Update zu den potentiellen Wrestlemania-Gegnern für den Undertaker - Bret Harts OP ist offenbar gut verlaufen! - Dana Brooke wieder im Training - Jeri

Silentpfluecker

Pseudo-Wrestlingphilosoph und AndiTaker
Teammitglied
– Gestern berichteten wir darüber, dass man sich bei WWE offenbar endlich auf einen Gegner für den Undertaker bei WrestleMania 32 festgelegt hat, wobei es sich nicht um John Cena, Kevin Owens, Brock Lesnar oder Braun Strowman handeln soll. Laut Dave Meltzer ist über diese Person im Moment nur bekannt, dass es sich nicht um einen aktiven Wrestler des Rosters handelt. Meltzer kam als erstes der Name Sting in den Sinn, es ist aber unklar, ob der fast 57-Jährige nach seiner Nackenverletzung überhaupt fit ist beziehungsweise die Ringfreigabe erhalten würde. Viele Fans spekulierten sofort über Bill Goldberg – diesbezüglich hatte Meltzer zu sagen, dass dies theoretisch möglich, aber doch sehr unwahrscheinlich ist. Die Beziehung zwischen Goldberg und WWE (insbesondere Vince McMahon) ist alles andere als gut und der ehemalige WCW-Topstar würde eine Rückkehr nur für eine überaus stattliche Summe in Betracht ziehen. Auf alle Fälle verhält es sich derzeit so, dass alle gehandelten Namen – egal ob Sting, Goldberg, Batista, Kurt Angle oder The Rock – reine Spekulation sind. Es gibt derzeit absolut keine glaubwürdigen und stichhaltigen Informationen über die Identität des Undertaker-Gegners. Ziemlich ausgeschlossen ist es jedoch, dass es sich um Steve Austin, Shawn Michaels (beide haben mehr als deutlich gemacht, dass sie kein Match mehr worken werden) oder Jeff Hardy (steht bei TNA unter Vertrag) handelt.

– Dana Brooke ist nun schon seit Oktober 2015 aufgrund einer Schulterverletzung außer Gefecht gesetzt, nun scheint es aber endlich Licht am Ende des Tunnels zu geben: Wie die NXT-Wrestlerin diese Woche via Instagram mitteilte, trainiert sie derzeit bereits wieder im WWE Performance Center.

– Vor einigen Tagen berichteten wir über die Krebs-Operation von Bret Hart und seine an die Öffentlichkeit gerichteten Worte kurz nach dem Eingriff. Nun vermeldet Dave Meltzer, dass die Operation gut verlaufen sein soll. Die Ärzte haben seine komplette Prostata entfernt, da sie davon ausgehen, dass der Krebs sich genau dort befand und noch nicht gestreut hatte. Damit wäre Bret Hart komplett geheilt.

– Mark Henry scheint der WWE nur für kurze Zeit zu fehlen. Nach seiner Rippenverletzung, die er sich in seinem Match gegen Big E bei der aktuellen RAW-Ausgabe zugezogen hatte, heißt es, dass sein Start bei Wrestlemania 32 nicht ernsthaft gefährdet sein soll. Vielmehr deutet sogar einiges darauf hin, dass der „World’s Strongest Man“ in der Andre the Giant Memorial Battle Royal antreten wird.

– Chris Jericho wird WWE aller Voraussicht nach wohl auch nach Wrestlemania 32 erhalten bleiben. So wurde er nun für die am 12. April stattfindenden SmackDown-Tapings in San Diego angekündigt.

– Laut dem Wrestling Observer war das Finish des Matches zwischen Chris Jericho und AJ Styles bei der SmackDown-Ausgabe in der vergangenen Woche, welches Jericho clean nach einem Codebreaker gewann, improvisiert! Eigentlich sollte das Match enden, nachdem Styles vom obersten Seil fiel, aber der Referee zählte den Count nicht durch, da Jerichos Beine unter dem Seil waren. Die Referees werden bekanntlich von WWE dazu angehalten, die Matches wie einen „Shoot“ zu leiten. Ferner heißt es in Bezug auf Styles, dass man seitens der WWE die Bezeichnung „Redneck Rookie“ offenbar nicht mehr verwenden will. AJ selber nahm auf diesen „Spitznamen“ in einem Interview Bezug und sagte, dass er zwar stolz darauf sei, ein Redneck zu sein, aber er sei sicherlich kein Rookie.

Quelle: Wrestling Observer
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

hbk8968

Main Event
Also war der klare Sieg nach einem Finisher gar nicht vorgesehen? Bestimmt ist der Ref im Doghouse:D
Das mit dem Taker ist dubios. Von allen gehandelten Kandidaten wäre Cena wirklich am besten. Goldberg? WTF? Batista? WTF? Sting wäre natürlich episch, aber der kommt in die HoF. Ein weiteres Match halte ich für ausgeschlossen, vor allem nach der Verletzung.
 

xXAustinXx

Main Event
Auch wenn ich von den oben genannten Kandidaten (aktuelles Roster ausgenommen)keinen wirklich sehen möchte,würde ich sogar auf Angle tippen.Er wollte ja immer ein letztes Match in der WWE gegen Bryan und eventuell bekommt er ja jetzt eins gegen den Taker.Auch wenn Angle seine Karriere lieber beenden sollte,ein letztes Match in der WWE(und später mal eine HOF Aufnahme) hat er sich verdient.Ob das Match unbedingt gegen den Undertaker sein muss,lässt sich streiten.
 

Jogi82

Jobber
Redneck Rookie... Schon nachdem pop was er beim royal rumble bekommen hat, hätten sie wissen müssen, dass diese glorreiche Bezeichnung hinfällig ist.
 
B

BobbySnake

Guest
Mir wäre Stone Cold Steve Austin als Gegner für den Undertaker immernoch am Liebsten, auch wenn die Wahrscheinlichkeit mehr als gering ist. Immerhin sind sie in Texas und die Fans würden ausrasten. ;)
 

reDragon

#AllHailTheDarkOrder
Goldberg ist der meist overrated Wrestler aller Zeiten :p ( ich mochte ihn nie wirklich :p )
 
Zuletzt bearbeitet:
Warum müssen es immer All(old)stars sein?
Man kann doch jemanden von NXT nehmen und zack hat man einen Main Eventer. Natürlich, würde er sein nächstes Match gegen Zack Ryder nach einem Roll up verlieren, aber für 24 Stunden hätte man wen
 

RKO out of nothere

Dreckiger Dan
Es bleibt ja eigentlich nur jemand von NXT oder ein Altstar von außerhalb. Aber ich denke nächste Woche werden wir es erfahren, weil man da ja spätestens mit den Mania Fehden anfängt, man muss das ja auch minimal aufbauen.
 

KingCalifornia

Undercard
Persönlich hätte ich ja bein Gegner von Undertaker auf The Rock getippt, wenns ein nicht aktiver Wrestler sein sollte (da ich nicht glaube, dass Sting richtg fit ist). Im schlimmsten Fall wird Vince sagen, dass er das letzte Match vom Undertaker haben will, und dann sehen wir Vince gegen Undertaker bei Mania.
 

Hurricane

Main Event
Wieso vergessen alle die naheliegendsten Kandidaten?

- Chavo Guerrero!
Texaner, Fit und mit einem unfassbaren Standing im Business.

- Booker T!
Ebenfalls aus Texas und habt ihr euch noch nie gefragt wieso er überhaupt noch da rumturnt? Weil er noch ein Match hat!

- JBL!
Na? Jawoll, noch ein Texaner. Selbes Spiel wie bei Booker T. Wieso sollte so einer noch einen Job haben, wenn er nicht nochmal verwendet wird.

- Scott Steiner!
Big Poppa Pump! Kein Texaner, aber ich würde gerne nochmal ein technisches Feuerwerk sehen...
 

Jogi82

Jobber
Undertaker gegen reigns in einem retirementmatch, welches reigns gewinnt! Reigns wäre der superheel schlechthin. Aber was mich mehr interessieren würde, wäre die Reaktion der Fans vor Ort. Stadionabriss??? 😄
 

xXAustinXx

Main Event
Mir wäre Stone Cold Steve Austin als Gegner für den Undertaker immernoch am Liebsten, auch wenn die Wahrscheinlichkeit mehr als gering ist. Immerhin sind sie in Texas und die Fans würden ausrasten. ;)
Austin wäre die perfekte Wahl.Ein letztes Match zwischen 2 Legenden des Sports in deren Heimat.Ein Aufeinandertreffen der beiden wäre absolut episch und als Abschluss der Karriere des Undertakers,sowie als Austins letztes Match einfach unglaublich.Aber leider ist,wie du bereits gesagt hast,die Wahrscheinlichkeit sehr gering.:(
 

NR6

Main Event
Ich kann mich mit keinem der Undertaker Gegner wirklich anfreunden. Warum muss es unbedingt ein Gegner von "außerhalb" sein? Warum nicht jemand, dem die Zukunft gehört?
Ich weiß, weil keiner deren das nötige Standing hat, aber das ist einfach scheiße. Gegen Ende der Karriere sollte man zumindest mit jüngeren Workern arbeiten und versuchen, diese over zu bringen.

Was hätte man bitte von einem Match Taker vs. Goldberg? Match scheiße, Taker wird vermutlich gekillt, bringt niemanden weiter, beide sind danach weg.

Ich hatte mir ja schon immer eine Fehde Jeff Hardy gegen den Taker gewünscht (ja Hardy Fan Boy ich weiß :p ), da die beiden nie eine Fehde hatte und mir der Ansatz einer Fehde für ein No1 Contender Match bei Smackdown damals super gefallen hat. Aber selbst das würde ich als falsche Entscheidung ansehen, weil es dem Anlass nicht würdig ist...
 

Meersdonk

Mr. ROH
Ich hatte mir ja schon immer eine Fehde Jeff Hardy gegen den Taker gewünscht (ja Hardy Fan Boy ich weiß :p ), da die beiden nie eine Fehde hatte und mir der Ansatz einer Fehde für ein No1 Contender Match bei Smackdown damals super gefallen hat. Aber selbst das würde ich als falsche Entscheidung ansehen, weil es dem Anlass nicht würdig ist...
Das gab es doch schon

 

RKO out of nothere

Dreckiger Dan
Undertaker gegen reigns in einem retirementmatch, welches reigns gewinnt! Reigns wäre der superheel schlechthin. Aber was mich mehr interessieren würde, wäre die Reaktion der Fans vor Ort. Stadionabriss??? 
Also ich weis was ich machen würde: meinen Laptop killen :mad:
Aber ernsthaft, ich glaube die würden ein bisschen eskalieren und ausrasten und wahrscheinlich einfach abhauen und ihr Network canceln :D :sting2:
 
B

BobbySnake

Guest
Ist Hulk Hogan denn gar nicht im Gespräch als möglicher Gegner für den Undertaker? ;)
 
Oben