Unleashed 17 (Rostock, 31.08.2020)

WFE

Midcard
Nach Lübeck folgt Rostock und die WFE setzt ihre Tour an der Küste fort. In der Halle feiern gut 6.000 Fans und die sind heute natürlich noch einmal mehr gespannt, denn nur noch zwei Shows trennen uns von der größten Fantasy Wrestling Veranstaltung des Jahres, von Fantasy Mania. Wir dürfen gespannt sein, welche Weichen heute gestellt werden. Und da sehen wir auch schon den Trailer und das Eröffnungsfeuerwerk und dürfen uns heute auf das Match zwischen Blackmaster, der es seinem letzte Woche siegreichen Partner, John Grant, nachmachen möchte und The Metal, sowie die Matches der drei Main Eventer von Fantasy Mania freuen. Stephen Foxx trifft auf den letzte Woche unglücklichen Dan Wells, Mantis nimmt es mit Haruto Sato von den Soul Hunters auf und McStorm steht im Main Event ACE gegenüber.
Und damit kann es auch schon los gehen!


Wir sehen Backstage Mario Klatt, der sich für ein Interview bereit macht. Sebastian Stone und Chilian O'Brien kommen aus dem Catering Raum und gehen direkt zu ihm.
Klatt: Herr Stone, was haben die Soul Hunters vor? Was sind eure Ziele?
Stone: Wir werden das gesamte Roster auseinander nehmen!
(Stone fängt an zu grinsen)
In ihre Einzelteile.... solange, bis nur noch ihre Atome übrig bleiben! Wir sind die Restriktionsenzyme der WFE. Wir werden diese Prokaryonten vernichten! Kein Chromosom wird ausgelassen!
Klatt: Sind Ace und Moore für euch Viren?

Stone: Die zwei sind noch weniger als das. Sie sind Einzeller, die von anderen abhängig sind, um zu überleben! Sie sind eine Schande für die WFE!
(
Im Hintergrund hört man jemanden laut dreckig lachen. O'Brien hat seine Augenbrauen hoch gezogen)
Ihr habt bei der letzten Unleashed Ausgabe gesehen, was mit ihnen passiert ist.
Klatt: Bei Fantasy Mania sind dann die Claws of Essex fällig?

(Stone schaut ihn mit einem verwirrten Blick an)
Chilian mag keine Engländer. Für ihn sind die wie kleine Lemminge. Folgen und bejubeln irendwelche "Adeligen". Peinlich. Er freut sich schon darauf, die Hofnarren zu ihrer "Majestät" zurückzuprügeln. Die Clowns of Essex haben die Titel der Lächerlichkeit Preis gegeben. Wir werden ihre Körper, mit unseren Skapellen, fein säuberlich auseinander sizieren.
(
Stone kann immer noch nicht aufhören zu grinsen, während das Lachen im Hintergrund immer lauter wird)
Dann werden wir uns nicht nur die Titel schnappen, sondern auch ihre Seelen! Und ihre jämmerlichen Überreste liegenlassen, damit jeder, der sie sieht, weiß, was passiert, wenn man sich uns in den Weg stellt. Diese Laborratten haben keine Chance. Die Soul Hunters werden die Titel und die gesamte WFE, auf ein noch nie da gewesenes Level heben.
Klatt: Das war Mario Klatt, mit einem Soul Hunter Statement.



In ihrer Umkleidekabine sitzen Dylan Moore und Ace und unterhalten sich. Nach einer kurzen Zeit drehen sich beide zur Kamera, worauf Dylan Moore sagt: „CoE, haben wir euch etwa in eurer Ehre verletzt? Eine Niederlage und ihr müsst wieder die gleichen Drohungen aussprechen, wie ihr es schon vor vielen Wochen gemacht habt, als ich schon mal in einem Tag Team Match gegen euch antreten durfte. Wieder die gleichen Drohungen? Es wirkt nicht mehr bedrohend, wenn ihr euch tausendmal wiederholt. Wenn ich ehrlich bin, klingt es, je öfter ich es höre, immer erbärmlicher. Aber nun mal von euren Drohungen abgesehen… Ihr seid die Tag Team Champions und ebenso seid in Tag Team Matches ungeschlagen, da habt ihr Recht. Ace und ich müssen euch auch Recht geben, wenn ihr sagt, dass ihr schon seit Jahren ein Team seid, während wir erst seit ein paar Wochen zusammen im Ring stehen. Das war es aber auch schon mit Dingen bei denen wir euch Recht geben können. Ace beginnt nun zu reden und meint: „Da hast du Recht, Dylan. Ihr meint die Niederlage von Jack gegen Dylan war nur Glück, weil zum einen Jack Dylan unterschätzt hat und zum anderen Dexter schon ein Match in den Knochen hatte und mich deshalb nicht fertig machen konnte… Ahhh ja, wenn ihr das braucht, um euch gut zu fühlen, redet euch das ruhig weiter ein. Die Wahrheit ist aber, dass wir in Flensburg die Besseren waren und euch klar besiegt haben, obwohl Fowler sich in das Match einmischen wollte. Jetzt wollt ihr gegen uns also bei FantasyMania antreten, wie ich schon geschrieben habe, überlasse ich da Dylan die Entscheidung. Dylan Moore lacht und meint: „Challenge accepted! Ace und ich sind beide heiß darauf unsere ersten Titel in der WFE zu gewinnen. Wir sind vielleicht nicht so lange ein Team wie ihr, doch nach FantasyMania werdet ihr einsehen müssen, dass wir das beste Tag Team der WFE sind, wenn wir die Halle als WFE Tag Team Champions verlassen.“ Ace hält daraufhin ein Ass in die Karte und sagt: „It’s Gametime!“ Mit diesen Worten stehen Dylan Moore und Ace auf und verlassen ihre Kabine.



Zu den Klängen von Enemy Within und unter lauten Buhrufen betritt Blackmaster die Halle. Der Master of Darkness begibt sich konzentriert zum Ring und ignoriert die Fans links und rechts, die ihn laut ausbuhen. Er slidet in den Ring hinein, schaut sich kurz in den Zuschauerrängen um, begibt sich aber ohne weitere Aktion in eine der Ringecken und wartet auf seinen Gegner.
Die Stimmung wir wieder deutlich besser, als Enter the Darkness zu hören ist. Und tosendem Jubel erscheint The Metal auf der Stage. Auf dem Weg zum Ring klatscht er mit einigen Fans ab und steigt auch sehr zügig in den Ring, wo er Blackmaster genau mustert. Dieser steht ihm gegenüber in die Ringecke gelehnt und starrt The Metal ohne sichtbare Bewegung nur an. Die Ringglocke ertönt und das Match ist freigegeben.

1. Match
Blackmaster vs. The Metal

The Metal macht die ersten Schritte auf Blackmaster zu, dieser bewegt sich jedoch kein Stück. Erst etwas verwirrt schaut Metal zum Master of Darkness, geht aber dann doch zum Angriff und rennt los zum Corner Splash gegen Blackmaster. Dieser scheint nur darauf gewartet zu haben und springt im letzten Moment zur Seite, so dass Metal unsanft in die Ringecke knallt. Noch während sich Metal umdreht setzt Blackmaster einige Low Kicks gegen das linke Bein von Metal. Metal möchte sich diese Kicks nicht gefallen lassen und stösst ihn von sich weg. Blackmaster stolpert einige Schritte zurück, lässt sich aber nicht so schnell abwimmeln, rennt ihm entgegen und setzt einen Dropkick gegen den Oberkörper von Metal, welcher dieses Mal mit dem Rücken unsanft in die Ringecke gedrängt wird. Blackmaster. Er hält sich an den Ringseilen fest, damit er sich auf seinen Beinen halten kann. Blackmaster geht zur gegenüberliegenden Ringecke, sprintet auf Metal zu, wohl um einen Enzuigiri zu zeigen, da hebt Metal sein Bein und der Firecracker (Superkick) kracht gegen das Kinn von Blackmaster. Der Master of Darkness geht zu Boden und Metal setzt zum Cover an. 1…z…Kick Out!
Blackmaster rollt sich von Metal weg, welcher sich auf seine Knie setzt und kurz durchatmet. Dann schweift sein Blick wieder zu Blackmaster, welcher auf den Apron gerollt war und sich dort an den Seilen langsam hochzieht. Metal steht wieder auf und geht auf den Unbekannten zu. Er packt sich seinen Kopf, doch bevor er seine nächste Aktion ansetzen kann, wird er von Blackmaster mit beiden Händen am Genick gepackt und nach unten gezogen. Ziemlich übel landet der Hals des Amerikaners auf dem obersten Ringseil, so dass ihm kurz die Luft wegbleibt und nach rücklings nach hinten fällt. Blackmaster schaut zu Metal in den Ring und scheint langsam etwas aggressiv zu werden. Er geht zur nächsten Ringecke und steigt auf das oberste Turnbuckle. Erst scheint er zu überlegen, ob er seinen Fear Typhoon (Twisted Shooting Star Prest) einsetzen soll, doch Metal dreht sich in diesem Moment auf den Bauch und beginnt wieder langsam aufzustehen. Blackmaster verwirft den Gedanken und wartet darauf, bis sich Metal zu ihm umdreht. Langsam kommt Metal wieder auf seine Beine, hält sich dabei aber seinen Hals. Er schaut sich suchend nach Blackmaster um. Als er sich umdreht erblickt er Blackmaster auf dem Turnbuckle. Doch bevor er reagieren kann, springt ihm der unbekannte bereits entgegen und holt ihn mit einem Diving Meteora wieder von den Beinen. Direktes Cover hinterher. 1…zw…Kick Out.
Blackmaster möchte keine Zeit verstreichen lassen. Sofort springt er auf und greift sich die Beine des Riesen aus Amerika. Dieser versucht sich dagegen zu wehren, doch Blackmaster ist ein bisschen zu schnell für ihn, er kreuzt die Beine von Metal, dreht ihn auf den Bauch und loggt seinen Sharpshooter ein. Metal kneift seine Augen zusammen und greift nach dem nahegelegenen Seil. Doch noch erreicht er es nicht. Er stützt sich mit beiden Händen auf den Brettern ab und schleppt sich zu den Seilen. Blackmaster versucht dagegen zu halten, doch der deutlich schwerere Metal kann mehr Kraft aufbringen und so greift er in die Ringseile. Der Ringrichter fordert Blackmaster dazu auf, loszulassen und wird angezählt. 1…2…3…4…Blackmaster lässt im letzten Moment los. Blackmaster, dreht sich direkt um und schlägt auf Metal ein, der sich in dieser Position kaum wehren kann. Blackmaster schaut bereits wieder zur Ringecke und eilt der nächst gelegenen. Sofort steigt er auf das oberste Turnbuckle. Er schaut noch einmal zu Metal, der sich mittlerweile auf den Rücken gedreht hat und springt ab zum Fear Typhoon. Doch Gerade noch rechtzeitig zieht Metal seine Beine an und Blackmaster knallt ungebremst auf jene. Ein lautes Jubeln geht durch die Halle und die Fans feuern Metal lautstark an. Der Mann aus New Jersey setzt sich langsam auf und schaut zu Blackmaster, der sich auf dem Boden windet. Langsam steht er auf und begibt sich zum Master of Darkness. Er packt ihn sich, klemmt dessen Kopf zwischen seine Beine, hebt ihn hoch und donnert ihn mit einem Package Piledriver auf die Bretter. Doch Metal reicht das noch nicht, er zerrt Blackmaster gleich noch einmal auf die Beine, klemmt dieses Mal den Kopf unter seinen Arm, hebt ihn an und befördert ihn mit einem Falcon Arrow in die Ringmitte. Nun setzt er zum Cover an. 1…2…d…Kick Out!
Metal schlägt seine Hände über dem Kopf zusammen. Da scheint nicht mehr viel gefehlt zu haben. Nun scheint Metal aber den Sack zumachen zu wollen. Er steht langsam auf, greift sich den Arm von Blackmaster und zieht ihn hoch, so dass er im Ring sitz. Dann sprintet der Riese in das gegenüberliegende Seil und will zum Kinkozu (Sliding Forearm Smash) ansetzen, doch er bremst ab, als er sieht, dass sich Blackmaster zur Seite rollt. Leicht genervt begibt sich Metal zu Blackmaster und möchte ihn noch einmal positionieren, da schlägt Metal mit einem Elbow gegen den Kopf von Metal. Dieser wippt kurz nach hinten, schaut dann aber grimmig zu Blackmaster. Er packt Blackmaster mit beiden Händen an den Schultern und hebt ihn hoch. Es sieht so aus, als wolle Metal zu einem Double Hand Chockslam ansetzen, da tritt Blackmaster ihm überraschend in die Magengrube. Metal lässt ihn sofort los und beugt sich vorne über. Blackmaster lässt sich in die Seile zurückfallen, rennt Metal entgegen und zeigt seinen Canadian Destroyer gegen den Riesen aus New Jersey. Metal bleibt benommen am Boden liegen, während Blackmaster in die nächste Ringecke robbt. Die Aktionen von Metal scheinen doch auch ihre Spuren hinterlassen zu haben. Er zieht sich an den Seilen wieder auf seine Beine hoch, klettert direkt auf das oberste Turnbuckle, vergewissert sich noch einmal, dass Metal weiterhin in Position liegt und springt ab. Laut krachen landet Blackmaster mit seinem Fear Typhoon auf Metals Oberkörper. Blackmaster bleibt direkt liegen und hakt das Bein ein. 1…2…3!

Sieger via Pinfall: Blackmaster!


Erschöpft aber zufrieden, setzt sich Blackmaster auf seine Knie. Ihm schallt lautes Buhen des Publikums entgegen, was ihm jedoch egal zu sein scheint. Metal rollt sich langsam aus dem Ring. Draussen setzt er sich enttäuscht an den Ring angelehnt hin und schaut ins Publikum, wo ihm einige Fans Mut zusprechen wollen. Im Ring nimmt der Ringrichter Blackmasters Hand und hält sie in die Höhe. Der Master of Darkness zieht relativ schnell seine Hand wieder weg und rollt sich aus dem Ring und geht unter Buhrufen die Rampe hoch.


Nachdem der Ring wieder frei ist, kündigt sich Lance Carlisle an und macht sich auf direkt auf den Weg zum Ring. Er lässt sich schnell ein Mikrofon reichen und dann steht er auch schon zwischen den Seilen und richtet das Wort an die Fans:
Guten Abend Rostock! Wissen sie, ich bin heute hier, weil ich mal wieder eine Entscheidung treffen musste. Als General Manager ist es manchmal schwer, abzuwiegen zwischen dem, was für die Promotion Sinn macht, dem was die Fans wollen und dem, was die Worker wollen. Aber manchmal fallen hier Sätze, die sich als sehr gute Idee herausstellen und manchmal möchte ich den Leuten auch einfach ihre Wünsche erfüllen. Deshalb spreche ich jetzt die Tag Team Champions an, die Claws of Essex. Ohne Frage, sie sind ein dominantes Team, aber wer den Mund sehr voll nimmt, der muss auch etwas zeigen.“
Die Fans buhen die Claws of Essex aus, zeigen Carlisle aber ihre Zustimmung.
Nun steht der größte PPV des Jahres vor der Tür und wir haben noch keinen Herausforderer für die Tag Team Champions. Aber wir haben jede Menge Teams, die genau das werden wollen. Aber jetzt noch ein Contender Match und dann ist doch niemand zufrieden? Nein, da klaue ich mir lieber eine andere Idee, eine Idee der Champs selber. Bei Fantasy Mania wird es ein Gauntlet Match um die Tag Team Championship geben. Jeder der einen geeigneten Partner für dieses Match findet, kann teilnehmen und damit die Tag Team Champions heraus fordern, denn die behaupten ja, sie würden es an einem Abend mit allen aufnehmen können.“
Lauter Jubel brandet durch die Halle, aber noch ist Carlisle nicht fertig:
Der Modus ist ganz einfach, die Reihenfolge der Teams wird ausgelost. Wird ein Team ausgeschaltet, verlässt es den Ring und der Sieger bekommt den nächsten Gegner. Das Team, das als letztes noch im Ring steht darf sich dann WFE Tag Team Champions nennen… Achja, ein Platz ist natürlich fest vergeben, die Startnummer 1 gehört den Claws of Essex!“
Diese Entscheidung feiern die Fans natürlich lautstark. Während sich Carlisle wieder zurück in den Backstage Bereich begibt.


Plötzlich schießt Rauch aus den Nebelmaschinen der Rostocker Halle und bedeckt die komplette Stage. Die Zuschauer wissen natürlich genau, was sie nun erwartet und so schallen die ersten Houston-Sprechchöre durch die Arena. Zu den epischen Klängen von Richard Straus betritt der WFE Television Champion dann auch die Bühne.
Nachdem die klassische Musik in eine brachiale Metal-Version von Elton John's Rocket Man übergegangen ist und die Nebelschwaden sich langsam in der gesamten Halle verteilt haben - erkennt man, dass Houston sich heute besonders in Schale geworfen hat und ein Hansa Rostock Trikot trägt. Die sowieso schon lauten Fans quittieren das natürlich mit noch lauteren Jubelstürmen.
Ein äußerst selbstbewusst wirkender Houston schreitet daraufhin mit großen Schritten zum Ring, lässt es sich aber nicht nehmen, mit den Fans an der Absperrung noch einige High Fives auszutauschen. Im Seilgeviert angekommen, lässt er sich dann sofort ein Mic reichen:
"Hallo Rostock!" Die Zuschauer unterbrechen Houston's erste Worte direkt wieder mit ausgelassenem Jubel. "Auch wenn ich heute eigentlich kein Match haben sollte, wollte ich es mir nicht nehmen lassen, euch zu begrüßen! Nachdem die letzte Woche für mich zwar weniger erfolgreich, dafür aber umso lehrreicher war, habe ich direkt wieder nach vorne geschaut und mich auf meine nächste Titelverteidigung fokussiert. Aber ich muss gestehen: Janinho hat zuletzt einige ernstzunehmende Siege geholt. Dazu würde ich ihn gerne persönlich beglückwünschen! Ich habe gehört, er ist heute backstage anwesend. Janinho, komm doch mal raus!" Wieder jubelt das Publikum explosionsartig los und die ersten Janinho-Fanplakate werden in die Luft gestreckt.
Der No.1-Contender lässt sich nicht zweimal bitten und betritt, untermalt von Parkway Drive mit Vice Grip, die Bühne. Die Musik wird von ohrenbetäubenden Jubelchören beinahe schon übertönt und Janinho eilt sofort in Richtung des Television Champions.
Janinho: "Vielen Dank für die netten Worte, Houston. Aber du lässt mich doch nicht ernsthaft herauskommen, nur um mir zu erzählen wie toll ich bin, oder?"
Houston: "Da hast du natürlich vollkommen Recht. Um ehrlich zu sein, muss ich auch gestehen, dass ich etwas ganz anderes vorhabe..."
Janinho: "Und was soll das genau sein?"
Janinho steigt über die Seile in den Ring und lehnt sich interessiert nach vorne
Houston: "Ich dachte, wenn wir beiden schon mal hier sind, können wir den Zuschauern auch mal etwas Besonderes bieten. Ich hab zumindest keine Lust heute nur untätig im Ring zu sein. Warum noch bis Fantasy-Mania warten, wenn man jetzt schon 'ne gute Show zeigen kann? Also, wenn du willst und bereit bist..."
Houston nimmt den Gürtel von der Hüfte ab und streckt ihn in Richtung des Ringrichters aus.
"...bekommst du hier und jetzt deine verdiente Chance auf den Championship! Es sei denn du brauchst natürlich noch extra Vorbereitungszeit...die Entscheidung liegt ganz bei dir!"
Janinho grinsend: "Wenn du deinen Gürtel heute schon verlieren willst, gerne. Ich bin auf jeden Fall bereit!"

Wieder donnern dröhnende Jubelstürme durch die Halle, weil die Fans langsam realisieren, dass sie heute ein unangekündigtes Titelmatch zu sehen bekommen. Die Arena feuert beide Wrestler lautstark an, während der Ringrichter den Gürtel von Houston an sich nimmt und in die Höhe reckt. Houston zieht in der Zwischenzeit das Trikot aus, parallel macht Janinho noch ein paar letzte Aufwärmübungen vor seiner überraschenden Titelchance.
Danach finden sich die beiden Kontrahenten in ihren Ecken ein und das Titelmatch wird auch offiziell durch die Lautsprecherboxen bekannt gegeben. Direkt im Anschluss ertönt der Ringgong und das Match startet.

2. Match
TV Championship Match

Houston (c) vs. Janinho

Die Ringglocke läutet und bevor die Action beginnt, geben sich die Beiden fair die Hand. Beide gehen aufeinander zu und setzen zu einem Lock-Up an, den Houston gewinnt und Janinho auf den Hosenboden setzt. Houston schaut Janinho an und zuckt nur mit den Schultern, während Janinho aufspringt und auf Houston zurennt. Houston scheint aber damit und haut Janinho mit einer Clothesline um, worauf der Kanadier kurz aus dem Ring rollt, um eine kurze Verschnaufspause einzulegen. The Problem will ihm diese Pause nicht gönnen und setzt zu einem Suicide Dive an, mit diesem hat Janinho aber gerechnet und erwischt Houston, als er gerade durch die Seile springen will mit einem Superkick. Der TV-Champion fällt benommen aus dem Ring vor die Füße von Janinho, der ihn so schnell wie möglich in den Ring rollt und zum Cover ansetzt. Eins…zw…Kickout! So einfach lässt Houston sich seinen Titel natürlich nicht annehmen. Der Herausforderer scheint damit gerechnet zu haben und positioniert sich schnell auf dem Top Rope und will mit einem Crossbody auf den Champion springen. Als Janinho auf Houston springt, kann dieser sich durchrollen und steht mit Janinho in seinen Armen wieder auf und verpasst ihm einen Fallaway Slam, der Janinho, unter dem untersten Seil hindurch, aus dem Ring befördert. Houston reagiert sofort und verlässt schnell den Ring, um Janinho wieder genau dorthin zu befördern. Als er ihn wieder in den Ring gerollt hat, wartet der Amerikaner in einer Ringecke, bis Janinho wieder steht, um ihm seinen Jumping Neckbreaker zu verpassen. Mit Anlauf stürmt Houston auf Janinho zu, dieser kann sich aber unter der Attacke durchrollen und Houston nochmals mit einem Superkick niederstrecken. Janinho geht wieder ins Cover. Eins…Zwei…Kickout von Houston! Janinho zieht nun Houston in die Nähe der Ringecke, um seinen Phoenix Splash zu zeigen. Dieser geht auch durch. Cover von Janinho. Eins…zwei…d…Kickout! Janinho schaut zum ersten Mal etwas ungläubig zum Ringrichter, der ihm aber deutlich anzeigt, dass es nur ein Two-Count war. Der Herausforderer packt sich Houston und will den TKO zeigen. Doch Houston kämpft sich mit einigen harten Schlägen mit dem Ellbogen gegen die Schläfe von Janinho aus der Position heraus und schiebt ihn in die Seile, wo er Janinho als er von den Seilen zurückgestoßen wird einen Spinebuster verpasst. Das Cover folgt aber nicht direkt, da Houston das Match mitgenommen hat und nun beide Kontrahenten erschöpft am Boden liegen. Nach einer kurzen Zeit steht Houston aber wieder, während sich Janinho mit Hilfe der Seile versucht wiederaufzurichten. Der Champion sieht das und rennt auf ihn zu und will seinen Gegner mit einer Clothesline aus dem Ring befördern, doch auch damit hat Janinho gerechnet, duckt sich weg und zieht dabei das oberste Seil nach unten, sodass Houston über eben dieses fällt und auf dem Hallenboden landet. Janinho sieht nun seine Chance und will mit einem Tope con hilo auf Houston landen, dieser ist aber nicht mehr dort, als Janinho auf seinen Füßen landet. Janinho dreht sich zum Ring, aus dem Houston mit einem Suicide Dive aus dem Ring gesprungen kommt und den Kanadier in die Bande rammt. Das Publikum feiert die Aktion von Houston, worauf dieser in die Menge schaut und an ein paar glückliche Zuschauer ein paar High Fives verteilt. Diese kurze Ablenkung hat Janinho genutzt, um wieder auf die Beine zu kommen und tritt Houston in die Magengrube, worauf er ihn auch wieder in den Ring bringt. Als Janinho sich dann auch wieder in den Ring rollt, steht Houston aber schon wieder und streckt Janinho mit einem DDT nieder. Sofort folgt das Cover. Eins…Zwei…D.…Kickout von Janinho! Houston will sofort nachsetzen und packt sich Janinho für seinen Apollo Slam (Last Ride). Janinho wehrt sich aber mit einigen gezielten Schlägen gegen den Kopf von Houston, wodurch Houston Janinho nicht mehr halten kann und dieser einen Hurricanrana durchbringen kann, in welcher er sich den Arm des Champions packt und ihn auf einmal in der Fujiwara Armbar hat. Houston schreit auf durch den Schmerz und versucht sich irgendwie zum untersten Seil zu robben, um das Rope Break zu erwirken. Als Houston sich leicht aufsetzt, um das Seil zu erreichen, sieht Janinho seine Chance und versucht die Armbar in seinen Rear-Naked Choke zu wechseln. Houston kann sich aber auf seine Knie aufsetzen und Janinho von sich runterbefördern. Der Kanadier will aber direkt wieder auf Houston stürmen, doch dieser hat das erwartet und zeigt den Jumping Neckbreaker gegen Janinho. Janinho liegt mit Schmerzen auf dem Boden und der TV-Champion zeigt auf den Top Rope und will wohl damit ankündigen, dass er nun das Match mit seinem Moonsault beenden will. Er klettert auf das oberste Seil und zeigt nun den Moonsault, doch Janinho rollt sich in letzter Sekunde aus dem Weg und Houston landet nur auf der Matte, worauf er nach Luft schnappt. Janinho sieht nun seine Chance, packt sich Houston und bringt mit letzter Kraft seinen TKO durch. Janinho kriecht in das Cover. Eins…Zwei…Dre….Kickout!!! Die Fans in der Arena schreien auf, da sie mit einem neuen Champion gerechnet haben und auch Janinho kann es nicht glauben, fällt völlig erschöpft nach hinten und schaut den Ringrichter fassungslos an, ob das wirklich noch ein Kickout war. Janinho packt sich dann nochmal Houston und will ihn nochmal zum TKO auf die Schultern heben, doch Houston hat sich nochmal etwas erholt und lässt Janinho mit einem Spike DDT nochmal direkt auf seinen Kopf fallen. Houston erkennt, was die Stunde geschlagen hat und zieht Janinho wieder direkt auf die Beine und verpasst ihm den Apollo Slam. Eins…Zwei…Drei!

Sieger via Pinfall und damit weiterhin WFE Television Champion: Houston!


Houston springt auf und reißt feiernd die Arme nach oben, sieht dann aber schnell nach seinem Gegner und hilft auch diesem wieder auf die Beine. Beide schlagen ein und lassen sich von den Fans feiern, bis schließlich Houston sich seinen Titelgürtel geben lässt und noch einmal auf eine der Ringecken klettert und seinen Titel den Fans präsentiert.


Wir schalten nun wieder Backstage. Zu sehen ist Stephen Foxx... nein Moment! Es ist Stefan Fuchs, der zufälligerweise leichte Ähnlichkeit mit Stephen Foxx besitzt, jedoch eine vollkommen andere Person ist, da er einen Schnauzbart hat und Brillenträger ist.
Fuchs:“ Herzlich Willkommen liebe WFE Fans und Leser von FOX(X)-News – der unabhängigen News Seite der WFE, bei der wir über das relevante Geschehen der GESAMTEN WFE Berichten. Wie bereits angekündigt haben wir es geschafft alle Teilnehmer des WFE Championship Matches bei Fantasy Mania zu einem Triple Threat Interview zu bewegen. Aus Sicherheitsgründen befinden sich die Drei natürlich an unterschiedlichen Orten. Begrüßen wir zunächst MANTA“
Ein weiteres Bild ploppt auf und wir sehen... Stephen Foxx? Nein, diese Person – auch wenn sie ebenfalls Ähnlichkeit mit dem Mocking Jay hat – ist eine andere. Es scheint sich hier tatsächlich um Mantis zu handeln, obwohl die Glatze eher wie eine Verkleidung aus einem Faschingskostüm aussieht. Dazu tragbare Tattoo-Ärmel, eine Lederweste und Sonnenbrille.
Manta:“ Hello ya'll!“
Der US-Akzent von Mantis klingt leicht verändert, jedoch scheint ansonsten alles wie immer zu sein.
Fuchs:“ Danke, dass Sie sich Zeit genommen haben Herr Manta. Als nächstes haben wir den nicht mehr lang amtierenden WFE World Champion, Willie Mc Shit!“
Nun haben wir Bild im Bild im Bild und wir sehen... Willie McStorm? Die Gesichtszüge ähneln stark denen von Stephen Foxx, die Frisur gleicht der eines New Kids Darstellers und der Bart wirkt etwas schief. Jedoch muss es McStorm sein, wer denn auch sonst?
McShit:“ Grrretings!“
Ein stark fake klingender schottischer Akzent bestätigt uns, dass wir hier Willie McStorm haben.
Fuchs:“ Nicht fehlen darf natürlich der zukünftige WFE World Champion... meine Damen und Herren... der Mocking Jay – Stephen Foxx!“
Mittlerweile ist der Bildschirm in vier Viertel unterteilt und Stephen Foxx gesellt sich hinzu.
Foxx:“ Ich freue mich hier zu sein!“
Stefan Fuchs nickt zufrieden.
Fuchs:“ Gut, wir haben nur ein begrenztes Zeitfenster, daher fangen wir gleich an. Meine erste Frage geht an Mantis... oder Manta, ich bin mir gerade nicht ganz sicher. Also: Was glauben Sie haben Sie in diesem Match verloren? Willie McStorm ist leider noch Champion und Stephen Foxx der würdige Contender. Irgendwie hat man das Gefühl Sie passen nicht wirklich ins Bild. Was sagen Sie dazu?“
Mantis wirkt nachdenklich und nickt dann zustimmend.
Manta:“ Nun zunächst einmal, kannst du mich duzen – so machen wir Biker das! Und um auf deine Frage zurück zu kommen. Ich gebe dir absolut Recht! Weder habe ich dieses Match verdient, noch habe ich reelle Chancen das ganze zu gewinnen. Ich habe schon überlegt nicht anzutreten, aber vermutlich werde ich dann entlassen – und die Spritpreise gehen momentan durch die Decke – I need tha money, ya know?!“
Stefan Fuchs macht sich ein paar Notizen während er Mantis Antwort lauscht.
Fuchs:“ Ja, das kann ich verstehen. Ich glaube das war meine einzige Frage an dich... also machen wir weiter. Willie McStorm – darf ich dich auch duzen?“
McShit:“ Nein!“
Fuchs:“ Sehr gut, danke Willie. Also kommen wir zu deiner Frage: Wieso hast du Angst vor Stephen Foxx?“

McStorm blickt ängstlich nach Rechts und Links.
McShit:“ Ist das nicht offensichtlich? Meine Tage als Champion sind gezählt! Es ist mir ein Rätsel, wie ein talentfreier Schotte, wie ich diesen Titel nun schon zum dritten mal gewinnen konnte. Ich hatte einfach immer nur Glück. Aber jetzt erwartet mich mit Stephen ein Gegner bei dem mir Glück nichts nutzen wird! Ich habe schon überlegt das Land zu verlassen... aber er würde mich ja doch finden!“
Fuchs blickt in die Kamera und nickt zustimmend. Er blickt auf seine Notizen.
McShit:“ Absolut! Ich weiß nicht, wie ich darauf gekommen bin!“
Fuchs:“ Findest du eine selbstauferlegte Catchphrase, wie „Nobody can stop me“ dann nicht etwas unpassend?“

Irgendwelche technischen Probleme scheinen gerade aufgetreten zu sein – oder bei McStorm handelt es sich um einen Hellseher, der Fragen beantwortet bevor sie gestellt wurden.
Fuchs:“ Das ist natürlich einleuchtend. Nun kommen wir endlich zum interessanten Part. Meine Frage an Stephen: Was wird deine erste Amtshandlung als neuer Champion sein?“
Ein Lächeln macht sich auf Foxx' Gesicht breit – offensichtlich freut er sich, dass er nun auch etas beitragen kann.
Foxx:“ Nun Stefan, wie ich bereits in unserem ersten Interview zum Relaunch der WFE sagte: Aus großer Kraft folgt große Verantwortung. Mein Augenmerk muss darauf liegen das Chaos, das McStorm angerichtet hat wieder unter Kontrolle zu bekommen. Die WFE und die Fans der WFE haben einen würdigen Champion verdient. Jemanden, der sich für sie einsetzt und für sie kämpft – der sich nicht nur um sich selbst kümmert. Willies McStorm ist nichts weiter als ein Blender!“
McShit:“ Das stimmt!“
Foxx:“ Wenigstens gibt er es zu! Meine Aufgabe wird es also sein, dass der größte Titel dieser Liga von einem Worker gehalten wird, der diesem Titel auch gerecht wird und nicht damit beschäftigt ist den ganzen Tag nur Haggis zu fressen und sich kaum blicken zu lassen. Der Titel muss wieder präsent sein!“
Fuchs:“ NEIN!“
Manta:“ Darf ich auch noch was sagen?“
Manta:“ Okay, entschuldige...“

Anscheinend hatten wir wieder ein kleines technisches Problem mit der Zeitübertragung...
Foxx:“ Als ich vor ein paar Wochen mit meinen Gefährten BJ Black und HFB aufgebrochen bin um die Soul Hunters nach Mordor in den Schicksalsberg zu befördern, habe ich mir etwas geschworen: ICH werde derjenige sein, der das Gleichgewicht der Macht innerhalb der WFE wieder herstellt. ICH werde derjenige sein, der die Infinity Steine sammelt und mit einem Fingerschipsen wieder für Ordnung sorgt... und in diesem Fall steht das Fingerschnipsen für einen ganz besonderen Move... IN YOUR FACE!“
McStorm hält sich voller Panik die Hände vors Gesicht.
McShit:“ BITTE NICHT!“
Foxx:“ Wäre dir die Foxx-Trap lieber?!“

Mantis hebt die Hand, wie ein Schuljunge, der eine Frage hat.
Manta:“ Bitte noch eine Kleinigkeit...“
Stefan Fuchs rollt genervt mit den Augen.
Fuchs:“ Also bitte... aber wirklich nur eine Kleinigkeit...“
Manta:“ Weiß zufällig jemand, wo ich mein Motorrad geparkt habe?“

Entrüstetes Kopfschütteln bei allen anderen Teilnehmern.
McShit:“ Wäre es möglich, dass ich dir den Titel einfach schenke, Stephen?!“
Foxx macht eine verneinende Geste mit den Händen und schüttelt wild mit dem Kopf.
Foxx:“ Oh nein! Du hast dir jegliches Recht auf Gnade selbst verspielt, als du in mein Match mit Mantis eingegriffen hast! You have to be punished! And I will be your personal Punisher! The first Avenger of the WFE! Und bei Fantasy Mania werde ich die WFE rächen und deine Regentschaft endgültig beenden!“
Die Stimmung scheint etwas hitziger zu werden, als Stefan Fuchs kurz auf die Uhr blickt.
Fuchs:“ Wir sind auch am Ende unserer Zeit angekommen... ich bedanke mich bei den Teilnehmern und wünsche Stephen Foxx viel Erfolg für Fantasy Manai!“
Damit wird das Bild schwarz.
 

WFE

Midcard
Damit steht dann auch das dritte Matchdes Abends an und die Crowd springt auf ihre Füße als “Fox on the run” über die Boxen gespielt wird. Gut gelaunt betritt der Mocking Jay Stephen Foxx die Bühne, und lässt sich von der Crowd feiern. Mit breitem Grinsen und roter Lederjacke tänzelt der Engländer die Rampe runter und klatscht mit den Fans ab. Ein paar Fotos werden auch gemacht, dann rollt er sich in den Ring und macht sich bereit für das Match.
Da ertönt auch schon Majesty und die Crowd fängt prompt an zu buhen. Der Betrug im Match vor zwei Wochen ist nicht vergessen, auch der Auftritt letzte Woche hat auch nicht geholfen und die Crowd lässt den Bremer das spüren. Mit Regenschirm und Jutebeutel betritt Wells die Halle und kann gar nicht verstehen warum man ihn ausbuht, doch er scheint es nicht schlimm zu finden und droht dem Publikum mit seinem Jutebeutel. Im Ring angekommen, zieht er sein T-Shirt aus und legt es zum Beutel in der Ecke. Dann eröffnet der Referee das Match.

3. Match

Stephen Foxx vs. Dan Wells

Sofort geht Wells in Angriff Position, während Foxx, etwas grinsend, sich seinen Gegner anschaut. Dann geht der Bremer in die Offensive, Lock up, Wells dreht sich unter dem linken Arm des Briten durch und steht hinter ihm. Direkt soll der German Suplex folgen, doch Foxx kontert mit einem Ellbogenschlag in das Gesicht des Bremers, der lässt los und taumelt zurück. Diese Situation will der Mocking Jay nutzen um den Flatliner zu zeigen, doch Wallet Drainer kann den Fuchs abschütteln, wodurch der Brite auf den Rücken fällt. Ein Stomp von Wells soll folgen doch Foxx rollt sich nach hinten weg, als der Comic-Fan wieder steht, kommt das Powerhouse auch schon mit seiner Spinning Backfist angeflogen, Matrixmäßig duckt der Brite sich wieder weg. Foxx schnallt nach oben, steht nur Zentimeter vor dem im Kreis rotierten Drainer und verpasst ihm eine Kopfnuss. Hart erwischt taumelt Wells nach hinten, Foxx lässt sich die Chance nicht nehmen und tut so als hätte er eine Unsichtbare Liste, dort notiert er, nach Schütteln und ansaugend des imaginären Stiftes, scheinbar den Namen von Dan Wells. Das Publikum jubelt und applaudiert dem Mocking Jay, der selbst ernannt beste deutsche Wrestler, lässt sich das nicht bieten und geht wieder zum Angriff über.
Als Foxx noch mit verspotten beschäftigt war, haut der Bremer ihn mit einer Brutalen Clothesline von den Beinen. Danach schnappt er sich den Briten, zieht ihn auf die Füße und wirft ihn in die Ecke, dort legt er mit einem Cornersplash nach der Foxx fast mit der Ecke verschmelzen lässt. Danach taumelt der Briet wieder nach vorne und Drainer verpasst ihm einen Scoop Powerslam. Cover 1...2 Kickout. Das Publikum atmet aus. Es fangen langsam Chants für Foxx lauter zu werden. “Mocking Jay! Mocking Jay! Mocking Jay!” Wells schaut in das Publikum, hört die Rufe und winkt arrogant ab. Dann packt er sich eben diesen Mocking Jay wieder, zieht ihn auf die Beine und verpasst ihm Schläge in den Magen und in das Gesicht. Er verfrachtet Foxx in die Seile, inzwischen brüllt die ganze Halle nach dem Mocking Jay, als Foxx wieder auf Wells zu läuft kann er durch die Beine seines Gegners rutschen. Dann springt der Brite hinter dem Bremer hoch und kann einen Neckbreaker landen. Beide bleiben am Boden liegen. Doch Drainer ist noch nicht so angeschlagen und rappelt sich wütend wieder hoch, auch Foxx zieht sich wieder auf die Beine. Als Wells sich wieder den Mocking Jay schnappen will, schnallt das Bein des Briten nach oben und verpasst dem Bremer einen klatschenden Superkick. Drainer geht zu Boden und Foxx lässt sich erschöpft in die Ecke fallen. Atmet tief durch, und springt auf das zweite Seil. Als sich der Mann mit der Glatze wieder auf die Beine zieht kommt der Comic-Fan mit einem Dropkick angeflogen der den Bremer direkt wieder umwirft. Schnell steht Foxx auf und versucht sofort Drainer in die Foxx-Trap zu nehmen, doch Wells hat aufgepasst und kriecht sobald er merkt was los ist in die nicht weit entfernten Seile. Enttäuscht schaut Foxx zu dem Bremer rüber der sich zu Sicherheit erstmal aus dem Ring rollt. Als er draußen steht, holt der Mocking Jay Schwung und deutet einen Suizide Dive an, schnell weicht Wells aus, doch Foxx bremst ab, slidet nach draußen und verpasst dem überraschten Drainer einen Flatliner auf den Hallenboden. Das Publikum bejubelt diese Aktion und der Mocking Jay lässt sich dafür auch gerne Feiern. Dann packt er sich den Bremer und schiebt ihn in den Ring, danach klettert der Brite auf das oberste Seil und landet mit einen wunderschönen Elbow Drop. Cover 1...2...Kickout.
Foxx setzt sich neben seinen Gegner und guckt kurz etwas genervt, dann zieht er Wells auf die Beine und will zum In your Face ansetzen, aber Drainer kann sich aus der Mocking Jay Version der Sister Abigail befreien, packt Foxx von hinten und landet einen German Suplex. Wieder liegen beide am Boden, und wieder ist es Wells der sich zuerst auf die Beine zieht. Dann schnappt er sich den Briten in den Firemans Carry und es soll der Farewell Driver folgen, doch Foxx zappelt und wehrt sich schafft es sich hinter Wells, Rücken an Rücken fallen zu lassen. Dabei klemmt er sich den Kopf des Bremers unter seinen Arm und landet in der Position zum In your Face. Sofort wird der durchgeführt und Wells knallt auf die Matte. Cover 1...2...3.

Sieger via Pinfall: Stephen Foxx!


Kurz nach dem dritten Klatscher des Referees auf der Matte zieht Wells noch den Arm hoch, doch zu langsam. Der Ringrichter hat den Sieg schon signalisiert und “Fox on the Run” läuft schon in der Halle. Der Mocking Jay steigt auf das zweite Seil und lässt sich von dem laut Jubelnden Publikum feiern. Hinter ihm steht Wells bei Referee und ist der Meinung er ist noch rechtzeitig ausgekickt, doch der Referee verneint das, zeigt nochmal deutlich das es drei war und Foxx das Match gewonnen hat. Wütend nimmt Wallet Drainer seine Sachen und verlässt die Halle. Mit erhobenen Armen geht der Mocking Jay nochmal zu seinen Fans bedankt sich für deren Support und verlässt dann die Halle.


Nicht nur, dass das Match verloren ging, es scheint nicht besser zu werden für Dan Wells, denn wir hören Motörhead und das bedeutet, wie wir auch schon am Jubel der Fans erkennen können, der Outlaw John Marsten ist unterwegs zum Ring. Stephen Foxx scheint das herzlich egal zu sein, er lässt die beiden machen und verschwindet im Backstage Bereich, während Marsten mit einem Mikrofon bewaffnet den Ring besteigt, wo ihm ein angeschlagener Dan Wells gegenüber steht.
Ich bin der beste Wrestler Deutschlands! Nein! Nein! Und nochmals nein! Wells, ich finde das gerade so richtig schön hier, endlich wird dir gezeigt wo dein Platz ist. Letzte Woche hab ich dir gezeigt, wie das läuft, diese Woche hat Foxx das übernommen. Und ich glaube für dich ist es jetzt an der Zeit, etwas Respekt zu zeigen, etwas Demut, denn der selbsternannte beste Wrestler Deutschlands ist vielleicht einfach nur der mittelmäßige Wrestler Deutschlands!“
Wells starrt Marsten wütend an und bedeutet dem Personal draußen, auch ihm ein Mikrofon zu geben, was allerdings noch etwas dauert und Marsten kann weiterreden:
Ich meine, ich gönne dir ja vieles, du bereicherst unsere Promotion, hast einen Regenschirm dabei, dann die Geld Geschichte und diese Liste, die du führst, mit Leuten, die du nicht gut findest. Das ist schon echt originell und kreativ, sowas hab ich noch nie gesehen. Aber weißt du, wo wir schon bei der Liste sind, mir fällt ein Name ein, der da noch drauf gehört. Ich meine, jetzt, wo du zweimal nacheinander verloren hast...“
Marsten greift in seine Tasche und reicht Wells grinsend einen Kugelschreiber. Wells, in der Zwischenzeit mit einem Mikrofon versorgt, sieht aus, als würde er gleich platzen und antwortet nun endlich:
Jemand, der zweimal nacheinander auf der ganz großen Bühne versagt hat macht jetzt hier einen auf Dicken, war ja klar. Weißt du was John, lass uns doch was gegen dein Lampenfieber tun, lass uns doch zusammen auf die große Bühne gehen und dann klären wir, wer auf die Liste kommt, du oder ich. Lass uns bei Fantasy Mania sehen, ob du überhaupt Respekt verdient hast!“
Wells schlägt den angebotenen Kugelschreiber aus der Hand des Outlaws und starrt ihn herausfordernd an. Marsten erwidert den Blick regungslos, grinst dann aber zufrieden, wendet sich nickend ab und verlässt den Ring.


Wir schalten in einen Besprechungsraum der Halle, in dem Blackmaster gerade über einen Tisch gebeugt ist und dort ausliegende Bauzeichnungen und diverse Kataloge mit Einrichtungen begutachtet. Mit dem bekannten Signature-Knall fliegt die Tür auf und John Grant betritt den Raum. Offenbar hat er über einen der Monitore in den Hallengängen die Bekanntgabe des Gauntlet Matches mitverfolgt und er spricht Blackmaster aufgeregt an: „Hast du das gehört, du lila Zwerg?“ Blackmaster schaut nur genervt auf, reagiert aber nicht weiter. „Es wird bei Fantasy Mania ein Gauntlet Match um die Tag-Team-Titles geben! Das Team, das zuletzt noch steht, bekommt die Titel! Da müssen wir unbedingt mitmachen! Wir werden sie alle besiegen!“
Blackmaster hört den hastigen Ausführungen seines ungleichen Partners interessiert zu, grübelt dann ein wenig und zeigt sich überzeugt: „Da hast du überraschenderweise mal einen ganz guten Gedanken geäußert, du polternder Koloss. Wir sollten tatsächlich in diesem Match antreten. Zusammen sollten wir dominant genug sein, so dass uns niemand den Titel dort streitig machen könnte. Also: abgema…“ – Das Theme der Serie Akte-X ertönt: Blackmasters Handy klingelt. „Wer zum …“, zeigt Blackmaster sich zunächst genervt von der Störung, aber nach einem Blick auf das Display scheint sich das zu ändern: „Es ist unser gemeinsamer Freund! Ich gehe mal ran und berichte von unserem Plan.“ – „Aber mach auf Lautsprecher, ich will mithören“, verkündet Grant neugierig.
Es wird nun ein Splitscreen gezeigt, sodass wir auch den Gesprächspartner und seinen Aufenthaltsort sehen können. Es ist der unbekannte Mann, der Blackmaster und vor allem John Grant nun schon seit geraumer Zeit begleitet. Leider ist von diesem Mann mal wieder fast nichts zuu erkennen, denn er scheint zwar in einem Büro zu sitzen, das ist aber äußerst schlecht beleuchtet und er hat sich in seinem Sessel in den Schatten zurückgelehnt. Wir können nur die Televonschnur und seinen dunklen Umriss erkennen.
Blackmaster nickt zufrieden: „Danke für die Benachrichtigung! Aber auch wir haben Neuigkeiten!“ Der Maskierte schildert kurz die Pläne der WFE, die Tag-Team-Titel in einem Gauntlet-Match auszukämpfen und berichtet von der Idee, gemeinsam mit Grant teilzunehmen. Im Hintergrund grinst Grant breit und siegessicher.
Davon möchte ich euch abraten!“, sagt der Mann jedoch in festem Ton. „Ich habe einen viel passenderen Plan, der mit größerer Sicherheit aufgehen wird. So ein Gauntlet-Match ist zu riskant. Klar, kein Team ist so stark wie ihr, aber es birgt zu viele Risiken. Wenn ihr als letztes Team teilnehmt, ist euch der Titel sicher. Aber seid ihr zu früh im Match, müsst ihr euch gegen mehrere, vielleicht zu viele, Teams durchsetzen. Nein, dieses Risiko sollten wir nicht eingehen. Außerdem seid ihr beide als Team noch nicht geübt genug, was ein weiterer Risikofaktor ist. Immerhin hattet ihr erst ein einziges Tag-Team-Match, in dem ihr wirklich als echte Partner gekämpft habt.“ Der Mann macht eine schöpferische Pause und fährt fort, als Ruthless John Grant gerade mit lautem Protest beginnen will: „Derzeit seid ihr als Einzelwrestler noch besser aufgestellt. Vor allem, wenn ihr euch gegenseitig unterstützt! Und genau da setzten wir an. Wir machen es also stattdessen so: Blackmaster wird zuerst auf Titeljagd gehen. Und du, Grant, hältst ihm den Rücken frei.“
„Warum? Ich halte dem Winzling lediglich den Rücken frei, bekomme aber selbst keinen Titel?“
, ruft Grant empört. „Mich kennst du viel länger als diesen zu dunkel geratenen Gartenzwerg hier. Wieso hilfst du jetzt ihm – und nicht mir?“
„Immer mit der Ruhe, John!“
, antwortet der Mann beschwichtigend, doch Grant fällt ihm sofort laut ins Wort: „Ich will mich aber nicht beruhigen! Ich will einen Titel!“ Wütend schlägt er mit der Faust auf den vor ihm stehenden Tisch, der mit einem lauten Krachen zerbricht. Blackmaster starrt Grant leicht erschrocken an, was Grant jedoch nicht bemerkt.
Siehst du, John, genau da liegt dein Problem.“, fährt der Unbekannte fort. „Du bist ohne Zweifel einer der körperlich stärksten, wenn nicht gar der stärkste Wrestler im Roster. Aber du bist einfach zu jähzornig, überhastet und ungeduldig. Das versuchen wir dir nun schon so lange auszutreiben und ich denke einfach, dass du noch etwas Zeit brauchst. Wir müssen dich noch weiter schulen und dich ruhiger und überlegter machen. Dann könntest du über Jahre hinweg die WFE dominieren.“
Der Unbekannte macht eine kurze Pause, und nach diesen Worten scheint John Grant zumindest etwas hellhörig geworden zu sein. „Und genau hier kommt Blackmaster ins Spiel. Er hat bereits in anderen Ligen erfolgreich Titel errungen und verteidigt. Das ist Erfahrung, die dir fehlt und von der du lernen kannst und wirst. Daher wird nun in naher Zukunft Blackmaster um einen Einzeltitel kämpfen – und erst später dann du, John. Bis dahin hast du die Gelegenheit, in deiner Darstellung noch dominanter zu werden. Das heißt – und das ist an euch beide gerichtet – keine lustigen Comedy-Segmente mehr. Ihr habt dem Roster nun lange genug vorgespielt, dass Ihr nicht miteinander klarkommt, so dass einige euch für schwach halten. Aber ihr habt hart trainiert – das Roster sollte nun die Resultate zu spüren bekommen. Ihr müsst eure Dominanz offen zeigen. John, du hast ja letzte Woche bei Unleashed 16 bereits damit begonnen. Ehrlich gesagt warst du mir da schon fast zu dominant in dem Handicap Match. Aber ja, ich weiß, was du sagen willst“, kommt der Mann Grant zuvor, der ihm gerade ins Wort fallen wollte, „du kannst nichts dafür, wenn deine Gegner so schwach sind. Trotzdem: Es ist gut, dass du gezeigt hast, dass du eine echte Bedrohung bist. Aber für ein Titelmatch ist es, wie gesagt, noch zu früh. Daher kümmern wir uns jetzt erstmal darum, dass Gold um die Hüften von Blackmaster kommt. Ich habe da bereits ein Ziel im Auge und werde da etwas arrangieren – und du, John, wirst Blackmaster dann behilflich sein, damit er den Titel holt.“ Der Mann scheint ein Klingeln oder Klopfen gehört zu haben, denn er fährt fort: „Ich muss jetzt aufhören, hier kommt gerade noch eine Lieferung an. Ich erwarte euch dann morgen hier!“
Damit endet das Gespräch und der Splitscreen verschiebt sich, während die Seite von Blackmaster, der zufrieden nickt und Grant, der im Hintergrund herum poltert und zetert, kleiner wird, wird die des Unbekannten größer, bis sie das ganze Bild einnimmt. Dann richtet sich der Umriss auf und wir sehen Bryan Gusic mit zufriedenem Lächeln den Hörer auslegen. Damit schalten wir zurück in die Halle.


Auf der Videoleinwand folgt ein Einspieler. Jake Crusher kommt gerade aus der Sauna und stellt sich auf eine Wage. "98,5 Kilo, sehr gut Jake, damit ist das Gewichtslimit erreicht." sagt Henry Headkick. Crusher grinst: "Einfache Arbeit, für meine MMA-Kämpfe muss ich mehr Gewicht cutten, so halte ich einfach mein Idealgewicht. Jetzt muss Herr Schwarz nur noch das Gewicht schaffen." "Damit könnte Dickerchen Probleme haben" sagte Tim Takedown. Kevin Knockout kommt in die Umkleidetribüne und hält das brandneue World Fantasy Entertainment Roster 2020-Heft in seiner Hand: "Schaut mal Jungs, frisch aus der Druckpresse. Das ist echt gut gestaltet." Crusher nimmt das Heft und blättert bis zu seiner eigenen Seite: "Wieso habe ich bei Technik, Kondition, Körperkraft und Ringintelligenz nicht überall die volle Punktzahl? Frechheit! Nach meinem Sieg über Herrn Schwarz müssen sie das Heft noch mal neu Drucken und mir überall die volle Punktzahl geben." Er blättert weiter und kommt bei der Seite seines Gegners BJ Black an. Kevin Knockout schaut ihm über die Schulter: "Schau dir mal dieses Bild an. Ein Piratenlogo? Was soll das denn?" Jake Crusher beginnt laut zu lachen: "Wie peinlich, denkt der Herr Schwarz wirklich, dass er ein Pirat ist? Seine einzige Seefahrt hat er in seiner Badewanne erlebt, der alte Süßwasserpirat." Doch Henry Headkick runzelt jetzt die Stirn und wirft ein: "Also ich weiß nicht. Vielleicht ist er ja wirklich ein Pirat? Er sieht doch schon so aus wie ein Verbrecher. Sollten wir da nicht lieber die Polizei einschalten?" "So ein Unfug Henry. Du weißt doch, dass bei der WFE einfach viele komische Gestalten rumlaufen. Denk doch mal an Herrn Fuchs mit seinem Fuchskostüm oder an die Saftflasche ACE! Ich werde BJ Black meinen Headkick zeigten und mit seinem Kopf Schiffe versenken spielen." Lautes Gelächter bricht in der Umkleidekabine aus und der Videoeinspieler endet.


Killing Me dröhnt durch die Halle. Unter lauten Buhrufen betritt der Japaner Haruto Sato, in Begleitung von seinen Soul Hunter Kollegen Chilian O'Brien und Sebastian Stone, die Halle. Ohne sich gross um die Fans zu kümmern begeben sie sich zum Ring. O'Brien und Stone gehen einmal um den Ring herum auf die gegenüberliegende Seite, während Sato sich direkt in den Ring begibt dort seinen Gegner erwartet.
Deadman's Hand erklingt und ein lautes Motorengeräusch dröhnt durch die Halle. Unter lautem Jubel fährt der zweifache World Champion Mantis mit seiner Harley Davidson auf die Rampe. Er gibt Gas und fährt direkt vor den Ring, wo er den Motor seiner Maschine abschaltet. Er nimmt seine Sonnenbrille vom Kopf, verstaut diese in seiner Weste, streift sich diese vom Körper und legt sie über seine Harley. Dann springt er auf den Apron und steigt auch direkt in den Ring. Kaum hat er den Ring betreten erklingt auch schon die Ringglocke.

4. Match
Haruto Sato vs. Mantis

Beide stürmen direkt aufeinander los und schlagen aufeinander ein. Mehrere Faustschläge prasseln jeweils auf ihre Köpfe ein, bis am Ende Mantis die Oberhand gewinnen kann und Sato nur noch seine Hände nach oben halten kann um sein Gesicht zu schützen. Schnell greift sich Mantis Satos Arm, befördert ihn mit einem Irish Whip in die Seile, Sato federt zurück, da empfängt Mantis den Japaner auch schon mit einer Clothesline. Sato geht zu Boden und schaut zu Mantis nach oben. Von draussen ruft Stone Mantis etwas zu. Dieser dreht seinen Kopf kurz zu ihm, ignoriert Heisenberg aber ziemlich schnell wieder. Sato nutzte das kurz um wieder aufzustehen. Er rennt in die Seile und springt auf Mantis mit einem Shotgun Kick zu. Doch dieser bemerkt dies rechtzeitig und macht einen Schritt zur Seite. Sato landet auf seinem Rücken, dreht sich aber sehr schnell wieder zu Mantis und stellt sich wieder auf seine Beine. Mantis geht auf Sato zu, doch dieser weicht dem Versuch ihn zu greifen aus und steht plötzlich hinter Mantis. Er springt ab, schlingt seine Beine um Mantis Kopf und befördert ihn kopfvoran mit einem Reverse Frankensteiner auf die Bretter. Sofort setzt er zum Cover an. 1…z…Kick Out
Sato schlägt sofort auf den Amerikaner ein. Nun hält er seine Hände vor sein Gesicht. Mit einer Hand versucht er nach Satos Gesicht zu greifen, kommt aber erst nicht an ihn heran. Also beginnt er gegen den Oberkörper von Sato zu schlagen. Sato lässt vom Amerikaner ab und stellt sich wieder gerade hin. Mantis hält eine Hand an sein Gesicht und schaut finster zum Japaner. Mantis stellt sich langsam wieder hin, da rennt Sato erneut mit einem Shotgun Kick auf Mantis zu. Dieses Mal duckt er sich unter Satos Bein hindurch, sprintet in die Seile, federt zurück und rammt den sich umdrehenden Sato mit einem Spear zu Boden. Sofort geht er ins Cover über. 1…z…Kick Out!
Mantis fackelt nicht lange und greift sich das Bein des Japaners und will direkt seinen Mantis Lock (Ankel Lock) ansetzen. Doch der Japaner setzt sich zur wehr und tritt mehrfach gegen den Oberkörper des ehemaligen World Champions. Mantis rutscht der Fuss von Sato aus der Hand, was dieser direkt ausnutzt und sich aus dem Ring rollt. Mantis schüttelt nur seinen Kopf und steigt zwischen den Seilen aus dem Ring und steht auf dem Apron. Von der Seite kommt O'Brien näher. Mantis sieht das im Augenwinkel und blickt zum Iren, der sofort abbremst und seine Arme hebt. Dann schaut er wieder zu Sato, welcher bei der Barrikade steht und sich dort seinen Magen hält. Mantis springt vom Apron herunter und geht auf Sato zu. Sato schlägt mit einem Forearm gegen den Kopf von Mantis, doch dieser donnert dem Japaner einen Knee Strike in die Magengrube. Sato schnappt nach Luft und hält sich an der Barrikade fest. Mantis packt ihn sich und befördert ihn zurück in den Ring. Sofort slidet Mantis hinterher, doch Sato ist direkt wieder aufgestanden, in die Seile gerannt und trifft Mantis mit seinem Shotgun Kick mitten im Gesicht. Mantis geht zu Boden und hält sich seine Hand vor das Gesicht. Der Japaner wird draussen von seinen Stable Kollegen lauthals angefeuert. Sato geht in die Ringecke und steigt auf das oberste Seil. Von dort schaut er zu Mantis nach unten und springt ab zur Shooting Star Press. Sato knallt auf Mantis' Oberkörper. Es folgt das Cover des Japaners. 1…2…Kick Out!
Sato lässt sich nach hinten fallen und kann es nicht fassen. Auch O'Brien und Stone können es nicht fassen, dass sich Mantis daraus noch befreien konnte. Sofort feuern sie Haruto Sato wieder an, dass er nun langsam zum Ende kommen soll. Sofort setzt er seinen Shirahatori (Cross Arm Breaker) an, doch Mantis hält mit seinem linken Arm seinen rechten fest und wehrt sich mit aller Kraft dagegen, dass Sato seinen Aufgabegriff einloggen kann. Sato versucht es erst mitziehen, als das nichts wird, beginnt er gegen Mantis zu treten. Dieser schafft es sich so drehen, dass Sato anheben kann und seine Schulter auf den Boden drücken kann. 1…2…Kick Out!
Gerade noch rechtzeitig löst der Japaner seinen Griff versuch. So schafft es Mantis sitzt auf seinen Knien, während Sato sofort wieder auf seine Füsse springt. Er packt Mantis Kopf sofort und drückt ihn zwischen seine Beine. Dann will er ihn hochheben zum Tatsu Maki (Stormbreaker), doch Mantis macht sich schwer und schafft es so, Sato zu entkommen. Sato möchte gleich mit der nächsten Aktion ankommen, doch da tritt ihm Mantis in die Magengrube, klemmt seinen Kopf unter seinen Arm, hebt ihn hoch und hämmert ihn kopfvoran mit Suplex Piledriver auf die Bretter. Direktes Cover. 1…2…dr…Kick Out!
O'Brien und Stone schlagen draussen ihre Hände über dem Kopf zusammen. Sie scheinen nicht mehr mit dem Entkommen von Sato gerechnet zu haben. Auch Mantis schaut ungläubig zu Sato und dann zum Ringrichter. Doch dieser signalisiert ihm, dass es nur zwei war. Haruto Sato liegt benommen im Ring und rührt sich nicht. Mantis geht zu ihm und packt sich das Bein des Japaners und loggt seinen Mantis Lock ein. Sato verzieht das Gesicht und schreit seinen Schmerz lauthals hinaus. Er versucht sofort ins Seil zu greifen, doch er liegt mitten im Ring. Draussen feuern ihn seine Kollegen an und rufen ihn zu sich. Sato orientiert sich an den Rufen und robbt sich langsam in diese Richtung. Mantis verstärkt den Griff und Sato hält seine Hand hoch. Wieder rufen ihm seine Kollegen zu, dass es nicht mehr weit ist. Sato stützt sich mit aller Kraft auf und rollt sich vorwärts. Damit scheint Mantis nicht gerechnet zu haben und stolpert nach vorne in die Ringseile. Dabei muss er das Bein von Sato loslassen um sich abzufangen. Sato kriecht etwas von Mantis weg und greift nach dem Seil. Mantis dreht sich direkt wieder zum Japaner um. Stone steigt dieses Mal auf den Apron um Mantis abzulenken, doch dieser ignoriert ihn und der Ringrichter ermahnt Stone, dass er gefälligst wieder vom Apron runter soll. Mantis geht auf Sato zu, doch plötzlich schnellt der Arm von Sato nach oben und rollt Mantis ein. 1…2…dre…Kick Out!
Ziemlich knapp bevor die Hand des Ringrichters die Bretter berührt befreit sich Mantis aus dem Cover. Sato kann es kaum fassen. Mantis hingegen ist nun extrem wütend, er nimmt sich Haruto Sato und zieht ihn langsam mit sich hoch. Oben verpasst er ihm nun einen Knee Strike in die Magengrube, so dass er sich vorne überbeugt. Mantis stürmt in die Seile und bringt seinen American Destroyer (Frontflip Piledriver) ins Ziel. Cover hinterher. 1…2…3!

Sieger via Pinfall: Mantis!


Sofort stürmen O'Brien und Sebastian Stone in den Ring um Mantis zu attackieren, doch dieser rollt sich direkt aus dem Ring zu seine Harley Davidson. Während Stone nach Sato schaut, flucht ihm O'Brien wütend hinterher. Der Ringrichter ist Mantis aus dem Ring gefolgt und hebt dessen Arm in die Höhe. Das Publikum jubelt dem Sieger lautstark zu. Dieser nimmt sich seine Weste, zieht sie sich an und steigt auf sein Motorrad. Mantis hebt noch einmal seine Hand zur Faust geballt nach oben, schaltet anschliessend sein Motorrad ein und fährt die Rampe hoch in den Backstage Bereich.


Backstage sehen wir The Metal, der sichtlich sauer ist und wütend durch einen der Gänge stapft. Da läuft ihm Janinho über den Weg und hält ihn auf: „Hey, alles klar, warum so angepisst?“
Ach, nichts klappt, es läuft einfach gerade nicht.“ Metal klingt frustriert.
Kein Grund, so den Kopf hängen zu lassen, ich habe auch gerade meine Titelchance vergeigt, bin ich deshalb frustriert? Nein, es geht weiter, die nächste Chance kommt bestimmt.“
The Metal schüttelt nur vehement den Kopf: „Achja? Wann soll die denn kommen? Nichts, was ich momentan anfasse, gelingt, wie soll ich denn auch nur in die Nähe eines Titels kommen?“
Janinho wirkt kurz nachdenklich, meint dann aber nur: Bei Fantasy Mania kann jeder, der Bock hat gegen die Tag Team Champions antreten, so einfach kommt man in die Nähe eines Titels, fehlt nur noch etwas Glück.“
Metal zuckt nur mit den Schultern: „Ja, super Sache, und woher soll ich einen Partner nehmen? Ich bin in keinem Tag Team!“
Also ich hab an dem Tag noch nichts vor, und ich habe auch noch keinen Partner...“ Janinho lächelt auffordernd. Jetzt strafft sich die Haltung von The Metal und er beginnt zu nicken:
Alles klar, dann holen wir uns die Claws!“


Wir bleiben im Backstagebereich, sehen jetzt aber den heute wieder erfolgreichen TV Champion Houston, der in eine Kabine abbiegt. Dort warten bereits Billy Sharpe und Natalie Brooks auf ihn warten:
Hey, ihr meintet, ihr hättet das was gefunden?“
Natalie nickt: „Erstmal herzlichen Glückwunsch zu Titelverteidigung!“
Houston lächelt stolz: „Danke, aber jetzt erzählt schon!“
Nun ist Billy an der Reihe: „Wir haben überall gesucht, was komisch war daran, dass ich verlieren sollte. Wir haben uns gefragt, was Xander und Gusic davon haben, aber irgendwie gab es da nichts, wir konnten nichts auftreiben...“
Houston blickt die beiden fragend an und Natalie fährt fort:
...bis wir angefangen haben, außerhalb der Promotion zu suchen. Denn auf verschiedenen Sportwettplattformen wurden erstaunlich hohe Beträge gegen Billy gesetzt und zwar kurz vor dem Match noch. Das waren jetzt keine Unsummen, aber für ein Weekly Match dann doch deutlich zu viel. Wer auch immer da gewettet hat, der hat ordentlich Gewinn gemacht.“
Jetzt wirkt Houston aufgeregt: „Ihr meint also, dass Gusic und Xander gezielt Wetten manipulieren um damit Geld zu verdienen?“
Billy ist es, der ihm antwortet: „Noch wissen wir nichts genaues, aber es ist eine Möglichkeit.“
Natalie grinst und meint: „Ich hab ein bisschen mit dem Manager eines Wettbüros geflirtet und der hält mich jetzt auf dem Laufenden. Sobald wieder ungewöhnlich viel Geld gesetzt wird, sagt er mir Bescheid und dann werden wir sehen, ob Gusic und Xander dahinter stecken.“
Auch Houston wirkt zufrieden: „Sehr gut, da müssen wir auf jeden Fall dran bleiben.“

Nun ist es endlich Zeit für den Main Event und da werden wir nicht weniger geboten bekommen, als den WFE World Champion Willie McStorm.
Bevor es aber so weit ist, erscheint unter dem Jubel der 6.000 Fans in der Halle, sein Gegner, ACE, auf der Bühne! Schnell klatscht er mit ein paar Fans ab, begibt sich dann aber auch schon entschlossen in den Ring, denn auch er weiß natürlich so gut wie die Fans in der Halle, dass er es gleich mit einem ganz schön schweren Brocken zu tun bekommen wird.
Und da kippt die Stimmung bereits, denn McStorm betritt die Arena, seinen Gürtel über die Schulter gelegt und mit fiesem Grinsen im Gesicht schreitet er Richtung Ring, lässt die Fans einfach links liegen und baut sich vor ACE auf. Mit spöttischem Gesichtsausdruck deutet er auf den Titel und macht ACE klar, dass er ihn als seinen Gegner nicht respektieren wird.
Dann reicht er den Gürtel aber nach draußen zum Coach und wir können mit dem Match starten.

5. Match
Willie McStorm vs. ACE

Ohne auch nur eine Sekunde zu zögern stürzt sich McStorm auf seinen Gegner, der wohl mit so einem ungestümen Vorgehen nicht gerechnet hat und verpasst ihm drei wuchtige Punches ins Gesicht, die ihn rückwärts treiben. Ab geht es in die Seile und McStorm whipped ACE durch den Ring, befördert ihn mit einem Hip Toss auf die Matte und tritt ihm klatschend in den Rücken. ACE stöhnt laut vor Schmerz und will sich wieder aufrappeln, doch McStorm tritt ihm sofort in die Kniekehle und streckt ihn dann mit einem Double Axe Handle nieder. Schnell rollt ACE sich aus der Schussrichtung, denn McStorm will sofort mit Stomps nachsetzen. Denen entgeht ACE aber und kommt schließlich an den Seilen wieder auf die Beine. Doch da kommt McStorm schon mit einer Clothesline angerauscht, der ACE aber durch schnelles Ducken erneut entgeht und dann kassiert der Champion, als er sich wieder umdrehen will, einen krachenden Dropkick, der ihn aus dem Ring befördert. Unsanft schlägt der Schotte draußen auf der Matte auf und schüttelt sich erst einmal, bevor er wieder aufsteht. Doch da ist auch ACE schon aus dem Ring geslidet und will nachsetzen, doch McStorm kann den Schlag blocken und rammt ihm seine Schulter ins Gesicht, verpasst ihm einen Headbutt hinterher. ACE stolpert rückwärts, kann sich aber sofort wieder fangen und McStorm, als dieser nachsetzen will, einen wuchtigen Tritt in den Magen verpassen, packt ihn dann und schleudert ihn gegen die Absperrung zum Zuschauerraum, was besonders die Fans, die an dieser Stelle stehen mit frenetischem Jubel feiern. Sofort lässt er einen Forearm auf den Rücken seines Gegners krachen und packt ihn dann erneut, doch dieses Mal reagiert McStorm schneller, rammt ACE sein Knie in den Magen, verpasst ihm dann einen klatschenden Chop, der ihn aufrichtet, packt ihn an den Haaren und knallt seinen Kopf auf die Absperrung. Benommen taumelt ACE ein paar Schritte zurück, da rollt ihn McStorm aber auch schon wieder in den Ring und klettert selbst hinterher. ACE zieht sich an den Seilen wieder auf die Beine, doch McStorm lässt jetzt nicht locker, ist schon wieder bei ihm und bearbeitet ihn mit wuchtigen Schlägen, bevor er ihn in die gegenüberliegenden Seile whipped und ihn dann mit einem Shoulder Block auf die Matte schickt. Und da macht sich der Champion auch schon in der Ecke bereit für den Spear, wartet, bis ACE langsam wieder auf die Beine kommt und stürmt dann auf diesen zu. Aber der Amerikaner hat genau mit so etwas gerechnet, dreht sich in letzter Sekunde aus der Bahn, damit McStorm in die Ringecke knallt. Aber fängt sich irgendwie ab, fährt blitzschnell zu seinem Gegner herum… und kassiert den Superkick! Cover von ACE...1...Kickout!
Doch McStorm wäre nicht der WFE World Champion, wenn man ihn so leicht besiegen könnte. ACE scheint aber auch schon einen neuen Plan zu haben und zieht McStorm wieder auf die Beine um ihn in eine der Ringecken zu verfrachten. Doch wieder kann der Schotte kontern, packt plötzlich ACE und knallt dessen Stirn auf das oberste Polster. Bevor es sich ACE versieht, hockt er in der Ecke und kassiert zweimal hart McStorms Schulter in die Rippen, bevor der Schotte Champion drei Schritte Anlauf nimmt und ihm dann das Knie ins Gesicht rammt. Und so, wie ACE da jetzt in der Ecke hängt, wissen wir alle, was jetzt wohl kommt, und schon rennt McStorm los, an einer Ecke nach der anderen vorbei und vollendet dann den Homerun, indem er einen Baseball Slide gegen ACE zeigt. Dieser sackt regungslos in sich zusammen und McStorm zerrt ihn hinter sich her in die Ringmitte, um endlich ins Cover gehen zu können...doch da bäumt sich ACE auf und rollt den Champion ein...1...2...Kickout!
Das war jetzt verdammt knapp, da war McStorm wohl wirklich überrascht und Ace kann fast den Sieg abstauben. Doch jetzt wirkt der Champion langsam angepisst, kommt schnell wieder auf die Beine, schneller als ACE das schafft und streckt diesen ohne zu zögern mit der Lariat gleich wieder nieder. Und wieder geht er ins Cover...1...2...Kickout!
Doch noch sind nicht alle Reserven von ACE verbraucht und er bekommt seine Schulter von der Matte, was die Fans natürlich auch gleich lautstark feiern. McStorm steht aber erneut sofort wieder auf den Beinen und will nun endlich den Sieg einfahren, weshalb er sich erneut in der Ringecke zum Spear bereit macht. ACE kommt nur langsam wieder auf die Beine, da stürmt McStorm aber auch schon los… und kassiert das Knie von ACE aus vollem Lauf ins Gesicht! Beide Kontrahenten gehen zu Boden und regen sich nicht mehr. Und da bleibt dem Ringrichter nichts anderes übrig, als zu zählen...1...2...ACE rührt sich langsam wieder, McStorm scheint ausgeknockt zu sein…3...4...5...ACE zieht sich in die Ringecke und zerrt sich langsam an den Seilen wieder hoch...6...7...ACE steht wieder und geht hinüber zu McStorm, packt ihn und versucht ihn auf die Beine zu ziehen, was ihm aber erst im zweiten Anlauf gelingt. ACE schafft seinen Gegner in die Ringmitte und weiß natürlich, dass er jetzt die Chance hat, dieses Match zu beenden und den Sieg einzufahren. Er bringt McStorm in Position für den ACE Drop, seinen Neckbreaker, gerade will er McStorm auf die Matte schmettern, doch da befreit der sich, tritt ihm brutal in die Kniekehle, was ACE einknicken lässt, McStorm packt das Bein seines Gegners und schon findet sich ACE im Ankle Lock wieder! Er versucht sich irgendwie zu befreien, doch mit einem fiesen Gesichtsausdruck spannt ihn der Schotte noch einmal fester ein. ACE streckt sich und will irgendwie an die Seile kommen, doch die sind viel zu weit weg, noch einmal windet er sich, noch einmal bäumt er sich auf...und dann tapped er!

Sieger via Submission: Willie McStorm!


Sofort nachdem die Ringglocke läutet und seine Musik ertönt, lässt McStorm ACE verächtlcih links liegen, lässt sich vom Coach unter den wütenden Beleidigungen der Fans seinen Gürtel zurück geben und reckt ihn hoch in die Luft über seinen Kopf. Und mit dem feiernden Champion geht nun auch die 17. Ausgabe von Unleashed off Air!







Credits:
1. Match: @TheUnderground
2. Match: @SamiFinnBryan97
3. Match: @Bangarang Dave
4. Match: @TheUnderground

Segment Blackmaster & Grant: @Hisaki @TEX-er
Segment ACE & Moore: @SamiFinnBryan97
Segment Crusher: @Alex aus Sachsen
Segment Houston: @Houston
Segment Soul Hunters: @RatedRBeast @Paterico @GoToSleep
 

Dreron

Rookie
Gute Ausgabe!

McStorm und Foxx haben beide wichtige Siege auf der Road to FM geholt. Das Tag Team Match für Mania steht und wird vermutlich ein Spektakel. Die Segmente von Ace und Moore sowie der Soulhunters haben mir gefallen.
 

Bonsaidrops

Rookie
Sehr schön alle Maineventer mal so nacheinander zu erleben. Guter Sieg von Foxx. Ace durch die Niederlage kaum geschwächt da er ja eh grad eher im Tag Team unterwegs ist.
Bei den Segementen verstehe ich das Segment mit Blackmaster und Grant nicht. Wenn der Unbekannte nun Gusic ist. Wieso muss Blacmaster einem WFE Offiziellen erläutern das es ein Gauntlet Match gibt.
 

TEX-er

Undercard
Segment: Interview Mario Klatt mit Sebastian Stone und Chilian O'Brien
Deutliche Kampfansage gegen Ace/Moore und die CoE. Sehr deutlich sogar. Die beiden scheinen von sich und ihrem Mitstreiter als Stable sehr überzeugt zu sein ... Hat mir aber trotzdem gefallen.

Segment: Ace & Dylan Moore
Sehr souveränes Statement in Richtung CoE. Die beiden werden beim Gauntlet Match im Rahmen von FantasyMania sicherlich eine gute Rolle spielen ...

1. Match: Blackmaster vs. The Metal
Ein schneller und dominanter Sieg, wie ihn Grant in der Vorwoche eingefahren hatte, wäre hier eine zu starke Schwächung von The Metal gewesen, daher ist das ein nachvollziehbarer Matchverlauf mit wechselnden Coverversuchen. Interessant auf jeden Fall, dass Grant und Blackmaster offenbar auch ohne den jeweils anderen an der Ringseite gewinnen können. Angesichts des noch folgenden Segments mit Blackmaster und Grant hätte eine Niederlage hier nicht gepasst, daher geht das hier so - obwohl ich The Metal mag - in Ordnung.

Segment: Ankündigung Gauntlet Match durch Lance Carlisle
Ich war erst etwas überrascht, dass die CoE den Startplatz 1 bekommen und somit die geringste Chance auf den Sieg haben, wenn ich die Regeln eines Gauntlet Matches richtig verstehe. "Wer den Mund sehr voll nimmt, der muss auch etwas zeigen" - ja, das stimmt, gilt aber im Grunde für die anderen Teams auch, wenn man sich bspw. das 1. Segment dieser Show anguckt. Der Plan dahinter ist mir nicht ganz klar. Entweder die CoE siegen nun trotzdem (was unrealistisch wäre und die anderen Teams sehr schwächen würde) - oder es ist ein absichtlich herbeigeführter Titelverlust, für den ich grad keinen Grund sehe. Aber vielleicht passiert ja noch ein dritter Weg, eine Überraschung, an die jetzt noch niemand denkt.
Die Idee mit dem Gauntlet Match ist aber natürlich trotzdem super!

Segment Houston / Janinho
Houston kommt super rüber. Souverän, auf ne gute Art und Weise selbstbewusst, fair - eine tolle Figur. Das Segment hat mir gefallen und war ne gute Hinführung zum folgenden Match.

2. Match: TV Championship Match Houston (c) vs. Janinho
Natürlich war klar, dass Houston gewinnen wird, aber das Match war trotzdem spannend geschrieben. Sehr gut auch die faire Geste am Ende. Ein würdiger Titelkampf mit dem richtigen Sieger (wobei ich natürlich nichts gegen Janinho habe!). Nun wirds immer spannender, ob ouston die fünf Titelverteidigungen schafft.

Segment Stephen Foxx
Sehr, sehr originell! Das hat mir super gefallen. Ich mag diese Art von Hohn und Spott, die ja auch Richy B in seinen TikToks immer mal wieder darstellt. Das Segment ist natürlich eine ziemliche Kampfansage an die beiden Gegner im 3er-Match um den World Title, aber ich fands extrem gelungen.

3. Match: Stephen Foxx vs. Dan Wells
Direkt das Match von Foxx im Anschluss an sein überragendes Segment - klar, dass er das nun nicht verlieren kann. Wells ist da der richtige Aufbaugegner und muss nun wohl Foxx auf die Very-Well-Liste aufnehmen.

Segment John Marsten / Dan Wells
Tolle Kampfansage an Wells. Das wird mit Sicherheit ein gutes Match, bei dem sich dann sicher auch ein wenig abzeichnen wird, wo es mit den beiden in Zukunft hingehen könnte.

Segment Blackmaster / Grant / Mr. Unbekannt
Absolut überragendes Segment der beiden besten Wrestler im Roster. Also ... da ich diesen Abschnitt gemeinsam mit @Hisaki selbst verfasst habe, kommt nun keine Bewertung dazu, sondern etwas zur Einordnung, speziell auch an "Neulinge" wie @Bonsaidrops (indirekt bezogen auf seine Nachfrage): Ich hatte mir vor einigen Wochendie Figur des Unbekannten ausgedacht, ohne selbst geplant zu haben, wer das sein soll und wie sich diese Figur und die Zusammenarbeit mit Grant (und Blackmaster) entwickeln könnte. Ich habe mich bisher generell bemüht, meine kleinen Beiträge hier im Forum so zu gestalten, dass sie für das WFE-Team quasi "Angebote" sind, die sie aufgreifen können, aber dass dadurch in keine Weise irgendwas beeinflusst oder festgelegt wird. Wenn @HarderStyle die Figur des Unbekannten nie aufgegriffen hätte und sie daher nie in den Shows vorgekommen wäre - tja, dann wäre das halt so gewesen und hätte mich nicht gestört oder gar geärgert, denn die WFE ist nicht mein "Kind" und es ich kann nicht erwarten, dass alle meine Ideen aufgegriffen werden. In diesem konkreten Fall wurde es nun aber aufgenommen - und so ist der "Unbekannte" sporadisch Teil der Shows geworden. Wer sich hinter dieser Figur verbergen könnte, das wusste(n @Hisaki und) ich weiterhin nicht - und mir ist auch nicht bekannt, ab welchem Zeitpunkt für @HarderStyle klar war, dass es Gusic sein soll. Das hat die Sache auch für mich dann spannend gemacht, obwohl es ja im Grunde meine eigene Figur war. Bei diesem Segment jetzt hier in der Show war es so, dass wir einen grob umrissenen Auftrag hatten, was zwischen Blackmaster, Grant und dem Unbekannten inhaltlich thematisiert werden soll. @Hisaki und ich haben das dann auf unsere persönliche Art und Weise umgesetzt und bspw. den Dungeon "erfunden", um das Splitscreen-Telefonat gut darstellen zu können. Von der Auflösung am Ende wussten wir nichts, das haben auch wir erst hier in der Show gelesen.
Das ist so grob die Vorgehensweise, wie hier solche Segmente entstehen - und vom Grundsatz her wüsste ich auch nicht, wie es anders sinnvoll gehen sollte. Das WFE-Team, speziell @HarderStyle, muss ja (mindestens grobe) Vorgaben machen, sonst gerät die langfristige Planung durcheinander, aber auch die "normalen" User sollen innerhalb gewisser Grenzen mitgestalten können. So war es hier.
Dadurch entstehen dann manchmal Fragen, wie du, @Bonsaidrops eine aufgeworfen hast, und sie entstehen auch bei mir, denn ich war über die Auflösung ebenso überrascht, da ich weder mit dieser Person hinter dem Unbekannten noch mit diesem Zeitpunkt der Auflösung gerechnet hatte. Aber es ist ja irgendwie auch schön, wenn es immer mal wieder Überraschungen gibt, die man nicht direkt auf Anhieb versteht. Irgendwann wird sich alles aufklären und der Plan dahinter wird sichtbar werden.
So, und jetzt lache ich weiter über die Formulierung des "zu dunkel geratenen Gartenzwergs" (btw: Grant kennt Gartenzwerge daher, dass Nachbarn seiner Eltern damals in Chicago deutschstämmig waren und den ganzen Vorgarten damit zugepflastert hatten!) ...

Segment Crusher
Vielen Dank fürs Aufgreifen meiner Roster-Steckbrief-Datei! Das hat mich gefreut, dann macht man sich die Arbeit doch echt gerne! Wieso Crusher bei Körperkraft nicht die volle Punktzahl hat, kann Grant ihm gerne bei Gelegenheit mal zeigen.

4. Match: Haruto Sato vs. Mantis
Auch Mantis mit dem zu erwartenden Sieg, durch den Sato meiner Ansicht nach nicht sonderlich geschwächt wird. Unterhaltsam geschriebener Kampf!

Segment The Metal / Janinho
Kürzlich und vor vielen Jahren noch Gegner, nun ein Tag Team! Das wird spannend mit diesem Duo, das ja auch sehr ungleich ist.

Segment Houston / Brooks / Sharpe
Sehr geil, Sportwettenbetrug! Das wird noch spannend. Die Story wird gut weitergeführt und ich freue mich, dass mit Brooks und Sharpe auch die, die leider fast immer verlieren, hier ne sehr spannende Storyline haben!!

5. Match: Willie McStorm vs. ACE
Oha, da war McStorm aber überraschend nah an ner Niederlage! (Wobei er selbst sicher sagen würde, dass er einfach nur keine Lust hatte, den schwachen Gegner schnell zu besiegen und dass er es daher mit Absicht spannend gemacht hat.) So ein klein wenig riecht es ja nach nem Titelverlust im anstehenden großen Match, aber McStorm wäre nicht McStorm, wenn er nicht doch noch immer etwas in der Hinterhand hätte ...


Qualität der Show: 1-
OMG-Moment: Gusic ist Mr. Unbekannt
Bei den anderen Bewertungsrubriken mag ich nichts hervorheben, das war alles auf hohem Niveau.
 

Houston

Jobber
Segment: Interview Mario Klatt mit Sebastian Stone und Chilian O'Brien
Schönes Ding - ich mag wie die einzelnen Charaktere, sowohl von dem Chemiker Stone als auch von dem Iren O'Brien, weitergezeichnet werden. Das anschließend dann noch auf den Stable-Namen Bezug genommen wird und die Ansage kommt, dass man nicht nur Titel sondern auch Seelen sammeln wird, passt hier gut ins Bild und erzeugt Spannung, in welche Richtung das Stable sich als nächstes bewegen wird.

Segment: Ace & Dylan Moore
Gutes Statement, was die Fehde zwischen den beiden Teams weiter vertieft und nach vorne bringt. Die einzelnen Ace & Moore-Segmente sorgen auf jeden Fall dafür, dass man sie ordentlich für Fantasy-Mania als Tag-Team aufgebaut hat und nicht als Fallobst für die eingespielten CoE ansieht.

1. Match: Blackmaster vs. The Metal
Finde gut, dass sowohl Grant als auch Blackmaster auch in Single-Matches stark dargestellt werden und siegreich sein dürfen. Das zeigt, dass das Team aus zwei ernstzunehmenden Einzelwrestlern besteht. Blackmaster zählt für mich auch mit zu den spannendsten Charakteren mit hohem Potential in der WFE. Der Sieger ist hier mMn richtig gewählt, auch wenn ich mich über einen Push für Metal freuen würde, da ich den Charakter auch sehr interessant finde.

Segment: Ankündigung Gauntlet Match durch Lance Carlisle
Bin gespannt, wie das Match ausgeht. Ich denke, CoE wird extrem stark dargestellt und entweder den Großteil der Matches oder sogar das ganze Turnier gewinnen. Sie sind derzeit das Aushängeschild der Division und werden auf jeden Fall als noch weiter gestärktes Team aus dem Gauntlet-Match hervorgehen. Ob es am Ende für den Sieg reicht, wird man sehen, gerade wenn man den Startplatz 1 bedenkt. Finde es auch gut, dass die Writer scheinbar auf die Leser eingehen, die die Idee des Turnieres ursprünglich super fanden und dann doch etwas überrascht waren, dass "nur" ein einzelnes Match angekündigt wurde. Das Gauntlet Match ist auch eine gute Möglichkeit Tag Teams zu stärken oder neue zu formen, das könnte den Verlauf der TT-Division der WFE grundlegend beeinflussen und ihr mehr Tiefe geben.

Segment Houston / Janinho
Habe hier versucht ein klassisches Face-Face-Segment zu schreiben untermalt von massig Fanreaktionen und Cheap Pops wie durch das Hansa-Trikot. Beide Wrestler kommen hier gut weg und werden bejubelt, der Fokus liegt auch auf der Fairness und der gegenseitigen Wertschätzung der beiden.

2. Match: TV Championship Match Houston (c) vs. Janinho
Sehr unterhaltsames Match mit viel hin und her. Janinho wurde hier auch stark dargestellt und hatte viele schöne Aktionen im Match. Schön, dass Houston weiter als Champion etabliert wird. Bin gespannt ob es für die 5 Verteidigungen reichen wird und was bei Fantasy Mania auf ihn wartet.

Segment Stephen Foxx
Sehr gelungenes und unterhaltsames Segment. Hat Spaß gemacht es zu Lesen und baut die Vorfreude auf das Titelmatch auf! War auf jeden Fall mein persönliches Highlight-Segment der Show!

3. Match: Stephen Foxx vs. Dan Wells
Vom Ausgang und vor allem vom Verlauf her das unvorhersehbarste Match auf der Card. War gespannt wie man das löst, ohne einen Charakter zu schwächen. Beide brauchen Siege - Wells um sein Gimmick zu stärken, Foxx um ihn für FM aufzubauen. Am Ende dann mit dem richtigen Sieger, da das Main Event von Fantasy Mania einen höheren Stellenwert hat. Wird interessant zu sehen, welche Richtung Wells jetzt einschlägt und wie er auf die Niederlage reagiert.

Segment John Marsten / Dan Wells
Mit dem anstehenden Match gegen Marsten, hat Wells dann auch sehr schnell die Möglichkeit ein Ausrufezeichen zu setzen und seine Niederlage gegen Foxx vergessen zu machen. Durch eine gute Darstellung gegen Marsten und sogar einem eventuellen Sieg würde sein Charakter einiges an Fahrt aufnehmen und sich in Stellung für höhere Regionen bringen. Das Match wird mMn entscheidend für ihn sein, in welcher Cardregion er anschließend antreten wird.

Segment Blackmaster / Grant / Mr. Unbekannt
Grant und Blackmaster werden vom Unbekannten aus dem Gauntlet gehalten, zusätzlich wird Grant auch noch nicht auf Titeljagd losgelassen. Wirkt aktuell natürlich so, als ob Grant quasi den Bodyguard für Blackmaster macht und ihm den Rücken freihalten soll. Im Anschluss dann noch die Auflösung, dass sich Gusic hinter Mister X verbirgt. Sehr spannende Story, freue mich auf die Fortsetzungen in den nächsten Wochen und bin gespannt worin das gipfeln wird. Kann mir beide Charaktere in höheren Cardregionen vorstellen und hoffe, dass sie durch die Storyline nach oben hin aufschließen werden.

Segment Crusher
Wieder ein gutes Segment auf der Road to FM. Sehr schönes Detail mit den Steckbriefen, finde ich super, wenn immer wieder vereinzelt Sachen aus den Foren es in die Shows schaffen! Gestaltet das Ganze noch lebendiger.

4. Match: Haruto Sato vs. Mantis
Mantis mit dem Sieg, äußerst spannendes Match, Sato wird dadurch nicht sonderlich geschwächt, passt. Fand auch gut, dass nachher zumindest eine Attacke der Soulhunters in der Luft lag. Zeigt, dass das Stable gefährlich ist und nicht nur Promos halten kann. Ich denke, es ist nur eine Frage der Zeit bis sich mindestens einer des Stables einen Titel schnappt.

Segment The Metal / Janinho
Hier passiert genau das, was ich oben meinte. Es bilden sich neue Tag Teams - man wird zwar sehen von welcher Dauer das ganze sein wird und am Ende wird es wohl auch nicht zum Titel im Gauntlet-Match reichen, aber das wertet die Division schnell auf und macht das ganze unterhaltsamer. Gute Idee der Writer!

Segment Houston / Brooks / Sharpe
Die Story nimmt langsam richtig Fahrt auf. Sportwetten sind ne super Lösung für den bisherigen Verlauf. Kann mich hier nur jede Woche wiederholen: Lese diese Segmente immer gerne und bin gespannt auf die Fortführung! Außerdem behalten so Sharpe und Brooks ihre Relevanz in den Shows und werden letztendlich mindestens ein großes Match bekommen - was auch verdient ist, nachdem sie bisher nur Dreck fressen mussten :D

5. Match: Willie McStorm vs. ACE
Super Match, finde es auch immer erfrischend wenn ein Ausgang über Submission erzielt wird. Beide Charaktere gehen gestärkt aus der Begegnung raus und McStorm bleibt das Non-Plus-Ultra in der WFE. Bin sehr auf den Main-Event von Fantasy-Mania gespannt!

Qualität der Show: 1-
Segment of the Night: Segment Stephen Foxx
Match of the Night: Main Event
Superstar of the Night: Stephen Foxx
OMG-Moment: Auflösung Gusic

Fand die Show diese Woche durchgehend sehr stark. Obwohl es viele Segmente gab, las es sich wieder sehr kurzweilig. Bisher finde ich die Road to Fantasy Mania sehr gelungen und unterhaltsam, freue mich schon sehr auf die kommenden Wochen und den anstehenden PPV!
 

Tap-Out

Undercard
So, dann wollen wir mal, Unleashed 17

Einleitung musste ich dreimal lesen auf was wir uns freuen, der Satz war mir etwas überladen

Soul Hunters Statement hat mir gefallen, wie Stone spricht ist mal was anderes. Nette Ansage, da weiß man auch direkt wer in der Konstellation die Heels sind. Hier wird dann ein Match bei Fantasy Mania angesprochen
Danach direkt Ace und Moore, die ebenfalls ein Match gegen die Claws annehmen. Gibt es schon eine Card für Fantasy Mania? Die Ansage der beiden ist gut, kenn die genaue Geschichte dahinter jetzt nicht, liest sich aber gut.
Auch ein schöner Start in die Show, direkt für FM hier Sachen zu positionieren.

Der Master of Darkness tritt gegen jemanden an, der mit "Enter the Darkness" zum Ring kommt. Match liest sich teilweise schwierig, da stimmt manchmal die Sichtweise im Satz nicht, und dass Blackmaster als "der Unbekannte" benannt wird, liest sich auch komisch, bei der ersten Stelle dachte ich, dass da noch ein Dritter irgendwie zugegen ist. Match selber ist gut durchdacht, beide mit ihren Aktionen, Metal kommt recht gut weg, der Canadian Destroyer hier als Konter gut gewählt, um den Sack zuzumachen, aber schön dran gedacht, dass Blackmaster selber noch mitgenommen sein sollte. Gutes Match.

Und dann wird die Frage bezüglich der Claws und den Titelmatches beantwortet. Man setzt ein Gauntlet an. Schöne Idee die Champs hier als erste zu setzen und man kann bei dem Event Leute auf die Card bringen. Was halt noch offen ist, ist die Frage wieviele Teams teilnehmen werden. Ich rechne mal damit, dass die Claws ein oder zwei Kämpfe gewinnen werden, am Ende könnten dann aber Soul Hunters vs. Moore & Ace stehen. Allgemein für die Champs ne blöde Ausgangslage, aber sie können den Titel verlieren, ohne wirklich geschwächt zu werden.

Houston mit Cheap Pops par excellence. Einfach mal Titelmatch angeboten, gefällt mir, kann man bei Faces mal machen. Jetzt fehlt mir gerade die Übersicht wie oft er den Titel verteidigt hat, nicht dass er da in Richtung fünfte geht, damit er den European herausfordern kann. Dass Janinho annimmt passt ebenfalls, klar will man den Titel und jede Chance nutzen.
Das Match danach liest sich sehr schnell, die einzelnen Aktionen haben dadurch relativ wenig Impact und es werden fast nur die Namen genutzt, etwas mehr Abwechslung rein, dann ist es perfekt. Aber alles in allem ist das ein schönes Match, welches zu zwei so Wrestlern passt. Beide agieren fair, wollen aber beide den Sieg. Wenn die jetzt bei FM nochmal zusammen im Ring stehen, dann war das hier durchaus ein Appetizer auf das PPV Match.

Das Segment mit Foxx genial
Das Match danach ebenfalls grandios. Sehr gutes Match, sehr gut geschrieben.

Hier dann ein Continuity Fehler. Nach dem Kampf verlässt Wells die Halle, als Marsten in den Ring kommt ist Wells aber noch da. Auf solche Übergänge muss beim Zusammenstellen geachtet werden. Das Segment selber ist gut gemacht. Schön unaufgeregt das Ganze, man regelt es im Ring. Klasse!

Blackmaster & Grant in nem guten Segment. Knall zwischen den beiden vorprogrammiert, kann hier aber auch ne falsche Fährte setzen. Die hätten m.M.n. ins Gauntlet gepasst, bin gespannt was man da jetzt erstmal mit macht.

Crusher Segment sagt mir jetzt nichts.

Match 4, gut geschrieben. Die Jungs wollen am Ende Mantis angreifen, lassen aber ab, als dieser aus dem Ring rollt und sich seelenruhig auf die Harley setzt, warum lassen sie da ab? Wirkt etwas merkwürdig. Ansonsten aber super.

Janinho bekommt gar kein Titelmatch bei FM, sondern wird im Gauntlet antreten. Schöne Sache, damit sind es schonmal vier Teams.

Houston Segment wegen Wettbüro sagt mir jetzt nichts. Aber Gusic scheint seine Rolle in der WFE auszunutzen. Da man auch noch die andere Story mit ihm als bisher unbekannten hat, könnte das interessant werden.

Main-Event weiss zu gefallen. Der Champ bringt sich nochmal mit einem Sieg in Position.
 

thankukindsir

Upper Card
So, bin jetzt auch durch mit der Show. Mit eine der stärksten Ausgaben, wie ich finde. Die Art und Weise, wie das TV Titlematch zustande kam war ganz nett. Es geht also auch respektvoll. Die Teilnehmer im FM Main Event haben alle gewonnen - das macht auch Sinn. Gusic als Mystery Man fand ich ziemlich überraschend und auch das Segment mit den Sportwetten war interessant. Sharpe und Brooks sind quasi als Detektive unterwegs :D I like!
Das TT Match verspricht Spannung. Finde es eine gute Lösung dadurch dem Großteil des Rosters die Chance zu geben bei FM dabei zu sein. Ich hoffe auf die Soul Hunters als Champs.

Qualität der Show: 1-2
Segment of the Night: Enthüllung Gusic
Match of the Night: Main Event
Superstar of the Night: Houston
OMG-Moment: Enthüllung Gusic
 

Bangarang Dave

Main Event
Qualität der Show: 2
Segment of the Night: Triple Interview
Match of the Night: TV Title Match
Superstar of the Night: Houston
OMG-Moment: Gusic ist der Unbekannte

Wieder einiges passiert aber nur wenig gravierendes.

Die wichtigsten Story punkte waren ja bei Gusic und gleichzeitig bei Sharpe und Brooks. Das Gusic scheinbar Master und Grant zu seinen nutzen manipuliert, passt irgendwie zu dem was Sharpe und Brooks herausgefunden haben. Da hat der GM wohl etwas dreck am stecken. Bin gespannt wie es weiter geht.

Das die Teilnehmer des 3 Way bei FM die Matches gewinnen war zu erwarten. Alle hatten starke Gegner was ihr standing im Roster unterstreicht und zeigt warum sie um den World Title antreten.

Das TV Title Match und die Hinführung dahin war gut. Houston wird gestärkt mal gucken ob er jetzt noch ein Titlematch bei FM bekommt.

Das Triple Interview war super. Musst sehr lachen bei einigen Stellen.

Insgesamt eine gute Show, die FM weiter gut aufbaut und einige Leute stärkt.
 

TheUnderground

W-I Tippspiel-König 2019
Gute Anfangspromo der Soul Hunters, die sich beim ersten Mal lesen etwas seltsam anfühlte. Wenn man dann den Zusatz kennt, der später gepostet wurde, ist nun auch klar, wieso dieses Lachen drin war. Schön auf die Gegner eingegangen, das Soul Hunter Gimmick und das Chemiker Gimmick miteinander Verbunden, gefiel mir so.

Danach gleich die nächste Promo von Moore und ACE, diese war ebenfalls sehr gut. Ich muss aber auch sagen, dass die Promos von Moore wirklich fast immer sehr gut sind. Wie auch die Soul Hunters haben auch sie nun ihre Ambitionen auf den Titel noch einmal hervor gehoben, kann man denk ich auf was freuen.

Match eins war von mir daher kein weiterer Kommentar.

Dann die Ankündigung vom Gauntlet Match. Ich freu mich sehr darauf. Mit so vielen Teams wird das wohl ein langes Match werden. Und ich denke bei all den möglichen Teilnehmern kann das nur gut werden.

Gute Promo vor dem Titel Match, welches dann auch gleich die Überleitung in jenes war. Das anschliessende Match hat mir sehr gefallen und mich gut unterhalten. Auch gute Near Falls die es glaubhaft machten, dass Janinho hier mit dem Titel die Halle verlassen könnte. Die Verteidigung von Houston macht aber definitiv Sinn. Für mich das zweit beste Match des Abends.

Das Interview war sehr stark. Passt genau zum Foxx Charakter. War lustig zu lesen und ich bin gespannt ob Mantis und McStorm darauf noch irgendwann reagieren werden. Das Segment mit Blackmaster und Grant war zwar auch sehr gut, ich denke aber, dass das hier für mich das Segment des Abends war.

Match drei war ebenfalls gut. War abzusehen, dass Foxx hier gewinnen würde. Ist aber auch in Ordnung so. Der Herausforderer um den World Titel sollte seine Matches gewinnen und Wells schadet eine solche Niederlage ja auch nicht.

Die Promo danach führt dann auch das weiter, was sich schon seit zwei Wochen andeutet. Bin echt gespannt auf ihr Match bei Mania. Sind eigentlich beides Kandidaten die einen Sieg bräuchten. Fällt mir daher auch schwer, hier einen Favoriten ausfindig zu machen.

Auch das nächste Segment gefiel mir sehr gut und war wohl auch das zweit beste Segment. Blackmaster scheint sich nun um den TV Titel zu kümmern. Finde ich einerseits gut, da ich mir ein Match gegen Houston sehr interessant vorstelle, andererseits ist es natürlich schade, dass wir die beiden nicht im Gauntlet Match sehen werden. Hätte sicherlich interessant werden können, wenn Grant und Blackmaster auch noch dabei gewesen wären. Die Enthüllung von Gusic ist natürlich etwas überraschend und hatte ich selber auch nicht mit gerechnet. Gefällt mir aber, dass auch hier irgendwie die Story an der Sharpe und Brooks dran sind mit einfliesst. Was durch das Titelmatch auch wieder den Bogen zu Houston schlägt, der ja auch irgendwie mit Natalie und Billy verbunden ist.

Das danach folgende Trainingscamp Segment schliesst dann die Reihe der Segmentereihe von Crusher ab. Waren eine gute Segmente Reihe die gut aufzeigte, wie sich Crusher auf das Match vorbereitet.

Match 4 ist dann wieder von mir, daher kein weiterer Kommentar.

Das kurze Segment zwischen Janinho und Metal erfüllte seinen Zweck sehr gut. Die Frustration von Metal ist gut nachvollziehbar und ein Team mit Janinho liesst sich ziemlich interessant. Sind beides ja auch schon Charaktere, die man von früher kennt und die ich beide gerne sehe. Finde es daher super, dass die zwei im Tag Team Match dabei sein werden.

Hier kommen wir dann wieder zu der Weiterführung der Xander/Gusic Story, wo auch Houston wieder dabei ist. Es geht also um Wetten. Das könnte in der Zukunft für einige interessante Storys sorgen.

Main Event für mich das Match of the Night. Starkes Match was ACE gut dastehen lässt. Alles andere als ein Sieg von McStorm wäre zwar sehr überraschend gewesen, aber ACE konnte sehr gut mithalten und eine Niederlage gegen den World Champion schadet ihm auch nicht.

Alles in allem gute Show, die viel auf den Weg gebracht hat für die Go Home Show heute.

Qualität der Show: 2+
Segment of the Night: Interview der Teilnehmer des Triple Threat Matches.
Match of the Night: Main Event
Superstar of the Night: Houston
OMG-Moment: Gusic entpuppt sich als der Unbekannte
 
Der Beginn der Show mit dem Segment der Soul Hunters fand ich sehr gut. Ich muss sagen, dass mir die Soul Hunters und ihre Promos Woche für Woche besser gefallen. Hat nochmal gut ihre Ziele dargestellt und ihre Charakter gezeigt.

Dann das Match von Blackmaster gegen Metal. Hat mir gut gefallen, auch mit dem richtigen Sieger. Bin gespannt, wohin der Weg für Blackmaster, aber auch für The Metal geht, da dieser in den letzten Wochen viele Niederlagen einstecken musste.

Die Ankündigung für das Gauntlet Match fand ich auch gut gemacht. Freue ich auf das Match, weil es auch vielen Charakteren die Chance gibt, bei FantasyMania antreten zu dürfen.

Dann das Segment von Houston und Janinho fand ich auch gut und hat auch sehr gut in das nächste Match übergeleitet. Hat mir auch gefallen, das Houston wieder so dargestellt wurde, dass er vor keiner Herausforderung zurückschreckt. Das Match selbst war dann von mir, deshalb keinen weiteren Kommentar dazu.

Dann das Interview von Foxx und den anderen Teilnehmern des World Title Matches fand ich sehr gut und unterhaltsam, hat mich wirklich immer wieder zum lachen gebracht. Bin gespannt, ob und wie Mantis und McStorm darauf antworten werden.

Dann Foxx gegen Wells. Auch hier wieder ein gutes Match mit dem richtigen Sieger. Auch wenn Wells bisher ungeschlagen war bzw. selbst noch nie gepinnt wurde, war es in diesem Match wichtig, dass Foxx das Match als Sieger verlässt, um Momentum für FantasyMania zu bekommen. Die anschließende Promo von Marsten und Wells fand ich auch gut, freue ich mich auch auf das Match bei FantasyMania, wo ich bisher noch keinen Favoriten ausmachen kann.

Dann das Segment von Blackmaster, Grant und dem Unbekannten. Die Story finde ich immer noch eine der Besten zurzeit, und auch dieses Segment war davon keine Ausnahme. Mit Gusic als dem Unbekannten wird die Story noch weitergespannt und wird auch noch spannend werden, wie die Story ausgehen wird. Das Segment von Houston, Sharpe und Natalie hat sehr gut zu der Enthüllung gepasst, ich könnte mir vorstellen, dass die drei in nächster Zeit häufiger auf Blackmaster und Grant treffen könnten, wenn sie weiter so in den Sachen von Xander und Gusic herumfühlen.

Das letzte Segment aus dem Trainingscamp von Crusher hat für mich einen guten, runden Abschluss geliefert. Auch da freue ich mich auf das Match bei FM, da es ein bisschen so vorkommt, als ob Crusher Black ein bisschen unterschätzt.

Dann Mantis gegen Sato. Für mich eine ähnliche Geschichte wie bei Foxx gegen Wells. Ein gutes Match mit dem richtigen Sieger. Aber auch hier hat die Niederlage dem Geschlagenen nicht groß geschadet, da Sato trotzdem gut mit Mantis mithalten konnte und bewiesen hat, dass er auch mit den Besten der WFE mithalten kann.

Zum Abschluss der Main Event zwischen McStorm und ACE, hat mir auch sehr gut gefallen. Für mich das Match des Abends. McStorm der richtige Sieger, ACE wurde aber auch stark dargestellt, das ihm die Niederlage sicher nicht viel schadet.
Das kurze Segment mit Janinho und Metal fand ich auch gut, letzte Woche noch Gegner, diese Woche dann beide ihre Matches verloren und jetzt dann ein Tag Team bilden, kann glaub ich auch gut funktionieren.

Zum Abschluss der Main Event zwischen McStorm und ACE, hat mir auch sehr gut gefallen. Für mich das Match des Abends. McStorm der richtige Sieger, ACE wurde aber auch stark dargestellt, das ihm die Niederlage sicher nicht viel schadet.

Alles in allem wieder eine gute Show, die FantasyMania sehr gut aufgebaut hat und meine Vorfreude nochmal gesteigert hat.
 

GoToSleep

Upper Card
Sooo, kurz vor Fantasy Mania (the Hype is Real!) gibt's noch zwei kurze Reviews von meiner Seite zu den letzten beiden Shows - bin seitdem mein Urlaub vorbei ist mal wieder zu fast nix gekommen, trotzdem bin ich schon sehr gehypt für heute Abend. Vorweg: Danke wie immer an die Writer für die spitzenmäßige Arbeit, die ihr Woche für Woche leistet - grandios!!

- Gutes Segment der Soul Hunters zu Beginn, hat Spaß gemacht, das zu schreiben. Danke wie immer an @RatedRBeast und @Paterico :love: Ebenso tolles Segment und gute Ansprache von Ace und Moore an die Tag Champs - ich freue mich auf das Tag Team Championship Gauntlet Match, das wird der Hammer - Chaos pur, I love it :D Die Ankündigung vom GM später in der Show war ebenfalls sehr gelungen. Wird sehr interessant, vor allem, da die CoE als #1 starten werden - ich rechne daher mit einem Titelwechsel. Später booken sich auch Janinho und Metal ins Match - passt. Glaube aber nicht, dass beide da eine reale Siegchance haben.

- Match zwischen Blackmaster und The Metal war in Ordnung, Blackmaster als Sieger passt natürlich sehr gut. Metal verliert also nach letzter Woche schon wieder, mal gucken, wo sein Weg hinführt. Blackmaster und Grant bisher auch noch nicht auf der Card für Fantasy Mania, bin gespannt, ob sie noch ins TT Match kommen.

- dann überraschend schon das TV Championship Match :unsure: hab damit eigentlich bei Fantasy Mania gerechnet. Die Promo von Houston davor hat mir gefallen, das Match ebenfalls. Janinho wurde stark dargestellt und hatte ein paar Near Falls, stark geschrieben (y) Sieger passt, jetzt ist natürlich wieder die Frage, wer bei FM das TV Championship Match bekommt...

- das Foxx News Segment war der Hammer. Mega lustig geschrieben, hat mich einige Male zum Schmunzeln gebracht :D Ich hoffe Foxx holt sich den Titel bei Fantasy Mania, dann hat der Sieg über die Soul Hunters wenigstens was Gutes ^^ das Match von Foxx gegen Wells war überraschend schnell vorbei, hat aber dennoch Spaß gemacht. Wichtig, dass Foxx siegt, Wells steckt in der Fehde mit Marsten, die danach auch noch gut in den Mittelpunkt gerückt wurde. Match bei FM ist auch fix, wobei ich sagen muss, dass meine Vorfreude auf Marsten vs Wells nicht so groß ist, wie bei den anderen Matches.

- Segment Blackmaster/Grant/Unbekannter war super stark. Für mich das Segment des Abends. Beide also nicht im Gauntlet Match, sondern im Singles Match um einen WFE Titel... und Gusic ist der Unbekannte.. Fragen über Fragen :unsure: Genial, ich liebe die Storyline von den beiden :D :D Dazu dann später in der Show noch das Segment um Houston/Brooks/Billy - grandiose und sehr spannende Storyline! Ich will mehr :D

- Segment von Crusher war ok, da hatten wir bessere die letzten Wochen.

- Mantis vs Sato war in gut, schade, dass Sato verliert, aber ist wohl besser im Moment. Mantis braucht den Sieg, Sato steht warum auch immer leider nicht auf der Card, daher geht das in Ordnung. Ich hoffe für Sato steht nach FM eine tolle Storyline an :D

- Main Event war stark, McStorm als Sieger passt. Ace hat gut mitgehalten, das Match hat ihm gut getan.

Qualität der Show: 2+
Segment of the Night: Blackmaster/Grant/Gusic
Match of the Night: McStorm vs Ace
Superstar of the Night: Houston
OMG-Moment: Gusic wird als Unbekannter entlarft
 
Oben