WFE Wonderland - Epilog - Staffel 14 (13.02.2016)

WFE

Midcard
„Eine Woche ist vergangen, seitdem Miguel Lopez mit dem WFE World verschwunden ist. Nachdem er durch die Tür entkommen ist, blieb den anderen Aufständigen nichts anderes übrig, als zurück zu ihren Zellen zu gehen. Zudem wurden auch Luke Geld, The Caretaker und Sam Knight in die Zellen gesperrt, wahrscheinlich um diese zu bestrafen. Essen bekamen die Wrestler zwar noch immer, allerdings nur soviel, dass sie nicht verhungerten. Matches gab es jedoch keine mehr. Nachdem Crola den Sponsoren gegenüber erklären musste, dass jemand entkommen ist, bekamen diese es mit der nackten Angst zutun. Immerhin befanden sich unter den Sponsoren bekannte Unternehmer und Vorsitzende großer Firmen. Wenn rauskäme, dass sie bei einem so bestialischen Spiel mitgewirkt haben, wäre ihr Ruf, ihr Geld und ihre Freiheit untergegangen.

Dagegen waren die Wrestler frohen Mutes. Metal, der ebenfalls wieder zu seiner Zelle gebracht wurde, hoffte jeden Tag, dass Lopez zurück kommt und sie befreit. Mantis fluchte die ganze Zeit, dass der 'Idiot' gefälligst seinen Titel zurückbringen soll. John Marsten bereute seine Fehltritte im Wonderland und wünschte sich nichts sehnlicher, als endlich wieder in Freiheit zusammen mit Cereese zu leben, nachdem er sich erneut bei ihr entschuldigt. Cereese machte sich diesbezüglich noch keine Gedanken. Sie überlegte sich, ob es noch einen Plan B gibt hier raus zukommen. Doch Lopez kam nicht. Jeden Tag schwand die Hoffnung, jeder Tag lief einfach vorbei, ohne das jemand kam und sie rettete. Mit der Zeit, fanden sich die Insassen damit ab, dass sie hier wohl nicht rauskämen. Die Zellen waren zu, der Boden so hart, dass man sich nicht durch graben konnte. Die Lage erschien aussichtslos.


Erneut verging eine Woche, ohne das irgendwas nennenswertes geschah. Inzwischen war die Stimmung bei sämtlichen Wrestler auf dem Tiefpunkt. Doch plötzlich hörten alle gleichzeitig eine Stimme, „Jo, 'tschuldigt die Verspätung, Chicos. Aber ich musste mich erstmal ausnüchtern.“ Mit diesen Worten öffneten sich sämtliche Zellen. Langsam gingen die Wrestler ungläubig auf den Flur und blickten sich um. Keiner zu sehen. Doch als Jason Stand los sprintete, rannten alle hinterher. Wieder in die Arena, durch den Gang, durch die Finaltür und dann sahen sie es: Die Tür in die Freiheit stand offen! Sofort gingen sie durch und weiter, weiter weiter… Bis sie endlich im Licht standen. Alle mussten kurz die Augen zusammenkneifen, um sich an die ungewohnte Sonne zu gewöhnen. Vor ihnen stand Miguel Lopez mit Logan Weeks. „Meine Damen & Herren...“ begann Weeks zu reden. „Herzlich Willkommen in der Freiheit. Ihr Comeback startet am 3. April in Oberhausen. Ich erwarte sie in Topform. Aber jetzt… ruht euch erstmal aus. Es ist vorbei.“

Harry Crola wurde festgenommen. Für illegales Glücksspiel, Freiheitsberaubung und diverser anderer Delikte wurde er zu lebenslanger Haft verurteilt. Auch sein Geständnis und die Namen der Sponsoren konnte ihn nicht vor diesem Urteil bewahren. Die Wärter wurden freigesprochen. Die Richter waren der Ansicht, dass die Drei nur auf Crola gehört haben, um zu überleben. Alle Teilnehmer des Wonderlands mussten für einige Wochen in psychologische Betreuung, um die Geschehnisse im Wonderland verarbeiten zu können. Logan Weeks erhielt die Rechte an der WFE zurück. Und was mit mir war … nachdem ich wieder aus meinem kleinen Keller befreit wurde, kehrte ich zu Jason zurück. Wir redeten viel… Sehr viel.

Jason verstand nun, warum ich damals so gehandelt habe, warum ich einen so großartigen Platz wie die WFE geschlossen habe. Wirklich enge Freunde werden wir wohl nicht mehr. Aber wenn etwas Gras über die Sache gewachsen ist, wer weiß was kommen könnte. Doch für mich, sowie auch für Crola, ist das Kapitel WFE erstmal abgeschlossen. Crola war einer der rücksichtslosesten Person, die ich bisher gesehen habe. Ich freue mich, dass die WFE jetzt endlich wieder sein kann, was sie früher einmal war: Ein Ort, an dem man Spaß haben kann. Hoffentlich wird sie zukünftig von Personen wie Crola verschont...“

Nachdem The Silent Pflückingmachine den letzten Satz geschrieben hat, legt er die Feder zur Seite und begutachtet sein Werk. Dieses Buch enthält alles, was er in der WFE erlebt hatte und gleichzeitig war dies ein Buch der Zerstörung. Es beeinhaltet seine Geschichte, aber auch die Geschichte von Crola. Am liebsten würde er dieses Buch einfach zerstören, doch er wusste, dass die Öffentlichkeit erfahren muss, was in der WFE passiert ist. Er klappt das Buch zu und betrachtet noch einmal den Titel: WFE Wonderland, die geheime 14. Staffel.
 

WFE

Midcard
Abschließend möchte ich noch ein paar Worte los werden:

Für mich war das Wonderland eine extrem interessante Erfahrung, aus diversen Gründen. Die Idee einer "Horror WFE" kam mir bereits vor sehr langer Zeit. Zu Beginn war die Idee, das Crola die WFE übernimmt und das zu einem brutalen Ort macht, um mehr Geld damit zu verdienen. Diese Idee reifte weiter und weiter und irgendwann erinnerte ich mich an den Anime "Deadman Wonderland". Sofort war mir klar, dass man dieses Setting wunderbar aufs Wrestling übertragen lässt. Sofort überlegte ich mir ein paar Konzepte. Mein Ziel war es, das grobe Setting des Animes ins Wrestling zu bekommen, gleichzeitig euch mehr einflussnahme zu geben und auch Leute mit einzuspannen, die keinen Charakter in der WFE haben. Mich reizten die Geschichte, die man im Wonderland erzählen konnte. Weg von dem typischen Fehdengeballer, die in vielen Promotions üblich sind. Ich wollte Geschichten erzählen, Charaktere eine Geschichte geben und sie entwickeln lassen. Im normalen Wrestling Setting ist sowas nur über einen sehr, sehr langen Zeitraum möglich und wird kaum von Lesern erkannt. Im Wonderland ging es darum. Es ging nicht darum, wer gerade gegen wen fehdet. Es ging darum, wie sich die einzelnen Leute verhalten. Jeder hatte zu jedem eine Meinung, dass wollte ich machen. Und ich muss sagen: Ich bin unbglaublich erleichtert, dass alles so gut geklappt hat. Die Geschichte kam rüber, zwar nicht ganz so perfekt wie ich mir das erhoffte, aber sie war zumindestens kein reinfall. Ich habe in den letzten Wochen verdammt viel in Sachen storytelling gelernt, mehr als in den Jahren der WFE zuvor. Ja, die Mitte hätte besser sein können. Vielleicht hätte ich auch ein paar Sachen die ich in Folge 2 oder 3 geschrieben habe und in Folge 7/8 wieder aufgriff, nochmal irgendwie in Erinnerung rufen sollen und und und. Das sind alles Sachen, den man leider nur aus der Erfahrung lernen kann und ich bin leider alles andere, als ein Naturtalent in Sachen Storytelling.

Leider klappt nicht alles, wie man sich das vorstellt. Als das Wonderland startete, lief mein Leben aus dem Ruder. Mir war klar, dass das Wonderland für mich wieder mehr Arbeit braucht, da Segmente eigentlich nicht abzugeben sind. Immerhin musste alles in das gesamtbild passen und kein Wort durfte falsch gewählt sein. Jedoch war ich im richtigen Leben auf Arbeit plötzlich alleine. Ich arbeite in einem kleinen Betrieb und nehmen dem Chef und mir waren noch zwei Personen angestellt. Beide verließen ist und ich musste mir den Arsch aufreißen. Dass ich zu Beginn überhaupt folgen pünktlich bringen konnte, grenzt an ein Wunder. Allerdings ging das auf Dauer nicht gut und deswegen musste ich ab und zu folgen verschieben, obwohl ich dies so unglaublich ungern mache. Deswegen ein sorry von mir. Inzwischen hat sich auf Arbeit wieder alles etwas beruhigt, sodass ich wieder mehr Zeit habe und hoffentlich zukünftig die Folgen pünktlich bringen kann. Außerdem kann ich ja jetzt wieder euch ein paar Segmente selbst schreiben lassen, wenn ihr wollt. :)

Zu guter Letzt nochmal ein dickes sorry an alle, die ich wegen meiner Laune belästigt habe. Ich war wegen den oben genannten Gründen in den letzten Monaten wesentlich reizbarer als normal. Da reichte schon ein Wort, was bei mir irgendwas auslöst, und ich war an der Decke. Besonders bei [MENTION=2652]JME[/MENTION] möchte ich mich diesbezüglich entschuldigen und auch bei [MENTION=20010]Crestfallen[/MENTION], die leider in dieser Diskussion unfreiwillig involviert war. Der angebliche Shoot war übrigens trotzdem nur extrem blöd gelaufener Zufall, aber ich glaube das haben wir bereits geklärt. ;) Daher auch ein Dank an [MENTION=3734]ebe3:16[/MENTION] der mir ab und zu und zu den richtigen Stellen ins Gewissen geredet hat und auch an [MENTION=762]Dogu Alman King[/MENTION] und [MENTION=20826]Luke Geld[/MENTION]. Ohne euch dreien, könnte man sowas nie stemmen und was ihr zu dritt immer wieder an Output liefert...holy shit. Ihr seid absolut genial :)

Somit ist der Wonderland zu Ende. Auch an euch ein Danke, die ihr die Shows gelesen habt und uns etwas Kritik gegeben habt. Natürlich auch dafür, dass ihr dem ganzen nicht umumstrittenen Wonderland eine Chance gegeben habt. An den Rest: Die 15. Staffel wird wieder mehr klassisch. Allerdings kann ich für die Zukunft solche Ausflüge in ein anderes Setting nicht ausschließen. Wenn die Writer & ich eine neue Idee haben und wir darauf Bock haben ... wer weiß was dann passiert.

Nochmal ein Danke und wir sehen uns im April. Der Anmeldethread für die kommende Staffel wird in den nächsten Tagen erscheinen. :)
 

Hurricane

Main Event
Sehr schöner Epilog zu einer sehr interessanten Staffel :)
Nochmal großes Kompliment an Fabi und die Crew!

Dennoch freue ich mich schon auch ein bisschen wenn es nächste Staffel etwas "normaler" wird :D
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Alles gut. Ich nehm sowas nicht persönlich.

Am Ende finde ich es auch schade, dass es nicht funktioniert hat. Zumindest war es eine innovative Idee und es ist ja für alle anderen nicht sonderlich von Bedeutung, ob ich persönlich was damit anfangen kann. Generell lebt sowas dann von viel Resonanz und Beteiligung. Manchmal klappt es aber eben nicht. In diesem Sinne wünsche ich Besserung im Job und viel Erfolg für die nächste Staffel.
 
Oben