W-IPin Wrestling Weekly #191 - der Wrestling-Wochenrückblick auf WWE und den Rest der Welt: Podcast vom 19.8.2022 (Triple H bookt weiter seinen Stiefel runter - Kevin Owens und Drew McIntyre mit Megapromo ohne Skript!)

Katha

Undercard
Teammitglied
Bei NXT-UK rollt die Entlassungswelle, Hunter bookt weiter konsequent seinen Stiefel.

In nahezu jeder Woche passiert in der Welt des Wrestlings viel im und auch außerhalb des Rings. In unseren Wochenrückblick-Podcasts lassen wir von Wrestling-Infos.de regelmäßig die vergangene Wrestling-Woche Revue passieren, um auf die TV-Weeklies wie insbesondere "Monday Night RAW", "SmackDown Live" bzw. "NXT" einerseits sowie "Dynamite" oder Impact-Wrestling andererseits und die wichtigsten Nachrichten aus dem Business einzugehen. Was passierte bei "World Wrestling Entertainment", "All Elite Wrestling", "New Japan Pro Wrestling", "Impact Wrestling" oder wie sie alle heißen? Darüber wollen wir sprechen. Für New Japan Pro Wrestling stehen unsere Jungs von Shuyaku zur Verfügung, AEW wird in der "Elite Hour" besprochen, Impact Wrestling gibt es bei "Impact Asylum", während der Marktführer WWE und Themen, nach denen uns sonst noch so sein sollte, wie gehabt im "Wrestling Weekly"-Format besprochen werden. In dieser Woche tun das wieder der Christian (aka Chr!s) und der Andreas (aka Silentpfluecker). Wir freuen uns auf euch. Also: Reinhören!!! :)


Unsere Podcasts sind jederzeit bei Youtube, Apple Podcasts und Spotify verfügbar. Klickt einfach auf den entsprechenden Button und folgt uns auf der jeweiligen Plattform, um immer als Erster in den Genuss eines neuen Podcasts zu kommen.



 

Asperger Crow

Main Event
Sehr schöner Podcast.

Kurz zur Ronda Sache, ich glaube spätestens seit der Smackdown Ausgabe von gestern ist der neue Plan wohl eher aus ihr ein Badass Babyface zu machen. Währe es immer noch der Heel Weg währe ich bei euch, aber spätestens nach dieser Ausgabe ist mir klar das man einen anderen Weg mit ihr gehen will, weil sonst hätte man das vollkommen anderes präsentiert als wie man es gestern tat.

Und bei Riddle ist glaube ich ist nun das Problem das Hunter wohl versucht ihn wieder zum NXT Riddle zu machen weil er nicht annähernd so überzogen Kiffdude wirkte wie die letzten Jahre bei RAW (zumindest in den Segment mit Rollins bei RAW), aber es nun auch schwer ist ihn von null auf hundert wieder als einen ernst zunehmenden Athleten zu booken, bei Owens klappt es deutlich besser einfach weil er dieses Charisma und die Mic Skills hat im Gegensatz zu Riddle, der zwar auch Charismatisch ist, aber nicht wirklich glaubhaft so schnell so einen Wandel bringen kann.

Und ich war schockiert das keine von euch das phänomenale Bild der Ezekiel Familie Ansprach, vor allem nicht Andi der normalerweise solchen Trash liebt.

Aber wirklich guter Podcast Jungs. Macht Spaß mal wieder öfters reinzuhören nach so langer Zeit wo ich es habe schleifen lassen.
 

Michhier

Midcard
Ich muss sagen, ich bin bei Chris und seiner Meinung zur Fehde von Rollins und Riddle. Die beiden sind zwar gut, aber die haben null Chemie zusammen.
Ich denke zwar auch das Rollins was ändern müsste, aber die Frage bleibt was?
Rollins hat fast alle Gegner durch und ich glaube das beste was ihm passieren kann sind neue Gegner.
 
Oh, da ist mir natürlich ein Fehler unterlaufen. Ihr hattet zumindest dieses Jahr so wenige Worte über den G1 verloren, dass ich gar nicht auf die Idee kam, dass ihr auch über Japan reden könntet. Das G1-Finale ist natürlich erwähnenswert im Wochenrückblick.

Für mich schmälert es den NJPW-Spaß auch kaum, wenn ich den Gewinner bereits kenne. Es ist sowieso immer Okada.
 

Rygel

World Champion
Interessanterweise ist mein größtes Problem an der WWE momentan, dass ich euch jetzt absolut nachvollziehen kann. Sprich ich habe keine Zeit für zig Stunden zusätzliches Wrestling. Und da ich auf keinen Fall auf AEW verzichte, wird wohl die WWE auch im Höhenflug bei mir hinten anstehen. Irgendwo schade, aber man lebt nunmal in einer Zeit, in der man sich für 2, 3 Ligen entscheiden muss, sofern man noch ein Leben neben diesen Sport führen will. Und 5 Stunden Weeklies plus monatliches Premium-Event schafft halt niemand, der sich nicht ausschließlich auf die WWE konzentriert.

Da ihr neuerdings so auf Fragen steht: Glaubt ihr, dass Hunter da auch dran drehen wird? Und wenn ja, nur an der RAW-Länge oder traut ihr ihm zu, die PPVs wieder zu etwas Besonderes zu machen und deshalb einen im Quartal statt monatlich zu produzieren?
 

Michhier

Midcard
Stimmt. Die Zeit ist eigentlich gerade mega spannend :)
Ich muss sagen, dass ich mein Konsum immer weiter zurück geschraubt habe und jetzt nur noch versuche bei WiW live dabei zu sein und mir dann pro Woche 3 Matches und 2 Segmente gebe möchte. Wobei mir WWE das im Moment schwer machet, da es dort tatsächlich besser wird und interessanter.
AEW hingegen ist weiter Konstant gut, aber nichts packt mich mehr da. Auch Moxley Punk fühlt sich jetzt schon an, wie gesehen und abgeharckt.
Auch mein Bekanntenkreis, von denen einige schon der WWE komplett abgeschworen hatten schalten wieder ein, aber keinen kann ich dazu bewegen mit mir AEW zu schauen. Und als Grund kommt immer " ja ist ja ganz nett, aber die, die man da kennt sind alt, oder zu wenig da, dann schaue ich lieber WWE...." Als ob genau diese Situation dort besser wäre.
 
Da schließe ich mich Rygels Gedanken an: in 10-15 Jahren wird man sich an den Anfang von AEW erinnern- auf welche Art auch immer. Meine Frage an Chr1s und Silent: opfert ihr nicht zuviel, wenn ihr heute und in den letzten 36 Monaten WWE schaut und deswegen keine Zeit habt, AEW in grösserem Umfang wahrzunehmen?
 

Günter_M

Jobber
Danke für die wie immer kurzweilige Sendung und danke für die Beantwortung meiner Frage. Ich bin mit der Antwort vollumfänglich zufrieden. :D

Stimmt. Die Zeit ist eigentlich gerade mega spannend :)

Ich habe mir gestern Smackdown auf Pro7maxx reingezogen und war ok bis gut, besonders Zayn. Seine Mimik auf dem Sofa war genial. Den Pop in der Halle hat er mehr als verdient. Es bestätigt Eure These, dass man aus einer Foltersendung mit etwas Booking echt was reißen kann.

Ich halte es nicht für ausgeschlossen, dass die alte Gewissheit, dass RR seine Titel mindestens bis WM39 zu behalten wird, Geschichte sein könnte. Das derzeitige Booking wirkt zumindest so auf mich so, dass zumindest die Möglichkeit besteht.

Mir fehlt z. Z. die Fantasie, wie man die Titel wieder trennen könnte, ohne das es bescheuert wird. Frage: Könnt Ihr Euch Szenarien vorstellen, wie man das einigermaßen plausibel hingekommen könnte?
 

Asperger Crow

Main Event
Da ihr neuerdings so auf Fragen steht: Glaubt ihr, dass Hunter da auch dran drehen wird? Und wenn ja, nur an der RAW-Länge oder traut ihr ihm zu, die PPVs wieder zu etwas Besonderes zu machen und deshalb einen im Quartal statt monatlich zu produzieren?
ich bin zwar weder Chris noch Andi, aber ich glaube was das angeht kann Hunter nicht viel machen. Er ist ja nur was Personalien angeht sowie für das Kreative zuständig. Der Rest unterlegt halt seiner Gattin sowie Nick Khan. Und ich weiß nicht ob die beiden bereit sind Premium Events deutlich zu kürzen, zumal bestimmt auch NBCUniversal daran interessiert sein dürften die Nummer der Events hochzuhalten für ihren Peacock Service, dieser Totgeburt von einem Streaming Anbieter (wobei zumindest jetzt wo HBOMax sich entschied Selbstmord zu begehen sie wohl nicht mehr der schlechteste sind). Daher denke ich nicht das wir nur noch 4 oder 6 Events im Jahr bekommen.

Was aber möglich sein könnte wäre der Tot der Gimmick Match PPVs, damit diese Matcharten wieder was besonderes sind anstatt absolut forciert zu diesen Tagen passieren zu müssen weil die Veranstaltung so heißt. Und das wäre schon mal was finde ich.
 

TheUnderground

W-I Tippspiel-König 2019
Auch mein Bekanntenkreis, von denen einige schon der WWE komplett abgeschworen hatten schalten wieder ein, aber keinen kann ich dazu bewegen mit mir AEW zu schauen. Und als Grund kommt immer " ja ist ja ganz nett, aber die, die man da kennt sind alt, oder zu wenig da, dann schaue ich lieber WWE...." Als ob genau diese Situation dort besser wäre.
Klingt dann aber eher so, als suchen sie nach einer Ausrede, um nichts anderes schauen zu müssen (oder wollen). Denn gerade was das Alter anbelangt, ist man bei AEW und WWE in vielen Punkten auf dem gleichen Level (Randy Orton, Roman Reigns, Kevin Owens, Sami Zayn, AJ Styles, Bobby Lashley) (CM Punk, Jon Moxley, Bryan Danielson Chris Jericho). Wobei Jericho natürlich nach oben heraussticht, während man mit z.B. Darby Allin, Adam Page, MJF und Jungle Boy aber dafür auch solche in die andere Richtung hat, während bei WWE das noch fehlt. Man kann höchstens Austin Theory nennen. Dominik Mysterio kommt ja nicht wirklich an. Soll jetzt nichts gegen deinen Bekanntenkreis sein, es wirkt nur nach Ausrede.
 

Günter_M

Jobber
Ich weiß nicht. Ich hatte mal für mich geschrieben, dass ich auch Probleme habe, was anderes als WWE zu sehen, was zum einen - vermutlich - daran liegt, dass ich mit WWF und WCW zum Wrestling gekommen bin, aber auch weil sie für mich verfügbarer waren bzw. sind. Ich bin jetzt auch nicht so der YT-Fan. Und YT ist auch nicht immer die Lösung. Ich habe zum Beispiel nach dem Debut Match von Claudio bei AEW gesucht und fand nur eine Zusammenfassung, die so übel geschnitten war wie bei WWE (Schnitte mitten in der Aktion und so'n Shit). Da kann man sich das auch schenken. Also wird das das Gewöhnheitstier im Manne angesprochen und man bleibt beim vertrauten WWE. Und derzeit ist das ja nicht die schlechteste Option.
 

Michhier

Midcard
Klingt dann aber eher so, als suchen sie nach einer Ausrede, um nichts anderes schauen zu müssen (oder wollen). Denn gerade was das Alter anbelangt, ist man bei AEW und WWE in vielen Punkten auf dem gleichen Level (Randy Orton, Roman Reigns, Kevin Owens, Sami Zayn, AJ Styles, Bobby Lashley) (CM Punk, Jon Moxley, Bryan Danielson Chris Jericho). Wobei Jericho natürlich nach oben heraussticht, während man mit z.B. Darby Allin, Adam Page, MJF und Jungle Boy aber dafür auch solche in die andere Richtung hat, während bei WWE das noch fehlt. Man kann höchstens Austin Theory nennen. Dominik Mysterio kommt ja nicht wirklich an. Soll jetzt nichts gegen deinen Bekanntenkreis sein, es wirkt nur nach Ausrede.
Glaube das dies sicher eine Rolle spielt, allerdings sind die besagten Personen früher genau die, die meinten man müsse WcW auf dsf schauen (Pre NWO). Und Wrestling schaut man halt nicht alleine, finde ich und das macht wahrscheinlich auch viel aus." Alle schauen WWE , darum schaue ich auch WWE"
 

Günter_M

Jobber
Und Wrestling schaut man halt nicht alleine, finde ich und das macht wahrscheinlich auch viel aus." Alle schauen WWE , darum schaue ich auch WWE"
Meine Wrestlingsozialisierung verlief schon recht einsam. Das war in den späten 80ern und Wrestling war damals noch ein sehr nieschiges Nieschenprogramm. Wenn ich mich damals als Wrestling-Fan outete, bekam ich Blicke, die da fragten, "Beißt er mir gleich die Ohren ab?".
 

Günter_M

Jobber
Ein Stück weit, aber nicht mehr so schlimm wie früher. Zumindest bei mir auf der Arbeit kann ich das Thema mal bei dem einen oder anderen mal anschneiden, ohne Zweifel an meine Zurechnungsfähigkeit zu wecken. Aber ein Thema zum Frauen beeindrucken, ist es immer noch nicht. 😀
 

Fulcrum

W-I Tippspiel-König 2021
Ich habe zum Beispiel nach dem Debut Match von Claudio bei AEW gesucht und fand nur eine Zusammenfassung, die so übel geschnitten war wie bei WWE (Schnitte mitten in der Aktion und so'n Shit). Da kann man sich das auch schenken. Also wird das das Gewöhnheitstier im Manne angesprochen und man bleibt beim vertrauten WWE. Und derzeit ist das ja nicht die schlechteste Option.
Naja. Das liegt halt daran, dass er bei einem PPV debütiert ist. Das bekommst du auch bei WWE nicht besser. Ansonsten haben wir in Deutschland halt sogar bei AEW den Luxus, dass wir kostenlos auf dem YouTube-Kanal "Warner TV Wrestling" alle Ausgaben kostenlos erhalten. Also ob man nun die Plattform mag oder nicht, sonderlich kompliziert ist es nicht AEW dort (legal) zu schauen...​

z.B. Darby Allin, Adam Page, MJF und Jungle Boy aber dafür auch solche in die andere Richtung hat, während bei WWE das noch fehlt. Man kann höchstens Austin Theory nennen.
Naja. Man hat auch bei WWE einige Leute, die in dieser Alterspanne (25 bis 32 Jahre) sind. Angelo Dawkins, Montez Ford, Dominik Mysterio, Otis, Theory, Angel, Humberto, Butch, Marcel Barthel und Top Dolla. NXT mal außen vor gelassen. Also ist jetzt auch nicht so, dass WWE da niemanden hat...
 

Günter_M

Jobber
Also ob man nun die Plattform mag oder nicht, sonderlich kompliziert ist es nicht AEW dort (legal) zu schauen...
Ich habe dabei jetzt aber zugegebenermaßen auch keinen besonderen Ergeiz an den Tag gelegt. :sneaky:

Meine Frau hat erst letzt gesagt, von allen Sportsachen guckst du ausgerechnet Wrestling. Magst net Fussball oder mal Volleyball schauen
Solange sie dabei nicht in einem Tonfall spricht, als hättest Du nicht mehr alle, ist noch alles okay. 🤣
 

TheUnderground

W-I Tippspiel-König 2019
Naja. Man hat auch bei WWE einige Leute, die in dieser Alterspanne (25 bis 32 Jahre) sind. Angelo Dawkins, Montez Ford, Dominik Mysterio, Otis, Theory, Angel, Humberto, Butch, Marcel Barthel und Top Dolla. NXT mal außen vor gelassen. Also ist jetzt auch nicht so, dass WWE da niemanden hat...​
Kommt halt darauf an, wie die ankommen und eingesetzt werden. Im Vergleich wie diese AEW Leute in der Altersspanne ankamen und wie die bei WWE. Zugegeben, bei den Street Profits hätte ich gedacht, dass die älter sind. Aber ein Kaiser, Butch, Angel, Otis oder Humberto hab ich aber bewusst nicht genannt, weil diese nicht annehernd das Standing haben, wie die, welche ich bei AEW genannt hatte. AEW haben ja noch andere wie zum Beispiel. Guevara, die recht jung sind, aber nicht (mehr) auf dem Niveau sind (wobei der jetzt es sich selbst irgendwie verbockt hat). Deswegen hab ich auch nur Theory und Dominik genannt, wobei bei Dominik eben etwas das Problem ist, dass er abseits vom Tag Team mit seinem Vater nicht funktionieren würde.

Klar haben Butch, Ford, Angel, Humberto und vielleicht auch Otis Potential, aktuell konnten diese das aber noch nicht in der Form beweisen, was sich ja jetzt in den nächsten Wochen auch ändern kann.

Und klar, NXT hat viele junge Namen, die brauch aber noch einen Moment, bis die bereit sind.
 
@Günter_M Möchte dir wärmstens ans Herz legen, mal ne AEW Dynamite/ Rampage Ausgabe auf YouTube zu gucken. Ich war zunächst selbst das WWE Gewohnheitstier. Aber ich verspreche dir: Auch die wirst beim Schauen von AEW sehr vertraute Vibes bekommen, die du bei WWE schon sehr lange vermisst hast 😎
 
Oben