WWE „Extreme Rules 2022“ Ergebnisse & Bericht aus Philadelphia, Pennsylvania vom 08.10.2022 (inkl. Abstimmung und Videos)

VidDap

Super-Moderator
Teammitglied
World Wrestling Entertainment „Extreme Rules 2022“
Ort: Wells Fargo Center in Philadelphia, Pennsylvania, USA
Datum: 08. Oktober 2022
Zuschauer: 13.300

Kick-off-Show:



Michael Cole und Corey Graves begrüßen uns zur heutigen Show. Wir starten sofort mit dem ersten Match. Während des Einzugs der Brawling Brutes sehen wir ein weiteres Video zum White Rabbit.

1. Match
Good Old Fashioned Donnybrook Match

The Brawling Brutes (Sheamus, Ridge Holland & Butch) gewannen gegen Imperium (GUNTHER, Ludwig Kaiser & Giovanni Vinci) via Pin von Sheamus an Vinci nach dem Brogue Kick.
Matchzeit: 17:52
- Das Match erhielt wohlverdiente „This is awesome!“-Chants.
- Sheamus warf GUNTHER nach 17 Minuten durch den Tisch.



Ein Video zur sportlichen Vergangenheit von Bianca Belair wird gezeigt.

The Miz erscheint bei "Extreme Rules" und wird von Megan Morant abgefangen. Er spricht über seine Geburtstagspläne, bevor er von Gritty, dem Maskottchen der Philadelphia Flyers, abgelenkt wird. Es überreicht Miz ein "Extreme Rules" T-Shirt, welches Miz aber fallen lässt und mit Füßen tritt. Gritty wirft es ihm wütend hinterher.

2. Match
WWE Smackdown Women’s Championship

Extreme Rules Match
Ronda Rousey gewann gegen Liv Morgan (c) via Referee Stoppage, nachdem Morgan in einer Art Leg Choke unter Zuhilfenahme eines Tisches von Rousey das Bewusstsein verloren hatte → Titelwechsel!
Matchzeit: 12:23
- Es kamen einige Gegenstände zum Einsatz. Unter anderem beförderte Morgan Rousey durch einen Tisch.


Die Ringrichterin fordert Kross dazu auf, das Band um sein Handgelenk zu binden, dieser wehrt sich aber zweimal dagegen und wirft Scarlett das Band zu. Diese hält es fest, so kann Kross McIntyre verprügeln. Beide prügeln sich anschließend durch das Publikum. Nach einigen Minuten finden sich aber beide Männer festgezurrt im Ring ein, das Match kann starten.

3. Match
Strap Match

Karrion Kross (w/ Scarlett) gewann gegen Drew McIntyre via Pinfall nach dem Krosshammer.
Matchzeit: 10:23
- McIntyre wollte zum Claymore Kick ansetzen, doch Scarlett stellte sich ihm in den Weg und besprühte ihn mit Pfefferspray, was das Finale einläutete.


The Miz telefoniert mit Maryse. Er gibt an, dass er noch nicht mit Triple H gesprochen hat, bevor er von Gritty unterbrochen wird, der wohl selbst auch am Telefonieren ist. Miz zischt genervt ab.

4. Match
WWE RAW Women’s Championship
Ladder Match
Bianca Belair (c) gewann gegen Bayley durch Stipulation.
Matchzeit: 16:42
- Belair hatte das Match scheinbar schon gewonnen, als Dakota Kai und IYO SKY zum Ring kamen und das Abhängen des Titels verhinderten. Belair konnte sich der beiden Damen schließlich aber entledigen und das Match gewinnen.


5. Match
I Quit Match

Finn Balor gewann gegen Edge via Stipulation, nachdem Rhea Ripley den Con-Chair-To an Beth Phoenix angedroht hatte.
Matchzeit: 29:56
- Nach 19 Minuten kamen Dominik Mysterio und Damien Priest zum Ring, konnten von Edge aber abgewehrt werden.
- Eine Minute später wurde Edge von Rhea Ripley mit Handschellen an das oberste Ringseil gefesselt. Anschließend bauten sich Balor, Mysterio und Priest vor Edge auf und griffen ihn an. Balor nutzte zudem mehrfach einen Kendo Stick auf Edges Rücken.
- Nochmals zwei Minuten später konnte aber Rey Mysterio den Safe machen, wurde dann jedoch zur großen Freude Rhea Ripleys von seinem Sohn vom Apron geschlagen.
- Schließlich war es Beth Phoenix, die ihrem Mann zur Seite sprang und den Judgement Day vertreiben konnte. Alle außer Rhea Ripley, mit der sie sich eine wilde Prügelei lieferte. Doch auch Ripley musste letztlich den Spear einstecken, sodass Phoenix ihr den Schlüssel abnehmen und Edge befreien konnte. Edge machte kurzen Prozess mit Priest, bevor Dominik ihm einen Handschlag anbot. Edge antwortete mit dem Low Blow.
- Edge hatte das Match scheinbar gewonnen, als er Balor im Crossface hatte, doch Ripley schlug plötzlich Phoenix nieder und der Rest des Judgement Day war wieder am Start. Doch statt „I quit!“, sagt Edge, „Go to hell!“



Ripley zog den Con-Chair-To dennoch durch.

The Miz ist endlich beim Büro von Triple H angekommen, Gritty jedoch auch. Miz verprügelt das Maskottchen, plötzlich steht Dexter Lumis hinter ihm und würgt ihn bis zur Bewusstlosigkeit. Anschließend hilft Lumis Gritty, der Miz noch einen Fußtritt verpasst, auf die Beine Gritty und Lumis verschwinden zusammen.


6. Match
Fight Pit Match – Special Guest Referee: Daniel Cormier

Matt Riddle gewann gegen Seth Rollins via Submission.
Matchzeit: 16:39


Matt Riddle feiert, als auf einmal das Licht ausgeht. „He’s got the whole world in his hand.“ Bray Wyatts „Fun House“-Figuren stehen in verschiedenen Parts der Arena, der verbrannte Kopf liegt auf dem Kommentatorenpult. Auch das verstaubte Funhouse wird gezeigt. Eine neue Figur mit neuer Maske erscheint auf dem Bildschirm, bevor sich eine Tür öffnet. Heraus tritt jene Figur mit blauer Laterne, entreißt sich die Maske – Bray Wyatt ist zurück, die Show endet.



Highlights & Fallout:





 
  • Like
Wertungen: BAT

KaisaClown

Rookie
Das offene Geheimnis ist also jetzt raus. Würde mich interessieren, wie viel Kohle Wyatt jetzt bei der WWE verdient...
 

Asperger Crow

Main Event
Liest sich bis auf Wyatt am Ende absolut überflüssig. Warum Bayley hier verliert muss mir erklärt werden, denn für mich war das hier der endgültige Todesstoß für das Stable (ja, nur Leitermatch, aber Niederlage ist Niederlage). Klingt allgemein eher unbedeutend, glaub vom Lesen her kann man sich die Show schenken und das werde ich auch tun.
 

RaZoR

World Champion
Bray Wyatt Return war cool gemacht aber erinnert euch wie cool "The Fiend" bei seinem ersten Auftritt war. Jupp, andere WWE aber schauen wir mal wie sehr Hokus Pokus das wird. Jedenfalls ein gut inszeniertes Comeback.

Bin ja gespannt ob die ganzen Charaktere nur zum Comeback dienten oder ob die jetzt auch in die Show kommen. Momentum hat er nun, schauen wir ob er es halten kann.

In Sachen großen Debüts hat WWE 2022 definitiv die Nase vorn.
 

BAT

Upper Card
WWE - Präsentation können sie

Der Start mit dem Buchstabierwettbewerb und Pauly war großartig produziert.

Good Old Fashioned Donnybrook Match
Imperium wieder mal in Rot, wahrscheinlich weil BB in schwarz auftraten.
War ein sehr guter Opener 8/10, man hätte etwas mehr daraus machen können.

WWE Smackdown Women’s Championship
Start: Wie sehr können wir Liv Morgen verprügeln - Ja
Kurze Hope und ein paar gute Gimmmickspots Der Tablespot war schön.
Netter etwas zu langer Brawl aber kein Match. 4/10

Strap Match
War unnötig. Gut für die Crowd, die waren beim Ausflug nah dran und anschliessend sehr ruhig.
Stipulation wurde zu spät umgesetzt. Es wurde versucht beide gut aussehen zu laasen, das ging für mich schief.
Finish from Hell - 3,5/10

Ladder Match
Bayley war richtig gut aber in dem Match hat so einiges nicht gepasst.
Es fühlte sich so an wie Best of Ladder Spots aber mir fehlte da was.
Was sie geschafft haben war die Crowd wieder hoch zu bekommen.
6/10

I Quit Match

Musste der neue Hellraiser promotet werden oder warum kam man auf die Idee mit der Maske.
Match war gutaber zu lang. Ich kann mit JD immer noch nichts anfangen. 7/10

Fight Pit Match
Würdiger Mainevent 8/10

===========================================
Typisches WWE Produkt

2 gute Matches Opener und Mainevent
2 durchschnittliche Matches IQuit und Ladder
2 Matches die man sich hätte sparen sollen
dazu knapp eine Stunde Promos und sonstiger Kram


Achja und Bray kam auch vorbei, das macht die Show aber nciht besser, aber die 7 Minuten kann man sich gern öfter bei YT anschauen. ich fand die echt gut gemacht.
Tja Präsentation kann WWE halt
 

RealBadGuy

Main Event
Mittelmäßige Show. Kein match war wirklich gut.

Liv Morgan kommt einfach nur dumm rüber. Ich verstehe nicht was man an ihr mögen könnte.
Furchtbare Darstellung. Der Champion rennt wie ein Feigling zum Baseballschläger und schafft es nie wirklich dominant zu werden.

Bei Ronda hingegen sieht der Kampfstil einfach klasse aus. Alleine wie die ihre Judo Kleidung auf Liv würft um den Angriff abzuwehren und die Submissions am ende. So stelle ich mir so einen Kampf real vor. Auch die richtige Siegerin

Zum Rest kann man eigentlich nicht viel sagen. Vorallem das I quit match hat mich kurz komplett raus gebracht.
Den Schluss fand ich dann wieder ganz okay.
Der Moment als Judgement Day so dominiert hat, wäre auch eine Möglichkeit für das Wyatt Debüt gewesen, in dem er dann alle in Ring auseinander nimmt.

Fight Pid... Joa. Der Käfig ist ganz nett aber wieder viel unlogisches im Match.

Wieso Klettert Riddle genau dort den Käfig hoch wie Rollins ist? Ist doch klar das er da im Nachteil ist und angegriffen wird. Wieso nicht einfach die andere Seite?

Wieso würft Rollins Riddle gegen den Käfig und nicht direkt runter? Aber naja...

Und dann das ende. Ich dachte wirklich kurz die Show wäre vorbei. Das wäre Vince typisch gewesen.

Wyatts Debüt war gut. Jetzt kann man ihn zu was wirklich großem machen.
Ich hätte mir alles etwas subtiler gewünscht, wie beim Ursprünglichen Wyatt Charakter, aber ich will da nicht meckern.
Wyatt zu entlassen war Dummy genauso wie ihn die Jahre über so zu verheizen.

Am ende hat fast jeder vermutlich die ganze Show über gewartet wann Wyatt kommt, so eine Spannung können nicht viele erzeugen.
 

RealBadGuy

Main Event
kurz und knapp fpr mich :

nen ppv der den name ppv nicht verdient hat
Ohne Highlights eben. Klar das Wyatt zurück ist ist hammer aber mit dem eigentlichen PPV hat das ja nichts zu tun.

Und die Darstellung von Kross ist auch sehr fragwürdig.
Der Kerl hat so einen glaubhaften und Aggressiven Look, wieso kann man ihn nur mit Hilfe Kämpfen lassen???
 

Falke

Upper Card
Rousey und Kross brauche ich nicht wirklich, daher für mich zweimal das falsche Ergebnis.

Bayley verliert auch völlig unnötig - hinter Damage Control scheint gar kein Plan zu stecken.

Riddle vs. Rollins und das Trios Match hätte ich nicht gebraucht, auch wenn ich es gut find, dass Riddle gewinnt. Jetzt braucht Rollins aber auch ne Pause.

Edge vs. Balor ist ein gute Ergebnis und hilft dem Jugdement Day - die kommen so langsam in Fahrt.

Und das Wyatt kommt, war halt klar - hätte man besser aufbauen müssen!
 

WomanEmpire279

Main Event
Das ComeBack von Wyatt war ne geile GruselShow (für ne WrestlingShow). Klasse gemacht, obwohl jeder wusste, was /wer da wohl kommt. Geiles Bild, als die ganzen Handylampen so angingen, dann die Laterne, very nice!
Bleibt abzuwarten, was HHH mit Wyatt im Sinn hat.☺️
 

TheUnderground

W-I Tippspiel-König 2019
Also was ich selbst positiv sehe, dass man dieses Jahr das Motto des PPVs wieder genutzt hat. In den vergangenen Jahren gab es kaum noch irgendwelche Stipulationen und wenn, dann waren sie meist auf Krampf drauf, damit überhaupt ein Extreme Rules Match auf der Card war. Dieses Jahr war es mal wieder anders und jedes Match hatte eine Stipulation und bei den meisten Matches war es durchaus sinnvoll eine Stipulation zu machen. Grundsätzlich braucht es den PPV Extreme Rules nicht mehr, wobei ich den lieber behalten würde, als Hell in a Cell und TLC, da man hier mit den Stipulationen noch variieren kann, anders als bei den anderen beiden PPVs. Wenn man ihn aber schon macht, dann sollte man das Motto aber auch nutzen und nicht wie letztes Jahr einfach eines draufklatschen, damit eins auf der Card ist und der Rest ist ein normales Match.

Das mal vorab zum PPV. Ob es die Veranstaltung selbst gebraucht hätte, darüber kann man streiten. Den Opener mochte ich und der hat mich gut unterhalten. Auch wenn die Niederlage von Imperium schade ist, es macht durchaus Sinn, der Brawling Brutes auch einmal einen Sieg zu geben. Und wenn man Sheamus den IC Titel nicht geben will (was auch gut ist), dann dürfen sie auch gerne gemeinsam als Team in diesem Match hier gewinnen.

Das SD Women's Match war dann schon fast das Low Light des Abends. Finde ich schade, denn ich mag Liv Morgan eigentlich gerne. Es war besser als ihr letztes Aufeinandertreffen, was aber auch nicht schwer war. Schade, dass der Titel wieder gewechselt ist, es war aber leider zu erwarten. Morgan sah in diesem Match zumindest deutlich besser aus, als sie es noch im letzten getan hat.

McIntyre gegen Kross war zwar etwas besser, aber auch dieses Match gab mir nicht viel. Ich mag McIntyre, ich kann mit Kross aber überhaupt nichts anfangen. Bei NXT war er völlig überbewertet und jetzt im Main Roster ist es nicht anders. Der Sieg von ihm war erwartbar, heisst aber leider auch, dass wir ihn zukünftig weiter oben mit dabei haben werden.

Das Leitermatch war dann aber wieder deutlich besser und war auch gut gemacht. Ich hätte hier jetzt auch mit einem Titelwechsel gerechnet und bin etwas überrascht, dass man Bianca Belair den Titel verteidigen lässt. Ich bin aber nicht der Meinung, dass das Stable jetzt schon durch ist, nur weil Bayley den Titel nicht gewonnen hat. Auch wenn ich es etwas speziell finde, dass Belair gleich das ganze Stable abfertigen darf. Das kann ein Face ja mal machen, ob das aber jetzt sein musste, würde ich anzweifeln. Es dürfte aber auch langsam mal Zeit werden, dass Belair den Titel weitergibt. Beim nächsten PPV wäre Bayley nach wie vor eine gute Option.

Balor gegen Edge zog sich etwas, hätte daher etwas kürzer sein dürfen, gut war das Match trotzdem. Das Ende lässt darauf schliessen, dass die Story noch nicht vorbei ist und es immer noch weiter geht. Bestärkt weiter auch meine Vermutung, dass wir diese Fehde im War Games Match bei der Survivor Series sehen werden. Balor gewinnen zu lassen finde ich auch gut, da das Stable Siege durchaus gebrauchen kann. Ripley gefällt mir in ihrer Rolle am Besten. So schlecht das Ganze mit Jugdment Day angefangen hat, für sie hat das Stable wirklich was gebracht.

Ich mag die Fight Pit Stipulation eigentlich ziemlich gerne. Gab es bei NXT ja schon zwei mal und hat mir da auch schon gut gefallen. Für Seth Rollins ist diese Stipulation ja eigentlich weniger gemacht, ich sehe da eher Leute wie Butch drin, dennoch, das Match war gut gemacht und es ist auch richtig, dass man Riddle hier endlich mal gewinnen lässt. Kann zwar sein, dass das hier noch etwas weitergeht, man könnte das ganze aber jetzt auch beenden.

Dann natürlich noch das Comeback von Bray Wyatt. Ich war schon immer ein Wyatt Fan und werde das wohl auch bleiben. Ich war auch noch einer der, welcher den Fiend und das Fun House mochte, wenngleich ich die Kritik an seiner Darstellung durchaus verstehe und diese Kritik grossteils auch mitgehen würde. Das Comeback war super gemacht und die Reaktionen waren wirklich extrem laut. Jetzt bin ich gespannt was man mit ihm macht. Vor allem bin ich jetzt gespannt, wie sein Charakter wird, wo kein Vince McMahon mehr da ist.

Ich würde so weit gehen, dass der PPV nicht notwendig gewesen wäre. Das Comeback von Wyatt passte aber sehr gut hier hinein und hat dann dem PPV doch ein Highlight gegeben. Ansonsten gibt es von mir auch Pluspunkte, dass man die Stipulation vom PPV mal wieder ernst genommen hat und die meisten Matches wirklich berechtigt eine solche Stipulation bekommen haben. Es ist immer noch nichts weltbewegendes und ich habe durchaus immer noch meine Kritikpunkte, aber ich persönlich empfinde das Produkt jetzt schon deutlich besser, als es noch im Frühling und Anfang Sommer war.
 

Fulcrum

W-I Tippspiel-König 2021
Fand den PPV in Ordnung.​
  • The Brawling Brutes vs. Imperium war ein sehr unterhaltsames Match.​
  • Ronda Rousey vs. Liv Morgan war ziemlich schlecht. Sorry, aber wenn man kein Extreme Rules Match zeigen kann oder will, dann sollte man auch keines ansetzen. Bringt nix!​
  • Karrion Kross vs. Drew McIntyre gefiel mir nicht wirklich. Vor Allem den Anfang mit dem Kram um den Strap und darum, ob Kross sich den jetzt umlegt oder nicht. Das dauerte alles viel zu lange und war einfach unnötig.​
  • Bianca Belair vs. Bayley war ein gutes Match. Zum Ergebnis kann man sicher geteilter Meinung sein. Ich bin der Meinung, dass es vielleicht nicht dem Stable um Dakota, IYO und Bayley, wohl aber den Personen geholfen hat. Denn was wäre denn passiert hätte Bayley hier den Titel gewonnen? IYO und Dakota wären nur die Lakaien des Champions gewesen. So sind sie eigenständig und können auch selbst auf den Titel gehen (was hoffentlich passieren wird). Kurzum: Ich sehe mehr Chancen in dem gewählten Ausgang des Matches, als in der Alternative.​
  • Finn Balor vs. Edge war okay und ich bin froh, dass man Judgment Day einen großen Sieg gegeben hat. Allerdings finde ich das Ende wenig kreativ, denn so oder so ähnlich gingen gefühlte 1000 I Quit Matches aus. Hier hätte man auch gerne mal kreativer sein können und oder einfach halt Edge "clean" verlieren lassen können.​
  • Fight Pit hätte ich nicht gebraucht. Weiß nicht mir gibt die Stipulation nix und mir geben die beiden Akteure nix. Die Ergebnisse von RAW machen das ganze dann m.M.n. noch schlimmer. Aber gut, gab ja auch genügend Leute, denen das gefallen hat...​
  • Bray Wyatt Return: Ich find die Crowd Reaktion bemerkenswert! Vor Allem angesichts dessen, dass da ja vieles hier über die Produktion läuft. YouTube hat mir ein Reaction Video aus der Halle auf die Startseite gespült und da sieht man wie dämlich (m.M.n.) das Comeback aussieht, wenn man es in der Halle sieht. Von den verschiedenen Elementen in der Halle bekommst eher wenig mit und beim Entrance stehen da vier, fünf Leute von der Produktionscrew im Nebel vor einem Typen, der da reinkommt und den man kaum erkennt. Und dennoch solche Reaktion, dass ist schon stark...​
 

Silentpfluecker

Pseudo-Wrestlingphilosoph
Teammitglied
Kurz und knackig: Für mich der schwächste WWE-PPV des Jahres bisher.
Starker Opener, danach ging es abwärts. Stellenweise war es gar übelst!
Das Booking war übel und erinnert immer mehr an Vince...
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Dave Meltzers Star Ratings

Sheamus & Ridge Holland & Butch vs. Gunther & Giovanni Vinci & Ludvig Kaiser ****½

Ronda Rousey vs. Liv Morgan **

Karrion Kross vs. Drew McIntyre ***1/4

Bianca Belair vs. Bayley ***½

Finn Balor vs. Edge ****½

Matt Riddle vs. Seth Rollins ***3/4
 
Oben