Weiteres Match für ALL OUT und Teilnehmerinnen für die Casino Battle Royal angekündigt - Veranstaltungsorte der Ausgaben #4 & #5 – Matches für die Wee

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
- AEW hat in der neusten Ausgabe von "Being the Elite" die Veranstaltungsorte für die vierte und fünfte Ausgabe der wöchentlichen TV-Show bekannt gegeben. So wird man am 23. Oktober in der Petersen Events Center in Pittsburgh, Pennsylvania zu Gast sein. In der Halle werden ca. 9.000 Zuschauer Platz. Für diese Show hat man bereits die Halbfinal-Matches des AEW Tag Team Titles Tournaments sowie ein Match mit Jon Moxley angekündigt. Am 30. Oktober folgt dann eine Show im 10.000 Zuschauer fassenden Charleston Coliseum in Charleston, West Virginia. Hier wird man dann im Finale die ersten AEW Tag Team Champions krönen und auch Chris Jericho wird in den Ring steigen.


- In unserer letzten AEW-News hatten wir darüber berichtet, dass die Ausgaben #2 und #3 innerhalb einer Stunde ausverkauft waren. In einem Update berichtet Dave Meltzer nun, dass im Liacouras Center in Philadelphia am 09. Oktober letztlich 9.000 Zuschauer Platz finden werden, während am 16. Oktober die Agganis Arena in Boston für 6.000 Zuschauer ausgelegt sein wird.

- Die Nachfrage nach Karten für den "ALL OUT"-PPV am 31. August ist unvermindert hoch. Auf dem Zweitmarkt kostet ein Ticket durchschnittlich 240 US-Dollar, die günstigsten Karten sind für 175,23 US-Dollar zu haben. Damit ist es das heißeste Zweitmarkt-Ticket in der Geschichte des Pro-Wrestlings.

- Bei der neuesten "The Road to AEW All Out"-Ausgabe machte man mit Angelico & Jack Evans auf Private Party (Marq Quen & Isiah Kassidy) ein zweites Match für die "ALL OUT"-Preshow offiziell. Darüber hinaus enthält die Episode unter anderem ein Interview von Jim Ross mit "Hangman" Adam Page.


- Das zweite Match im Rahmen der Preshow wird bekanntlich die 21 Woman Casino Battle Royal sein, für die mit Big Swole (aka Aerial Monroe) und Sadie Gibbs nun zwei weitere Teilnehmerinnen bekannt gegeben wurden.

- TNT wird am Freitag, den 30. August 2019 ab 22 Uhr US-Ostküstenzeit, ein einstündiges Special ausstrahlen, um AEW vorzustellen und den "ALL OUT"-PPV zu hypen. Vermutlich wird es fortan immer vor den großen Pay-per-views eine solche Hype-Show auf TNT geben, überhaupt plant man wohl von Zeit zu Zeit weitere Specials auf TNT und B/R Live zu senden.

Nachfolgend die aktuellen Line-ups von "ALL OUT" und der ersten drei Weekly-Ausgaben:

All Elite Wrestling "ALL OUT"
Ort: Sears Centre in Chicago, Illinois, USA
Datum: 31. August 2019

Uhrzeit: 0 Uhr MEZ (in der Nacht auf den 01.09.2019)

iPPV Live für 19,99 US-Dollar (ca. 17,90€) auf FITE TV! Klick!

AEW World Championship - vakant
Singles Match
Chris Jericho vs. "Hangman" Adam Page

Singles Match

Jon Moxley vs. Kenny Omega

AAA World Tag Team Championship
Escalera De la Muerte - Tag Team Ladder Match
The Lucha Brothers (Pentagón Jr. & Rey Fénix) (c) vs. The Young Bucks (Matt Jackson & Nick Jackson)

Singles Match

Cody Rhodes (w/ ???) vs. Shawn Spears (w/ Tully Blanchard)

Sieger erhalten ein Freilos für die 1. Runde des AEW Tag Team Title Turniers - Tag Team Match

Best Friends (Chuck Taylor & Trent Baretta) vs. The Dark Order (Evil Uno & Stu Grayson)

Triple Threat Match
Joey Janela vs. Darby Allin vs. Jimmy Havoc

Singles Match
Riho vs. Hikaru Shida

Pre-Show Match

21 Woman Casino Battle Royal
Brandi Rhodes vs. Allie vs. Yuka Sakazaki vs. Dr. Britt Baker vs. Nyla Rose vs. Ivelisse vs. Jazz vs. Teal Piper vs. Sadie Gibbs vs. Big Swole (aka Aerial Monroe) vs. TBA

Pre-Show Match
Team Match
Angelico & Jack Evans vs. Private Party (Isiah Kassidy & Marq Quen)

Ebenfalls für die Show angekündigt:
* SoCal Uncensored (Christopher Daniels, Frankie Kazarian & Scorpio Sky)
* MJF
* Luchasaurus
* Jungle Boy

AEW on TNT #1
Ort: Capital One Arena in Washington, D.C., USA
Datum: 02. Oktober 2019


6 Man Tag Team Match

The Young Bucks (Matt Jackson & Nick Jackson) & Kenny Omega vs. Chris Jericho & ???

Singles Match

Cody Rhodes vs. Sammy Guevara

AEW Women's Championship - vakant

??? Match
TBA

Ebenfalls für die Show angekündigt:

* Jon Moxley
* "Hangman" Adam Page
* Brandi Rhodes
* Dr. Britt Baker

AEW on TNT #2
Ort: Agganis Arena in Boston, Massachusetts, USA
Datum: 09. Oktober 2019


AEW Tag Team Titles Tournament - 1. Runde - Tag Team Match
The Young Bucks (Matt Jackson & Nick Jackson) vs. Private Party (Isiah Kassidy & Marq Quen)

Singles Match

Jon Moxley vs. Shawn Spears

AEW on TNT #3
Ort: Liacouras Center in Philadelphia, Pennsylvania, USA
Datum: 16. Oktober 2019


AEW World Championship

Singles Match
Chris Jericho oder Adam Page (c) vs. TBA

AEW Women's Championship

Singles Match
??? (c) vs. ???

AEW on TNT #4
Ort: Petersen Events Center in Pittsburgh, Pennsylvania, USA
Datum: 23. Oktober 2019


??? Match
Jon Moxley vs. ???

AEW Tag Team Titles Tournament - Halbfinale A - Tag Team Match
??? vs. ???

AEW Tag Team Titles Tournament - Halbfinale B - Tag Team Match

??? vs. ???

AEW on TNT #5
Ort: Charleston Coliseum in Charleston, West Virginia, USA
Datum: 30. Oktober 2019


AEW Tag Team Championship - vakant
AEW Tag Team Titles Tournament - Finale - Tag Team Match
??? vs. ???

??? Match
Chris Jericho vs. ???
 

Thez

Zarathustra
Ich wünsche Herrn Good schnelle Genesung, damit er bald wieder kraftvoll zuschlagen kann.

Herr Neville ist natürlich kein so starkes Kaliber, aber mit Herrn Omega wird er sicher gutes Flippy Zeugs zeigen können.
 

Thez

Zarathustra
Nein, zuletzt war Neville Cruiserweight Champion, ein sehr starker noch dazu. Ein Titel der damals ungefähr als so wertvoll einzustufen war, wie der Dragon-Gate-Titel, den er zuletzt hielt. Ambrose hingegen war WWE Champion, und das noch teilweise zu einer Zeit als die Weltmeisterschaft noch nicht aufgespalten war. Jon Moxley ist auch heute noch ein stärkerer Gegner als Pac.
 

reDragon

#AllHailTheDarkOrder
Nein, zuletzt war Neville Cruiserweight Champion, ein sehr starker noch dazu. Ein Titel der damals ungefähr als so wertvoll einzustufen war, wie der Dragon-Gate-Titel, den er zuletzt hielt. Ambrose hingegen war WWE Champion, und das noch teilweise zu einer Zeit als die Weltmeisterschaft noch nicht aufgespalten war. Jon Moxley ist auch heute noch ein stärkerer Gegner als Pac.
smh smh
 

ApexViperPredator

Main Event
Ich wünsche Herrn Good schnelle Genesung, damit er bald wieder kraftvoll zuschlagen kann.

Herr Neville ist natürlich kein so starkes Kaliber, aber mit Herrn Omega wird er sicher gutes Flippy Zeugs zeigen können.
PAC ist halt der bessere Wrestler, aber der "unbekanntere" Name.
Jetzt bekommen wir nen wrestlerischen Leckerbissen mit dezent weniger Starpower.
Bei Mox hätte e smher Starpower, dafür einen technisch limiterteren wrestler gegeben.
 

Tapout

Undercard
Nein, zuletzt war Neville Cruiserweight Champion, ein sehr starker noch dazu. Ein Titel der damals ungefähr als so wertvoll einzustufen war, wie der Dragon-Gate-Titel, den er zuletzt hielt. Ambrose hingegen war WWE Champion, und das noch teilweise zu einer Zeit als die Weltmeisterschaft noch nicht aufgespalten war. Jon Moxley ist auch heute noch ein stärkerer Gegner als Pac.

Nerd.jpg
 

ROH4Ever

Upper Card
Stand des Vorverkaufs der Shows 4 und 5:

Pittsburgh 4‘000 und Charleston 3‘000 Tickets

Dass es mit den schnellen Sellouts nicht so weitergehen kann, war klar. Es ist aber noch genug Zeit. Denke Pittsburgh kann noch ausverkauft werden, bei Charleston bin ich skeptisch. Denke in Zukunft Hallen in der Grössenordnung von 5‘000 Zuschauern buchen, die kriegt AEW denke ich aktuell gut voll.
 

Borg

Drohne
Du scheinst ja in letzter Zeit gefallen an diesem Akronym gefunden zu haben, aber was willst du uns da eigtl. jedesmal mit sagen?
Ich hab das mal gegoogelt.
Vermutlich benötigt der arme [MENTION=31570]reDragon[/MENTION] schnelle medizinische hilfe.
Diese Abkürzung stammt noch aus DDR Zeiten.

Möglichkeit 2 wäre, dass er zunehmend häufig seinen Kopf schüttelt, was wahrscheinlich auch medizinische Relevanz hätte...
 

RealBadGuy

Main Event
Nein, zuletzt war Neville Cruiserweight Champion, ein sehr starker noch dazu. Ein Titel der damals ungefähr als so wertvoll einzustufen war, wie der Dragon-Gate-Titel, den er zuletzt hielt. Ambrose hingegen war WWE Champion, und das noch teilweise zu einer Zeit als die Weltmeisterschaft noch nicht aufgespalten war. Jon Moxley ist auch heute noch ein stärkerer Gegner als Pac.
Nur das der WWE Champion Title keinerlei Bedeutung hat und den eh jeder Idiot bekommen kann.
 

K1abauter

Upper Card
Nur das der WWE Champion Title keinerlei Bedeutung hat und den eh jeder Idiot bekommen kann.
Ist das nicht bei jedem Titel der Wrestling-Welt so? Ich habe jetzt - mangels Kenntnis von Dragon Gate - kein Beispiel für diese konkrete Liga parat, aber der Hass, der Anfang des Jahres NJPW für die Entscheidung entgegen schlug Jay White zum Champion zu machen, oder den ROH für Matt Taven abbekommt zeigt doch, dass selbst die vermeintlich wertigsten Championships nicht vor "Idioten" als Champions (aus der Sicht mancher Fans) gefeit sind.
Was bei WWE ein Jinder Mahal ist, ist dann halt Matt Taven bei ROH, Jay White bei NJPW oder Eli Drake bei Impact, ein Champion eben, bei dem sich sehr viele Wrestling-Fans an den Kopf greifen und vom Glauben an ihre Liga abfallen wollen, weil ausgerechnet DER jetzt Champion ist...
 

TheWall13

Mr. Euro-Wrestling
Teammitglied
Ist das nicht bei jedem Titel der Wrestling-Welt so? Ich habe jetzt - mangels Kenntnis von Dragon Gate - kein Beispiel für diese konkrete Liga parat, aber der Hass, der Anfang des Jahres NJPW für die Entscheidung entgegen schlug Jay White zum Champion zu machen, oder den ROH für Matt Taven abbekommt zeigt doch, dass selbst die vermeintlich wertigsten Championships nicht vor "Idioten" als Champions (aus der Sicht mancher Fans) gefeit sind.
Was bei WWE ein Jinder Mahal ist, ist dann halt Matt Taven bei ROH, Jay White bei NJPW oder Eli Drake bei Impact, ein Champion eben, bei dem sich sehr viele Wrestling-Fans an den Kopf greifen und vom Glauben an ihre Liga abfallen wollen, weil ausgerechnet DER jetzt Champion ist...
Schau dir bei WWE die Titel an. War doch schon jeder mal United States Champion, IC Champion und/oder WWE/Universal/World Champion. Wenn du zumindest als Midcarder verpflichtest/gebookt wurdest in den letzten 10-12 Jahren hast du innerhalb von 2 Jahren mindestens einen der drei Titel gewonnen. Oft zwei oder gar drei.
Swagger, Miz, Henry, Big Show, Ziggler, Del Rio, Mahal, Sheamus, Christian, Kane, Jeff Hardy, Kingston waren in dem Zeitraum World Champion.
 

K1abauter

Upper Card
Schau dir bei WWE die Titel an.
Das bei WWE generell jeder mal irgendwann einen Titel halten darf bestreite ich doch gar nicht. Völlig d'accord.

Mir ging es lediglich um den Wert des konkret angesprochenen "WWE Championships" und darum, dass der auch von "Idioten" gewonnen werden kann. Und dahingehend sehe ich halt nun mal keinen Unterschied zu anderen World Titles (bzw. obersten Titeln einer Liga), die eben meist auch mindestens mal einen Träger dabei hatten, wo sich viele Leute an die Stirn fassten und fragten: "Meinen die das jetzt wirklich ernst?"
 

Seths-Revolution

Main Event
Schau dir bei WWE die Titel an. War doch schon jeder mal United States Champion, IC Champion und/oder WWE/Universal/World Champion. Wenn du zumindest als Midcarder verpflichtest/gebookt wurdest in den letzten 10-12 Jahren hast du innerhalb von 2 Jahren mindestens einen der drei Titel gewonnen. Oft zwei oder gar drei.
Swagger, Miz, Henry, Big Show, Ziggler, Del Rio, Mahal, Sheamus, Christian, Kane, Jeff Hardy, Kingston waren in dem Zeitraum World Champion.
Und die meisten von denen wurden danach wie die letzten jobber behandelt. Da denkt man sich bis heute:"Der war mal World Champion". Jinder Mahal war mal WWE Champion! Jetzt darf er im Backstage Bereich hinter R-Truth oder wem auch immer hinterher rennen um den 24/7 Championship zu ergattern. Er war vor seinem gewinn ein Jobber und ist es nach seinem Verlust immer noch. Ein Jay White wird nicht einfach fallengelassen, weil niemand gefallen an ihm als Champion gefunden hat.
 

Seths-Revolution

Main Event
-Ich bin auf Riho vs. Shida und denke das wird eins der besten matches des abends. Von Riho hab ich schon einiges in AEW gesehen und von Shida hab ich ein Singles Match gegen niemand geringeren als Aja Kong gesehen, was mich von ihr überzeugt hat.
 

Heptagon

Undercard
Ist das nicht bei jedem Titel der Wrestling-Welt so? Ich habe jetzt - mangels Kenntnis von Dragon Gate - kein Beispiel für diese konkrete Liga parat, aber der Hass, der Anfang des Jahres NJPW für die Entscheidung entgegen schlug Jay White zum Champion zu machen, oder den ROH für Matt Taven abbekommt zeigt doch, dass selbst die vermeintlich wertigsten Championships nicht vor "Idioten" als Champions (aus der Sicht mancher Fans) gefeit sind.
Was bei WWE ein Jinder Mahal ist, ist dann halt Matt Taven bei ROH, Jay White bei NJPW oder Eli Drake bei Impact, ein Champion eben, bei dem sich sehr viele Wrestling-Fans an den Kopf greifen und vom Glauben an ihre Liga abfallen wollen, weil ausgerechnet DER jetzt Champion ist...
Ich will ja ungern derjenige welche sein, der dir sagt, dass dein Vergleich ziemlich "schlecht" ist, ABER dein Vergleich ist schlecht..
Jinder Mahal war quasi sein ganzes (WWE-) Leben ein Jobber, maximal Undercarder. Er ist weder erstaunlich gut im Ring, er kann niemanden mit seinen Fähigkeiten am Mic fesseln und ein interessanten Charakter verkörpert er auch nicht.
Sowohl Matt Taven, als auch Jay White und Eli Drake besitzen min. eine dieser wichtigen Eigenschaften und sind somit über ihm anzusiedeln. Für White kam der Gewinn des Gürtels jetzt vielleicht etwas verfrüht, aber Taven wurde ja schon länger dafür aufgebaut und Drake hätte es eigentlich verdient gehabt den Gürtel noch ein zweites Mal zu halten.
Und Mahal? Debütiert als Cousin dritten Grades des großen Khalis, dümpelt dann mit McIntyre und Slater als 3MB rum und ist dann irgendein Shanti Friedensbote.
Und plötzlich wird er World Champion? Uff..
Nicht alles an seiner Regentschaft war schlecht, es gab hier und dort gute Ansätze, allerdings hat man das meiste davon halt auch schon in besser umgesetzt in der Vergangenheit gesehen..
 

K1abauter

Upper Card
Und die meisten von denen wurden danach wie die letzten jobber behandelt. Da denkt man sich bis heute:"Der war mal World Champion". Jinder Mahal war mal WWE Champion! Jetzt darf er im Backstage Bereich hinter R-Truth oder wem auch immer hinterher rennen um den 24/7 Championship zu ergattern. Er war vor seinem gewinn ein Jobber und ist es nach seinem Verlust immer noch. Ein Jay White wird nicht einfach fallengelassen, weil niemand gefallen an ihm als Champion gefunden hat.
Kannst du denn außer Jinder Mahal noch einen WWE Champion (!, konkreter Titel, nicht irgendein Champion bei WWE ist gemeint) nennen, der als Jobber danach behandelt wurde. Mir fällt jetzt spontan keiner ein! Find's etwas einfach hier immer wieder auf Jinder Mahal rumzureiten und dadurch den Titel als wertlos abzustempeln bzw. so zu tun, als wäre das andauernd so. Ja, es gab WWE Champion Jinder Mahal, das lässt sich auch nicht löschen oder wegdiskutieren. Es gab aber wie erwähnt auch bei anderen Ligen ähnliche Champions...

Aber letztlich ja auch egal, wollte mich eigtl. nicht in die hanebüchene Diskussion, ob nun der Dragon Gate Titel über dem WWE Cruiserwieght Title steht einmischen (natürlich steht der Top-Champion einer Liga über dem Champion eines Nischen-Produkts für das sich keiner interessiert, nicht mal die Liga selbst!) , mich störte nur dieses Herumreiten auf einem Idioten in einer Titel-Historie, die den gesamten Titel zu Ramsch abwerten soll, denn das sehe ich persönlich einfach nicht...

Nicht alles an seiner Regentschaft war schlecht, es gab hier und dort gute Ansätze, allerdings hat man das meiste davon halt auch schon in besser umgesetzt in der Vergangenheit gesehen..
Klar. Darum ging's mir aber auch nicht wirklich, sondern nur darum, dass ich dadurch die Aussage "Jeder Idiot kann den Titel gewinnen" nicht für validiert halte, da es eben Champions, die ein Teil der Fans als Idiot, Tod des Titels (oder wie auch immer bezeichneten) in der Historie eines jeden Titel gibt. In der Hinsicht habe ich Jay White, Eli Drake etc. angeführt. Dass die allesamt besser als Jinder Fucking Mahal sind wird wohl hoffentlich niemand hier im Forum bestreiten wollen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Seths-Revolution

Main Event
Kannst du denn außer Jinder Mahal noch einen WWE Champion (!, konkreter Titel, nicht irgendein Champion bei WWE ist gemeint) nennen, der als Jobber danach behandelt wurde. Mir fällt jetzt spontan keiner ein! Find's etwas einfach hier immer wieder auf Jinder Mahal rumzureiten und dadurch den Titel als wertlos abzustempeln bzw. so zu tun, als wäre das andauernd so. Ja, es gab WWE Champion Jinder Mahal, das lässt sich auch nicht löschen oder wegdiskutieren. Es gab aber wie erwähnt auch bei anderen Ligen ähnliche Champions...

Aber letztlich ja auch egal, wollte mich eigtl. nicht in die hanebüchene Diskussion, ob nun der Dragon Gate Titel über dem WWE Cruiserwieght Title steht einmischen (natürlich steht der Top-Champion einer Liga über dem Champion eines Nischen-Produkts für das sich keiner interessiert, nicht mal die Liga selbst!) , mich störte nur dieses Herumreiten auf einem Idioten in einer Titel-Historie, die den gesamten Titel zu Ramsch abwerten soll, denn das sehe ich persönlich einfach nicht...


Klar. Darum ging's mir aber auch nicht wirklich, sondern nur darum, dass ich dadurch die Aussage "Jeder Idiot kann den Titel gewinnen" nicht für validiert halte, da es eben Champions, die ein Teil der Fans als Idiot, Tod des Titels (oder wie auch immer bezeichneten) in der Historie eines jeden Titel gibt. In der Hinsicht habe ich Jay White, Eli Drake etc. angeführt. Dass die allesamt besser als Jinder Fucking Mahal sind wird wohl hoffentlich niemand hier im Forum bestreiten wollen...
Ich habe in meinem Text auch nie erwähnt, dass der Titel wertlos ist! Ich wollte nur darauf hinaus, dass selbst die größten Fehlentscheidungen nicht auf kosten eines Wrestlers korrigiert werden sollte. Ich mag Mahal als Wrestler nicht, aber muss man einen Ex-World Champ wie so einen vollidioten darstellen ? Auch bei Miz kam nach seiner Regentschaft eine zeitlang nichts.
 
Oben