WWE "Survivor Series 2019" Live-Bericht aus Rosemont, Illinois vom 24.11.2019 (inkl. Videos + kompletter Kickoff-Show)

Wie fandet Ihr "Survivor Series 2019"?

  • 10 Punkte

    Stimmen: 0 0,0%
  • 9 Punkte

    Stimmen: 4 16,0%
  • 8 Punkte

    Stimmen: 4 16,0%
  • 7 Punkte

    Stimmen: 6 24,0%
  • 6 Punkte

    Stimmen: 4 16,0%
  • 5 Punkte

    Stimmen: 2 8,0%
  • 4 Punkte

    Stimmen: 2 8,0%
  • 3 Punkte

    Stimmen: 1 4,0%
  • 2 Punkte

    Stimmen: 0 0,0%
  • 1 Punkt

    Stimmen: 2 8,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    25
  • Umfrage geschlossen .

Seppel

GOLDKANAL
Er hat bisher m.W.n. lediglich seinen Theme Song "Judas" eingebracht, oder? Der war zuvor bereits als Theme von NXT TakeOver (müsste Chicago I gewesen sein evtl. II) zu hören. Ebenso wie zuvor Enemy (No Way Out 2005), Martyr No More (Royal Rumble 2010 oder 2011), Sin and Bones (Hell in a Cell irgendwas um 2012/15 rum).
Ich bin hiervon ausgegangen. Denke doch das er da mit seiner Band Auftritte hat und seine Songs spielt.
Steht auch in meinem ersten Satz.
Meine mit WWE wäre sowas nicht möglich gewesen. Das er vereinzelt mal ein Song im Hintergrund hatte, sehr schön recherchiert.

[FONT=&quot]“AEW’s Bash at the Beach events will deliver nine unforgettable days of wrestling and much more from the hottest company in the business today,” Chris Jericho stated in the press release. “Thousands of the Friends Of Jericho onboard the SOLD OUT ‘Rock N Wrestling Rager At Sea’ will have the experience of their lives, and now millions more will be able to watch AEW Dynamite along with us, as we break out the bubbly together from Miami to the Bahamas.”[/FONT]
 

K1abauter

Upper Card
Ich denke das ist anders. Um es mit wenigen Worten zu beschreiben... Hunter kam vor Jahren mit der Nachwuchs-NXT Idee auf Vinnie zu. Vinnie sagte klar, mach doch, aber lass mich mit dem Mist in Ruhe. Dann gab es immer wieder in Berichten zu lesen das Vinnie NXT nicht für ernst nimmt. Alle NXT Stars gehen im M.R. unter. Zufall? Ich denke Vinnie hat NXT nur nicht aufgelöst weil er Geldgeil ist. Nur seine Gier nach Geld steht über seinem Ego.
1. Das was du unter "Geldgeiheit" abtust ist letztlich genau das was ich meinte. Würde es zwar nicht so bezeichnen, aber letztlich ja. "Geld für Vince = Happy Vince" Mal ganz plump ausgedrückt. Und Geld macht der alte Mann halt mit einem Wrestler auch, wenn hinter dessen Name und an seine Shirts das NXT Label hängt ;-)
2. Vince McMahon machte eben mehr als zu sagen "Joa mach Mal". Völlig unabhängig davon wie viel oder wenig er von NXT jetzt oder damals hielt er gab der Idee grünes Licht, was zu nicht wenig Kosten für die Company, deren Mehrheitseigentümer Vince war/ist, führte. Es so darzustellen als ob Vince nichts machte und Triple H das alles selbst aus dem Boden stampfte ist halt falsch. Triple H machte das alles letztlich mit Mitteln der WWE/Vince McMahons und nicht mit eigenen Mitteln. Er hielt also zumindest soviel von NXT, dass er massive Investitionen abgesegnet hat (Talente/fertige Stars, Full Sail, Umbau von FCW, Performance Center und und und...). Ob er diese Investition nun aus voller Überzeugung tätigte oder halt so wie andere Leute Lotto spielen alá "Vielleicht wird's ja was" ist doch letztlich egal, er tätigte sie und ohne ihn hätte sich HHH auf den Kopf stellen können und es gäbe heute NXT dennoch nicht.
3. Dass kein NXT Star im Main Roster was reißt ist auch eine steile These. Vor Allem in Anbetracht dessen, dass die komplette Women's Division (Natalya ausgenommen) aus Ex-NXT-ler besteht und die meisten Titel (beide Tag Team, beide Women's, ein Midcard und ein World Title) von ehemaligen NXT Stars gehalten werden. Klar fallen immer Mal wieder welche hinten runter (Ember Moon, Sami Zayn oder The Revival etc. sind traurige Negativbeispiele bei diesem Thema) aber man muss halt auch festhalten, dass ein Teil der absoluten Top-Spitze der WWE NXT Vergangenheit haben. Zumal da m.E. auch gerne übersehen wird, dass diese Vielzahl an NXT Topstars im Main Roster halt selten zeitgleich bei NXT war, was es dann für NXT im Vergleich zu RAW/SD natürlich erleichtert die Leute als Top-Stars zu booken. Wen hatte den bspw. ein Sami Zayn oder Samoa Joe neben sich bei NXT und wen haben die beiden jetzt neben sich.

Ich bin hiervon ausgegangen. Denke doch das er da mit seiner Band Auftritte hat und seine Songs spielt.
Steht auch in meinem ersten Satz.
Meine mit WWE wäre sowas nicht möglich gewesen. Das er vereinzelt mal ein Song im Hintergrund hatte, sehr schön recherchiert.

[FONT=&quot]“AEW’s Bash at the Beach events will deliver nine unforgettable days of wrestling and much more from the hottest company in the business today,” Chris Jericho stated in the press release. “Thousands of the Friends Of Jericho onboard the SOLD OUT ‘Rock N Wrestling Rager At Sea’ will have the experience of their lives, and now millions more will be able to watch AEW Dynamite along with us, as we break out the bubbly together from Miami to the Bahamas.”[/FONT]
All die genannte Songs fanden bei Album Release als Promo statt und/oder bei Tour-Starts. WWE legte Chris Jericho nie Steine in den Weg was Fozzy anbelangt. Eher im Gegenteil...
 

Eagle Whiskey

Powerhouse-Fan
1. Das was du unter "Geldgeiheit" abtust ist letztlich genau das was ich meinte. Würde es zwar nicht so bezeichnen, aber letztlich ja. "Geld für Vince = Happy Vince" Mal ganz plump ausgedrückt. Und Geld macht der alte Mann halt mit einem Wrestler auch, wenn hinter dessen Name und an seine Shirts das NXT Label hängt ;-)
2. Vince McMahon machte eben mehr als zu sagen "Joa mach Mal". Völlig unabhängig davon wie viel oder wenig er von NXT jetzt oder damals hielt er gab der Idee grünes Licht, was zu nicht wenig Kosten für die Company, deren Mehrheitseigentümer Vince war/ist, führte. Es so darzustellen als ob Vince nichts machte und Triple H das alles selbst aus dem Boden stampfte ist halt falsch. Triple H machte das alles letztlich mit Mitteln der WWE/Vince McMahons und nicht mit eigenen Mitteln. Er hielt also zumindest soviel von NXT, dass er massive Investitionen abgesegnet hat (Talente/fertige Stars, Full Sail, Umbau von FCW, Performance Center und und und...). Ob er diese Investition nun aus voller Überzeugung tätigte oder halt so wie andere Leute Lotto spielen alá "Vielleicht wird's ja was" ist doch letztlich egal, er tätigte sie und ohne ihn hätte sich HHH auf den Kopf stellen können und es gäbe heute NXT dennoch nicht.
3. Dass kein NXT Star im Main Roster was reißt ist auch eine steile These. Vor Allem in Anbetracht dessen, dass die komplette Women's Division (Natalya ausgenommen) aus Ex-NXT-ler besteht und die meisten Titel (beide Tag Team, beide Women's, ein Midcard und ein World Title) von ehemaligen NXT Stars gehalten werden. Klar fallen immer Mal wieder welche hinten runter (Ember Moon, Sami Zayn oder The Revival etc. sind traurige Negativbeispiele bei diesem Thema) aber man muss halt auch festhalten, dass ein Teil der absoluten Top-Spitze der WWE NXT Vergangenheit haben. Zumal da m.E. auch gerne übersehen wird, dass diese Vielzahl an NXT Topstars im Main Roster halt selten zeitgleich bei NXT war, was es dann für NXT im Vergleich zu RAW/SD natürlich erleichtert die Leute als Top-Stars zu booken. Wen hatte den bspw. ein Sami Zayn oder Samoa Joe neben sich bei NXT und wen haben die beiden jetzt neben sich.
Perfekt vorgetragen und (bestimmt) wahrheitsgemäß! Und dennoch wird sein Ego sich grün und blau ärgern das NXT besser ankommt als das M.R., das ein Walter oder K. Lee besser ziehen als ein Reigns. Zumindest an dem Abend.
 
Wie kann man von Dominanz sprechen wenn nahezu jeder der nxt siege unfair oder nicht durch die eigene Stärke hervor gingen , ansonsten richtig guter ppv
AEW hin oder her, hat hier mal gar nichts zu suchen in der Diskussion
 

djss

Jobber
Wie kann man von Dominanz sprechen wenn nahezu jeder der nxt siege unfair oder nicht durch die eigene Stärke hervor gingen , ansonsten richtig guter ppv
AEW hin oder her, hat hier mal gar nichts zu suchen in der Diskussion
Es ist wie bei einem Fußballspiel nach 1 Woche intressiert nur noch das Resultat nicht mehr das wie. Zu guter PpV gebe ich dir recht AllIn war gut :muhaha: Die SuSe war für WWe-Verhältnisse gut beim Vergleich mit AEW PpVs allerdings maximal mittelmäßig
 
Zuletzt bearbeitet:

Spear

Wrestling Legende
Meltzer Ratings:

Dolph Ziggler & Robert Roode vs. Karl Anderson & Luke Gallows vs. The Revival vs. The Forgotten Sons vs. The Street Profits vs. Zack Ryder & Curt Hawkins vs. Tyler Breeze & Fandango vs. Lince Dorado & Gran Metalik vs. Marcel Barthel & Fabian Aichner vs. Heavy Machinery *1/2

Lio Rush vs. Akira Tozawa vs. Kalisto **½
The Viking Raiders vs. New Day vs. Bobby Fish & Kyle O’Reilly ***
Team NXT vs. Team Raw vs. Team Smackdown **3/4
Roderick Strong vs. A.J. Styles vs. Shinsuke Nakamura ***½
Adam Cole vs. Pete Dunne ****1/4
The Fiend vs. Daniel Bryan ***½
Team Smackdown vs. Team NXT vs. Team Raw ****1/4
Brock Lesnar vs. Rey Mysterio **½
Shayna Baszler vs. Becky Lynch vs. Bayley **
 

TheUnderground

Upper Card
Hm, also wenn ich das Männer Survivor Series Match mit dem War Games Match der Frauen vergleiche, dann war das Match der Frauen aber schon besser. Und gerade mit den Logiklücken wie der Eliminierung von Strowman ist mir das Match fast schon zu hoch bewerten. Ist ja jedem seine persönliche Ansicht. Und das Match war ja auch sehr und hatte tolle Momente, aber gerade solche Dinge wie mit Strowman stören mich da.
 

Silentpfluecker

Pseudo-Wrestlingphilosoph und AndiTaker
Teammitglied
Beim SuSe-Match der Männer gehe ich wie gesagt voll mit. Bryan gegen Fiend ist mir deutlich zu hoch, auch wenn Bryan viel rausgeholt hat. Auch Pete gegen Adam sah ich ein klein wenig schwächer. Lesnar fand ich besser als Dave. Sonst geht das schon klar, finde ich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben