Warum das Impact World Championship Match bei "Rebellion" nicht stattfand: Tessa Blanchard, Eddie Edwards und weitere Stars reisten nicht zu den Tapings an - TNA-Special ein großer Erfolg - Vorschau auf die heutige Ausgabe von Impact Wrestling

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
- In der letzten Woche berichteten wir HIER bereits darüber, dass der für "Rebellion – Part 2" geplante Main Event zwischen Impact World Champion Tessa Blanchard, Eddie Edwards und Michael Elgin nicht stattfinden konnte, da es laut ersten Informationen wohl Probleme bei der Anreise gab und Tessa Blanchard nicht bei den Tapings vor vier Wochen vor Ort sein konnte. Während der Show selbst wurde Tessas Abwesenheit dann damit begründet, dass sie in Mexiko festsitzt. Dies ist allerdings lediglich die Storyline-Erklärung, denn in Wahrheit lebt Tessa Blanchard in Kalifornien und wie auch Eddie Edwards, Impact Knockouts Champion Jordynne Grace und Taya Valkyrie entschied sich die 24-jährige aufgrund der Coronavirus-Pandemie dazu, das Risiko einer Anreise nicht auf sich zu nehmen und den Tapings fernzubleiben. Wie auch WWE und AEW hatte es Impact Wrestling den Talenten überlassen, ob sie die Reise antreten und bei den Shows auftreten wollen. Selbst wenn Blanchard also angereist wäre, hätte das eigentlich angekündigte 3 Way Match nicht stattfinden können, da auch Eddie Edwards nicht vor Ort war. Derweil saßen die Impact World Tag Team Champions The North (Josh Alexander & Ethan Page), Cody Deaner, Raj Singh und Don Callis wirklich in ihrer Heimat Kanada fest und konnten allesamt nicht anreisen.

- Das "TNA: One Night Only" TV-Special im März war, was die Ratings auf AXS TV angeht, laut PWInsider wesentlich erfolgreicher, als die Company jemals zu Träumen gewagt hatte. Dieser Erfolg ist auch der Grund dafür, warum man weiterhin den Namen TNA in den Shows hält, aktuell im Rahmen der Storyline um den selbsternannten TNA World Champion Moose. Man sollte dementsprechend auch in Zukunft erwarten, dass TNA immer wieder in den Shows aufgegriffen wird.

- Für die heutige Ausgabe von "Impact Wrestling" wurden bisher zwei Matches und zwei Segmente angekündigt. Sami Callihan wird sich zu seiner Niederlage gegen Ken Shamrock bei "Rebellion" äußern, The North (Josh Alexander & Ethan Page) verteidigen die Impact World Tag Team Championship in ihrer Heimat Kanada, Cousin Jake trifft auf Joey Ryan, und Jessika Havok ist zu Gast im "Locker Room Talk". Hierzulande wird die Show ab 2 Uhr live und kostenlos auf dem Twitch-Channel der Promotion (Klick!) zu sehen sein.
 

Borg

Drohne
Man sollte dementsprechend auch in Zukunft erwarten, dass TNA immer wieder in den Shows aufgegriffen wird.
Was in kleinen Dosierungen eine Bereicherung wäre und den ganzen Legenden/Altstars einen schönen Rahmen geben würde.
 
Oben