WWE hat wohl eine neue Location für den SummerSlam und alle zukünftigen Shows des Main Rosters gefunden – Weiteres mögliches Titelmatch für den SummerSlam – Großer Singles Push für Big E geplant – WWE wollte Erick Rowan für einen Cameoauftritt booken

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
- Bei WWE scheint man endlich eine Location für den diesjährigen "SummerSlam"-PPV gefunden zu haben. Zwar wird man nicht wie zwischenzeitlich geplant außerhalb von Florida in Atlantic City, New Jersey veranstalten, die Show wird aber nicht im WWE Performance Center über die Bühne gehen. Man bleibt zwar in Orlando, der Pay-per-view wird aber im Amway Center stattfinden. Eine Ankündigung wird schon sehr bald erwartet. Reguläre Zuschauer werden aber nicht zur Show zugelassen sein, vielmehr denkt man wohl über "virtuelle Zuschauer" nach, so wie es beispielsweise FOX bei den MLB-Übertragungen bereits vorgemacht hat. Weiter berichtet WrestleVotes, dass ab der "Monday Night RAW"-Ausgabe am kommenden Montag vorerst alle Shows des Main Rosters live aus dem Amway Center ausgestrahlt werden, bis man wieder auf Tour gehen kann. Die Moral innerhalb der Company soll deutlich gestiegen sein, nachdem die Entscheidung für das Amway Center fiel. So herrscht das Gefühlt vor, dass dies ein erster Schritt in Richtung Normalität ist.

- Apropos "SummerSlam": Wie der PWInsider meldet, soll für den PPV ein Titelmatch zwischen WWE Intercontinental Champion AJ Styles und Jeff Hardy geplant sein. Dies soll zumindest die Richtung gewesen sein, in welcher man bei den "Smackdown"-Tapings im Performance Center am gestrigen Donnerstag ging.

- Big E verriet nun in einem Interview mit Alex McCarthy von talkSPORT, dass die Offiziellen für ihn einen großen Push als Singles Wrestler bei "SmackDown" geplant haben. Es soll bereits einen genauen Plan geben, er selbst möchte aber erst ganz daran glauben, wenn es wirklich passiert.

- Im Interview mit Erick RedBeard von Sportskeeda der ehemalige WWE-Superstar Erick Rowan, dass WWE ihn für einen Cameoauftritt im Swamp Fight zwischen Bray Wyatt und Braun Strowman bei "The Horror Show at Extreme Rules" booken wollte. Allerdings musste er das Angebot ablehnen, da er für ein anderes Projekt drehte.

Quelle: PWInsider, WrestleVotes, Wrestling Observer, talkSPORT, Sportskeeda
 

WomanEmpire279

Upper Card
Ja, das Amway Center... sieht sehr futuristisch aus, chic! Aber ich könnte mir vorstellen, dass es für die Worker noch viel frustrierender ist , wenn so ne riesen Halle, und kein einziger Zuschauer drin. Stell ich mir ziemlich beklemmend vor irgendwie:cautious:. Aber wer da denkt, es geht wieder in Richtung Normalität, der hat wohl die letzten Wochen verpennt.😑
 

Mankind

Main Event
-Dass man nun ins Amway Center geht, finde ich vom Prinzip her okay. Bin gespannt wie man das mit den virtuellen Zuschauern umsetzen will/wird, kann mir gut vorstellen, dass diese Entscheidung die Moral backstage etwas hebt.

-Eine Titelverteidigung von AJ Styles gegen Jeff Hardy ist ein angemessen großes Match für den SummerSlam für den IC-Titel. Wenngleich ich nicht allzu viel von der Paarung erwarte, treffen da dann doch zwei der größten Stars von SmackDown aufeinander. Von daher passt das schon.
 

K1abauter

Main Event
Gibt ja mittlerweile schon wieder anders lautende Gerüchte, dennoch: Gibt es hier jemanden, der sich MLB anschaut und was zu diesen virtuellen Zuschauern sagen kann. Hab mich informiert, wie sie das machen und was das ist, aber mich würde interessieren, wie das dann in der Realität wirkt...
 

Luke Geld

Perfect Stan
Gibt ja mittlerweile schon wieder anders lautende Gerüchte, dennoch: Gibt es hier jemanden, der sich MLB anschaut und was zu diesen virtuellen Zuschauern sagen kann. Hab mich informiert, wie sie das machen und was das ist, aber mich würde interessieren, wie das dann in der Realität wirkt...
Also ich hab die MLB nicht gesehen aber beim Fußball wird das ja zumindest auditiv auch versucht und da finde ich das ziemlich befremdlich.
 

Luke Geld

Perfect Stan
Audio ist ja nochmal was anderes als per Video-Game Engine generierte Fans. Das klingt halt erstmal recht befremdlich, aber ich weiß nicht, wie sich das einfügt in ein Gesamtprodukt...
Ist halt die Frage ob es dadurch noch komischer wird oder ob die virtuellen Gesichter die Stimmung aus der Dose stimmiger wirken lassen. Das wäre auf jeden Fall ein spannendes Experiment.

Ich finde auch die Idee aus Asien Roboter ins Publikum zu setzen spannend.

Und witzig wäre es natürlich auch noch wenn die virtuellen Fans in den WWE Shows besser aussehen würden als in den WWE Games.:)
 
Oben