W-I.de AEW Podcast - Aktuelle: "AEW Dynamite #23" Review (13.03.2020)

Bzgl. der Mormonen Geschichte:

Es gibt mehrere "Ausbildungszentren" für Missionare der Mormonen. Das größte ist natürlich in Utah. Dort gibt es soweit ich weiß auch Sprachzentren, sodass die Leute auch die Landessprache des Landes lernen, in dem sie später eingesetzt werden.
 

ChrisB

Upper Card
(y)

Bei der Thematik um Arn Anderson bin ich bei @ZackAttack .
Cody holt sich extra einen Coach, der ihm am Ring zur Seite stehen soll, und dann verhält sich genau dieser Coach wie ein absoluter Amateur und lässt sich durch eine überflüssige Aktion vom Ring verweisen. Eigentlich sollte gerade Arn ja erfahren genug sein um zu wissen dass ihm ein Ringverweis droht, wenn er den Ring betritt und den Ref angeht.
Wobei ich den Einwand von @JME duchaus gut fand, dass man erstmal abwarten muss wo die Story hinführt, und ob das nicht nur ein kleiner bewusster Baustein für die Zukunft ist.
 

Cressi

🖤 Fräulein Hildegard 🖤
Ich denke die Baguettesaison ist zeitgleich zur Grillsaison, wo jeder Bäcker Tonnen von Baguettes am Wochenende verkauft. Zur Zeit ist das wahrscheinlich rückläufig. So hätte ich deine Bäckerin wohl verstanden:)
Danke für die Review!
 

SVK

Undercard
Schöner Podcast! Und ich dachte schon ich wäre der einzige der beim PAC Segment an Gollum denken musste^^
 

Silentpfluecker

Pseudo-Wrestlingphilosoph und AndiTaker
Teammitglied
Ich denke die Baguettesaison ist zeitgleich zur Grillsaison, wo jeder Bäcker Tonnen von Baguettes am Wochenende verkauft. Zur Zeit ist das wahrscheinlich rückläufig. So hätte ich deine Bäckerin wohl verstanden:)
Danke für die Review!
Danke. :) Wir machen gerade Wochenrückblick, wo wir die Frage an die Hörer gerichtet haben. Werde ich gleich mal einbauen ;)
 

Rygel

Main Event
Zum Thema Dark Order muss man aber auch sagen, dass es durchaus darum geht, wo man eine Storyline erzählt und Fehler ausbügelt. Es ist nämlich auch nicht sonderlich schwer, so einen aufklärenden Minuten-Spot in den Fernsehsendungen unterzubringen. Solange der auf Youtube unter Quasi-Ausschluß der Öffentlichkeit gebracht wird, ist das für mich kein Grund für Lob. Sicher ist es schön, wenn man eigene Fehler ausbügelt, wenn das aber nur die Leute mitbekommen, die den Youtube-Kanal verfolgen, dann ist das trotzdem etwas, was man sehr viel besser machen könnte. Das regt mich schon auf, weil es so unnötig ist.
 

StunNa

Main Event
Teammitglied
W-I.de AEW Dynamite #18 Review Podcast

Die achtzehnte Ausgabe von „AEW Dynamite“ ist Geschichte und bot jede Menge diskussionswürdige Segmente. Für Julian (aka ZackAttack) und Jens (aka JME) natürlich wie immer Grund genug, um die Show in aller Ausführlichkeit zu besprechen. Viel Spaß.

Diskutiert in unserem Forum mit vielen anderen Wrestlingfans über diesen Podcast!


Unsere Podcasts sind jederzeit bei Youtube, Apple Podcasts und Spotify verfügbar. Klickt einfach auf den entsprechenden Button und folgt uns auf der jeweiligen Plattform, um immer als Erster in den Genuss eines neuen Podcasts zu kommen.

Eine weitere Auswahl unserer Podcast-Historie findet Ihr hier!

 

Sayumi

Undercard
Der Podcast zur 18ten Episode war wieder super.
Ja ich denke auch, wenn man mit Schwachsinn kommt, sollte man das Hobby Wrestling nochmal komplett überdenken. Denn auch wenn wir es lieben, diese art wie dort Stories erzählt werden ist es fern jeglicher Realität. Natürlich gibt es da gewisse Linien an die man sich halten kann, aber im Grunde ist die Welt in einer wrestling Promotion erstens je nach Promotion eine eigene und in sich selbst bestimmend, und zweitens doch extremst cheesy.

Und ich muss da auch Zustimmen wenn es um das Thema Gewalt geht. Im wrestling geht es um dargestellte inszenierte Gewalt und da sollte man den Ball schon flach halten wenn es um gespielte Verletzungen geht. Ich meinen, welch grausamen Dinge passieren in jedem zweiten Film? Da schwingt doch auch keiner die Moralkeule da jemand zu erschließen etwas grausames ist, da es überall auf der Welt passiert.
Wenn dagegen jemand sagt, death match Wrestling geht eindeutig zu weit, verstehe ich das schon eher. Klar sie machen das freiwillig und ich habe mir aus reinem Interesse die komplette thumbtack jack Roku auf wxw now gegeben. Das war interessant, gerade weil der Mann ein verdammt gutes Wrestling nicht geschrieben hat, aber angucken würde ich es mir nun nicht mehr, da es für mich zu weit geht. Da Frage ich mich aber auch eher, ob die Zuschauer nicht vielleicht einen an der marmel haben, und weniger die performer :)

Wenn natürlich jemand auch solche Filme nicht schaut, kann ich die persönliche Kritik natürlich Nachvollziehen
Dario cueto würde ich allerdings auch total feiern wenn man ihn in der aew sehen würde . Ich bezweifle das nun Mal aber im Ernst: RING THE BEEEEEEEEEEELL.

Die Idee mit Christopher Daniels ist auch gar nicht Mal so dumm überlegt :) ja die aew bietet Recht viele Idee für Story Verzweigungen, ich weiss das habe ich schon öfter gesagt, aber gerade weil es noch eine Recht junge Promotion ist, wo Neuzugänge kommen werden, ist für Spannung gesorgt.
Zum Thema Dark Order muss man aber auch sagen, dass es durchaus darum geht, wo man eine Storyline erzählt und Fehler ausbügelt. Es ist nämlich auch nicht sonderlich schwer, so einen aufklärenden Minuten-Spot in den Fernsehsendungen unterzubringen. Solange der auf Youtube unter Quasi-Ausschluß der Öffentlichkeit gebracht wird, ist das für mich kein Grund für Lob. Sicher ist es schön, wenn man eigene Fehler ausbügelt, wenn das aber nur die Leute mitbekommen, die den Youtube-Kanal verfolgen, dann ist das trotzdem etwas, was man sehr viel besser machen könnte. Das regt mich schon auf, weil es so unnötig ist.
Ich weiss nicht wie das bei roh oder so läuft, aber selbst njpw oder die wwe muss man auch anders verfolgen als einfach nur die Shows um wirklich die Stories und Beweggründe der Charaktere verstehen zu können. Ich glaube die Zeit, in der wrestling ausschließlich über die weekly getragen wird, ist lange vorbei. Und es gibt immer wieder auch DARK Order Clips innerhalb der Show.
Dazu kommen sie auch bei DARK und ich finde DARK muss man einfach schön zum aew weekly universe hinzuzählen. Natürlich muss man es nicht gucken, aber für mich gehört der Fetzen DARK schon seit einiger Zeit mit dazu.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: JME

K1abauter

Upper Card
Ich weiss nicht wie das bei roh oder so läuft, aber selbst njpw oder die wwe muss man auch anders verfolgen als einfach nur die Shows um wirklich die Stories und Beweggründe der Charaktere verstehen zu können.
Dem würde ich bei NJPW und WWE vehement widersprechen. Du brauchst bei NJPW die Interviews im Anschluss an die Shows, ja. Ansonsten braucht man da aber nix. Und bei WWE brauchst du Social Media maximal um alles sofort mitzubekommen. Mitbekommen an sich ist aber auch für Nicht-Social Media Nutzer problemlos möglich, da WWE gerne in den (Pre-)Shows Social Media wiederkäut...
 

Sayumi

Undercard
Dem würde ich bei NJPW und WWE vehement widersprechen. Du brauchst bei NJPW die Interviews im Anschluss an die Shows, ja. Ansonsten braucht man da aber nix. Und bei WWE brauchst du Social Media maximal um alles sofort mitzubekommen. Mitbekommen an sich ist aber auch für Nicht-Social Media Nutzer problemlos möglich, da WWE gerne in den (Pre-)Shows Social Media wiederkäut...
Und auch aew lässt sich ohne Probleme verfolgen und verstehen wenn man DARK oder die anderen sozialen Netzwerke nicht verfolgt. Für mich gehört es dazu, aber man braucht es nun micht. Es geht hier um wrestling und nicht einen David Lynch Film. :)
Wenn muss man hier bte auch gleich mit Kritisieren. Was es schon viel länger gibt, und schon immer viel Background auch zu Storys erzählt hat. Auch zu njpw und roh Zeiten.
Und auch bei njpw gibt es immer wieder Inhalte der Wrestler und seien es nur Tweets die auf die story's anspielen. Braucht man sie? Nein, hilft es um weiter reinzukommen? Ja.
Da kann man nun nämlich auch kritisieren, dass nicht japanisch sprechende Fans eben nicht alles verstehen können. Denn vieles wird eben nicht von Newseiten aufgegriffen. Oder ausführliche Interviews auf im Puroresu weekly. Welches es aber auch nur auf japanisch gibt
 
Zuletzt bearbeitet:

K1abauter

Upper Card
Und auch aew lässt sich ohne Probleme verfolgen und verstehen wenn man DARK oder die anderen sozialen Netzwerke nicht verfolgt.
Verfolgen und Verstehen, ja. Es fehlen aber halt Elemente, wie zum Beispiel das Ende des Nightmare Collectives oder Brandis Therapiestunden. Sagt ja niemand, dass es ohne den Kram nicht geht. Zu behaupten, dass sich dann keine Lücken auftun ist aber halt falsch.

Im Falle des Nightmare Collectives ist das natürlich völlig egal, da dieser Act den meisten schlicht egal ist. Die werden zur Kenntnis nehmen "Endlich weg!" und das war's dann. Ändert halt nix, dass ein reiner TV-Zuschauer (und das ist der Großteil der AEW-Zuschauer nunmal) keinerlei Erklärung erhält.

Was BTE anbelangt: BTE ging mehr in die Tiefe der Storylines der Elite-Leute und war gutes Bonus-Material, ja. Allerdings ist es halt ein Unterschied ob man einer Story durch Zusatz-Content Tiefe verleiht, oder ob elementare Bestandteile der Storyline im TV fehlen. Das Bestehen und Nicht-Bestehen eines Stables IST ein solcher elementarer Bestandteil. Inner Circle übernimmt BTE ist bspw. netter Bonus-Content.
 

Sayumi

Undercard
Verfolgen und Verstehen, ja. Es fehlen aber halt Elemente, wie zum Beispiel das Ende des Nightmare Collectives oder Brandis Therapiestunden. Sagt ja niemand, dass es ohne den Kram nicht geht. Zu behaupten, dass sich dann keine Lücken auftun ist aber halt falsch.

Im Falle des Nightmare Collectives ist das natürlich völlig egal, da dieser Act den meisten schlicht egal ist. Die werden zur Kenntnis nehmen "Endlich weg!" und das war's dann. Ändert halt nix, dass ein reiner TV-Zuschauer (und das ist der Großteil der AEW-Zuschauer nunmal) keinerlei Erklärung erhält.

Was BTE anbelangt: BTE ging mehr in die Tiefe der Storylines der Elite-Leute und war gutes Bonus-Material, ja. Allerdings ist es halt ein Unterschied ob man einer Story durch Zusatz-Content Tiefe verleiht, oder ob elementare Bestandteile der Storyline im TV fehlen. Das Bestehen und Nicht-Bestehen eines Stables IST ein solcher elementarer Bestandteil. Inner Circle übernimmt BTE ist bspw. netter Bonus-Content.
Und genauso kann auch DARK oder alles auf den anderen Kanälen nur ein Bonus kontent sein. Denn man brauchte das nun nicht wirklich. Ist halt wie alles ein persönliches empfinden. Ja BTE war für den Hintergrund der Elite, und es wurde ja auch erst später zu dem, was es dann nun auch ist. Die Clips der DARK Order sind eben jetzt schon da, und laufen nicht ausschließlich bei Dynamite. Und die Clips vom Nightmare collective auch nicht. Ja sollte es nun so sein, dass sie weil es nicht funktioniert hat das Nightmare collective auf diesem Weg aus der Show nehmen, ist mir das weit lieber als es einfach ohne eine Erklärung oder es einfach todzuschweigen wie das sonst gern auch mal gemacht wird.
Aew hat nun einfach mehrfach schon auf seine eigenen Fehler angespielt darüber gelacht und dann etwas draus gemacht. Natürlich bekommt das nicht jeder mit der nur Dynamite guckt. Aber ein modernes Produkt besteht halt nicht mehr nur aus einer einzelnen Episode pro Woche. Da wird halt immer viel drumherum gebaut um das Universum zu erweitern. Ich finde das in vielen Dingen auch nicht gut. Aber jemand der aew gerne verfolgt und neben Stardom als wrestling Promotion am intensivsten, ist das für mich als Fan super. Natürlich ist das ein Fan service für Fans, und nicht unbedingt für Leute die das Produkt halt neben vielen anderen beiläufig beobachten und analysieren.
Und natürlich gibt es da Lücken durch, aber diese Lücken bekommt man auch wenn man gewisse Dinge aus anderen Promotions eben nicht sehen oder lesen kann . Also klar, bei aew ist nicht alles perfekt, das sage ich als grosser Fan, aber diese Lücken und Fehler sehr ich auch bei njpw oder auch stardom.
Wie kann es sein, dass zu Zeiten als Tam und arisa eine bittere Rivalität hatten, sie zusammen Pancakes essen gehen und das auch noch auf Stardom world gestreamed wird? :D

Es gibt bisher nur Schlappe 18 folgen Dynamite. Da jetzt schon das grosse ganze, perfekte völlig ausbalancierte zu erwarten ist utopisch und das wird niemand Jemals von einem Produkt wie wrestling bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

K1abauter

Upper Card
Denn man brauchte das nun nicht wirklich.
Wenn bei DARK erklärt wird, warum ein Stable, das ein fester Bestandteil von Dynamite war, plötzlich nicht mehr existiert, dann eben schon. Das was du als "ist mir [..] weit lieber als es einfach ohne eine Erklärung [...] todzuschweigen wie das sonst gern auch gemacht wird" beschreibst ist halt exakt das, was für einen TV-only Zuschauer der Fall ist und was somit völlig zurecht kritisiert wird.

Braucht man ja auch nicht unbedingt direkt bei Dynamite bringen, aber zumindest mal bei Dynamite erwähnen wäre halt bei weitem nicht zuviel verlangt.

Zu der Arisa-Tam Pancake-Nummer:
Zum einen war das m.W.n. nie in den Shows und ich glaube auch nicht auf Stardom World (sondern und ich glaube auch ausschließlich hier auf Youtube). Zum anderen ist das wenn man all den Bonus-Kram betrachtet sogar logisch erklärt worden, denn Tam hatte auf Twitter zugestimmt mit Arisa essen zu gehen, wenn Arisa sie besiegt. Das geschah und deshalb gingen sie zwei Tage nach dem Match gemeinsam Pfannkuchen essen...
Davon ab möchte ich mal darauf hinweisen, dass ich deiner Aussage "Das machen doch andere auch!" spezifisch für zwei Ligen widersprochen habe, NJPW und WWE. Ein Stardom-Beispiel wirkt da schon bisschen wie eine Nebelkerze ;-)

Es gibt bisher nur Schlappe 18 folgen Dynamite. Da jetzt schon das grosse ganze, perfekte völlig ausbalancierte zu erwarten ist utopisch und das wird niemand Jemals von einem Produkt wie wrestling bekommen.
Es erwartet doch niemand Perfektion, aber die Behauptung, AEW sei diesbezüglich ja genauso wie WWE und NJPW ist halt trotzdem falsch. Ist mir persönlich das egal, weil ich diesen Zusatz-Content verfolge: Ja! Ist es halt dennoch eine Lücke, die da in der Erzählung klafft, für TV-only Zuschauer: Auch ja!

Ich finde es unfassbar anstrengend, wenn jeder Kritikpunkt an AEW damit weggewischt werden sollen, dass sie ja so neu sind und AEW trotz des Fehler (wenn mal ausnahmsweise den Kritikern zugestanden wird, dass ein Punkt valide ist) besser als andere Promotions (meist WWE ist). Das mag alles sein!
In dem Moment, wo aber über Fehler von AEW gesprochen wird tun andere Ligen oder das "Neu-sein" von AEW nix zur Sache und beides tut auch nix zur Sache, wenn es um das Thema geht, OB etwas ein Fehler ist oder nicht. Natürlich spielt das dann eine Rolle, wenn es darum geht, wie ich mit einer Liga umgehe und es darum geht, wie man den Fehler "bewertet". Also klar, solche Fehler sind bei AEW natürlich weniger schlimm, als bei WWE. Aber ein Fehler ist es natürlich deshalb trotzdem und natürlich kann und soll man dann auch darüber reden und es nicht verschweigen, weil es andere ja soviel schlechter machen.
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Zum Thema Dark Order muss man aber auch sagen, dass es durchaus darum geht, wo man eine Storyline erzählt und Fehler ausbügelt. Es ist nämlich auch nicht sonderlich schwer, so einen aufklärenden Minuten-Spot in den Fernsehsendungen unterzubringen. Solange der auf Youtube unter Quasi-Ausschluß der Öffentlichkeit gebracht wird, ist das für mich kein Grund für Lob. Sicher ist es schön, wenn man eigene Fehler ausbügelt, wenn das aber nur die Leute mitbekommen, die den Youtube-Kanal verfolgen, dann ist das trotzdem etwas, was man sehr viel besser machen könnte. Das regt mich schon auf, weil es so unnötig ist.
Muss man da aber nicht auch sagen, dass die Kritik an diesem Botch nicht vor allem im Internet zu so einem Thema aufgebläht wurde? Wie viele Leute haben die Schläge wohl während der Live-Ausstrahlung wirklich gesehen?
 

ChrisB

Upper Card
Ehrlich gesagt kann ich die Kritik, dass man Storys teilweise bei Dark und Dynamite erzählt nicht nachvollziehen. Man hatte nunmal nur den TV Deal für 2h Dynamite. So hat man die dritte Stunde bzw. die zweite Show auf den YouTube Kanal gelegt. Das wird sich ja auch bald ändern, wenn Dark als TV Show läuft.

Wie ist es denn bei WWE? Um alles mitzubekommen brauche ich das USA Network und das FOX Network, für die PPVs auch noch zusätzlich das WWE Network. Klar gibt es durch die Rostertrennung aktuell nicht viel Story-Überschneidungen, aber selbst die NXT Invasion bei SD muss ja dann alle FOX Zuschauer überrumpelt haben, weil die noch nie was von NXT gesehen haben. Hat man z.B. nur Fox und das WWE Network, ist ja der halbe PPV ein Rätsel weil man die Leute und Storys von Raw nicht kennt.

Bei AEW sollte man den YouTube Kanal eben auch einfach wie einen zweiten Channel sehen, und ehrlich gesagt finde ich nicht, dass dies in der heutigen Zeit eine Hürde sein sollte. Mit einem Smart-TV läuft YouTube genauso „im TV“ wie jeder andere Kanal. Habe ich keinen Internetanschluss, dann natürlich nicht, habe ich nicht alle Networks abonniert, bekomme ich bei WWE auch nur die Hälfte mit.
Der AEW Kanal steht knapp vor 1 Mio Abonnenten, also glaube ich auch nicht, das alles was dort passiert unter Ausschluss der TV Zuschauer passiert.
 

K1abauter

Upper Card
Der Unterschied ist halt, dass du dennoch die Storys deines Teils kennst, wenn du ausschließlich RAW oder SmackDown oder NXT schaust. Es geht ja bei der Kritik an der Story-Erzählung nicht darum, dass auch bei Dark was passiert, sondern, dass ein fester Bestandteil der TV-Shows auf YouTube beendet wird (Nightmare Collective) oder halt nur die Hälfte im TV erzählt wird (Therapiestunden von Brandi).

Bei RAW bekommst du RAW-Storylines, bei SmackDown bekommst du SmackDown-Storylines und bei NXT bekommst du NXT-Storylines. Beim PPV, okay, hast du dann alles, aber halt nebeneinander. Du kommst also locker bei "deinem" Teil mit ohne den anderen zu kennen (zumal auch anders als bei Dynamite und Dark) auf die anderen Dinge eingegangen wird, wenn sie eben von Bedeutung sind.

Das ist halt bei Dynamite & Dark nicht der Fall. Da wird hier mal was erzählt und dann da mal wieder, aber halt nie in der Haupt-Show darauf eingegangen.
 

ChrisB

Upper Card
Wie gesagt ist dass bei WWE aktuell auch nur so, weil man seit einem halben Jahr (mal wieder) eine Rostertrennung hat. Sobald das wieder aufweicht (wie bereits in der Vergangenheit), und diverse Leute bei RAW und SD rumlaufen, stehst du im Grunde vor einem ähnlichen Problem. So war es ja die ganzen letzten Jahre bei WWE, auch als SD noch auf SyFy lief.

Ich denke nahezu 95% der Dynamite Zuschauer wissen das Dark auf YouTube existiert, da man es auch bei Dynamite erwähnt. Dort ist es für alle kostenlos und einfach zugänglich. Kann man es da AEW vorwerfen, wenn die Zuschauer dort nicht einschalten? Wenn sich ein Zuschauer entscheidet dies nicht anzuschauen, ist es ja auch sein Ding. Bei RAW hat man regelmäßig in der dritten Stunde weniger Zuschauer als in der ersten, weil sich die Zuschauer selbst dazu entscheiden nicht alles anzuschauen. Würde man da WWE kritisieren, dass sie nicht alles in den ersten 2 Stunden zeigen?

Ich weiß halt nicht ob diese strikte Trennung zwischen linearen TV und Internet TV noch zeitgemäß ist.
Zumal AEW ja auch versucht ein jüngeres Publikum abzuholen, für die YouTube eh zum Alltag gehört.
 

K1abauter

Upper Card
WWE hat die erneute Roster-Trennung seit 2016 und wie du es ja auch schreibst: Es wurde auch dort kritisiert! Und diesen Kritikpunkt halte ich persönlich damals bei WWE, wie auch heute noch bei AEW für valide.

Nein, man kann AEW sicherlich nicht vorwerfen, dass die Zuschauer es nicht schauen, es ist aber halt dennoch ein himmelweiter Unterschied, ob jemand eine Sendung nicht bis zum Ende konsumiert, oder ob er sich eine Geschichte auf mehreren Kanälen zusammenbasteln muss (es gibt drei offizielle YouTube Kanäle der Liga und es wird Material auf individuelle Twitter-Kanäle geladen.) und dabei keinerlei Hilfestellung der Kommentaren kommt. Würde ja genügen, wenn man mal kurz die Geschehnisse bei Dark nur erwähnt, bevor man irgendwelchen sinnlosen Quatsch laber :D

Es ist einfach dasselbe Problem, wie bei den Debüts von Dark Order, Butcher & Blade oder Luther, das davon ausgegangen wird, dass man alles kennt, oder Bock darauf hat sich darüber zu informieren. Das funktioniert ein Stück weit, gerade für Fans, wie wir es hier sind, die sich den ganzen Scheiß nicht nur reinziehen, sondern auch noch die Zeit haben darüber zu diskutieren, zu analysieren und Co. Nur kann man das vom TV-Zuschauer verlangen? Offensichtlich nicht, wenn man sich die Zahlen von Dark ansieht, die abseits der ersten beiden Episoden ziemlich hinter Dynamite zurückbleiben...
 

ChrisB

Upper Card
Sei es bei WWE oder AEW, ist sendungsübergreifendes Storytelling gewissermassen auch ein Marketingkonzept um Werbung für eine andere Sendung zu machen. Z.b. die NXT Invasionen am Ende des letzten Jahres um NXT zu pushen.
Dass es nicht optimal ist, da stimme ich dir sogar zu, aber die Companys versuchen halt ihre verschiedenen Shows zu pushen. Solange es wie bei AEW (noch) nicht hinter einer Paywall ist, finde ich das zu verschmerzen. Werbung während der Matches ist auch bescheuert, ist aber aus Sicht der Company neunmal notwendig, wegen der Werbepartner.
Um ehrlich zu sein, wurden bei Dark aber auch keine Main Storys weitergeführt, sondern eher die „Rohrkreprierer“ die bei Dynamite eh nicht funktioniert haben. Das jetzt scheinbar die Nightmare Collective Geschichte dort beendet wurde, ist natürlich schwierig, aber das interessiert in zwei Wochen keinen mehr, da man damit auch bei Dynamite keine Reaktionen hatte. Würde sogar sagen man lagert zu Dark das aus was bei Dynamite nicht funktioniert. Im besten Falle würden es die Kommentatoren ansprechen, da hast du natürlich recht.

Die Frage ist, ob es einen Casual Zuschauer überhaupt so dermaßen interessiert, wie du vielleicht annimmst.
Klar waren auch die Debüts nicht optimal vorbereitet, aber wie willst du das lösen? Ginge ja nur das man paar Wochen Videos als Vorbereitung zeigt (wie man es bei Dark Order quasi erst danach gemacht hat).
Die anderen sollten Überraschungsdebüt sein, nur kannte die Leute halt niemand. Was bei einem bekannten Worker anders wäre. Aber dann dürfte man ja immer nur schon bekannte Stars bringen.
Ich persönlich bin ja auch ziemlich Casual. Vom ganzen AEW Roster kannte ich zum Start nur Jericho, Moxley und Cody. Wie auch, da ich nie Japan oder die Indys verfolge habe. Das empfand ich aber nicht schlimm, da man die Leute dann eben mit der Zeit kennen lernt. Bei Butcher & Blade war es genauso. Das Debüt war für mich auch ein großes Fragezeichen, aber jetzt gehören sie halt dazu, da denke ich nicht mehr über das Debüt nach. Große Reaktionen kann man da aber auch nicht erwarten wenn man irgendwelche unbekannten Indy-Guys holt, das klappt nur mit großen Namen.

es gibt drei offizielle YouTube Kanäle der Liga und es wird Material auf individuelle Twitter-Kanäle geladen
All Elite Wrestling, Being the Elite, aber was ist denn der dritte?

Bei BTE passiert aber mMn nicht wirklich Storyrelevantes, das ist eigentlich nur Bonus und Fanservice wie ich finde.
 

K1abauter

Upper Card
Sei es bei WWE oder AEW, ist sendungsübergreifendes Storytelling gewissermassen auch ein Marketingkonzept um Werbung für eine andere Sendung zu machen.
Klar, spricht ja auch nix dagegen, wenn man in der anderen Sendung die Geschehnisse der einen Sendung auch anspricht. Geschieht halt mit Dynamite und Dark nicht, bzw. wenn dann nur in eine Richtung. Das ist ja genau der Punkt, wie gesagt, kurz erwähnt und die Sache passt.

Die Frage ist, ob es einen Casual Zuschauer überhaupt so dermaßen interessiert, wie du vielleicht annimmst.
Keine Ahnung. Beim Nightmare Collective sicherlich nicht.

Bei BTE passiert aber mMn nicht wirklich Storyrelevantes, das ist eigentlich nur Bonus und Fanservice wie ich finde.
Kann sein, ich habe nur einen der drei Kanäle (All Elite Wrestling) abonniert und schaue auch kein BTE mehr. Habe mir aber sagen lassen, dass Adam Page bereits bei BTE aus The Elite ausgetreten ist und seit dem Zeitpunkt auch im TV seperat angekündigt wird. Ansonsten konsumiere ich persönlich die AEW-Videos unabhängig vom Channel eingebettet hier und/oder auf Twitter...

All Elite Wrestling, Being the Elite, aber was ist denn der dritte?
All Elite Wrestling, Being The Elite, Nightmare Family. Auf allen dreien gab es in der Vergangenheit "Road To..."-Videos und Co. Wobei ich grad mal nachgeschaut habe, der Nightmare Family ist seit 2 Monaten inaktiv, allerdings immer noch aus AllEliteWrestling.com gelistet und hatte auch früher schon solche Zeiten ohne Content...
 

Sayumi

Undercard
Wenn bei DARK erklärt wird, warum ein Stable, das ein fester Bestandteil von Dynamite war, plötzlich nicht mehr existiert, dann eben schon. Das was du als "ist mir [..] weit lieber als es einfach ohne eine Erklärung [...] todzuschweigen wie das sonst gern auch gemacht wird" beschreibst ist halt exakt das, was für einen TV-only Zuschauer der Fall ist und was somit völlig zurecht kritisiert wird.

Braucht man ja auch nicht unbedingt direkt bei Dynamite bringen, aber zumindest mal bei Dynamite erwähnen wäre halt bei weitem nicht zuviel verlangt.

Zu der Arisa-Tam Pancake-Nummer:
Zum einen war das m.W.n. nie in den Shows und ich glaube auch nicht auf Stardom World (sondern und ich glaube auch ausschließlich hier auf Youtube). Zum anderen ist das wenn man all den Bonus-Kram betrachtet sogar logisch erklärt worden, denn Tam hatte auf Twitter zugestimmt mit Arisa essen zu gehen, wenn Arisa sie besiegt. Das geschah und deshalb gingen sie zwei Tage nach dem Match gemeinsam Pfannkuchen essen...
Davon ab möchte ich mal darauf hinweisen, dass ich deiner Aussage "Das machen doch andere auch!" spezifisch für zwei Ligen widersprochen habe, NJPW und WWE. Ein Stardom-Beispiel wirkt da schon bisschen wie eine Nebelkerze ;-)


Es erwartet doch niemand Perfektion, aber die Behauptung, AEW sei diesbezüglich ja genauso wie WWE und NJPW ist halt trotzdem falsch. Ist mir persönlich das egal, weil ich diesen Zusatz-Content verfolge: Ja! Ist es halt dennoch eine Lücke, die da in der Erzählung klafft, für TV-only Zuschauer: Auch ja!

Ich finde es unfassbar anstrengend, wenn jeder Kritikpunkt an AEW damit weggewischt werden sollen, dass sie ja so neu sind und AEW trotz des Fehler (wenn mal ausnahmsweise den Kritikern zugestanden wird, dass ein Punkt valide ist) besser als andere Promotions (meist WWE ist). Das mag alles sein!
In dem Moment, wo aber über Fehler von AEW gesprochen wird tun andere Ligen oder das "Neu-sein" von AEW nix zur Sache und beides tut auch nix zur Sache, wenn es um das Thema geht, OB etwas ein Fehler ist oder nicht. Natürlich spielt das dann eine Rolle, wenn es darum geht, wie ich mit einer Liga umgehe und es darum geht, wie man den Fehler "bewertet". Also klar, solche Fehler sind bei AEW natürlich weniger schlimm, als bei WWE. Aber ein Fehler ist es natürlich deshalb trotzdem und natürlich kann und soll man dann auch darüber reden und es nicht verschweigen, weil es andere ja soviel schlechter machen.
Ich sage ja nicht, dass die Kritik an Aew damit nichtig ist, ich finde es nur super anstrengend, wenn im Internet ja scheinbar mit der Lupe gesucht bei einer wrestling Show um einen Fehler zu finden. Das ist ja wie einen Film nach goofs zu durchwühlen.

Natürlich ist die Kritik berechtigt, jede Kritik sobald konstruktiv ist berechtigt, und bisher ging aew mit dieser Kritik meist auch gut um und arbeitete daran. Ja nun hatten wir das Segment bei DARK mit Kong wir hatten Brandy bei dem Main Event von Cody und wir hatten den Clip nun sonst im Netzwerk. Ich fühle mich jedenfalls nicht überfordert wenn ich diese 3 Dinge sehe. Muss dazu auch sagen, dass ich das Brandy Video auch erst durch die newsseitem gesehen habe, ich hätte es aber auch nicht vermisst und hätte es auch so Recht gut verstanden wenn -noch immer zerreißen wir uns den Mund über etwas was noch gar nicht völlig aufgeklärt ist - das collective nun nicht mehr existiert.
Ich glaube als einzelner Fan nimmt man sich gerne Mal etwas zu wichtig :)

Und doch, diese "Zerstückelungen" findest du bei der wwe und njpw eben genauso wie bei der aew. Dass sich das bei WWE oder njpw nicht stört, ist da auch völlig okay wenn du nichts vermisst. Nun zu sagen, das ist im Gegensatz zu aew auch egal, ist jedoch mit zweierlei Maß gemessen.
Und doch das Video mit Tam und arisa war auch Stardom world.
Und dass es nun aber nicht in den eigentlichen Shows gebracht wurde, ist für dich hier plötzlich kein Problem mehr? Denn innerhalb der Shows wurde nie davon gesprochen :)

Lies Mal ein paar Posts weiter vorn.
Da habe ich erwähnt dass es viele Twitter Rivalitäten von njpw auch auf Twitter gibt, oder Hintergründe weiter im pro Wrestling shuukan ausgeführt werden. Kann man natürlich weiterhin ignorieren wenn es einen nicht stört :)
Wwe verfolge ich nicht persönlich, doch liest man auf newsseiten, auch oft genug wie sich Fehden auch auf Twitter ausweiten. Kann zur WWE aber nicht viel mehr sagen, denn wie gesagt ich gucke nicht, was ich nicht mag :)

Kann sein, ich habe nur einen der drei Kanäle (All Elite Wrestling) abonniert und schaue auch kein BTE mehr. Habe mir aber sagen lassen, dass Adam Page bereits bei BTE aus The Elite ausgetreten ist und seit dem Zeitpunkt auch im TV seperat angekündigt wird. Ansonsten konsumiere ich persönlich die AEW-Videos unabhängig vom Channel eingebettet hier und/oder auf Twitter...
Wenn du nun aber als Zuschauer bewusst gewisse Kanäle nicht verfolgst, musst du damit rechnen dass dir was entgeht.
Wenn ich das Spin of zu einer TV Serie nicht schaue, weil ich Spin oft doof finde, oder die Schauspieler nicht mag, muss ich auch damit rechnen, dass ich nicht alles aus dem jeweiligen Universum mitbekomme.
Ich schaue nur die TV Show, ist da sicherlich keine Entschuldigung.
 

K1abauter

Upper Card
Ich sage ja nicht, dass die Kritik an Aew damit nichtig ist, ich finde es nur super anstrengend, wenn im Internet ja scheinbar mit der Lupe gesucht bei einer wrestling Show um einen Fehler zu finden.
Wo wird denn mit der Lupe gesucht, wenn man sagt man möchte, dass eine Show die im TV angefangen wurde auch im TV zu Ende erzählt wird? Das ist doch jetzt wirklich keine Kritik bei der man lange suchen müsste, sondern das ist Kritik an Basics. Hier davon zu sprechen, dass man sich Mini-Kritik raussucht um AEW schlecht zu reden ist doch Quatsch. Zumal man halt auch das Verhältnis von Kritik sehen muss. Nur Kritisieren und das Gute zu Leugnen ist natürlich Mist. Geschieht hier im Forum aber auch wahnsinnig selten (zumindest im Bezug auf AEW). Finde es da super anstrengend dauernd von dir lesen zu müssen man solle das Kritisieren lassen, das Problem bei sich suchen, einfach mal genießen etc., wenn man mal neben Lob an AEW auch Kritik äußert. Scheinbar darf man heutzutage als Wrestling-Fan ja nur noch alles gut finden und loben, oder man ist gleich der übelste Kritiker, der alles nur schlecht redet. Nervt halt...

Und dass es nun aber nicht in den eigentlichen Shows gebracht wurde, ist für dich hier plötzlich kein Problem mehr? Denn innerhalb der Shows wurde nie davon gesprochen :)
Nein, ist es tatsächlich nicht. Ich verstehe nicht, wieso das so schwer zu verstehen ist. Es geht um Storylines, die zerpflückt werden. Das Pfannkuchen-Ding zwischen Tam und Arisa bspw. spielte sich komplett außerhalb der Shows ab, da wurde nix zwischen Show und Zusatz zerpflückt. Also muss man es natürlich nicht einbringen. Das ist das klassische Beispiel von dem, was du als Zusatz-Content erwähnt hast.

Da habe ich erwähnt dass es viele Twitter Rivalitäten von njpw auch auf Twitter gibt, oder Hintergründe weiter im pro Wrestling shuukan ausgeführt werden. Kann man natürlich weiterhin ignorieren wenn es einen nicht stört :)
Dazu habe ich mich doch geäußert. Interviews, Twitter und Co. sind Bonus-Content. Das Bestehen des Nightmare Collectives aber nicht. Die waren eine Gruppierung in den TV-Shows, die für den TV-Zuschauer einfach so ohne Erklärung verschwunden ist. Darum geht es mir. Es muss nicht jeder Scheiß in den TV-Shows erörtert werden, wenn es aber mal eingeführt wird im TV, dann sollte es eben genau da auch weitererzählt/beendet oder zumindest weiter erwähnt werden, wenn man es auf einer anderen Plattform erzählen/beenden will.

Wwe verfolge ich nicht persönlich, doch liest man auf newsseiten, auch oft genug wie sich Fehden auch auf Twitter ausweiten. Kann zur WWE aber nicht viel mehr sagen, denn wie gesagt ich gucke nicht, was ich nicht mag :)
Dann behaupte doch bitte auch nicht, dass es bei WWE so ist. WWE erwähnt Elemente, die für Fehden wichtig sind auch im TV und/oder in PPV-Pre-Shows und setzt eben nicht darauf, dass eh jeder alles abseits der TV-Shows auch verfolgt und somit Bescheid weiß, wie es AEW macht.

Wenn ich das Spin of zu einer TV Serie nicht schaue, weil ich Spin oft doof finde, oder die Schauspieler nicht mag, muss ich auch damit rechnen, dass ich nicht alles aus dem jeweiligen Universum mitbekomme.
Erneut: Es geht nicht um Spin-Off, Bonusmaterial oder sonstwas, es geht um normale Storyline-Stränge. Wenn ich mir Game Of Thrones anschaue und dann in Folge X Joffrey König ist, in Folge X+1 kommt Joffrey nicht mehr vor, weil man ihn in einem YouTube Video getötet hat und das wird aber in Folge X+1 nicht mal im Ansatz erwähnt, dann ist das Mist. Mehr als dass es in X+1 erwähnt wird verlange ich ja nicht mal, aber das ist halt echt das Minimum.
Ich schaue diverse Serien oder lese Bücher mit Zeitsprüngen, Vorgeschichten etc. und habe nicht immer die Zeit, das was zwischen dem Hauptmedium passiert ist in einem Prequel-Buch oder sonstwie zu konsumieren. Wenn die Serie, das Buch gut ist, braucht es das auch nicht, weil eben der Zeitsprung bzw. die Auswirkungen davon beschrieben werden. Beispiel: Die Elfen von Bernhard Hennen. Buch 1 ist voll von Zeitsprüngen, die in den folgenden Büchern gefüllt werden. Dennoch macht Buch 1 für sich alleinstehend Sinn, weil alle durch die Zeitsprünge geschehenen wesentlichen Änderungen auch im 1. Buch beschrieben werden. Der Storyline-Faden bspw. vom Nightmare Collective bei Dynamite macht halt keinen Sinn, weil er plötzlich abreißt und nicht weitergeht bei Dynamite, sondern die Leute mir nichts dir nichts wieder auftauchen.
 

Sayumi

Undercard
Ich habe eher das Gefühl, als Wrestling Fan muss man heutzutage alles analytisch sehen und alles irgendwie in einem erstmal negativem Licht betrachten. :)
Ich sehe das halt eher locker, sehe genug Dinge die mir nicht zusagen, aber mich darüber auszulassen In der Gänze ist es mir nicht wert, da ich mich eher auf Sachen konzentriere die mir gefallen.

Aew ist nun aber mehr als nur Dynamite und DARK zig da sehr schnell nach auch die verschiedenen YouTube Kanäle gab es Recht schnell, oder schon vorher. Auch ich finde es besser, wenn es alles ausschließlich auf aewwrestling als kontent geben würde, aber aew hat sich eben zu diesem Weg entschlossen. Ich kann. Mich nun nicht an ein Zitat erinnern, wo gesagt wurde wir erzählen alles ausschließlich für immer nur in der Main Show. Wenn das so gesagt wurde, kann natürlich sein, aber die Welt dreht sich und alles entwickelt sich weiter. Es sollte sich dabei niemand persönlich angegriffen fühlen.

Nur weil ich die wwe Shows nicht verfolge, heisst es nicht, dass ich keine News lese ;) und da gab es in den letzten Jahren auch immer Mal wieder etwas außerhalb der Shows was ich in den Shows selbst nicht gesehen habe.
Und du willst hier doch nicht ernsthaft behaupten, alles in der wwe ist immer bis zum ende aufgelöst worden und hat sich niemals im Sande verlaufen?

Wenn du nur Dynamite gucken magst, dann sehe DARK oder die anderen Inhalte im Internet doch einfach als Bonus. Denn so lebensnotwendig um eine Geschichte hier zu begreifen ist es nun wirklich nicht. Und ich möchte behaupten, dass elder Gedanke der aew hier ist, unser Universum ist eben mehr als nur die Dynamite folge. Aber wir drehen uns hier im Kreis daher wird das auch mein letzter Post zu dem Thema.
Es wird viele Menschen geben, die stört es eben mciht, dass dem Fan neben der meist unterhaltsamen weekly etwas mehr geboten wird. Und es wird Menschen geben die schreien dann eben und finden das nicht gut. Beides legitim, beides korrekt. Ebenso, dass es das auch bei anderen Promotions gibt. Wie sehr das für einem selbst nun ins Gewicht fällt, muss da jeder für sich entscheiden. Aber deine Meinung ist ebensowenig allgemeingültiger Fakt wie die meine. Es ist halt immer noch eine Meinung mit Nuancen des persönlichen Schwergewicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

K1abauter

Upper Card
Ich habe eher das Gefühl, als Wrestling Fan muss man heutzutage alles analytisch sehen und alles irgendwie in einem erstmal negativem Licht betrachten. :)
Wenn das dein Eindruck von mir und meinen Postings ist, dann lies sie entweder nochmal oder einfach gar nicht mehr. Sorry, aber die Behauptung es müsse alles in einem negativen Licht dargestellt werden, wenn Ausgaben durch die Bank weg gelobt und Positives herausgestellt werden, aber halt auch Kritik geäußert wird, dann weiß ich's echt nicht mehr. Einseitige Kritik alà "Alles geil!", "Alles scheiße" gibt's von mir halt nicht...

Denn so lebensnotwendig um eine Geschichte hier zu begreifen ist es nun wirklich nicht.
A) Ich schaue den Bonus-Content.
B) Ich finde es trotzdem Mist, dass es über diverse Kanäle zerstreut wird und die Kanäle nicht aufeinander verweisen.
C) Um zu begreifen warum es das Nightmare Collective nicht mehr gibt muss man es mir zumindest sagen, dass/warum das so ist. Also doch in diesem Falle ist das Segment bei Dark notwendig um die Geschichte zu begreifen. Das ist nicht bei allem der Fall und man muss auch nicht alles sehen, da gehe ich völlig d'accord mit deinen Äußerungen. Nur man muss halt erzählt bekommen, was passiert ist. Wenn JR (oder sonst ein Kommentator) mir sagt "Nightmare Collective hat sich getrennt, Mel hat Kong attackiert", dann ist doch alles paletti. Ob ich es mir anschau oder nicht, ist dann die andere Sache, aber ich weiß in jemandem Fall was Sache ist. Wenn dazu nix gesagt wird ist es halt eine Storyline, die für reine TV-Zuschauer einfach ohne irgendein Ende abgebrochen wurde, ein solcher bin ich nicht, aber ich kenne halt einige...

Aber deine Meinung ist ebensowenig allgemeingültiger Fakt wie die meine.
Richtig, meine Meinung, dass die Zerstückelung Mist ist, ist sicherlich kein allgemeingültiger Fakt. Ob und wo es eine Zerstückelung gibt und ob das ganze ein Teil des Haupt-Storyfaden ist, oder nur Bonus aber schon ;)
 

Sayumi

Undercard
Wenn das dein Eindruck von mir und meinen Postings ist, dann lies sie entweder nochmal oder einfach gar nicht mehr. Sorry, aber die Behauptung es müsse alles in einem negativen Licht dargestellt werden, wenn Ausgaben durch die Bank weg gelobt und Positives herausgestellt werden, aber halt auch Kritik geäußert wird, dann weiß ich's echt nicht mehr. Einseitige Kritik alà "Alles geil!", "Alles scheiße" gibt's von mir halt nicht...

Nein das ist nicht mein Eindruck von dir :) da muss ich dich enttäuschen ich bezog mich dabei nur auf den einen Satz und ich weiss gar nicht wie oft ich das noch ausführen kann, ich finde diese Meinungen auch völlig legitim und sehe da auch kein Problem drinne. Es entspricht nicht der meinen, aber es ist spannend sie zu lesen. Nur deswegen bin ich hier im Forum aktiv. Nicht um zu sagen, dass ich Recht habe. Ich finde es immer schwer wenn sich zwei Menschen die sich nicht kennen, über ein Thema welches verschiedene Ansichten hat im Internet textlich auslassen, denn da kommt ganz schnell der falsche Eindruck zum Vorschein.
 

Rygel

Main Event
Muss man da aber nicht auch sagen, dass die Kritik an diesem Botch nicht vor allem im Internet zu so einem Thema aufgebläht wurde? Wie viele Leute haben die Schläge wohl während der Live-Ausstrahlung wirklich gesehen?
Absolut richtig. Aber du hast im Podcast die Aufarbeitung gelobt, dann muss man eben auch sagen, dass der Ort der Aufarbeitung fast schon an Dilettantismus grenzt.
 

Rygel

Main Event
Man arbeitet etwas, was nur im Internet ein Thema war, im Internet auf. 🤷‍♂️
Ok, da ist was dran. Ändert aber nichts daran, dass das nicht die einzige Geschichte war, die im Internet weitererzählt wurde. Da gibt es auch Promos von MJF, der Maskenfund in der letzten BTE-Ausgabe und zig andere Clips, die alle eigentlich in die Fernsehsendung gehört hätten. Deshalb stehe ich weiter zum Vorwurf, dass AEW sich da verzettelt, dazu noch völlig grundlos. Ich bausche das jetzt sicher nicht zum Elefanten auf, ich finde es nur ärgerlich, weil wir hier jeweils über ein paar Sekunden Sendezeit sprechen, die locker aus jedem Damenmatch genommen werden könnten und die SLs optimal abrunden würden.
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Ok, da ist was dran. Ändert aber nichts daran, dass das nicht die einzige Geschichte war, die im Internet weitererzählt wurde. Da gibt es auch Promos von MJF, der Maskenfund in der letzten BTE-Ausgabe und zig andere Clips, die alle eigentlich in die Fernsehsendung gehört hätten. Deshalb stehe ich weiter zum Vorwurf, dass AEW sich da verzettelt, dazu noch völlig grundlos. Ich bausche das jetzt sicher nicht zum Elefanten auf, ich finde es nur ärgerlich, weil wir hier jeweils über ein paar Sekunden Sendezeit sprechen, die locker aus jedem Damenmatch genommen werden könnten und die SLs optimal abrunden würden.
Ist halt eine Frage, ob man BTE als Ergänzung sieht, die eine Storyline vllt. noch ein wenig besser macht, oder als einen wichtigen Faktor in der Storyline, ohne den diese keinen wirklichen Sinn macht. Aufgrund der begrenzten Sendezeit und der Anzahl der Talente, kann man nicht alles bei Dynamite unterbringen. Wäre das ein oder andere kurze Video zusätzlich möglich? Sicher.
 

SVK

Undercard
ich finde es nur ärgerlich, weil wir hier jeweils über ein paar Sekunden Sendezeit sprechen, die locker aus jedem Damenmatch genommen werden könnten und die SLs optimal abrunden würden.
Bitte auf Twitter und so an AEW weiterleiten ... (y)

Was die Diskussion angeht ... hmmm ja, also einiges von dem was bisher only Online gezeigt wurde, hätte man durch aus in den Shows zeigen können. Es wären definitiv Verbesserungen gewesen und man hätte definitiv die Sendezeit gehabt, siehe das Zitat mit den Damenmatches ... aber es ist definitiv kein Muss. jegliche Storys sind in sich alle einfach nachverfolgbar in den Shows, wenn man die Shows wirklich guckt.

Also ein Muss ist aktl. nicht der Fall, es ist bisher lediglich das Bonusmaterial auf der DVD. Kann man gucken, muss man aber nicht.
 
Oben