Vince McMahon entlässt die Lead-Writer von RAW und Smackdown - Neuer Arbeitsrhythmus für die Agents - Update zu den kurzfristigen Änderungen bei der R

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
- SmackDown Co-Lead-Writer Steve Guerreri und RAW Lead-Writer Steve Oppenheim wurden in der vergangenen Woche entlassen. Wie der PWInsider berichtet, waren die Entlassungen eine Entscheidung von Vince McMahon, der die Dinge im Creative Team so etwas aufmischen will. Es handelte sich nicht um eine Reaktion auf einen bestimmten Vorfall, eher um Entlassungen, die sich lange angedeutet hatten.

Steve Guerreri stand seit 2012 bei WWE unter Vertrag und war der Chef der Abteilung des Smackdown Creative Teams, die ihre Arbeit ausschließlich in den Büros in Stamford verrichtet. Er arbeitete einst viel mit CM Punk und Paul Heyman an deren Material und war ursprünglich ein Teil des NXT Creative Teams. Später sorgte er gemeinsam mit "Road Dogg" Brian James dafür, dass der Smackdown-Brand nach dem Rostersplit, trotz personeller Unterlegenheit, konkurrenzfähig war. Steve Oppenheim arbeitete seit 2011 für die Company und war zuletzt der Chef des RAW Creative Teams in den Büros in Stamford. Er war unter anderem verantwortlich für Damien Sandows Charaktere.

- Darüber hinaus wurden alle Producer (Road Agents) nun entweder RAW oder Smackdown zugeteilt. Bisher verhielt es sich so, dass die Producer zwischen den Brands pendelten. Fortan werden die Producer also genau wie die Worker geregelt von Freitag bis Montag (RAW) bzw. von Samstag bis Dienstag (Smackdown) auf Tour sein.

- Wir berichteten heute bereits HIER darüber, dass einige für die "RAW Reunion"-Show geplante Segmente aus medizinischen Gründen kurzfristig geändert werden mussten. Wie Dave Meltzer mittlerweile im Wrestling Observer Radio präzisierte, sollte eigentlich Ricochet in einem großen Segment stehen, allerdings machte ihm eine Ellenbogeninfektion einen Strich durch die Rechnung. Seth Rollins übernahm letztlich seinen Part, trat gegen AJ Styles an und erhielt nach dem Match gegen The O.C. Unterstützung durch D-Generation-X und die NWO. DX sollten in diesem Segment eigentlich Ricochet als den nächsten großen Star over bringen. Aktuell ist unklar, wie lange Ricochet ausfallen wird.

Außerdem erhielt auch Rikishi keine Freigabe von den WWE-Ärzten. Er sollte eigentlich das Stinkface gegen The Revival & D-Von Dudley zeigen. Auch Pat Patterson erhielt keine Freigabe, sodass es einen "Phantom-Titelwechsel" zwischen ihm und Gerald Briscoe gab. Bei Mick Foley reichte es zumindest für eine Mandible Claw von Bray Wyatt, ein Match hätten ihn die Ärzte nicht mehr worken lassen.

- WWE ist heute Nacht mit "Smackdown Live" und "205 Live" in der American Airlines Arena in Miami, Florida zu Gast. Für die "Blaue Show" bestätigt ist das Match
Ember Moon vs. Charlotte Flair. Darüber hinaus wurde angekündigt, dass WWE Champion Kofi Kingston einen WWE-Superstar zu einem Match beim "SummerSlam"-PPV herausfordern wird. Shane McMahon wird sich derweil zu Kevin Owens äußern und Shawn Michaels wird sich als Gast-Kommentator versuchen. WWE.com bewirbt die Show mit folgenden Punkten:
* WWE Champion Kofi Kingston spricht eine Herausforderung für den SummerSlam aus.
* Shane McMahon wird sich zu Kevin Owens äußern.
* Ember Moon vs. Charlotte Flair
* Shawn Michaels als Gast-Kommentator
* Wird Daniel Bryan heute seine karriereverändernde Ankündigung machen?
Im Anschluss an "Smackdown Live" geht es auf dem WWE Network mit einer neuen Ausgabe von "205 Live" weiter. Für diese Woche angekündigt ist ein Match zwischen WWE Cruiserweight Champion Drew Gulak und NXT-Star "Swerve" Isaiah Scott, sowie die Vertragsunterzeichnung für das Match zwischen Mike Kanellis und "205 Live" General Manager Drake Maverick.

Quelle: Pro Wrestling Sheet, PWInsider, Wrestling Observer Radio
 

Thez

Zarathustra
Gute Besserung für Ricochet! Wäre schade, wenn er jetzt ausfiele, so hoch wie er bei WWE im Kurs steht.
 

Thez

Zarathustra
Macht ja nichts. Man lässt ihn mit den großen Jungs spielen und sie auch sauber besiegen. Das darf bei WWE nicht jeder.
 
Zuletzt bearbeitet:

Thez

Zarathustra
Ändert ja nichts daran, dass sie zu diesem Zeitpunkt einfach höher im Kurs standen, wie Ricochet zuletzt ;-)
 

WomanEmpire279

Upper Card
Nun ja, das erklärt wenigstens das seltsame Segment mit Seth. Ist natürlich Kacke für Rico. Ich hoffe, es ist nichts allzu Schlimmes und er mischt bald wieder mit. Sehe ihn sehr gerne.:verygood:
 

NR6

Main Event
Wie gut oder schlecht die Headwriter eigentlich waren kann man ja überhaupt nicht sagen, da entweder alles für den alten Mann geschrieben worden ist oder dieser alles über den Haufen geworfen hat.
 

RaZoR

World Champion
So wie ich die WWE kenne war das Segment also 1 zu 1 übernommen. Also hätte sonst Ricochet wie der letzte Depp ausgesehen, als sich alle umarmt haben :D und nur Seth zugucken darf.
 

RatedRBeast

Upper Card
Ist Hunter eigentlich Face?
(Wenn ja: seit wann?)
Oder immer noch Heel?
(Wenn ja: Warum lässt er sich dann bejubeln?)
Ich steige da nicht mehr durch. :confused:
 

The Hitman

Undercard
Hunter ist Hunter, er ist immer das was er gerade sein möchte!:p Gab es für sowas nicht mal den Begriff "Tweener"? Oder verwechsele ich da jetzt was?
[MENTION=2652]JME[/MENTION] findet das doch auch immer sehr seltsam das man eigentlich einen Heel darstellt und sich trotzdem bejubeln lassen möchte. Ich finde das nicht ganz so schlimm zumindest bei jemandem wie Trips der eh nur 3x im Jahr aktiv in den Ring steigt.

Ach und natürlich reden wir von der WWE wo es doch eh keine Faces oder Heels mehr gibt!:macepalm:
 
Hunter ist Hunter, er ist immer das was er gerade sein möchte!:p Gab es für sowas nicht mal den Begriff "Tweener"? Oder verwechsele ich da jetzt was?
@JME findet das doch auch immer sehr seltsam das man eigentlich einen Heel darstellt und sich trotzdem bejubeln lassen möchte. Ich finde das nicht ganz so schlimm zumindest bei jemandem wie Trips der eh nur 3x im Jahr aktiv in den Ring steigt.

Ach und natürlich reden wir von der WWE wo es doch eh keine Faces oder Heels mehr gibt!:macepalm:
Hunter ist einfach nur ein Egomane, solange es seinem Ego schmeichelt macht er alles. Er ist heel, aber er will trotzdem bejubelt werden.
 

Masterff1986

World Champion
Nun ja, eigentlich doch.
Cesaro sollte auch zig mal gepusht werden.
Ist auch nicht passiert.
Harper auch. Da gibt es sehr viele Namen.
Macht ja nichts. Man lässt ihn mit den großen Jungs spielen und sie auch sauber besiegen. Das darf bei WWE nicht jeder.
Lies mal hier
https://board.wrestling-infos.de/51172-weiteres-update-neuen-rollen-heyman.html

Heyman soll wohl anscheinend Ricochet sehr mögen, das könnte den Push erklären.
 

WomanEmpire279

Upper Card
Ist Hunter eigentlich Face?
(Wenn ja: seit wann?)
Oder immer noch Heel?
(Wenn ja: Warum lässt er sich dann bejubeln?)
Ich steige da nicht mehr durch. :confused:
Och, das ist keine Schande, bei WWE nicht mehr durchzusteigen;). Sie tun ja selbst alles Menschenmögliche dafür (Stichwort Wildcard). Ja, den Begriff "Tweener" gibts, da ist man mal so, mal so. Wie mans grade braucht. Und ja, ich denke, auf HHH trifft das ganz gut zu. Hauptsache, der wird bejubelt.
 

The Hitman

Undercard
Hunter ist einfach nur ein Egomane, solange es seinem Ego schmeichelt macht er alles. Er ist heel, aber er will trotzdem bejubelt werden.
Kann ich nicht sagen, ich kenne ihn leider nicht persönlich. Natürlich kommt er öfter mal so rüber. Allerdings muss man ihm auch zu gute halten das er auch oft bereit war sich für andere hin zu legen. Da gibt oder gab es auch andere Egomanen die das nicht gemacht haben.
 
Kann ich nicht sagen, ich kenne ihn leider nicht persönlich. Natürlich kommt er öfter mal so rüber. Allerdings muss man ihm auch zu gute halten das er auch oft bereit war sich für andere hin zu legen. Da gibt oder gab es auch andere Egomanen die das nicht gemacht haben.
Wem hat den bitte eine Fehde gegen Hunter in letzter Zeit etwas gebracht ?
 

ApexViperPredator

Main Event
Wem hat den bitte eine Fehde gegen Hunter in letzter Zeit etwas gebracht ?
Abgesehen davon, dass er in den letzten Monaten nur gegen andere Oldies "gefehdet" hat.
Ein Blick auf die Wrestlemania Statistik von Hunter hilft in der Hinsicht.
Niederlage gegen Bryan, Niederlage gegen Rollins, Niederlgae gegen Reigns. Alles drei zum Zeitpunkt mit die aktuelle Generation und (egal ob man sie mag oder nicht) wurden gepusht. Und allen drei hat, zumindest ein Stückweit der Sieg über Hunter geholfen.

Allerdings muss man die genrelle Frage stellen: Welche WWE Fehde bringt überhaupt jemandem etwas?
 

RatedRBeast

Upper Card
Sting vs. Hunter! Wem es was gebracht hat? Hat einem der letzten anständigen WCW Leuten um die Ehre und einen letzten guten Run gebracht :D
Also ich würde sagen dass das zwei verschiedene Sachen waren.
Sting vs Hunter ging mMn mehr darum die WWE über die damalige WCW zu stellen in einem absurden Match.
Von einem Run für Sting würde ich nicht sprechen. Er hat, warum auch immer, ein Titel Match gegen Seth bekommen, obwohl er gegen Hunter verloren hat. Danach hat er bis zum Match gegen Seth kein weiteres Match bestritten.
Und dann das Match gegen Seth (der direkt davor ein Match gegen Cena hatte) war auch nicht so toll. (Dazu die Verletztung).

Problem bei Hunter ist:
Er denkt er ist der Wrestling-Gott schlechthin.
Ist er aber nicht. :)
 

Heptagon

Undercard
Abgesehen davon, dass er in den letzten Monaten nur gegen andere Oldies "gefehdet" hat.
Ein Blick auf die Wrestlemania Statistik von Hunter hilft in der Hinsicht.
Niederlage gegen Bryan, Niederlage gegen Rollins, Niederlgae gegen Reigns. Alles drei zum Zeitpunkt mit die aktuelle Generation und (egal ob man sie mag oder nicht) wurden gepusht. Und allen drei hat, zumindest ein Stückweit der Sieg über Hunter geholfen.

Allerdings muss man die genrelle Frage stellen: Welche WWE Fehde bringt überhaupt jemandem etwas?
This!

Wann hattet ihr das letzte Mal das Gefühl eine Fehde hat jemanden wirklich weiter gebracht und etwas irgendwie aufgewertet? Momentan läuft es mMn oft so ab, einer gewinnt, einer verliert und beide gehen einfach zum nächst Besten rüber und es geht von vorne los..

[MENTION=67253]RatedRBeast[/MENTION]

Das meinte ich doch, dieses ganze Szenario war totaler Quatsch..
 

The Hitman

Undercard
Problem bei Hunter ist:
Er denkt er ist der Wrestling-Gott schlechthin.
Ist er aber nicht. :)
Sagt wer?

Ob man ihn mag oder nicht ist dabei ja erst mal egal aber ein gewisses Standing hatte er zu seiner Zeit nun mal. Auch bei den Fans. Ob die Pushes verdient waren oder er sie nur bekommen hat weil er die Tochter des Chef's gebürstet hat ist auch nochmal ne andere Sache.

Es ist halt generell immer eine Frage wie das mit dem Charakter eines Wrestlers oder Schauspielers z.b. aussieht man kann nur das beurteilen was man sieht.
 

RatedRBeast

Upper Card
Sagt wer?

Ob man ihn mag oder nicht ist dabei ja erst mal egal aber ein gewisses Standing hatte er zu seiner Zeit nun mal. Auch bei den Fans. Ob die Pushes verdient waren oder er sie nur bekommen hat weil er die Tochter des Chef's gebürstet hat ist auch nochmal ne andere Sache.

Es ist halt generell immer eine Frage wie das mit dem Charakter eines Wrestlers oder Schauspielers z.b. aussieht man kann nur das beurteilen was man sieht.
Naja wie siehst du die Inszenierung seiner Person?
Gerade die Auftritte bei den Manias, in denen er rauskommt wie Mr Wrestling. Dazu wenn es um Storylines geht, an denen er beteiligt ist oder bei denen es um ihn geht.

Zu dem Standing: ja das hat er. Trotzdem muss ich ihn nicht mehr im Ring sehen. Er hat früher einige gute Matches abgeliefert. Aber in den letzten Jahren? Fällt mir jetzt nur vor Jahren das Match gegen Bryan ein oder davor gegen Lesnar. Sonst waren das alles so Alibi-Matches.
 

The Hitman

Undercard
Naja wie siehst du die Inszenierung seiner Person?
Gerade die Auftritte bei den Manias, in denen er rauskommt wie Mr Wrestling. Dazu wenn es um Storylines geht, an denen er beteiligt ist oder bei denen es um ihn geht.

Zu dem Standing: ja das hat er. Trotzdem muss ich ihn nicht mehr im Ring sehen. Er hat früher einige gute Matches abgeliefert. Aber in den letzten Jahren? Fällt mir jetzt nur vor Jahren das Match gegen Bryan ein oder davor gegen Lesnar. Sonst waren das alles so Alibi-Matches.
Natürlich ist seine Inszenierung Over the Top keine Frage und natürlich ist er sich nie für einen Großen Auftritt zu schade nur verstehe ich nicht warum ihm das immer gleich als Egomanie ausgelegt wird. Andere würden das doch auch mit sich machen lassen wenn Vinnie es bezahlt.

Und um nochmal kurz das, er lässt sich gerne bejubeln, Thema aufzugreifen, wer lässt sich nicht gerne bejubeln? Für viele ist doch das, nach der Kohle natürlich, vermutlich der Wichtigste Grund warum man sich sowas antut, würde ich zumindest vermuten. Meinst du nicht das es den ein oder anderen Wrestler gibt der sich darüber freut wenn er bejubelt wird?

Recht gebe ich dir aber bei der sache das man ihn nicht mehr im Ring sehen muss! Das finde ich auch aber auch hier gilt, da ist er nicht der einzige und nein, ich zähle jetzt nicht jeden alternden Star auf der sich nochmal in den Ring wirft. Bringt sie doch wie früher als Manager, Berater oder Kommentatoren zurück. Das reicht und man muss nicht jedes mal fürchten das sie sich gegenseitig umbringen im Ring.:)
 
Oben