Vince McMahon hofft auf Becky Lynch vs. Ronda Rousey als Main Event von "WrestleMania 37" – WWE schnappt AEW wohl ein großes Talent vor der Nase weg – Smackdown nächste Woche nur auf FS1 – Die aktuelle Top 10 auf dem WWE Network

Knecht Ruprecht

Grumpy Professor
Teammitglied
- Vince McMahon hofft im Moment wohl noch darauf, bei "WrestleMania 37" die Paarung Ronda Rousey vs. Becky Lynch als Main Event booken zu können. Wir berichteten in dieser Woche ja bereits über Gerüchte, laut denen Rousey vor einer Rückkehr stehen könnte. Die aktuell hochschwangere Becky Lynch wird im Dezember ihr erstes Kind zur Welt bringen und Vince hofft, dass sie bereits im Januar oder Februar zurückkehren könnte, um ihr Programm mit Ronda wiederaufzunehmen. Allerdings wäre diese Paarung natürlich an einige Bedingungen geknüpft. Zum einen liegt es an Becky, ob sie wenige Monate nach der Geburt bereits zurückkehren will. Zum anderen wird es ein solches Match nur geben, wenn wieder Zuschauer zugelassen sind. Dies ist McMahons großes Ziel für "WrestleMania 37", denn mit dieser Show will er "WWE ist zurück" vermitteln. Ronda vs. Becky im WWE Thunderdome wird es auf keinen Fall geben.

- WWE hat mittlerweile offiziell bestätigt, dass "Friday Night Smackdown" in der nächsten Woche auf Fox Sports 1 und nicht auf FOX ausgestrahlt wird. FOX wird an diesem Tag das dritte Spiel der MLB World Series senden und WWE muss deshalb auf den deutlich kleineren Sender ausweichen. Während FOX in 114 Millionen US-Haushalten zu empfangen ist, läuft der Kabelsender FOX Sports 1 nur in 84,486 Mio. US-Haushalten. Bereits im letzten Jahr, am 25. Oktober 2019, musste man aufgrund der MLW World Series auf FS1 ausweichen, damals sahen nur 888.000 Zuschauer die "Smackdown"-Ausgabe.

- WWE hat sich scheinbar die Dienste eines weiteren großen Talents gesichert. So verriet AEW-Star Miro auf Twitch, dass man Ben Carter "an WWE verloren" habe. Der frühere Rusev erklärte auf Nachfrage eines Fans, dass der Briten auf "die dunkle Seite" wechsele. Carter hatte sich im letzten Jahr unter anderem bei Game Changer Wrestling zu einem der Shootingstars der Independent-Szene aufgeschwungen und hatte viel Lob für seine beiden Matches bei All Elite Wrestling im vergangenen Monat erhalten. Trainiert wurde der 22-jährige in der Brave Wrestling Academy von WWE-Superstar Seth Rollins. Wie Fightful.com mittlerweile meldet, hat der Marktführer ein Angebot unterbreitet, um Carter zu NXT UK zu holen, eine Einigung gäbe es aber noch nicht.



- Zum Abschluss noch die aktuelle Top 12 der meistgeschauten Shows auf dem WWE Network im Zeitraum zwischen dem 08. Oktober und dem 15. Oktober 2020:
1. WWE Day of 2016 Draft
2. WWE Hell in a Cell 2019 PPV
3. WWE Talking Smack vom 10.10.2020
4. WWE RAW Talk vom 12.10.2020
5. Alexa Bliss' "Uncool"-Podcast mit den Bella Twins
6. WWE Storytime #4.1
7. Best of Yokozuna
8. WWE Clash of Champions 2020 PPV
9. WWE NXT Takeover 31
10. WWE Smackdown vom 11.09.2020
- Die NXT-Ausgabe vom 07.10.2020 landete auf Platz 13, während es NXT UK, 205 Live und auch keine der Indie-Shows in die Top 25 schafften.

Quelle. wrestlingnews.co, Wrestling Observer Newsletter
 

SammyJankis

Undercard
Verfolge Wrestling nur sporadisch, aber war Becky vs. Ronda nicht genau das, was die Mehrheit der Fans vor 1,5 Jahren haben wollte und dann hat man die Storyline irgendwie so gedreht, dass Charlotte auch noch mit im Match war? :D
Auch die Hoffnung, dass Becky Lynch einen Monat nach der Geburt ihres Kindes wieder wrestlelt, herrlich. Vince sorgt sich um seine MitarbeiterInnen.
 

Fulcrum

World Champion
Auch die Hoffnung, dass Becky Lynch einen Monat nach der Geburt ihres Kindes wieder wrestlelt, herrlich. Vince sorgt sich um seine MitarbeiterInnen.
Was hat das mit um die Mitarbeiter sorgen zu tun. Mittlerweile habe ich das Gefühl, dass sich die Leute hier im Forum was Vince McMahon anbelangt nur noch gegenseitig mit immer noch dümmeren Anschuldigungen überbieten wollen...
 

ApexViperPredator

Main Event
Also ich weiß von einer (Halb-) Profi Sportlerin, die nach ca 4 Wochen nach der Geburt wieder semiprofessionell Sport gemacht hat, dass das durchaus geht.
Wenn es kurze Auftritte sind, also Rumble, 3 mal Weekly, Mania (als Beispiel) dann sollte es machbar sein. Sowohl von der Fitness her, als auch davon, dass man sicher dem Kind dann mal für eine kurze Zeit eine andere Obhut zutrauen kann.
 

Fulcrum

World Champion
Eben. Es ist heutzutage absolut kein Problem mehr für eine Frau sehr kurz nach einer Geburt wieder arbeiten zu gehen. Das kann man jetzt gut finden oder halt nicht. Mit mangelnder Sorge des Arbeitgebers um seine Arbeitnehmerin hat das aber absolut gar nichts zu tun.
 

ApexViperPredator

Main Event
Eben. Es ist heutzutage absolut kein Problem mehr für eine Frau sehr kurz nach einer Geburt wieder arbeiten zu gehen. Das kann man jetzt gut finden oder halt nicht. Mit mangelnder Sorge des Arbeitgebers um seine Arbeitnehmerin hat das aber absolut gar nichts zu tun.
Seh ich auch so. Zumal man Becky, so meine Vermutung, dann wohl eher auch als Teilzeit einsetzt, und für die Auftritte würde dann Rollins, oder jemand anderes sicher auf das Kind aufpassen können.
Ist ja jetzt auch nicht so, als würde Vince verlangen, dass Rollins und Lynch 6 Tage die Woche quer durch die Welt reisen sollen.
Und wenn Becky Bock hat, fit ist und sich fit fühlt? Was spricht dann dagegen?
 

SammyJankis

Undercard
Wenn Becky Lynch sich fit fühlt und da Bock drauf hat spricht da absolut nichts gegen. Es ist ihre Entscheidung. Ich übersehe den Punkt, an dem ich erwartet habe, dass man als Frau nach der Geburt erstmal ein halbes Jahr zuhause bleiben soll.

Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass an der News was Wahres dran ist. Wenn das bis hierhin vordringt, wird Becky Lynch sicherlich auch schon von der Hoffnung/dem Wunsch gehört haben, dass diese Paarung stattfinden soll. Findet ihr nicht, dass dadurch eine gewisse Drucksituation entsteht, da, und da wird mir wohl niemand wiedersprechen, Vince McMahon schon nachtragend sein kann, wenn man sich nicht so verhält, wie er das möchte? Es ist nun mal nicht so, dass dies irgendeine Random Person geäußert hat, sondern ihr Chef. Alleine die Äußerung dieses Wunsches ist völlig unnötig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sun of a gun

Undercard
Eben. Es ist heutzutage absolut kein Problem mehr für eine Frau sehr kurz nach einer Geburt wieder arbeiten zu gehen. Das kann man jetzt gut finden oder halt nicht. Mit mangelnder Sorge des Arbeitgebers um seine Arbeitnehmerin hat das aber absolut gar nichts zu tun.
Das hängt aber auch von der Art der Arbeit ab. Und körperlich ist eine Geburt hart, und es dauert seine Zeit bis man sportlich wieder voll belasten kann. Und wenn es ein Kaiserschnitt werden sollte, sollte man eher April rechnen. Hat schon einen Grund warum der Mutterschutz 8 Wochen ist bei einer einfachen Geburt. Und bei körperlichen Kontaktsport würde ich eher länger warten, als kürzer.
 

Fulcrum

World Champion
@SammyJankins: Wenn man unbedingt Vince McMahon ans Bein pissen will, dann deutet man das rein, ja. Man kann's aber auch als das sehen was es ist, der Wunsch eines Promoters das bestmögliche Match zeigen zu wollen, wenn es möglich ist (von Beckys Seite aus, wie auch von der Pandemie-Lage her).

Das hängt aber auch von der Art der Arbeit ab. Und körperlich ist eine Geburt hart, und es dauert seine Zeit bis man sportlich wieder voll belasten kann. Und wenn es ein Kaiserschnitt werden sollte, sollte man eher April rechnen.
Die Diskussion ist eh müßig, weil der Grundtenor hier im Forum einfach klar ist. Da ist Vince McMahon das Arschloch, egal was er halt macht. Das mag in 80-90% der Fälle auch absolut zutreffend sein, man muss halt dann dennoch nicht in die verblebenden 10% auch Arschloch-Verhalten reinlesen. Wird aber hier quasi ausnahmslos getan.

Hat schon einen Grund warum der Mutterschutz 8 Wochen ist bei einer einfachen Geburt. Und bei körperlichen Kontaktsport würde ich eher länger warten, als kürzer.
Geburt im Dezember, Becky bei WWE im Januar oder Februar. Nach meiner Rechnung sind das acht Wochen. Zumal es ja auch darauf ankommt, wie sie zurückkommt. Kommt sie auf der Road zurück und liefert sich paar Wortgefechte oder Ähnliches mit Rousey holt beim PPV vorher den Titel und tritt im April an oder soll sie Ende Januar den Royal Rumble von der #1 weg worken...
 

SammyJankis

Undercard
Das hängt aber auch von der Art der Arbeit ab. Und körperlich ist eine Geburt hart, und es dauert seine Zeit bis man sportlich wieder voll belasten kann. Und wenn es ein Kaiserschnitt werden sollte, sollte man eher April rechnen. Hat schon einen Grund warum der Mutterschutz 8 Wochen ist bei einer einfachen Geburt. Und bei körperlichen Kontaktsport würde ich eher länger warten, als kürzer.
In dn USA gibt es keinen gesetzlichen Mutterschutz
 

Fulcrum

World Champion
In dn USA gibt es keinen gesetzlichen Mutterschutz
Das ist schlichtweg falsch! Spielt aber im Falle Becky Lynch auch keinerlei Rolle, weil Mutterschaftsurlaub nur eine Arbeitnehmerin bekommen kann und das ist Becky Lynch schlichtweg nicht. Wo wir mal wieder bei der Krux aller Diskussionen bzgl. Regeln zum Schutz auf der Arbeit in den USA und dem Pro-Wrestling Business kommen: Independant Contractors!
 

SammyJankis

Undercard
Man kann's aber auch als das sehen was es ist, der Wunsch eines Promoters das bestmögliche Match zeigen zu wollen, wenn es möglich ist (von Beckys Seite aus, wie auch von der Pandemie-Lage her).
Dass das sein Wunsch ist bezweifel ich nicht. Ich hab nur erläutert, warum ich das daneben finde.

Das ist schlichtweg falsch! Spielt aber im Falle Becky Lynch auch keinerlei Rolle, weil Mutterschaftsurlaub nur eine Arbeitnehmerin bekommen kann und das ist Becky Lynch schlichtweg nicht. Wo wir mal wieder bei der Krux aller Diskussionen bzgl. Regeln zum Schutz auf der Arbeit in den USA und dem Pro-Wrestling Business kommen: Independant Contractors!
Klick

Beim Rest stimme ich allerdings zu. Es ging mir nur darum, dass es in den USA eine andere gesetliche Lage gibt als in Deutschland und es dewegen keinen Sinn macht mit den acht Wochen zu argumentieren.
 

Fulcrum

World Champion
Ich habe nicht behauptet, dass die USA einen guten Mutterschutz haben. Zu behaupten sie haben keinen ist aber halt auch falsch. Jede Arbeitnehmerin bei einem Arbeitgeber mit 50+ Mitarbeitern kann 12 Wochen unbezahlt zu Hause bleiben. Das ist eine beschissene Regelung aber halt mehr als keinerlei Anrecht auf maternity leave. Zumal es in einigen Bundesstaaten auch besser aussieht. Aber wie gesagt ja ohnehin egal, weil Becky ja nicht unter welches Gesetz auch immer fällt, weil sie kein Arbeitnehmer ist.

dewegen keinen Sinn macht mit den acht Wochen zu argumentieren.
Sinnvoller wäre es mit den 12 Wochen der WHO zu argumentieren, wenn man das Thema überhaupt diskutieren will, ja.
 

Sun of a gun

Undercard
Hat einer schon das genaue ausgerechnete Datum? Dezember kann ja auch Sylvester sein. Und natürlich hat die USA eigene Regeln, aber eine Geburt in den USA ist das selbe wie eine Geburt in Deutschland. Oder habe ich verpasst das die USA nicht mehr in unseren Universum sind? Es geht nicht um gesetzliche Basis , sondern um den Körper.
Natürlich kann sie Promos direkt nach der Geburt halten. und auf der Road Auftritte machen. Aber einen Kampf sollte sie erst machen wenn es medizinisch ok ist.
 

SammyJankis

Undercard
Ich habe nicht behauptet, dass die USA einen guten Mutterschutz haben. Zu behaupten sie haben keinen ist aber halt auch falsch. Jede Arbeitnehmerin bei einem Arbeitgeber mit 50+ Mitarbeitern kann 12 Wochen unbezahlt zu Hause bleiben. Das ist eine beschissene Regelung aber halt mehr als keinerlei Anrecht auf maternity leave. Zumal es in einigen Bundesstaaten auch besser aussieht. Aber wie gesagt ja ohnehin egal, weil Becky ja nicht unter welches Gesetz auch immer fällt, weil sie kein Arbeitnehmer ist.
Sorry, dass ich die Wörter "einheitlich" und "bezahlt" nicht geschrieben habe.
 

djss

Undercard
Oh ja Vince versucht langfristig zu planen. Statt langsam aufzubauen was er jetzt da hat richtet sich sein Blick auf die Rückkehr der 2 besten Frauen in der WWE; irgendwie fällt mir dazu nur der Glaube an die Wunderwaffen ein, den andere früher mal hatten.
Egal was hier manche schreiben auf beide wird Druck ausgeübt so schnell wie möglich zurückzukommen, sonst hätte sich Vince nicht dazu geäußert. Selbst wenn die beiden (was ich nicht glaube) es so wollten, bitte bei einer Schwangeren nicht alles für bare Münze nehmen. Ich rede hier übrigens nicht vom Gefühlschaos einer Schwangeren, sondern davon es ist das erste Kind danach kann sich viel ändern. Der Druck auf Lynch zurückzukommen wird dadurch noch verstärkt das ihr Mann auch bei WWE unter Vertrag ist. Wie sie dann im Februar frühestens eingesetzt wird ist für mich auch fraglich. Promos halten ohne was dahinter passt einfach nicht zu Lynch, wenn muss sie gleich vollkommen fit wieder einsteigen im Titelrennen. -Auf die Art hey das ist mein Titel danke fürs halten aber jetzt gib ihn mir wieder.

Vince zeigt einfach nur seine geistige Leere und Verzweiflung, indem er schon Matches ankündigt in denen sogar beide Kontrahenten vor einem sehr lebensveränderten Lebensereignis stehen.
 

K-M

Hall of Fame
Oh ja Vince versucht langfristig zu planen. Statt langsam aufzubauen was er jetzt da hat richtet sich sein Blick auf die Rückkehr der 2 besten Frauen in der WWE; irgendwie fällt mir dazu nur der Glaube an die Wunderwaffen ein, den andere früher mal hatten.
Egal was hier manche schreiben auf beide wird Druck ausgeübt so schnell wie möglich zurückzukommen, sonst hätte sich Vince nicht dazu geäußert. Selbst wenn die beiden (was ich nicht glaube) es so wollten, bitte bei einer Schwangeren nicht alles für bare Münze nehmen. Ich rede hier übrigens nicht vom Gefühlschaos einer Schwangeren, sondern davon es ist das erste Kind danach kann sich viel ändern. Der Druck auf Lynch zurückzukommen wird dadurch noch verstärkt das ihr Mann auch bei WWE unter Vertrag ist. Wie sie dann im Februar frühestens eingesetzt wird ist für mich auch fraglich. Promos halten ohne was dahinter passt einfach nicht zu Lynch, wenn muss sie gleich vollkommen fit wieder einsteigen im Titelrennen. -Auf die Art hey das ist mein Titel danke fürs halten aber jetzt gib ihn mir wieder.

Vince zeigt einfach nur seine geistige Leere und Verzweiflung, indem er schon Matches ankündigt in denen sogar beide Kontrahenten vor einem sehr lebensveränderten Lebensereignis stehen.
Wenn dem so wäre, dass Vince Druck auf die beiden ausüben wird bzw es schon bereits tut, warum hofft er dann nur, dass er das Match booken kann? Wenn mir als Chef die Gesundheit und die Moral meiner Leute egal ist (was Vince leider schon des Öfteren offenbarte), hoffe ich nicht auf sondern rechne mit der Paarung.
 

Luke Geld

Perfect Stan
Wenn dem so wäre, dass Vince Druck auf die beiden ausüben wird bzw es schon bereits tut, warum hofft er dann nur, dass er das Match booken kann? Wenn mir als Chef die Gesundheit und die Moral meiner Leute egal ist (was Vince leider schon des Öfteren offenbarte), hoffe ich nicht auf sondern rechne mit der Paarung.
Also ohne mich der zur Grunde liegenden Prämisse anschließen zu wollen, fallen mir dazu dennoch spontan zwei Dinge ein:
1. Vince hat nur Becky Lynch "in der Hand" auf Ronda Rousey könnte er keinen derartigen Druck ausüben.
2. Wenn ich das richtig verstanden habe hängt das Zustandekommen der Paarung außerdem vom Corona-Geschehen bzw. der Zulassung von Publikum zur Show ab. Auch das kann Vince nicht vollständig selbst bestimmen.
 
Oben