Update zur möglichen Card des "WWE Clash of Champions: Gold Rush"-PPVs – Weitere Matches für "Monday Night RAW: In Your Face" angekündigt – Sasha Banks und Bayley sorgen für starkes Rating bei "Smackdown" – Die aktuelle Top 10 auf dem WWE Network

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
- Mit Bayley vs. Nikki Cross um die WWE SmackDown Women's Championship wurde im Rahmen der aktuellen "Friday Night Smackdown"-Ausgabe ein weiteres Match für den "WWE Clash of Champions"-PPV angekündigt, der mittlerweile den Beinamen "Gold Rush" erhalten hat. Darüber hinaus zeichnet sich für die Show mittlerweile auch Triple Threat Match um die WWE Intercontinental Championship zwischen Jeff Hardy, AJ Styles und Sami Zayn ab, dieses Match wurde aber noch nicht offiziell bestätigt. Gleiches gilt für Nia Jax & Shayna Baszler vs. Liv Morgan & Ruby Riott um die WWE Women's Tag Team Championship, aber auch diese Paarung wird erwartet. Ursprünglich war eigentlich auch eine Titelverteidigung von WWE RAW Women's Champion Asuka gegen Shayna Baszler angedacht, da sich die Pläne in den letzten Wochen aber mehrfach änderten, scheint diese Paarung zumindest für "WWE Clash of Champion" vom Tisch zu sein. Shayna Baszler gewann mittlerweile mit Nia Jax die WWE Women's Tag Team Championship und wird diesen Titel beim PPV verteidigen. Dave Meltzer spekuliert im Wrestling Observer Newsletter, dass nun Natalya im Match um die WWE RAW Women's Championship landen könnte, sie war nämlich zwischenzeitlich ebenfalls aus Herausforderin im Gespräch. Auch Bobby Lashley vs. Apollo Crews um die WWE United States Championship sowie Cesaro & Shinsuke Nakamura gegen The Street Profits oder Heavy Machinery um die WWE Smackdown Tag Team Championship zeichnen sich ab.

Nachfolgend die bisherige Matchcard:

"WWE Clash of Champions: Gold Rush"
Ort: Amway Center in Orlando, Florida, USA
Datum: 27. September 2020

WWE Championship

Singles Match
Drew McIntyre (c) vs. Randy Orton

WWE Universal Championship
Singles Match
Roman Reigns (c) vs. Jey Uso

WWE SmackDown Women's Championship
Singles Match
Bayley (c) vs. Nikki Cross

- Die morgige "Monday Night RAW"-Ausgabe wird unter dem Motto "In Your Face" stehen und mittlerweile hat WWE bereits vier Matches angekündigt. Nachfolgend das bisherige Line-up:

Steel Cage Match
Dominik Mysterio vs. Seth Rollins

(Non-Title) Singles Match
WWE Champion Drew McIntyre vs. Keith Lee

WWE RAW Women's Championship
Singles Match
Asuka (c) vs. Mickie James

(Non-Title) Tag Team Match
WWE SmackDown Tag Team Champions Cesaro & Shinsuke Nakamura vs. WWE RAW Tag Team Champions The Street Profits (Angelo Dawkins & Montez Ford)

- Der Turn von Bayley gegen Sasha Banks bei der "Friday Night Smackdown"-Ausgabe vom 04. September war übrigens in Sachen Ratings durchaus ein Erfolg. Die halbe Stunde mit besagtem Segment wurde von 2,32 Millionen Zuschauern gesehen, was deutlich über dem aktuellen Schnitt von "Smackdown" auf FOX liegt. Die erste halbe Stunde mit der Promo von Roman Reigns & Paul Heyman sowie dem Match Heavy Machinery vs. John Morrison & The Miz sahen derweil nur 2,02 Millionen Zuschauer, die zweite halbe Stunde 2,14 Millionen Zuschauer, für die letzte halbe Stunde mit dem Match Jey Uso vs. Matt Riddle vs. King Corbin vs. Sheamus blieben 2,04 Millionen Zuschauer dran. Zu unserer Ratingnews zu besagter Ausgabe gelangt ihr HIER! Klick!

- Zum Abschluss noch die aktuelle Top 10 der meistgeschauten Shows auf dem WWE Network im Zeitraum zwischen dem 03. September und dem 10. September 2020:
1. Steve Austins "Broken Skull Sessions" mit Jerry Lawler
2. WWE Payback 2020 PPV
8. WWE RAW Talk vom 07.09.2020
4. R-Truth Game Show
5. WWE Timeline: Ric Flair vs. Randy Savage
6. WWE Talking Smack vom 05.09.2020
7. WWE Smackdown vom 07.08.2020
8. WWE Survivor Series 2019 PPV
9. WWE Break it Down: Sasha Banks
10. WWE NXT vom 01.09.2020
- Während es die aktuellen Ausgaben von "205 Live" und "NXT UK" wieder einmal nicht in die Top 25 schafften, landete "EVOLVE 124" auf Platz 16, "ICW Fear & Loathing XI" auf Platz 19 und "wXw We Love Wrestling" auf Platz 22.
 

djss

Undercard
Wow super die Matchcard, kein einziges Match was mich interessiert. Wird wohl nur ein PpV für mäßige Story-Entwicklungen: z.B. Split - Jax-Basler oder der Titelverlust von Bayley gegen Cross durch Banks eingreifen.
 

Fulcrum

World Champion
der Titelverlust von Bayley gegen Cross durch Banks eingreifen.
Bezweifle ich sehr. Sasha Banks vs. Bayley wird m.E. um den Women's Title gehen. Dafür muss Bayley den erstmal behalten. Wenn Sasha Banks eingreift, dann wird das eher was in Richtung DQ-Niederlage denke ich. Oder aber - was ich smart fände - man nutzt die "Verletzungspause" von Banks um "Zeit zu schinden" und die Fehde ziehen zu können. So dass Bayley hier auch einfach clean (oder irgendwie über Alexa Bliss, denn auch bei bzw. gegen Nikki besteht ja Eingriffspotenzial....) gewinnen könnte...
 

djss

Undercard
Bezweifle ich sehr. Sasha Banks vs. Bayley wird m.E. um den Women's Title gehen. Dafür muss Bayley den erstmal behalten. Wenn Sasha Banks eingreift, dann wird das eher was in Richtung DQ-Niederlage denke ich. Oder aber - was ich smart fände - man nutzt die "Verletzungspause" von Banks um "Zeit zu schinden" und die Fehde ziehen zu können. So dass Bayley hier auch einfach clean (oder irgendwie über Alexa Bliss, denn auch bei bzw. gegen Nikki besteht ja Eingriffspotenzial....) gewinnen könnte...
DQ ist natürlich auch eine Möglichkeit, glaube aber eher das sie verliert. Die Fehde Banks -Bayley kommt auch ohne Titel aus, somit könnte man da irgendwas halbwegs relevantes mit dem Titel anderweitig starten. Die Bliss story hatte ich zudem nicht wirklich auf dem Schirm die ist ja auch nur komplett schwachsinnig. also typisch WWE^^
 

Tap-Out

Undercard
Aber wenn man Bayley den Ttiel nimmt und sie gegen Banks stellt, wer soll dann um den Titel ran? Da bliebe meiner Meinung nach nur noch Alexa Bliss, aber die jetzt auch noch trennen und zwei Split-Stories nebeneinander fahren wird dann auch zu viel. Also würde es dann eher Lacey Evans oder Naomi werden...

Sonst reizt mich bei CoC nur Drew vs. Orton, aber auch nur minimal
 
Oben