Wrestling-Infos.de Testbericht: Total Extreme Wrestling 2020 (PC) - Was kann der prestigeträchtige Booking-Simulator von Grey Dog Software?

Wie hat Euch "Total Extreme Wrestling 2020" gefallen?

  • 1 Punkt

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 2 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 3 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 4 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 5 Punkte

    Abstimmungen: 1 100,0%
  • 6 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 7 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 8 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 9 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 10 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    1

Killcobain

Rookie
Teammitglied


Vorwort:

Lange ist es her, als ich Anfang der 2000er am damals üblichen Kastenrechner saß, mich durch Systemfenster klickte und mir das, was "Extreme Wrestling Warfare" als Text ausspuckte, vor meinem geistigen Auge zur Realität werden ließ. Mein erster Kontakt mit dem mittlerweile preisgekrönten und renommierten Franchise von Adam Ryland war eine verkopfte, frustrierende aber auch euphorische und auf lange Sicht hilfreiche Erfahrung. Auch wenn sich meine Mutter und Großeltern doch ein wenig Sorgen über einen möglichen Einfluss auf meine schulischen Leistungen und meiner neugewonnenen Affinität zum Monitor machten, half mir das Spiel unweigerlich damit, mein Englisch zu verbessern, denn: Die Reihe ist seit jeher komplett auf Englisch, eine deutschsprachige Version gibt es nicht. Diese Reihe, die mir seit Jahren sehr viele Stunden Beschäftigung, Verzweiflung über Bookingentscheidungen und hauptsächlich Freude bereitet hat, kehrt nun mit der achten Veröffentlichung zurück und präsentiert den direkten Nachfolger von TEW2016. Aufgrund meiner emotionalen Bindung zum Franchise freut es mich sehr, dass ich heute einige Worte zu "Total Extreme Wrestling 2020" mit Euch teilen kann.

Hier geht´s zum Testbericht!
 
Oben