Unpopular Opinions: Die etwas andere Meinung

Spear

wrestling-infos.de Veteran
Das sehe ich wiederum komplett anders. 😁
Ich höre Alben wie die Alben geschrieben wurden. Und nicht einfach ein Lied nach dem anderen oder querbeet. NatĂŒrlich kann Lied x das geilste auf der Scheibe sein.
Aber mit Intro meine ich auch Intro. Also z.B. ein Instrumental. Das kann als Nr. 1 geil sein und Bock auf Nr. 2 machen. Ist dieses Intro jedoch auf Nr. 8....ist es höchstwahrscheinlich scheisse, da ich es dann tatsÀchlich nicht als Intro bewerte, sondern als Lied.
Das wÀre aber dann eher keine einzelne Songbewertung (= Matchbewertung), sondern Teil einer Albumbewertung (= Showbewertung), wenn das Intro nur deshalb so gut ist, weil es mit dem Rest des Albums sehr gut harmoniert. Eine Wrestlingshow kann zum Beispiel nur aus Matches mit einer QualitÀt zwischen *** und ***1/2 bestehen und dennoch insgesamt besser sein als eine Show mit mehreren Match of the Year Kandidaten. Die bessere GesamtqualitÀt Àndert aber nichts daran, dass die Matches einzeln betrachtet "nur" auf 3 - 3 1/2 Sterne Niveau sind.
 

Thez

Zarathustra
Die bessere GesamtqualitÀt Àndert aber nichts daran, dass die Matches einzeln betrachtet "nur" auf 3 - 3 1/2 Sterne Niveau sind.
Und diese durchgĂ€ngige Einzelbetrachtung ist eben Murks, wenn es bei einer Vielzahl von KĂ€mpfen auf die Kontrastwirkung ankommt. Beispielsweise, wenn bei einer wohlgebuchten Karte zwischen zwei Intensivbegegnungen ein lockeres KĂ€mpfchen vor den großen Main Event gesetzt wird, um das Publikum atmen zu lassen. Das allein kann schon die GĂŒte aller drei KĂ€mpfe erhöhen, sie profitieren voneinander. Das können dann KĂ€mpfe sein, die bei der ĂŒblichen Besternung dann "nur" ***1/2, *1/2 und **** bekommen, obwohl sie eigentlich durch die begĂŒnstigende Wirkung untereinander eventuell sogar ****, *** und ***** verdient hĂ€tten. WĂ€hrend Du anderswo Shows findest, deren Begegnungen mit vielen 4+-Wertungen ausgezeichnet werden, obwohl diese Stand-Alone-Meisterwerke hintereinander geschaut sich gegenseitig schwĂ€cher wirken lassen, als sie eigentlich sein könnten, weil fehlende Kontraste oft nunmal abschwĂ€chend wirken.
 

1899er

Undercard
(Very) Unpopular Opinion: ich brauche nicht auf jeder Card Women's Wrestling đŸ€Œâ€â™€ïžđŸ€·â€â™‚ïž
Ich bin (zur Überraschung eines Users 😂) kein Misogyn und habe auch sonst kein Problem, wenn die Damen das gleiche Spotlight bekommen, wie die Herren.
Es gibt ja auch einige Frauen, die ich toll finde (Satomura, Banks, Shirai, Gail Kim, Purrazzo, Hamada...) aber dennoch habe ich kein Problem damit, wenn eine Card aus reinen Herren-Matches besteht.
In diesen Zusammenhang möchte ich auch erwĂ€hnen, dass Men's Wrestling auch anders (persönlich besser) rĂŒberkommt. Manche Aktionen haben einfach viel mehr Impact.
 

Fulcrum

World Champion
Ich stimme dir voll und ganz zu, keine Liga braucht zwingend Women's Wrestling, egal ob auf einzelne oder alle Cards bezogen. Dann sollte man aber auch kein Women's Wrestling promoten, eine Division zusammenstellen und Titel dafĂŒr ankĂŒndigen.

Und zu mehr Impact:
Das ist schlichtweg falsch. Aber ist ja auch nichts neues, dass du einen Bruchteil des Spektrums nur kennst dann aber allgemeine Aussagen triffst. đŸ€·â€â™‚ïž

Übrigens darfst auch gerne direkt auf BeitrĂ€ge meinerseits antworten und musst deinen Widerspruch dagegen nicht hier als UnpopulĂ€r Opinion "tarnen" und ohne Namensnennung sticheln.
 

1899er

Undercard
Ich fand damals den reinen Woman PVP einen der besten PPV der WWE in den letzten Jahren
Das mag durchaus sein und das möchte ich auch nicht bestreiten. Aber persönlich ziehe ich, trotz aller Sympathien zu einigen Damen, Herren-Wrestling vor.
Gibt zwar einige tolle Frauen, sowohl in Wrestling als auch MMA aber wie bereits erwÀhnt, auf mich wirken manche Aktionen der Herren intensiver als von Frauen. Brock Lesnar und seine German Suplex wirken z.B. hÀrter als von manch einer Frau. Low Ki's Double Foot Stomp schaut heftiger als (und klingt auch so) als z.B. von Tays Valkyrie.

Nochmal: die Leistungen der Damen möchte ich keineswegs in Frage stellen. Aber die Herren sind fĂŒr mich, auch wegen der IntensitĂ€t der Moves, immer noch interessanter, weshalb ich nicht in jeder Show / auf jeder Card ein Damen-Match brauche. đŸ€Œâ€â™€ïž
 

Tap-Out

Upper Card
Low Ki's Double Foot Stomp schaut heftiger als (und klingt auch so) als z.B. von Tays Valkyrie.

Der Diving Double Foot Stomp von Balor hingegen sieht auch nicht wirklich heftig aus, da gibt es Frauen, bei denen es nach mehr Impact aussieht...

Brock Lesnar und seine German Suplex wirken z.B. hÀrter als von manch einer Frau.

Lesnar haut den German Suplex auch besser raus als viele andere MĂ€nner. Becky Lynch, Charlotte, Natalya oder Asuka hauen auch ordentliche German Suplex raus und mĂŒssen sich nicht vor MĂ€nnern verstecken.
 

Sayumi

Upper Card
Meine unpopular opinion: Star Ratings sind mMn schmutz, ich werde sie nie verstehen und nie mögen.
Finde sie auch daneben. Beim Wrestling aber auch bei Filmen, Musik etc. Wenn ĂŒberhaupt ist eine 5 Stern scala viel zu klein. Aber am Ende ist es wohl, dass die Menschen keine richtigen reviews mehr lesen können, da sie eine aufmerkskeitsspanne gen 0 haben... Ich freue mich, dass vereinzelte Spiele magazine voll auf Nummern Wertungen verzichtet haben
 

Sun of a gun

Midcard
Die Frage ist wie man schlecht definiert. Jemand der den ganzen PPV ansieht, um dann alles zerredet ist sicher kein Maßstab. Jemand der der den PPV aber einfach ausschaltet schon. Oder einschlĂ€ft
 

K-M

Hall of Fame
Es gab noch nie einen schlechten WWE-Pay-per-View.
December to Dismember, Over The Limit, die ein oder andere WrestleMania...
Die Frage ist wie man schlecht definiert. Jemand der den ganzen PPV ansieht, um dann alles zerredet ist sicher kein Maßstab. Jemand der der den PPV aber einfach ausschaltet schon. Oder einschlĂ€ft
Jemand der den PPV von Anfang bis Ende durchgeschaut hat ist fĂŒr dich weniger ein Maßstab als jemand der den PPV ausschaltet oder jemand der beim Schauen einschlĂ€ft?
 

Jon bon Cena

Midcard
Also Einschlafen wĂŒrde ich auch nicht als Kriterium sehen. Ich bin z.B. riesen Formel 1 Fan. Schlafe aber bei jedem Rennen ein. Manchmal behaupte ich sogar unbedingt in Ruhe das Rennen gucken zu wollen, nur um einen ungestörten Mittagsschlaf haben zu können.
Maßstab sollte jemand sein, der seine Bewertung auch begrĂŒnden kann. UnabhĂ€ngig davon, ob diese gut oder schlecht ausfĂ€llt. Jemand der den PPV ausgeschaltet hat, kann seine Bewertung ja kaum begrĂŒnden. Da wĂŒrde wahrscheinlich sowas rauskommen wie "War Scheisse, hab nach 5 min. ausgeschaltet."
 

K-M

Hall of Fame
Ist dir deine Zeit nicht zu schade etwas zu machen, was sich nicht lohnt? HÀlt eine gute Show dich nicht wach und lÀsst dich mitjubeln?
Nur weil ich bei einer Show einschlafe, muss sie ja nicht schlecht gewesen sein. Wenn ich im Vorfeld schon mĂŒde genug bin, ist’s egal wie gut die Show ist. Und wenn ich eine Show nach zwei Stunden ausschalte, dann kann ich ja die dritte Stunde nicht mehr wirklich bewerten oder?

Die Frage nach der Intention ist ja hier die entscheidende: Ist da jemand, der dem Programm offen gegenĂŒber ist oder schon im Vorfeld negativ eingestellt ist. Wenn ich in den ersten zwei Stunden eher nicht zufrieden war und trotzdem dran bleibe, ist es wahrscheinlicher, dass ich in der dritten Stunde positives dementsprechend erkenne, sofern dies denn passiert.
 

Sun of a gun

Midcard
Ich wĂŒrde ja nicht mal mich aufs Live sehen beschrĂ€nken. Man kann es sich ja kaufen , und spĂ€ter ansehen. Wenn ich negativ einen Programm gegenĂŒber eingestellt bin, wĂŒrde ich es ja tendenz mĂ€ssig nicht anschauen. Wenn ich einen Film zum Beispiel anschalte, der von der Beschreibung her mir gefĂ€llt, bin ich ja erstmal positiv zu den Film. Jetzt sehe ich den Film, und stelle fest, er ist nicht mein Fall, schlecht umgesetzt, falsches Genre oder mehr. Da wĂŒrde ja keiner dann dabei bleiben , sondern umschalten. Außer man man ist leicht masochistisch veranlagt, und schaut es sich an, obwohl es schlecht ist. Wenn ich mĂŒde bin , wĂŒrde ich ja ausschalten und am nĂ€chsten Tag weiterschauen. Vorzugsweise, bevor ich ins Forum gehe und die Spoiler bekomme.
NatĂŒrlich kann man wenn man nach 2 Stunden ausschaltet nicht sagen, wie die 3 Stunde war, man kann aber sagen der PPV war so schlecht,daß man nach Zeit X ausgeschaltet hat. Und das kann man ja dann auch gut begrĂŒnden, da man die ersten 2 Stunden ja gesehen hat. Ein schlechter Kampf kann immer mal dabei sein, aber wenn ein schlechtes Match auf das andere folgt, dann ist das ja was anderes. WĂŒrde das auch nicht auf eine Liga, sondern so bei allen Ligen sehen.
 

K-M

Hall of Fame
Ich wĂŒrde ja nicht mal mich aufs Live sehen beschrĂ€nken. Man kann es sich ja kaufen , und spĂ€ter ansehen. Wenn ich negativ einen Programm gegenĂŒber eingestellt bin, wĂŒrde ich es ja tendenz mĂ€ssig nicht anschauen. Wenn ich einen Film zum Beispiel anschalte, der von der Beschreibung her mir gefĂ€llt, bin ich ja erstmal positiv zu den Film. Jetzt sehe ich den Film, und stelle fest, er ist nicht mein Fall, schlecht umgesetzt, falsches Genre oder mehr. Da wĂŒrde ja keiner dann dabei bleiben , sondern umschalten. Außer man man ist leicht masochistisch veranlagt, und schaut es sich an, obwohl es schlecht ist. Wenn ich mĂŒde bin , wĂŒrde ich ja ausschalten und am nĂ€chsten Tag weiterschauen. Vorzugsweise, bevor ich ins Forum gehe und die Spoiler bekomme.
NatĂŒrlich kann man wenn man nach 2 Stunden ausschaltet nicht sagen, wie die 3 Stunde war, man kann aber sagen der PPV war so schlecht,daß man nach Zeit X ausgeschaltet hat. Und das kann man ja dann auch gut begrĂŒnden, da man die ersten 2 Stunden ja gesehen hat. Ein schlechter Kampf kann immer mal dabei sein, aber wenn ein schlechtes Match auf das andere folgt, dann ist das ja was anderes. WĂŒrde das auch nicht auf eine Liga, sondern so bei allen Ligen sehen.
Ich hab auch auf keine bestimmte Liga jetzt gezielt mit meiner Aussage.

Es kommt ja darauf an, warum man den Film weiter schaut. Wenn es mein Beruf ist, Filme zu sehen und dazu eine Kritik zu schreiben, dann sollte ich besser im Kino bleiben. Wenn ich im Kino bin und sollte eine von dir beschriebene Situation haben, bliebe ich trotzdem dort, da ich da wahrscheinlich nicht alleine bin und ja auch gutes Geld dafĂŒr hingelegt habe.

Bei nem Fußballspiel gehe ich aber auch nicht nach ner 1/4 Stunde nur weil das Team das ich supporte nen Mist zusammenspielt und 0:3 hinten liegt.

Sicher kann man das genau so bewerten, wie du gesagt hast. Du meintest aber, du wĂŒrdest jemanden, der zb nach zwei Stunden ausschaltet, mehr vertrauen, als jemand, der sich die dritte Stunde trotzdem gegeben hat. Ich wĂŒrde lieber der Person mein Vertrauen aussprechen, die eine komplette Show nicht nur anhand eines gewissen Zeitabschnitts sondern eben anhand der kompletten Show bewerten.
 

thankukindsir

Upper Card
Ich wĂŒrde ja nicht mal mich aufs Live sehen beschrĂ€nken. Man kann es sich ja kaufen , und spĂ€ter ansehen. Wenn ich negativ einen Programm gegenĂŒber eingestellt bin, wĂŒrde ich es ja tendenz mĂ€ssig nicht anschauen. Wenn ich einen Film zum Beispiel anschalte, der von der Beschreibung her mir gefĂ€llt, bin ich ja erstmal positiv zu den Film. Jetzt sehe ich den Film, und stelle fest, er ist nicht mein Fall, schlecht umgesetzt, falsches Genre oder mehr. Da wĂŒrde ja keiner dann dabei bleiben , sondern umschalten. Außer man man ist leicht masochistisch veranlagt, und schaut es sich an, obwohl es schlecht ist. Wenn ich mĂŒde bin , wĂŒrde ich ja ausschalten und am nĂ€chsten Tag weiterschauen. Vorzugsweise, bevor ich ins Forum gehe und die Spoiler bekomme.
NatĂŒrlich kann man wenn man nach 2 Stunden ausschaltet nicht sagen, wie die 3 Stunde war, man kann aber sagen der PPV war so schlecht,daß man nach Zeit X ausgeschaltet hat. Und das kann man ja dann auch gut begrĂŒnden, da man die ersten 2 Stunden ja gesehen hat. Ein schlechter Kampf kann immer mal dabei sein, aber wenn ein schlechtes Match auf das andere folgt, dann ist das ja was anderes. WĂŒrde das auch nicht auf eine Liga, sondern so bei allen Ligen sehen.
Also in der Sneak Preview bin ich auch geblieben wenn's ein dummer Film war. Hab ja schließlich dafĂŒr bezahlt!
Im Übrigen "Obsessed" mit Beonce kann ich nicht empfehlen :D
 

Fulcrum

World Champion
Ich hab auch auf keine bestimmte Liga jetzt gezielt mit meiner Aussage.

Es kommt ja darauf an, warum man den Film weiter schaut. Wenn es mein Beruf ist, Filme zu sehen und dazu eine Kritik zu schreiben, dann sollte ich besser im Kino bleiben. Wenn ich im Kino bin und sollte eine von dir beschriebene Situation haben, bliebe ich trotzdem dort, da ich da wahrscheinlich nicht alleine bin und ja auch gutes Geld dafĂŒr hingelegt habe.

Bei nem Fußballspiel gehe ich aber auch nicht nach ner 1/4 Stunde nur weil das Team das ich supporte nen Mist zusammenspielt und 0:3 hinten liegt.

Sicher kann man das genau so bewerten, wie du gesagt hast. Du meintest aber, du wĂŒrdest jemanden, der zb nach zwei Stunden ausschaltet, mehr vertrauen, als jemand, der sich die dritte Stunde trotzdem gegeben hat. Ich wĂŒrde lieber der Person mein Vertrauen aussprechen, die eine komplette Show nicht nur anhand eines gewissen Zeitabschnitts sondern eben anhand der kompletten Show bewerten.
Ist halt auch ein Unterschied ob du dir ein zusammenhĂ€ngendes Produkt ansiehst oder halt nicht. WĂŒrde da einen Film oder ein Fußball-Spiel schon anders betrachten als eine Wrestling-Show.
 
  • Like
Wertungen: K-M

thankukindsir

Upper Card
Ich verstehe den tieferen Sinn von einem "Special Ringside Enforcer" nicht. Wenn so etwas angesetzt wird bedeutet es ja, dass die Liga ihrem Referee nicht traut das Match anstĂ€ndig zu fĂŒhren.
 

Thez

Zarathustra
Das unterstreicht halt die SchĂ€rfe eines Ansetzung. Die Ringrichter werden ja auch sonst schon ĂŒberfordert dargestellt. Das sind dann halt KĂ€mpfe, bei denen der Veranstalter GrĂŒnde sieht, diese Maßnahme zu ergreifen, weil ein bestimmtes Ergebnis gewĂŒnscht ist, oder damit es fairer zugeht, oder weil es eben auch noch mehr SchĂ€rfe reinbringt.
 

thankukindsir

Upper Card
Gut, dann ist es aber fragwĂŒrdig, dass es im Falle von Fastlane Edge war. Das wĂ€re ja als wenn der BVB im DFB Pokal als Finalteilnehmer feststeht und Watzke im Halbfinale Bayern vs. Leverkusen der 4. Offizielle ist.

Aber klar, verstehe den Hintergrund - war mir nur nicht sicher, ob ich das richtig verstanden hatte :D
 

Luke Geld

Perfect Stan
Ist halt auch ein Unterschied ob du dir ein zusammenhĂ€ngendes Produkt ansiehst oder halt nicht. WĂŒrde da einen Film oder ein Fußball-Spiel schon anders betrachten als eine Wrestling-Show.
Im besten Fall ist eine Wrestlingshow auch ein in sich geschlossenes Gesamtkunstwerk. Aber ich verstehe was du meinst.

@Sun of a gun ich habe auf Empfehlung auch drei Folgen Rick und Morty geguckt, weil es angeblich besser werden wĂŒrde, obwohl ich schon nach fĂŒnf Minuten keine Lust mehr hatte.
 

Fulcrum

World Champion
Im besten Fall ist eine Wrestlingshow auch ein in sich geschlossenes Gesamtkunstwerk. Aber ich verstehe was du meinst.
Naja. Keine Wrestling-Liga dieser Welt verwebt alle Storylines miteinander. Das wĂ€re auch nicht gut fĂŒr die Zuschauer und die Storylines. Sieht man ja auch bei diversen großen Serienproduktionen, dass man auch da zig von einander unabhĂ€ngige FĂ€den hat, die zwar dann (meist in einem Staffel- und oder Serienfinale) miteinander verknotet werden, dennoch sind sie erstmal unabhĂ€ngig. Am Ende einer Wrestling-Show steht halt ein Gesamtprodukt, dessen Einzelteile aber halt relativ unabhĂ€ngig voneinander sind und auch alle passen mĂŒssen.

Beim Wrestling:
Wenn ich mir einen Tisch kaufe und drei Beine sind morsch, dann kann das vierte das handwerklich genialste Tischbein aller Zeiten aus Mahagoni Holz mit tollen Intarsien und was weiß ich was noch sein, der Tisch ist dann halt dennoch scheiße.

Anders beim Fußball:
Da ist ein beschissenes Spiel halt nicht so wichtig, wenn das Ergebnis passt. Zum Tischbeispiel zurĂŒck: Ob der Schreiner 10 Beine ausprobieren musste, weil er 6 mal das Tischbein am Ende doch noch verkackt hat kann mir völlig egal sein, wenn ich am Ende halt einen guten Tisch bekomme.

Fußball kommt es halt erstmal nur auf das Ergebnis an und du kannst mit 5 guten Minuten 85 schlechte Minuten eines Spiels halt Ă€ndern. Im Wrestling sind die Storylines halt in der Welt und sollen ein Gesamtbild ergeben. Klar, kann man da noch kleinere Korrekturen machen, aber erstmal ist das halt alles da. Wenn ich da also bei einer Show nach zwei Stunden sehe alles scheiße und dieser Part der Storylines aber schon abgeschlossen ist (bspw. Women's Division, Tag Division, Midcard Title etc.) und ich weiß jetzt kommt dann noch Main Event und Authority Storyline X, die nichts mehr an den anderen Dingen Ă€ndern werden (Tischbeispiel: der Tischler hat drei Beine schief montiert und widmet sich dem letzten). Dann ist da halt schon klar, dass das nix mehr wird...​
 

Thez

Zarathustra
WrestleMania-Verbot fĂŒr alle, die sich in der letzten Woche abfĂ€llig ĂŒber WWE geĂ€ußert haben. Selber schuld.
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
WrestleMania-Verbot fĂŒr alle, die sich in der letzten Woche abfĂ€llig ĂŒber WWE geĂ€ußert haben. Selber schuld.
Find ich richtig dass man fĂŒr die Wahrheit auch belohnt wird. Aber warum sollte man sich ĂŒberhaupt die lahmste Wrestlingshow des gesamten Wochenendes anschauen wollen?
 

Fulcrum

World Champion
Die einzigste Show, da kann man jedes Atribut dranhÀngen ;)
An WrestleMania kannst du sicherlich viel dran hĂ€ngen, aber nicht das inkorrekte "einzigste" und auch nicht, dass es die "einzige" Show am Wochenende wĂ€re. Der Wrestling-Kalender ist an diesem WrestleMania Wochenende mal wieder sehr gut gefĂŒllt...
 
Oben