WWE "NXT Takeover: Portland" Bericht & Ergebnisse aus Portland, Oregon, USA vom 16.02.2020 (inkl. Abstimmung, Videos & Video der kompletten Pre-Show)

Wie bewertet Ihr NXT TakeOver: Portland?

  • 10 Punkte

    Stimmen: 1 9,1%
  • 9 Punkte

    Stimmen: 4 36,4%
  • 8 Punkte

    Stimmen: 1 9,1%
  • 7 Punkte

    Stimmen: 1 9,1%
  • 6 Punkte

    Stimmen: 2 18,2%
  • 5 Punkte

    Stimmen: 1 9,1%
  • 4 Punkte

    Stimmen: 0 0,0%
  • 3 Punkte

    Stimmen: 0 0,0%
  • 2 Punkte

    Stimmen: 1 9,1%
  • 1 Punkt

    Stimmen: 0 0,0%
  • 0 Punkte

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    11
  • Umfrage geschlossen .

BroMantis

Social distancing for 22 years.
Teammitglied
WWE NXT Takeover: Portland
Ort: Moda Center in Portland, Oregon, USA
Datum: 16. Februar 2020

Pre-Show:



Main Show:

Die Show beginnt mit einer Live-Performance der Band „Poppy“. Währenddessen wird ein Hype-Video zur heutigen Show eingespielt.


1. Match
NXT North American Championship
Singles Match
Keith Lee (c) gewann gegen Dominik Dijakovic via Pin nach dem Big Bang Catastrophe.
Matchzeit: 20:22


Nach dem Match geben sich Keith Lee und Dominik Dijakovic die Hand und umarmen sich.

Tegan Nox wird während ihres Entrances von Dakota Kai angegriffen.

2. Match
Street Fight
Dakota Kai gewann gegen Tegan Nox via Pin, nachdem Raquel González (fka. Reina González) Tegan Nox mit einem Avalanche Double Arm Chokeslam durch einen Tisch beförderte, wobei der Tisch nicht zu Bruch ging.
Matchzeit: 13:27



„NXT UK TakeOver: Dublin“ wird am 26. April in Dublin, Irland stattfinden.

3. Match
Singles Match
Finn Balor gewann gegen Johnny Gargano via Pin nach dem 1916.
Matchzeit: 27:23


Cathy Kelley befindet sich in der Umkleide der Undisputed Era und befragt Roderick Strong zu dessen Match gegen Velveteen Dream am kommenden Mittwoch. Strong erklärt, dass Velveteen Dream ein toter Mann ist und verspricht zudem, dass Adam Cole, Bobby Fish & Kyle O'Reilly ihre Titel heute verteidigen werden. Adam Cole fügt an, dass Cathy Kelley nun die Umkleide (und indirekt damit auch die WWE) verlassen darf.

4. Match
NXT Women's Championship
Singles Match
Rhea Ripley (c) gewann gegen Bianca Belair via Pin nach dem Riptide.
Matchzeit: 13:32


Eine feiernde Rhea Ripley wird nach dem Match von Charlotte Flair angegriffen. Anschließend erklärt sie, dass sie Rhea Ripley bei „WrestleMania“ wiedersehen wird. Mit einer Natural Selection unterstreicht sie ihre Ambitionen, ehe sie außerhalb des Ringes noch Bianca Belair gegen die Ringtreppe wirft.


Vor dem nächsten Match stellt Matt Riddle dem Publikum die wohl wichtigste Frage im 21. Jahrhundert: „How much fish could Bobby Fish fry if Bobby Fish could fry fish?“ Irgendwann haben Bobby Fish & Kyle O'Reilly genug gehört und ein weiterer Pre-Match-Brawl bricht aus.


5. Match
NXT Tag Team Championship
Tag Team Match
The BroserWeights (Matt Riddle & Pete Dunne) gewannen gegen The Undisputed Era (Kyle O'Reilly & Bobby Fish) (c) via Pin durch Matt Riddle gegen Bobby Fish nach der Bro 2 Sleep/Bitter End-Kombination. --> Titelwechsel!
Matchzeit: 16:59

Im Rahmen des „WrestleMania“-Wochenendes wird es mit „NXT TakeOver: Tampa Bay“ am 4. April bereits zum nächsten TakeOver-Event kommen.

6. Match
NXT Championship
Singles Match
Adam Cole (c) gewann gegen Tommaso Ciampa via Pin, nachdem Johnny Gargano Tommaso Ciampa mit dem Titelgürtel niederstreckte.
Matchzeit: 33:24
- Während des Matches kam es zu Eingriffen der restlichen Undisputed Era (Roderick Strong, Bobby Fish & Kyle O’Reilly). Im Zuge dessen ging auch der Referee zu Boden. Johnny Gargano kam ebenfalls zum Ring, um seinen #DIY-Partner zu unterstützen. Als Ciampa sich jedoch den Titelgürtel (den Kyle O'Reilly ursprünglich ins Spiel brachte) schnappen wollte, hielt Gargano den Titelgürtel fest und schaute ihn sich an, ehe er Ciampa mit dem Gürtel niederschlug.


Mit einer feiernden Undisputed Era geht die Show off air.

Fallout & weitere Videos:





 

K1abauter

Upper Card
Hmm. Keine schlechte Show, aber weit entfernt vom üblichen "TakeOver-Niveau".

Der Opener zwischen Djiakovic und Keith Lee war ein guter, gewählter Opener und ein schönes Match der beiden. Man sieht halt gut, wie toll die beiden miteinander harmonieren und, dass sie ein solches Match im Schlaf wrestlen könnten, so oft, wie sie das schon gemeinsam zeigten. Hatte am Ende dann fast mit einem Turn von Keith Lee gerechnet, als er Dijakovic da die Ring-Ecke hochschickte, aber kam dann ja nicht.

Street Fight der beiden Damen war ebenfalls richtig, richtig stark. Fand's lustig, wie sehr viele Leute auf Twitter überrascht waren über Tegan Nox in diesem Street Fight. Ich hatte da nach ihren früheren Street Fights nichts anderes erwartet. Man sah ja auch einige große Spots, die so schon bspw. im Street Fight gegen Bea Priestley bei WCPW vor Jahren zu sehen waren. Sehr starkes Match von der ersten bis zur letzten Minute. Leider auch nur bis zur letzten Minute, denn die war völliger Unsinn. Da hat man einen hochklassigen Street Fight und dann bringt man da allen ernstes Raquel Gonzalez, die für das Finish verantwortlich ist? Mal vom nicht-brechenden Tisch abgesehen ist das einfach einen absolute Scheiß-Idee und völlig unnötig bei dieser dicht besetzten Women's Division die NXT hat eine völlig unbekannte, nur mittelmäßige Wrestlerin zu bringen.

Finn Balor vs. Johnny Gargano war dann halt auch nur da. Keine Ahnung wieso, aber dieses Match lies mich komplett kalt. Qualitativ war es wohl nicht schlecht, aber wie gesagt es lies mich komplett kalt und lief einfach so an mir vorbei. Auch bei einem zweiten Versuch mich irgendwie für das Match zu begeistern. Da kam nix an!

Das NXT Women's Championship Match fand ich mäßig. Ja, da stimme ich mit vielen auf Twitter und Co. überein, es war vermutlich das beste Match von Bianca Belair auf der TakeOver Bühne. Insgesamt war das aber dennoch überhaupt nix außergewöhnliches und/oder spezielles. Es war halt ein gutes Women's Match mit einem ziemlich schwachen und vorhersehbaren Ende. Dass dann noch Charlotte Flair rauskommen muss ist natürlich klar und war auch absolut vorhersehbar. Was ich nicht verstehe ist, warum Charlotte unbedingt noch Belair attackieren muss und diese Fußabwischen-Geste bringen muss. Hilft ihr nicht, hilft der Fehde nicht, lässt aber Bianca Belair noch dümmer in der Fehde aussehen als eh schon.

Tag Team Title Match. War okay? Weiß nicht, fand den Start ziemlich blödsinnig mit diesem lächerlichen Spruch mit Fish und einem Brawl. Das Match selbst war dann okay, ich kann allerdings null nachvollziehen, wo die Kommentatoren ihre Lobeshymnen und Aussagen das sei das beste TakeOver Tag Title Match ever gewesen hernehmen. Zudem schmeckt es mir auch einfach nicht, dass Dunne & Riddle, ein zusammengewürfeltes Team, hier schon wieder gewinnen. Lässt die Champions und die Division einfach völlig dämlich aussehen, wenn ein Team, das bisher 5 Matches hatte durch alle etablierten Teams durchfegt.

Beim Main Event bin ich dann echt ratlos was das soll. NXT kann einfach keinen vernünftigen Main Event mehr erzählen. Da wird einfach alles mittlerweile nur noch in die Länge gezogen um es besonder "epic" darzustellen. Dann gibt's in jedem NXT Main Event mitterweile mindestens einen Ref-Bump und bei Adam Cole Matches natürlich grundsätzlich zig Eingriffe von Seiten der Undisputed Era (aber seit geraumer Zeit auch nur da, was halt auch Müll ist!). Und als ob das alles nicht schlimm genug war bekommen wir jetzt die Neuauflage der überbewertesten Match-Serie des modernen NXT in Ciampa vs. Gargano. Das ist jetzt dann was? Ciampa vs. Gargano #5, nach dem dritten Turn und der dritten #DIY Reunion? Let It Go, ffs!

6,5 bis 7/10
 

thankukindsir

Undercard
Beim Main Event bin ich dann echt ratlos was das soll. NXT kann einfach keinen vernünftigen Main Event mehr erzählen. Da wird einfach alles mittlerweile nur noch in die Länge gezogen um es besonder "epic" darzustellen. Dann gibt's in jedem NXT Main Event mitterweile mindestens einen Ref-Bump und bei Adam Cole Matches natürlich grundsätzlich zig Eingriffe von Seiten der Undisputed Era (aber seit geraumer Zeit auch nur da, was halt auch Müll ist!). Und als ob das alles nicht schlimm genug war bekommen wir jetzt die Neuauflage der überbewertesten Match-Serie des modernen NXT in Ciampa vs. Gargano. Das ist jetzt dann was? Ciampa vs. Gargano #5, nach dem dritten Turn und der dritten #DIY Reunion? Let It Go, ffs!

Also was die Interference angeht bin ich ganz bei dir! Finde des auch langsam aus storytechnischer Sicht unlogisch. So oft, wie UE eingreift müsste mal vom GM die Stipulation kommen, dass die UE vom Ring verbannt ist und Cole den Gürtel verliert, wenn sie eingreifen. Gabs in der Vergangenheit ja auch schon.

Ich verstehe auch nicht, wieso Cole das Match gewonnen hat. Ich mag ihn genau so wie Ciampa von daher war mir der Ausgang fast "egal". Aber irgendwie hatte ich das Gefühl, dass es jetzt sehr viel Sinn machen würde, dass Cole den Belt abgibt.

Nachdem Gargano entscheidend eingegriffen hat hab ich mich zuerst etwas gefreut, weil ich dachte das bedeutet er fehdet jetzt gegen Cole und darf vielleicht derjenige sein, der ihm das Gold abnimmt... an Ciampa vs. Gargano Nr. 1337 hab ich garnicht gedacht. Das brauche ich auch nicht unbedingt.

Vermutlich wird es jetzt Balor sein, der zum WM Weekend gegen Cole antritt, denn sonst sehe ich im Kader niemanden, der Sinn machen würde. Da ist NXT im Moment etwas zu langsam die Upper-Carder zu Main Eventern zu machen - Potential ist vorhanden.

Was ich bisher von der Show gesehen habe hat mir gefallen und festigt meine Meinung, dass NXT das beste ist, das WWE zu bieten hat. War sicherlich nicht der beste TakeOver, aber dennoch um einiges besser als annähernd jeder "Main Roster" PPV.
 

Tigra

Rookie
Alleine das Match zwischen Lee und Dijakovic: Mehr geht eigentlich nicht mehr. Die haben ein Feuerwerk abgebrannt, das sieht man so vielleicht mal alle 2-3 Jahre. Match of the year ist damit vergeben. Was haben die beiden für eine großartige Ringchemie.
Allerdings hätte ich mir Dijakovic als Sieger gewünscht. Lee braucht den Titel nicht - er ist ohnehin komplett over gebracht.

Auch das Match zwischen Kai und Nox war richtig stark - bis zum Eingreifen. Das war überflüssig, vor allem weil Gonzalez keinen Bezug zu der Fehde hatte. Eher hätte man LeRae rausschicken können, die diesen "zu brutalen" Spot verhindert. Die Härte und die Emotionen zwischen Nox und Kai waren aber wirklich gut gesellt. Ich hoffe, die Fehde geht noch etwas weiter.

Das Match zwischen Balor und Gargano hat mir dagegen wenig gegeben. Das war schlecht aufgebaut, hilft beiden irgendwie nicht wirklich weiter und wirkte dadurch einfach mehr als Lückenfüller. Die Matchqualität war trotzdem hoch, wenn auch etwas zu lang und mit dem für meinen Geschmack falschen Sieger.

Ripley vs. Belair hat man leider vorher durch die Involvierung von Charlotte zerstört. Belair konnte nicht gewinnen, das MAtch war also belanglos. Dabei hätte Belair den Titel längst verdient. Und der Auftritt der Plastikqueen war dann natürlich vollkommen überraschend...

Über den Auftakt zum TT-Title-Match hüllen wir dann lieber den Mantel des Schweigens, das war einfach nur Müll. Das Match selbst war stark - Sieger war absehbar.

Den Mainevent hat man lange und intensiv aufgebaut, war fast schon überfällig. Das Match zwischen diesen beiden Ausnahmekönnern war entsprechend gut, wenn auch nicht auf dem Niveau des Openers. Der Turn von Gargano und damit wohl Auftakt zur x-ten Fortsetzung der Fehde mit Ciampa war komplett sinnfrei. Das war ein klassisches Bullshit-Finish der übelsten Sorte.

Insofern begann die Show mit herausragendem Wrestling, behielt nahezu durchgehend ein sehr hohes Niveau, um dann mit völligem Unsinn zu enden. Schade eigentlich, trotzdem großartige Unterhaltung.
8/10
 
Zuletzt bearbeitet:

TheUnderground

Main Event
Ich fand das Takeover stark.

Der Opener für mich wahrscheinlich das beste Match an diesem Abend. Was die beiden hier ausgepackt haben war grossartig. Vor allem Moves, die man bei ihrer Körpergrösse und -masse kaum wo anders sieht.

Der Street Fight war ebenfalls sehr stark. Einzig der Schluss hat mich etwas gestört. Es ging mir dabei aber weniger darum, wer eingegriffen hat, sondern dass eingegriffen wurde. Es wäre mMn wesentlich besser gewesen, wenn Dakota Kai hier clean gewonnen hätte. Hätte sie noch etwas mehr gestärkt.

Finn Balor gegen Gargano war für mich ein gutes Match, allerdings ein bisschen zu lange. Die Spannung war sicherlich da, da nicht abzusehen war wer gewinnt, aber ich könnte mir vorstellen, dass drei bis fünf Minuten weniger jetzt auch nicht geschadet hätten. Mit Balor hatten wir für mich den richtigen Sieger. Sein Heel Charakter gefällt mir und darauf kann man in Zukunft aufbauen.

Ich bin ein grosser Fan von Ripley. Bianca Belair hingegen bin ich jetzt nicht der grösste Fan. Ich sehe zwar, dass sie sich verbessert hat, aber mir wäre hier ein Match gegen Io Shirai lieber gewesen. Gut, jetzt ist sie verletzt, somit wäre das eh hinfällig, aber ich glaube, das Match wäre am Ende besser gewesen. Dennoch war das Match in Ordnung bis gut und mit Rea Ripley zwar den erwartbaren, aber dennoch richtigen Sieger.

Im Tag Team Match bin ich etwas zwiegespalten. Zum einen stimme ich da der Kritik von Klabauter voll und ganz zu. Es ist einfach immer wieder doof, wenn sich zwei Singles Wrestler aus dem nichts zusammenfinden und dann stärker sind als alle regulären Tag Teams der Division, die teilweise schon seit Jahren miteinander teamen. Allerdings finde ich es auch nicht verkehrt, dass der Titel nun mal wieder weg ist, von der Undisputed Era. Ich hab jetzt nicht mehr in Erinnerung, wie lange, aber die UE ist bald seit zwei Jahren mit zwei kleineren Unterbrüchen Dauerchampion. Ob es jetzt wie gesagt Riddle und Dunne hätten sein müssen, das ist dann wieder die andere Frage. Das Match hat mir aber dennoch gefallen. Riddle und Dunne harmonieren sehr gut als Team, weswegen ich mich auf zukünftige Tag Team Matches.

Ja der Main Event. Was soll man gross dazu sagen. Das Match war bis zu den Eingriffen der Undisputed Era sehr sehr gut und man konnte kaum etwas aussetzen. Auch die Eingriffe der Era wäre okay gewesen, wenn Ciampa am Ende auch gewonnen hätte. Hat er aber leider nicht. Für mich der falsche Sieger. Adam Cole ist sehr stark und hat dies im letzten Jahr auch einige Male unter Beweis gestellt. Jedoch, wohl auch weil ich selber lieber Ciampa gesehen hätte, wäre hier ein Titelträger angebracht gewesen. Der Turn von Gargano ist so ne Sache. Ich sehe ihn in dem Punkt weniger kritisch, dass wir noch einmal ein Match der zwei bekommen. Klar, es gab einige davon im vorletzten Jahr, aber zum einen gab es dieses letzte Match der zwei nie, wegen der Verletzung und zum anderen waren die Matches ja schon sehr stark. Und wenn man jetzt Gargano noch mal zum Champion macht und nun halt den Feelgood Moment an Ciampa gibt, statt vor einem Jahr an Gargano über Ciampa, dann kann ich immer noch damit leben, dass wir das noch einmal sehen. Nur gäbe es für mich da einige Dinge die da nicht passen. Gargano hat gegen Balor verloren, Balor wäre für das nächste Takeover fast schon ein gesetzter Kandidat für das Titelmatch, Ciampa könnte noch einmal eine Chance gegen Cole bekommen... ist gibt einige Dinge, die da nicht ganz passen würden. Von daher wäre mMn ein Titelwechsel zu Ciampa die bessere Entscheidung gewesen. Mit weniger eingriffen und einem cleanen Finish wäre das Match noch einmal deutlich besser gewesen.

Am Ende bleibt für mich immer noch eine gute bis sehr gute Veranstaltung übrig. Kein Match auf der Card würde ich als schlecht bezeichnen und konnte den meisten Matches etwas abgewinnen. Es gibt ein zwei Dinge, die durchaus zu kritisieren sind, aber das positive überwiegt am Ende. Der bisher beste WWE PPV in diesem Jahr.
 

RaZoR

World Champion
Wie oft sind jetzt Gargano und Ciampa in den letzten Jahren eigentlich gegenseitig hin und her geturnt?
 

Tigra

Rookie
Ciampa turnt gegen Gargano und beendet damit den ersten TT-Run. Dann Ciampa lange als Heel, sehr kurze Versöhnung und Reunion, Gargano blockt den erneuten Turn von Ciampa ab, dann Rückkehr von Ciampa als Face nach seiner Verletzung. Das macht 4 Turns von ihm.
Bei Gargano war die Darstellung nicht ganz so klar. Zwischenzeitlich war er mehrfach in der Grauzone. Aber einen ganz klaren Heelturn gab es von ihm eigentlich erst gestern, wenn ich nichts übersehen habe. Das wäre dann bei ihm also genau ein Turn.
 

Eagle Whiskey

Powerhouse-Fan
Lee vs Dijakovic = Match of the year!!! Wenn ich Lee sehe der zum Teil Highfying Moves zeigt, nun da frage ich mich warum ich einem Balor oder Rollins noch zuschauen soll??
Die zwei haben echt mega abgeliefert! Und ich finde beide haben sich bei NXT enorm weiterentwickelt. Hut ab vor diesem Match.

Balor vs Gargano war schwach. Sorry das hat mich nicht abgeholt. Die ersten 12 Minuten war ich sogar extrem gelangweilt! Und was ist eigentlich mit Balor los, kann es sein das er körperlich etwas abgebaut hat?

M.E. war bock stark! ABER too much! Das hat das Match gegen Ende dann für mich auch gekilled. Leider. Denn ich fand es richtig richtig gut. Aber zum Ende dann einfach nicht mehr „glaubwürdig“. Das hatte schon Super-Cena Booking Ausmaße.

Der Rest hat mich nicht wirklich interessiert.

6 von 10 Punkten
 

K1abauter

Upper Card
Bei Gargano war die Darstellung nicht ganz so klar. Zwischenzeitlich war er mehrfach in der Grauzone. Aber einen ganz klaren Heelturn gab es von ihm eigentlich erst gestern, wenn ich nichts übersehen habe. Das wäre dann bei ihm also genau ein Turn.
Er hat als Face angefangen, bildete später aber als Heel eine Allianz mit Ciampa und war bis gestern wieder Face, ergo muss er zwischendrin mal geturnt sein.
 

ApexViperPredator

Main Event
Auch wenn ich hier konträr der anderen Meinungen bin, aber so krass überragend fand ich das jetzt nicht.
Ciampa/Gargano nerven mich. BelAir hat mmn nicht ansatzweise in Titelnähe zu suchen.
Einzig der Opener konnte mich überzeugen. Starkes Match. Der rest war... jetzt nicht schlecht, Gott bewahre, aber für mein geschmack auch nicht das, was mir gefallen hätte.
 

Tigra

Rookie
Er hat als Face angefangen, bildete später aber als Heel eine Allianz mit Ciampa und war bis gestern wieder Face, ergo muss er zwischendrin mal geturnt sein.
Hast Recht, er war tatsächlich zwischendurch schon mal klarer Heel. Hatte ich nicht mehr auf dem Schirm. Wären also 4 Turns für Ciampa und 3 für Gargano.
 

TheUnderground

Main Event
Das kann nicht sein. Nachdem beide als Faces begannen muss der, der jetzt Heel ist eine ungerade Anzahl an Turns vollzogen haben, derjenige, der nun Faces ist eine gerade Anzahl um wieder Face zu sein. Heißt beide müssen einen Turn mehr vollzogen haben.
Ich habe das darauf bezogen "hin und her" und damit der Heel und Face Turn zusammengefasst. Ciampa turnte einmal Heel und einmal Face (Insgesamt einmal hin und her). Und Gargano zwei Mal Heel und einmal Face (hab ich auf zwei Aufgerundet, korrekter wäre aber 1,5).
 

thankukindsir

Undercard
Naja das wird bestimmt so erklärt, dass Gargano nie seine wirkliche Rache hatte. In der Match-Serie hat er ja verloren, wenn auch teilweise knapp oder unglücklich (hat mich stark an die Triple H und HBK Fehde erinnert... einer muss gewinnen, aber der andere sollte zumindest teilweise sein Gesicht wahren).

Ich finde den Turn jetzt garnicht so schlimm... viel mehr hat es mich gestört, dass die beiden sich ohne wirkliche Erklärung wieder angefreundet hatten. So nach dem Motto: Ciampa besiegt mich mehrfach, spuckt auf meinen Ehering und wirft ihn weg... naja, vielleicht hatte er nur einen schlechten Tag - Schwamm drüber!
Unter dem Aspekt macht es sogar Sinn, damals war Gargano "Schuld", dass Ciampa überhaupt NXT Champion wurde - jetzt ist er Schuld, dass er es nicht ist. Wenn man also das große Ganze sieht macht es in meinen Augen sogar Sinn. Aber eine erneute Auflage von Gargano vs Ciampa brauche ich wie gesagt auch nicht.

Nachdem ich nun mehr von der Show gesehen habe möchte ich mich den Leuten hier anschließen! Der Opener war richtig sick! Geiles Sing! Mein persönliches Highlight war die Senton aus dem Ring in den Stuhl! Perfekte Landung! Keith Lee mit dem Hurricanrana - auch genial. Und der Handshake danach war auch emotional gut rübergebracht. Ich hoffe sie bleiben jetzt erstmal Freunde :D

Hut ab!
 

Angsthase

Undercard
Was ist eigentlich aus einem cleanen Finish von einem Main Event geworden? Kann NXT das noch?
Ohne die Eingriffe wäre der Mainevent sehr gut gewesen.

Der Opener war stark, und vor allem ein gutes Ende. So geht das auch.

Es war ein Match zu viel. Das überflüssige Match war der Frauen NXT Titel.

Dieses ständige Gebrawle nervt mich.
Wenn ich ein ausgebildeter Kämpfer bin und meinem Gegner ohne Regeln wirklich weh tun möchte, dann ... brawle ich wie ein Schulkind. :rolleyes:

Tag Team Divisions sind bei WWE in allen Brands tot.
 

Spear

Wrestling Legende
Meltzer Ratings:

Keith Lee vs. Dominik Dijakovic ****1/4

Dakota Kai vs. Tegan Nox ***

Finn Balor vs. Johnny Gargano ****½

Rhea Ripley vs. Bianca Belair ***½

Matt Riddle & Pete Dunne vs. Bobby Fish & Kyle O’Reilly ****3/4

Adam Cole vs. Tommaso Ciampa ****3/4
 

K1abauter

Upper Card
Ahja. Lee vs. Dijakovic war also das schlechteste Männer-Match des Abends und Ripley vs. Belair soll besser gewesen sein als Kai vs. Nox. Dieser Typ...
 
Oben