WWE "Survivor Series 2019" Live-Bericht aus Rosemont, Illinois vom 24.11.2019 (inkl. Videos + kompletter Kickoff-Show)

Wie fandet Ihr "Survivor Series 2019"?

  • 10 Punkte

    Stimmen: 0 0,0%
  • 9 Punkte

    Stimmen: 4 16,0%
  • 8 Punkte

    Stimmen: 4 16,0%
  • 7 Punkte

    Stimmen: 6 24,0%
  • 6 Punkte

    Stimmen: 4 16,0%
  • 5 Punkte

    Stimmen: 2 8,0%
  • 4 Punkte

    Stimmen: 2 8,0%
  • 3 Punkte

    Stimmen: 1 4,0%
  • 2 Punkte

    Stimmen: 0 0,0%
  • 1 Punkt

    Stimmen: 2 8,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    25
  • Umfrage geschlossen .

Tigra

Rookie
War ganz okay, gab 5 von 10 Punkten.

Die beiden 5er Matches waren unterhaltsam, auch wenn die Geschichten darin nicht immer viel Sinn ergaben oder zu vorhersehbar abliefen. Aber es war sicherlich nicht langweilig.
Der Dreier mit Nakamura, Styles und Strong war in Orndung, hatte mir aber bei der Besetzung mehr erwartet.
Cole vs. Dunne fühlte sich komisch und deplatziert an. Das Match gehörte einfach nicht zu diesem Event.
Das Fiend-Match war albern und sinnfrei wie immer. Ich kann nach wie vor nicht verstehen, was man an diesem lächerlichen Gimmick mögen kann. Dazu ist Bryans aktuelle Rolle irgendwie überflüssig. Das ist weder Fisch noch Fleisch.
Lesnar v.s Mysterio war so unnötig wie erwartet. Mit Lesnar als Champion nimmt man den Titel halt quasi komplett raus.
Baszler vs. Lynch vs. Bayley war wieder ganz nett. Das Finale war etwas unnötig, außer man zieht jetzt Baszler in die Mainshows (hoffentlich nicht).

Insgesamt war es für WWE-Verhältnisse nicht verkehrt. Trotzdem würde ich mir für die Zukunft eine strikte Trennung zwischen NXT und dem Rest wünschen. Sonst verkommt NXT auch bald in derselben Belanglosigkeit wie RAW und Smackdown.
 

Thez

Zarathustra
Das Strowman ausgezählt wurde, stört mich auch ein bisschen, immerhin war es John Cone und es richtete sich nichtmal nur gegen ihn, sodass man Cone Parteinahme vorwerfen könnte. Darüber, was das zu bedeuten hat, muss ich noch nachdenken.

Dass Walter so früh ausgeschieden ist, halte ich aber für einen sehr schlechten Kritikpunkt. Bei dem Teilnehmerfeld, vor allem mit Strowman und McIntyre als Gegner, und bei der Art und Weise, wie das geschehen ist, ist das nun wirklich keine Schande für Walter. Er hat sich eigentlich gut präsentieren können und der Claymore Kick ist nunmal hochgefährlich.

Insgesamt hat mir die Survivor Series recht gut gefallen, sie wurde dem Hype durchaus gerecht. 10 Punkte würde ich aber nicht ganz vergeben, vielleicht 9,4. Gratulation an Team NXT zum Gesamtsieg, dennoch hat kein Team an diesem Abend wirklich schlecht ausgesehen, nichtmal Raw. Die können sich alle auf die Schulter klopfen, es war zusammen mit dem hübschen TakeOver am Vorabend ein sehr eindrucksvolles Schaulaufen des großen WWE-Kaders. Gut gemacht, WWE. :)
 

CTL

Rookie
Das war wieder mal ein besserer WWE PPV was, meiner Meinung nach, allerdings hauptsächlich an den NXTlern lag wie Rhea Ripley, Roderick Strong, Keith Lee oder Adam Cole.
 

djss

Jobber
Bester "WWE" Pay per View seit langem, allerdings nur der 2 beste diese Woche, die wargames waren einfach besser.

Das Nxt hier als großer Punktesieger hervorgeht war klar, sie wollen halt AEW unter Druck setzen, ob das so billig gelingt -fraglich. Vor allem bei Leuten die sich etwas erinnern können wird es richtig lahm. Bei sonstigen PpV wie z.B. Royal Rumble war es für einen Nxtler schon eine Ehre einen anderen zu eliminieren.Aber kommen wir mal zu den Matches im Einzelnen:

1. 10er Tag-Team Match: Weshalb das in der Statistik auftaucht schwachsinnig keine gleiche Anzahl an teams. Im Prinzip hatten nur Ziggler/Roode und O.C. siegchancen da sie die einzigen sind die in letzter Zeit eine story hatten. Street Profits zwar auch aber für die wäre es zuviel für den Anfang, zudem diese anscheinend in irgendeiner Fehde mit O.C. stecken, dazu ein 0815 Ende, 2x Raw 1x SD klar das SD gewinnt.

2. Cruiserweight
Rush-Tonkawa-Calisto; oh wer da wohl gewinnen wird - derjenige der Titelträger ist, regelmäßige Auftritte hat, und zudem noch beim Brand ist die sich ne Cruiserweight Division halten. Mal ehrlich hätten sie es nicht noch eindeutiger vorher bekannt geben können das nxt gewinnt. Tonkawa der bis jetzt einmal 5 Minuten gegen Murphy verlieren durfte bei seinem Brand; und Calisto der in einem Team ist das jede Hallendecke identifizieren kann.

3. 3. Tag-team Match; Vikings gewinnen war doch klar, denn ansonsten wäre die wöchentliche Squascherei doch nur noch lächerlich. New day eh nur Clowns dazu im Moment ohne story, und die undisputed Era( ich kenn nicht wirklich das Nxt-Geschehen) sieht mir aber im Moment nicht danach aus das die soviel zu tun haben.

4. 5 on 5 womans Elimination Match
Als die beiden sich "verletzten" waren für mich 2 Dinge klar: 1. Nxt gewinnt und 2. Die beiden kommen wieder. Dazu noch die Streitigkeiten in Team Raw somit gibt es einen Grund das die verlieren, und man hat was was man am Montag abarbeiten kann. Ansonsten zeigt dieses Match mehr wie wenig in den Frauenroostern von RAW und SD los ist. Gerade bei SD bleibt eigentlich nur Banks übrig die brechtigterweise in dem Match stand.

5. 3er Männer
Das Strong gewinnt ebenso klar da sowohl Nakamura wie auch Styles im Moment mit ihren Titeln dahindümpeln und keine story haben.

6. Cole - Dunne; deplaziert zudem kann ich Dunne mit seinen Fingergriffen nichts abgewinnen. Trotzdem noch das beste der 3 internen Matches

7. Fiend - Bryan; 0 Punkte wegen rotem Licht zudem war es auch nicht gut. Schlechtestes Match, da sowohl das Ende klar war und die Matchführung lahm. War wohl eher was um Bryan wieder zum Yes-man zu machen, nachdem er anscheinend wieder fest face wird verliert er dann. - Super story :muhaha:

8. 5er Männer
Das einzige Match wo vorher der Sieger nicht fest stand. Allerdings das Walther der erste ist der rausfliegt stand fest, immerhin ist er ja nur Nxt Uk. Den Schwachsinn mit Strowman beim Auszählen. Wieso wird nicht immer angezählt wenn alle den Ring verlassen, zudem wodurch wird er Ausgezählt wegen einem Claymore kick, sorry ist Strowman nun Weichei das er es dann nicht schafft wieder bis 10 im Ring zu sein. Das haben andere geschafft die eine wesentlich geringere Reputation als das Monster hatten.

9. Lesnar - Ray/Dominik.
Dank normalem Licht und "Überraschung" nur das 2 schlechteste Match. Sorry was soll jetzt noch in dieser story kommen, denn ein Ende kann das eigentlich nicht sein. Es sei denn die Moral der Geschichte wäre: Brock darf alles. Wahrscheinlich wird das auf kleiner Flamme weiter geschmorrt bis Velasquez wieder fit ist und ein beschissenes Match liefern kann wie bei den Bloodjewels.

10. Womans 3er.
Natürlich wird Lynch nicht gepinnt dafür ist doch Bayley da, die Titelträgerin die es ist weil sonst keiner in ihrem Rooster da ist und die einzige Herausfoderin ihre "beste Freundin" ist. Ps. hat Baszler schon mal versucht ihren Mund zu schließen? weiß nicht hat immer die Optik von einem Breitmaul frosch. Das gute an dem Match: Das nächste Match steht schon fest Lynch - Baszler. Ganz großes Kino.

Kommen wir mal zu den Verbesserungen im Vergleich zu sonst: Die Matches liefen flüssiger und die Action war mehr. Die früheren Minutenlangen KO Phasen mit schlicht im Ring liegen und durchschnaufen wurden extrem gekürzt (Danke AEW). Sonst ist eigentlich nichts passiert die storys hinken auf 33,1/3 Beinen und das Booking kommt aus der nächsten Mülltonne
 
Zuletzt bearbeitet:

TheWall13

Mr. Euro-Wrestling
Teammitglied
Das Tag Match in der Pre-Show, Walter nach nicht mal drei Minuten raus und Smackdown gewinnt mit dem. Mit Abstand schlechtesten Team das Match der Männer.
Mal wieder einige Chancen verpasst. Schade.
Mit einem besseren SD-Team und booking hätte ich mir zumindest das Match mal angeschaut. So dann halt nicht.
 

ApexViperPredator

Main Event
Also so gut fand ich weder War Games noch die SuSe...
Keine Ahnung ob ich einfach "zu hoche" Ansprüche habe, oder mir einfach das Genre des amerikanischen Wrestling nicht mehr übermässig zusagt.
 

ApexViperPredator

Main Event
Mir sagt das amerikanische Wrestling zu. Nur nicht die Vince Company. Gibt ja noch viele andere.

Mir sagt derzeit nur AEW zu. Nicht so wie die japanischen Ligen, aber auch bei ROH, Impact, MLW, NWA etc bin ich komplett raus aktuell, packt mich derzeit gar nicht. Die Tag League hypt mich tatsächlich mehr, als (fast) alles amerikansiches.


Zur Show noch ein paar Worte:
Ich freue mich auf der einen Seite, dass Imperium einen Spot hatten, ärgere mich darüber, dass WALTER so schnell abgefrühstückt wurde.
Auch verstehe ich den SD Sieg als solches nur bedingt, wenn man mal vergleicht wie unerfahren und unerfolgreich (abseits von Reigns) die Wrestler von SD sind... Näh, NXT oder Raw hätten hier gewinnen sollen, und die Mädels dafür dann verlieren, wenn SD umbedingt hätte gewinnen müssen.
 

Seppel

GOLDKANAL
Mir sagt derzeit nur AEW zu.


Ich freue mich auf der einen Seite, dass Imperium einen Spot hatten, ärgere mich darüber, dass WALTER so schnell abgefrühstückt wurde.
Bei AEW gehe ich mit, denke MLW zeigt zwischendurch auch immer mal was gutes.
NWA kann ich auch übernehmen, mal unabhängig was mit Cornette ist.
RoH ist Zero zur Zeit.
Sonst sind immer mal wieder schöne Sachen im Indy-Bereich. Ausreichend das ich mich mit WWE nicht mehr beschäftigen muss.

Zu Walter, finde ihn auch top, hat man ihn dafür einfliegen lassen?
 

ApexViperPredator

Main Event
Bei AEW gehe ich mit, denke MLW zeigt zwischendurch auch immer mal was gutes.
NWA kann ich auch übernehmen, mal unabhängig was mit Cornette ist.
RoH ist Zero zur Zeit.
Sonst sind immer mal wieder schöne Sachen im Indy-Bereich. Ausreichend das ich mich mit WWE nicht mehr beschäftigen muss.

Zu Walter, finde ihn auch top, hat man ihn dafür einfliegen lassen?
Klar, einzelne Matches der Shows, oder Matches meiner Lieblinge, wie bei WWE es nKamaura, bei RoH die Briscoes oder letztens das Thatcher Match von MLW, sowas shcaue ich schon. Nur eben keine ganzen Shows mehr, ist für mich persönlich einfach zu wenig was mich interessiert. Zu viele Charaktere, die mir einfach egal sind ob sie gewinnen oder verlieren.
Und das macht dann für mich auch die SuSe eben persönlich schlechter, weil, so gut oder solide die Matches auch alle waren, war es am Ende halt dann auch egal ob nun Roode udn Ziggler, oder ander gewonnen haben. Und das zog sich, mit Ausnahme der Titelmatches, für mich durch die ganze Show. Einzig Bryan hätte ich den Titel gegönnt.
Aber ja, viele der Charaktere sprechen mich nullstens bis sehr sehr wenig an.
 

Seppel

GOLDKANAL
Klar, einzelne Matches der Shows, oder Matches meiner Lieblinge, wie bei WWE es nKamaura, bei RoH
die Briscoes oder letztens das Thatcher Match von MLW, sowas shcaue ich schon. Nur eben keine ganzen Shows mehr, ist für mich persönlich einfach zu wenig was mich interessiert. Zu viele Charaktere, die mir einfach egal sind
Ich kann Leute wie Styles, Nakamura, Owens usw nicht mehr übernehmen. Ich verstehe das sie alle bei der größten Kompanie mit der dicksten Geldbörse sein wollen, sie haben aber von ihrer Magie verloren. Mag auch sein das sie älter werden und sich sagen, dass sie noch ein paar Jahre mit Top-Gehalt machen.
 

SVK

Jobber
So nach dem ich nun das Wrestling WE nachholen konnte ... fangen wir mit dem schlechteren Event an. Der aber trotzdem noch zu einem der besseren WWE PPV der letzten paar Jahre zählt mMn. Aber mehr wie 6 Punkte sind für mich persönlich nicht drinne.

Allgemein, war es gute Unterhaltung, aber hier und da einfach zuviel und wenn die Storys gebrochen werden ist eh eigentlich bei mir over.

Also gerade was mich bei den Brand Matches störte, was ich vorher gar nicht so im Kopf hatte, 15 Leute am Ring ... geht nicht ist einfach too much. Ich Hoffe, dass die bis zur nächsten Suse, intern genügend gute Storys haben, damit sie nicht mit dem Brand mist kommen müssen und Brandintern dann tradionelle Fehdenbeendende oder auf den Höhepunkt treibende SuSe Matches haben.

Was ich loben muss, schönes Frauen Wrestling! Gerade die NXT Damen wissen zu überzeugen.

Die Begleitung von Zayn, wahrscheinlich das highlight des Abends für mich^^
Cole x Dunne ... Motn

Fiend ... sry, aber es ist doof so doof, weil Bray hat ja selbst gespoilert unter roten licht ist der fiend unbesiegbar und somit ist zumindest für mich jegliche spannung raus, wenn rotlicht an. sollten sie ihn unter rotlich wiederum verlieren lassen, wäre es einfach bullshit.


Women Champion 3 Way, also bis aufn Entrance, muss ich sagen mein Lob, Bayley sind endlich mal wieder gescheit aus! Ansonsten war das Match darauf auch okay.

Also ich seh für NXT leider mehr schwarz wie gold ... weil das hier, hat nicht geschickt um NXT am Mittwoch genug zu stärken. Was zum anderen heißen könnte, dass Vinnie demnächste öfters oder durchgehend seine Main Roster Stars da sehen will, was wiederum NXT dann schrötten würde. Ich hoffe mal das beste fürn Mittwoch, weil 2 gute Wrestling Shows wären schon schön.
 

ShieldGirl

Rookie
Ich kann Leute wie Styles, Nakamura, Owens usw nicht mehr übernehmen. Ich verstehe das sie alle bei der größten Kompanie mit der dicksten Geldbörse sein wollen, sie haben aber von ihrer Magie verloren. Mag auch sein das sie älter werden und sich sagen, dass sie noch ein paar Jahre mit Top-Gehalt machen.
Aber sind sie ,bis auf AJ ,so viel älter als Jon ?Ich frage, weil du das Top Gehalt ansprichst .Ich glaube nicht ,das die Jungs wie Jon,Chris etc bei AEW z.B viel weniger verdienen .
 

Borg

Drohne
Es geht primär darum, dass uns die Marke WWE nicht interessiert.
So klasse Owens oder AJ auch sein mögen, mich interessiert die Liga und deren Output nicht.

Hab auch nie ein Spiel von Drogba in China gesehen.
 

Thez

Zarathustra
Ich finde WWE mit Abstand am besten. Der Doppelpack von Survivor Series und TakeOver war göttlich. Aber MLW, ROH, AEW, NWA und Impact sind auch gut :)
 

Seppel

GOLDKANAL
Habe mir mal das Kritik-Video nach der SS von Walter und dem Imperium angeschaut.
Hat er gut gemacht.
"Die Matte ist heilig".
So tritt ein Superstar auf. Walter eventuell sehen wir uns mal woanders.
Grandios.
 

ApexViperPredator

Main Event
Aber sind sie ,bis auf AJ ,so viel älter als Jon ?Ich frage, weil du das Top Gehalt ansprichst .Ich glaube nicht ,das die Jungs wie Jon,Chris etc bei AEW z.B viel weniger verdienen .
Jon ist von den dreien tatsächlich mit 33 der jüngste. Owens ist 35, Nakamura wird im Februar 40 und AJ Styles ist 42.

ich denke auch nicht das Mox weniger verdient als vorher, auch Jericho sagte ja, dass das sein finanziell bester Vertrag ever sei. Von daher kann AEW sicherlich Gehaltstechnisch mithalten wenn sie wollten.
 

Eagle Whiskey

Powerhouse-Fan
Hm.... gar nicht so verkehrt die SuSe.

NXT Championship Match war gut.

AJ, Nakamura und Strong war Match of the day. Richtig gut.

Wyatt vs Bryan war ebenfalls ok. Wyatt wurde stärker aber nicht zu übertrieben dominant dargestellt. Nur das Ende ging mir zu schnell.

NXT vs RAW vs SD hat mich gut unterhalten! Klar ein paar Booking Entscheidungen haben mich schon abgefuckt, wie Beispielsweise die frühen Eliminierungen von Walter, Ricochet oder Owens und dagegen die zu späten Eliminierungen von Corbin oder McIntyre, aber unterm Strich ein absolut unterhaltsames Match.

Lesnar vs Mysterio nun abgesehen das solch ein Match niemand brauch fand ich die Abreibung für die Mysterios doch richtig klasse.

Ich bin echt positiv überrascht und zudem wurde stellenweise noch viel und recht gutes Wrestling gezeigt?!!?! Liegt es an der Konkurrenz AEW?
Aber das beste an dem gesamten PPv waren die Fans!! So geil wie die die NXT Stars abgefeiert haben! Vinnie muss doch im Backstage Bereich vor Wut gekocht haben :eek:

Ich würde dem PPv 6,5 von 10 Punkten geben.
 

K1abauter

Upper Card
Die Wahrheit, udn ich glaube Jericho, dass er bei AEW mehr verdient, als das was WWE ihm angeboten hat.
Das ja. Immerhin wäre er bei WWE einer von vielen verfügbaren Altstars gewesen, während ihn AEW als Top-Star und Face der Company geholt hat.

Dass das wirklich insgesamt sein lukrativster Vertrag sein soll kann sein, kann aber auch nur das übliche "Wes' Brot ich ess' des' Lied ich sing" sein...

Jericho kann ja auch sein Cruise Business mit AEW verknüpfen. Denke schon, dass es sich für ihn auszahlt. Analog seine Lieder die er dort einbringen kann. Das wäre bei WWE wohl nicht möglich gewesen.
Er hat bisher m.W.n. lediglich seinen Theme Song "Judas" eingebracht, oder? Der war zuvor bereits als Theme von NXT TakeOver (müsste Chicago I gewesen sein evtl. II) zu hören. Ebenso wie zuvor Enemy (No Way Out 2005), Martyr No More (Royal Rumble 2010 oder 2011), Sin and Bones (Hell in a Cell irgendwas um 2012/15 rum).
 

K1abauter

Upper Card
Aber das beste an dem gesamten PPv waren die Fans!! So geil wie die die NXT Stars abgefeiert haben! Vinnie muss doch im Backstage Bereich vor Wut gekocht haben :eek:
.
Warum? Weil eines der Produkte seiner Firma gut ankommt und er damit Kohle macht. Ich glaube der lacht sich eher ins Fäustchen, dass es immer noch Leute gibt die glauben Erfolg von NXT wäre gegen Vince McMahon gerichtet, wenn dovh die Realität ganz anders aussieht, nämlich die dass er die AEW/NJPW Klientel immer wieder mit TakeOver/NXT angreift, während die Standard-WWE Fanbase im ohnehin ihr Geld gibt.

Das ist letztlich wie bei jedem Geschäft, warum sollte dich der Inhaber ärgern, wenn du eines seiner Produkte kaufst. Kann ja sein, dass dein Metzger gerne Wiener isst und produziert oder dein Elektronik-Fachhändler auf Android schwört. Er wird dir wohl dennoch sehr gerne Weißwürste die sein Angestellter gemacht hat oder halt 'n iPhone verkaufen. Ist ja letztlich seine Kohle.

Hätte Vince McMahon wirklich so ein Problem mit (dem Erfolg von) NXT dann gäbe es NXT schlicht nicht mehr.
 

thankukindsir

Undercard
Ich habe noch zwei Anmerkungen, die ich in meinem vorherigen Bericht vergessen habe :D

zunächst die Negative:
Wie kann die Regie während "ADAM COLE... BAY BAY!!!" einen Rückblick zum Vorabend zeigen?! Völliger Schwachsinn! Gerade wo doch vor einigen Wochen betont wurde, dass die Entrances immer komplett dargestellt werden sollen und dort auch keine Verletzungen gesellt werden, da das Publikum ja zahlt, um auch den Entrance zu sehen.

Dann das Positive:
Ich möchte das Lesnar vs. Rey Match irgendwie nochmal hervorheben. Natürlich war der Ausgang klar. Aber ich finde das war vom Storytelling her absolute Weltklasse! Es gab ja, wie bereits erwähnt diesen einen Moment, wo ich echt für den Bruchteil einer Sekunde dachte Rey und sein Sohn rocken das Ding jetzt! Und davon abgesehen, dass Rey verloren hat kann er erhobenen Hauptes aus der Sache rausgehen. Zwar hat Lesnar einen Großteil des Matches dominiert, aber die angekündigte Demütigung ist ausgeblieben - im Gegenteil! Dann der Teil mit seinem Sohn, super umgesetzt - auch von Lesnar. Es wurde wirklich perfekt gelöst, Lesnar kann seinen Titel behalten und Rey wurde nicht runtergemacht, wie damals beispielsweise Cena. Da zeigt sich immer wieder, dass Lesnar doch kann - wenn er will.... schade, dass er so selten will.
 

Eagle Whiskey

Powerhouse-Fan
Warum? Weil eines der Produkte seiner Firma gut ankommt und er damit Kohle macht. Ich glaube der lacht sich eher ins Fäustchen, dass es immer noch Leute gibt die glauben Erfolg von NXT wäre gegen Vince McMahon gerichtet, wenn dovh die Realität ganz anders aussieht, nämlich die dass er die AEW/NJPW Klientel immer wieder mit TakeOver/NXT angreift, während die Standard-WWE Fanbase im ohnehin ihr Geld gibt.

Das ist letztlich wie bei jedem Geschäft, warum sollte dich der Inhaber ärgern, wenn du eines seiner Produkte kaufst. Kann ja sein, dass dein Metzger gerne Wiener isst und produziert oder dein Elektronik-Fachhändler auf Android schwört. Er wird dir wohl dennoch sehr gerne Weißwürste die sein Angestellter gemacht hat oder halt 'n iPhone verkaufen. Ist ja letztlich seine Kohle.

Hätte Vince McMahon wirklich so ein Problem mit (dem Erfolg von) NXT dann gäbe es NXT schlicht nicht mehr.
Ich denke das ist anders. Um es mit wenigen Worten zu beschreiben... Hunter kam vor Jahren mit der Nachwuchs-NXT Idee auf Vinnie zu. Vinnie sagte klar, mach doch, aber lass mich mit dem Mist in Ruhe. Dann gab es immer wieder in Berichten zu lesen das Vinnie NXT nicht für ernst nimmt. Alle NXT Stars gehen im M.R. unter. Zufall? Ich denke Vinnie hat NXT nur nicht aufgelöst weil er Geldgeil ist. Nur seine Gier nach Geld steht über seinem Ego.
 
Oben