WWE „NXT Takeover: XXX“ Bericht & Ergebnisse aus Winter Park, Florida, USA vom 22.08.2020 (inkl. Abstimmung, Videos & Video der kompletten Kickoff-Show)

Wie hat Euch "NXT Takeover: XXX" gefallen?

  • 1 Punkt

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 2 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 3 Punkte

    Abstimmungen: 2 28,6%
  • 4 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 5 Punkte

    Abstimmungen: 1 14,3%
  • 6 Punkte

    Abstimmungen: 1 14,3%
  • 7 Punkte

    Abstimmungen: 1 14,3%
  • 8 Punkte

    Abstimmungen: 2 28,6%
  • 9 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 10 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    7

Killcobain

Rookie
Teammitglied
WWE „NXT Takeover: XXX“
Ort: Full Sail University in Winter Park, Florida USA
Datum: 22. August 2020

Pre-Show



1. Match
NXT Tag Team Title #1 Contendership
3 Way Tag Team Match

Breezango (Tyler Breeze & Fandango) gewannen gegen Legado del Fantasma (Joaquin Wilde & Raul Mendoza) und Oney Lorcan & Danny Burch via Pin von Breeze an Oney Lorcan nach dem Superkick.
Matchzeit: 07:30


Main-Show

Der mittlerweile 30. "NXT Takeover" Event beginnt mit einem Einspieler, der uns einige der größten Momente der Veranstaltungsreihe noch einmal durchleben lässt, ehe auf die Matches des Abends eingegangen wird. Das Bühnenbild zeigt die namensgebenden drei X-Zeichen in Übergröße welche dank Pyrotechnik für kurze Zeit in Flammen stehen, ehe uns das heutige Kommentatorenteam bestehend aus Vic Joseph, Renee Young und Smackdown´s Corey Graves zur Show begrüßen.

1. Match
Singles Match
Finn Balór gewann gegen Timothy Thatcher via Pin nach dem Coupe de Gráce gefolgt vom 1916 DDT.
Matchzeit: 13:32


Wir sehen wie Keith Lee zuvor am Abend gemeinsam mit Mia Yim an der Halle eintrifft.

Die Golden Role Modelz, Sasha Banks & Bayley, ihres Zeichens, WWE RAW Women´s, WWE Smackdown Women´s und WWE Women´s Tag Team Champions, sind gut gelaunt im "Publikum" zu sehen.

Es folgt ein Videopackage zum bevorstehenden Ladder Match um die vakante NXT North American Championship.

2. Match
NXT North American Championship – vakant

5 Man Ladder Match
Damien Priest gewann gegen Bronson Reed, Cameron Grimes, Velveteen Dream und Johnny Gargano via Stipulation, nachdem er den Titelgürtel aus der Halterung löste. -> Titelwechsel! Sieger und somit neuer NXT North American Champion: Damien Priest!
Matchzeit: 21:25
-während des Matches griff Candice LeRae mehrmals zugunsten von Gargano ein und kostete so unter anderem Cameron Grimes den zwischenzeitlich sicher geglaubten Sieg.


Ein Videoeinspieler führt uns noch einmal durch die Fehde zwischen Adam Cole und Pat McAfee und hyped das kommende Match.

3. Match
Singles Match
Adam Cole gewann gegen Pat McAfee via Pin nach dem Panama Sunrise.
Matchzeit: 16:12
-für einen Non-Wrestler zeigte Pat McAfee eine starke Vorstellung und landete unter anderem eine Swanton Bomb und einen ansehnlichen Superplex!


WWE Champion Drew McIntyre gesellt sich zu den Kommentatoren um über sein Match gegen Randy Orton beim morgigen "WWE Summerslam PPV" und den heutigen Main Event zwischen Keith Lee und Karion Kross zu sprechen.

Es folgt die Videopromo zum NXT Women´s Championship Match.

4. Match
NXT Women’s Championship

Singles Match
Io Shirai (c) gewann gegen Dakota Kai (w/ Raquel Gonzalez) via Pin nach dem Moonsault.
Matchzeit: 17:17
-nach dem Match geht Gonzalez auf Shirai los, doch die Musik von Ripley ertönt und Rhea macht den Save für Io. Die Heels Kai & Gonzalez ziehen sich zurück und das Segment endet mit einem Staredown zwischen Rhea Ripley und Raquel Gonzalez.


Tommaso Ciampa´s Rückkehr zu NXT wird für nächsten Mittwoch angekündigt.


Auch WWE Smackdown Tag Team Champion Cesaro wird in der "Menge" gezeigt.

Außerhalb der Halle soll der frischgebackene NXT North American Damien Priest zu seinem Erfolg interviewt werden, doch dieser springt lieber in voller Ringmontur samt Titelgürtel und Sektflasche in einen Whirlpool, um seinen Triumph mit zwei in Bikinis gekleideten Damen zu feiern.

Main Event Time! Auch für das NXT Titelmatch zwischen Keith Lee und Karrion Kross bekommen wir einen Videozusammenschnitt zu sehen.

5. Match
NXT Championship

Singles Match
Karrion Kross (w/ Scarlett) gewann gegen Keith Lee (c) via Pin nach einem Super Doomsday Saido Suplex -> Titelwechsel!
Matchzeit: 21:53

Mit dem triumphierenden neuen NXT Champion Karrion Kross geht die Show off-Air. Fall and Prey!

„WWE Monday Night RAW“ und „Friday Night Smackdown“ werden bekanntlich fortan Live und OnDemand auf DAZN ausgestrahlt. Wenn ihr DAZN nun ordern und dazu auch uns gleichzeitig etwas unterstützen möchtet, dann könnt ihr die Bestellung mit Klick über folgenden Link oder die Grafik durchführen. Der Sport-Streaminganbieter hat neben WWE unter anderem auch UFC, Bellator MMA, Bundesliga, UEFA Champions League, UEFA Europa League, LaLiga, NFL, NBA, NHL und MLB im Programm: Erlebe deinen Sport live und auf Abruf auf allen Geräten! Klick!

DAZN.png
 
Zuletzt bearbeitet:

K1abauter

World Champion
Hmm. Schwach für TakeOver Verhältnisse. Allgemein aber wohl durchaus eine solide Show!

- NXT Tag Team Title Contendership: Das Team welches am wenigsten Sinn ergibt gewinnt. Toller Start!
- Thatcher muss sich leider für Finn "Boring" Balor hinlegen. Schade drum...
- Damien Priest als Champion finde ich in Ordnung. Velveteen Dream wurde zu gut dargestellt (und hätte gar nicht erst in diesem Match stehen dürfen!) und Johnny Gargano kommt rüber wie ein Hampelmann. Trotz wiederholter Eingriffe von Candice, die wohl auch wieder nur noch Ehefrau spielt gewinnt er nicht. Der Frogsplash von Reed mit Candice auf den Schultern bleibt noch in Erinnerung das war ein toller Spot. Ob jetzt Candice da zusätzlich bei Schwergewicht Reed was ausmacht, ist zwar auch so ne Sache aber sah schon cool aus.
- Adam Cole braucht 16:12 für einen Rookie und der kickt aus fast allem aus, was Cole zu bieten hat. Sorry, aber Blamage für Cole! Als Charakter innerhalb der Shows natürlich. Ansonsten natürlich massives Lob an ihn, dass er den Großteil meiner Ami-Timeline auf Twitter davon überzeugen konnte, dass McAfee ja SOOOOOOOOOO GUT sein...
- Shirai gegen Kai gefiel mir gut! Vielleicht zwei bis drei Minuten zu lang, insbesondere beim Ref Bump hätte man Zeit sparen können. Coole Finish-Sequenz mit den beiden fantastischen Moonsaults...
- Main Event: Gefällt mir ganz und gar nicht....
 

BobbyS

BobbySnake
Ich habe NXT schon eine ganze Weile nicht mehr verfolgt. Kann mir jemand was zum Standing von Oney Lorcan erzählen? Ich war mal ein großer Fan von ihm.
 

ApexViperPredator

Main Event
kross ist schon jetzt, in meinen Augen der schlechteste WWE "World" Champion seit fast immer. Dieser charismalose, durchschnittliche Wrestler ist also nun Hauptchampion von NXT, einer ehemals geilen "unterliga" der WWE. Unglaublich schlecht.

NXT hat in meinen Augen wirklich alles falsch gemacht, seit man live gegangen ist, was man hätte falsch machen können.
McAfee darf 16 Minuten gegen einen ehemaligen World Champion durchhalten, das zieht die Glaubwürdigkeit aller Wrestler in der gesamten WWE runter.
Das war wohl eines der schlechtesten, wenn nicht das schlechteste und langweiligste Takeover was ich je gesehen habe. Man hat sich vom "hippen" Underdog projekt immer mehr zu boring Raw und SD 2.0 entwickelt.
 

ApexViperPredator

Main Event
Für mich ist KK ein eindeutiges Upgrade zu KL.
Lee war auch nicht der perfekte Champion, ist eh schwierig jemand "besseres" als Cole zu finden.
Aber Kross gibt mir persönlich gar nichts. Alos doch, Aggressionen. Der ist für mich so eine Stufe wie Kane, wobei Kane noch Micskills und Charisma hatte. Also ne schlechte Version von Kane.
 

Borg

Drohne
Find KKs Charisma und Auftreten eigentlich in Ordnung.Aber guter Vergleich.
Kann mir schon nen interessanten Run vorstellen, in dem sich erstmal alle Faces ne blutige Nase holen.
Why not?!
Kann mich nur mehr unterhalten als Lee.
 
  • Like
Wertungen: dta

K1abauter

World Champion
Ich habe NXT schon eine ganze Weile nicht mehr verfolgt. Kann mir jemand was zum Standing von Oney Lorcan erzählen? Ich war mal ein großer Fan von ihm.
Naja. Weiß nicht, ob man das Standing nennen kann. Oney Lorcan wird halt immer dann eingesetzt und immer dort, wo man gerade einen sehr guten Worker braucht, der aber keine wichtigen Matches gewinnen darf. Durch das Tag Team mit Danny Burch spielt er diese Rolle sowohl als Einzelwrestler, wie auch als Tag Team Wrestler und ab und an auch im NXT UK Brand...
In 2020 hatte er Auftritte für NXT, NXT UK, 205 live und RAW. Seine Bilanz dabei ist 11:16.

kross ist schon jetzt, in meinen Augen der schlechteste WWE "World" Champion seit fast immer. Dieser charismalose, durchschnittliche Wrestler ist also nun Hauptchampion von NXT, einer ehemals geilen "unterliga" der WWE. Unglaublich schlecht.
Ich werfe da mal Drew McIntyre in der Raum, der m.M.n. der erste der vielen dann folgenden Champions bei NXT war, die eben mal einen Titel bei NXT gehalten haben um einen Titel bei NXT gehalten zu haben. Beim NXT Championship selbst zieht sich das dann durch im Wechsel m.M.n. mit Drew fing es an, dann kam mit Andrade ein guter Champion, dann Aleister als Alibi-Champion, gefolgt von Ciampa als gutem "echten" Champion, gefolgt von Gargano, der den Titel gewann um ihn auch in der Vita zu haben. Darauf folgte dann Cole wieder mit einem Run und nun Keith Lee, wo es wohl auch nur um den Titel in der Vita ging.

Besonders bei Keith Lee stört mich das ein bisschen, da der für mich ein idealer Babyface Champion war. Charisma, Talent und Können am Mikrofon und auch den Look. Da passte alles! Den NXT Oberen leider nur für ~8 Wochen.
 

ApexViperPredator

Main Event
Ich werfe da mal Drew McIntyre in der Raum, der m.M.n. der erste der vielen dann folgenden Champions bei NXT war, die eben mal einen Titel bei NXT gehalten haben um einen Titel bei NXT gehalten zu haben. Beim NXT Championship selbst zieht sich das dann durch im Wechsel m.M.n. mit Drew fing es an, dann kam mit Andrade ein guter Champion, dann Aleister als Alibi-Champion, gefolgt von Ciampa als gutem "echten" Champion, gefolgt von Gargano, der den Titel gewann um ihn auch in der Vita zu haben. Darauf folgte dann Cole wieder mit einem Run und nun Keith Lee, wo es wohl auch nur um den Titel in der Vita ging.
Stimme ich zu, wobei ich mit allen mehr anfangen kann, und alle genannten in allen für das Wrestling relevante Bereich so ca. 10 Stufen besser als Kross finde.
 

ChrisB

Upper Card
Verfolge NXT ja nicht aktiv, vom Booking klingt das bei Lee doch schon sehr fragwürdig.
Man macht ihn zum ersten, der beide NXT Titel hält, nur um ihn den einen Titel “freiwillig“ wieder abgeben zu lassen, und den anderen bei der ersten Titelverteidigung zu verlieren. Würde eigentlich nur “Sinn” machen wenn Lee jetzt ins Main Roster wechselt. Aber selbst das hätten man noch nach einem vernünftigen Run in 2-3 Monaten machen können. Gerade nach der langen Regentschaft von Cole wäre ein ordentlicher Run eines Babyface Champion doch nicht verkehrtes gewesen.

Man könnte jetzt natürlich darüber diskutieren welchen Sinn dieser Vereinigungstampf zwischen Cole und Lee überhaupt hatte, wenn dessen Resultat nach nur acht Wochen schon völlig hinfällig ist. Wirkt von außen betrachtet so, als wäre der einzige Zweck dieses Kampf, wie schon damals vermutet, das “Counterprogramming” vs Dynamite gewesen.
 

K1abauter

World Champion
Man macht ihn zum ersten, der beide NXT Titel hält, nur um ihn den einen Titel “freiwillig“ wieder abgeben zu lassen, und den anderen bei der ersten Titelverteidigung zu verlieren.
Zum einen: Wieso "freiwillig"?
Zum anderen: Es war die zweite, da Keith Lee beide Titel gegen Dijakovic verteidigte.
 

ChrisB

Upper Card
Zum einen: Wieso "freiwillig"?
Wie gesagt bin nicht so drin, und weis nicht im Detail wie es zum abgeben des Titels kam, ob einfach abgelegt, oder als “Befehl von oben”.
Zum anderen: Es war die zweite, da Keith Lee beide Titel gegen Dijakovic verteidigte.
Auch hier, verfolge die Details nicht so. Dann war es eben die zweite, und die erste bei einem Takeover.
Kurz, bedeutungslos und ohne “großen” Sieg war der Run halt dennoch, was den Triumph und Effekt der “Titelvereinigung” doch stark verpuffen lässt.
 

K1abauter

World Champion
Wie gesagt bin nicht so drin, und weis nicht im Detail wie es zum abgeben des Titels kam, ob einfach abgelegt, oder als “Befehl von oben”.
Freiwillig. Er wurde da eigtl. wie das ultimative Babyface dargestellt. Doppel-Champion, der den kleinen Titel, der ihm diesen Sprung nach ganz oben ermöglichte abgibt um auch anderen dieses Sprungbrett zu bieten und es nicht zu blockieren. Auch deshalb finde ich es sehr schade, dass er den Titel an Kross verlor.
Zumal es auch an glaubhaften Herausforderern von Karrion Kross fehlt. Das war im Prinzip schon bei Cole das Problem, da hatte man halt Lee mit dem anderen Titel in der Hinterhand. Aber aktuell einen Herausforderer für Kross zu finden dürfte gar nicht mal so leicht werden. So richtig anbieten oder gar aufdrängen tut sich keiner...
 

BAT

Undercard
gesehen und für durchschnittlich befunden - besser als In Your House aber weit von den Stärken früherer Zeiten entfernt

Die Crowd fehlte komplett um die Matches von durchschnittlich zu gut zu puschen
Keith Lee ist damit der amtierenste kürzeste Titelträger ever - noch hinter Johnny Gargano und das war schon eine Übergangschampionship unter 2 Monate

Finn Balór gegen Timothy Thatcher mein MotN
Karrion Kross gegen Keith Lee - Lowlight - Kross ist keiner für 10+ Minuten Matches
 

Paige

Midcard
Also ich freue mich für KK das er den NxT Titel gewonnen hat. Mr Lee war mir zu sehr das "super Powerhouse" geworden was auf normalen Wege nicht mehr bezwungen werden kann. Wir haben schon einen Brock Lesnar und gerade bei NxT braucht es dort keinen.

Io Match fand ich leider nicht so toll, ich mag Io und weiß nicht ob es an ihr liegt oder ob sie nicht all das zeigen darf was sie kann oder ob es an Dakota lag.

Rest war Beiwerk, muss man nicht live gesehen haben, kann man locker den Tag später mit spulen durchgucken.
 

Bruiserweight

Undercard
Wäre ja schon die 2. Auflage sogar. Ciampas letztes Match war gegen Kross. War jetzt nicht so der Knaller, aber Kross kann schon Koch etwas mehr wie in dem Match.
 

K1abauter

World Champion
Keith Lee ist damit der amtierenste kürzeste Titelträger ever - noch hinter Johnny Gargano und das war schon eine Übergangschampionship unter 2 Monate
Nein. Die kürzeste Regentschaft ist nach wie vor die zweite Regentschaft von Samoa Joe (First Ever Two Time NXT Champion!). Der gewann den Titel beim Kanada-TakeOver und verlor in 14 Tage später bei der Japan-Tour von NXT zurück an Shinsuke Nakamura. Diese anschließende zweite Regentschaft von Shinsuke Nakamura war übrigens auch kürzer als die von Johnny Gargano. (56 Tage vs. 57 Tage). Keith Lee unterbietet die zweite Regentschaft von Nakamura und die von Gargano mit 54 Tagen und ist (von den abgeschlossenen Regentschaften) damit die zweitkürzeste.
 

Falke

Undercard
Wie auch immer...
was soll den jetzt aus Lee werden? Erst Doppel-Champion und jetzt ohne Titel..
Der NXT Titel leidet schon stark - Kross ist schon mies und welchen Gegner will man ihm jetzt gegenüber stellen?
Leider sehr schwach gebookt
 

Silentpfluecker

Pseudo-Wrestlingphilosoph
Teammitglied
Gute Show, solides Takeover.

Guter Opener, gutes bis starkes Leitermatch.

McAfee war im Ring überraschend gut. Aber sein Charisma lässt mal locker 90% bei WWE alt aussehen. Das war schon stark.

Mädels nur solide, Mainer nicht besser. Der Titelwechsel war überraschend und für mich falsch.
 
Zuletzt bearbeitet:

TheUnderground

W-I Tippspiel-König 2019
Thatcher gegen Balor hat mir gefallen. Bin aber der Meinung, dass hier ein Sieg von Thatcher besser gewesen wäre. Ich weiss halt nicht wo man mit Balor hin möchte. Irgendwie soll er nicht um Titel antreten, aber die grösseren Matches bei Takeover gewinnt er dann doch wieder. Thatcher hätte damit einen guten Aufschwung bekommen und hätte als Herausforderer um den NA Titel in Position gebracht werden können. Balor ist halt Standard. Ich frage mich halt auch, was jetzt noch kommen wird. Bekommt er ein Titelmatch, dann war der Sieg konsequent. Wenn nicht, frage ich mich, was man mit seinem Sieg bezwecken möchte. Beim letzten Takeover hat er auch gegen Priest gewonnen und der hat nun den Titel gewonnen.

Das Leitermatch hat mich sehr unterhalten. Der Eingriff von LeRae war etwas unnötig, passt aber halt irgendwie zum Charakter von ihr und Gargano. Dream hat mich in diesem Match extrem gestört. Ob er nun was getan hat oder nicht, man hat es von Seiten der WWE ja anscheinend nicht mal abgeklärt. Daher sehe ich es kritisch, dass er hier überhaupt im Match gestanden ist. Da hätte man lieber Balor oder KUSHIDA ins Match gesteckt. Ansonsten war das Match wirklich gut, jeder hat seine Spots bekommen und mit Priest hat man auch den richtigen Sieger. Reed wäre ich auch noch mitgegangen, aber so lange ist er noch gar nicht auf der Siegerstrasse und auch wirklich relevant. Da wäre der Titel etwas aus dem Nichts gewesen. Daher geht Priest hier vollkommen in Ordnung und der Titel tut auch seinem Charakter gut.

Cole gegen McAfee war besser als erwartet, was aber wohl viel an Cole lag. Im Kopf ist mir da gerade der Backstabber geblieben, als er mit Cole abgesprungen ist. Aber man muss McAfee zugute halten, dass er sich wirklich angestrengt hat und die ein oder andere Aktion trotzdem überraschend war. Ich hab schon mal geschrieben, alles andere als ein Sieg von Cole wäre ein Witz und zum Glück hat man sich für die richtige Variante entschieden.

Kai gegen Shirai konnte ich nicht so viel abgewinnen. War aber relativ neutral eingestellt und der Sieg von Shirai geht da auch in Ordnung. Der Staredown von Gonzalez und Ripley deutet da ja auch ein Match der beiden an, was wirklich gut werden kann. Und meine Vermutung ist, dass Ripley die nächste Herausfordererin von Shirai wird. Klar gebe es noch andere Kandidatinnen, aber Ripley passt dann doch am Besten.

Ciampa kehrt zurück. Es ist ja noch nicht ausgeschlossen, aber mich würde es doch sehr verwundern, wenn er ins Main Roster aufsteigt. Würde halt nicht zu der Aussage passen, die er selber mal getroffen hat. Ich freu mich auf ihn und ich hoffe auch, dass er Goldi noch einmal bekommt.

Der Main Event war dann etwas enttäuschend. Ich habe das Event gestern geschaut und weiss ehrlich gesagt kaum mehr etwas vom Match. Ich mag eigentlich mystische Charaktere, aber Kross kann ich nicht so viel abgewinnen. Zudem war es hier für mich deutlich der falsche Sieger. Ich verstehe ja, dass man Kross pushen möchte, aber Keith Lees Titelrun war einfach nur Schwach. Es dauerte so lange, bis Cole von jemanden entthront werden konnte und dann schafft das Lee endlich, gibt den anderen Titel sogar frei und dann verliert er ihn ziemlich direkt bei der zweiten Verteidigung wieder. Keine Ahnung wo es nun für Lee hingehen soll. Eigentlich müsste das Main Roster kommen, aber da sieht man ihn ja, wenn das immer noch aktuell ist, als zukünftigen Top Heel. Und ich sehe Lee eher als Face und nicht als Heel. Nun stellt sich die Frage, wer für Kross kommt. Heels hätte man für Lee genug gehabt, aber Faces fehlen irgendwie. Ciampa hat zu deutlich gegen den Titelträger verloren, Dream weiss ich nicht was er ist, möchte ich da aber nicht sehen, bliebe eigentlich nur noch Balor als Tweener.

Alles in allem ein doch noch gutes Takeover. Es hat stark begonnen, wurde gegen Ende aber leider etwas schwächer.
 

Angsthase

Midcard
Hab ich jetzt auch gesehen.
Ziemlich enttäuschend. Ich hätte erwartet, dass Takeover 30 ein große Nummer wird. Aber schon die Matchcard hat nichts tolles versprochen.

Balor ist leider ein totaler Langweiler geworden. Hatte nach der Rückkehr und seinem Heelturn viel mehr erwartet.
Das Leitermatch war unterhaltsam und hatte einige gute Spots.
Cole ist ein so starker Worker. Das Match war besser als erwartet. Der andere mir nicht bekannte Vogel hat zumindest Ausstrahlung.
Frauen Match war da. Io ist super, Dakota naja. Io gegen Rhea könnte gut werden, gab es aber schon ein paarmal, oder?

Main Event war nicht gut. Ich kann mit Lee nicht viel anfangen, aber Kross ist ja mal gar nix. Personifizierte Midcard.
Lee geht zu Raw, also musste er den Titel loswerden und sie haben grad keinen anderen mehr.

Bei Nxt fehlt mir vollkommen der Grund einzuschalten. Es ist alles nicht schlecht, aber nichts wirklich gut. Da ist grad keiner, mit dem ich mitgehen kann, keine Story, die mich fesselt.
 

Bruiserweight

Undercard
Ladder Match war für mich das Highlight. Priest ist ein guter und würdiger Champion. Hatte aber auf Grimes gehofft. Der Typ ist klasse, hat mir als Trevor Lee auch schon sehr gefallen.
 

thankukindsir

Upper Card
Bin jetzt auch durch mit schauen. War ein durchschnittlicher TakeOver. Nicht so schlecht, aber natürlich auch nicht mit alten TakeOver Events zu vergleichen (muss ja auch nicht immer sein)

Von Balor vs. Thatcher hatte ich irgendwie etwas mehr erwartet, durchschnittliches Match.

Das Laddermatch war ganz schick aufgebaut. Jeder hatte seine Momente, mit dem Sieger kann ich auch leben. Dachte irgendwie es wird Bronson Reed, denke aber der hat noch etwas Zeit. Wenn man Priest über die nächsten Monate / das nächste Jahr clever aufbaut könnte er auch einer sein, der Kross enttrohnt.

Adam Cole vs. McAfee... ja keine Ahnung. Als Match an sich, war es doch ganz gut und dafür, dass es McAfees erstes Match war, war das schon ne starke Leistung. Aber wenn wir mal in Kayfabe bleiben hat es Cole ziemlich geschadet finde ich. Laut Story hat sich McAfee ja nur zwei Wochen darauf vorbereitet, es war sein erstes Match und dann den längsten NXT Champion aller Zeiten teilweise so im Griff zu haben, sah nicht gut aus für Cole. Frage mich auch, wohin es da jetzt gehen soll.

Dass Kai nicht gewinnt war irgendwie vorhersehbar, aber passt soweit alles. Match war ganz gut.

Der Main Event war tatsächlich mein Highlight. Klar, war es von der Qualität nicht das beste Match - aber vom Storytelling her war das schon 1A. Das war ein Kampf! Das Finish hat mir persönlich nicht so zugesagt, aber ansonsten hab ich den beiden sogut wie alles abgekauft.
 

Borg

Drohne
Der Main Event war tatsächlich mein Highlight. Klar, war es von der Qualität nicht das beste Match - aber vom Storytelling her war das schon 1A. Das war ein Kampf! Das Finish hat mir persönlich nicht so zugesagt, aber ansonsten hab ich den beiden sogut wie alles abgekauft.
Da geh ich mit.
Ich hab KK die Anstrengung abgekauft.
Manko war der Doomsday Saito vom zweiten. Der sah etwas lasch aus.
Choke out hätte mir wohl besser gefallen.
 

thankukindsir

Upper Card
Ich finde es auch angenehm, dass Scarlett nicht in jeder erdenklichen Situation eingreift. Da finde ich bspw. Zelina Vega um einiges anstrengender. Klar muss es solche Managerinnen auch geben, aber finde es gut, dass hier auf sowas (noch) verzichtet wird. Wenn es dann mal doch zu einem Eingriff kommt hat dieser ja gleich mehr Impact, als wenn es in jeder Situation in jedem Match passiert.
 
Oben