner und versucht sich aus dem Griff zu befreien. Die Crowd jubelt beim Ansatz des Griffes, während Stone und O´Brien schon fast in den Ring klettern. Doch Sato sieht das und symbolisiert mit der Hand das er das schon schafft. Mit aller Kraft geht der Japaner langsam Richtung Ringecke. Janinho zieht ihn immer wieder zurück, doch mit eisernem Willen kämpft sich Sato immer weiter. Dann steigt der Ramen Fan mit seinen Füßen auf das oberste Seil, der Kanadier vermutet das er sich abstoßen will um ihn einzurollen, doch als Sato ganz oben ist springt er einfach aus dem Ring. Janinho hat den Griff fest und sich nach vorne gedrückt, dadurch zieht Sato ihn hinter her und er fällt fast aus dem Ring. Durch das Gewicht nach unten gezogen und vom Seil wieder hoch gedrückt, fliegt der Kanadier, nachdem er den griff lösen musste, nach hinten. Hart knallt Janinho auf die Matte, Sato hockt draußen und holt Luft. Im Ring kämpft sich Janinho wieder auf die Beine, Sato steig ebenfalls wieder in diesen. Als das der Kanadier sieht will er den Japaner sofort wieder zu Boden bringen, doch Sato kontert den Schlag mit einem Arm Trap Swinging Neckbreaker. Nach diesem Move steigt der Soul Hunter wieder auf das oberste Seil und diesmal zeigt er die Shooting-Star Press. 1...2...Kickout.
Die Crowd springt auf und ruft laut Janinhos Namen. Sato hat die Schnauze voll und will es jetzt beenden. Sehr grob reißt er seinen Gegner auf die Beine und setzt an zum Tatsu Maki, doch Janinho schafft es sich nochmal aufzurichten und wirft den Japaner über sich. Doch in der Luft greift sich Sato den Arm des Kanadiers und landet mit dem in der Hand auf dem Boden zum Cross Armbreaker. Sofort schreit der Kanadier auf als der Griff ein locked. Sie liegen in der Ringmitte so dass die Seile weit weg sind, doch Janinho gibt nicht auf. Er versucht sich zu drehen so das er Sato einrollen kann, doch das lässt der Soul Hunter nicht zu. Er drückt den Kanadier mit seinen Beinen zu Boden und zieht mit dem Arm noch einmal nach. Mit letzter Kraft kämpft Janinho noch dagegen an, doch dem Shirahatori, kann er nicht entkommen. Und Janinho tappt ab!

Sieger via Submission: Haruto Sato


Nachdem die Glocke ertönt ist, hält Sato den Griff noch kurz an. Doch auf das dringende einreden des Referees löst er ihn. Sofort rollt sich Janinho aus dem Ring und geht sich den Arm vor Schmerzen haltend in den Backstage Bereich. Stone und O´Brien gehen in den Ring und feiern mit ihrem Stable Kumpel den Sieg. Sie genießen das buhen der Crowd und beleidigen noch ein Paar von diesen. Dann verlassen sie langsam die Halle und auch als sie nach draußen gehen beleidigen sie Fans und O´Brien schnappt sich ein “Wer wird es sein der McStorm boxt? - Stephen Foxx” Plakat und zerreißt es. Dann verschwinden auch sie im Backstage.


Erneut schalten wir zu BJ Black und HFB, die sich immer noch das 4-Way Match anschauen. Die Kamera filmt erneut auf den Bildschirm, sodass die Zuschauer in der Halle das Ende des Matches mit anschauen können.

WFE Ultimate Underground (19.08.2018)
[...] Dann läuft er los und holt Schwung in den Seilen, der Black Pirate soll erneut folgen! Als Black gerade in den Seilen ist, passiert es! Mit letzter Kraft packt HFB von außerhalb des Rings den Fuß von Black, sodass dieser in Stolpern kommt. Black wirkt kurzzeitig völlig irritiert was hier gerade passiert ist und stolpert Richtung Ringmitte. X hat aus dem Augenwinkel wohl die Gefahr erkannt und mit letzter Kraft springt er ab! X - End (Canadian Destroyer) über den stolpernden BJ Black! Blacks Kopf wird in die Matte gestampft und beide bleiben entkräftet liegen. Mühsam legt X einen Arm auf BJ Black, während HFB versuch in den Ring zu klettern. Der Referee zählt den Pin: „1…..!“ Wir sehen wie HFBs Knie nachgibt, beim Versuch in den Ring zu kommen. Er verzieht schmerzverzerrt das Gesicht und robbt sich langsam unter dem untersten Seil hindurch. „…2….!“
Mit letzter Kraft versucht HFB noch einen Satz nach vorne zu machen und das Cover zu unterbrechen… „….3!” Doch es reicht nicht! HFB kann nicht rechtzeitig den Pinversuch aufbrechen und das Match ist zu Ende!
BJ Black steht auf und begibt sich zu seinem Spind, während HFB weiterhin auf der Couch sitzt und das Gespräch wieder aufnimmt. "Tja, lief für uns beide nicht so super." - "Du musstest mir ja das Bein wegziehen." antwortet BJ Black lachend. "Lust auf 'ne Revanche?" fragt HFB, als er aufsteht und sich auf eine Kiste setzt, die neben BJ Blacks Spind steht. "Wie jetzt?" - "Ob wir mal wieder im Ring gegeneinander antreten. Spreche ich gerade niederländisch?" - "Achso. Klar, gerne. Kann als Vorbereitung definitiv nicht schaden. Nächste Woche gleich?" - "Nee, da hab ich schon ein Match gegen Dan Wells. Übernächste Woche würde aber gehen." - "Joa, geht auch. Dann hab ich in der nächsten Woche mehr Zeit fürs Training." - "Apropos Training: Hast du schon dieses Video von Jake gesehen?" - "Ja. War aber eh nur verschwendete Zeit. Wie ich es gesagt hatte: Anstatt einfach regelmäßig in den Ring zu steigen und dabei einfach mal die Klappe zu halten, versteckt er sich lieber auf der anderen Seite der Erde und posiert für ein 'Trainingsvideo'. Als ob er da irgendwas zeigen würde, was für den Kampf wirklich relevant ist." - "Ja, daran glaub ich auch nicht. Hast du jetzt gerade was vor? Wenn nicht, könnten wir fix zu Carlisle gehen und die Sache mit unserem Match klären." - "Können wir machen." Mit diesen Worten schließt Black seinen Spind und gemeinsam begeben sich Black und HFB zur Tür. "Bekommen wir dann nächste Woche eigentlich auch so ein tolles Trainingsvideo von dir zu sehen? Ich kann dir in jedem zweiten Satz sagen, wie toll du das gemacht hast." - "Du bist also doch dieser Henry Headkick! Ich wusste es." Mit diesen Worten verlassen die beiden lachend den Locker Room, womit wir weiter schalten.



Wir befinden uns mitten in der Unleashed Ausgabe. Die Flensburger Fans sind begeistert vom bisherigen Programm – und die Begeisterung soll nicht abbrechen, denn als nächstes ertönt die Musik des Mocking Jay, Stephen Foxx. Zu den Klängen von Foxx on the Run von The Sweet marschiert Foxx die Rampe entlang und begibt sich in den Ring. Er wirkt nicht so gelassen und fröhlich, wie sonst und lässt sich direkt ein Mikrofon geben.
Foxx:“ Letzte Woche stand ich in diesem Ring und habe Willie McStorm um seinen Titel herausgefordert…“
Die Fans jubeln Foxx lautstark zu. Sie zeigen mit den Fingern in die Luft und rufen immer wieder seinen Namen „FOXX – FOXX – FOXX“
Foxx:“ Danke, meine Freunde… aber wie ihr sicher mitbekommen habt, hat Little Willy abgelehnt!“

Der Jubel schwenkt sofort in enorm laute Buhrufe um. Foxx geht im Ring auf und ab, wirkt dabei nachdenklich.
Foxx:“ Es ist offensichtlich, dass Willie McStorm Angst davor hat seinen Titel an mich zu verlieren... und recht hat er damit! Schließlich fordert ihn der Mocking Jay heraus! Eine Niederlage wäre fast schon vorbestimmt. Also wer kann es ihm verübeln, dass er abgelehnt hat?“
Stephen Foxx zuckt mit den Schultern, als würde er die Antwort selbst nicht kennen.
Foxx:“ Aber so einfach machen wir es dem Stormy-Boy nicht! Er hat nämlich ein fundamentales Detail vergessen……“
Foxx macht eine lange Pause, lässt das Mikrofon zur sinken, eher er dann weiterspricht.
Foxx:“ You’re a wizard, Harry!“
Die Verwirrung in den Gesichtern der Zuschauer ist groß geschrieben, Foxx blickt jedoch sehr ernst drein – einige Sekunden vergehen ehe er den Kopf schüttelt und anscheinend zur Besinnung kommt.
Foxx:“ Entschuldigt… falscher Film, wo war ich stehengeblieben? Fundamentales Detail? Ähm… You’re a wizard… may the force… nein – das wars nicht… Sekunde, gleich hab ichs… ach ja richtig!“
Anscheinend konnte Foxx seine Gedanken wieder einfangen. Er hebt einen Zeigefinger und spricht mit viel Nachdruck:
Foxx:“ IT’S MY BLOODY RIGHT!“
Das lässt die Fans wieder in lautstarkem Jubel ausbrechen.
Foxx:“ Ich habe es bereits erklärt, aber anscheinend war ich nicht ausführlich genug. Also nochmal für die ganz Langsamen, also nur für dich Willy: Ich bin der einzige, dem es zusteht dich herauszufordern! Ich habe jeden geschlagen, der mir vor die Füße gesetzt wurde: Haruto Sato, Chilian O’Brien, Slash und wie sie alle heißen. Meine Laufbahn in der WFE ist bis auf drei Sekunden makellos! Und diese drei Sekunden haben John Marsten ins Finale des World Championship Turniers befördert… nun, du hast Marsten besiegt – zweimal! Was bedeutet das? I’M NEXT IN LINE! Und ich werde diesen Ring nicht eher verlassen, bis ich bekomme, was mir zusteht!“
Da ist wieder das „Foxx – Movement“. Die ganze Halle brüllt immer wieder diesen einen Namen.
Doch in diesem Moment werden die Rufe übertönt, denn Deadmans Hand schallt durch die Halle und im nächsten Moment ist das Röhren der bekannten Harley zu hören, denn Mantis erscheint auf der Bühne. Auch ihm jubeln die Fans lautstark zu, während er von seinem Motorrad absteigt, sich auf den Weg Richtung Ring macht und dabei ein Mikrofon zückt:
Halt, halt, halt! Stephen, ich weiß, du bist gut drauf und die Fans lieben dich, aber ich muss dich enttäuschen, denn Willie gehört mir! Niemandem anderen!
Ein Raunen geht durch die Zuschauer, während Mantis seinen Weg fortsetzt, und Foxx nun selbst wieder ansetzt: „Mantis, hier muss ich wohl dich enttäuschen, denn du wurdest im World Championship Turnier von McStorm ausgeschaltet, du hattest deine Chance. Mir stand er noch nicht gegenüber!“
Mantis lässt sich davon allerdings nicht beirren, klettert die Treppe zum Ring hoch und steigt durch die Seile, während er antwortet: „Mag sein, mag sein, aber das war das Turnier, jetzt fordere ich den Champion heraus. Willie mag es trotz völliger Talentfreiheit dazu gebracht haben, drei Mal World Champion zu werden, doch jetzt fordert ihn jemand mit Talent heraus! Soll er zeigen, ob er es schafft, meine dritte Regentschaft zu verhindern!“
Mantis baut sich nun vor Foxx auf und ist anscheinend auch noch nicht fertig: „Weißt du, wir machen das ganz einfach, ich will ja fair bleiben und du hast es dir verdient. Ich nehme Willie seinen Titel ab und dann kannst du mich herausfordern, ich nehme gerne an und zeige dir dann, warum mir dieser Titel und dieses Match zusteht!“
Foxx Mine verfinstert sich und die beiden stehen sich drohend gegenüber. Und mit diesem Staredown geht Unleashed 14 off Air!


Credits:

Gesamte Show: @BroMantis
 

Bonsaidrops

Rookie
Sehr umfangreiche und vielseitige Ausgabe mit abwechslungsreichen Segmenten und vor allem nem Sieg von Metal. Bei dem kurzen Segment in der Umkleide von Houston steht einmal XYZ was wohl für Houstin stehen soll.
Toll auch was sich da zwischen Foxx und Mantis anbahnt. Das Rennen um ein Wolrd Titel Match ist grad sehr spannend und wird wohl seinen Höhepunkt dann beim PPV finden denke ich.
 

Paterico

Podcastfan
Einfach eine großartige Show. mit tollen Matches und noch besseren Matches. Leider mit einen Wermutstropfen. Ich will Cereese im Ring sehen und gewinnen. Ich fordere ein Rückmatch.

Qualität der Show: 1-
Segment of the Night: Foxx & Mantis
Match of the Night: Richy B vs. The Metal.
Superstar of the Night: Metal
OMG-Moment: Mantis will McStorm
 

TEX-er

Undercard
Auch von mir "Daumen hoch!". Sehr humorvolle Ausgabe mit vielen kleinen Anspielungen. Alle Storys werden passend fortgeführt. Von der Vielschichtigkeit, die wir momentan hier in der WFE haben, kann sich so mancher Marktführer im Wrestlingbereich ne dicke Scheibe abschneiden.
Stark geschilderte Matches (wenn auch z. T. mit "Übergangspaarungen" auf dem Weg zu FantasyMania) runden die Show ab.

Klare Note 1 von mir, da ich von so einer Ausgabe mitten zwischen zwei PPVs keine spektakuläreren Highlights erwarte als das, was hier geboten wurde.
Segment der Show war für mich das Ende. Hier bin ich gespannt, wer letztendlich McStorm herausfordern darf.
Superstar des Abends ganz klar The Metal, dem ich - wie andere hier ja auch - den Sieg total gönne.
 

Bangarang Dave

Main Event
Qualität der Show: 2+
Segment of the Night: Black und HFB
Match of the Night: Tag Team Match
Superstar of the Night: Moore
OMG-Moment: Housten bekommt Popcorn geschenkt

Schöne Show. Ne Menge passiert.

The Metal besiegt Richy, war zu erwarten. Obwohl ich ja kurz auf einen Sieg von Richy gehofft habe, aber Metal braucht den Sieg wohl mehr. Match war gut, ich find es immer lustig Richy im Match zu lesen.

Dann gab es ja das Segment mit Sharpe und Brooks und Housten. Bin gespannt was da geht und ob sie die Unterlagen klauen können.

Cereese und Joka haben wohl etwas ärger im chaos paradies. Hauen die sich bald gegenseitig?

Grant Und Blackmaster und die Popcorn attacke. lustiges segment, Housten hat gerade echt viel zutun. Er ist in drei Storylines.

Sharp gegen Moore, sehr schönes Match. Sharp bekommt seine erste niederlage. Brökeln die CoE? Mal abwarten. Bei Moore und Ace bildet sich wohl ein Tag Team, würde zumindest passen. Der Sieg tut Moore gut.

Das Crusher segment war bißchen lahm, aber das sollte es wohl auch sein. Die Trainer namen sind aber geil.

Tag match war mein MotN. Schöne show von den Alkos und den SH. Das die SH gewinnen war gut, Alko Popps sind jetzt wohl erstmal raus aus dem Title geschehen. Und weil die CoE ja ein Turmelt Match (Oder wie es heißt) um den Titel wollen würde der aufbau von mehreren Teams ja passen. Mal gucken was da bis FM noch passiert.

Die Promo von Moore war gut. Schöne nummer dass das Ass den Joka dropt. Gefällt mir sehr gut in der Bildsprache.

Dann die Nummer zwischen Black und HFB. Hat mir am besten gefallen, bin aber auch nicht objektiv. Da kamen erinnerung hoch und ich mochte die Freundschaftlich Art wie sie miteinander umgegangen sind. Zeigt das sie sich nichts nachtragen und ich freu mich auf ihr Match in zwei Wochen.

Das Abschluss segment von Foox und mantis hat mir auch gut gefallen. Die "You´re a wizard, Harry"-Line bracht mich sehr zum lachen. Liebe solche kleinen Gags. Das Mantis noch was zu melden hat, war zu erwarten, da er bei HP ja Slash besiegt hat und ja sowieso noch ne Rechnung offen hat mit McStorm.

Insgesamt ne Tolle Folge. Und mal Props an @HarderStyle wie er es schafft auch leute aus der Untercard in den Vordergrund zurücken. Ich bin jetzt schon Hypt auf Fantasy Mania. WHUUP WHUUP!
 

Heptagon

Midcard
The Metal weiterhin prominent vertreten und hat ja einige Fans auf seiner Seite. Allerdings frage ich mich wohin seine Reise geht, denn der Main Event hat seine Faces, Houston ist selbst Face und der MMA Kampf ist auch gesetzt. Sehr wahrscheinlich wird er eine ähnliche Rolle wie Mantis einnehmen, zumindest ist das my Guess.

Brooks und The Kid haben in letzter Zeit zu viel Detektiv Conan geguckt ^^
Finde gut, dass die Beiden immer wieder neue Storystränge bekommen und diese zumeist auch wirklich interessant gestaltet werden und nicht nur als Filler hingekackt.

Dexter gewinnt, normal Business für das Kraftpaket der CoE!

#PushCereese, denn sie ist mMn der kompletteste Charakter der Shows und ich fühle sie am meisten! Ihre Darstellung ist unglaublich gut und dabei kommt es für mich meist nur auf kleine Details an die anderen Charakteren noch fehlen. Ich hoffe das Ding mit Joka geht noch eine Weile so weiter und geht dann zu Ende mit einem riesigen Knall!

Bei Black und Grant entwickelt sich etwas wirklich Gutes und ich freue mich schon riesig auf die Fehde gegen die Soul Hunters nachdem eins der Team das TT Gold ihr Eigen nennen darf!

Sharp verliert und es war abzusehen, dass einer aus dem Team verliert! Ich habe sogar fest damit gerechnet! Ich denke damit wurde der Anfang vom Ende eingeleitet und ich bin gespannt wie es dann mit denen weiter geht. Eventuell bildet der eine ein neues Team und der andere verschwindet komplett? Beide schmeißen hin aufgrund zu wenig Wertschätzung? Ich bin gespannt.

Crusher trainiert also, gute Idee um den Champion präsentieren zu können, ohne Woche für Woche auftreten zu müssen.
Bin gespannt wie das Ganze ausgeht.
Sollte er gewinnen, dann könnte er ja gegen den besten Wrestler des Landes antreten und sich mal einer wirklichen Herausforderungen stellen.

Da ist der Sieg den die Jäger schon beim PPV verdient hätten, allerdings macht es jetzt im Nachhinein auch Sinn, dass die Faces gewonnen haben. Auf in die TT Szene ihr Jäger!

Moore mit einem sehr schönen Appetithäppchen! Ich hoffe da wird künftig noch weiter drauf eingegangen wie verrückt Joka ist und wieso er sich so darstellt. Das könnte eine sehr tief gehende Story werden, mit sehr viel Potential den großen ihr Spotlight zu stehlen!

Diese Rückblicke sind natürlich auf eine Art schon etwas sehr feines und bringt Hintergrundgeschichte mit und es zeigt Leuten die noch nicht so lange dabei sind auf was schon alles unter dem WFE Banner passiert ist. Allerdings hatten wir das vor noch nicht all zu langer Zeit erst und deswegen wird die Wirkung diesmal etwas geschmälert in meinen Augen.

Sato gegen Jan im Main Event? Gähn..
Aber immerhin der richtige Sieger!

HFB und Black 2 war deutlich stärker! Allerdings sollte man bei der Formatierung etwas ändern. Ich finde das Gespräch etwas unübersichtlich, ich würde entweder immer den Namen vor das gesagte setzen oder mit Farben arbeiten.

Fox hat mir diesmal leider gar nicht gefallen, wobei mir seine Darstellung an sich gefällt, aber was er sagt, sagt mir leider oft nicht zu.
Zum Glück meldet sich Mantis zu Wort und wir bekommen eine interessante Geschichte, die uns letztendlich den No. 1 Contender präsentieren wird.


Qualität der Show: 3
Segment of the Night: Grant und Black
Match of the Night: Tag Team Match
Superstar of the Night: Moore
OMG-Moment: Nur noch eine Hälfte der Tag Team Champions ist ungeschlagen!
 

Houston

Jobber
1. Match
Richy B vs. The Metal



The Metal endlich wieder mit einem Sieg. Wurde auch Zeit, sehe ihn eigentlich deutlich höher in der Card. Richy B.'s Durststrecke hält dagegen weiter an. Mit seinen Postings im Forum hat er aber immer eine Ausrede parat, um wieder mal nicht allzu geschwächt aus der Niederlage hervorzugehen. Bin gespannt, wie lange es dauert bis er seinen ersten Sieg feiern wird und wie extrem nervig er es dann allen unter die Nase reiben wird :D


Segment Brooks/ Sharpe/ Houston


Die Gusic-Storyline wird sinnvoll nach dem PPV weitergeführt. Finde es immer angenehm die Story zu verfolgen, da sie eher nicht ganz so dominant im Vordergrund der Shows fortläuft, aber trotzdem alle paar Wochen wieder angestoßen wird. Ist langfristiger aufgebaut und finde es auch gut, die Storyline nicht innerhalb von ein paar wenigen Shows zu verbrennen. Bin auf die Auflösung gespannt. Houston selbst ist auch noch integriert, hält sich aber zukünftig - so wie ich es verstanden habe - etwas zurück und stärkt nur den Rücken von Sharpe und Brooks, falls er benötigt wird. Sinnvoll, damit die beiden eher ins Spotlight rücken und ihre eigene Story haben. Houston hat parallel ja noch seine Titel-Regentschaft und neuerdings auch die Grant/ Blackmaster-Geschichte nebenbei laufen. Die Gusic-Story hat mMn enormes Potenzial!


2.Match
Dexter Fowler vs. Billy “The Kid” Sharpe


Die erste Hälfte der CoE bleibt ungeschlagen, Sharpe muss die nächste Niederlage einstecken. Hatte fast schon gedacht, dass The Kid hier siegen könnte, da das Tag-Team bzw. Fowler selbst dadurch nicht direkt geschwächt würde. Aber anhand der bisherigen Darstellung der Charaktere wäre eine Niederlage Fowlers auch schon sehr unpassend gewesen, dementsprechend wurde der Sieger hier auch richtig gesetzt. Sharpe wird in der Gusic-Story schon noch seine Momente bekommen und dann auch im Ranking klettern können. Durch die Single-Matches hat er bisher noch keinen Impact, sodass ich denke, dass ihn die Story ordentlich pushen wird.


Segment Joka/ Cereese


Das Segment vertieft wieder super die beiden Charaktere. Joka kommt hier erneut so rüber, dass er seine Prioritäten ganz anders setzt und ihm Titel komplett egal sind, solange er Chaos stiften kann. Cereese dagegen will ihren Titel zurück und interessiert sich gar nicht für Jokas Sieg, will aber zeitgleich seine Hilfe, um sich eine Revanche zu verschaffen. Denke, dass hier der Turn nicht mehr lange auf sich warten lässt, der "eiskalte Mörderblick" Jokas lässt darauf ja schonmal vermuten. Vom Potential her, wäre das auch aus meiner Sicht die unterhaltsamste Fehde, die die WFE aktuell auf die Beine stellen kann. Aber kurzfristig sind noch Houston und Dylan Moore die voraussichtlich nächsten Gegner der beiden.


Segment Blackmaster/ Grant


Die Kombination aus den beiden ist nachwievor immer unterhaltsam. Einzeln find ich beide schon gefährlich, als Team haben sie erst recht hohes Potenzial. Habe aber hier zuletzt ein bisschen die Befürchtung, dass sie zu sehr als Comedy-Team dargestellt werden. Die Gegensätze bieten sich zwar für viele Gags an, ich würde mich aber über eine dominante, gefährlichere Darstellung der beiden freuen. Nichtdestotrotz sind sie immer ein Highlight in den Shows seit ihrer Allianz.


3. Match
Jack Sharp vs Dylan Moore (w/ Ace)


Da ist dann auch die erste Niederlage für die anderen 50% der CoE. Finde ich auch richtig so, um den Unbesiegbarkeits-Mythos der beiden zu beenden - auch wenn er Potential gehabt hätte. Die ungeschlagenen Tag-Team-Champions, die nicht genügend Respekt von den Fans bekommen, da hätte man bestimmt was cooles draus machen können. Ich sehe hier aber keinen Split der Claws kommen, da sie mit den Alko-Popps das einzig richtige TT im Roster sind. Glaube, dass man das nicht auflösen wird. Der Sieg für Moore und der anschließende Auftritt von Ace sind natürlich folgerichtig für eine starke Darstellung, um für Joka (und ggf. Cereese) einen ernstzunehmenden Gegner zu basteln.


2. Segment Houston


Houston auf dem Weg in seine Umkleide, alles voller Nebel und anschließend Popcorn plus Message von Grant und dem Blackmaster, dass er auf die dunkle Seite wechseln soll. Das eine Nebelmaschine "gegen" Houston verwendet wird, fand ich ne gute Idee. Houston selbst wirkte aber mehr oder weniger unbeeindruckt. Bin gespannt, in welche Richtung sich das fortführen wird und wann die einzelnen Charaktere dann das erste Mal aufeinander treffen werden.


Segment Jake Crusher


Trainingsvideos als Vorbereitung zum Kampf, gute Idee um den Champ in den Shows zu halten, ohne ihn in Matches zu packen. Trifft seine Darstellung wieder auf den Kopf und lässt uns Zuschauer auf der Road to Fantasy-Mania bei Crusher nah dabei sein.


4. Match
Alko-Popps (Tim Buktu & Ali aus Mali) vs. Soul Hunters (Sebastian Stone & Chilian O'Brien)



Bin hier ein wenig im Zwiespalt. Der Sieg für die Soulhunters - absolut richtig und nachvollziehbar. Fände aber wichtig, dass die Alko-Popps auch wieder siegen dürfen! Dennoch wichtig, dass die ehemaligen B.o.b.b.y. gepusht werden. Das Stable hat einfach extremes Potential und ganz spannende Charaktere, die auch alle als Einzelwrestler super funktionieren. Hätte hier auch einen Eingriff von Sato passend gefunden.


Segment Dylan Moore


Moore führt die Geschichte aus der letzten Woche fort und zeigt sich als zäher Gegner. Ein Schritt in die richtige Richtung. Hoffe dennoch, dass die Story in den nächsten Wochen nochmal ordentlich Fahrt aufnimmt und sich Moore auch als unberechenbar und gefährlich darstellen kann. Die Hinzunahme von Ace bringt auch nochmal viel Potential mit, passt!


Segment BJ Black/ HFB


Bin gespannt, ob sich hier eine Rückkehr von X und Tsunami ankündigt. Kenne beide nicht, da ich die WFE erst seit diesem Jahr verfolge. Ansonsten kann man sagen, dass ich diese Rückblenden immer sehr interessant finde! Zumal sie auch nur selten und gezielt eingesetzt werden und keine Überhand nehmen.


5.Match
Haruto Sato vs. Janinho



Sato siegt via Submission. Starke Darstellung von ihm. Stärkt das Stable weiterhin. Und baut ein gefürchtetest Team auf, nachdem das Debüt ja verloren wurde. Schade für Janinho, aber für den Push der Soulhunters leider absolut nachvollziehbar.


2. Segment BJ Black/ HFB


Black und HFB machen ein freundschaftliches Match für das übernächste Unleashed aus und amüsieren sich über Crusher und seinen Stab. Hat auf mich einen eher lückenfüllenden Eindruck gemacht, was aber gar keine Kritik ist. Hat die Road halt weiter geebnet ohne da jetzt einen unvorhergesehen Moment reinzuquetschen. Muss es auch geben um die Show zu füllen.


Segment Foxx/ Mantis


Einige lustige Momente in der Promo, die es sehr lesenswert gestaltet haben. Die anschließende "Herausforderung" von Mantis hat die Show auch nochmal mit nem Knall enden lassen.


Fazit:


Während ich die Bewertung geschrieben habe, ist mir erstmal aufgefallen wie voll gepackt die Show war. Ist mir beim Lesen gar nicht so aufgefallen und zeigt wie unterhaltsam und schnelllebig das ganze ist. Meine Zusammenfassungen der Matches wurden hinten raus auch immer kürzer :D Hat mir aber trotzdem von vorne bis hinten alles gefallen!
 

TEX-er

Undercard
Segment Blackmaster/ Grant

Die Kombination aus den beiden ist nachwievor immer unterhaltsam. Einzeln find ich beide schon gefährlich, als Team haben sie erst recht hohes Potenzial. Habe aber hier zuletzt ein bisschen die Befürchtung, dass sie zu sehr als Comedy-Team dargestellt werden. Die Gegensätze bieten sich zwar für viele Gags an, ich würde mich aber über eine dominante, gefährlichere Darstellung der beiden freuen. Nichtdestotrotz sind sie immer ein Highlight in den Shows seit ihrer Allianz.
Danke für die Rückmeldung!
 

Heptagon

Midcard
Infolge der dieswöchigen WFE Unleashed Ausgabe veröffentlichte die Bochumer Sport Illustrierte auf ihrer Internetseite das Fan-Fragen Interview von Dan Wells!
Und da niemand Lust hat dieses übliche Einstiegsblahblah zu lesen, haben wir für euch direkt die wichtigsten Fragen zusammengefasst!


Während deines Debüt bei Hot Pursuit sagtest du unter anderem, dass der Tag Team Titel ein erstrebenswert Ziel wäre. Welcher aktuelle WFE Kollege hätte denn das meiste Potential dein Partner zu werden?
Johannes

Dan Wells: „Da gibt es für mich schlichtweg keinen Favoriten! Aber ich würde es definitiv präferieren, wenn mein Partner ebenfalls eine gewisse körperliche Stärke mit sich bringt und eine ähnliche Ringübersicht besitzt. Aber aktuell sehe ich das Tag Team Gold von mir eh am weitesten entfernt und das Interesse daran dies zu ändern ist auch eher gering.“

In Neumünster konnten wir dich das erste Mal in einem deutschen Ring in Aktion sehen, wie zufrieden bist du mit deiner Leistung? Und welche Bedeutung hatte dieser Moment für dich?
Johanna

Dan Wells: „Neumünster war ein Selbstläufer, denn Billy ist einfach kein Gegner meines Kalibers. Aber ich bin froh, dass so relativ schnell der erste Name seinen Platz auf meiner „Not so Well“ Liste gefunden hat!
Und was dieser Auftritt, dieser Sieg für mich bedeutet wurde glaube ich sehr gut bei Hot Pursuit eingefangen, also hast du entweder den PPV nicht geschaut oder warst bei meinem Auftritt unaufmerksam, also..
Nächste Frage!“

Klasse Idee mit der „Not so Well“ Liste! Welche Namen werden über kurz oder lang definitiv ihren Weg auf eben jene finden?
Markus


Dan Wells: „Ich bin nach Deutschland zurückgekehrt um zu beweisen, dass die Betitelung „der beste Wrestler des Landes“ nicht einfach nur daher gesagt ist, sondern auch im Ring nachweisbar ist!
Somit ist es doch nur naheliegend, dass ich mich erst damit zufrieden geben werde, wenn jeder der gegen mich angetreten ist sich auf dieser Liste wiederfindet.
Doch eine ganz besondere Freude wird es mir natürlich bereiten die drei M&M‘s der WFE auf die Liste setzen zu können, Mantis, Marsten und McStorm!
Ich werde mich bis an die Spitze von WFE arbeiten und dann von dort aus auf alle anderen hinab schauen, als wären sie lediglich Namen auf einer Liste..“

Bei Unleashed hast du uns dein erstes WFE Shirt präsentiert, schade, dass nicht das Logo vom Titantron benutzt wurde. Aber nichtsdestotrotz, wird es das demnächst im offiziellen WFE Shop zu kaufen geben? Und sind weitere Produkte geplant? Ein Regenschirm würde sich ja zum Beispiel anbieten oder!?
Vivien


Dan Wells: „Also zum aktuellen Zeitpunkt darf ich nicht wirklich etwas dazu sagen, aber seid auf jeden Fall gespannt was da künftig auf euch zukommen wird!“

Welcher deiner neuen Kollegen ist dir am unsympathischsten?
Ulrich

Dan Wells: „Eigentlich darf ich auch diesbezüglich wenig einfach so rausposaunen, aber so viel sei gesagt, ich würde gerne einmal beweisen, dass ein Wrestler einen selbst ernannten Kämpfer alles abverlangen und besiegen kann!“


So das sollte reichen als kleiner Ausschnitt, das volle Interview könnt ihr dann auf bsi.com nachlesen.
 

thankukindsir

Upper Card
Habe momentan Urlaub und es noch nicht geschafft alles zu lesen. Ich hoffe ich kriege das bis zur nächsten Show noch hin.

@Heptagon kannst du das zu Stephen Foxx vielleicht etwas genauer ausführen? Ich freue mich immer über konstruktives Feedback und über Vorschläge, was man besser machen kann :)
 
Metal gegen Richy fand ich ein gutes Match, auch mit dem richtigen Sieger. Metal hat einen Sieg nötig gehabt und Richy kann, wie ich auch schon letzte Woche geschrieben hatte, durch seine Promos und Tiktoks seinen Heat wieder aufbauen, sodass ihm Niederlagen nicht so wehtun. Aber für Richy hoffe ich, dass er bald seinen ersten Sieg holen kann, auch wenn man das dann für die nächsten Wochen sich anhören dürfte ;).

Dann das Segment von Billy, Natalie und Houston hat mir gut gefallen, bin gespannt wie die Story weitergeht. Freut mich vor allem auch für Billy und Natalie, dass sie durch diese Story endlich was zu tun bekommen und sich so vlt in der Midcard etablieren können. Houston, der sich anscheinend aus dieser Story etwas raushält, finde ich gut, da er sonst in drei Stories wäre und das vlt etwas schwierig wäre, ihn auf eine Story zu konzentrieren, da es für ihn jetzt primär nochmal gegen Cereese gehen sollte.

Dann Fowler gegen Sharpe. Auch ein gutes Match, auch hier mit dem richtigen Sieger. Fowler als eine Hälfte der ungeschlagenen TT Champions, deutlich über Sharpe in der Rangordnung steht und somit auch dieses Match verdient gewonnen hat. Wenn die Story mit Sharpe, Natalie und Gusic sich weiter gut entwickelt, könnte ich mir vorstellen, dass das in ein paar Monaten auch andersherum sein kann.

Das Segment zwischen Joka und Cereese fand ich richtig gut. Man hat mal wieder die unterschiedlichen Charaktere der Beiden sehr gut beleuchtet, in der Art, das Joka alle Art von Titel vollkommen egal ist und er nur Chaos stiften will, während Cereese den TV Championship wieder zurückhaben will. Da es zwischen den Beiden in letzter Zeit immer mehr zu Diskussionen kam, bin ich gespannt, wie die Story zwischen den Beiden, vor allem während sie gegen Dylan, Ace und Houston fehden, weitergeht.

Blackmaster und Grant bleibt für mich die beste Story zurzeit. Auch das Segment fand ich sehr gut gelungen, bin weiterhin sehr gespannt, wie die Story weitergeht, auch weil Houston jetzt wohl mit involviert wird. Kann mir da viele Möglichkeiten vorstellen, wie es jetzt weitergeht.

Dann Sharp gegen Dylan. Hab ehrlich gesagt nicht damit gerechnet, dass Dylan derjenige sein wird, der einem Teil der CoE die erste Niederlage zufügen kann, hab eher mit einer neuerlichen Attacke von Joka gerechnet. Freut mich natürlich um so mehr.

Das Trainingsvideo von Crusher war gut, hat die Gefahr seines Headkicks nochmal gezeigt, indem er den Dummy abbricht. Mehr musste das Segment meiner Meinung nach auch nicht erreichen.

Soul Hunters gegen Alko-Popps. Schade, das die Alko-Popps nach ihrer guten Leistung bei Hot Pursuit jetzt zweimal in Folge auch bei Unleashed verloren haben, kann ich aber verstehen, da die Soul Hunters den Sieg nach ihrer Niederlage bei HP auch gebraucht haben, um nicht den Stempel zu bekommen, dass sie zwar gehasst sind, aber keine Matches gewinnen können. Bin gespannt, wer als nächstes Team die CoE herausfordern darf, da sich mit Blacky & Grant, den Soul Hunters und auch Moore & Ace sowie Joka & Cereese als Herausforderer in Frage kommen würden, auch wenn bei den beiden letztgenannten Teams ihre eigene Fehde zuerst enden muss.

Dann die beiden Segmente von HFB und Black. Finde diese Rückblicke immer gut, das man eben als Neueinsteiger, wie ich es bin, auch ein paar ältere Stories gezeigt bekommt. Auf das Match in zwei Wochen zwischen den Beiden freue ich mich schon.

Janinho gegen Sato im Main Event. Soul Hunters gewinnen alle ihre Matches der Show, hoffentlich kann es für das Trio in nächster Zeit noch ein bisschen weiter nach oben gehen.

Und dann noch das Abschlusssegment zwischen Foxx und Mantis, finde beide Charaktere sehr gut und sie sind auch für mich die einzig beiden ernstzunehmenden Contender für McStorm. Deshalb finde ich es auch gut, dass die Beiden nächste Woche um den No.1 Contender Spot kämpfen werden, wird sicher ein sehr gutes Match.
 

Heptagon

Midcard
@thankukindsir

Foxx:“ Es ist offensichtlich, dass Willie McStorm Angst davor hat seinen Titel an mich zu verlieren... und recht hat er damit! Schließlich fordert ihn der Mocking Jay heraus! Eine Niederlage wäre fast schon vorbestimmt. Also wer kann es ihm verübeln, dass er abgelehnt hat?“

Woher kommt diese (in meinen Augen) Arroganz? Denn nach meiner Auffassung hat Foxx noch nicht wirklich diesen einen Big One Moment! Ja er hat die Soul Hunters besiegt (was mMn eine Fehlentscheidung war) aber eben auch nicht im Alleingang, sondern mit Hilfe.
Oder auch wo darauf angespielt wird, dass sein Run bis auf die Niederlage gegen Marsten makellos ist. Ceresse hat (glaube ich) erst eine Niederlage, Crusher ebenfalls, Dexter Fowler ist sogar ungeschlagen, also alle die ungefähr auf einer Stufe mit ihm stehen.
(Wobei es jetzt im Nachhinein doch gar kein schlechtes Argument ist)
Versteh mich nicht falsch, deine News Segmente sind meist wirklich gut und auch das Filmzitate Ding, deine Promo können was!
Aber mir fehlt noch etwas dieser rote Faden.
Allerdings finde ich ein No. 1 Contender Match genau das Richtige und sollte Foxx gewinnen, ist er verdientermaßen der Nächste Herausforderer!
 

GoToSleep

Upper Card
So, heute gehts weiter mit den Reviews. Vorweg: Kompliment wie immer an die Writer, es macht einfach unglaublich Spaß, die Shows zu lesen! Auch diese hier, erneut sehr stark! 💪

- Der Opener zwischen Metal und Richy B war in Ordnung. Match hat sich gut gelesen, der Sieg ist wichtig für Metal, ich finde er hängt aktuell etwas in der Luft. Bin gespannt, in welche Richtung es für ihn gehen wird. Richy verliert erneut, seine Niederlagenserie geht weiter, aber ich bin mir sicher, dass das bald (hoffentlich) enden wird 😅 Wird bestimmt alles seinen Sinn haben, so wie es aktuell läuft :D

- Das Segment von Houston, Brooks und Sharpe war stark und vor allem wichtig. Ich hatte die Storyline zugegebenermaßen ein wenig verdrängt, daher wichtig, dass man sie hier wieder in Erinnerung ruft 🙈 Schönes Segment, bin gespannt, was Gusic und Xander da planen. Hier gibt es auf jeden Fall sehr viele spannende Richtungen :D

- Sieg von Fowler geht in Ordnung, der TT Champ wird gestärkt, passt (y) später der Sieg von Moore war dann ein wenig überraschend für mich - aber: seit wann sind Moore und ACE ein Team? Habe ich da was verpasst oder vergessen in den letzten Wochen? 🙈 Ich bitte um Aufklärung ^^ 😂

- Joka/Cereese Segment sehr interessant. Weitere Spannungen werden aufgebaut nach letzter Woche, Joka verärgert Cereese erneut, die ihren Titel zurück möchte. Ich rieche den Turn.... das Segment im späteren Verlauf der Show von Moore war sehr stark. Schön eingegangen auf die Post-Match Attacke von letzter Woche. Mir gefallen diese Psychospielchen zwischen Joka und Moore, die Fehde der beiden kann großartig werden! Bin gespannt, wie verrückt Moore am Ende sein wird 🙃

- Blackmaster und Grant mal wieder sehr amüsant unterwegs, die Idee mit dem Nebel und dem Popcorn für Houston hat mir gefallen. Anscheinend wollen beide nun auch Houston für sich gewinnen... für mich weiter die beste derzeit laufende Storyline mit den beiden (y)(y)

- Crusher Segment war cool. Schöner Aufbau des MMA Fights, kann man so bringen. Ich hoffe da folgen noch mehr solcher Segmente in den kommenden Wochen, vielleicht auch mal auf Seite von BJ Black (y) Die Rückblicke auf das Fatal-4-Way Match mit Black und HFB haben mir gut gefallen, wie immer sehr schön für WFE Neulinge wie mich :D

- Sieg von den Soul Hunters war sehr wichtig nach der Niederlage beim PPV. Auch, dass Sato im Main Event siegt, sehr wichtig. Ich hoffe die drei gehen jetzt auch mal Richtung Titelmatches, scheint ja so zu sein, dass Sato eher der Singles Wrestler ist. Vielleicht wird er ja Herausforder für Houston und die TV Championship - hätte durch aus was ;) Freut mich, dass Stone mal den Pin durch bekommt. Die Tag Team Szene ist auf jeden Fall stark besetzt aktuell, gibt viele Teams, die die Champs bei Fantasy Mania herausfordern könnten. Wird interessant!

- Das Abschlusssegment war des Segment des Abends in meinen Augen! Foxx mit starker Promo, die dann nochmals von Mantis getoppt wird. Entweder gibt es ein Triple Threat Match bei Fantasy Mania oder einer von beiden wird gegen McStorm antreten. Egal wie es kommt, ich freue mich darauf :D

Insgesamt ne starke Show, Unleashed 13 hat mir aber ein wenig besser gefallen. Freue mich morgen auf Unleashed 15 ;)

Qualität der Show: 2-
Segment of the Night: Segment Foxx/Mantis
Match of the Night: Soul Hunters vs Alko Popps
Superstar of the Night: Mantis
OMG-Moment: Popcorn für Houston :D
 

TheUnderground

W-I Tippspiel-König 2019
So jetzt komm ich endlich auch mal wieder dazu hier etwas mehr zu machen. Die anderen beiden Shows werden wahrscheinlich erst am Wochenende folgen, aber mit dieser hier fang ich heute schon mal an.

Erstes Match war von mir, daher dazu kein weiterer Kommentar.

Wir sehen Houston mit Billy Sharpe und Natalie Brooks mal wieder. Die hatten ja schon miteinander zu tun und finde es daher gut, dass man das hier noch einmal zeigt. Die Xander/Gusic Story wird hier weiter geführt und deutet sich nun schon etwas länger an. Freue ich mich wirklich darauf.

Fowler gegen Sharpe war ein gutes Match, mit dem erwartbaren Sieger. Es hätte mich doch sehr gewundert, wenn Sharpe hier als Sieger hervor gegangen wäre, da er bisher noch nicht wirklich Erfolge feiern durfte und der erste Erfolg Random über eine der Tag Team Champions wäre doch sehr überraschend gewesen.

Ich gehe ja davon aus, dass wir früher oder später Joka gegen Cereese in einem Singles Match sehen werden. Gibt ja immer wieder Hinweise darauf und das hier war so ein nächster Baustein dafür.

Grant und Blackmaster wieder mit einem sehr unterhaltsamen Segment. Beides sind sehr starke Charaktere, bei welchen ich mich immer freue, wenn ich wieder von ihnen lese. Vor allem der Versuch, wie man Houston mit Popcorn ködern will finde ich sehr lustig.

Moore gegen Jack Sharpe eben falls ein gutes Match und auch ein etwas offenerer Ausgang. Moore konnte ja schon den ein oder anderen Sieg einfahren und war deswegen auch deutlich eher als potentieller Sieger anzusehen als im Match zuvor Sharpe. Finde es auch nicht tragisch, dass Sharpe hier verloren hat. Er ist ja schliesslich Tag Team Champion und eine Singles Niederlage schwächt ihn jetzt auch nicht wirklich. Bring damit wohl auch Moore und ACE ins Titelgeschehen.

Nun kommt die Weiterführung von Black gegen Crusher. Das Trainingscamp ist auch eine interessante Idee. Und die Namen der Trainer sind schon so ein kleines Highlight. War jetzt ja auch noch nicht so lange, aber gab in den nächsten Ausgaben ja noch mal zwei, die ich zwar schon gelesen habe, komme ich aber erst bei der jeweiligen Ausgabe dazu.

Alko-Popps gegen Soul Hunters war wieder von mir, daher auch kein Kommentar.

Wie ich finde sehr gute Promo von Moore. Die Niederlage von Joka auf Moore in der Woche davor ging nicht vergessen und ich kann mir gut vorstellen, dass wir das Match in Zukunft noch einmal sehen werden.

Die beiden Segmente mit Black und HFB fasse ich mal in einem zusammen. Für mich ein sehr schönes Segment, vor allem mit dem Rückblick zu Ultimate Underground. Ich hab das Match diese Woche ja schon gelesen und ich fand es sehr stark, aber hier hatte ich mich schon über die Ansetzung gefreut. Sind ja aus der letzten Staffel der Staffel-Ära von der WFE zwei von vier die übrig geblieben sind. Auch dass beide weiter freudschaftlich miteinander umgehen find ich super.

Janinho gegen Sato für mich das beste Match an diesem Abend. Vor allem gut, dass Sato es alleine gewonnen hat ohne Stone und O'Brien. Finde Sato hier als Sieger auch richtig. Janinho hat seine Siege, aber die Soul Hunters benötigen nun mal Siege sowohl alleine als Team.

Main Segment fand ich wieder super. Foxx ist ein sehr unterhaltsamer Charakter sowohl neben der Show als auch in der Show. Auch der Versprecher des Filmzitats war ein lustiger Moment. Und auch das Matnis hier raus kommt passt super. Er hat zwar gegen McStorm verloren, aber sowohl Foxx als auch er sind beides Halbfinalisten des Turniers und sie sind im Moment eine gute und logische Wahl. Zudem hat Mantis ja sowohl das Four Way bei Revival als auch den Street Fight gegen gegen Slash gewonnen (da bin ich auch gespannt, wann wir ihn wieder sehen werden).

Qualität der Show: 2
Segment of the Night: Main Segment zwischen Stephen Foxx und Mantis
Match of the Night: Main Event
Superstar of the Night: Mantis/Foxx
OMG-Moment: /
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben