Unleashed 15 (Kiel, 17.08.2020)

WFE

Midcard
Am heutigen Montag befinden wir uns in der Hauptstadt Schleswig-Holsteins, nämlich in Kiel. Auch in dieser norddeutschen Stadt regiert sonst eher er Handball oder der Fußball, doch heute macht World Fantasy Entertainment mit der fünfzehnten Ausgabe von Unleashed Halt an der Kieler Förde. Zu dieser haben sich dieses Mal bereits über 6.000 Fans in der Arena eingefunden und dürfen nun den Trailer bestaunen, der ihnen zeigt, was heute alles bevorsteht.
Eröffnen werden das Match Janinho und Billy Sharpe in einem Singles Match, gefolgt von einem Tag Team Match zwischen den Alko-Popps und ACE und Moore, die sich neurdings als Partner versuchen. Im dritten Match wird dann WFE- Neuling Dan Wells HFB gegenüber stehen und gegen den holländischen Highflyer seine Klasse unter Beweis stellen müssen.
Anschließend folgt ein wahres Highlight mit dem Rematch zwischen Houston und Cereese um die WFE Television Championship und abgerundet wird die Show durch nicht weniger als ein No. 1 Contender Match um die World Championship zwischen Stephen Foxx und Mantis, die beide Willie McStorm in die Finger bekommen wollen.
Damit schalten wir in die Halle, wo die Fans ausgelassen das Eröffnungsfeuerwerk feiern und damit starten wir in Unleashed 15.


Im ersten Match wird das Publikum gleich zum Jubeln animiert, denn Janinho kommt unter Parkway Drives Sound in die Halle. Nach seiner Niederlage letzte Woche scheint er motiviert wieder auf die Siegerstraße zu gelangen. Hoch konzentriert geht er zum Ring, hat aber gelegentlich ein lächeln für die Fans über.
Im Gegensatz zu Billy “The Kid” Sharpe. Dieser kommt breit grinsend zu Turn me on raus. Gute gelaunt tänzelt er die Rampe runter, wobei die Crowd noch lauter schreit als bei Janinho. Das kann aber auch an den weiblichen Fans liegen, die mit The Kid sofort ein Foto machen wollen. Natürlich ist Sharpe dem nicht abgeneigt und erfüllt seinen Fans die Wünsche. Dann steigt er in den Ring und der Referee lässt die Glocke ertönen.

1.Match
Janinho vs. Billy “The Kid” Sharpe

Langsam gehen Janinho und Sharpe aufeinander zu, es gibt einen kurzen Staredown. Dann hält der Kanadier seine Faust nach vorne und The Kid drückt seine dagegen. Dann springen beide nach hinten und fangen an sich zu umkreisen. Der erste Angriff kommt von Janinho, er schlägt nach Sharpe, welchem dieser ausweicht und sich mit dem Rücken zu seinem Gegner dreht. Mit einem festen Griff packt der Amerikaner den Arm des Kanadiers und wirft ihn mit einem Judo Wurf über seine Schulter. Als der ehemalige Tag Team Champion das merkt springt er ab und rollt sich geschickt über seinen Gegner. Er kommt auf den Füßen auf und wirft The Kid mit einem Whip in in die Seile, als Sharpe zurück läuft springt Janinho über ihn rüber, wieder federt The Kid zurück und der Kanadier legt sich auf den Boden, Sharpe springt drüber. Beim nächsten Mal will Janinho seinen Gegner mit einem Hip Toss auf die Matte bringen, doch the World´s best looking Athlet blockiert den Move, dreht sich rum und versucht selbst einen Hip Toss. Doch auch Janinho blockiert diesen, lässt sich fallen und macht einen Small Package bei Sharpe. 1..2… The Kid schafft es das Gewicht zu verlagern, dreht das Small Package und ist jetzt oben. 1...2… Doch auch der Kanadier dreht sich und ändert die Oberhand, es geht hin und her 1..., wieder gedreht 1…, wieder gedreht 1, gedreht, 1, gedreht,1, gedreht 1...2… und Janinho kickt aus.
Beide rollen sich voneinander weg, knien sich hin, heben die Fäuste und gucken sich an. Das Publikum ist begeistert und zeigt dieses mit lautem Jubel. Beide Kontrahenten nicken sich zu, klatschen sich kurz ab und gehen dann wieder in Angriffsmodus über. Diesmal startet Sharpe die erste Attacke. Er läuft auf seinen Gegner zu und springt ab zur Hurricanrana, doch als er Janinho über sich wirbeln will, macht dieser einen Handstandüberschlag, landet auf den Füßen und rennt dann los in die Seile. The Kid liegt am Boden und dreht sich um, da sieht er erst das der Kanadier noch auf den Beinen ist. Als er aufstehen will, kommt Janinho aber schon mit einem flying Knee geflogen, dass Sharpe mitten am Kopf erwischt. The Kid geht zu Boden und der Submission Experte geht sofort in die Fujiwara Armbar. Vor Schmerzen schreit The Kid und zappelt am Boden rum, irgendwie schafft es der Kanadier ihn ruhig zu bekommen und hat so seinen Gegner unter Kontrolle. Schon fast eine Minute hält Janinho nun den Griff, während Sharpe immer wieder mit kleinen Aktion versucht zu entkommen, doch der ehemalige Tag Champ kann seine Überlegenheit gut Einsätzen um die Oberhand zu behalten. Doch mit viel Energie und stretchen kann sich der Sunnyboy mit dem Fuß ins Seil retten. Sofort löst Janinho den Griff und greift sich seinen Gegner, er zieht ihn auf die Beine und setzt zum Canadian Destroyer an. Als er abspringen will wirft The Kid ihn aber nur über sich und der Kanadier schafft es nicht ihn mitzuziehen. Nach dem Konter kippt Sharpe nach vorne und will sich auf den Apron retten, allerdings ist Janinho schon wieder da und packt The Kid an der Schulter. Wieder soll Sharpe auf die Beine gezogen werden, doch kann sich mit einem Schlag in den Magen des Kanadiers wehren. Er verpasst ihm noch ein Schlag und noch ein Schlag, Sharpe steht auf während er Janinho die Schläge verpasst. Und noch ein Schlag, und noch ein Schlag. Erwischt von den Schlägen stolpert der Kanadier zurück und Sharpe kann einen Spinning Heel Kick landen. Sofort geht der Sunnyboy ins Cover. 1...2...Kick Out.
Gemischte Reaktion des Publikums, die einen sind Pro die anderen Contra des Kick Outs. Sharpe zumindest ärgert sich. Er zieht Janinho auf die Beine und verpasst ihm ein paar Chops, springt ab und will zum Golden Sunset Codebreaker Ansätzen. Als er in der Luft ist, fängt ihn der Kanadier ab und wirft ihn wieder auf die Füße. Als The Kid wieder auf den Füßen steht, fliegt ihm ein Superkick von Janinho entgegen. Der Sunnyboy weicht aus, läuft unter dem Bein vom Kanadier durch und springt auf das zweite Seil. Janinho dreht sich um und sieht das sein Gegner zum Springboard DDT ansetzt und dreht sich seitlich zu ihm. Gekonnt fängt der ehemalige Tag Champion den Sunnyboy auf seinen Schultern und hat ihm im Firemanns Cary. Dann verpasst er Billy Sharpe den TKO. Cover 1...2...3.

Sieger via Pinfall: Janinho!


Parkway Driver erklingt und Janinho steht auf streckt die Fäuste in die Luft. Ein Teil des Publikums ist traurig das Sharpe wieder nicht siegen konnte, doch der Großteil der Halle jubelt dem Kanadier zu. Auch The Kid steht wieder auf, klatscht kurz mit Janinho ab und gratuliert ihm, danach verlässt er die Halle. Dabei klatscht er hie und da bei den Fans ab. Kurz nach ihm geht auch Janinho, bei den Fans abklatschend, nach draußen.


Nach diesem actionreichen Match schalten wir nun zurück in den Backstage-Bereich.
Und plötzlich befinden wir uns in einem sehr dunklen Teil der Halle wieder.
Lediglich eine hin und her schwingende Glühbirne bringt etwas Licht ins Dunkle, zu erkennen sind die WFE Tag Team Champions!
Jack Sharp: „OMG die ungeschlagenen Tag Team Champions sind nicht mehr ungeschlagen!“
Man hört ein dumpfes Klatschen, als hätte einer der Beiden mit der Faust gegen die Wand geschlagen.

Jack Sharp (lauthals schreiend): „FALSCH IHR VOLLIDIOTEN!“
„Denn mir ist lediglich ein individueller Fehler unterlaufen, ich habe Moore schlichtweg unterschätzt. Und Dex kam ja sogar noch zum Ring, er hatte meinen Fehler erkannt und wollte es für mich grade biegen! Doch dann kam Ace und hatte Glück, dass Dex schon ein Match in den Knochen hatte, denn ansonsten hättest du genau so schwach ausgesehen wie gegen Crusher, du Fußabtreter!“

Dexter Fowler: „Und ja Jack ist nun nicht mehr ungeschlagen, die Claws of Essex aber schon! Uns liegt dieses One on One vielleicht nicht so gut wie anderen hier, aber unsere Königsdisziplin ist eben TAG TEAM WRESTLING! Und daran sind wir aktuell unschlagbar!“
Jack Sharp: „Soul Hunters ihr müsst euch leider hinten anstellen!“
Dexter Fowler: „Black und Grant ihr müsst euch ebenfalls erstmal hinten anstellen.“
Jack Sharp: „Das kommt zwar nicht oft vor, aber COE hat Blut geleckt und sowas lassen wir definitiv nicht auf uns sitzen!“
Dexter Fowler: „Ace und Moore ihr besitzt individuell vielleicht gewisse Stärken, aber als Team seid ihr nichts weiter als Wannabes! Ihr könnt euch zwar aus heiterem Himmel als Team bezeichnen, aber das macht noch lange keins aus euch und vor allem kein Gutes! Jack und Ich steigen seit Jahren zusammen in dieses Seilgeviert, wir reisen zusammen, wir trainieren zusammen und wir haben uns damals in England zusammen nach oben gekämpft!
Und uns gefällt es hier oben, denn als Champions auf euch herab zuschauen ist unglaublich befriedigend!“

Beide strecken ihre Gürtel in Richtung der Kamera.
Jack Sharp: „Eigentlich wollten wir bei Fantasy Mania komplett auf die Kacke hauen und an einem Abend alle Teams die WFE zu bieten hat aufreihen und via Hack & Slay die Hallenlichter beobachten lassen, aber Pläne ändern sich..“
Dexter Fowler: „Nun wollen wir diesen Abend ganz alleine Ace und Moore widmen, damit ihr unser Können in vollen Zügen genießen könnt und bloß nicht zu kurz kommt. Wir werden all unseren Frust und die angesammelte Wut aufgrund fehlenden Respekts an euch Beiden aus lassen, wir werden euch bis ans bittere Ende bringen und wir können nur hoffen, dass ihr vor ein paar Wochen gut aufgepasst habt. Als wir nämlich das letzte Mal ein Wannabe Team besiegt haben..“
Jack Sharp: „HFB und Janinho.“
Dexter Fowler: „Hatte es sich für dieses „Team“ relativ schnell wieder erledigt!“
Dexter zwinkert in Richtung Kamera.
Jack Sharp: „Und solltet ihr versuchen zu kneifen, dann werden wir uns eure Ärsche eben mit Gewalt holen!“
Jack spuckt auf die Kameralinse, womit das Segment dann auch endet.


Eine Störung erscheint auf dem Titantron und wir befinden uns auf dem Dach eines hohen Hauses, bei Nacht. Die Wolken sind dunkel und bedrohlich und wirken, als würden sie gleich mit Donner und Blitzen all je strafen, die sich noch auf den Wegen und Straßen befinden. Die Lichtverhältnisse sind grade so ausreichend, um sehen zu können das sich mehrere Leute, in Kutten, auf dem Dach befinden. Langsam bewegen diese sich zur Seite und offenbaren den Zuschauern das sich eine weitere Person, mit einem Sack über den Kopf, auf einem Stuhl sitzend, unter ihnen befindet. Die Kamera nähert sich dieser und man erkennt eine Polizei Uniform. Die Hand einer der Kuttenträger, zieht den Sack vom Kopf und man erkennt, daß es sich um eine Frau handelt, dessen Mund mit einem Klebeband verschlossen wurde. Die Augen sind voller Angst und Tränen und als ein Lachen erklingt, reißt die junge Frau die Augen weit auf.
Lachend erscheint Joka im Bild und schaut zur Frau hinab, ehe er in die Ferne blickt.
Frau Meier.... 26 Jahre jung und erst einige Jahre bei der Polizei. Hehehe. Sie ist verheiratet und hat einen guten Ehemann, verdient gutes Geld und plant bald ein Kind zu bekommen. Bevor sie dies aber tun möchte, will sie mich und meinen Kult fassen. Sie zeigt uns an wegen Entführung, Misshandlung und einiger weiterer Delikte. Sehe ich das rich...Leute könnt ihr der Frau mal den Klebestreifen von Mund abmachen?! Ihr habt grad alles versaut, ihr IDIOTEN!!!!“
Schnell wird der Streifen abgezogen und nach einem kurzen Schmerz Aufschrei, schaut sie wütend zu Joka und beginnt zu reden.
Frau Meier: „Dafür verrotten sie im Knast, sie mieses Schwein! Sie haben mich entführt! Ohh wart....“
Joka: „Schhhhhhhhhhh, entspannen sie sich mal. Was glauben Sie, wieso ich sie geholt hab und hier oben herbringen ließ? Von hier oben, sieht man alles, in einem anderen Rahmen. Wenn man all das so hört, könnte man meinen, sie haben ein tolles Leben und doch, wollen sie mich fassen, wieso? Liegt es daran das sie den Nervenkitzel wollen? Eine Herausforderung? Hehehehe oder etwa doch...“

Langsam beugt sich Joka zu der Dame runter und flüstert ihr etwas ins Ohr. Die Augen öffnen sich weit und ein breites grinsen erscheint auf ihrem Gesicht.
Dachte ichs mir doch. Hehehe tja und so schnell kanns gehen. Wollen auch Sie ein tolles Leben und eine andere Sicht auf die Dinge, rufen Sie uns an unter: 000421 fuck You! Aaahahahahahahaha. So und jetzt runter mit ihr!“
Ohne weiteres packen die Anhänger den Stuhl und werfen eine grinsende Polizistin vom Haus und ein grinsender Joka blickt mit zu Seite geneigtem Kopf in die Kamera, eher das Video endet.


“Die Nacht von Freitag auf Montag” wird gespielt und die Fans beginnen zu Jubeln, denn die Alko Popps begeben sich zum Ring. In gewohnter Manier kommen Tim Buktu und Ali aus Mali feiernd zum Ring. Dann ertönt Ace Musik und er kommt heraus. Dies ist sein erstes Match nach seiner Niederlage gegen Jake Crusher bei Hot Pursuit. Nachdem Ace im Ring angekommen ist, kommt auch schon sein Partner Dylan Moore. Beide Teams klären wer beginnt und dann gibt der Ringrichter das Signal.

2. Match
Alko Popps vs Ace & Dylan Moore

Die Ringglocke eröffnet das Match und Ace und Tim Buktu beginnen das Match. Beide Kontrahenten treffen sich in der Mitte des Rings und zeigen mit einem Fist Bump gegenseitig ihren Respekt. Danach geht es dann aber voll zur Sache. Ace will mit einem Headlock beginnen, findet aber keinen Halt. Wahrscheinlich ist Buktus Haar nach einem weiteren Partywochenende zu fettig und hat dem Mann aus Niedersachsen hier wohl vor dem Aufgabegriff bewahrt. Tim Buktu kontert nun mit einige Schlägen und drängt Ace so zurück. Dann schnappt er sich Ace für einen German Suplex, aber der Kalifornier rollt nach dem Suplex einfach durch und steht wieder. Buktu und Ace lächeln beide. Ace läuft los und duckt sich unter dem Schlag weg mit dem Tim Buktu ihn empfangen wollte. Dann springt er hoch um einen Dropkick zu zeige, doch Buktu weicht aus und will nun auf den am Boden liegenden Ace einen Legdrop zeigen. Ace allerdings rollt sich schnell zur Seite, sodass Tim Buktu lediglich auf der Ringmatte landet. Ace nimmt nun Tim Buktus Kopf zwischen seine Unterschenkel und hämmert diesen dann hart auf die Matte. Der anschließende Pin geht aber gerade mal bis 2. Ace will dann gegen den sich gerade Buktu nachsetzen der noch nicht wieder aufgestanden ist, aber Buktu schaltet schnell, nimmt Ace auf die Schulter und zeigt einen Samoan Drop. Doch auch der Pinversuch vom Alko Popp geht nur bis 2. Tim Buktu will nun erneut den German Suplex zeigen, Ace tritt ihm allerdings hart auf den Fuß und Buktu muss den Griff lösen. Ace springt hoch und greift um den Nacken von Buktu und will einen DDT ins Ziel bringen, aber Buktu kann stehen bleiben und so hängt Ace wie ein Klammeräffchen an ihm. Die Zuschauer jubeln und Ace wirkt gar nicht so zufrieden. Tim Buktu will ihn nun in eine Ecke rammen und loswerden, da er aber Nichts sieht läuft er in die Ecke in der Dylan Moore steht. Dieser klatscht sich an Ace Rücken in das Match. Buktu verliert die Orientierung und läuft einmal in die andere Ecke und nun bringt sich auch Ali aus Mali in das Match. Buktu und Ace sind wieder in der Mitte des Rings und wissen beide wohl nicht so genau wie es weitergehen soll. Da rauschen Moore und Ali mit voller Wucht in sie rein. Moore springt mit dem Knie zuerst in den Rücken von Tim Buktu und Ali aus Mali springt mit seinem vollen Gewicht gegen Ace. Da dies simultan passiert, fühlen sich Ace und Tim Buktu als hätte sie ein Zug mitgenommen und knallen beiden auf die Matte und rollen seitwärts aus dem Ring. Doch Moore und Ali legen gerade erst los. Sie holen beide nochmal Schwung in den Seilen und laufen aufeinander zu. Ali will eine Shoulderblock zeigen und springt mit der Schulter voran auf Moore zu, der springt und plättet Ali mit einem Stomp auf den Rücken auf die Matte. Dann will der Waliser noch einen Gang hoch schalten und greift den knienden Ali mit Tritten gegen die Brust an, und will dann mit etwas anlauf einen Dropkick zeigen. Doch Ali aus Mali weicht aus und zeigt seinerseits einen Bodyslam gegen Moore. Ali beugt sich zum Cover runter, aber Moore rollt stattdessen Ali ein. 1...2.., es reicht noch nicht. Es sind von den Rängen Sprechchöre für beide Teams zu hören, alle vier Wrestler scheinen sehr beliebt zu sein. Tim Buktu will dies nutzen und stimmt mit den Fans Mallorca Gesänge an. Die Verfassung von Ali aus Mali scheint sie so zu verbessern und er versucht jetzt Moore mit einer Armbar zur Aufgabe zu bringen. Moore versucht sich zu befreien und schafft es sich so zu bewegen, dass sich Ali aus Mali auf einmal in Moores Triangle Choke befindet. Tim Buktu schnappt sich eine mitgebrachte Tequila Flasche und versucht vom Ringrand etwas davon in Alis Mund zu schütten. Versehentlich trifft er damit aber Moore ins Auge, der den Griff lösen muss. Der Ringrichter ermahnt Tim Buktu scharf, dass dieses Verhalten beim nächsten mal eine Disqualifikation zur Folge hat. Moore reibt sich die Augen und versucht zu Ace zu kommen, während auch Ali den wechsel mit seinem Partner machen will. Beide Teams schaffen den Wechsel, Ace und Tim Buktu sind wieder im Match und stürmen aufeinander zu. Doch dann rutscht Tim Buktu auf dem Tequila aus und fällt mit dem Gesicht genau in Ace Knie. Ace ist verwirrt und sich nicht ganz sicher was er machen soll. Er schaut kurz zur Moore und die beiden scheinen das Match so nicht gewinnen zu wollen. Ace wartet bis Tim Buktu wieder auf beiden Beinen steht. Doch ganz bei sich ist Buktu immer noch nicht und Ace weicht dessen Schlag leicht aus und dann lädt Ace sich Buktu für den Reverse Fireman's carry auf die Schultern und dreht ihn dann zum Ace Drop raus. Der anschließende Pin 1….2…..3

Sieger via Pinfall Ace & Dylan Moore!


Ace und Moore feiern ihren Sieg. Zusammen helfen die beiden Tim Buktu auf die Beine und zusammen feiern die 4 Superstars, während Ace und Moore, sowie We Want Alko Popps Chöre durch die Arena hallen.


Das Licht in der Halle wird abgedunkelt und es ertönen die ersten Klänge von "Can You Hear Me". Ein Pfeifkonzert ertönt in der Halle, mit dem die Soul Hunters empfangen werden. Und wie immer gehen sie zum Ring, ohne die Zuschauer zu beachten. Dort angekommen gehen Sato und O'Brien in den Ring, während Stone um den Ring herum geht und sich ein Mikrofon vom Ansager holt. Nah an den Zuschauern grinst er diese an und geht dann langsam in den Ring. Er geht in die Ringmitte und bleibt zwischen Sato und O'Brien stehen. Als die Musik aufhört, hört man die Zuschauer immer noch buhen. Stone greift mit der linken Hand in eine Tasche seines Mantels, holt einen Zettel aus dieser und faltet den Zettel auf. Dann hebt er das Mikrofon mit der rechten Hand an seinen Mund und beginnt in einem monotonen Ton den Inhalt vorzulesen: "Ich möchte mich hiermit recht herzlich für mein Verhalten von vor zwei Wochen entschuldigen, als ich die Zuschauer auch ihren fehlenden Intellekt hingewiesen habe." Dann zerknüllt er den Zettel, blickt kurz Richtung Stage und fügt fort:
"Offenbar ist Ehrlichkeit hier nicht erwünscht." Weiterhin werden die Drei ausgebuht. "Was ist euer Problem?" fragt Stone. "Ich habe den Leuten in Neumünster den Spiegel vor ihren Augen gehalten. Sie haben durch ihre eigenen Augen in ihre Seele geblickt. Und es hat ihnen nicht gefallen. Und dafür hasst ihr uns?" Stone schaut verwundert-grinsend in die Zuschauerreihen. "Ich sage euch auch mal was: Viel besser seid ihr auch nicht." Seine Miene verfinstert sich langsam. "Wir haben in den letzten Wochen unsere Qualitäten jedes Mal unter Beweis gestellt. Wir waren in dem letzten Wochen immer ehrlich zu euch. Wir sagen, was wir denken und wir sprechen es aus." Sato klatscht Beifall. Stone weiter. "Aber ihr wollte es nicht wahr haben!" Auch O'Brien nickt zustimmend. "Stattdessen bejubelt ihr diese Schaumschläger wie Schnupfen oder Husten oder wie der heißt. Wir haben ihn vor Wochen zerquetscht. Und er bekommt einen Titelmatch. Sato hat Captain Rubio bei Hot Pursuit rausgeschmissen. Wer wird belohnt? Richtig, der tänzelnde Pirat." Die Zuschauer quittieren den Vortrag von Stone weiterhin mit Buh-Rufen. Stone übergibt das Mikrofon an Sato. "Jeder hat gesehen, dass ich mein Bein unter dem Ringseil hatte. Nur dieser Baka (Idiot) von Ringrichter nicht. Auch die Pikupikuugoku (Trottel) von Zuschauer in der Halle konnten es sehen. Aber keiner dieser Moron (Deppen) reagiert darauf? Nein, natürlich nicht. Hauptsache die Hijōshiki (Geisteskranken), die in ihrer eigenen Fantasiewelt leben, haben das Match gewonnen. Egal ob fair oder nicht." Sato schaut richtig wütend ins Publikum und führt weiter. "Nicht dieser Orokana kitsune (dumme Fuchs) sollte ein Match gegen McDonalds fordern, sondern ich." Die Buhrufe werden extrem laut in der Halle. Sato gibt das Mikrofon wieder an Stone zurück. Stone blickt zu O'Brien und sagt: "Und wir ebenfalls." Mit einem vor Wut bereits rot leuchtenden Kopf führt er fort: "Diese Clowns of Essex sind schwach. Beide sind nur kleine Testaffen, an denen wir unsere Testversuche machen werden und ihnen die Gürtel dann abnehmen werden." Stone gibt das Mikrofon an O'Brien. "Wir wurden lange genug unten gehalten. Jeder, der Gold um seine Hüften hat, wird von nun an ein Ziel von uns sein. Und jeder, der sich uns in den Weg stellt, wird gnadenlos zerquetscht." O'Brien lacht dreckig und sagt weiter. "Es ist uns egal wer. Alle, wirklich alle, die sich uns in den Weg stellen, werden wir in den Boden rammen, bis wir bekommen, was wir wollen. Darauf.... könnt ihr eure Seele verwetten!"
Das Theme der Soul Hunters ertönt und alle drei verlassen den Ring und gehen Richtung Stage. Dort angekommen bleiben sie stehen und drehen sich nochmal um. Die Musik wird gestoppt und Stone's linke Hand zeigt mit dem Zeigefinger auf die Zuschauer in der Halle. Von links nach rechts und von rechts nach links. O'Brien und Sato stehen neben ihm und verziehen keine Mine. Und als man gerade dachte, Stone würde noch etwas ins Mikrofon sagen, zeigt er den Zuschauern mit einem verachtungsvollen Blick und winkt ab. Die Soul Hunters verlassen unter einem lauten Pfeifkonzert die Halle.
 

WFE

Midcard
Don't stop me now schallt durch die Halle und das Publikum beginnt laut zu jubeln. Der High flying Bastard HFB betritt die Rampe. Gut gelaunt klatscht er mit einigen Fans an der Seite ab, bevor er in den Ring hinein slidet und auf seinen Gegner wartet.
Apashe wird eingespielt. Unter den Jubel mischen sich nun auch vereinzelte Buhrufe. Dan Wells betritt die Halle, in der Hand seinen Jutebeutel. Er begibt sich schnurstracks zum Ring. Er steigt auf den Apron und betritt den Ring. Dort legt er seinen Jutebeutel in die Ecke und stellt sich kampfbereit HFB gegenüber. Die Ringglocke ertönt und das Match ist freigegeben.

3. Match
Dan Wells vs. HFB

Die beiden bewegen sich langsam aufeinander zu. Beide sind zwar gleich gross, jedoch hat Wells deutlich mehr Masse als HFB, was nun auch deutlich wird. Wells möchte zugreifen, doch HFB taucht unter den Armen des Bremer durch und verpasst ihn einen Kick gegen das Bein. Wells verzieht kurz sein Gesicht und schaut dann grimmig zu HFB. Dieser zuckt lediglich mit den Schultern. Sichtlich angefressen geht Wells wieder auf HFB zu, doch der Niederländer rennt plötzlich rückwärts in die Seile und springt Wells mit einem Shoulder Block entgegen. Wells geht ein zwei Schritte zurück, schüttelt sich kurz, rennt dann ebenfalls nach hinten in die Seile und rennt ebenfalls mit einem Shoulder Block auf HFB zu. Durch Wells Masse kann diese den Schwung nicht so einfach abfangen und wird von den Füssen gerissen. Überrascht schaut er zu Wells, der ihm andeutet, dass es sich wieder erheben soll. HFB lässt sich das nicht zwei Mal sagen und springt wieder auf seine Beine. Wells greift auch gleich wieder nach HFB, erwischt seinen Arm und befördert ihn mit einem Irish Whip in die Seile. HFB federt zurück, sieht schon wie Wells seinen Arm zur Clothesline hebt, da duckt sich HFB unter dem Arm des Deutschen durch, springt auf das gegenüberliegende Seil und fliegt auf Wells mit einem Springboard Moonsault zu. Dieser macht einen Schritt zur Seite, Henry sieht das im letzten Moment und kann sich gerade noch weit genug drehen, dass er auf seinen Füssen landet, doch dies nutzt Dan Wells für sich, dreht sich einmal um seine eigene Achse und hämmert Henry seine Spinning Backfist ins Gesicht. Henry geht zu Boden und Wells setzt zum Cover an. 1…Kick Out!
Zügig befreit sich der Niederländer aus dem Cover. Wells, der wohl noch nicht mit einem siegreichen Pinfall gerechnet hat, steht langsam wieder auf und wirkt so, als würde er über seine nächste Aktion nachdenken. Henry ist auch schon wieder im Begriff aufzustehen, da wird er von Wells gepackt und auf die Beine zurückgezogen. Er dreht Henry einmal herum, packt ihn um die Hüfte und setzt an zum German Suplex. Doch während des Wurfes gelingt es Henry sich zu drehen, so dass dieser auf seinen Knien landet. Wells schaut überrascht zum Niederländer, der sofort wieder aufspringt und noch bevor Wells wieder auf seinen Beinen ist donnert schon ein Knee Strick von HFB gegen den Kopf des Bremers. Wells geht zu Boden und Henry springt wieder ins Seil und bringt seinen Springboard Moonsault ins Ziel. Direktes Cover. 1…z…Kick Out!
Relativ unsanft wird HFB von Wells weggestossen. Er geht etwas auf Abstand zu Wells und macht sich bereit für seinen Superkick. Wells ist langsam dabei sich wieder zu erheben. Er sieht bereits wie Henry auf ihn wartet. Wells steht schon wieder auf seinem linken Bein, da schnellt HFB heran. Doch Wells fängt das Bein von HFB ab. Er stösst Henry zurück und dieser landet in der Ringecke. Wells rennt heran zu einem Corner Splash, doch HFB duckt sich erneut und Wells knallt in die Ringecke. Henry rennt in die gegenüberliegende Ecke und stürmt auf Wells zu und holt aus zu einem Enzuigiri. Doch Wells duckt sich unten durch und HFB knallt ungeschützt auf die Bretter. Noch bevor er reagieren kann, wird er von Wells von hinten gepackt und mit einem German Suplex direkt wieder rücklings auf die Bretter geschickt. Cover von Wells. 1…zwe…Kick Out!
Wells scheint so langsam etwas ungeduldig zu werden. Er greift sich HFB erneut, zerrt ihn zurück auf die Beine und verpasst ihm erst einmal einen Headbutt. HFB hält sich seinen Kopf und macht einige Schritte von Wells weg. Dieser möchte direkt nachsetzen und holt noch einmal zum Headbutt aus. Wieder knallt er gegen das Gesicht des Niederländers. Henry hält sich mit einer Hand das Gesicht und mit der anderen hält er sich am Ringseil. Wells greift sich erneut den Arm von HFB und befördert ihn mit einem Irish Whip in die Seile. Er scheint zum Scoop Powerslam anzusetzen, doch bevor Henry zurückfedert hält er sich am obersten Ringseil fest. Bevor Wells etwas anderes machen kann ist Henry schon da und der Superkick klatscht gegen das Kinn von Dan Wells Doch statt zu covern greift sich HFB das Bein von ihm und setzt seinen Anklelock ein. Wells verzieht sein Gesicht und schaut sich nach dem nächsten Seil um. Nicht weit von ihm entfernt sieht er eines der Seile und robbt sich in dessen Richtung. Henry versucht dagegen zu halten, was ihm aber nicht wirklich gross gelingt. Alleine der Superkick zuvor erschwert es Wells etwas, sich schneller zum Seil zu schleppen. Henry verstärkt den Griff noch einmal, was Wells kurz die Hand heben lässt. Der Ringrichter ist sofort da um zu sehen, ob Wells aufgeben würde. Doch er formt seine Hand zu einer Faust und schlägt lediglich einmal auf die Bretter. Dann rollt er sich nach vorne und durch den Schwung, verliert HFB den Halt von Wells Bein und stürzt auch direkt kopfforan aus dem Ring. Wells bleibt einen kurzen Moment liegen und wischt sich den Schweiss aus den Augen. Henry liegt derweilen benommen ausserhalb vom Ring auf dem Boden. Wells setzt sich langsam auf, während er hört, wie der Ringrichter HFB anzählt. Bei 3 regt sich HFB wieder und zieht sich am Apron wieder auf seine Beine. Wells ist nun bereits wieder auf seinen Beinen und schaut gebannt nach draussen zu HFB. Bereits bei 6 angekommen, scheint HFB wieder voll da zu sein und rollt wieder zurück in den Ring. Dan Wells ist aber schon zur Stelle, hebt Henry hoch und wirft ihn mit einem Fallaway Slam über sich drüber. HFB verzerrt sein Gesicht und hält sich seinen Rücken. Wells zeigt es nun an, dass er das Match beenden möchte. Er packt HFB am Kopf, zerrt ihn hoch, hievt ihn auf seine Schulter in den Ansatz zum Farewell Driver (Rolling Fireman's Carry Slam). Doch HFB wehrt sich mit Händen und Füssen. Mehrere Elbows knallen gegen den Kopf des Deutschen. Nach einigen Schlägen entgleitet ihm HFB und er kommt wieder von dessen Schultern. Dan Wells, der nun richtig wütend zu sein scheint dreht sich um … Superkick von HFB. Davon überrascht stürzt Wells auf die Bretter. Das Publikum jubelt dem Niederländer, der sich in der Ringecke am obersten Seil abstützt, lautstark zu. Er zeigt es nun an und klettert langsam auf das oberste Turnbuckle. Mit etwas Mühe gelingt es Henry auf das Top Rope zu klettern. Er sieht wie Wells perfekt in Position liegt. Unter lautem Jubel der Fans springt der High flying Bastard ab zur High fucking Bomb. Doch im letzten Moment rollt sich Wells zur Seite. Mit einem lauten Knall kracht HFB mit dem Rücken voran auf die Bretter. Wells nutzt das direkt und rollt den Niederländer ein. Vom Ringrichter unbemerkt legt Dan Wells zusätzlich seine Beine auf das zweite Seil. 1…2…3!

Sieger via Pinfall: Dan Wells


Blitzschnell aber weiter unbemerkt nimmt Wells seine Beine vom Seil und hebt sofort einen Arm in die Höhe. Henry sitzt mit schmerzverzerrtem Gesicht im Ring und kann es nicht fassen. Er schaut zum Ringrichter, doch dieser signalisiert ihm, dass das Match vorbei ist. Der Ringrichter geht zu Wells, der wieder aufgestanden ist und hebt seinen Arm zum Zeichen des Sieges. Wenn auch nicht ausschliesslich, waren deutlich mehr Buhrufe zu hören, wohl aufgrund der letzten Aktion im Match. Wells scheint das nicht groß zu interessieren und holt seine Not so Well Liste hervor. Er nimmt einen Kugelschreiber und schreibt HFBs Namen auf die Liste, bevor er sich ein Mikrofon geben lässt: „Well, Well, Well, HFB, das war ja mal nichts. Ich hab es schon befürchtet, aber mein Weg an die Spitze dieser Promotion ist noch deutlich einfacher als gedacht. Mehr als Zahnbelag hat hier niemand drauf und deshalb wird bald offiziell sein, was schon alle wissen, ich bin der beste Wrestler Deutschlands!“ Damit lässt er das Mikrofon fallen und will sich gerade zum Gehen wenden, als plötzlich Jubel in der Halle ausbricht, denn der Sound von Motörhead dröhnt durch die Arena und da steht auch schon der Outlaw John Marsten auf der Bühne und zückt ebenfalls ein Mikrofon: „Well, Well, Wells,“ sagt er in spöttischem Tonfall, „Ich habe zuletzt oft von Respekt gesprochen und ich glaube jedem heute ist klar geworden, dass du so etwas nicht besitzt.“ Wells will gerade etwas entgegnen, doch Marsten lässt ihn gar nicht erst zu Wort kommen: „Spar es dir, deine Argumente will ich gar nicht hören, jeder hier kann sich denken, dass du jetzt was erzählen willst, von wegen, dass der beste Wrestler Deutschlands bessere Gegner verdient, oder was auch immer, und Wells, falls du es noch nicht gecheckt hast, das interessiert hier niemanden. In Bremen magst du Aufmerksamkeit bekommen haben, hier bist du nur ein respektloser Niemand, der seinen Platz nicht kennt. Deshalb Dan, gebe ich dir hier mal einen kleinen Denkanstoß, wenn man als Frischling in eine neue Promotion kommt, dann backt man erst einmal kleine Brötchen, sonst fällt das einem irgendwann auf die Füße! Und damit wünsche ich dir eine gute Nacht!“
Unter dem Jubel der Fans dreht sich Marsten um und lässt Wells alleine im Ring stehen.


Backstage sehen wir einen leicht ramponierten Billy Sharpe, der nach seinem Match in seine Kabine kommt. Dort wartet bereits Natalie Brooks auf ihn. Sofort wirkt Billy aufgeregt: „Hast du bekommen, was wir gesucht haben?“
Natalie nickt nur und deutet auf einen dicken Aktenordner, der neben ihr auf der Bank liegt: „War ein Kinderspiel, etwas mit dem Wachmann geflirtet, ihn gefragt ob er mir nicht bitte was zu trinken holen kann, weil ich doch so ein armes durstiges Mädchen bin und mich in der Arena nicht auskenne, und schon hab ich mir die Akte geschnappt.“ Sie grinst frech und zufrieden mit sich selbst.
Billy scheint nun noch aufgeregter: „Und? Hast du schon rein geguckt, irgendetwas Interessantes?“
Natalie nickt: „Der ist ganz sicher nicht nur hier, um ein bisschen die Überwachungskameras zu beobachten.“
Billy zieht fragend die Augenbrauen hoch: „Wie kommst du drauf?“
Naja, am Anfang ist da nichts Ungewöhnliches, eigentlich eine typische Wrestlerkarriere.“ Sie schlägt die entwendete Akte auf und wendet sich dann wieder Billy zu: „Hör zu: Aufgewachsen in Miami, nicht gerade gute Gegend. An der Highschool Football gespielt, ein Stipendium dafür gekriegt und in Alabama zwei Jahre als Defensive End gespielt, anscheinen sogar ganz gut, aber dann wegen disziplinärer Auffälligkeiten aus dem Team geworfen worden.“
Billy nickt nur, meint dann aber: „Ok, aber eine gescheiterte Football Karriere hat so gut wie jeder amerikanische Wrestler vorzuweisen, das ist ja jetzt nichts neues, wie geht es weiter?“
Natalie scheint ihn beruhigen zu wollen: „Eins nach dem anderen, ich komme da gleich drauf. Danach war er beim Militär, US Marine Corps, auch nichts Wildes, da gehen die gescheiterten Sportler ja auch alle hin. Vier Jahre war er da, war wohl einmal im Irak, mehr steht da aber nicht. Dann begann die Wrestlerlaufbahn in den USA, viele kleine Indy Promotions, ab und zu mal ein Titel in einer Lokalen Promotion, langweilig. Dann ab 2011 in der WFE, am Anfang recht erfolgreich, irgendwann ging es dann aber etwas abwärts und er ist aus der Promotion verschwunden. Ist dann wieder zurück gekommen um The Silent Pflückingmachine und Jason Stand gegen die Crola Corp zu unterstützen, aber der Silencer turnte gegen sie und das wurde auch nichts, hat dann noch kurz die European Championship gehalten und verschwand dann wieder.“
Langsam wirkt Billy etwas genervt: „Natalie, sorry, aber das hilft uns alles nicht weiter, du sagtest doch, es wird interessanter.“
Geduld, Geduld, dazu kommen wir jetzt. Denn danach hatte er eigentlich gar nichts mehr mit Wrestling zu tun. Er war angestellt bei der Mortimer Security and Tactics Corporation. Und das ist kein einfacher Sicherheitsdienst, sondern eine Privatarmee. Das sind die Jungs, die man sich kauft, wenn es richtig hässlich wird.“
Jetzt wirkt Billy doch endlich so, als habe er etwas gehört, was er hören wollte: „Was meinst du damit?“
Natalie deutet auf ihr Handy, dass neben ihr liegt: „Ich hatte keine Ahnung was das für ein Laden ist und hab den mal gegoogelt. Dabei tauchen massenhaft Artikel darüber auf, dass die auf so ziemlich jeder Beobachtungsliste stehen, weil sie sich auch von mehr als zweifelhaften Figuren, wie Diktatoren und selbsternannten Volksbefreiern anheuern lassen. Xander war mit denen in so hübschen Ländern wie Sierra Leone, Somalia, Afghanistan, Syrien, der Ukraine und Bolivien. Hier steht zwar nicht, was da ab ging, aber das will ich glaube ich auch nicht wissen.“
Billy nickt jetzt nachdenklich: „Jetzt ist nur die Frage, wieso stellt Gusic einen Ex-Wrestler und Söldner für´s Grobe ein? Da stimmt doch was nicht. Warum haben die mich damals so verprügelt, als ich nicht verlieren wollte?“
Auch Natalie wirkt nachdenklich und meint dann: „Wir müssen die Akte zurückbringen und dann gucken, was damals los war, irgendwas muss gewesen sein und der Grund gewesen sein, warum du verlieren musstest.“
Billy nickt entschlossen und damit schalten wir weiter.


Es ist Zeit für das Title Match des heutigen Abends und untermalt von “Bullet with Butterfly wings” kommt die ehemalige Television Championess zum Ring. Hinter ihr schlürft der Psycho Clown her, dieser scheint nicht im Geringsten an dem Match interessiert zu sein. Während Cereese motiviert und konzentriert zum Ring marschiert, latscht Joka gelangweilt mit den Händen in den Taschen hinter der Queen of Xtrem her.
Dann “Sprach Zarathustra” und in dicken Nebel eingehüllt kommt der amtierende Television Champion auf die Bühne. Die Fans Jubel ihn laut zu und Houston hält stolz den Titel hoch damit jeder ihn sehen kann. Bei den Fans abklatschend geht er zum Ring und steigt auch schnell in diesen rein. Er schaut den Gürtel nochmal an, küsst ihn und übergibt den Titel an den Referee. Dieser zeigt ihn Cereese, die klar macht das sie sich ihn wiederholt. Dann zeigt der Referee den Titel noch dem Publikum, reicht ihn nach draußen und eröffnet das Match.

4.Match
Television Championship Match
Cereese vs. Houston (c)

Sofort stürmt Cereese auf Houston zu, taucht unter seinem Arm durch, schmeißt sich in die Seile, kommt erneut auf Houston zu und fliegt mit einem Boma ye dem sich umdrehenden Houston direkt ins Gesicht. Hart getroffen geht Houston zu Boden und die Crowd hält den Atem an. Mit einem hässlichen Grinsen stellt sich Cereese vor ihren am Boden liegenden Gegner. Und schon sprintet sie wieder los springt in die Seile und zeigt einen Springboard Moonsault, doch sie landet nicht mit ihrem Bauch auf Houston, sondern zieht die Beine an und rammt The Problem ihre Knie in den Bauch. Danach geht die Queen of Extrem ins Cover 1...2...Kickout. Mit viel Kraft wirft Houston seine Gegnerin von sich runter, Cereese ist wütend, steht auf und tritt zornig auf den Champion ein. Dieser versucht sich auf die Beine zu ziehen, doch als er gerade auf dem Knien ist, kommt Cereese mit einem Superkick angerauscht welcher The Problem wieder auf die Matte pfeffert. Danach zieht sich die Queen of Xtrem ihren Gegner vor die Ecke und steigt auf das oberste Seil. Als sie gerade ganz oben steht und zum 630° ansätzt, rollt sich der 1,98 Mann aus dem Ring. Genervt geht Cereese in die Hocke und schaut auf Houston runter. Dieser lehnt sich an den Apron und atmet tief durch, doch seine Gegnerin heißt nicht umsonst Queen of Xtrem. Sie ruft Houstons Namen und als dieser hoch guckt, kommt sie mit einem Meteora auf ihn nieder geflogen. Doch diesmal kann The Problem kontern, als Cereeses Knie auf den Schultern des Amerikaners aufkommen, fängt er seine Gegnerin ab. Einen Moment hält er sie über sich und dann knallt er sie mit einer Powerbomb auf die Kante des Apron. Sich vor Schmerzen findend krümmt sich der Ramons Fan am Boden, auch Houston ist vor Erschöpfung wieder auf den Boden gefallen.
Der Referee versichert sich, dass es beiden gut geht, danach rollt er sich in den Ring und beginnt den Count. Während die Zahlen durch die Halle schallen, regen sich beide Wrestler so langsam wieder. Neben ihnen steht Joka und guckt gelangweilt auf die Szenerie. Cereese zieht sich langsam am Apron hoch, während Houston zur Ringtreppe krabbelt. Die Crowd feuert den Amerikaner lautstark an. Bei Acht schafft Cereese es sich in den Ring zu rollen, während Houston erst bei neun wieder in den Ring rutscht. Die Queen of Xtrem hat sich wieder aufgerappelt und stürmt auf The Problem zu und versucht einen weiteren Boma ye ins Ziel zubringen. Doch im letzten Moment duckt sich Housten weg, wodurch Cereese mit ihrem Knie voran in der Ecke landet. Kurz bleibt sie mit schmerzverzerrtem Gesicht auf dem Turnbuckle hocken, das nutzt der Astronaut und packt sich Cereese in den Full Nelson. Er zieht sie von der Ecke weg und knallt sie mit einem Full Nelson Slam in die Ringmitte. Nach Luft schnappend windet sich die ehemalige Championess auf der Matte, während Houston in die Seile rennt und lässt sich mit einer Running Senton Bomb auf die 41 Kilo leichtere Frau niederfallen. Sofort geht The Problem ins Cover, 1...2.Kickout.
Houston rollt sich von seiner Gegnerin runter und zieht sich wieder auf die Beine. Erschöpft schaut er in die Richtung von Cereese, die gerade von ihm weg kriecht. Mit seinen großen Händen packt sich The Problem ein Fuß von der Queen of Xtrem und zieht sie zu sich, sie schreit auf, scheinbar hat sie sich das Bein verletzt. Dann dreht sie sich auf den Rücken und tritt mit ihrem freien Fuß Houston gegen das Knie. Das bringt den Hünen ins Taumeln, er beugt sich nach vorne um sich abzufangen und da tritt die Highflyerin ihrem Gegner voll ins Gesicht. Durch den Tritt lässt der Champion den Fuß los, das will Cereese nutzen und springt auf, doch ihr Knie gibt durch den Aufprall in der Ecke nach. Sie stolpert und fällt in die Seile, dort guckt sie nach ihrem Knie, während Houston angestürmt kommt und sie mit einer Clothesline aus dem Ring befördern will. Doch die Queen of Xtrem lässt sich fallen, hält sich am obersten Seil fest und The Problem fällt aus dem Ring. Und wieder lässt sich Cereese bei einem Gegner außerhalb des Ringes nicht lumpen, sie springt über das oberste Seil, dreht ihren Körper so dass sie mit dem Rücken zu Houston steht und zeigt einen weiteren Springboard Moonsault nach draußen. Doch sie kann nicht richtig abspringen und auf dem Seil und schafft den Moonsault nicht ganz. Trotzdem landet sie mit ihrem Rücken auf Houston, der dadurch hart auf den Hallenboden knallt. Ein Raunen geht durch die Halle. Die Highflyerin krabbelt von ihrem Gegner runter und guckt kurz zum Clown, dieser lacht gerade ausgiebig über einen Dylan Moore Fan und scheint sich für das Match nicht wirklich zu interessieren. Humpelnd klettert Cereese wieder in den Ring und kümmert sich da um ihr kaputtes Knie. Die Zeit kann Houston nutzen um selber wieder in den Ring zu klettern. Als Cereese das bemerkt springt sie wieder auf die Füße, wobei man sieht das der Aufprall ihr immer noch Schmerzen bereitet, doch sie beißt die Zähne zusammen und fliegt schon wieder mit einem Dropkick dem herannahenden Houston entgegen. Dieser wird davon kurz umgeworfen rappelt sich aber recht schnell wieder auf und dreht dabei der Queen den Rücken zu. Was sie nutzt um ihm einen Reverse Hurricanrana anzusetzen und sie zieht den 19 Zentimeter Größeren Mann über sich rüber und hämmert seinen Kopf auf die Matte. Dann positioniert sie sich in der Ecke gegenüber, wo sie immer wieder ihr Bein massiert. Langsam stand The Problem auf und wieder stürmt die Queen of Xtrem heran. der nächste Boma ye, und auch der nächste der sitzt. Houston geht zu Boden und Cereese zieht sich auf das oberste Seil, dort massiert sie noch einem kurz ihr Bein und springt dann zum 630° Splash ab. Doch das Bein gibt beim Sprung nach und sie kommt ins trudeln beim Flug und kommt neben Houston auf der Matte auf. Durch die falsche Flugbahn konnte sich Houston mit einer kleinen Bewegung aus der Gefahrenzone drehen. Houston steht auf und auch die ehemalige Championess zieht sich an den Seilen hoch. Als sie dort auf ihr Bein fluchend steht, verpasst Houston ihr den Jumping Neckbreaker. Sofort nach dem Move, klettert The Problem auf das oberste Seil und fliegt mit einem Moonsault und seinen 110 Kg auf seine Gegnerin. Cover 1...2...3.

Sieger via Pinfall und damit weiterhin WFE Television Champion: Houston!


Houston reißt die Arme hoch und die Crowd lässt einen lauten Pop ertönen. Der Referee übergibt ihm den Titel welchen The Problem hochhält. Unter großen Applaus der Fans verlässt Houston die Halle. Im Ring zurück bleibt Cereese. Diese wird vom Clown beobachtet, als sie das bemerkt zeigt sie dem Clown den Mittelfinger, was dieser sehr amüsant findet und was auch vom Publikum gefeiert wird. Sie rollt sich aus dem Ring und steht vor dem Kommentatoren Pult, diese sehen sie an, und sie beleidigt die Kommentatoren. Dann reißt sie die Monitore aus dem Tisch und räumt den Tisch komplett ab. Joka steht lachend daneben. Cereese nimmt sich einen der Stühle und kloppt mehrmals auf das Pult ein, dann plötzlich dreht sie den ganzen Tisch mit einem Schwung um welcher dadurch direkt auf den Kommentatoren landet. Danach humpelt sie aus der Halle mit einem sehr gut gelaunten Joka hinter ihr.


Auf der Videoleinwand folgt ein Einspieler. Wir sehen einen muskulösen Mann im Anzug und mit Sonnenbrille durch eine Großstadt laufen. Der ein oder andere Passant bleibt erkennend stehen, zwei Fans schießen ein Foto mit ihm. Es ist Jake Crusher. Er biegt in eine Seitenstraße ab und betritt eine große Trainingshalle.
Dort wird er von seinem Trainer Henry Headkick begrüßt: „Guten Morgen Champion, bist du fit? Heute startet die zweite Woche des Trainingcamps für deinen Kampf gegen Herrn Schwarz. Wir starten mit Kickbox-Sparring.“ Crusher wirkt motiviert: „Sehr gut Henry, wer ist mein Gegner?“. „Ich habe mir erlaubt, einen talentierten jungen Mann zu suchen, der auf jeden Fall motiviert sein sollte, es einem großen Fighter wie dir mal zu zeigen. Er ist der dreifache Statechampion aus Illinois.“ Ein Kämpfer, der sich vor Crushers Körpergröße nicht verstecken muss, betritt den Ring.
Nach einem Handshake startet die Sparring Session. Rashid übernimmt sofort die Kontrolle über die Mitte des Rings. Er versucht ein paar Kicks, aber Crusher weicht aus und kann selbst einen rechten Haken landen. Sein Gegner versucht eine Rechts-Links-Kombination, doch diese wird durch Crushers Deckung geblockt. Nun übernimmt Crusher die Kontrolle, macht etwas mehr Druck, aber auch die Deckung von seinem Gegner hält Stand. Dennoch kann er einen harten Bodypunch landen, der seinem Gegner weh zu tun scheint. Dieser versucht nun einen Headkick, doch Crusher duckt sich darunter hindurch und kann mit einem Uppercut treffen, welcher seinem Gegner eine blutige Nase verpasst. Der Gegner wird nun wütend und trifft Crusher mit einem Legkick. Es kommt zu einem wilden Schlagabtausch, in dem beiden landen. Mittlerweile sind sie deutlich näher beieinander und damit in Boxing Distanz. Crusher kann plötzlich ein Flying Knee landen und Gegner aus Illinois bleibt benommen am Boden liegen. Das Sparring ist vorbei.
Henry Headkick kommt begeistert in den Ring: „Das war stark Jake. In der Mitte des Kampfes bist du etwas zu unsauber geworden, lass dich nicht auf einen wilden Brawl ein, du bist der technisch überlegene Kämpfer und solltest diese Karte auch ausspielen. Dennoch ein guter Kampf.“ „Danke Henry, ich werde versuchen es beim nächsten Mal besser umzusetzen. Wenigstens war das mal ein richtiger Kampf, gegen einen erfahrenen und preisgekrönten Gegner und nicht so ein Amateur wie bei der WFE.“ Nun betritt Tim Takedown den Ring: „Als nächstes müssen wir uns dem Training im Ringen zuwenden, aber jetzt ist erstmal Zeit für deine Mittagspause.“ Mit diesen Worten endet das Video und es wird eine Crusher vs. Black Grafik mit dem Datum und Veranstaltungsort eingeblendet.


Der Main Event der heutigen Show wird nach dem packenden Titelmatch eben nun das Match sein, dass den neuen Herausforderer auf die World Championship von Willie McStorm bestimmen wird.
Dafür kommt zunächst Stephen Foxx zum Ring, der mehr als nur hyped zu sein scheint. In bester Laune klatscht er mit seinen Fans ab und wirft sich für Fotos in Pose, bevor er in den Ring klettert und noch einmal den bereits frenetischen Jubel für sich anheizt. Die Fans feiern ihren Liebling ab und da erklingt schon die Harley und die Einzugsmusik von Mantis. Auch ihn feiern die Fans, vielleicht nicht ganz so ausgelassen, denn Mantis ist ja auch eher ein düsterer Typ, aber dennoch werden sich hier heute zwei der absoluten Lieblinge der Zuschauer gegenüber stehen. Mantis steigt von seinem Motorrad und klettert in den Ring, wo er sich einen intensiven Staredown mit seinem Gegner liefert und damit kann es dann eigentlich auch losgehen.
Doch in diesem Moment erklingt der Steroid Rap und die Stimmung kippt bedrohlich. WFE World Champion Willie McStorm schreitet, gefolgt vom Coach, zum Ring. Neben den Kommentatorenplätzen lässt er sich von seinem Gefolgsmann einen Stuhl zurechtschieben und nimmt dann lässig Platz. Den Titelgürtel, den die beiden Kontrahenten heute begehren, legt er sich dabei entspannt über die Schulter und macht dann eine auffordernde Geste, denn es soll nun losgehen.

5. Match
World Championship No. 1 Contender Match
Foxx vs. Mantis

Noch beäugen Mantis und Foxx den Schotten misstrauisch, doch dann gehen sie in einen Lockup, in welchen Mantis aber mehr Kraft einbringen kann und Foxx so in einen Headlock zwingen kann. Foxx versucht sich zu befreien, doch schon schickt ihn Mantis in die Seile, Foxx duckt sich, als er zurück kommt, schnell unter der Clothesline seines Gegners hindurch, lässt sich wieder in die Seile fallen, doch Mantis setzt nach und erwischt ihn mit einem Shoulder Block, der den Briten auf die Matte schickt. Dort hält es ihn aber nicht lange, er springt sofort wieder auf, kassiert aber direkt einen Forearm von Mantis auf den Rücken, der ihn wieder auf ein Knie zwingt und dann schickt Mantis ihn erneut mit einem Kneestrike auf die Matte. Willie McStorm draußen auf seinem Platz gähnt unterdessen gelangweilt.
Mantis positioniert sich gerade an den Füßen seines Gegners und will diese dann mit einem Stomp bearbeiten, doch da bäumt sich Foxx auf und tritt ihm in den Magen. Sofort springt der Mocking Jay wieder auf die Beine, Mantis hat sich allerdings wieder gefangen und geht wütend auf seinen Gegner los, doch Foxx kann den Schlag blocken, verpasst Mantis einen Kneelift und dann einen schnellen Neckbreaker, der nun den Amerikaner auf die Matte bringt. Foxx ahnt allerdings, dass das nicht genug sein wird, um ihm ein Cover zu ermöglichen, kommt sofort wieder auf die Beine und tritt Mantis, der sich auch gerade wieder hoch stemmt, klatschend von unten gegen die Brust. Das richtet ihn nun wieder ganz auf und gibt Foxx die Zeit und Möglichkeit, um einen schönen Dropkick ins Ziel und Mantis damit wieder auf die Matte zu bringen. Jetzt postiert sich Foxx in einer der Ringecken, um Anlauf zu nehmen und stürmt auf Mantis zu, der sich gerade wieder aufrichtet, doch der duckt sich unter der Attacke hindurch, Foxx rennt an ihm vorbei, dreht sich blitzschnell um, sieht Mantis Clothesline kommen und kann sich seinerseits unter dieser hinweg ducken und bringt stattdessen den Superkick ins Ziel! Cover...1...zw...Kickout!
Mantis Schulter zuckt auf der Hälfte des Counts hoch und die Fans feiern die beiden Kontrahenten lautstark, während Willie McStorm draußen spöttisch, wie ein kleines Kind, in die Hände klatscht, um seine Begeisterung zum Ausdruck zu bringen. Foxx zieht sich sofort an den Seilen wieder auf die Beine, Mantis braucht dafür allerdings etwas länger und da schnappt sich Foxx den Amerikaner auch schon wieder, will ihn in die Seile schicken, doch Mantis blockiert und schickt seinerseits Foxx in die Seile, der kommt zurück, wird aufgesammelt und mit einem wuchtigen Spinebuster auf die Matte geklatscht! Mantis schüttelt sich und nutzt den Moment um durchzuschnaufen, bevor er wieder aufsteht, den Briten packt und auch den wieder auf die Beine zerrt. Foxx versucht sich aus dem Griff zu befreien, kassiert dafür von Mantis aber zwei wuchtige Forearms und dann einen Tritt in den Magen, befindet sich plötzlich in Suplexposition, wird von Mantis hochgewuchtet und mit dem Suplex Piledriver auf die Matte gehämmert. Cover...1...zw...Kickout!
Mantis kommt genauso weit, wie Foxx vorhin. Sein Blick schweift zum verhassten World Champion, der so tut, als müsste er sich vor lauter Überraschung über den Kickout, die Hand vor den Mund halten. Mantis wirkt genervt und wendet sich sogleich wieder seinem Gegner zu. Der regt sich inzwischen wieder und will sich hoch stemmen, aber Mantis lässt ihm keine Ruhe und schickt ihn in eine der Ringecken, Foxx schlägt hart mit dem Rücken ein und Mantis folgt ihm mit einer krachenden Corner Clothesline, die Foxx zusammen sacken lässt. Obendrein kassiert er nun auch noch drei harte Stomps des Amerikaners und wirkt deutlich benommen. Und Mantis scheint drauf und dran zu sein, hier gleich noch einen nachlegen zu wollen, denn er begibt sich in die gegenüberliegende Ecke und geht in die Hocke und jeder in der Halle und vor den Bildschirmen weiß natürlich, das bedeutet, der Spear steht kurz bevor. Foxx schüttelt benommen den Kopf und zieht sich an den Seilen in der Ecke wieder auf die Beine und Mantis stürmt los, als Foxx in Richtung Ringmitte taumelt. Doch Foxx kann irgendwie noch ausweichen, Mantis rauscht auf die Ecke und den Eckpfosten zu, fängt sich aber selbst irgendwie mit den Armen an den Polstern ab und kann sich wieder abstoßen, doch da kommt Foxx von der Seite, macht einen Schritt auf das zweite Seile, springt ab und verpasst Mantis den Fame Asser! Cover...1...2...Kickout!
Hui, langsam wird es knapper in diesem Match und die Fans singen wieder lautstark für ihre Lieblinge. Mantis rollt sich über die Matte und hält sich das Gesicht, kommt dann aber doch relativ zeitnah wieder auf die Beine. Doch da steht Foxx direkt wieder vor ihm, hakt ihn ein und knallt ihn mit dem Flatliner direkt noch einmal mit voller Wucht auf die Matte! Und das nächste Cover...1...2...Kickout!
Stephen Foxx scheint es jetzt wirklich wissen zu wollen und Willie McStorm scheint begeistert davon zu sein, wie viel sein alter Konkurrent Mantis hier einstecken muss. Aber noch ist der nicht besiegt, auch wenn er es nun ist, der mehr als nur ein bisschen benommen wirkt. Foxx ist auch gleich wieder zur Stelle und zerrt ihn wieder auf die Beine, muss zwar selbst etwas durchschnaufen, aber Mantis wirkt zu angeschlagen um das ausnutzen zu können und schon schickt ihn Foxx in die Seile. Dort klammert sich Mantis dann aber irgendwie fest, Foxx kommt aber sofort wieder angestürmt, doch Mantis gabelt ihn irgendwie auf und hebt ihn aus vollem Lauf über die Seile! Foxx fliegt durch die Luft, rudert noch mit den Armen und landet dann mit vernehmlichem Klatschen vor dem Kommentatorentisch auf dem Boden der Halle. McStorm kann sich ein Grinsen nicht verkneifen, als dieser dort einschlägt, vermutlich hätte er aber noch viel lieber Mantis so auf den Boden treffen sehen. Dieser allerdings klettert jetzt langsam aus dem Ring. Stephen Foxx versucht sich irgendwie am Kommentatorentisch wieder hoch zu ziehen, doch da ist Mantis schon hinter ihm und rammt seinen Kopf gegen den Tisch, bevor er ihn auf die Beine zieht und ihm mehrfach die Faust ins Gesicht hämmert. Dann zerrt er ihn hinter sich her, Richtung Ring und lässt die Stirn von Foxx noch einmal mit dem Apron Bekanntschaft machen. Kurz überlegt er und will die Aktion dann noch einmal wiederholen, doch Foxx wehrt sich dagegen und kann das verhindern, als plötzlich ein lautes Raunen durch die Zuschauer geht und auch die beiden Kontrahenten sehen aus dem Augenwinkel, dass da etwas nicht stimmt, können sich noch der Gefahr zuwenden, doch da trifft sie schon das obere Teil der Ringtreppe, welches Willie McStorm sich geschnappt hat, mit voller Wucht am Kopf und die beiden gehen benommen zu Boden! Sofort lässt der Ringrichter die Glocke läuten.

No Contest durch Double Disqualification!


Die Fans buhen den schottischen Champion lautstark aus, doch der scheint jetzt ganz in seinem Element zu sein. Mantis regt sich gerade noch und wird sofort brutal von McStorm umgetreten, bevor er sich über Stephen Foxx kniet und ihm wieder und wieder mit der Faust ins Gesicht schlägt, bis die Augenbraue des Engländers aufplatzt. Dann steht er wieder auf und wendet sich erneut Mantis zu, der verzweifelt versucht auf die Beine zu kommen, doch eines der Beine tritt ihm McStorm weg, packt dann seinen Kopf und hämmert ihn mit der Stirn auf das stählerne Ringtreppenelement, dass er eben schon benutzt hat. Anschließend klettert er selbst auf dieses und lässt sich vom Coach seinen Titelgürtel gegen, den er nun stolz in die Höhe hält, während ihn die Fans ausbuhen. Mit diesem Bild, wie der World Champion mit hocherhobenem Gürtel über den beiden Männern steht, die diesen gerne seinen Händen entreißen würden und den im Hintergrund heraneilenden Security Männern, geht Unleashed 15 off Air!


Credits:
1. Match: @Bangarang Dave
2. Match: @Dreron
3. Match: @TheUnderground
4. Match: @Bangarang Dave

Segment Joka: @Joka
Segment Soul Hunters: @Paterico @RatedRBeast @GoToSleep
Segment CoE: @Heptagon
Segment Crusher: @Alex aus Sachsen
 

Houston

Jobber
1.Match
Janinho vs. Billy “The Kid” Sharpe

Janinho mit dem Sieg, denke ihm würde zusätzlich noch eine Storyline/ Fehde gut tun. Janinho bleibt mit seinen regelmäßigen Siegen relevant, Sharpe wird glaube ich auf etwas Größeres vorbereitet, was man auch in seinem späteren Segment mit Brooks vermuten kann.

Segment CoE


Die Claws of Essex rücken von der ursprünglichen Idee ab, bei Fantasy-Mania alle Tag-Teams zu fordern. Find ich an sich schade, fand die Ansetzung echt spannend. Aber mit einem Sieg hätten sie dann auch die komplette Tag-Team-Division beerdigt, vielleicht also besser sich nur auf einen Gegner zu konzentrieren. Ace und Moore werden auf der Road dann sicherlich noch gestärkt, um einen ernstzunehmenden Gegner zu platzieren.

Segment Joka

Der wahnsinnige Clown lässt eine Polizistin von einem Haus werfen. Punkt. Ich glaube, das reicht schon als Statement. Bin gespannt, wohin sich das weiter entwickelt.

2. Match
Alko Popps vs Ace & Dylan Moore

Nächste Niederlage für die Alko Popps. Bin gespannt, wie man sie nochmal aus der Negativspirale rausziehen und wieder relevant darstellen kann. Denke, die Serie hat schon einen extremen Einfluss auf ihren Status. Nichtsdestotrotz verständlich, da Ace und Moore kurzfristig gepusht werden müssen, um die CoE zu fordern. Die beiden können auf jeden Fall ein spannendes Team auf die Beine stellen.

Segment Soul Hunters

Klassische (und vor allem auch gute) Heel-Promo bei der in alle Richtungen geschossen wurde. Bin gespannt, welchen Titelträger sie zuerst ins Visier nehmen. Machen auf jeden Fall einen bedrohlichen Eindruck.

3. Match
Dan Wells vs. HFB

HFB landet als nächster auf der Not so well-Liste. War zu erwarten um das Gimmick von Wells sinnvoll weiterzuführen. War nur die Frage, wie der Sieg letztendlich zustande kommt. Mit dem Beine aufs Seil legen hat man eine gute Möglichkeit gefunden. Wells Charakter geht für mich eher in die Heel-Richtung, HFB wird durch den illegalen Pin nicht zu sehr geschwächt. Im Anschluss dann noch der Auftritt Marstens, der sich als nächster Gegner für Wells in Position bringt. Da steht ein ordentlicher Brocken vor Wells, bin gespannt, ob der Outlaw auch auf die Liste kommt. Das wäre ein ziemlicher Push und ne ordentliche Ansage an das Roster vom selbsternannten besten deutschen Wrestler.

Segment Brooks/ Sharpe


Weiterhin spannende Story, kann sich hier in jede Richtung entwickeln. Lese ich immer gerne und ist für mich die Storyline die uns auf den längsten Zeitraum weiter begleiten kann, ohne an Spannung einzubüßen. Bin auf die Auflösung gespannt, warum Billy nicht gewinnen durfte.

4.Match
Television Championship Match
Cereese vs. Houston (c)

Cereese wurde hier stark dargestellt, durfte viele Aktionen zeigen und weitestgehend dominieren. Hat letztendlich mit Verletzung die Niederlage einstecken müssen. Houston weiterhin als Champion, freut mich natürlich sehr und hilft auch seiner Darstellung. Fand seinen Sieg auch nicht als zu glücklich dargestellt oder durch die Verletzung Cereese abgewertet, war eine gute Lösung um die Stories fortzuführen und Cereese weiterhin gefährlich darzustellen. Kam ihrem Nickname auf jeden Fall nach. Finde es auch gut und realistisch, dass sie nach dem Moonsault nicht auskicken konnte. Cereese im Anschluss mit dem ersten klaren Ausraster in Richtung Joka, sie wird sich wohl dieser Fehde zuwenden und vorerst aus dem TV-Titelgeschehen raus sein. Bin auf Houstons nächsten Gegner gespannt, könnte mir hier einen der Soul Hunters vorstellen.

Segment Crusher

Wie schon letzte Woche erwähnt, finde ich die Lösung der Trainigsvideos super, um den Champ weiterhin seinen Spot in den Shows zu geben ohne das er aber ein Match führen muss. Find ich als Zwischensegment immer wieder unterhaltsam und bringt die Story um ihn und Black weiter.

5. Match
World Championship No. 1 Contender Match
Foxx vs. Mantis

No Contest hier mit einem extrem gefährlichen McStorm. Bietet sehr viel Potential für die Road zu Fantasymania. Gehe jetzt von einem Triple Threat aus. Der Champion beendet die Show, während beide Kontrahenten verletzt zurück bleiben. Schöner Abschluss!
 

HarderStyle

World Champion
Der ein oder andere hat sicherlich jetzt in letzter Zeit mitbekommen, dass ich ab und zu Hand anlegen, an den Segmenten. Dabei geht es mir einerseits darum, die Storyline bestmöglich voran zu treiben, aber auch den Rahmen, den die WFE bietet, einzuhalten. Ich weiß natürlich, jeder möchte seinen Charakter toll und spektakulär darstellen, aber im Gegensatz zu den Entertainer Profilen, wo ich fast alles durchgehen lasse um euch alle Möglichkeiten zu geben, ist das hier das offizielle Produkt der WFE und wenn jemand übertreibt oder in die falsche Richtung geht mit seinem Segment, überarbeiten ich das, um allen eine spannende und flüssige Show zu bieten.
Meine Matchwirter kennen das auch nicht anders, die haben auch grundsätzlich sehr freie Hand, müssen aber besondere Spots zumindest einmal bei mir ankündigen, damit alles ins Bild passt.
 

Bangarang Dave

Main Event
1.Match
Janinho vs. Billy “The Kid” Sharpe

War von mir, kein kommentar.


Segment CoE

Segment fand ich an sich ganz gut. Finds nur bißchen nervig das sie sich nicht nur für das beste Tag Team halten sondern auch für die Booker der WFE. Kann man mal machen wenn sich das aber bis Mania jede Woche ändert wirds anstrengend. Das sie die Niederlage auf das Singels Match schieben passt aber, sie sind eben ein reinblut Tag Team.

Segment Joka

Ich fand es ehrlich gesagt sehr unangenehm. Wenn Joka das damit bezwecken wollte, dann ist ihm das Gelungen. Find es nur sehr porblematisch das er scheinbar eine Verbrecher Bande hat die Polizeilich gesucht wird, jetzt auf einem Video zeigt wie er die Ermittlerin entführt und Umbringt/ oder es andeutet. Eigentlich müsst bei seinem nächsten Unleashed auftritt das SEK den laden stürmen und auseinander nehmen. Was nur verständlich wäre. Die sind bei leuten schon wegen weniger einmaschiert. Muss man gucken ob es da nächste Woche noch ne etwas abgeschwächte auflösung gibt.

2. Match
Alko Popps vs Ace & Dylan Moore

Schönes Match. Waren ein paar lustige Spots drin die ich so noch nicht kannte, z. B. der Tequila. hat mir gut gefallen. Das Ace und Moore gewinnen ist nur logisch wenn man die beiden als Tag Team etablieren will.


Segment Soul Hunters

War ganz nett. Allerdings weiß ich nicht was der Punkt war. Wollten sie nur das Publikum beleidigen oder waren das jetzt auch ernsthafte Titel Ambitionen? Wird in den nächsten Wochen vielleicht klarer.

3. Match
Dan Wells vs. HFB

Das war natürlich klar das Wells gegen HFB gewinnt. HFB ist unter Midcard/Obere undercard wenn Wells ambition auf einen höheren Titel hat, dann muss er das Ding gewinnen. Das Ende hat mich aber überrascht, bin gespannt wie das weitergeht, auch mit Marsten jetzt dabei. Vermutlich die Fehde die Wells braucht.


Segment Brooks/ Sharpe

Tolle Storyline, die in der WFE die Seifen-Oper am leben hält. Mit zwei sympathischen Protagonisten und tollen Antagonisten. Bin gespannt wie es weiter geht, jetzt durften wir ja Xander erstmal kennenlernen.


4.Match

Auch von mir, kein Kommentar

Segment Crusher

Also ich weiß ja was man damit sagen und bezwecken will, muss aber sagen dass das Training von Crusher mich aber null interessiert. Ich finde es lustig wenn er leute beleidigt, aber wenn er da irgendwelche Typen zu brei haut, nur um zuzeigen er ist der Coolste, dann lockt das in mir keine Regung hervor.

5. Match
World Championship No. 1 Contender Match
Foxx vs. Mantis

Sehr schönes Match. haben sich nicht viel geschenkt, das McStorm am ende eingreift, war igrendwie zu erwarten, macht er ja gerne.



Qualität der Show: 2
Segment of the Night: Sharpe und Brooks
Match of the Night: Main Event
Superstar of the Night:
OMG-Moment: Joka killt Cops
 

Bonsaidrops

Rookie
Schlechteste Ausgabe bisher finde ich. Vor allem wegen Joka seinem Segment. Ok die Polizistin grinst vor dem Runterwurf daher hat er ihr wohl ins Ohr geflüstert das ihr nichts passiert oder so. Aber das ist mir zu sehr Hollywood Film und nicht Wrestling. Ähnlich bei dem Segment mit Brooks und Sharpe. Wieso hat die WFE solche Akten mit auf Reisen. Die müssten doch im Headquarter liegen und nicht in irgendner Veranslatungshalle. Ist mir auch zu sehr Hollywood unlogisch.
Den Main Event fand ich sehr stark der hat vieles wieder rausgerissen.
HFB gegen Wells fand ich falscher Sieger. Kann mit dem Wells nichts anfangen. Kommt aus dem nichts und meint er könnte in höheren Card Regionen mitspielen nur weil er selbst das behauptet? Verstehe ich nicht.
Alko Popps könnten auch mal wieder gewinnen.
Und das Billy The Kid Sharpe immer verliert liegt wohl daran das das der Wrestler des WFE Chefs ist und der seinen eigenen Wrestler nicht pushen will oder wie? Könnte er ruhig mal.

Naja alles in allem nicht so überzeugend wie in den bisherigen Ausgaben finde ich.
 

Joka

Rookie
@Bangarang Dave ob du es glaubst oder nicht, das du dich unwohl gefühlt hast, freut mich. Dann hab ich zumindest bei einem mein Ziel erreicht😊 ja es kam sicher ein wenig übertrieben rüber, wie Bonsei meinte, zu Hollywood, aber wer nicht wagt und so😊 so oder so, ohne eure Kritik, hätte ich nichts, was mir zeigt was gefällt und was nicht und wo bei manchen die Grenzen liegen. Daher immer weiter😊 und das meine ich ernst und nicht böse😅

Von mir gibt's zur Show einen Daumen nach oben. Hat mir gefallen und las sich wieder sehr gut. Respekt an die writer👍
 

Cressi

🖤 Fräulein Hildegard 🖤
Finde das Joka Segment auch zu heftig. Das war auch der Grund warum mir in den ersten Ausgaben Joka nicht zugesagt hat. Warum muss er immer irgendwelche Frauen entführen und ihnen Gewalt antun? Mag ich nicht.
Bei der Entwicklung hoffe ich dass Cereese sich wirklich bald trennt.
Rest der Ausgabe war ok. Gut dass Housten den Titel behalten konnte. Mag ständige Titelwechsel nicht so.
 

Heptagon

Midcard
@Bangarang Dave was CoE sagt was sie gern tuen würden und wie letztendlich das Management entscheidet sind doch zwei verschiedene Paar Schuhe.

@Bonsaidrops ich glaube so wie du denken viele und ich finde es tatsächlich schade, dass ihr den Charakter bis dato nicht versteht oder so kritisch seht. Auch seine Backstory wird halt kaum berücksichtigt oder dass Segmente und Promos quasi aufeinander aufbauen..
Nun ja man kann und muss er vor allem nicht jedem recht machen. Ich bin aktuell zufrieden mit dem Start und bin gespannt wohin die Entwicklung für ihn geht.
Weil es gibt einfach viel Entwicklungspotenzial
 

thankukindsir

Upper Card
Solide Weekly!
Ich dachte mir schon, dass der Main Event nicht einfach nur ein normales Match wird. Hatte zwar mit etwas anderem gerechnet, aber das kann vielleicht auch noch passieren. Fand das Ende ziemlich gut umgesetzt und das Match an sich war auch klasse. Bin sehr gespannt, was nächste Woche passiert.

Das Joka Segment - joa ich habe mir ähnliches gedacht, wie hier bereits geschrieben wurde - hätte aber noch abgewartet, was nächste Woche passiert. Vielleicht wird es ja aufgelöst und ist am Ende nur halb so wild.

Dan Wells vs. Marsten gefällt mir - könnte bestimmt ne super Fehde werden. Wüsste aber nicht, wer die Story gewinnen sollte. Wells braucht eigentlich einen Sieg, um sein Gimmick zu schützen. Aber Marsten hat die Fehde gegen McStorm verloren und bräuchte den Sieg daher genauso - es bleibt also komplett spannend!

Das Segment der Soul Hunters war qualitativ hochwertig wie immer, aber bin etwas bei Dave - habe leider den Hintergrund nicht ganz verstanden. Also es war kein "wichtiges" Segment. Ist wie gesagt keine Kritik an der Qualität!

Die restlichen Storys werden auch schön weitergeführt, lässt sich alles gut lesen.

Bin auch etwas bei @Bonsaidrops und finde, dass Sharpe mal ein, zwei Siege gut tun würden.

Qualität der Show: 2-3
Segment of the Night: -
Match of the Night: Main Event
Superstar of the Night: McStorm / Marsten
OMG-Moment: McStorms Interference
 

GoToSleep

Upper Card
So, heute der letzte Teil meiner "Review-Orgie" ;) Dann bin ich endlich wieder auf dem aktuellen Stand und kann Samstag beruhigt in den Urlaub fahren :D

- Der Opener zwischen Janinho und Sharpe war in Ordnung. Janinho als Sieger passt, er wird solangsam aber sicher als Singles Wrestler aufgebaut und darf in letzter Zeit ein paar Siege einfahren. Finde ich gut, er ist mir allein wegen seiner Parkway Drive Entrance Theme sympathisch :D Sharpe ist dafür in die Storyline um Xander und Gusic zusammen mit Brooks eingeplant, die solangsam aber sicher an Fahrt aufnimmt. Sehr interessante Personalakte des Söldners. Gerne mehr sowas, war super zum Lesen1

- Die Promo von den COE war stark. Die Singles Niederlage von letzter Woche wurde elegant klein geredet und sich auf die Stärken des Teams fokussiert. Passt. Dass jetzt anscheinend ACE und Moore einen Titleshot "aus dem Nichts" bekommen, finde ich ehrlich gesagt nicht so toll - wie gesagt, ich war gestern beim Lesen von Unleashed 14 überrascht, dass die beiden überhaupt ein Team sind. Sehe da Grant/Blackmaster oder die Soul Hunters als geeignetere Herausforderer. Mal gucken, was hier die nächsten Wochen passieren wird.

- Joka Segment: Ich weiß nicht, was ich davon halten soll, irgendwie leicht verstörend.... war das Mord? Ich hoffe da folgt ne Aufklärung. Wenn ja, muss er eigentlich aus den Shows geschrieben werden, ich meine wir sind hier ja nicht bei WWE....

- die Alko Popps verlieren erneut, ich glaube das ist die dritte Niederlage in Folge. Nach ihrem Tag Team Title Shot gehts leider erstmal nur bergab. Moore und ACE werden als Team etabliert und auch gestärkt. Als #1 Contender sehe ich sie trotzdem nicht, siehe oben.. die folgende Promo der Soul Hunters war sehr stark. Kompliment an @RatedRBeast und @Paterico - ihr seid die besten Stable Partner :love: Ich hoffe wir bekommen den Title Shot :D

- das Match zwischen Wells und HFB hat mir ziemlich gut gefallen. Der Sieg für Wells ist in Ordnung, denke mal, dass er für höhere Card-Regionen eingeplant sein wird. Würde zumindest zu seiner aktuellen Darstellung passen. Der Auftritt danach von Marsten war sehr spannend. Gibt wohl ne Fehde zwischen den beiden, auf die man sich freuen kann. Landet Marsten auf der Liste? Wird sicherlich interessant, glaube aber, dass Wells gewinnen wird.

- Dann das TV Championship Rematch zwischen Cereese und Houston. Match war stark, ich bin froh, dass Houston gewonnen hat und verteidigt. Bin gespannt, wer neuer Herausforderer wird. Habs gestern angedeutet, ich würde da gerne einen Japaner sehen ;) Cereese wurde stark dargestellt im Match und verliert wohl aufgrund der Verletzung. Sie geht auf keinen Fall geschwächt aus dem Match, der Ausraster nach dem Match führt auch den kleinen Zwist mit Jokas fort. Ich glaube es dauert nicht mehr lange, bis es zwischen den beiden knallt....

- Crusher Segment wie bereits letzte Woche super. Gerne mehr Einblick in sein Training :D

- Der Main Event war stark, für mich aber nicht Match of the Night, das war das TV Championship Match. Der Eingriff von McStorm war (leider) zu erwarten und deutet nun auf ein Triple Threat Match bei Fantasy Mania hin. Weiß noch nicht, ob ich das gut oder schlecht finden soll. Hätte glaube ich lieber McStorm vs Foxx als Main Event gesehen. Bin gespannt, wie es weitergeht ;)

Ich freue mich auf nächste Woche :D

Qualität der Show: 2-
Segment of the Night: Sharpe/Natalie Brooks
Match of the Night:
Houston vs Cereese
Superstar of the Night: Houston
OMG-Moment: Ausraster von Cereese
 

Dreron

Rookie
. Dass jetzt anscheinend ACE und Moore einen Titleshot "aus dem Nichts" bekommen, finde ich ehrlich gesagt nicht so toll - wie gesagt, ich war gestern beim Lesen von Unleashed 14 überrascht, dass die beiden überhaupt ein Team sind.
Naja es sind die ersten die einen Claw gepinnt haben. So einen Erfolg können weder die Hunters noch Blackmaster und Grant vorweisen. Ein Sieg über den Champion führt oft zu einem Titelmatch.
 
Jetzt auch noch meine Bewertung.

Das Opening Match zwischen Janinho und Sharpe fand ich gut, auch mit dem richtigen Sieger. Janinho darf ja in den letzten Wochen immer mal wieder Siege einfahren, vlt kommt da ein Push auf ein zu. Sharpe kann die Niederlage besser verkraften meiner Meinung nach, da er in der Story mit Natalie, Gusic und Xander involviert ist, die ihn in den Shows hält, während Janinho eine solche Story fehlt.

Dann die Promo von den CoE, fand ich sehr gut. Man hat ihnen angemerkt, dass obwohl sie als Tag Team immer noch ungeschlagen sind, ihnen die Niederlage von Sharp doch stark zugesetzt hat und sie sich jetzt wieder auf ihre größte Stärke, ihr Teamwork verlassen wollen.

Über die Promo von Joka ist schon genug gesagt worden, deshalb werde ich da nichts mehr dazu sagen.

Dann die Alko-Popps gegen Ace & Moore. Fand das Match gut zu lesen. Es wurden die Charaktere beider Teams gut dargestellt, bei den Alko-Popps mit dem Tequila zum Aufbauen des Partners, während Moore und Ace das Match nicht gewinnen wollten, weil ihr Gegner ausrutscht und in das Knie von Ace fällt. Aber auch hier der richtige Sieger, wenn Moore und Ace als Nächstes gegen die CoE kämpfen sollen und die Fehde zwischen Moore und Joka auch nicht vergessen werden sollte, da Moore für diese Fehde, auch stark dargestellt werden sollte.

Die Promo von den Soul Hunters fand ich auch top. Wieder eine sehr gute Heel-Promo und auch das Ziel erfüllt anzukündigen, dass sie es auf Titel in der WFE abgesehen habe, bin gespannt welchen Titel sie als Erstes in Angriff nehmen.

HFB gegen Wells fand ich in Ordnung. Aber auch hier der richtige Sieger, da Wells für höhere Dinge bestimmt ist. Die Promo von Marsten danach, deutet wohl darauf hin, dass es zu einer Fehde zwischen den Beiden kommen wird, natürlich ein großer Start für Wells, direkt gegen den letzten Challenger für den World Championship antreten zu dürfen. Bin gespannt, wie diese Fehde ausgehen wird.

Dann das Segment von Sharpe und Natalie. Fand ich interessant, weil ich mir immer noch nicht vorstellen kann, wie diese Story weitergeführt wird. Könnte mir aber vorstellen, dass bis FantasyMania noch etwas entsteht und dort dann ein Match zwischen Sharpe und Natalie gegen Xander und Richy stattfinden wird, der ja auch mit Xander zusammenhängt.

Cereese gegen Houston war für mich Match of the Night. Cereese wurde sehr stark dargestellt und hat eigentlich nur verloren, weil sie sich an ihrem Bein verletzt hat. Houston als Sieger ist die richtige Entscheidung, da bin ich auch mal gespannt, wie sein Weg weitergeht, vor allem nach der Popcorn-Aktion von Grant und Blackmaster.

Promo von Crusher fand ich auch gut. Wurde wieder gezeigt, wie gefährlich er ist und wie schnell der Kampf für BJ bei FantasyMania beendet sein kann, wenn er nicht andauernd aufmerksam ist.

Dann zum Abschluss noch das Main Event. Hat mir auch gut gefallen, hab mit einer Art von Interference von McStorm aber gerechnet, wenn dies aber zu nem Triple Threat Match zu FantasyMania führt, beschwere ich mich da auch nicht drüber :)
 

Paterico

Podcastfan
Ich fand die Show wieder einmal großartig. Ein Lob an alle die daran geabeitet haben.

Qualität der Show: 2
Segment of the Night: Sharpe/Natalie Brooks
Match of the Night:
Houston vs Cereese
Superstar of the Night: McStorm
OMG-Moment: Joka
 

TheUnderground

W-I Tippspiel-König 2019
So nun zur zweitletzten Show, dann bin ich wieder ajour.

Sehr schönes erstes Match zwischen zwei Faces mit einer richtig starken Anfangsphase mit den vielen Kontern und gekonnterten Einroller. Dann guter Verlauf und am Ende mit zwar einem erwartbaren aber richtigen Sieger in Janinho. Ich weiss ja schon, was die Woche darauf noch kam, aber Janinho hat deutlich mehr Siege als Sharpe und Sharpe ist in einer anderen Story verwickelt, wo er relevant ist.

Das Segment mit den Claws of Essex war ganz in Ordnung. Der Anfang hat mir sehr gut gefallen, wie sie auf Sharpes Niederlage eingegangen sind, dass sie sich trotzdem als ungeschlagen ansehen, aber dennoch nagt seine Niederlage etwas an ihnen. Nun verstehe was als nächstes kommt. Als erstes finde ich es seltsam, dass die Champions ihre Gegner herausfordern. Kann man mal machen, die Herausforderung haben sie aber wenn ich mich richtig erinnere auch schon mal an die Alko-Popps ausgesprochen. Und nun wollen sie ACE und Moore. Sie sind ja keine Offiziellen, deswegen ist ja noch nicht ganz klar, was es jetzt am Ende wird. Aber im Grundsatz eine gute Promo.

Spezielles Segment von Joka diese Woche. Wurde ja schon einiges dazu gesagt und die Woche darauf schon aufgeklärt, weswegen ich da nicht zu grosse Worte verlieren würde. An und für sich könnte ich mir eine solche Szene mit einem solchen Charakter in einem Film gut vorstellen und ich kann mir auch vorstellen, dass das dann richtig gut ist. In der Form bei der WFE hätte es das aber nicht gebraucht. Nach der Aufklärung in der Woche darauf kann ich mit dem Segment aber leben. Bin nur mal gespannt, was am Ende der Sinn hinter all dem ist, was Joka da macht.

Auch Match zwei gefiel mir gut. Auch hier wieder zwei Face Teams die gegeneinander antraten und auch hier wieder gut gemacht. Gegen Ende wurde es etwas seltsam als Moore Tequila ins Auge bekommt und Tim Buktu darauf ausrutscht. Hatte ich jetzt so in der Form nicht erwartet, aber die Alko-Popps sind ja eher ein Comedy Tag Team, also von daher wenn es zu jemanden passt, dann zu den beiden. ACE und Moore auch die richtigen Sieger. Die Alko-Popps steigen jetzt erst einmal wieder etwas ab, finde ich aber nicht tragisch. Als Comedy Team können die aus so gut unterhalten, da brauchen sie keine Tag Team Titel und da schadet es ihnen auch nicht, wenn sie mal etwas mehr verlieren. ACE und Moore werden als Team gestärkt, das passt damit auch. Mal sehen wer nun am Ende gegen die CoE bei FantasyMania antritt.

Die Promo der Soul Hunter hat mir richtig gut gefallen. Alle drei machen ihre Ansprüche geltend, es wird auf die Vergangenheit eingegangen und was ihr Ziel ist. Sato schielt in die Richtung der Singles Titel und Stone und O'Brien wollen die Tag Team Titel.

Match 3 war von mir, deswegen dazu kein Kommentar. Ab der Promo von Wells war es dann nicht mehr von mir, daher werde ich dazu etwas sagen. Die Not so Well Liste füllt sich langsam, dass ist alles so in Ordnung. Fragt sich nur ob die Liste von Wells am Ende dann auch einen Sinn hat. Marsten erscheint dann auch. Scheint wohl auf ein Match der zwei hinaus zu laufen. Bleibt sicherlich spannend zu sehen, wer da gewinnt. Sowohl Wells würde Sinn ergeben, der damit auch ein Statement setzen würde, wie auch Marsten, der nach der Fehden Niederlage gegen McStorm einen Sieg gebrauchen könnte.

Das Segment zwischen Sharpe und Natalie Brooks war für mich schon das Segment des Abends. Es ist die Story, die am längsten aufgebaut wird und es gibt nun auch etwas einblicke über Xander. Ich lese sowieso ab und an alte Shows nach, da ich einen grossen Teil der WFE in der Staffel Form verpasst habe und da gerne das ein oder andere wissen würde um vielleicht auch mal eine Anspielung oder Anlehnung an früher machen zu können. Xander ist ja einer der Charaktere, die es schon in der aller ersten Staffel gab. Und das man hier nun auch etwas zu seinem Werdegang erfährt gefällt mir richtig gut. Und gerade diese Hintergrund Story deutet an, wie gefährlich Xander eigentlich sein kann, was das ganze noch einmal etwas grösser scheinen lässt.

Das Titel Match gefiel mir auch ziemlich gut. Durch die Verletzung wird Cereese nicht geschwächt und Houston bekommt seine Titelverteidigung. Sehr toll auch der Spot mit dem Meteora nach draussen, der der dieses Mal anders als beim PPV nicht durchging. Und wer weiss ob Cereese ohne die Verletzung am Kniee gewonnen hat. Am Ende aber mit Houston ein guter Sieger. Cereeses Ausrasster nach dem Ende des Matches passt sehr gut zu ihrem Charakter und Joka lacht dabei nur. Die Allianz scheint gerade von Cereeses Seite aus zu bröckeln.

Die zweite Woche des Trainingcamps für Jake Crusher. Die Segmentenreihe find ich gut. So zeigt es auch, wie sich Crusher auf einen solchen Kampf vorbereitet, was auch wieder zeigt, dass er zwar ein Grossmaul ist, aber auch dafür arbeitet wo er steht.

Dann zum Main Event und der hat mir dann doch nochmal einen kleinen Ticken besser gefallen als das Titelmatch. Es war Spannung drin, beide wären als Sieger logisch gewesen und dennoch mit dem Finish gut gelöst, damit keiner der beiden irgendwie verlieren muss. Wie wir ja die Woche darauf erfahren haben, bedeutet das nun Triple Threat, was man ja auch davor schon vermuten konnte. Finde ich gut so. Gerade auch dass aufgegriffen wurde, dass zwischen Mantis und McStorm sonst eine gewisse Grundspannung herrscht, passt hier gut und Foxx ist hier dann quasi die "unbekannte" Komponente

Alles in allem gute Show an der ich wenig auszusetzen habe. Eben das CoE Segment hat stark begonnen, am Ende lässt es ein aber etwas verwirrt zurück und das Joka Segment hätte so in der Show nicht sein müssen. Matches waren alle gut, Fehden wurden weitergeführt oder begonnen, das passt für mich alles.

Qualität der Show: 2
Segment of the Night: Die Vergangenheit von Darius Xander
Match of the Night: Main Event
Superstar of the Night: Houston
OMG-Moment: Cereese verletzt sich beim Boma ye
 
Oben