Update zur neuen Rolle von Marty Scurll als Head-Booker: Wie sieht die Zusammenarbeit mit Delirious aus und was plante AEW für ihn? - Gresham löst Bully Ray als Verantwortlicher für die Women's Division ab - Briscoes, King, Black & Woods verlängern

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
- Nachdem man in den letzten Wochen und Monaten bereits Marty Scurll, PCO, Bandido, Matt Taven, Maria Manic, Beer City Bruiser und Brian Milonas weiter an sich binden konnte, verkündete Ring of Honor in den letzten Tagen einige weitere Vertragsverlängerungen. So gab man über Twitter bekannt, dass auch The Briscoes (Jay Briscoe & Mark Briscoe), Brody King, PJ Black und Josh Woods neue Verträge unterschreiben haben. Details zu den Deals sind nur wenige bekannt, allerdings soll PJ Black einen Multi-Year-Deal unterschrieben haben, während es bezüglich der Briscoes heißt, dass sie ähnlich wie Matt Taven und Marty Scurll sehr lukrative Verträge unterschrieben.

- Auch in Sachen Neuverpflichtungen gibt es ein weiteres Update, so wird mit Adam Brooks wohl bald ein weiterer Australier bei ROH starten. Die Company kümmert sich aktuell bereits um sein Arbeitsvisum. Außerhalb seiner Heimat stieg Brooks in den letzten Jahren unter anderem bereits für PWG, AAW und MLW in den USA sowie RevPro und PROGRESS im Vereinigten Königreich an. In den letzten Monaten konnte ROH bereits seinen Landsmann Slex, Dragon Lee, Flamita, Dan Maff, Session Moth Martina, Tyler Bateman und Amy Rose neu unter Vertrag nehmen.

- In unserer letzten ROH-News hatten wir HIER bereits darüber berichtet, dass Marty Scurll einen millionenschweren Zweijahresvertrag unterzeichnet hat, der ihm auch viel Einfluss hinter den Kulissen einbringt. In einem Update heißt es nun, dass Hunter "Delirious" Johnston und der Brite fortan Co-Headbooker der Promotion sind. Beide arbeiten fortan eng miteinander zusammen. Während Johnston als Executive Producer of Television für die Produktion und den Look der Shows zuständig ist, wird Scurll in Sachen Booking und kreative Ausrichtung die Marschroute vorgeben. Johnstons Aufgabe wird es also unter anderem sein, die Ideen von Marty in den TV-Shows umzusetzen. Die beiden ersten Shows des Jahres 2020 im Januar ("Saturday Night At Center Stage" und "Honor Reigns Supreme 2020") gingen bereits größtenteils auf Ideen von Scurll zurück und Johnston soll auch allen Ideen und Vorschlägen zugestimmt haben. Generell heißt es, dass "Delirious" der kreativen Vision von Scurll auf keinen Fall im Weg stehen will. Er soll geradezu begeistert davon gewesen sein, dass er fortan nicht mehr die alleinige Verantwortung über die kreative Ausrichtung hat, da sein Arbeitsalltag nun einfacher und der Druck auf ihn geringer wird. Im Lockerroom soll nicht nur Begeisterung vorherrschen, allerdings nicht weil die Talente Marty Scurll oder Delirious mögen oder nicht mögen, sondern weil große Veränderungen erwartet werden, die einigen etwas Angst machen. Ein ähnliches Angebot wie Marty Scurll erhielt im Vorjahr übrigens Cody Rhodes. Auch ihm bot man einen sehr lukratives Gehalt und einen Posten als Booker an.

Bei All Elite Wrestling ging man übrigens fest davon aus, dass Marty Scurll ROH verlassen wird, so gab es sogar bereits Ideen für seinen Charakter. Demnach war er die erste Wahl wenn es um den mysteriösen Anführer der Dark Order geht. Um genau zu sein war zwischenzeitlich sogar angedacht, ihn bei "AEW Dynamite" am 18. Dezember 2019 als Anführer zu enthüllen, nachdem sein ursprünglicher ROH-Vertrag bereits im November ausgelaufen war. Letztlich wurde ROH aber mit einem großartigen Angebot bei Marty vorstellig, welches neben dem lukrativsten Vertrag in der ROH-Geschichte auch massiven Einfluss hinter den Kulissen vorsah. Der Deal sichert Scurll zu, dass er weiterhin für NJPW und NWA in den Ring steigen darf und selbst Auftritte bei AEW sind möglich. Scurll wird in seiner neuen Rolle auch für Kooperationen mit anderen Promotions zuständig sein und im Fall von NJPW und NWA wurden diese ja in den letzten Wochen bereits wiederbelebt. Bei der "The New Beginning USA" am 27. Januar in Durham, North Carolina trat Scurll überraschend auf und rief eine Herausforderung an Jay White aus. Dieses Match wird bei "ROH Supercard of Honor XIV" am 04. April in Florida stattfinden, eine Show, für die darüber hinaus mit KENTA, El Phantasmo, Rocky Romero, Will Ospreay und Taiji Ishimori weitere NJPW-Stars angekündigt sind. Seit der großen "G1 Supercard"-Show im Madison Square Garden im April 2019 waren nicht mehr so viele Stars von New Japan für eine ROH-Show gebookt, sodass man zwischenzeitlich fast den Eindruck gewinnen konnte, dass sich die Zusammenarbeit dem Ende neigt. Die Kooperation mit NWA ist derweil bereits im vollen Gange und so ist NWA World Heavyweight Champion Nick Aldis ebenfalls für "ROH Supercard of Honor XIV angekündigt. Er wird seinen Titel im April bei "NWA Crocket Cup 2020" gegen Marty Scurll verteidigen, nachdem er kürzlich beim "NWA Hard Times"-PPV ein Non-Title Match gegen ROH-Star Flip Gordon gewinnen konnte.

- Auch bei der Women of Honor Division gab es einen großen Personalwechsel. So ist Bully Ray nicht länger für die Frauen-Division von Ring of Honor verantwortlich, seinen Job hat Jonathan Gresham übernommen. Gresham, der darüber hinaus zu den Haupttrainern im ROH Dojo in Baltimore gehört, will die Division umgestalten, hierfür wird man Ende März ein großes Tryout-Camp für Wrestlerinnen veranstalten. Zu diesem Tryout wird man auf Kosten der Company auch gezielt Frauen einfliegen, die man weit oben auf dem Zettel hat. Außerdem möchte er erreichen, dass die Frauen bei ROH in Zukunft dasselbe verdienen, wie ihre männlichen Kollegen. Bully Ray wird der Company weiter erhalten bleiben und es heißt, dass er hinter den Kulissen mit seiner Erfahrung auch sehr hilfreich ist.

Quelle: Wrestling Observer, PWInsider, Fightful
 
Zuletzt bearbeitet:

ROH4Ever

Upper Card
Danke für die News.

Bin sehr erleichtert, dass Bully Ray nicht mehr soviel Verantwortung hat Und als On Air Charakter sollte er auch so schnell wie möglich verschwinden. Er ist On Air so unnötig wie Fusspilz.

vielleicht hat ja die Idee, dass Marty der Dark Order Leader werden soll ihn dazu bewogen bei ROH zu bleiben. ;-) Jedenfalls hat Marty wohl sicher im 2020 mehr Präsenz bei ROH, NWA und NJPW als wenn er sich bie AEW die TV Zeit von 2 Std.wöchentlich mit vielen teilen muss.

Bei ROH ist Moment viel in Bewegung und dass nicht zum Schlechten wie ich finde und endlich scheint auch mal Sinclair etwas in ROH zu investieren, war ROH sonst einfach ein günstiger Content Lieferant für ihre Sender. Ich hoffe es zahlt sich aus. Klar AEW ist Moment der heisse Scheiss im Wrestling in den USA, aber ich hoffe, dass der Zuschauerschnitt bei ROH wieder etwas ansteigt so 1000-1500 wären schon ok für mich. ROH im MSG zu sehen war natürlich sehr cool, aber auch etwas befremdlich und fast schon untypisch für diese Promotion.
Am Roster wird es 2020 wohl kaum scheitern, denn man konnte die Leute nicht nur halten, sondern sogar das Roster mit guten Leuten verstärken und vielleicht kommen ja noch Wrestler hinzu. Man kann sicher mal gespannt sein.

Am meisten freue ich mich im Moment auf die Past vs. Present Show. :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:

Seppel

GOLDKANAL
Scurll ist derzeit einer der interessantesten Personen im Wrestling.
Seine promotionübergreifenden Auftritte bei NWA, sowie jetzt bei -The New Beginning- machen Lust auf die Matches die da raus kommen. Alle ME-würdig. Das Match beim Crockett Cup 20 gegen Aldis sollte, wenn es annähernd an das Match von 19 herankommt, ein Highlight für jeden Fan werden. Dieses "pay if you lose" würzt das ganze mit Spannung.
Zu dem Match bei der Supercard habe ich noch keine richtige Meinung. Ist es an etwas geknüpft? Vom Namen her passt es für mich aber.
RoH schafft es gerade sich wieder aufzupimpen. Die Ankündigung von Moth ist sehr schön. Ich habe sie schon live gesehen, sie hat positiv einen an der Klatsche. Ich erwarte viel von den Kooperationen und denke, dass man nicht enttäuscht wird.
Das Scurll nicht zu AEW gegangen ist war, denke ich, eine gute Entscheidung.
 

K1abauter

Upper Card
- Hmm. Schön für die Personen, die unterschrieben und verlängert habe, es sei ihnen gegönnt.
- Tja. Man soll das Fell des Bären nicht verteilen, bevor man ihn erlegt hat, liebe AEW-Offiziellen!
- Frischer Wind in der Women of Honor Division kann nicht schade. Ohnehin ein Trauerspiel, was man da gerade erleben muss...

Er wird seinen Titel im April bei "NWA Crocket Cup 2020" gegen Marty Scurll verteidigen, nachdem er kürzlich beim "NWA Hard Times"-PPV ein Non-Title Match gegen ROH-Star Flip Gordon gewinnen konnte.
Das Match wurde während des PPVs zu einem Titelmatch geändert.
 

Borg

Drohne
Hmkay, die ist jetzt eher semi-gut...
War ja mal bei der WxW, hab mir deshalb mal ein paar Sachen von ihr angeschaut.
Ich sag mal Durchschnitt, bestenfalls.
Und live wirkte sie dann sehr unsicher, schüchtern.
Hier ein Indy-Match aus 2019.
Kellyanne vs den JessTroyer, vielleicht die prominenteste Damenfehde Australiens der jüngsten Vergangenheit.
 

ROH4Ever

Upper Card
@Borg

Vielleicht macht sie Gresham besser? Gerade mit dem kommenden Turnier um den Titel und dem Restart der Womens Division müssen auch neue Gesichter her, ob es dann mit allen passt, wird man sehen. Nicht mehr verlängern kann man dann ja auch. Gia Scott von Future of Honor würde ich auch gerne in dem Turnier sehen.

Zurück zu den Männern - Sledge

 
Oben