WWE enttäuscht von den bisherigen Ratings des "NXT 2.0"-Brands – The Undertaker wird beim "Royal Rumble" in St. Louis anwesend sein – Zwei Matches für die nächste "Smackdown"-Ausgabe bestätigt

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
- Wie WrestleVotes nun berichtet, ist man innerhalb von World Wrestling Entertainment enttäuscht von den Zuschauerzahlen, die NXT 2.0 in den ersten vier Monaten nach der Umstrukturierung ablieferte. Eigentlich hatte man gehofft, dass mehr Fans die neuen Stars schnell annehmen würden. Andrew Zarian (Mat Men Podcast) bestätigte die Meldung indirekt und erklärte ergänzend, dass man die Schuld im Moment darauf schiebt, dass zu viele Änderungen in zu kurzer Zeit erfolgten und alles sehr abrupt wirkte. Darüber hinaus sieht man die hohe Erwartungshaltung der Fans an den NXT-Brand als Problem an. Dennoch glaubt man, dass das alte NXT einer Überholung bedurfte und die Änderungen dringend nötig waren. Eines der Hauptziele war es, mit NXT 2.0 ein jüngeres Publikum anzusprechen, aber gerade daran ist man bisher grandios gescheitert. Vielmehr stieg das durchschnittliche Alter der NXT-Zuschauer auf dem USA Network seit dem Neustart auf über 60 Jahre. Das Medienalter der dieswöchigen Show lag beispielsweise bei 61 Jahren. Dies bedeutet, dass höchstens 50% der Zuschauer jünger und höchstens 50% der Zuschauer älter waren.

- Der Undertaker wird laut PWInsider in der nächsten Woche beim "Royal Rumble"-PPV in St. Louis zugegen sein. Zwar ist ein Auftritt des Takers beim Pay-per-view nicht ausgeschlossen, wahrscheinlicher ist jedoch, dass er nur seine Ehefrau Michelle McCool begleitet, welche bekanntlich an der 30 Woman Battle Royal teilnehmen wird. Darüber hinaus ist es auch möglich, dass WWE am "Royal Rumble"-Wochenende Material für Dokumentationen aufzeichnet, an denen der 56-Jährige mitwirken wird.

- Für die "Friday Night Smackdown"-Show in der kommenden Woche, der letzten Show vor dem "Royal Rumble"-PPV, wurden mit Sonya Deville vs. Naomi und The New Day (Kofi Kingston & Big E) vs. Madcap Moss & Happy Baron Corbin zwei Matches angekündigt.

Quelle: Twitter: @WrestleVotes, Mat Men Podcast, PWInsider.com
 

NotYourHero

Corgi-Fan #1
Teammitglied
Hmm...
Schritt 1: Wir berauben NXT seiner jahrelang aufgebauten Identität, des Gros seiner wichtigsten Performer, seiner einzigartigen Atmosphäre und eigentlich aller Punkte, die NXT in irgendeiner Form besonders und sehenswert gemacht haben.
Schritt 2: ?
Schritt 3: Profit.

Na ja. Zumindest in der (zugegebenermaßen sehr undurchdachten) Theorie.
WWE at its finest.
 

RatedRBeast

Werwölfe von W-I Chef-Statistiker
Schade eigentlich für NXT. Aber seien wir mal ehrlich:
Selbst mit Namen wie Owens, Cole, Ricochet und und und war es für Vince nicht mehr als eine "Entwicklungsliga".
Das hat man sehr oft gesehen, wenn Stars von NXT in den Main Shows aufgetreten sind.
Nun hat man fast alles, was die Fans mochten, ausgetauscht und ist wohl verwundert, dass es nicht wirklich ankommt.
Finde ich persönlich sehr schade, da NXT damals das einzige war, was mich bei der WWE unterhalten hat.
 

Roah

Undercard
Ich kann nur für mich persönlich sprechen und sagen, ich lese nicht mal mehr alle Berichte von NXT. Es ist einfach so unfassbar langweilig geworden.
 

TheUnderground

W-I Tippspiel-König 2019
Echt schade. Selbst wenn das Produkt davor auch Zuschauer verloren hat und nicht mehr ganz an das Niveau zuvor heran kam (was schwer war, weil irgendwann ist der Peak für eine gewisse Zeit halt mal einfach erreicht), war es doch das beste der drei Amerikanischen WWE Produkte und hatte mich immer noch unterhalten. Seit NXT 2.0 hab ich kaum mehr eine ganze Show gesehen. Ich lese noch hauptsächlich die Berichte und schaue mir dann das an, was mich noch interessiert, bzw. wenn die Akteure mich ansprechen. Nun haben wir viele neue Gesichter, innert kürzester Zeit sind fast alle alten Akteure in der Versenkung verschwunden und sind noch maximal Nebendarsteller und viele neue Gesichter sind im TV erschienen, die man zum einen nicht kennt und denen man auch teilweise anmerkt, dass ihre Erfahrungsstufe noch nicht wirklich hoch ist. Mich wundert es nicht, dass das Raiting nicht angestiegen ist. Dazu sind auch die Gimmicks die dort Präsentiert werden deutlich zu drüber. Ein gutes Beispiel dürfte wohl das Stable um Mei Ying sein. Xia Li wird konsequent aufgebaut, nach dem Restart von NXT hochgezogen und hat nichts mehr von diesem aufgebauten Charakter, der sie erst richtig interessant gemacht hat. Boa, der davor einfach nur da war, hat mit Xia Li zusammen echt an Interesse gewonnen und ist jetzt nach dem Ende des Stables so ziemlich wieder da, wo er davor war. Und aus Mei Ying, diese bedrohliche Frau, die schon fast etwas an das Mädchen aus The Ring erinnert hat (was ich persönlich cool fand), wurde zu Wendy Coo, welche in einem Schlafanzug kämpft und ein Kissen dabei hat. Mal ehrlich, gerade solch ein Gimmick, wie soll das junge Leute ansprechen?
Eine Verbesserung würde aber eher wenig Zuschauer abstoßen, als neue kreieren.
Veränderungen werden selten gerne gesehen, und das in fast allen Alltagsituationen. Vor allem wenn es wie hier so ein Hart Cut ist. Da könnte das Produkt auch noch besser werden, erst mal würdest du die Leute verlieren, die den alten Stil mochten und mit dem neuen nichts mehr anfangen können. Alle anderen, für die das Produkt interessant sein könnte, baust du dir erst langsam auf, weil sich erst einmal rumsprechen muss, dass sich was verändert (verbessert) hat. Der Aufbau einer neueren Zielgruppe bräuchte Zeit und Geduld. Das wäre im Main Roster nicht anders, wenn man dort auch wieder bessere Shows machen würde. Es würde sich vielleicht schon rumsprechen und evtl. alte Zuschauer wieder anlocken, aber man sollte auch dann nicht direkt erwarten, dass man mit Raw wieder zügig regelmässig bei 2 Mio Zuschauer ist, oder gar darüber.

Theoretisch müsste man NXT 2.0 Zeit geben um die komplette Entwicklung zu sehen. Ich denke ein Jahr wäre sicherlich schon mal ein guter Richtwert. Ob es helfen würde, würde ich selbst bezweifeln, da ich dem neuen Produkt auch kaum was abgewinnen kann, aber so fair und geduldig müsste man schon sein und eigentlich sollte das den Offiziellen bei WWE auch bewusst sein. Es kämen natürlich auch andere Dinge dazu, wie zum Beispiel die Over the Top Gimmicks und solche Dinge, die weder Zeitgemäss noch für Jugendliche oder junge Erwachsene cool oder lustig sind. Aber da ich glaube, dass man das nicht erkennen würde, bringt es wahrscheinlich nicht mal etwas, gross darüber zu diskutieren, da solange alles über Vince McMahon läuft und Kevin Dunn und Bruce Prichard die Shows leiten sich sowieso nichts ändern wird.
 

Sun of a gun

Upper Card
Wobei der größte Fehler wohl wäre, jetzt ein 180 Grad Drehung zu machen. Damit würde man die neuen Zuschauer abstrecken, gleichzeitig heißt es nicht, das die alten wiederkommen würden, und wir noch tiefer sinken würden.
Ich habe mir dieses Wochenende mal die Alten Shows, Sommerslam, Survievier Serie und Wrestlemania aus den Jahren 1990-1992 angesehen. Dabei habe ich gemerkt das die Wrestler sich doch enorm weiterentwickelt haben.Gleichzeit haben sich aber die Character enorm zurück entwickelt und die Storys ebenso. Praktisch konnte man sehen, wie sich Ringzeit zu Promozeit geändert hat. Und wo früher eine Promo ein echtes Highlight war, hat es den Punkt erreicht hat, wo man nur noch fragt, wann ist es zu Ende.
Insgesamt tendiere ich aktuell dazu mir lieber die Alten Folgen anzusehen, als das was aktuell neues Verbrochen wird.
 

Fulcrum

W-I Tippspiel-König 2021
Dazu sind auch die Gimmicks die dort Präsentiert werden deutlich zu drüber.
Das definitiv.

Das konkrete Beispiel Tian Sha würde ich persönlich aber anders sehe. Im Optimalfall hätte man m.M.n. einfach das gesamte Stable als solches hochziehen sollen. Dass man das nicht gemacht hat ist sehr, sehr schade. Aber ich muss ganz ehrlich sagen so schlecht finde ich das (zugegebenermaßen: wenige) was ich von Xia Li gesehen habe nicht schlecht! Glaube durchaus, dass sie eine ganz gute Zukunft im Main Roster haben kann.

Zu Boa und Mei Ying bei NXT: Ich finde es gut, dass man nicht einfach mit den beiden weitergemacht hat. Tian Sha steht und fällt für mich mit Xia Li, ohne Xia Li macht auch Tian Sha für mich keinen Sinn mehr. Gerade mit dem ganzen Background des Stables. Was man danach mit Boa machte weiß ich nicht, weil ich NXT nur noch über Clips, Berichte und Twitter verfolge. Insofern keine Ahnung. Dass man Mei Ying ein anderes Gimmick gab finde ich aber sehr gut! Denn Mei Ying war halt eine Jahrhunderte alte Kriegerin mit magischen Kräften, die halt einen Squashes hatte und einmal selbst klar verlor. Also ja, Mei Ying war halt als Gimmick krass limitiert.

Wendy Choo spaltet natürlich die Meinung mit diesem Gimmick, das halt sehr drüber ist. Ich persönlich finde das Gimmick aber eigtl. ziemlich interessant.

Grundsätzlich hat in meinen Augen halt NXT das Problem aktuell, dass man beim alten NXT halt einen Plan hatte und bei NXT 2.0 einfach sehr, sehr viele Dinge nimmt an die Wand wirft und schaut was hängen bleibt...​
 

ChrisB

Main Event
Für mich gibt es NXT 2.0 zwei Perspektiven:
Zum einen macht es für mich total Sinn, dass wenn man NXT2.0 als Vorbereitung für das MR sieht, die Worker auch wirklich auf das MR vorbereitet in dem man sie bei NXT das machen lässt, was sie dann auch im MR machen sollen.
Genau das war ja in der Vergangenheit nicht der Fall, da hat man ja eher parallel zum MR agiert, und dementsprechend oft sind NXT Stars im MR dann auch untergegangen, weil man mit denen nicht viel anzufangen wusste.

Die andere Seite sind die Fans, und da zeigt es sich nun, dass man eine gewisse Kernzuschauerschaft hatte, die eben genau das interessiert hat, was man bei NXT sehen konnte: Eine Alternative zum MR. Das man seit Jahren schwindende Zuschauer in den Hauptshows hat, braucht man sich auch nicht wundern dass bei NXT 2.0 keine Zuschauer gewinnt, wenn man da eben das gleiche Zeigt wie in den Hauptshows.

Am Ende zeigt sich hier wieder, wie wenig Ahnung man davon hat, was die Fans sehen wollen, insbesondere junge Fans.
 

Fulcrum

W-I Tippspiel-König 2021
Am Ende zeigt sich hier wieder, wie wenig Ahnung man davon hat, was die Fans sehen wollen, insbesondere junge Fans.​
Dem zweiten Satzteil würde ich zustimmen, dem ersten nicht. Denn was WWE-Fans sehen wollen weiß WWE scheinbar bei NXT und bei SmackDown sehr gut, denn die Zuschauerschaft, die man da hat hält man halt konstant. Problem ist eher, dass WWE gerne eine andere Zuschauerschaft hätte als sie nun mal hat.

Oder anders: WWE weiß was ihre Zuschauer (die "Alten") sehen wollen und liefert das auch. Sie checken aber halt nicht, dass ihre Zuschauer/Fans damit halt nicht die sind, die sie eigtl. wollen würden. Das Problem ist also eigtl, dass WWE zwar für die (verbliebenen) WWE-Fans produziert, aber halt eigtl. ganz andere Leute als Fans/Konsumenten haben will...​
 

ChrisB

Main Event
Dem zweiten Satzteil würde ich zustimmen, dem ersten nicht. Denn was WWE-Fans sehen wollen weiß WWE scheinbar bei NXT und bei SmackDown sehr gut, denn die Zuschauerschaft, die man da hat hält man halt konstant. Problem ist eher, dass WWE gerne eine andere Zuschauerschaft hätte als sie nun mal hat.
Wobei das mit Zuschauer „halten“ overall ja auch nicht ganz klappt. Wenn man jetzt die durchschnittliche Gesamt-Zuschauerzahl der 3 Shows (SD, RAW, NXT) über die letzten Jahre sieht, hat man doch Zuschauer verloren. SD kann man noch ganz konstant halt (sicherlich auch aufgrund der Reichweite des Senders) und bei NXT hat man seit der Wednesday Night Wars ja auch mehr verloren und jetzt sowas wie die Bottom Line erreicht.
Aber ja, Grundsätzlich ist das Problem, dass man überhaupt keine neuen Zuschauer dazu gewinnt, mal abgesehen vom Alter der Zuschauer. Wirklich neu scheint da niemand hinzu zukommen. Was wiederum auch nicht verwunderlich ist, wenn man einfach nur das gleiche macht wie bisher.
War das nicht auch die Definition von Wahnsinn, laut Albert Einstein?: „Immer das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse erwarten". 😄
 

Dominique

Main Event
Dies bedeutet, dass höchstens 50% der Zuschauer jünger und höchstens 50% der Zuschauer älter waren.
??? also entweder 50% Verteilung dann ist höchstens zu viel. Aber so genau lässt sich anhand der Meldung ja nichts Klassifizieren. Denn 3x 60 und 1x 64 ergibt auch einen Durchschnitt von 61.

Der Undertaker wird laut PWInsider in der nächsten Woche beim "Royal Rumble"-PPV in St. Louis zugegen sein. Zwar ist ein Auftritt des Takers beim Pay-per-view nicht ausgeschlossen, wahrscheinlicher ist jedoch, dass er nur seine Ehefrau Michelle McCool begleitet, welche bekanntlich an der 30 Woman Battle Royal teilnehmen wird. Darüber hinaus ist es auch möglich, dass WWE am "Royal Rumble"-Wochenende Material für Dokumentationen aufzeichnet, an denen der 56-Jährige mitwirken wird
Oha, dann hat er seinen Einmarsch beim Frauenrumble?^^ Kann ich mir nicht vorstellen. Kann auch kaum glauben das sie den Undertaker ankündigen, dieser dann einfach nur Zuschauer ist und zusieht wie seine Frau rausgeworfen wird. Da glaube ich dann schon das er noch irgendeine Rolle spielen sollte.

Theoretisch müsste man NXT 2.0 Zeit geben um die komplette Entwicklung zu sehen. Ich denke ein Jahr wäre sicherlich schon mal ein guter Richtwert. Ob es helfen würde, würde ich selbst bezweifeln, da ich dem neuen Produkt auch kaum was abgewinnen kann, aber so fair und geduldig müsste man schon sein und eigentlich sollte das den Offiziellen bei WWE auch bewusst sein. Es kämen natürlich auch andere Dinge dazu, wie zum Beispiel die Over the Top Gimmicks und solche Dinge, die weder Zeitgemäss noch für Jugendliche oder junge Erwachsene cool oder lustig sind. Aber da ich glaube, dass man das nicht erkennen würde, bringt es wahrscheinlich nicht mal etwas, gross darüber zu diskutieren, da solange alles über Vince McMahon läuft und Kevin Dunn und Bruce Prichard die Shows leiten sich sowieso nichts ändern wird.
Es wird doch in der WWE nie Zeit gegeben, aber mit dem Produkt was sie da hingestellt haben brauche ich nicht abwarten wie es sich entwickelt, es wird genauso abstürzen wie RAW, wenn sie nicht zufällig was gegen die Wand werfen was kleben bleibt. Selbst habe ich mit NXT eigentlich selten was zu tun, trotzdem sind mir einige Personen früher in Erinnerung geblieben. Jetzt ab und zu reingeschaut und niemanden gesehen der mir im Gedächtnis bleiben würde. Die Personen waren vom Aussehen her schon so austauschbar.
 

Luke Geld

Perfect Stan
?? also entweder 50% Verteilung dann ist höchstens zu viel. Aber so genau lässt sich anhand der Meldung ja nichts Klassifizieren. Denn 3x 60 und 1x 64 ergibt auch einen Durchschnitt von 61.
Das ist der Unterschied zwischen Median und Durchschnittswert.

Für den Durchschnitt werden alle zusammengezählt und dann durch die Anzahl der Werte geteilt.
Beim Median werden alle Werte geordnet und der Wert der in der Mitte liegt wird genommen. Einfaches Beispiel:
3 Zuschauer im Alter von 10, 50 und 60
Der Durchschnitt liegt bei 40, der Median bei 50.
 

RaZoR

World Champion
Oha, dann hat er seinen Einmarsch beim Frauenrumble?^^ Kann ich mir nicht vorstellen. Kann auch kaum glauben das sie den Undertaker ankündigen, dieser dann einfach nur Zuschauer ist und zusieht wie seine Frau rausgeworfen wird. Da glaube ich dann schon das er noch irgendeine Rolle spielen sollte.

Wo steht das er angekündigt ist?

Er begleitet seine Frau um auch gleichzeitig einfach mal bei den alten Kollegen Hallo zu sagen. Wenn dann noch etwas Content für das Network dabei rauskommt (Interview's, Doku Content) kann sich WWE doch freuen.
 

Dominique

Main Event
Wo steht das er angekündigt ist?

Er begleitet seine Frau um auch gleichzeitig einfach mal bei den alten Kollegen Hallo zu sagen. Wenn dann noch etwas Content für das Network dabei rauskommt (Interview's, Doku Content) kann sich WWE doch freuen.
Okay nicht angekündigt, aber zumindest geleakt. und das passiert auch nur weil man sich davon einen größeren Absatz verspricht. Es schürt Erwartungen und nen Undertaker einfach ins Publikum stecken damit er seiner Frau zu sieht glaube ich nicht. Vor allem wenn sie das beste vom Undertaker verwenden können bis er stirbt: Seinen Einzug.
 

ApexViperPredator

World Champion
Okay nicht angekündigt, aber zumindest geleakt. und das passiert auch nur weil man sich davon einen größeren Absatz verspricht. Es schürt Erwartungen und nen Undertaker einfach ins Publikum stecken damit er seiner Frau zu sieht glaube ich nicht. Vor allem wenn sie das beste vom Undertaker verwenden können bis er stirbt: Seinen Einzug.
Oder er ist einfahc nur die Backstagebgleitung seiner Frau, spricht kurz mit den jungen Talenten und das wars. Vielleicht ist er einfach gar nicht für den Rumble vorgesehen und wird auch nicht auftreten. Warum auch? Es ist nur bekannt, dass er seine Frau begleiten wird. Nichts davon, dass er im Rumble ist, nichts davon dass er im Publikum sitzt. Es ist so oft vorgekommen, dass Legenden Backstage sind, weil sie Freunde oder Familie zu den Shows begleitet haben. Das ist wahrlich nichts ungewöhnliches.
 
Oben