Unleashed 20 (Erfurt, 28.09.2020)

WFE

Midcard
Von der einen Landeshauptstadt geht es weiter in die nächste, heute nämlich nach Erfurt. Im geografischen Zentrum Deutschlands macht die WFE mit Unleashed 20 Halt. Immer noch verfolgen uns die Nachbeben von Fantasy Mania, denn heute wird es zum Rematch um die Tag Team Championship kommen, die die Claws of Essex bei der größten Show des Jahres nach einem gigantischen Gauntlet Match an die Soul Hunters abgeben mussten. Weiterhin wird es BJ Black mit Cereese, Janinho und Dave Huntington zu tun bekommen, während Richy B auf HFB trifft und ACE & Dylan Moore es mit Natalie Brooks und Billy Sharpe, der letzte Woche seine Karriere retten konnte, aufnehmen werden.
In der Halle begrüßt uns das obligatorische Feuerwerk sowie der lautstarke Jubel von erneut fast 6.000 Zuschauern und damit kann es auch schon los gehen.


Bleed it out erklingt in der Halle. Zu grossem Jubel betritt the Child of Luck Ace die Halle. Der US-Amerikaner geht schnellen Schrittes auf den Ring zu, klatscht dabei mit einigen Fans ab und slidet in den Ring hinein, wo er auf seinen Partner wartet.
Blinding Lights wird eingespielt, wodurch der Jubel nicht leiser wird. Dylan Moore, der Welsh Warrior, tritt auf die Rampe, die Kapuze seines Hoodies tief ins Gesicht gezogen. Er begibt sich zum Ring, steigt auf den Apron, schaut sich noch einmal im Publikum um und klettert durchs zweite und dritte Seil in den Ring.
Good Feelings von Flo Rida schallt durch die Halle. Unter grossen Reaktionen betritt die sympathische Amerikanerin Natalie Brooks den Eingangsbereich. Sie lächelt ins Publikum, bleibt aber gleich auf der Stelle stehen. Die Musik wechselt direkt zu Turn me on und Billy "The Kid" Sharpe tritt hervor und stellt sich neben Natalie. Die beiden mustern ihre Gegner und gehen gemeinsam auf den Ring zu. Unterwegs machen Natalie und Billy mit einem Fan ein Selfie und sliden gemeinsam in den Ring. Sie stellen sich Moore und Ace gegenüber, ehe Natalie und Moore den Ring verlassen und Platzmachen für Ace und Billy.

1. Match
Tag Team Match
Ace & Dylan Moore vs. Billy "The Kid" Sharpe & Natalie Brooks.

Sofort sprintet der Sunny Boy auf Ace zu und versucht einen Dropkick zu landen. Doch das Child of Luck bemerkt rechtzeitig was er vor hat und weicht ihm aus. Billy springt sofort wieder auf und dreht sich zu Ace um, der ausholt zum 21 (Superkick). Unter diesem rollt sich Sharpe nur sehr knapp durch und zieht ihm das Bein weg. Ace stürzt und wird vom World's best looking Athlete direkt in den Cross Armbreaker genommen. Ace versucht noch dagegen zu halten, reagiert aber zu spät und Billy loggt seinen Griff ein. Der Amerikaner aus Sacramento verzieht sein Gesicht und versucht seinen Arm so schnell es geht aus der Umklammerung zu befreien. Er greift nach seinem Arm, doch die freie Hand wird von Billy weggetreten. Ace schaut sich nach einem Seil um, doch es ist zu weit weg um sich dadurch zu befreien. Er beisst seine Zähne zusammen, stemmt seinen Oberkörper hoch und drückt die Schulter von The Kid auf die Matte. 1…zw…Kick Out!
Schnell realisiert der Mann aus Los Angeles, was Ace vor hat und lässt den Arm los. Sharpe rollt sich etwas von ihm weg und schaut zu Ace, der im Ring kniet und sich seinen Arm hält. Billy springt wieder auf seine Beine und versucht einen Running Knee ins Ziel zu bringen, doch Ace erkennt was er plant und rollt sich seitlich weg. Billy rennt weiter, federt in die Seile und startet gleich den nächsten Angriff gegen den Mann aus Sacramento, doch da schnellt das Bein von ihm hoch und der 21 klatscht an das Kinn von Billy. Statt zu covern, begibt sich Ace zur Ringecke und tagged Dylan Moore ein. Billy, der sich schon auf den Bauch gerollt hat und versucht mit Natalie zu wechseln, wird vom Waliser gepackt und hochgezogen. Er klemmt dessen Kopf zwischen seine Beine und hebt ihn hoch in die Powerbomb Position. Dort beginnt The Kid sich mit Forearms zu verteidigen, doch Moore lässt sich kaum etwas anmerken. Er dreht zur nächsten Ringecke, rennt auf jene zu und befördert Billy mit einer Running Buckle Powerbomb in die Ringecke. Doch bevor Dylan Moore weitermachen kann, tagged sich Natalie selbst ein. Moore hat Billy direkt in die Ringecke von Sharpe und Brooks befördert. Die Amerikanerin betritt den Ring und sprintet direkt auf Moore zu. Der Welsh Warrior scheint von dem Wechsel etwas überrascht zu sein und so kann Natalie die ersten drei Schläge ohne Gegenwehr landen. Schnell aber fängt sich der Waliser wieder und fängt den Arm beim vierten Schlag ab. Er schüttelt nur seinen Kopf und wirft ihre Hand zur Seite. Doch bevor er seine nächste Aktion einsetzen kann, tritt Natalie ihm in die Magengrube, klemmt seinen Kopf unter ihren Arm und befördert ihn Kopfvoran mit einem DDT auf die Bretter. Cover von Natalie. 1…Kick Out!
Noch sehr schnell befreit sich der Waliser aus dem Cover. Natalie denkt bereits ans Nachsetzen und packt Moore an den Schultern, da donnert auch schon ein Head Butt gegen den Kopf von Natalie. Sie taumelt einige Schritte zurück, was Moore Zeit verschafft. Er springt in die Seile, federt zurück in den Ring, packt Natalie und befördert ihn mit einem Springboard Tornado DDT auf die Ringmatte. Natalie bleibt benommen liegen. Der Welsh Warrior springt sofort auf, zieht Natalie in die Ringecke zu Ace und tagged seinen Partner ein. Das Child of Luck steigt auf das Tope Rope und springt mit seinem All-In (Leg Drop) auf Brooks hinunter. Laut krachend geht seine Aktion ins Ziel. Er covert. 1…2…Billy Sharpe ist in den Ring gesprungen und bricht das Cover ab.
Ace schaut überrascht zu Billy, der erleichtert aufatmet, als der Ringrichter die zwei zeigt. Billy geht zurück in seine Ringecke und stellt sich auf den Apron. Ace scheint das Match nun beenden zu wollen. Er nimmt sich Natalie Brooks, zieht sie auf die Beine und setzt an zu seinem Ace Drop (Neckbreaker). Doch Natalie scheint wieder da zu sein und stösst den Amerikaner von sich weg. Ace dreht sich wieder zu Natalie, doch bevor er überhaupt etwas machen kann, schlägt der Superkick gegen das Kinn von ihm. Ace geht zu Boden und Natalie sinkt in ihre Knie. So schnell sie kann kriecht sie in ihre Ringecke und tagged mit Billy. Ace macht es ihr gleich und wechselt seinen Partner ins Match. Beide stürmen aufeinander zu und schlagen wild aufeinander ein. Moore scheint die Oberhand zu behalten und Billy muss sich in die Verteidigung zurück ziehen. Moore dreht sich ab, sprintet in die Seile, doch als er zurück federt, wird er von The Kid mit einem Spinning Heel Kick überrascht. Billy geht sofort ins Cover. 1…zwe…Kick Out!
Du Schulter von Moore schnellt nach oben. Billy versucht direkt wieder seinen Cross Armbreaker anzusetzen. Doch Moores Reaktion ist schneller und er hält sich mit seiner zweiten Hand fest. Der Sunny Boy versucht den Arm wegzutreten, doch da rutscht ihm Moors zweiter Arm aus den Fingern und der Waliser kann sich von ihm wegrollen. Sharpe schafft es dennoch vor Dylan Moore auf den Beinen zu sein und setzt an zum Golden Sunset (Codebreaker). Doch der Welsh Warrior kann The Kid festhalten. Er dreht sich in die Ecke zu Ace, rennt auf jene zu und verpasst ihm erneut eine Running Buckle Bomb. Sharpe geht mit schmerzverzerrtem Gesicht zu Boden. Dylan Moore schaut zum Top Rope, steigt auf den Apron und klettert auf das oberste Turnbuckle. Natalie scheint sich schon bereit zu machen einzugreifen, da ist Ace schon im Ring und befördert die New Yorkerin mit einem 21 vom Apron. Moore stellt sich einem gerade hin und springt unter dem Jubel der Fans mit einer Death Roll (630 Splash) auf Billy nieder. Moore schlägt mit seinem Finisher auf den Oberkörper von Billy Sharpe auf und covert ihn gleich. 1…2…3!

Sieger via Pinfall: ACE & Dylan Moore!


Moore ballt beide Hände zur Faust jubelt über den Sieg. Ace geht zu seinem Partner und zieht ihn wieder auf die Beine. Der Ringrichter hält die Arme der beiden in die Höhe zum Zeichen des Sieges, wodurch beide vom Publikum gefeiert werden. Billy rollt sich zwischenzeitlich aus dem Ring, wo Natalie auf dem Boden sitzt und nach ihrem Tag Team Partner schaut.

Im Ring lässt sich Dylan Moore ein Mikrofon geben und ruft: „Wir sind noch nicht fertig!“ Die Fans jubeln dieser Feststellung von Dylan Moore laut zu. Dieser schaut ins Publikum, lacht und spricht dann weiter: „Wir wussten, dass es schwer werden wird, uns unseren Traum zu erfüllen, die WFE Tag Team Championships zu holen. Bei so vielen klasse Teams, wäre jede andere Vermutung auch grob fahrlässig. Bevor ich weiterspreche, zuerst einmal danke für das tolle Match an Billy & Natalie. Ich habe es ja schon vor einigen Tagen geschrieben, für mich sind diese Beiden extrem große Talente, die eine großartige Zukunft vor sich haben werden.“ Auch für diesen Satz erhält The Welsh Warrior laute Jubelrufe. Er redet dann weiter: „Es tut mir auch Leid, das sagen zu müssen, aber heute ging es nicht um euch, ihr Beiden. Ihr wart heute für uns nur ein Sprungbrett, um zu beweisen, dass ACE und ich noch nicht fertig mit der Tag Team Division sind. Wir sind noch immer hier und wir wollen noch eine letzte Chance gegen die Soul Hunters, noch eine Chance, um die WFE Tag Team Championships zu gewinnen. Es ist klar, was nun viele Leute sagen werden… Dylan, ACE, ihr habt doch schon zweimal gegen die Soul Hunters gekämpft und beide Male verloren. Ihr wart bei FantasyMania das letzte Team im Gauntlet und konntet immer noch nicht gewinnen… und was wir darauf sagen können, ist ja, das stimmt. Wir haben zwei Matches gegen die Soul Hunters gehabt, und beide verloren. Wir waren bei FantasyMania das letzte Team im Gauntlet Match und konnten dennoch nicht gewinnen…“ Dylan Moore unterbricht kurz und schaut nochmals zu den Fans. Nach einer kurzen Zeit dreht er sich wieder um und schaut direkt in die Kamera. „Doch wer sagt, dass alle guten Dinge nicht wirklich drei sind. Wer kann uns mit Sicherheit sagen, dass wir bei einem weiteren Match um die Tag Team Title wieder verlieren werden? Auch da kann ich euch die Antwort draufgeben und zwar niemand. Und ich kann euch versprechen, dass ACE und ich alles daransetzen werden, ein weiteres Titelmatch gegen die Soul Hunters oder die Claws zu bekommen, um uns die Tag Team Championships zu sichern… Auch wenn uns nach FantasyMania viele Leute schon als Tag Team abgeschrieben hatten, wir sind noch hier und wir sind stärker denn je! It’s Gametime!“ Mit diesen Worten lässt Dylan Moore das Mikrofon auf die Ringmatte fallen, worauf ACE und er die Halle unter dem lauten Jubel der Fans verlassen.


Im Umkleideraum ist Janinho gerade dabei sich aufzuwärmen. The Metal betritt den Raum. "Das mit FantasyMania war wohl nicht viel.", meint der Riese aus New Jersey und setzt sich auf die Bank. "Scheint so. Aber wir standen dennoch in einem Titelmatch." "Ja und die Claws waren ja auch lange ungeschlagen." "Wir hatten auch etwas Lospech beim Match. Aber beim nächsten Mal wird es dann besser für uns ausgehen." "Gibt es denn ein nächstes Mal?" Der Kanadier unterbricht seine Aufwärmübung und schaut zu The Metal "Also ich hätte nichts dagegen. Das war ja erst unser zweites Match. Wir müssen uns erst finden, da kann der Start schon mal etwas holprig sein. Was denkst du denn darüber?" "Ich bin noch etwas hin und her gerissen. Ich muss noch mal darüber nachdenken." "Wir machen es so, ich bestreite jetzt heute erst mal mein Match. Und du denkst noch einmal darüber nach. Und beim nächsten Mal sprechen wir noch einmal darüber. Einverstanden?" The Metal scheint zu überlegen, nickt Janinho aber dann zu, "Einverstanden! Dann viel Glück für dein Match heute Abend.", mit diesen Worten erhebt sich The Metal wieder und verlässt den Umkleideraum. Janinho widmet sich derweilen wieder seinen Aufwärmübungen.


Wir hören die Liebliche Stimme von Freddy Mercury, was die Fans dazu bewegt auf die Füße zu Springen und dem nun in die Halle kommenden HFB zu zujubeln. Mit breitem Grinsen steht der Holländer auf der Rampe und schaut in die Halle. Leichtfüßig geht er zum Ring und klatscht bei den Fans ab, umkreist einmal den Ring und vergibt ein paar Autogramme. Dann steigt der Highflyer von außen auf das zweite Seil und animiert die Fans nochmal lauter zu werden. Danach stellt sich in den Ring und erwartet seinen Gegner.
Da kommt auch schon Richy B. zu Abbas “Money, Money, Money”. Er stellt sich unter lauten Buh-Rufen auf die Rampe und spricht in sein Handy, dann Filmt er einmal die Crowd und dann seine Schuhe. Danach winkt er jemanden aus dem Backstage, dem er sein Handy gibt. Als diese Person verschwunden ist, wirft Richy sein Cape nach hinten und schreitet zum Ring. Dort angekommen macht er sich Kampfbereit und der Referee eröffnet den Fight.

2.Match
HFB vs. Richy B.

Richy guckt HFB angewidert an und spuckt auf den Boden. "Du bist eine Schande für die Wohlhabenden, Henry." Lachend wendet sich der Bastard ab, als er ihn wieder ansieht sagt er: "Ist ok für mich." Daraufhin stürmt der Richboy auf ihn zu und will ihn Tackeln, doch HFB springt über ihn rüber und verpasst Richy, als er sich zu ihm umdreht einen Superkick direkt ins Gesicht. Dann stellt sich der Bastard über seinen Gegner und sagt Laut: "Ich kann dafür andere Sachen." Dann zieht er den Münchner wieder auf die Beine und wirft ihn in dem Seil, Richy federt zurück und HFB will ihm einen Scoop Slam verpassen, doch der Richboy ist schneller und rutscht ihm durch die Beine. Danach will er schnell den Backstabber ansetzen, doch der Holländer packt den Kopf seines Gegners rennt auf die Seile zu, an diesen hoch, macht einen Überschlag über Richy rüber und knallt ihn mit dem Rücken auf den Boden, während HFB hinter dem Kopf von dem Richboy landet, sitzend mit den Beinen links und rechts von Richy. Schnell rollt sich der Highflying Bastard nach hinten, läuft auf Richy zu und zeigt eine Shooting-Star Press aus dem laufen. Danach springt er nochmal auf und rennt auf die Seile zu und zeigt einen Springboard Moonsault. Cover 1...2...Kickout.
Das Publikum ist enttäuscht, doch HFB schaut so als hätte ihn ein Sieg jetzt schon überrascht. Dann zieht er wieder den Richboy auf die Beine, doch dieser wehrt sich und schlägt dem Adligen in den Bauch. Dann holt er Schwung, doch Henry kontert aus dem Stand mit einem wunderschönen Dropkick, der den Polizistensohn wieder zu Boden wirft. Mit einem großen Sprung, schwingt sich der Highflyer auf das oberste Seil. Dies nimmt Richy war und schubst den Referee gegen das Seil, was dafür sorgt, dass HFB das linke Bein weggezogen wird und er vom Seil fällt. Aber der Holländer rappelt sich wieder auf, geht zu seinem Gegner, der Referee ist noch immer abgelenkt, weil er zu Boden gestürzt ist und Richy verpasst dem ankommenden HFB einen Low Blow, dann rollt er ihn ein. Der Referee sieht das Cover und fängt an zu zählen. 1… Richy legt die Füße auf das Seil, 2…. dre Kickout.
Lauft fluchend brüllt der Richboy den Referee an, dieser ist inzwischen wieder auf den Beinen und brüllt zurück. Immer noch am Boden liegend hält sich Henry seinen Schritt und der Münchner fängt an auf ihn ein zu treten. Dann fliegen ein paar Ohrfeigen, weil HFB nicht auf dem Boden liegen bleiben will. Als der Bastard dann auf den Knien ist verpasst Richy ihm einen DDT und geht wieder ins Cover 1… Kickout. Dann setzt der Richboy zum Crossface an. Sofort ist eine Starke Anspannung im Gesicht des Holländers und er will zum Seil kriechen. Doch Richy hält dagegen an und versucht ihn davon wegzuziehen, die Crowd feuert ihren Liebling aus Holländer an. Und dieser streckt seine Hand soweit es geht und schafft es mit den Fingerspitzen ans Seil zu kommen, Richy will ihn wegziehen, doch mit einem starken Ruck kann er die Hand ums Seil schließen.
Das Publikum atmet auf und fängt an “H-F-B!” zu Chanten. Doch der Münchner lässt nicht los und der Referee fängt an zu zählen. Erst bei vier lässt er los, springt auf die Beine und brüllt wieder den Ringrichter an, doch dieser verwarnt ihn nur und reagiert gar nicht weiter auf Richy. Wütend tritt der Richboy wieder auf seinen Gegner ein. Vor Wut schnaubend wirft er den Holländer in die Ecke, rennt hinterher und springt ab zum Dropkick. Doch HFB kann sich zur Seite drehen, weswegen der Richboy mit den Füßen voran gegen das Turnbuckle knallt. Laut schreit Richy auf und hält sich den Fuß. Da kommt der Referee an geeilt, auch HFB guckt ob es seinen Gegner gut geht und beugt sich über ihn, da schnallt der Finger von Richy nach oben zum Eye-Poke, doch Henry kann den Finger abfangen und dreht ihn die Hand auf den Rücken. Sofort schnallt der Fuß des Polizistensohns auf das unterste Seil, das nicht weit entfernt ist. Der Ref zeigt an das der Move abgebrochen werden muss und der Adlige folgt dieser Anweisung direkt. Offensichtlich vergessen das sein Fuß weh tut, springt der Richboy auf die Beine und greift HFB an. Dieser weicht dem Schlag des Münchners aus und zeigt fragend auf den Fuß. Als Richy das bemerkt knickt er plötzlich wieder ein und verzieht das Gesicht als hätte er schmerzen. Ein verschmitztes Lächeln huscht über HFBs Gesicht und schon fliegt ein Superkick gegen das Kinn von Richy. Dann geht Henry zum angeblich kaputten Fuß des Richboys und setzt den Anklelock an. Schreiend liegt Richy am Boden und will Richtung Seil kriechen doch der Highflying Bastard wirft sich auf den Rücken und umklammert das Bein des Münchners. Dadurch fällt es Richy so schwer zum Seil zu kriechen das er schnell auf die Matte klopft.

Sieger via Submission: HFB!


Die Glocke ertönt und sofort lässt der Holländer das Bein los und springt auf. Die Crowd jubelt laut und Richy rollt sich schnell aus dem Ring und guckt Henry an. Dann ruft er ihm zu: "Du tust immer so nett und als würdest du alle mögen. Doch ich weiß das es nicht so ist, Henry. Und diese Idioten die dir zujubeln werden es auch noch sehen." Dann geht er ganz leicht humpelt in den Backstage Bereich. Henry guckt verwirrt hinterher lässt sich aber dann noch ein bisschen von der Crowd feiern, bedankt sich für die Unterstützung, macht noch ein paar Selfies und geht dann ebenfalls in den Backstage Bereich


Backstage sehen wir Blackmaster, der gerade das Büro von Bryan Gusic betritt. Dieser sitzt hinter seinem Schreibtisch, wie immer am Laptop, begrüßt ihn knapp und bedeutet ihm, sich zu setzen. Nachdem der neue Television Champion das getan hat, wendet sich Gusic an ihn:
Blackmaster, schön, dich mit dem Titel zu sehen. Gefällt mir, wie du das geregelt hast.“
Blackmaster tätschelt kurz den Titelgürtel, den er als guter Champion natürlich mitgebracht hat und antwortet dann: „Danke Bryan, unser Plan ist ja voll aufgegangen.“
Das ist er, aber ich hoffe, du hast Grant weiterhin unter Kontrolle, er schien etwas unglücklich in letzter Zeit.“
Blackmaster verdreht hinter seiner Maske die Augen und meint: „Der Riesenhohlkopf steht auf Houston und mein er will selbst einen Titel haben, aber ich kriege ihm das schon ausgeredet.“
Gusic nickt mit ernstem Gesicht: „Das will ich auch hoffen. Irgendwann lässt sich das mit dem Titel sicherlich bewerkstelligten, aber jetzt muss er seine Rolle spielen, sorg dafür!“
Blackmaster scheint etwas genervt von dem eindringlichen Ton: „Wenn ich sage, ich habe ihn im Griff, dann heißt das auch, ich habe ihn im Griff. Ich weiß, welche Knöpfe ich bei ihm wann zu drücken habe. Der macht, was ich ihm sage.“
Gusic lächelt böse: „Genau das wollte ich hören.“
Blackmaster steht auf und will gerade gehen, als er sich noch einmal an Gusic wendet: „Aber sag mal, Bryan, warum machst du das, was hast du davon, mir zu helfen?“
Gusic aber schüttelt nur lässig den Kopf, bedeutet Blackmaster zu gehen und antwortet: „Alles zu seiner Zeit.“
Während Blackmaster geht, schalten wir zum nächsten Match zurück in die Halle.


Es folgt ein Einspieler, der die gerade angesprochenen Ereignisse noch einmal aufnimmt und zeigt, wie sich Blackmaster bei Fantasy Mania unter Hilfe von John Grant die Television Championship sichern konnte und anschließend wird für nächste Woche das Rematch gegen Houston angekündigt!


Zu dem Sound von Evanescence kommt unter großem Jubel der Lord of the Pirats BJ Black heraus. Auf dem Weg die Rampe runter, klatscht er bei den Fans ab, rollt sich in den Ring, legt seinen Dolch an die Seite und wärmt sich noch ein bisschen im Ring auf.
Dann folgt auch schon “Bullet with Butterflywings” und die Queen of Xtrem schreitet zum Ring. Die Fans empfangen sie mit gemischten Reaktion, wobei die Buh-Rufe etwas lauter sind. All das interessiert Cereese überhaupt nicht, sie betritt zielstrebig in das Seilgeviert und stellt sich in die nächste Ecke.
Doch nun wird der Jubel wieder deutlich, als Janinho zu der Musik von Parkway Drive in die Halle kommt. Auch er begrüßt einige Fans mit abklatschen und rollt sich dann in den Ring, wo er sich in die nächste Ecke stellt.
Zum Abschluss empfangen die Fans, mit ein wenig Jubel den Neuling der WFE. Dave Huntington kommt zu “Concret Jungle” In Halle. Der Master of DDT scheint die Crowd nicht zu beachten und geht konzentriert zum Ring. Doch man merkt das sein erster Auftritt ihm schon den ein oder anderen Fan gebracht hat. Er wischt sich die Schuhe ab und betritt den Ring. Als Huntington im Ring ist, geht er zu Janinho und reicht ihm die Hand. Der Kandier schüttelt diese, auch BJ Black nimmt die Geste gerne an. Als der Brite Cereese die Hand reicht schaut sie ihn verächtlich an, plötzlich fliegt ihr Fuß nach vorne und rammt sich in den Bauch von Huntington. Sofort Reagieren Black und Janinho und der Referee eröffnet das Match.

3.Match
Fatal 4-Way Match
BJ Black vs. Cereese vs. Janinho vs. Dave Huntington

Ein Schlag fliegt Huntington ins Gesicht und schon stehen Black und Janinho parat. Auch nach ihnen schlägt die Queen of Xtrem, doch der Lord of the Pirats weicht aus und verpasst ihr einen Uppercut. Da fliegt auch schon der Superkick von dem Kanadier an das Kinn der Amerikanerin. Sie geht zu Boden und Janinho will sich den Pin holen, doch das lässt Black nicht zu. Er schnappt sich den ehemaligen tag Champ von hinten und hämmert ihn mit einem German Suplex zu Boden. Als der Kickboxer wieder steht, sieht er Huntington auf ihn zu gehen, Cereese rollt sich in der Zeit aus dem Ring. Mit einem Punch auf in die Richtung des Neulings, will der Pirat ihn abwehren, doch Huntington duckt sich weg und knallt Black einen European Uppercut ins Gesicht. Dadurch taumelt der Schweizer nach hinten, der Master of DDT will ihm schnell einen von eben diesen DDTs verpassen, doch von der Seite kommt schon wieder der Fuß von Janinho in die Richtung des Briten geflogen. Huntington kann noch ausweichen, packt sich den Kanadier und reißt ihn mit einer Armbar Takedown zu Boden. Als die Beiden auf dem Boden liegen, tritt Black auf die Submission Machine ein und dieser löst den Griff wieder. Mit ein paar Mal rumdrehen, entfernt sich Janinho vom geschehen und Black nimmt sich Huntington vor. Er zieht ihn auf die Beine, nur um ihn gleich wieder mit einem Powerslam zu Boden zubringen. Plötzlich knallt es und Black geht zu Boden, Cereese hat sich einen Stuhl geholt um die Runde aufzumischen. Sofort stürmt Janinho auf die Queen zu und diese knallt ihn den Stuhl auf den Kopf, auch er geht zu Boden. Sie legt den Stuhl auf den am Boden liegenden Huntington und klettert auf das Seil, doch dieser steht schnell auf und wirft den Stuhl zur Seite. Da kommt auch schon die Amerikanerin angeflogen mit einem Dropkick, dieser erwischt den Briten an der Brust und wirft ihn auf die Matte. Sofort springt Cereese wieder auf und schnappt sich den Stuhl wieder. Sie holt auf und will auf Huntington einhämmern, Doch da fliegt auch schon ein Spinning Heel Kick von Black an und knallt der Queen of Xtrem ins Gesicht. Der Stuhl fliegt in eine Ecke, Cereese geht zu Boden. Black schnappt sich Huntington, doch dieser wehrt sich gegen den Kickboxer. Mit viel Kraft rammt Huntington dem Piraten seinen Ellenbogen in den Magen und verpasst ihm dann einen Snapemare Driver. Als sich der Brite aufrichtete kommt Janinho von hinten, der sich von dem Stuhl schlag langsam erholt. Und schon lockt er den Rear-Naked Choke bei dem Briten ein. Huntington reagiert Blitz schnell und lässt sich auf den Boden fallen, der Kanadier versucht den Griff zu halten doch da kommt auch schon wieder die Queen of Xtrem angeflogen und haut Janinho mit einem Boma ye um. Alle vier Teilnehmer liegen am Boden. Huntington ist der erste der sich wieder auf die Beine zieht und versucht Janinho zu pinnen. 1..2 Kickout.
Als sich der Brite wieder aufstellt, steht Cereese vor ihm und fängt auf ihn einzuschlagen. Mit Faustschlägen gegen den Oberköper drängt die Queen ihren Gegner in eine Ecke, dort angekommen schafft Huntington sich hinter die Amerikanerin zu stellen und schubst sie in die Ecke. Dann packt er ihren Kopf und hämmert sie mit einem Revers DDT auf die Bretter. Dann dreht sich der Master of DDT auf den Rücken und sieht Black auf sich zu kommen, dieser schleudert ihn bei aufstehen sofort seinen Black Pirat Axe Kick entgegen. Erneut kann der Brite ausweichen und taucht neben dem Piraten wieder auf. Whip in von Huntington gegen Black, Black geht in die Seile, zurück auf Huntington setzt zum European Uppercut an, Black taucht unter durch, geht wieder in die Seile, wieder auf Huntington zu, setzt an zum Death Soul und nietet Huntington um. Danach will der Lords o Pirats ins Cover gehen, doch die Queen of Xtrem landet mit einer Senton Bomb vom Tope Rope auf den Beiden und verhindert das Cover. Sie steht wieder auf und Janinho empfängt sie mit einem Schlag und einem Snap Suplex. Danach nimmt er sie hoch zum TKO, doch Cereese rutscht hinter ihm runter und verpasst ihm einen Backstepper. Dann eilt sie wieder zu ihrem Stuhl, der am Ring Rand liegt, nimmt ihn in die Hand und da ist auch Black schon wieder. Ein weiterer Death Soul gegen Cereese und gegen den Stuhl, wodurch beide aus dem Ring fallen. Im Ring steht Janinho wieder, auch Huntington zieht sich wieder auf die Beine, da stürmt der Kanadier an ihm vorbei, schwing sich über das oberste Seil, an das äußere Second Turnbuckel und macht einen Moonsault auf den sich langsam aufrichtenden Black. Verwirrt schaut die Submission Machine nach draußen, dann rollt er sich unter dem Seil durch. In der Zeit ist der Highflyer wieder aufgesprungen und lässt sich für seine Aktion feiern. Dann bemerkt er den Master of DDT hinter sich, dreht sich um und bekommt eine Elbow von eben diesem ins Gesicht. Danach schnappt der Brite sich und knallt den Kopf des Kanadiers auf den Hallenboden.
Alle liegen außerhalb des Ringes, bis auf Huntington, der steht wieder auf und rollt Janinho in den Ring. Danach schaut er rüber zu den anderen, Cereese ist von dem Spear noch erschöpft und fängt langsam an sich wegzurobben. Doch Black rappelt sich wieder auf, weswegen sich der Mann aus York auf dem Weg zum Piraten macht. Und da fliegt wieder ein Forarm in die Richtung von Black, doch der Schweizer kann ihn abwehren und verpasst Huntington einen Tritt gegen sein Knie. Dann fängt Black an, Huntington mit vielen schnellen Schlägen einzudecken. Der Brite schützt sich so gut er kann und als sich die Gelegenheit bietet, taucht er unter den Schlägen durch und zieht dem Kickboxer von hinten die Beine weg. Danach rutscht er zu dem Kopf des Schweizers und hält dessen Kopf unter seinem Bauch. Danach folgen harte Kniestöße gegen den Kopf des Lord of the Pirats. Um die Ecke sehen wir Cereese die wieder auf den Beinen ist und einen Tisch unter dem Ring hervorgezogen hat und diesen gerade aufbaut. Das Huntington zu lange gebraucht hat um Black zu Boden zu bekommen, ist Janinho wieder auf den Beinen und verpasst dem Briten, der sich gerade Richtung Ring dreht, einen Baseball Slide. Hart erwischt knallt die Submission Machine gegen die Absperrung, der Kanadier schnappt sich Black und rollt diesen in den Ring. Dann steigt Janinho auf das Oberste Seil und springt mit einem Phoenix Splash auf den Schweizer, doch dieser rollt sich weg und landet unsanft auf der Matte. Außerhalb des Ringes hat die Queen of Xtrem den Tisch in Position gestellt und holt geht auf den langsam aufstehenden Huntington zu. Auf dem Weg entdeckt sie ihren Stuhl wieder, nimmt ihn auf und ballert ihn brutal gegen die Schulter des Briten. Mit dem Stuhl in der Linken und den Haaren Huntingtions in der Rechten, zieht sie den Master of DDT zu ihrem Tisch.
Im Ring stehen sich die beiden Faces wieder gegenüber, Janinho stürmt auf den Piraten zu und versucht einen Superkick zu platzieren. Doch Black weicht aus und setzt zum Inferno Chokeslam an. Schnell haut der Kanadier die Hand von seinem Hals weg und versucht diesen Arm in die Fujiwara Armbar zu ziehen. Auch hier kann der Schweizer gegen halten und dreht sich mit dem Move mit, umkreist Janinho einmal und steht hinter ihm wo er den Davy Jones ansetzt. Der Kanadier lässt sich fallen, rutscht durch die Beine, springt hinter Black auf und setzt zum Rare-Naked Choke an. Als Black das realisiert packt der sich den Kopf des Highflyers und versucht den Luzifer. Aber Janinho stößt ihn von sich weg und Beide Wrestler sehen sich an. Die Fans sind völlig durchgedreht und Chanten: “Ja-ni-nho! BJ Black! Ja-ni-nho! BJ Black!”
Wärend sich die Beiden im Ring ein Konterduell geliefert haben, hat die Queen of Xtrem ihren Gegner auf den Tisch gelegt, haut nochmal auf den Oberkörper ein und lässt den Stuhl darauf liegen. Sie klettert auf das oberste Seil und es soll wohl der 630° folgen. Doch als sie oben ankommt, rollt sich Huntington schon wieder von dem Tisch runter und der Stuhl fällt auf den Boden. Genervt davon wartet Cereese bis der Brite wieder steht und versucht ihn dann mit einem Meteora zu Boden zu bringen. Als Huntington sie anfliegen sieht, fängt er ihren Fuß ab und wandelt den Meteora in einen Flapjack um der die Queen of Xtrem durch den Tisch haut. Von den Rängen hören wir ein “HOLYSHIT! HOLYSHIT!”
Das krachen des Tisches kam genau in die Stille des Staredown von Black und Janinho und als wäre es der Startschuss stürmen die Beiden Kontrahenten wieder aufeinander zu, der nächste Superkick fliegt von dem Kanadier und erneut weicht der Schweizer aus, diesmal zieht der Lord of Pirats aber einen schnelleren Move durch und hämmert dem, zu ihm umdrehen den Janinho, seinen Black Pirat gegen den Kopf. Janinho geht zu Boden, Cover. 1...2...3.

Sieger via Pinfall: BJ Black!


“Bring me to life” knallt durch die Boxen und die Crowd springt auf und feiert den Sieg von BJ Black. Huntington konnte das Finish nur noch vom Apron verfolgen. Cereese liegt immer noch in den Trümmern des Tisches und fängt gerade wieder an sich zu Bewegen. Während Black sich auf die Ecke stellt und den Jubel der Fans genießt, rappelt sich Janinho gerade wieder auf. Enttäuscht von der Niederlage verschwindet der Master of DDT in den Backstage, auch Cereese humpelt langsam die Rampe hoch. Janinho wartet noch kurz im Ring, als Augenkontakt zwischen ihm und Black entsteht, nickt er ihm kurz zu und verschwindet dann auch. Black selbst bleibt auch nicht viel länger, er bedankt sich bei den Fans noch für den Support und geht dann selbst in den Backstage.


Backstage sehen wir Mantis, zielstrebig durch einen Flur laufen, während er sich eine Wasserflasche aufdreht und einen kräftigen Zug nimmt. Gerade, als er sie wieder absetzt, löst sich hinter ihm eine Gestalt aus dem Schatten. Der Mann ist ganz in Schwarz gekleidet und hat eine Kapuze tief ins Gesicht gezogen. Mit einem wuchtigen Douple Axe Handle trifft er Mantis, der völlig unvorbereitet ist, auf den Rücken, Mantis spuckt das Wasser aus und stolpert ein paar Schritte vorwärts, doch da ist der Unbekannte auch schon wieder über ihm, packt ihn und schleudert ihn gegen eine Tür, die unter der Belastung bedenklich wackelt. Mantis versucht sich aufzurappeln und dem Angreifer ist die Kapuze verrutscht, erkennen kann man ihn aber dennoch nicht, denn darunter trägt er eine schwarze Sturmhaube, die sein Gesicht verdeckt. Und schon kassiert Mantis einen Tritt ins Gesicht, bevor ihn sein Gegner wieder packt, ihn in Position bringt, ihn dann auf seine Schultern wuchtet und den Amerikaner dann mit einer krachenden Powerbomb durch einen Tisch mit verschiedensten technischen Utensilien, wie Tonkabeln, Verteilern und ähnlichem befördert. Dann dreht sich der Angreifer auch schon um, greift nach der Kamera und ruckelnd wird das Bild schwarz.


Aus den Boxen ertönt „We are“ von Hollywood Undead und die ehemaligen WFE Tag Team Champions, die Claws of Essex erscheinen auf der Rampe. Die Fans pfeifen sie lautstark aus, während sich Jack Sharp und Dexter Fowler auf den Weg zum Ring machen, um die Tag Team Championships wieder zurückzuerobern. Beide sehen überaus konzentriert aus und als sie im Ring angekommen sind, starren beide zur Rampe nach oben und warten bis die Champions erscheinen. Die Musik der Claws verstummt, doch die Soul Hunters scheinen auf sich warten zu lassen, da ihre Musik nicht direkt im Anschluss ertönt. Jack Sharp scheint nicht warten zu wollen, stellt sich auf das mittlere Seil und beginnt lautstark in Richtung der Rampe zu schreien, dass die Soul Hunters ihre Hintern zum Ring bewegen sollen, damit die Claws ihre Titel zurückerobern können. Fowler will seinen jüngeren Partner beruhigen, doch dieser lässt sich nicht davon abbringen weiter zu schreien. In diesem Moment erklingt dann „Can you hear me“ von Korn und die Tag Team Champions Sebastian Stone & Chilian O’Brien in Begleitung von Haruto Sato machen sich sichtbar erfreut auf den Weg zum Ring. Auch sie werden von den Fans lautstark ausgebuht, doch das scheint ihrer guten Laune keinen Abbruch zu tun, da sie ihr Ziel wohl erreicht haben und Jack Sharp anscheinend aus dem Konzept bringen konnten. Im Ring angekommen klatschen sie sich beide mit Haruto Sato ab, worauf sie ihre Titel dem Ringrichter geben. Der Ringrichter hält die Titel in die Höhe und die Glocke ertönt.

4. Match
WFE Tag Team Championship Match

Soul Hunters (Chilian O´Brien & Sebastian Stone) (c) vs. Claws of Essex

Die Soul Hunters scheinen sich kurz absprechen zu wollen, wer das Match beginnen soll, doch Jack Sharp ist noch immer auf 180 und attackiert direkt, als die Glocke erklingt, die Champions mit einem Running Dropkick und anschließenden Schlägen und Tritten. Stone fällt nach einigen Tritten in die Ringecke, während O’Brien sich taumelnd am obersten Seil festhalten kann. Jack Sharp sieht das, nimmt Anlauf indem er in das gegenüberliegende Seil rennt und befördert den Iren mit einem weiteren Running Dropkick über das oberste Seil und auf den Hallenboden. Der Mann aus London verliert aber keine Zeit und geht auf Sebastian Stone, der sich gerade an den Ringseilen nach oben gezogen hatte, mit weiteren Schlägen los. Da sich Stone in den Seilen befindet, beginnt der Ringrichter Sharp anzuzählen. 1,2,3,4… Sharp scheint sich nicht für das Zählen des Ringrichters zu interessieren, weshalb kurz vor dem 5-Count Dexter Fowler in den Ring stürmt und seinen jüngeren Partner von Heisenberg wegzieht, damit die Claws hier nicht disqualifiziert werden. Fowler redet auf Jack Sharp ein, dass er sich doch bitte beruhigen soll. In der Zwischenzeit hat sich Sebastian Stone aus dem Ring gerollt. Haruto Sato kümmert sich direkt um seinen mitgenommen Teamkollegen, während Chilian O’Brien wieder auf den Beinen ist und sieht, wie fertig Stone aussieht. The Big Leprechaun scheint die Verfassung seines Partners sehr wütend zu machen und er klettert auf den Apron. Jack Sharp bemerkt dies, schiebt Fowler aus dem Weg und will O’Brien vom Apron befördern. O’Brien sieht Sharp auf sich zu sprinten und schmettert ihn mit einem krachendem Chop auf den Boden. Sharp rollt, nach Luft japsend, in seine Ringecke, wo Dexter Fowler sich eintaggt und langsam in den Ring tritt. O’Brien macht dasselbe und die beiden Riesen stehen sich im Ring gegenüber und liefern sich einen Staredown, den auch die Fans bejubeln. O’Brien schnaubt verächtlich und setzt einen Chop gegen die Brust von Dexter Fowler. Die Brust von Fowler verfärbt sich sofort dunkelrot, doch Fowler selbst geht nur einen kleinen Schritt zurück, atmet einmal tief durch und antwortet mit einem eigenen Chop gegen die Brust des Big Leprechaun. Auch bei ihm färbt sich die Brust dunkelrot, aber auch O’Brien geht nur einen Schritt zurück und atmet kurz tief durch. Beide schauen sich mit starren Blicken an, worauf auf einmal beide eine Schlägerei anfangen. O’Brien gewinnt die Oberhand und packt sich Fowler, als dieser auf die Knie geht, für seinen Throw out of Pub Brainbuster. Fowler kämpft dagegen an und kann sich aus dem Griff des Iren befreien. Fowler lässt sich in seine Ecke fallen, in der sich Jack Sharp wieder aufgerappelt hat und die Schulter seines Partners abklatscht und sich einwechselt. Nach dem Tag lässt sich Sharp vom Apron fallen, während Fowler weiterhin in der Ringecke lehnt. O’Brien scheint den Tag nicht gesehen zu haben, denn er rennt dann auf den in der Ringecke lehnenden Fowler zu, um ihn mit einer Running Clothesline um zu nieten, doch Fowler kann sich rechtzeitig aus dem Weg bewegen, weshalb O’Brien mit vollem Schwung in die Ringecke läuft. O’Brien dreht sich taumelnd um und wird direkt von dem Mann aus Birmingham mit einer Discus Lariat umgehauen. Fowler legt O’Brien in die Ringecke und hält ihn fest, weil Jack Sharp es sich auf der gegenüberliegenden Ringecke gemütlich gemacht hat und von dort einen Coast to Coast zeigt. Fowler zieht O’Brien dann aus der Ecke und Sharp geht ins Cover. Eins…Zwei…D…Kickout! O’Brien kann sich befreien. Sharp verliert aber weiterhin keine Zeit und geht mit Tritten auf den am Boden liegenden Iren los. Nach kurzer Zeit bricht Sharp ab und klettert nach draußen auf den Apron. Als The Big Leprechaun gerade auf die Beine kommt, springt Sharp vom obersten Ringseil ab und will seinen Springboard Tornado DDT zeigen. O’Brien kann Sharp aber abfangen und seinen Schwung nutzen, um direkt in den Throw out of Pub zu kontern. Sharps Kopf knallt in der Ringmitte auf und beide Kämpfer liegen infolgedessen benommen im Ring. Während der gesamten Action ist Sebastian Stone wieder auf die Beine gekommen und steht bereit für den Tag. Fowler hat dies bemerkt und versucht Stone vom Apron zu befördern, doch Haruto Sato sieht Fowler kommen und warnt Heisenberg mit einem Handzeichen vor, der schnell auf das mittlere Ringseil springt und den anstürmenden Engländer mit einem wunderschönen Moonsault auf den Hallenboden befördern kann. Im Ring sind beide Kämpfer immer noch auf dem Boden und sind dabei in ihre jeweiligen Ringecken zu kriechen. Stone ist schnell wieder auf den Apron geklettert und tagt mit O’Brien. Auch Sharp ist in seiner Ringecke angekommen, bemerkt dann aber mit einem schockierten Gesichtsausdruck, dass Fowler nicht da ist, wo er sein sollte. Der Londoner schaut sich kurz um und sieht wie Heisenberg schon auf dem Weg zu ihm ist. Sharp rappelt sich auf, doch wird direkt mit einem Superkick von Philosopher Stone umgehauen. Der Münchener klettert auf das oberste Seil und zeigt seine Shooting Star Press und bleibt direkt im Cover liegen. Eins…Zwei…Dre…Kickout! Jack Sharp kann sich befreien und Stone schaut mit weit aufgerissenen Augen den Ringrichter an und schreit, dass das sicher drei war. Stone beschwert sich aber nicht lange, sondern packt sich den regungslos auf dem Boden liegenden Jack Sharp und legt in auf seine Schultern für den Go to Sleep. Doch Dexter Fowler ist wieder auf seiner Ringecke angekommen und kann gerade noch rechtzeitig das rechte Bein von Jack Sharp berühren, als Heisenberg gerade den GTS zeigt. Stone geht ins Cover, doch der Ringrichter deutet dem Tag Team Champion an, dass es einen Tag gab. Stone will gerade etwas sagen, als er mit einem Flying Knee von Dexter Fowler umgehauen wird. Fowler lässt einen lauten Schrei raus und packt sich Sebastian Stone wieder und bringt die Vertigo Bomb durch! Eins…Zwei…Dre... Chilian O’Brien wirft sich gerade noch rechtzeitig auf Fowler und kann den Pin abbrechen! Fowler ist außer sich und springt sofort wieder auf die Beine und will den Iren attackieren. Er geht mit einigen Tritten auf O’Brien los und lässt sich ins Seil fallen für eine weitere Attacke, doch O’Brien kann den Schwung von Fowler für sich nutzen und zeigt die End of the Rainbow Spinning Powerbomb. Fowler landend krachend auf seinem Rücken, während Sharp noch immer regungslos außerhalb des Ringes liegt. Auch Stone liegt beinahe regungslos auf dem Boden, doch O’Brien packt sich seinen Tag Team Partner und legt ihn in die Ringecke, worauf sich The Big Leprechaun selbst einwechselt. Er geht auf den am Boden liegenden Dexter Fowler zu, packt ihn sich und zeigt den Pot of Gold! Außerhalb des Ringes versucht sich Jack Sharp aufzuraffen, während O’Brien ins Cover geht. Eins…Zwei…Drei!!!

Sieger via Pinfall und damit weiterhin WFE Tag Team Champions: Soul Hunters!


Die Ringglocke ertönt und Jack Sharp fällt außerhalb des Ringes wieder zurück auf den Hallenboden. Auch Sebastian Stone liegt auf dem Hallenboden, aber ihm wird von Haruto Sato aufgeholfen, während im Ring Chilian O’Brien die Titel in die Hand gedrückt bekommt. Sato rollt dann mit dem benommenen Stone in den Ring, wo die Soul Hunters ihre gelungene Titelverteidigung unter den Pfiffen der Fans feiern, während die Claws of Essex sich gegenseitig aus der Halle helfen, auf der Rampe noch einmal in den Ring schauen, wo die Soul Hunters immer noch ihre Titelverteidigung feiern und dann enttäuscht und kopfschüttelnd die Halle verlassen.


Zum Abschluss der Show beginnt nun auf dem Titantron zum zweiten Mal nach letzter Woche die Ultimate Opportunity Sequenz und die Fans in der Halle und vor den Bildschirmen dürfen gespannt sein, wer der zweite von acht Wrestlern sein wird, der bei Ultimate Opportunity die Gelegenheit haben wird, sich eine Chance auf die WFE World Championship zu sichern. Die Bilder des Rosters laufen durch, schließlich bleibt ein letztes stehen, das Feuerwerk wird gezündet und der zweite Teilnehmer des Ultimate Opptortunity Matches ist… Dan Wells!
Das nehmen die Fans weniger positiv auf, hat er sich doch in letzter Zeit nicht gerade beliebt gemacht, aber mit dieser Enthüllung geht Unleashed 20 off Air!





Credits:
1. Match: @TheUnderground
2. Match: @Bangarang Dave
3. Match: @Bangarang Dave
4. Match: @SamiFinnBryan97

Segment ACE & Moore: @SamiFinnBryan97
Segment Janinho und The Metal: @TheUnderground
 
Zuletzt bearbeitet:

Bonsaidrops

Rookie
Hätte echt gedacht das die CoE sich den Titel zurückholen. Aber nun ist klar das die Soulhunters den Titel wohl lange halten sollen. Bin auf den nächsten PPV gespannt da gibt es bestimmt wieder ne Titelverteidigung.
Ansonsten gute Show mit gut geschriebenen Kämpfen. Ob Richy B. irgendwann mal gewinnen darf? So langsam tut er mir Leid.
 
Das erste Match zwischen Natalie & Billy gegen ACE & Dylan fand ich gut geschrieben. Natalie & Billy wurden gut dargestellt, auch wenn es zu erwarten war, dass sie das Match nicht gewinnen können. Ich finde Dylan & ACE haben den Sieg auch gebraucht, um weiter als Contender für die Tag Title zu gelten. Die Promo danach war von mir, deshalb sag ich da nichts dazu.

Die kurze Promo von Janinho & Metal fand ich auch gut, da ich mir die Beiden sehr gut als ein Team vorstellen kann. Gefällt mir, wie die TT-Division immer größer und besser besetzt wird.

Das Match + das Geschehen nach dem Match zwischen HfB und Richy fand ich auch sehr gut. Der Sieg von HfB war gut, den er in meinen Augen auch mal wieder gebraucht hat. Richy wird die Niederlage weiter nicht schaden, da er auch ohne Siege sehr unterhaltsam bleibt. Das Geschehen nach dem Match fand ich persönlich sehr spannend, bin gespannt, ob sich die Vorwürfe von Richy nur als heiße Luft herausstellen oder ob da mehr dahinter steckt.

Das kurze Gespräch von Blacky und Gusic fand ich auch gut, da man erkannt hat, dass Blackmaster auch nicht wirklich versteht, warum Gusic ihm hilft und die Beiden auch die "Probleme" mit Grant ernst nehmen. Bin ich sehr gespannt, wie die Story weitergeht.

Das Fatal-4-Way Match fand ich sehr gut geschrieben. Alle 4 Wrestler konnten sich zeigen und sind nicht wirklich geschwächt aus dem Match gegangen. Huntington wurde gut dargestellt und konnte Cereese mit dem Holy Shit Moment der Show durch den Tisch befördern. Ich bezweifle auch, dass Cereese das ohne Weiteres auf sich sitzen lassen wird, könnte zu einem 1-on-1 Match zwischen den Beiden führen. Janinho als der Wrestler, der gepinnt wird, ist auch gut. Er ist der, dem die Niederlage am Wenigsten wehtun wird, wenn das Team zwischen ihm und Metal beginnen wird. Black konnte auf seine klasse Performance gegen Crusher aufbauen und auch Momentum für UO aufbauen.

Die Attacke des Maskierten gegen Mantis fand ich auch top. Wird wohl dieselbe Person gewesen sein, die bei FM auch die Harley in Brand gesteckt hat. Ich vermute weiterhin Slash dahinter, kann aber auch gut sein, dass da noch ein anderer Charakter zum Vorschein kommt.

Das letzte Match war von mir, deshalb bewerte ich das nicht genauer. Soul Hunters als Sieger aber die richtige Entscheidung, da sie gerade ihre Regentschaft begonnen haben und ich glaube, dass diese länger dauern kann.

Dan Wells als den zweiten Teilnehmer des Ladder Matches ist auch gut. Hat er sich nach seinem Sieg gegen John Marsten verdient.
 

Tap-Out

Undercard
Ich mag das, dass wir in der Eröffnung immer einen kurzen Ausblick darauf bekommen, was einen in der Show erwartet.

Einmarsch zum ersten Match, ich hatte das Gefühl, dass Ace und Moore ein Team wären, aber der geteilte Einmarsch kommt hier jetzt nicht so rüber als wären sie ein Team, sondern eher als wären sie zwei Einzelwrestler. Bei den anderen beiden kommt da mehr das Teamgefühl rüber.
Match fängt schnell an, die Aktion mit der Turnbuckle Powerbomb kommt mir dann aber etwas heftig. Moore ist ein Techniker mit Hang zum Highflyer, die Formarm Schläge im Powerbomb Ansatz steckt er aber einfach so weg als wäre er ein Powerhouse und dann kommt die Bomb in die Ecke der Gegner, dass sich Brooks einwechseln kann? Böser Anfängerfehler. Danach das Match aber wieder gut geschrieben.
Ansage nach dem Match hat nen Hauch WWE Logik, wir haben zweimal verloren, gebt uns ein weiteres Match. Ja, das Team wächst mit Erfahrung als Team, aber dann hätte man es in dem Match etwas mehr merken müssen, dass sie mehr als Team agieren.

Bei Janinho und Metal kommt dann genau das rüber, was ich eben meinte, das "hey war erst unser zweites Match, wir wachsen noch zusammen", aber ohne direkt Ansprüche zu stellen, einfach als Versuch.

Beginn des zweiten Matches gefällt mir, passender Trash Talk und dann geht es richtig los. Am Ende mit dem Fuß Looney Tunes mäßig und da fehlte mir das aus der Ecke raus begeben, denn alles findet in der Ecke bzw. nah am Seil statt, aber das Seil ist ihm dann plötzlich zu weit entfernt. Aber gutes Match.

Gusic und Blackmaster gut umgesetzt, gefällt mir, bin gespannt worauf das hinaus läuft.
Und direkt danach seine erste Verteidigung, von der er ja relativ zügig fünf Stück durchziehen will

4-Way war ich überrascht, dass Huntington von diesen als letztes rein kommen durfte, aber es passte dann super mit seinen üblichen Gesten und dass diese ausgenutzt werden. Schöner Start in das Match. Es kommen auch alle vier zum Zug. In der Realität ist es oft so, dass sich die vier in zwei Zweiergruppen aufteilen, was es schwer zu schreiben macht, das macht Dave hier clever, indem alle vier sich hier wunderbar miteinander beschäftigten und auch als sich zwei Grüppchen bilden schafft er es sehr gut die beiden miteinander verknüpft zu beschreiben. Zum Ende zwei Leute draußen und im Ring kommt es zur Entscheidung. Gut gemacht. Aftermatch auch stimmig.
Alle vier durften was zeigen, keiner geht wirklich geschwächt aus der Sache raus. Huntington gut umgesetzt. Gefällt mir das Match und Multi-Men Matches sind nicht so einfach zu schreiben wie Single oder Tag Team Matches. (y)

Backstage Angriff ist gut geschrieben

Main-Event hat ne gute Länge. Kleine Kritikpunkte, aber das Match ist an sich gut geschrieben. CoE hier stark als Team dargestellt, wenn ich das richtig mitbekommen habe, waren sie ja lange Champions, daher passt es sehr gut, dass sie hier nicht untergegangen sind, aber die Champs am Ende siegreich, so soll es sein.

Nachdem hier zwei Heel Teams gegeneinander angetreten sind und die Soul Hunters nicht gerade gefeiert wurden, hätte man zum Abschluss vielleicht einen Face fürs UO Match bringen können, damit man hinten raus noch was zum Jubeln hat. Aber ist so schon in Ordnung.
 

Bangarang Dave

Main Event
.

Beginn des zweiten Matches gefällt mir, passender Trash Talk und dann geht es richtig los. Am Ende mit dem Fuß Looney Tunes mäßig und da fehlte mir das aus der Ecke raus begeben, denn alles findet in der Ecke bzw. nah am Seil statt, aber das Seil ist ihm dann plötzlich zu weit entfernt. Aber gutes Match.
Kurz zum Ende:
Offensichtlich vergessen das sein Fuß weh tut, springt der Richboy auf die Beine und greift HFB an. Dieser weicht dem Schlag des Münchners aus und zeigt fragend auf den Fuß
In meiner Vorstellung war das der Moment wo sie wieder in die Ringmitte kam. Muss ich nächstes mal wohl deutlicher schreiben.
 

Paterico

Podcastfan
Wieder einmal eine starke Ausgabe. Ich hatte wieder sehr viel Spass beim lesen. Freue mich schon auf die nächste. Großes Lob an die Writer.
 

TEX-er

Undercard
So, ich hatte noch gar kein ausführliches Feedback gegeben - die Woche war etwas stressig ...

1. Match: Tag Team Match
Ace & Dylan Moore vs. Billy "The Kid" Sharpe & Natalie Brooks

Erwartbare Sieger mit ACE & Dylan Moore, aber das Match war trotzdem ganz spannend und gut geschrieben. Ob die Story mir Sharpe, Brooks & dem Wettbetrug von Gusic noch fortgesetzt wird?
Hier aus diesem Match gehen ACE & Dylan Moore erstmal gestärkt hervor - und fühlen sich ja offenbar auch zu höherem berufen:

Segment ACE & Dylan Moore

Ganz nettes Segment, wie ich fand. Die Kampfansage an die aktuellen oder etwaige neue Champions (die Möglichkeit der Rückeroberung steht ja heute noch aus) wirkt zumindest nicht vermessen, sondern wurde reflektiert und nachvollziehbar vorgetragen. Bin mir sicher, dass da noch etwas kommen wird.

Segment Janinho / The Metal
Tag-Team-Spezialist Janinho und The Metal, früherer Titelträger in Einzel-Disziplinen, raufen sich nochmal zusammen. Gefällt mir, kann beiden nur gut tun.

2. Match: HFB vs. Richy B.
"Überraschender Sieg von HFB gegen den Star der WFE, Richy B.!" - so hätte es Carsten Wolf wohl kommentiert. Da beide sehr reich sind, hätte es auch ein Match um eine Art "Million-Euro-Belt" sein können, der nicht aus Gold, sondern aus Käse besteht - oder so. Ne, war schon gut so! Aber Richy braucht mal nen Sieg!

Segment Blackmaster / Gusic
Soweit ich weiß konnte bisher verhindert werden, dass Grant sich die Show anguckt - und wenn er es doch tut, muss dieses Segment zuvor herausgeschnitten werden, sonst wirds ziemlich krachen ...
Ich bin wirklich gespannt, wie sich diese Story noch entwickeln wird. Momentan habe ich keine konkrete Vorstellung, was da draus wird.

Ankündigung Rematch Television Championship
Das wird natürlich nun spannend! Greift Grant nochmals ein? Gewinnt einer der beiden clean? Werden Cereese oder Joka eingreifen? Sehen wir u. U. etwas, mit dem jetzt noch niemand rechnet? Durch die umfangreiche Vorgeschichte ist das nun irgendwie mehr als nur ein bloßes Rematch! Ich bin sehr gespannt!!

3. Match: Fatal 4-Way Match
BJ Black vs. Cereese vs. Janinho vs. Dave Huntington

Sinnvoll, dass sich BJ Black hier durchsetzt - er benötigt diese Stärkung gerade. Cereese ist in ner Story mit Joka, Janinho zieht es in die Tag-Team-Division - und Huntington wird hier auch nicht geschwächt. Hat mir gut gefallen, auch die Matchdarstellung war gut.

Segment Mantis / unbekannter Angreifer (Slash?)
Es ist dermaßen naheliegend, dass der vermummte Angreifer Slash ist, dass wir alle vom Hocker fallen, wenn doch eine andere Auflösung kommt ... Aber selbst wenn es Slash ist: Ich finde die Storyline gut. Wird super aufgegriffen, was vor der Verletzungspause passiert ist. Da erwartet uns noch einiges, denke ich! Vielleicht ja beim nächsten PPV?

4. Match: WFE Tag Team Championship Match
Soul Hunters (Chilian O´Brien & Sebastian Stone) (c) vs. Claws of Essex

Wäre ganz nett gewesen, wenn sich die CoE den Titel wieder zurückgeholt hätten und die Fehde der beiden Teams sich somit fortgesetzt hätte. Die Soul Hunters werden erstmal als Maß aller Dinge vorgestellt - ich bin gespannt, welches Team ihnen den Titel streitig machen soll ...

Ankündigung Ultimate-Opportunity-Match
Hm, der zweite der acht Teilnehmer ist also Dan Wells. Meinetwegen, der stört da nicht. Ich rechne eh mit nem anderen Sieger.

Qualität der Show: 2+, nette Übergangsshow; ab kommenden Montag gehts wieder mit Tempo auf den nächsten PPV zu!
Superstar des Abends: BJ Black
Match des Abends: Fatal 4-Way Match
OMG-Moment: Vermummter Angreifer attackiert Mantis
 

GoToSleep

Upper Card
Auch von meiner Seite gibts noch ne Review zur Ausgabe von dieser Woche. Danke an das WFE Team und die Writer für ihre tolle Arbeit, Sonntag ist mittlerweile mein WFE Tag, da komme ich (leider relativ spät) immer erst zum Lesen der Shows - nächste Woche dann verkatert nach dem Weinfest am Samstag Abend lol :D

- Guter Auftakt mit dem Tag Team Match zwischen Ace/Moore und Brooks und Sharpe. Ich persönlich finde es schade, dass es speziell für die letzteren beiden nicht wirklich vorwärts geht. Sharpe rettet seine WFE Karriere, und verliert hier leider erneut. Die Storyline um Gusic und Co. wurde jetzt auch schon länger nicht mehr aufgegriffen. Irgendwie hängen beide damit aktuell in der Luft. Ace und Moore werden weiter gestärkt und verlangen ein Titelmatch gegen die Soul Hunters. Kann ich verstehen, aber ich finde vorher sollten sie noch ein #1 Contenders Match oder Ähnliches gewinnen, immerhin haben sie zweimal gegen die Soul Hunters verloren

- Janinho und The Metal werden evtl zum Tag Team. Fortsetzung folgt - passt.

- HFB besiegt Richy B, der damit eine weitere Niederlage kassiert. Der Trashtalk hat mir gefallen, das Match insgesamt war sehr unterhaltsam, aber ich finde Richy B braucht solangsam echt mal einen Sieg. Nur am verlieren... weiß nicht, wo das enden soll, falls es ne große Storyline sein soll 😅 Der Kommentar von HFB nach dem Match war ganz interessant. Vielleicht steckt da mehr dahinter...

- Das Segment um Gusic und Blackmaster hat mir gefallen. Noch immer ist nicht 100%ig klar, was Gusic da vor hat. Bin gespannt, wie lange Grant sich die Spielchen gefallen lässt, vor allem da die Allianz der beiden ja solangsam aber sicher zu bröckeln beginnt nach der Pleite von Grant letzte Woche gegen Sato. Irgendwann wird es da knallen, und ich freue mich darauf :D Weiterhin einer der besten Storylines der WFE!

- Dann das Fatal-4-Way Match. Insgesamt ein sehr starkes Match mit dem richtigen Sieger - Black steht in dem 8-Men-Ladder-Match und braucht diesen Sieg nach seiner Niederlage gegen Crusher. Aber: Gabs für dieses Match irgendeine Erklärung? Warum wurde das angesetzt und warum genau mit den 4 Teilnehmern? Habe ich irgendwas überlesen oder vergessen? 😅 Kompliment an Dave, der das Match sehr stark geschrieben hat. Highlight natürlich am Ende als Cereese von Huntington durch den Tisch befördert wird. Janinho frisst den Pin, geht auch in Ordnung, ich denke er kann das am meisten verkraften.

- Nach dem Match direkt der nächste Holy Shit Moment mit der Attacke auf Mantis.... war das Slash? Bin gespannt auf die Auflösung, deutet aber vieles darauf hin.

- Dann der Main Event. Heels vs Heels, sehr interessant. Starkes Match zwischen den Soul Hunters und den CoE, aber nicht MotN, das war in meinen Augen das Fatal-4-Way davor. Der Staredown zwischen O'Brien und Fowler war ganz geil beschrieben und Philosopher Stone wurde auch wieder aufgegriffe, mega witzig :D Guter Nearfall für die CoE am Ende, den ich gekauft habe 😅 Beide Teams stark dargestellt, vor allem aber O'Brien, das passt. Gut, dass die Soul Hunters verteidigen, ich hoffe sie dürfen die Titel ein wenig halten. Die CoE sollten jetzt erstmal aus dem Rennen sein, denke mal, dass Ace und Moore oder unsere Neulinge die nächsten Herausforderer sein dürften.

Fazit. Gute Show, eher ne Übergangsshow, aber passt. Fehden werden gut weitergeführt und teils auch beendet, passt!

Qualität der Show: 2
Superstar des Abends: BJ Black
Match des Abends: Fatal-4-Way Match
OMG-Moment: Attacke auf Mantis
 

HarderStyle

World Champion
Einfach mal als Antwort auf die Frage nach dem 4-Way: Ja es gibt in der WFE ab und an einfach willkürliche Matches, in denen es aber natürlich drum geht den Sieger zu stärken etc. Da gibt es novht immer eine Story oder ähnliches, die setze ich einfach mal so an. Das 4 Way war natürlich jetzt was besonderes, ich wollte aber einfach auch mal was spezielles liefern, nicht immer nur Single Matches. In Multi Men Matches kriegt man teilweise coole Spots und Aktionen unter wie auch hier, darauf hab ich gehofft.
 

RatedRBeast

Main Event
So, die Aufholjagd beginnt! Ich meine damit meine. 😅
Ich muss noch die Ausgabe und die nächste nachholen.
Also dann:

Die Eröffnungen der Shows mit dem nennen der Orte und der Vorschau finde ich immer wieder klasse. Kein Plan warum. Ich mag sie einfach. :)

Match 1:
Sehr guter Opener. Das ACE und Moore gewinnen, finde ich sehr gut. Einerseits weil beide als Team recht stark sind, andererseits würde sie eine Niederlage gegen Billy und Natalie doch sehr schwächen, da die beiden in der Card doch recht weit unten sind. Was mir aber gefiel, war das Billy und Natalie bis doch gut mithalten konnten, was sie mMn etwas besser verstehen lässt als ihr aktuelles Standing in der Card.
Die Promo danach passte auch gut. So haben ACE und Moore nochmal verdeutlicht, was ihr Ziel ist, aber dennoch facelike sich bei ihren Gegnern bedankt.

Segment von Metal und Janinho auch sehr passend. Kurz aber gut erklärt. Die sind noch nicht lange ein Team, aber das wird noch.

Match 2:
Sehr unterhaltsam. Hat Spaß gemacht zu lesen. Vor allem Dank Richy. Der Moment mit dem Fuß war gut beschrieben und ich musste beim Lesen schmunzeln.
Trotzdem mit HfB der richtige Sieger, was auch gut ist, damit er nicht in der Undercard, wo ich ihn eigentlich nicht sehe, versinkt.
Nicht aufgeben Richy! Dein erster Sieg wird bestimmt bald kommen. :)

Segment mit Blackmaster und Gusic wieder ml sehr gut. Ich finde die komplette Story bislang sehr klasse geschrieben. In jeder Show wird die Geschichte Stück für Stück fortgesetzt ohne zu nerven. Im Gegenteil sogar: Ich lese die sehr gern. Respekt dafür. Hoffe sie geht noch länger.

Rest lese ich morgen. Aber bislang eine wieder mal tolle Show.
 

TheUnderground

W-I Tippspiel-König 2019
So die nächste Show. Das erste Match war dann auch gleich von mir, deswegen da kein grosser Kommentar.

Die Promo an sich hat mir gut gefallen und fand ich auch stark, wie ich bisher eigentlich jede Promo von Moore stark fand.

Das Segment zwischen Janinho und The Metal stammt dann auch von mir, daher dazu auch keine Wertung oder Kommentar dazu.

Richy gegen HFB war ein witziges Match. HFB natürlich der richtige Sieger und hier treffen eigentlich wirklich zwei verschiedene Welten zusammen. Der freundliche, faire und sympathische HFB gegen den arroganten, selbstverliebten und unsympathischen Richy. Es ist irgendwie schon immer wieder erstaunlich, wie viele fiese Tricks man sich mit dem Richy Charakter ausdenken kann. HFB mit einem Singles Sieg, was jetzt glaub ich auch schon ein Moment her ist. geht mMn völlig in Ordnung.

Blackmaster/Gusic Segment passt. Demnach ist Blackmaster auch nicht in die Machenschaften von Gusic eingeweiht. Wurde bisher zwar nie angedeutet, hätte aber sein können. Mal sehen wer sich als nächstes für Blackmaster in Position begibt. Gebe ja einige Kandidaten die man hierfür einsetzen könnte. Grant scheint ja auch Interesse an den Titeln zu haben. Fragt sich nur, welchen er sich holen will. Würde sich ja eigentlich anbieten, dass er sich früher oder später mit Blackmaster um die Tag Team Titel kümmern würde. Es gab ja in der Ausgabe zuvor schon eine kleine Konfrontation zwischen den beiden Parteien.

Das Four Way war gut geschrieben und war auch wirklich stark. Jeder kann sich gut zeigen und keiner sieht irgendwie schlecht aus. Gerade der Start mit dem Hand Shake und der Attacke von Cereese, passt sehr gut zu ihrem Charakter. Blacks Sieg freut mich natürlich und Janinho, der den Pin einsteckt passt eigentlich auch ganz gut. Huntington ist noch neu, Cereese steht recht stark da gerade nach der Attacke gegen Joka, da bleibt am Ende dann nur Janinho übrig, aber auch er konnte sich gut präsentieren in diesem Match.

Das Segment von Mantis war auch gut gemacht und zeigt den Angreifer wieder. Mittlerweile ist es ja schon klar, dass es Slash ist, aber die Vermutung lag davor schon nicht weit weg. Ein zweites Aufeinandertreffen der beiden könnte ganz interessant werden. Dazu aber mehr, wenn wir bei der Show der Enthüllung von Slash ankommen.

Der Main Event war dann mMn auch noch mal einen kleinen Tick stärker als das Four Way. Die Charaktere in diesem Match gefallen mir alle. Stone kam vielleicht am Anfang etwas zu kurz, aber es passte gut so mit Sharpe zu starten und Stone macht da natürlich mehr Sinn als O'Brien. Damit haben wir nun auch die erste Niederlage der Claws in einem regulären Tag Team Match. Stärkt natürlich die Soul Hunters um so mehr und das geht auch in Ordnung. Die Story mit der Aggressivität von Sharpe passt auch gut in dieses Match und auch gut, dass Fowler dann selbst in den Ring rennt um seinen Partner wieder etwas runter zu holen. Wer aber in diesem Match wirklich stark war, ist O'Brien. Sowieso einer der interessantesten Charaktere in der WFE mit einer sehr guten Backstory. Die Titelverteidigung geht natürlich völlig in Ordnung.

Und am Ende ist der nächste Teilnehmer enthüllt worden. Dan Wells ist natürlich ein logischer Teilnehmer. Er hat bisher einmal verloren und das war gegen den aktuellen World Champion. Und da darf man auch mal verlieren. Mit seinem Sieg über Marsten hat er aber natürlich schon einiges an Standing gewonnen, was seine Teilnahme dann auch rechtfertigt.

Show war wieder gut, zwei meiner Meinung nach sehr starke Matches und ein zwei guten Segmenten.

Qualität der Show: 2
Superstar des Abends: Chilian O'Brien
Match des Abends: Main Event
OMG-Moment: Cereeses Bump durch den Tisch.
 

RatedRBeast

Main Event
Weiter gehts:

Match 3:
Starkes Match! Gut geschrieben und die einzelnen Charaktere gut dargestellt. Fand es sehr gut, das jeder seine Momente hatte. Hier ging es teilweise Schlag auf Schlag und es hätte jeder gewinnen können, wobei Black und mit kleinen Abstrichen Cereese hier schon die Favoriten auf den Sieg waren, von denen ich bei der Ansetzung bei beiden nicht geglaubt hätte, dass sie den Pin fressen würden. Aber dennoch hätte das Match sonst in jede Richtung verlaufen können. Krasser Moment im Match dann der Konter von Dave gegen Cereese, die er dann durch den Tisch befördert. Mit Black hat man hier mMn schon den richtigen Sieger.

Die Story mit Mantis und evtl Slash(?) wird auch gut weitererzählt. Mantis wird abgefertigt und es bleibt abzuwarten, ob es bei UO zu einem Match kommen wird, oder Mantis bei UO gegen jemand anderes antreten wird und es dann Einmischungen geben wird.

Vor Match 4:
Die kleine Geschichte vor dem Match war klasse. Die Ex-Champs, die ihre Titel wieder haben wollen, und die aktuellen Champions, die es nun ganz locker angehen lassen. Speziell die Darstellung von Sharp vor dem Match und währenddessen war gut beschrieben.

Match 4:
Auch ein klasse Match. Beide Teams wurden recht gut dargestellt. Und es war Spannung drinne. Schade, dass Stone's Shooting Star Press nicht zum Sieg reichte, aber da wurde halt auch die Stärke von Sharp gezeigt. Im Finish wurde dann O'Brien stark dargestellt, was mich sehr freut. Aber noch mehr freut mich, dass die Soul Hunters die Titel in einem klasse Match verteidigen konnten.

Der weitere Teilnehmer für das Leiter Match bei UO:
Dan Wells. Passt gut rein. Er hat mMn nach dem Sieg gegen Marsten gezeigt, dass er was drauf hat und ist beim PPV für mich momentan der Geheimfavorit.


Klasse Show, tolle Segmente. Ebenso logische Matchausgänge. Von der Qualität weiterhin auf einem konstant guten Level.
 
Oben