WWE "Main Event" Sammelthread - Aktuelle Show: Ausgabe #598 vom 11.04.2024

Natürlich, aber das juckt WWE doch nicht. Sind doch nur ein paar Geeks. Gestern im Observer Radio hat man einen Grund gesucht, warum Eva nach ihre Sieg erst feiert, nur um dann auf einmal eine Verletzung oder ein hartes Match zu sellen, obwohl sie EINEN Move kassiert hat. Einen Headlock Takeover. Und da kam von einem Fan eine passende Antwort, die das Dilemma des Ganzen recht gut beschreibt: "Weils Wrestling ist!" Und genau so denkt man wohl auch bei WWE. Ist Wrestling, muss nicht immer logisch sein, muss nicht immer passen, nächste Woche weiß das eh keine Sau mehr ...

... und damit haben sie auch noch völlig Recht... :)
 
Was ich nicht verstehe ist warum WWE nicht Ex Wrestler oder Legenden ins Creative Team holt davon haben die doch wirklich genug. Nein Lieber holen die dann überbezahlte Leute die vom Wrestling überhaupt keine Ahnung haben, der eine siehts dann so der andere siehts wieder genau anders herum so kommt man nie auf einen Nenner!
 
WWE Main Event #99 Ergebnisse + Kurzbericht aus Phoenix, Arizona vom 19.08.2014 (inkl. Videos)

WWE Main Event #99
Ort:
U.S. Airways Arena in Phoenix, Arizona, USA
Datum: 19. August 2014

Die Show wird mit einem Rückblick auf SummerSlam eröffnet und danach wird gleich zu den Kommentatoren Michael Cole und Byran Saxton geschalten, die die Fans willkommen heißen. Es kommt dann schon zum ersten Match des Abends.

1.Match
Singles Match
Sheamus gewann gegen Curtis Axel via Pin nach dem Brogue Kick
Matchzeit: 09:50
-Cesaro fungiert als Gastkommentator, nach dem Match nimmt er den United States Championship und betrachtet den Titel genauer, bevor er ihn dann in den Ring zu Sheamus wirft.


Triple H kündigt nun in einer Videobotschaft an, dass John Cena seine Rematch Klausel eingefordert hat und diese bewilligt wurde. Bei Night of Champions wird es also nochmal zu Brock Lesnar gegen Cena kommen.

2.Match
Singles Match
Nikki Bella gewann gegen Emma via Pin nach dem Rack Attack
Matchzeit: 03:45

Nun wird Backstage zu Renee Young geschalten, die Mark Henry und Big Show interviewt. Big Show kündigt an, dass er heute vielleicht seine High Flyer Moves gegen Eric Rowan auspacken wird. Mark Henry meint, dass sich Big Show nur beeilen soll, da er hungrig ist und schnell zum Essen gehen will. Außerdem teilt er mit, dass er Big Show zum Ring begleiten wird, damit es zu keinen Eingriffen von Luke Harper kommt.

3.Match
Tag Team Match
Slator Gator (Titus O'Neil & Heath Slater) gewannen gegen Los Matadores (Diego & Fernando) (w/Hornswoggle & El Torito) via Pin von Slater an Fernando nach dem DDT
Matchzeit: 04:15
-Nach dem Match kommt es noch zu einer "lustigen" Auseinandersetzung zwischen Slator Gator und Hornswoggle & El Torito. Die Faces können den Ring natürlich säubern...


Nun wird ein Video von Luke Harper eingespielt. Er teilt den Fans mit, dass wenn man gerettet werden will, man für die Sünden bezahlen muss. Eric Rowan mit seiner Schafsmaske kommt hinzu und fügt noch an: "Big Show, Run!"

Ein Rückblick Video auf das Match zwischen Seth Rollins und Dean Ambrose folgt.

Neben Renee Young ist nun Seth Rollins zu sehen. Er teilt den Fans mit, dass sie selbst daran Schuld sind für das was gestern passiert ist, denn sie haben die Stipulation des Matches ausgesucht. Aber Ambrose ist nicht der Einzige, der schwere Niederlagen verkraften muss. Seth Rollins zählt die Niederlagen von Swagger, Cena und Jericho auf, bevor er dann von Swagger unterbrochen wird. Swagger ist der Meinung, dass Rollins eine ziemlich große Klappe hat und fordert in zu einem Match heraus. Rollins nimmt die Herausforderung an, das Match wird aber bei Smackdown vonstattengehen.

4.Match
Singles Match
Big Show (w/Mark Henry) gewann gegen Eric Rowan (w/Luke Harper) via Pin nach dem KO Punch
Matchzeit: 06:25

 
Zuletzt bearbeitet:
Bis auf den Main Event (welch Wortwitz) fand ich die Show interessant. Nikki gewinnt, muss sie aber auch! Sheamus gewinnt gegen einen Geek - ist auch logisch! Dass man Cesaro nun in den Geschehen um den US-Titel booken will, gefällt mir persönlich zwar nicht, da ich ihn einfach zu Höherem berufen sehe, aber immerhin scheint man für Cesaro so was wie eine Storyline zu finden. Und in seiner momentan Situation ist etwas um den US-Titel herum besser als nix...
Großartig finde ich, dass Slater und ONeil das neue "Loser-Comedy-Tag-Team" werden. So was muss es wohl in der WWE immer mal geben - und Slater hat einfach so unglaublich viel Charisma, dass man das mit ONeil (der sonst auch nur dumm in der Luft hängt) gerne mal versuchen kann. Bisher finde ich die beiden gut!
Wie es mit Big Show und Henry weitergeht, muss man eben abwarten...
 
Und in seiner momentan Situation ist etwas um den US-Titel herum besser als nix...

Sehe ich genauso. Eine Fehde um den US Title ist besser als das Kamikaze-Booking, wo er an einem Tag gegen einen Jobber verliert, ehe er am nächsten Tag gegen einen höher in der Card stehenden Wrestler wie Ambrose wieder gut aussehen darf. Und ganz ehrlich gesagt würde es meiner Meinung nach mittlerweile auch keinen großen Sinn mehr machen, Cesaro einen all zu großen Push zu verpassen. Er ist nicht mehr der Jüngste und wenn man nicht komplett auf Glaubwürdigkeit scheißt, braucht man auch einige Zeit, um ihn nach den ganzen Niederlagen wieder aufzubauen. Und bei der Qualität, die man sonst noch so zur Verfügung hat, würde ein Push von diesen viel mehr Sinn machen.
 
Nein! Man kann ja keine Woche warten bis RAW, damit Cena dann sein Rematch bekommt. Ne, man gibt das Rematch bei der unbedeutsamen Show Main Event bekannt! Was wird dann Cena am Montag sagen? Ich wurde von Lesnar verprügelt und ich lächel dir ins Gesicht und Super-Cena taucht auf und holt sich den Titel wieder! Bitte nicht!
 
Nein! Man kann ja keine Woche warten bis RAW, damit Cena dann sein Rematch bekommt. Ne, man gibt das Rematch bei der unbedeutsamen Show Main Event bekannt! Was wird dann Cena am Montag sagen? Ich wurde von Lesnar verprügelt und ich lächel dir ins Gesicht und Super-Cena taucht auf und holt sich den Titel wieder! Bitte nicht!

Oh doch - genau das wird er sagen. Sei stark... Aber bei NoC wird er dann (hoffentlich!!) eine weitere Abreibung bekommen...
 
Ich hoffe es auch, wobei ich so ein Gefühl habe, dass Cena gewinnen wird. Man muss ja Flair endgültig vom Rekord stoßen...

Wenn die WWE das wirklich macht, darf sie sich echt nicht wundern, wenn die Leute erbost das Network kündigen. Du kannst Lesnar nicht so stark, fast übermennschlich darstellen, um ihn dann gegen Cena das Rematch verlieren zu lassen. Die WWE würde sich dermaßen lächerlich machen. Und ich glaube, das weiß man in Stamford auch...
 
Was macht man denn schon wieder mit den Wyatts? Da versucht man Brays Image wieder zu kitten, während seine Anhänger wieder eine Niederlage nach der anderen einstecken. Das waren mal DIE Kandidaten auf den Titel, die wieder total verjobbt werden. Man baut niemanden durch Niederlagen auf, und vor allem nicht gegen Leute, die von jedem Idioten mindestens einmal besiegt wurden und im Januar von Lesnar zerrissen wurden.
Ich freue mich natürlich wieder Slater gewinnen zu sehen, und mit dem momentan größten Loser der WWE gepaart hat, ist es sehr interessant. Die Tag Team Politik hat meistens ja nur die größten Geeks miteinander gepaart, wodurch so grandiose Namen wie Team CoBro, Tons of Funk oder RyBaxel entstanden sind. Slater ist seit seiner Story mit den Legenden 2012 zum absoluten Kult-Star geworden. Für Cesaro bleibt zu wünschen, dass er sich wenigstens den Midcard Titel holen darf um nicht völlig in der Versenkung zu verschwinden, sein Momentum ist schon stark abgekühlt
 
Main Event war diese Woche eigentlich recht gut.

Das erste Match war ok, wenn man jetzt eine Fehde mit Cesaro und Sheamus um den US Title starten will, hat man da jetzt den richtigen ersten Schritt gesetzt, Cesaro gefiel mir als Gastkommentator ziemlich gut, war unterhaltsam, wenn er in Redefluss kommt nuschelt er nur manchmal ziemlich :D
Komisch, dass Axel ohne Ryback zum Ring gekommen ist, aber ok, war ja nur eine Kleinigkeit.
Nikki gegen Emma war jetzt zwar alles andere als gut, aber dennoch passte es, Nikki Bella wurde für die Fehde gestärkt und Emma war mal wieder abseits von Superstars im WWE TV zu sehen :D
Als letztes gefiel mir noch das Interview mit Seth Rollins sehr gut. Sowohl Rollins als auch Swagger haben da eine gute Figur abgeliefert, ihr Match sollte gut werden, da Rollins Swagger sicherlich gut durchziehen kann und ich bin grade irgendwie gespannt wohin man mit Swagger jetzt will. Es scheint sich ja irgendwo eine Story anzubahnen, so oft wie Swaggers Niederlage gegen Rusev erwähnt wird.

Unnötig war das Match SlaterGator gegen Los Matadores. Es wäre ja noch ein netter Lückenfüller gewesen, aber mit El Torito und Hornswoggle... ich verspüre echt die Lust die Beiden einfach mal zu treten. Ich weiß, ist böse, aber trotzdem sie sind so peinlich! Hach... eigentlich können einem die beiden armen Schweine ja schon fast Leid tun.
Das Match hätte man streichen sollen und diese Zeit Axel vs. Sheamus geben sollen, so wäre sie besser investiert gewesen.
Und außerdem war Rowan vs. Big Show vom Booking her furchtbar. Mal abgesehen davon, dass die Wyatts hier verlieren, wenn man jetzt Show und Henry pushen will ok, aber die Art und Weise der Niederlage war echt dumm. Man hat Rowan das Match nämlich zu großen Teilen komplett dominieren lassen und das eigentlich auch echt clever gemacht. Big Show hat zu lange gezögert, Knee Clip und Rowan hatte die Oberhand. Aber das Finish für den Sieg von Big Show war dann wirklich völlig unglaubwürdig und der WMD sah noch schlimmer aus als sonst. Aus Rowan ist aber mittlerweile ein ziemlich solider Big Man geworden. Nichts atemberaubendes, aber besser als Kane, Show und Henry.

Qualität der Show: 6 Punkte
Bestes Match: Sheamus vs. Curtis Axel
 
WWE Main Event #100 Ergebnisse + Kurzbericht aus Phoenix, Arizona vom 26.08.2014 (inkl. Videos)

WWE Main Event #100
Ort:
Citizens Business Bank Arena, in Ontario, Kalifornien, USA
Datum: 26. August 2014


Dark Match

Singles Match
R-Truth gewann gegen Fandango

Michael Cole und Byron Saxton begrüßen uns zur heutigen Ausgabe von "Main Event", bevor sich mit RVD und Seth Rollins auch schon die Protagonisten des Openers auf den Weg zum Ring machen...

1. Match

Singles Match
Rob Van Dam gewann gegen Seth Rollins via Countout nachdem die beiden sich außerhalb des Rings prügelten und nur RVD es rechtzeitig zurück in den Ring schaffte
Matchzeit: 10:30


Nach dem Match versucht Rollins noch eine Attacke, aber RVD kann ihn abwehren und aus dem Ring befördern.

Backstage sehen wir Adam Rose mit seinen Rosebuds. Curtis Axel kommt hinzu und Rose sagt, dass es ihm leid tut dass Ryback verletzt ist. Aber für Axel gibt es immer einen Platz im Exotic Express. Axel antwortet, dass er sich niemals den Freaks anschließen würde. Rose beendet das Segment mit der Aussage, dass Axel eine Lemon ist...und aus Lemons wird Rose heute Limonade machen.

2. Match

Singles Match
Adam Rose (w/ The Rosebuds) gewann gegen Curtis Axel via Pin nach dem Party Foul
Matchzeit: 04:55
- Michael Cole gab bekannt, dass Ryback verletzt ist und für mehrere Wochen ausfallen wird.


Für SmackDown wird das Match Roman Reigns vs. Bray Wyatt angekündigt!

3. Match

Tag Team Match
Goldust & Stardust gewannen gegen Los Matadores (Diego & Fernando w/ El Torito) via Pin nach dem Dark Matter von Stardust
Matchzeit: 09:35

Nach dem Match wird El Torito noch von Stardust aus dem Ring befördert, bevor die Show in dieser Woche off Air geht.

 
Armer Bray Wyatt. Was wäre diese Paarung vor einem halben Jahr noch episch gewesen... Wem er wohl ans Bein gepinkelt hat? Jetzt stelle man sich mal vor, man hätte jemanden wie sagen wir einfach mal Kane anno 1997/1998 von z.B. Austin so abfrühstücken lassen. Ein absolutes Ding der Unmöglichkeit.
 
Schon wieder ein Sieg von RVD. Muss man nicht verstehen. Bray Wyatt tut mir echt leid. Reigns wird ihn in unter 10 minuten platt machen. :grab:
 
Gibt's einen Grund, warum man Rollins anscheinend clean gegen den Midcarder RVD, der bald wieder weg sein wird, verlieren lässt, auch wenn es nur via Countout war?:confused:
 
War ja ne solide Show, auch wenn es Booking technisch eher Käse war. RVD bekommt ein Abschiedsgeschenk und darf gegen Rollins gewinnen. Warum holt man dann nicht Sandow raus oder Khali oder Slater oder Titus oder beide als Tag Team. Macht doch alles keinen Sinn. Ambrose schafft es nicht Rollins zu besiegen, aber RVD schon. Alles Käse. Ja Wyatt vs Reigns haben wir ja schon bei Smackdown gelesen war ja nur ein paar min um dann neu angesetzt zu werden. Und dann wurden die Wyatts ja wieder verjobbt... Traurig Traurig Traurig! Und mit einem Sieg gegen die Los mexicanos haben sich die beiden dusts auch wirklich für ein Titlematch in the line gebracht... Angucken werde ich mir nicht. Hab ja auch keine 9.99 für das Network übrig!
 
Rollins gegen Van Dam war mal so gar nicht, was ich erwartet habe. Van Dam beschränkt sich ganz entgegen seines üblichen Stils auf Mat Work und das Bearbeiten von Rollins Arm. Damit darf er sogar die meiste Zeit dominieren, zu einer kleinen Comeback Phase kam es dann aber trotzdem. Insgesamt bin ich aber eher unzufrieden mit dem Match, vielleicht haben die beiden etwas für Smackdown zurückgehalten, denn bei der Ansetzung habe ich mir eher einige schöne High Spots erwartet. Was man mit RVDs Sieg genau bezwecken will, Abschiedsgeschenk hin oder her, und warum ausgerechnet Rollins dafür hinhalten muss, wenn man diese Matchführung wählt, will mir nicht wirklich einleuchten. Es wart beileibe kein schlechtes Match, von den beiden erwarte ich aber insgesamt mehr.

Adam Rose hat seine Rolle wirklich super drauf. Das Backstage Segment war für WWE Verhältnisse sogar ausgesprochen humorvoll gemacht. Axel stellt dann im Ring unter Beweis, dass er als Worker oft unter Wert verkauft wird. Er ist sicher kein zukünftiger Star, höchstens eine Konstante in der Midcard. Aber seine Aktionen sitzen, sehen zeitweise sogar richtig schön aus (z.B. sein Dropkick). Rose wird wohl nicht mehr viel besser im Ring und wird damit auf lange Sicht in seiner jetzigen Position verharren. Es gibt wahrlich schlimmeres im Wrestling Business.

An der Stelle hatte ich dann aber auch langsam genug. Noch ein 10-minütiges Standard Tag Team Match mit Isolationsphase, Comeback, Finish musste nicht sein. Da verstehe ich die Matchreihenfolge auch nicht ganz. Das verleitet einen glatt dazu, nach dem ersten Match abzuschalten. Ehrlich gesagt war ich dann auch nicht mehr ganz mit voller Konzentration dabei. Stardust ist mir stellenweise positiv aufgefallen, mehr konnte ich dem Match nicht abgewinnen. Die Attacke gegen El Torito ist natürlich automatisch Heat, das hat man nicht dumm gemacht.

Zusammenfassend war Main Event beileibe nichts, was man in irgendeiner Weise gesehen haben muss. Die längeren Matchzeiten sind im Vergleich zu Raw und Smackdown generell positiv, manchmal würden aber auch ein paar Minuten weniger reichen (Matadores/Rhodes Brothers). Da Rollins/Van Dam bei Smackdown (hoffentlich besser) wiederholt wird, gibt es so gar keinen Grund, diese Woche reinzuschauen. Diese Show bleibt für mich weiterhin kein Fisch, kein Fleisch, einerseits völlig konzept- und belanglos, andererseits eine gute Gelegenheit für Midcarder, sich in längeren Matches zu erproben.
 
WWE Main Event #101 Ergebnisse + Kurzbericht aus Lincoln, Nebraska vom 02.09.2014 (inkl. Videos)

WWE Main Event #101
Ort: Pinnacle Bank Arena in Lincoln, Nebraska, USA
Datum: 02. September 2014


Dark Match

Singles Match
Naomi gewann gegen Cameron via Pin nach dem Rear View

Die heutige Show beginnt mit der bei RAW angekündigten Ausgabe von "MizTV". Allerdings gibt sich der "Hollywoods-Star" nicht selbst die Ehre, vielmehr wird er einmal mehr von seinem "Stuntmen" Damien Sandow vertreten. Sandow gibt bekannt, dass The Miz heute in LA ein Fotoshoot hat und deswegen nicht da sein kann. Als er zu einer Lobeshymne über The Miz ansetzen will wird er von Dolph Ziggler unterbrochen. Nach einem Rückblick auf das Tag Team Match bei RAW - als Miz Ziggler pinnen konnte - kann das Interview starten. Zunächst stellt aber Ziggler eine Frage und möchte wissen, ob Sandow jetzt dauerhaft vorgibt Miz zu sein. Dies bestreitet Sandow. Es folgt ein verbaler Schlagabtausch mitsamt ein paar "Really"! Sandow bezeichnet sich selbst als einen Performance-Künstler. Um genau zu sein, als größten Performance-Künstler bei WWE. So ist er laut eigener Aussage seiner Zeit um Jahre voraus. Sandow spekuliert darauf, dass sich The Miz bei "NoC" den IC-Title von Ziggler sichern wird, damit er dann sein verdientes Titelmatch von Miz bekommt. Dolph ist sich aber sicher, dass er den Titel verteidigen wird. Und dann könnte Sandow ja wieder eines seiner alten Gimmicks rauskramen...Bret Hart...Magneto...oder eine Ballerina. Nach diesen Worten versucht Sandow eine Attacke, bekommt aber von Ziggler einen Dropkick verpasst. Damit endet das Opening-Segment...


1. Match

(Non-Title) Singles Match
Dolph Ziggler gewann gegen Damien Sandow via Pin nach dem ZigZag
Matchzeit: 06:22


Michael Cole verkündet, dass US-Talkshow Legende Jerry Springer am Montag bei RAW sein wird, um eine Aussprache der Bella Twins zu moderieren.

2. Match

Tag Team Match
Summer Rae & Layla gewannen gegen Natalya & Rosa Mendes via Pin an Mendes durch Layla nach einem Kick an den Kopf
Matchzeit: 04:57
- Vor dem Finish hatte sich Mendes eigenmächtig eingewechselt. Dies erzürnte Nattie.

Michael Cole gibt bekannt, dass John Cena vs. Brock Lesnar weiterhin für "Night of Champions" gebookt ist und dass Cena am Freitag bei SmackDown auftreten wird.

3. Match

Tag Team Match
Goldust & Stardust gewannen gegen Los Matadores (Diego & Fernando) via Pin nach dem Dark Matter von Stardust
Matchzeit: 12:48
- Die Kommentatoren erklärten, dass El Torito, nach der Attacke der Dust Brothers in der Vorwoche, noch verletzt sei und deshalb heute nicht da sein könne.

 
Bin ich der einzige, dem das Duo aus Miz und Sandow so gefällt? :D
Und Jerry Springer mit den Bellas? Das kann nur pure Trash-Unterhaltung werden. YeaY! :D
 
Hier musste ich 3 Main Event Episoden nachholen.

WWE Main Event vom 19.08.2014

Die erste Ausgabe begann mit einem Match zwischen Curtis Axel und Sheamus mit Cesaro am Kommentatoren Pult. Cesaro war auch das absolute Highlight dieses Matches, denn er brachte sich hier mehr over, als in allen Promos und Interviews zuvor. Er erzählte sehr viel über sich und seinen Hintergrund. Teilweise führte er die Kommentatoren sogar richtig vor, indem er sie in anderen Sprachen beleidigte. Dieser Auftritt hat dem Cesaro Charakter mehr gegeben, als nahezu jeder Auftritt in den letzten Wochen. Er hat sich als Heel richtig gut over gebracht und dennoch nicht das Match vernachlässigt. Er hat das Match fachlich gut analysiert und Sheamus ebenfalls stark geredet, aber abschließend einfach gesagt, "I don't like him!". Besser geht es nicht. Auch die Action im Ring fand ich stark. Axel und Sheamus sind beides sehr solide Wrestler und fahren einen intensiven Stil. Dadurch entwickelte sich ein hartes und enges Match, bei dem Axel gut dargestellt wurde, aber Sheamus am Ende dennoch klar gewann, ohne Axel jedoch großartig zu schaden. Für die Fehde zwischen Sheamus und Cesaro ein perfekt gebooktes Segment. Beide wurden hier auf unterschiedliche Art und Weise over gebracht.

Dann wurde es aber deutlich schlechter. Zum Rematch zwischen Brock Lesnar und John Cena wurde bereits viel gesagt. Ich bin auch kein Fan der Ansetzung und hoffe einfach, dass Lesnar Cena dieses Mal wirklich den Nacken bricht und ich ihn auf lange Zeit nicht mehr ertragen muss!

Geht es nur mir so oder hat sich Nikki Bella deutlich verbessert? Ihr Match mit Emma war besser, als alles, was ich zuvor von ihr gesehen habe. Ihr Selling war besser und ihre Moves waren sauberer ausgeführt, aber das kann natürlich auch an ihrer Gegnerin Emma gelegen haben, die mal wieder eine gute Leistung bot und Nikki gut aussehen ließ. Schade, dass man Emma nicht besser nutzt, aber Nikki wurde hier zumindest stark dargestellt und dadurch gepusht. Gut so, auch wenn ich die Fehde der Bellas absolut scheiße finde!

Das Big Show Interview hab ich gekonnt ignoriert, da ich vollkommen auf Renee Young fokussiert war. <3

Slator Gator vs. Los Matadores war wrestlerisch ok, aber auch nichts besonderes. Hornswoggle als Kuh verkleidet jetzt bei den Matadores zu sehen, ist nicht besonders toll, da die Matadores spätestens jetzt jeglichen Ernst verloren haben. Was nach dem Match geschah, war dann einfach nur peinlich und zum Schämen.

Seth Rollins und Jack Swagger legten ein Match für SmackDown fest. Das war ok und das Match dürfte gut werden.

Im Main Event wurden dann die Wyatts mal wieder beerdigt. Das Match war Kacke und ein typisches Big Show Match. Langsam, öde, ohne Spannung, Big Show halt! Generell finde ich diese Fehde dumm, da die Wyatts diese eigentlich klar gewinnen müssten, sie aber eigentlich jetzt schon verloren haben, egal ob sie dann beim PPV gewinnen sollten. Was bringt mir ein Sieg, wenn ich zuvor etliche Matches bereits verloren habe.

Fazit: Ich gebe der Show nur 5 Punkte, da sie stark begann und nach hinten raus immer mehr abbaute. Schade...

WWE Main Event vom 26.08.2014

Die zweite Ausgabe begann mit dem Match zwischen RVD und Seth Rollins. Das Match startete sehr vielversprechend mit tollem Counterwrestling, wurde dann aber plötzlich ziemlich langsam, was den Matchfluss sehr störte. Beide sind tolle Highflyer, aber dieses Chain Wrestling liegt beiden nicht so. Als dann jedoch das Finish kam, wusste ich, warum die beiden noch nicht alles gezeigt haben, denn so ein offenes Finish schreit natürlich nach einer Fortsetzung. Daher ist das Match am Ende doch anständig gebookt worden, wobei ich hoffe, dass die beiden im Rematch dann mehr auspacken.

Das Match zwischen Curtis Axel und Adam Rose war ok, allerdings hatte ich kurz zuvor das gleiche Match bereits bei Superstars gesehen, sodass es auf mich wie eine Wiederholung wirkte. Es ist nicht clever ein Match innerhalb von 2 Tagen 2 mal zu zeigen. Auch dieses Match war ok, konnte mich aber in keinster Weise ansprechen, da ich es bereits gesehen hatte.

Im Main Event trafen die Los Matadores auf die Double Dusts. Interessant war hier, dass die Double Dusts trotz ihres Heel Turns bei RAW in gewisser Weise als Faces antraten. So machte Goldust ein Hot Tag und auch so gab es nur wenige Heel Aktionen der beiden. Dadurch war das Match auch echt nicht schlecht, weil viel Tempo drin war und es nur kurze Dominanzphasen gab. Erst nach dem Match zeigten dann die Double Dusts ihre Heel Seite und attackierten El Torito. Nachdem die Double Dusts aufgrund ihrer ewigen Backstage Segmente an Momentum verloren hatten, sind sie aktuell gerade wieder richtig im Kommen. Als verrückte Tweener wären sie ein tolles Team. Ich bin auch dafür, dass sie die Titel von den Usos holen, da diese mitlerweile wieder "just a Tag Team" sind. Hier wäre ein Titelwechsel nötig. Danach wäre ein Fehde gegen die Ascension oder/und die Wyatts (wenn man mal aufhören würde, sie zu beerdigen) sicherlich geil.

Fazit: Das Wrestling dieser Ausgabe war durchgehend gut, wobei es hier und da etwas zu meckern gab. RVD und Rollins hielten sich etwas zurück und Axel vs. Rose hatte ich schon gesehen, sodass es doch ein paar Abzüge gibt. Der Main Event war dann wieder gut, sodass ich letztendlich auf 6 Punkte komme.

WWE Main Event vom 02.09.2014

Die dritte Ausgabe begann mit Miz TV bzw. Mizdow TV. Irgendwie finde ich das Team zwischen The Miz und Damien Sandow cool. Miz könnte als Hollywood Star Sandow als seinen Lakeien nutzen und diesem für seine Hilfe ein Titelmatch anbieten, welches Sandow aber nie bekommt. So ein Running Gag praktisch und irgendwann turnt Sandow dann gegen Miz, weil er die Schnauze davon voll hat und nimmt Miz den Titel ab. Andererseits will ich aber auch nicht, dass Dolph Ziggler wieder in der Versenkung verschwindet, was ohne Titel sicher passieren würde. Das Segment hier war aber irgendwie sinnfrei, denn es legte lediglich ein Match der beiden fest. Dafür hat man aber meiner Meinung nach zu viel Zeit verschwendet. Das wäre auch schneller gegangen. Das Match selbst war dann ok und hat Ziggler stark aussehen lassen. Gut so! Insgesamt hat man hier aber zu viel Sendezeit in Anspruch genommen.

Das Diven Tag Team Match war dann echt nicht gut. Es ist traurig, dass man nichts aus Natalya macht. Stattdessen muss sie sich Woche für Woche mit diesen Graupen rumschlagen. Bei Rosa möchte ich echt immer abschalten und Layla und Summer finde ich bei weitem nicht so unterhaltsam wie LayCool damals.

Der Main Event war ein Rückmatch der Vorwoche. Die Los Matadores wollten Rache für die Attacke der Double Dusts auf El Torito. Eine schöne Vorgeschichte, die man aber noch mehr in den Fokus hätte rücken müssen, denn das hätte dem Match noch mehr Bedeutung und Hass gegeben. Trotzdem sahen wir hier ein starkes Match, das endlich auch mal die richtige Länge hatte. Beide Teams konnten viel zeigen und die Double Dusts agierten hier auch schon heellastiger, als noch in der Vorwoche. Der Sieg für die Double Dusts war wichtig, da sie so weiter Momentum für ein Titelmatch gegen die Usos aufbauen. Ich kann mich nur wiederholen, nachdem ich vor ein paar Wochen noch genervt von ihren ewigen Backstage Segmenten war, werde ich jetzt erst so richtig warm mit dieser Dust Combo. Ein Titelgewinn wäre die logische Folge ihres Aufbaus.

Fazit: Ziggler und Sandow haben hier eigentlich nichts für die Fehde getan, brauchten aber sehr viel Zeit für ihr Segment und Match. Lediglich Ziggler hat einen Sieg mehr auf dem Konto, aber ansonsten sind wir genauso schlau wie vorher. Das war nicht gut. Nicht gut war auch das Diven Tag Team Match. Dafür war dann aber der Main Event sehenswert und sogar mit einer kleinen Story versehen. Bitte mehr davon! Insgesamt gebe ich hier 5 Punkte für diese Ausgabe.
 
Bin ich der einzige, dem das Duo aus Miz und Sandow so gefällt? :D

Nein, da bin ich bei Dir. Ich weiß zwar nicht, ob und wo das hinführen soll - aber Sandow finde ich mit seiner charismatischen Art, seine Rollen und Verkleidungen zu spielen, sowieso klasse. Und zu The Mit passt er auch, da letzterer mit seinem verwöhnter-Bengel-Gesichtsausdruck einiges retten kann. Wie gesagt, auch mir gefallen die beiden sehr - immerhin unterhalten sie! :)
 
Ich habe auch nichts gegen die ganzen verkleidungen von Sandow.
Es wäre aber schön wenn er öfters gewinnen würde, er hat ja eine Niederlagenserie
 
Ich habe mir nur das Mizdow TV Segment angeschaut, der Rest erschien mir eher wie Zeitverschwendung. Aber das hat mich in meinem Eindruck nochmal gestärkt, dass man mit Miz/Ziggler endlich mal wieder eine halbwegs interessante Midcard Fehde hat. Schade, dass solche Sachen durch den Show-Overkill oftmals innerhalb weniger Wochen mit Match um Match und Segment um Segment zu Tode geprügelt werden. Mit Sandow hat man aber jemanden gefunden, der ein bisschen den Katalysator spielen und die Fehde relativ frisch halten kann. So hatte man hier ein unterhaltsames Segment und hat Ziggler mit einem Sieg weiter gestärkt. In Zeiten der Kadertrennung hätte diese Fehde das Potential, noch einige Monate zu laufen. So gehe ich davon aus, dass nach Night of Champions schon wieder Schluss ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe mir nur das Mizdow TV Segment angeschaut, der Rest erschien mir eher wie Zeitverschwendung. Aber das hat mich in meinem Eindruck nochmal gestärkt, dass man mit Miz/Ziggler endlich mal wieder eine halbwegs interessante Midcard Fehde hat. Schade, dass solche Sachen durch den Show-Overkill oftmals innerhalb weniger Wochen mit Match um Match und Segment um Segment zu Tode geprügelt werden. Mit Sandow hat man aber jemanden gefunden, der ein bisschen den Katalysator spielen und die Fehde relativ frisch halten kann. So hatte man hier ein unterhaltsames Segment und hat Ziggler mit einem Sieg weiter gestärkt. In Zeiten der Kadetrennung hätte diese Fehde das Potential, noch einige Monate zu laufen. So gehe ich davon aus, dass nach Night of Champions schon wieder Schluss ist.

Sehe ich genau wie Du! :) Oftmals versucht man bei sterbenden Fehden noch mal Stimmung zu machen, indem man einen neuen Wrestler integriert. Bei Sandow und Miz/Ziggler passt das aber noch ganz gut, weil Sandow einfach sehr ordentlich seinen Part spielt - und das schafft, ohne sich in den Vordergrund zu spielen. Das macht er wirklich gut!
 
WWE Main Event #102 Ergebnisse + Kurzbericht aus Wilkes-Barre, Pennsylvania vom 09.09.2014 (inkl. Videos)

WWE Main Event #102
Ort: Mohegan Sun at Casey Plaza in Wilkes-Barre, Pennsylvania, USA
Datum: 09. September 2014


Dark Match
Singles Match
Sami Zayn gewann gegen Tyson Kidd

Nach dem Opening-Video begrüßen uns die heutigen Kommentatoren! Michael Cole & Byron Saxton geben zunächst zwei weitere Matches für Night of Champions bekannt: Roman Reigns vs. Seth Rollins und Chris Jericho vs. Randy Orton!

Dann macht sich Seth Rollins für eine Promo auf den Weg zum Ring. Er begrüßt die Zuschauer zu einer Folge von ‘Where Are They Now’...in der Hauptrolle: die ehemaligen Mitglieder von The Shield! Seth spricht wieder einmal an, dass The Shield die dominanteste Gruppierung in der WWE-Geschichte war, bevor er uns Dean Ambrose näher bringt. Der ‘Lunatic Fringe’, der Verrückte, der Unberechenbare...einer der talentiertesten Wrestler die jemals bei WWE waren, so Rollins. Allerdings habe Ambrose einen Fehler begangen, er hat sich mit ihm angelegt. Und nach der RAW-Ausgabe nach dem SummerSlam ist Ambrose verschwunden...niemand weiß wo er ist, niemanden interessiert es. Dann kommt er auf Roman Reigns, das "Powerhouse" von The Shield zu sprechen. Über Reigns habe man immer gesagt, dass er die Zukunft der Company ist. Er sollte die Firma auf seinem Rücken tragen, er war die Zukunft des Pro-Wrestlings. Aber die Leute haben nie verstanden, dass Rollins Reigns kreiert hat - und bei Night of Champions will Seth zerstören, was er kreiert hat. Seth selbst nennt sich den Architekten, den Strategen dieser Generation...der einzige, der von The Shield übrig bleiben wird...der zukünftige World Champion.

Unterbrochen wird Rollins von Jack Swagger & Zeb Colter. Zeb kann nicht glauben was er da hört. Nennt sich Seth wirklich einen Architekten? Laut Colter fällt der Name Rollins niemals wenn es um Strategie geht. Seth sei vielmehr derjenige, der Angst vor seinen Feinden hat und deshalb nur aus sicherer Entfernung über sie spricht. Colter verkündet, dass Seth heute ein Match gegen Swagger hat...dann kann er beweisen wie tough er ist.

1. Match
Singles Match
Seth Rollins gewann gegen Jack Swagger (w/ Zeb Colter) via Pin nach dem Curb Stomp
Matchzeit: 09:05


Backstage beklagt sich Titus O'Neil bei Heath Slater über seine Niederlage gegen Adam Rose bei RAW. Diese ist laut Titus nur zustande gekommen, weil Slater sich vom Hasen verprügeln ließ, was ihn ablenkte. Slater möchte auf "Hasenjagd" gehen...

Michael Cole erinnert uns daran, dass Brock Lesnar nächsten Montag bei RAW sein wird.

2. Match
Singles Match
Cesaro gewann gegen Zack Ryder via Submission im Kondo Clutch
Matchzeit: 02:30

Nach dem Match wird der Schweizer von Renee Young befragt. Er erinnert uns daran, dass Ryder ein ehemaliger US-Champ ist. Außerdem erklärt Cesaro, dass er selbst nicht nur besser als Sheamus, sondern auch gebildeter und unterhaltsamer als der Ire ist - und das weiß jeder! Cesaro bezeichnet sich als "King of Wrestling" und nächsten US-Champion!

Backstage sehen wir Adam Rose und seinen Exotic Express durch die Gänge latschen. Titus & Slater haben eine Karotte an einen Haken befestigt und wollen damit den Hasen anlocken. Allerdings wirft Titus das Fangnetz daneben und fängt lediglich Heath Slater...Ja, liebe Wrestlingfans...Wir sind offenbar Fans eines Programms von Kleinkindern für Kleinkinder!

3. Match
Singles Match
Adam Rose (w/ The Rosebuds) gewann gegen Titus O'Neil (w/ Heath Slater) via Pin nach einem Einroller
- Der Hase kam erst während des Matches in die Halle und sprang auf den Ringrand. Als Slater zur Jagd blasen wollte, fing er sich kurzerhand einen Kick vom Langohr ein. Titus bewies wieder die Aufmerksamkeitsspanne eines Kleinkindes und lies sich ablenken, Einroller, fertig, aus...
Matchzeit: 02:00


4. Match
Tag Team Match
The Ascension (Konnor & Viktor) gewannen gegen Los Matadores (Diego & Fernando) via Pin nach dem Fall of Men
Matchzeit: 04:05

 
Ascension:yes: Ihr Debüt ist für sie besser als für Zayn, Neville, Kidd & Breeze. Konnor und Viktor sind so langsam am Punkt Jetzt-oder-Nie... Hoffentlich steigen sie bald vollständig auf - mit Titel, denn ohne Titel... In eine Ecke gebookt.
 
Oben