WWE NXT on USA Network #534 Ergebnisse & Bericht aus Winter Park, Florida, USA vom 27.05.2020 (inkl. Videos und Abstimmung)

Wie fandet ihr diese NXT Ausgabe?

  • 10 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 9 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 8 Punkte

    Abstimmungen: 1 33,3%
  • 7 Punkte

    Abstimmungen: 1 33,3%
  • 6 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 5 Punkte

    Abstimmungen: 1 33,3%
  • 4 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 3 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 2 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 1 Punkt

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 0 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    3

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
WWE NXT on USA Network #534
Ort: Full Sail University in Winter Park, Florida, USA
Datum: 27. Mai 2020


1. Match
Interim NXT Cruiserweight Title Turnier – Block A Tie Breaker – 3 Way Match
Drake Maverick [2:1] gewann gegen Jake Atlas [2:1] und Kushida [2:1] via Pin an Jake Atlas, als dieser sich in einem Armbreaker von Kushida befand.
Matchzeit: 11:09
- Kushida nahm Jake Atlas in einen Armbreaker, als Maverick das entscheidende Cover ansetzte.
-



El Hijo del Fantasma kommt anschließend heraus und reicht seinem Finalgegner Drake Maverick die Hand. Das Finale um die Interims NXT Championship werden wir nächste Woche sehen.

Backstage sehen wir Kurt Angle, der Timothy Thatcher die Regeln des heutigen Cage Fights erklärt.

Johnny Gargano & Candice LaRae kommen heraus und kündigen die erste "Johnny Wrestling Invitational" an. Der erste Herausforderer wird Adrian Alanis sein...

2. Match
Singles Match
Johnny Gargano (w/ Candice LaRae) gewann gegen Adrian Alanis via Submission im GargaNo Escape.
Matchzeit: 00:44


Keith Lee und Mia Yim melden sich im Anschluss über die Videoleinwand zu Wort und machen sich über die Videos von Johnny Gargano & Candice LeRae lustig. Nach einer Weile werden sie aber ernst und Lee kommt darauf zu sprechen, dass Gargano Hand an Mia angelegt hat. Sie kündigen an, dass die Garganos dafür bezahlen werden.


Backstage wird Drake Maverick von McKenzie Mitchell darauf angesprochen, dass Jake Atlas eigentlich im Armbreaker abgeklopft hatte, als er gerade das Cover zum Sieg ansetzte. Er zeigt sich bereit, wenn nötig ein weiteres Entscheidungsmatch zu bestreiten. Kushida kommt hinzu und gratuliert Maverick zum Sieg, er habe es verdient um den Titel anzutreten. Der Brite verspricht Kushida im Falle seines Titelgewinns die erste Chance auf den Titel.


Imperium melden sich im nächsten Einspieler zu Wort. Marcel Barthel stellt das Team vor, bevor Fabian Aichner auf Danny Burch & Oney Lorcan zu sprechen kommt. Diese seien eine Schande für ihr Land und für den die NXT Tag Team Championship.


3. Match
Singles Match
Raquel Gonzalez (w/ Dakota Kai) gewann gegen Shotzi Blackheart via Pin.
Matchzeit: 09:12
- Tegan Nox kam während des Matches heraus, um sich mit Dakota Kai anzulegen.
- Vor dem Finish tauchte auch Candice LeRae auf und sie legte sich mit Tegan Nox an, was den Referee ablenkte, sodass Dakota Kai eingreifen konnte.



Ein Hype-Video zum Match Finn Balor vs. Damien Pries bei "NXT Takeover: In Your House" wird eingespielt.


4. Match
Tag Team Match
Charlotte Flair & Chelsea Green (w/ Robert Stone) gewannen gegen Io Shirai & Rhea Ripley via Pin an Io Shirai durch Charlotte Flair nach einem Einroller mit Hilfe der Seile.
Matchzeit: 11:52


Johnny Gargano & Candice LeRae zeigen sich in einem Backstage-Interview wenig erfreut über die Entwicklungen. Candice will ein Match gegen Mia Yim.


Wir sehen nun das Meeting von NXT Champion Adam Cole und NXT General Manager William Regal. Cole ist nicht begeistert davon, dass seine ursprüngliche Feier anlässlich seiner Rekordregentschaft auf Eis gelegt werden musste. Er wollte aber unbedingt mit Regal sprechen, da The Undisputed Era eine Chance auf die NXT Tag Team Championship erhalten sollten und er außerdem möchte, dass sich Velveteen Dream aus seinen Angelegenheiten raushält. Regal ist überrascht, dass das wirklich der Grund für das Meeting sein soll und er entgegnet, dass Velveteen Dream bei "NXT Takeover: In Your House" vermutlich eine weitere Chance auf die NXT Championship erhalten wird. Damit zeigt sich Cole natürlich nicht einverstanden, er fühlt sich angegriffen, schließlich ist er ein Stützpfeiler der Company. Letztlich stimmt Cole einer Titelverteidigung gegen Dream zu, aber nur, wenn dies dessen letzte Chance auf den Titel bleibt. William Regal stimmt zu und kündigt an, dass er eine passende Location für das Match finden wird.

Bericht, Ergebnisse, NXT, Report, results, WWE

Eine Vignette beschäftigt sich mit Danny Burch & Oney Lorcan. Sie sprechen über Respekt und ihr Ziel, sich die NXT Tag Team Championship von Imperium (Fabian Aichner & Marcel Barthel) zu holen.


Eine Grafik macht für "NXT Takeover: In Your House" ein NXT Championship Match zwischen Adam Cole und Velveteen Dream offiziell.

5. Match
Singles Match
Tommaso Ciampa gewann gegen Leon Ruff via Pin nach dem Fairytale Ending.
Matchzeit: 01:17
- Scarlett kam heraus, um sich das Match anzuschauen.

Karrion Kross meldet sich nach dem Match über die Videoleinwand zu Wort. Er kündigt an, dass er Tommaso Ciampa bei "NXT Takeover: In Your House" Dinge fühlen lassen wird, welche dieser bisher noch niemals fühlte.


In der nächsten Woche werden wir das Finale um die Interims WWE NXT Championship zwischen Drake Maverick und El Hijo del Fantasma sehen, außerdem wird Candice LeRae auf Mia Yim treffen und "Prime Target"-Segmente werden sich mit einigen Top-Matches von "NXT Takeover: In Your House" beschäftigen.

6. Match
Steel Cage Match - Special Referee: Kurt Angle
Timothy Thatcher gewann gegen Matt Riddle via TKO in einem Rear Naked Choke.
Matchzeit: 14:36

Mit einem feiernden Timothy Thatcher und einem geschlagenen Matt Riddle findet die Show ihr Ende.


Fallout:



 

Borg

Drohne
Läuft beim Skulk...
Aber immerhin TV Zeit, wenn auch gerade mal 121 Sekunden für 2 Matches dabei zusammenkommen.
Muss mich halt damit abfinden, dass nxt (schon lange) kein Entwicklungsbrand mehr ist.
(Matchempfehlung: Skulk vs Skulk bei Evolve 145)

Zur Ausgabe:
Eigentlich alles Quatsch;-)
Der Maverick Work geht weiter, obwohl das Finish ja eindeutig war.
Tatsachenentscheidung halt, ist okay.
Atlas sieht halt nicht gut aus.
Dann Squash, blödes Ablenkungsfinish, blöder Heel mit Beine auf d Seile Einroller, Squash...
Zwischendurch Blabla.
Zu Gast bei den Yims, Frau Mitchell steht verwirrt und der Gegend rum, Cole meckert, die Matte ist heilig, Kross macht Krosssachen...
Alles soll irgendwie Richtung in your House führen, wirkt auf mich aber zusammenhanglos.
Riddle vs Thatcher dann das alleinige Highlight der Show!
Schicker Käfig, schickes Match.
Für ein TV Match stark.
Und dafür was das Programm der beiden bisher so hervorgebrachte war das deutlich über meinen Erwartungen.
 

thankukindsir

Upper Card
Also ich fand die Show ziemlich stark. War sehr kurzweilig. Abgesehen von der Reizüberflutung von Flair, die ja momentan in jeder Show auftaucht. Bald kann man sich in Charlotte Flair Entertainment umbenennen.

Der Opener war gut und der Moment von Kushida und Maverick beim Interview hatte was. Mittlerweile fände ich es fast dämlich, wenn es kein Work ist.

Die Garganos vs Lees Story gefällt mir richtig gut. Das Dinner war witzig gemacht und das Interview mit den angepissten Garganos richtig starkes Heel-Work. Ich sag nur "UNPROFESSIONAL!"

Cole und Regal war auch ein starkes Segment und der Hype auf Burch/ Lorcan vs Imperium auch super. Das kann ein mega Match werden.

Ciampa vs Kross kann ebenfalls richtig stark werden.

Der Main Event war richtig schön intensiv und die Matchart hat mir sehr gefallen. Kann man gerne mal wieder bringen.

Alles in allem eine überdurchschnittlich gute Weekly. Weiß nicht wieso es beim Rest nicht so gut abschneidet, aber ist sicher Geschmackssache.

Für mich waren das 8/10 Punkte
 

thankukindsir

Upper Card
This;-)
Bin aktuell etwas satt was nxt angeht.
Gucke eher aus Gewohnheit noch.
Kommen auch wieder andere Zeiten.
Ja so gings mir die Wochen davor. Da hab ich meistens (wenn überhaupt) nur die Matches angeschaut, die mich interessiert haben. Dieses Mal hab ichs mal wieder durch geschaut.
Ich empfand auch das Publikum als angenehm.

Bei dem Statement bzgl Entwicklungsbrand bin ich übrigens ganz bei dir
 

Venxm

Rookie
Mir gefällt die Story rund um Drake Maverick. Wenn man es richtig macht, kann man für einen "Feel-Good-Moment" sorgen.
Das wäre auch eine Story, in der sich der Kreis schließen würde. Vom 205 Live GM über zur Entlassung bis hin zum Gewinn des Cruiserweight Championships.
Das sollte man durchziehen. Allein diese Story würde dem Titel etwas mehr Bedeutung verleihen. Anschließend (sofern möglich) eine Fehde gegen Jordan Devlin und man hätte schon ein Programm für die Wochen nach dem Titelgewinn.

Der Main Event war ganz großes Kino! Ich liebe diese Art von Wrestling (Shoutout an GCW's Bloodsport) und mit Riddle & Thatcher standen zwei geeignete Athleten im Ring. Kurt Angle als Referee war hier das Sahnehäubchen.

Die Vorfreude auf Takeover IYH ist da, was in Anbetracht der Storys und Matches kein Wunder ist.
Maverick vs. Fantasma hat Potential, ein Showstealer zu werden.
Kross vs. Ciampa bietet Potential für eine intensive Schlacht während das Pärchen-Match interessant wird.
 
  • Like
Wertungen: K-M

K1abauter

Main Event
Das wäre auch eine Story, in der sich der Kreis schließen würde.
Problem dabei: Es ist halt real. Ob man WWE jetzt dann im Endeffekt dafür loben sollte jemanden inmitten einer globalen Pandemie vor die Tür gesetzt zu haben und jetzt in bester Kapitalisten-Manier aus dem Mitleid der Leute für diese Person Kapital schlagen will ist halt so 'ne Frage...
Auch wenn ich es ohne Frage Maverick gönnen würde, wenn er seinen Job gerade in diesen Zeiten doch nicht verlieren würde...

Ich liebe diese Art von Wrestling (Shoutout an GCW's Bloodsport)
Was hat Bloodsport mit dieser Art von Wrestling zu tun, außer dass es die da halt auch gibt?
 

Venxm

Rookie
Problem dabei: Es ist halt real. Ob man WWE jetzt dann im Endeffekt dafür loben sollte jemanden inmitten einer globalen Pandemie vor die Tür gesetzt zu haben und jetzt in bester Kapitalisten-Manier aus dem Mitleid der Leute für diese Person Kapital schlagen will ist halt so 'ne Frage...
Auch wenn ich es ohne Frage Maverick gönnen würde, wenn er seinen Job gerade in diesen Zeiten doch nicht verlieren würde...


Was hat Bloodsport mit dieser Art von Wrestling zu tun, außer dass es die da halt auch gibt?

Zur ersten Frage: das stimmt natürlich, da gibt es keine Einwände. Nur wir alle kennen Vince McMahon / die WWE.
Die hat schon häufig aus realen Ereignissen eine Story gemacht bzw. Kapital aus so etwas geschlagen (Edge & Lita Affäre, Eddie Guerrero's Tod und Rey Mysterio's Push usw.).
Überraschend ist es also nicht.
Wobei ich erwähnen möchte, dass mir die Entlassung bei Drake etwas komisch vorkam. Sein Abschiedsvideo wurde ja schnell seitens der WWE thematisiert weshalb ich mir bis heute nicht sicher bin, ob es sich um eine Story- oder um Realität handelt.
Nichtsdestotrotz wäre es für Drake umso schöner, wenn er seine "Rückkehr" mit einem Titelgewinn krönen dürfte.


Zu Bloodsport: nichts, kam mir bei dieser Ansetzung sowie den Teilnehmern sofort in den Sinn. Das erste Bloodsport-Event hat man ja unter Matt Riddle laufen lassen.
 

thankukindsir

Upper Card
Kapital aus so etwas geschlagen (Edge & Lita Affäre, Eddie Guerrero's Tod und Rey Mysterio's Push usw.).
und damit hast du noch die harmlosen Sachen genannt... ich erinnere mich an Jerry Lawlers Herzinfarkt oder den Tod von David Flair

Wobei ich erwähnen möchte, dass mir die Entlassung bei Drake etwas komisch vorkam. Sein Abschiedsvideo wurde ja schnell seitens der WWE thematisiert weshalb ich mir bis heute nicht sicher bin, ob es sich um eine Story- oder um Realität handelt.
Nichtsdestotrotz wäre es für Drake umso schöner, wenn er seine "Rückkehr" mit einem Titelgewinn krönen dürfte.
wenn man die Story als Einzelne betrachtet wäre es in der Tat ein schöner Moment für Maverick. Wenn es aber so zutreffen sollte ist es meiner Ansicht nach ein Schlag ins Gesicht für alle, die tatsächlich entlassen wurden.
 

K-M

World Champion
und damit hast du noch die harmlosen Sachen genannt... ich erinnere mich an Jerry Lawlers Herzinfarkt oder den Tod von David Flair



wenn man die Story als Einzelne betrachtet wäre es in der Tat ein schöner Moment für Maverick. Wenn es aber so zutreffen sollte ist es meiner Ansicht nach ein Schlag ins Gesicht für alle, die tatsächlich entlassen wurden.
Wenn man danach geht sind einige Worker die trotz der Kürzungen weiter unter Vertrag stehen ein Schlag ins Gesicht für viele der entlassenen Worker...
 

Venxm

Rookie
Ich wollte jetzt keine Debatte über (moralisch-)fragwürdige Aktionen der WWE starten. 😅
Um auf's Thema Maverick zurückzukommen; gönnen würden es ihm wohl einige von dem her soll die WWE ihn ruhig zurückholen und zum Cruiserweight Champion machen.
 
Oben