Zuschauerschnitt: Wie hart trifft ROH der Verlust der Elite? - Best in the World PPV: Buyrate und Hintergründe zum Main Event - Eli Drake, Austin Gunn

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Zuschauerschnitt: Wie hart trifft ROH der Verlust der Elite? - Best in the World PPV: Buyrate und Hintergründe zum Main Event - Eli Drake, Austin Gunn & Joe Hendry - Aktuelle Cards der nächsten Shows

- Das erste Halbjahr ist vorüber und es lohnt sich ein Blick auf die Zuschauerzahlen des bisherigen Jahres 2019. Diese bringen zutage, wie sehr der Verlust der Elite der Company nach jahrelangem Aufschwung letztlich doch zu schaffen macht. Nimmt man den Schnitt aller 23 Shows, so war das bisherige Jahr 2019 mit durchschnittlich 1.484 Zuschauern das erfolgreichste in der Geschichte von Ring of Honor. Damit schlug man auch den Schnitt aller 25 Shows im ersten Halbjahr 2018 (ROHs bisheriges Rekordjahr), dieser betrug 1.420 Zuschauer. Anders sieht es aber aus, wenn man in diesem Jahr die "G1 Supercard"-Show am "WrestleMania 35"-Wochenende im Madison Square Garden (16.534 Zuschauer) und aus dem letzten Jahr die "Supercard of Honor XII"-Show am "WrestleMania 33"-Wochenende (mit 5.843 Zuschauern der alte ROH-Zuschauerrekord) herausrechnet. In diesem Fall beträgt der Schnitt im Jahr 2019 nämlich bei 22 Shows nur 838 Zuschauer, während es bei den 24 Shows im Vorjahr noch durchschnittlich 1.219 Zuschauer waren. Zu bedenken gilt es auch, dass die "G1 Supercard"-Show im Madison Square Garden zu einem Zeitpunkt ausverkauft wurde, als The Elite noch der bestimmende Part von Ring of Honor war.

- Der Main Event des "Best in the World '19"-PPVs wurde von vielen Fans kritisiert. Nicht nur dass das ROH World Championship Match weniger als 10 Minuten bekam, auch die überraschend deutliche Niederlage von Jeff Cobb, der bisher bei ROH unbesiegt war, sorgte bei vielen Personen für Kopfschütteln. Zu diesem Booking führten zwei Dinge. Zum einen wollte man Jeff Cobb aufgrund seiner Teilnahme am "G1 Climax 29" nicht zum World Champion machen, da er beim Turnier mehrfach verlieren wird. Verständlicherweise wollte die Company nicht, dass die eigene World Championship in Japan "entwertet" wird. Beim "Best in the World '19"-PPV selbst hatte man dann massive Zeitprobleme, da bei den großen PPV-Anbietern laufende Shows pünktlich zu Ende gehen müssen. Man verzichtete bereits auf das Video-Package vor dem Main Event und kürzte das Match um mehrere Minuten, sodass Cobb letztlich unspektakulär in einem zu kurzen Match gegen Matt Taven verlor.

– Die Buyrate des "Best in the World '19"-PPVs bei den PPV-Anbietern in den USA und Kanada belief sich laut aktuellen Schätzungen auf 1.400. Hinzu kommen die Verkäufe als iPPV auf FITE TV, sowie natürlich die vergünstigten Bestellungen über den "Honor Club", für beides sind aktuell keine Zahlen bekannt.
* ROH Final Battle 2018 -> 3.700 Buys (+ Honor Club und FITE TV)
* ROH 17th Anniversary -> 2.800 Buys (+ Honor Club und FITE TV)
* ROH/NJPW G1 Supercard -> 5.300 Buys (+ NJPWWorld, Honor Club und FITE TV)
* NWA Crockett Cup 2019 -> 2.600 Buys (+ Honor Club und FITE TV)
* ROH Best in the World 2019 -> 1.400 Buys (+ Honor Club und FITE TV)

- Flip Gordon hat sich beim "Best in the World '19"-PPV am 29. Juni eine Ellbogenverletzung zugezogen und bis zum heutigen Tag ist nicht klar, wie lange er ausfallen wird. Der 27-jährige hat seit der besagten Show, bei welcher er zum Heel turnte und sich Villain Enterprises anschloss, kein Match mehr bestritten. Bekannt ist, dass er sich bei einem 450 Splash vom obersten Seil, auf einen außerhalb des Rings auf einem Tisch liegenden Tracy Williams, den Ellbogen ausgekugelt hatte. Der Ellbogen wurde aber schnell wieder eingerenkt und war zum Glück nicht gebrochen, sodass zumindest keine Operation nötig scheint. Ein gutes Zeichen dürfte sein, dass Flip für ein Match bei "Manhattan Mayhem VIII" am 20. Juli angekündigt ist.

- Austin Gunn, der Sohn von WWE Hall of Famer Billy Gunn, hat einen Vertrag bei Ring of Honor unterschrieben. Der 24-jährige begann seine Karriere im Jahr 2017 und stieg seither unter anderem für OVW und MCW in den Ring. Beim "ALL IN"-PPV im vergangenen Jahr nahm er an der Over Budget Battle Royal teil.

- Aktuell gibt es Gespräche bezüglich einer Verpflichtung von Joe Hendry. Der Schotte stieg bereits bei den beiden UK-Touren im vergangenen Jahr für Ring of Honor in den Ring. Hendry gehört unter anderem bei ICW, World of Sport und Defiant zu den Regulars und arbeitete im Jahr 2018 auch für Impact Wrestling.

- Der frühere Impact World Champion Eli Drake hat einen Vertrag bei Billy Corgans NWA unterschrieben und wird wie auch NWA World Heavyweight Champion Nick Aldis fortan regelmäßig bei ROH-Shows zu sehen sein.

- Der "Final Battle"-PPV wird in diesem Jahr in Baltimore, Maryland über die Bühne gehen und damit erstmals seit 2015 nicht im Hammerstein Ballroom in New York City stattfinden. Gemunkelt wird, dass die größte ROH-Show des Jahres aufgrund eher schwacher Ticketverkäufe für "Manhattan Mayhem VIII" verlegt wurde. Auch diese Show findet im Hammerstein Ballroom statt und erstmals seit Jahren wird man die 1.800 Zuschauer fassende Halle nicht vollbekommen. Während die Shows sonst bereits im Vorfeld ausverkauft waren, konnte man bisher erst einige Hundert Karten verkaufen. Die Miete für den Hammerstein Ballroom (und auch vergleichbare Hallen in New York City) sind relativ hoch, sodass schwächelnde Ticketverkäufe schnell zu einem Minusgeschäft führen.

- Am 20. Juli wird Ring of Honor wie bereits erwähnt im "Manhattan Mayhem VIII" in den Hammerstein Ballroom in New York City zurückkehren. Bei dieser Show wird es sich um TV-Tapings handeln. Jay Lethal erhält im Main Event ein Rematch gegen Matt Taven um die ROH World Championship erhalten. Darüber hinaus angekündigt ist ein ROH World Tag Team Championship zwischen den Guerrillas of Destiny (Tama Tonga & Tanga Loa) und den Briscoes (Jay Briscoe & Mark Briscoe), Dragon Lee vs. Jonathan Gresham sowie Lifeblood (Bandido, Tracy Williams, Mark Haskins) & PJ Black vs. Villain Enterprises (Flip Gordon, Marty Scurll, Brody King & PCO).

Des Weiteren wird bei den Tapings enthüllt, gegen wen NWA World Heavyweight Champion Nick Aldis seinen Titel bei "ROH Summer Supercard" am 09. August in Toronto, Kanada verteidigen wird. Laut Storyline darf Marty Scurll ein Mitglied seiner Villain Enterprises Gruppierung auswählen, auch sich selbst.

Ring of Honor "Manhattan Mayhem VIII"

Ort: Hammerstein Ballroom in New York City, New York, USA
Datum: 20. Juli 2019


Uhrzeit:

01:00 Uhr MEZ (In der Nacht vom 20. Juli auf den 21. Juli 2019)

Live für „Honor Club“ Mitglieder auf rohwrestling.com! Klick!


ROH World Championship

Singles Match
Matt Taven (c) vs. Jay Lethal

ROH World Tag Team Championship

Tag Team Match
BULLET CLUB: Guerrillas of Destiny (Tama Tonga & Tanga Loa) (c) vs. The Briscoes (Jay Briscoe & Mark Briscoe)

Singles Match

Dragon Lee vs. Jonathan Gresham

8 Man Tag Team Match

Lifeblood (Bandido, Tracy Williams, Mark Haskins) & PJ Black vs. Villain Enterprises (Flip Gordon, Marty Scurll, Brody King & PCO)

Ebenfalls für die Show angekündigt:

* ROH Women of Honor World Champion Kelly Klein
* ROH World Television Champion Shane Taylor
* Rush
* The Allure (Angelina Love, Velvet Sky & Mandy Leon)
* Kenny King
* Dalton Castle
* Shinobi Shadow Squad (Cheeseburger, Eli Isom & Ryan Nova)
* The Kingdom (TK O'Ryan & Vinny Marseglia)
* Silas Young
* Sumie Sakai
* Jenny Rose
* Karissa Rivera
* The Bouncers (Beer City Bruiser & Brian Milonas)

- Am 21. Juli geht es mit "Mass Hysteria" in Lowell, Massachusetts weiter. Diese Show wird im Rahmen des "Honor Club"-Abos live auf rohwrestling.com ausgestrahlt. Angekündigt sind bisher drei Titelmatches. Shane Taylor verteidigt die ROH World Television Championship gegen Eli Isom, Lifeblood (Bandido, Tracy Williams, Mark Haskins) erhalten eine Chance auf die ROH World Six-Man Championship von Villain Enterprises (Marty Scurll, Brody King & PCO), und The Bouncers (Beer City Bruiser & Brian Milonas) treffen auf die Sieger des ROH World Tag Team Championship Matches zwischen den Guerrillas of Destiny und den Briscoes.

Darüber hinaus wird bei "Mass Hysteria" die insgesamt siebente Auflage des "Top Prospect Tournaments" über die Bühne gehen. Bei diesem Turnier werden aufstrebende Wrestler um einen festen Platz im ROH-Roster kämpfen. Als Teilnehmer angekündigt wurden bisher Brian Johnson, Dante Caballero, Joe Keys und Dak Draper. Die bisherigen Sieger lauten Mike Bennett (2011), Matt Taven (2013), Hanson (2014), Donovan Dijak (2015), Lio Rush (2016) und Josh Woods (2017).

"Mass Hysteria" sowie auch alle weiteren ROH Live-Events könnt ihr als „Honor Club“-Mitglied auf rohwrestling.com schauen. Für ca. 8,90€ (9,99 US-Dollar) im Monat oder 89€ (99,99 US-Dollar) im Jahr könnt ihr alle Live-Events mit Ausnahme der Pay-per-views (diese kann man aber um 50% reduziert bestellen) und der TV-Tapings Live und OnDemand sehen. Auch die TV-Shows sowie das Archiv mit allen ROH-Shows seit dem Jahr 2011 sind hier mit inbegriffen. Zudem erhält man 15% Rabatt auf alle Merchandise-Artikel von Ring of Honor, sowie einen exklusiven Vorverkauf für Tickets von Live Events. Mit einem Abonnement für 106,50€ (119,99 US-Dollar) im Jahr erhält man oben drauf auch alle Pay-Per-Views der Company ohne weitere Zusatzgebühren, wobei natürlich auch bei dieser Option die oben bereits angeführten Inhalte verfügbar sind. Der „Honor Club“ ist zum jetzigen Zeitpunkt über Desktop/PC, Android, iOS, Roku, Apple TV, Android TV und FITE.tv nutzbar.

Ring of Honor "Mass Hysteria"

Ort: Lowell Memorial Auditorium in Lowell, Massachusetts, USA
Datum: 21. Juli 2019


Uhrzeit:

01:00 Uhr MEZ (In der Nacht vom 21. Juli auf den 22. Juli 2019)

Live für "Honor Club" Mitglieder auf rohwrestling.com! Klick!


ROH World Television Championship

Singles Match
Shane Taylor (c) vs. Eli Isom

ROH World Six-Man Championship

6 Man Tag Team Match
Villain Enterprises (Marty Scurll, Brody King & PCO) (c) vs. Lifeblood (Bandido, Tracy Williams, Mark Haskins)

ROH World Tag Team Championship

Tag Team Match
The Guerrillas of Destiny oder The Briscoes (c) vs. The Bouncers (Beer City Bruiser & Brian Milonas)

Singles Match

Rush vs. Dalton Castle

Singles Match

PJ Black vs. Silas Young

6 Man Tag Team Match

The Kingdom (Matt Taven, TK O'Ryan & Vinny Marseglia) vs. Jay Lethal, Alex Shelley & Jonathan Gresham

Angekündigte Teilnehmer für das Top Prospect Tournament:

* Brian Johnson
* Dante Caballero
* Dak Draper
* Joe Keys

Ebenfalls für die Show angekündigt:

* ROH Women of Honor World Champion Kelly Klein
* Flip Gordon
* Dragon Lee
* The Allure (Angelina Love, Velvet Sky & Mandy Leon)
* Kenny King
* The Briscoes (Jay Briscoe & Mark Briscoe)
* Shinobi Shadow Squad (Cheeseburger & Ryan Nova)
* Silas Young
* Sumie Sakai
* Jenny Rose
* Karissa Rivera

– Am "WWE SummerSlam"-Wochenende wird nicht nur der Marktführer mit seinen Shows in Toronto, Kanada zu Gast sein, auch Ring of Honor veranstaltet am Freitag, den 09. August 2019, in besagter Stadt. Für „Summer Supercard“ holt man sich einmal mehr Verstärkung von den Partner-Promotions NJPW, CMLL und NWA ins Boot. Klar ist bereits, dass Alex Shelley eine Chance auf die ROH World Championship erhalten wird. Des Weiteren wird Nick Aldis seine NWA World Heavyweight Championship bei dieser Show gegen ein Mitglied von Villain Enterprises verteidigen und wir dürfen uns auf ein CMLL Trios Match zwischen Caristico, Soberano Jr. & Stuka Jr. und Bárbaro Cavernario, Hechicero & Templario freuen.

Ring of Honor „Summer Supercard“

Ort: Mattamy Athletic Centre in Toronto, Ontario, Kanada
Datum: 09. August 2019


Uhrzeit:

01:30 Uhr MEZ (In der Nacht vom 09. August auf den 10. August 2019)

Live für „Honor Club“ Mitglieder auf rohwrestling.com! Klick!


ROH World Championship

Singles Match
Matt Taven oder Jay Lethal (c) vs. Alex Shelley

NWA World Heavyweight Championship

Singles Match
Nick Aldis (c) vs. Marty Scurll/PCO/Brody King/Flip Gordon

6 Man Tag Team Match

Caristico, Soberano Jr. & Stuka Jr. vs. Bárbaro Cavernario, Hechicero & Templario
 
Zuletzt bearbeitet:

TheWall13

Mr. Euro-Wrestling
Teammitglied
Nach Final Battle habe ich mich gefragt was man bei ROH Summer Supercard den zeigen will. Als ich die ersten drei Matches gesehen habe war ich sprachlos. Diese Company weiss nicht was sie tut.
 

Borg

Drohne
Was hätte sie denn tun sollen?
Mir gefallen Main Eventer im Main Event in der Regel ganz gut.
 

ROH4Ever

Upper Card

Joe Hendry makes things better
He can wrestle, he can sing
....

Eine Version mit ROH statt WCPW gibt es ja schon, seit dem ROH UK International Cup
 

Borg

Drohne
Joe Hendry makes things better, for everyone in R O H.

Joe Hendry, so prestigeous....

Eine weitere Top-Verpflichtung
 

TheWall13

Mr. Euro-Wrestling
Teammitglied
Was hätte sie denn tun sollen?
Mir gefallen Main Eventer im Main Event in der Regel ganz gut.
Matt Taven ist als Maineventer eine Fehlbesetzung und sein Gegner ist ein zurückgetretener Tag Team Wrestler... Das ist kompletter nonsens.
Und das CMLL-Match wird auch niemanden hinterm Ofen hervor locken und sollte man mit den guerillas of destiny und shane taylor als champs in die show gehen, dann verpasst man wirklich nichts wenn man sich die Show nicht anschaut.
 

Borg

Drohne
Matt Taven ist als Maineventer eine Fehlbesetzung und sein Gegner ist ein zurückgetretener Tag Team Wrestler... Das ist kompletter nonsens.
Und das CMLL-Match wird auch niemanden hinterm Ofen hervor locken und sollte man mit den guerillas of destiny und shane taylor als champs in die show gehen, dann verpasst man wirklich nichts wenn man sich die Show nicht anschaut.
Fehlbesetzung...
Na ja, ist ja nur deine subjektive Meinung.
Mir gefällt‘s.
Auch freue ich mich, dass es Shelley wieder besser geht.
Er sagte ja auch explizit, es sei kein Abschied für immer.
Und weshalb sind Luchsdores jetzt nicht mehr eine nette Abwechslung auf einer Card?
Sorry, aber klingt etwas nach mimimi.
Vielleicht habe ich aber auch deinen Text falsch verstanden?!
 
Zuletzt bearbeitet:

TheWall13

Mr. Euro-Wrestling
Teammitglied
Fehlbesetzung...
Na ja, ist ja nur deine subjektive Meinung.
Mir gefällt‘s.
Auch freue ich mich, dass es Shelley wieder besser geht.
Er sagte ja auch explizit, es sei kein Abschied für immer.
Und weshalb sind Luchsdores jetzt nicht mehr eine nette Abwechslung auf einer Card?
Sorry, aber klingt etwas nach mimimi.
Vielleicht habe ich aber auch deinen Text falsch verstanden?!
Naja, damit dass Matt Taven da nicht hingehört liege ich nicht alleine.
Ich habe die MCMGs geliebt, aber es ist dennoch falsch bei einer großen Show einen Wrestler aus einem Tag Team der aus dem Ruhestand kommt und immer nur Midcarder war in den Mainevent um den Worldtitle zu stellen. Das macht vom Booking her keinen Sinn. Und bei aller liebe: Shelley ist nicht so gut oder groß vom Namen her, dass man die Aktion mit "Special Attraction" rechtfertigen kann. Taven vs. Shelley als Mainevent ist kein Draw.

Weil die Luchadores keinen Bezug zu ROH haben und es auch keine gemeinsame Show mit CMLL ist. Das sieht halt nach "unsere Leute sind langweilig, könnt ihr uns mal paar Leute für ein Match leihen damit wir am Anfang der Card irgendwas haben wo was los ist, was die Leute vielleicht wachrüttelt." aus. Und das ist ein Armutszeugnis. Zumal: Ich kenne NICHT einen der sechs Wrestler, also sinds noch nicht mal große Namen. Bzw. Caristico schon, aber nur wenn man sich die Mühe macht zu googlen unter welchen Namen der mal bekannt war. Keine Ahnung ob irgendwer in der Halle einen der Jungs kennt.
 

Spear

Wrestling Legende
Zumal: Ich kenne NICHT einen der sechs Wrestler, also sinds noch nicht mal große Namen. Bzw. Caristico schon, aber nur wenn man sich die Mühe macht zu googlen unter welchen Namen der mal bekannt war. Keine Ahnung ob irgendwer in der Halle einen der Jungs kennt.
Wie gut kennst du dich mit Wrestling in Mexiko aus?

Ansonsten sehe ich nichts negatives daran, wenn man mal ein Special Match mit Wrestlern aus einer anderen Promotion bringt.
 

Mogk

Main Event
Naja, damit dass Matt Taven da nicht hingehört liege ich nicht alleine.
Ich habe die MCMGs geliebt, aber es ist dennoch falsch bei einer großen Show einen Wrestler aus einem Tag Team der aus dem Ruhestand kommt und immer nur Midcarder war in den Mainevent um den Worldtitle zu stellen. Das macht vom Booking her keinen Sinn. Und bei aller liebe: Shelley ist nicht so gut oder groß vom Namen her, dass man die Aktion mit "Special Attraction" rechtfertigen kann. Taven vs. Shelley als Mainevent ist kein Draw.

Weil die Luchadores keinen Bezug zu ROH haben und es auch keine gemeinsame Show mit CMLL ist. Das sieht halt nach "unsere Leute sind langweilig, könnt ihr uns mal paar Leute für ein Match leihen damit wir am Anfang der Card irgendwas haben wo was los ist, was die Leute vielleicht wachrüttelt." aus. Und das ist ein Armutszeugnis. Zumal: Ich kenne NICHT einen der sechs Wrestler, also sinds noch nicht mal große Namen. Bzw. Caristico schon, aber nur wenn man sich die Mühe macht zu googlen unter welchen Namen der mal bekannt war. Keine Ahnung ob irgendwer in der Halle einen der Jungs kennt.
Grundsätzlich muss ich dir da zustimmen. Aber ich persönlich mag Shelley. Und da das ja nur ne ROH B-Show ist kann man das mal machen. Immer noch besser als wenn Chris Sabin diesen Spot bekommen hätte.
 

Borg

Drohne
Naja, damit dass Matt Taven da nicht hingehört liege ich nicht alleine.
Ich habe die MCMGs geliebt, aber es ist dennoch falsch bei einer großen Show einen Wrestler aus einem Tag Team der aus dem Ruhestand kommt und immer nur Midcarder war in den Mainevent um den Worldtitle zu stellen. Das macht vom Booking her keinen Sinn. Und bei aller liebe: Shelley ist nicht so gut oder groß vom Namen her, dass man die Aktion mit "Special Attraction" rechtfertigen kann. Taven vs. Shelley als Mainevent ist kein Draw.

Weil die Luchadores keinen Bezug zu ROH haben und es auch keine gemeinsame Show mit CMLL ist. Das sieht halt nach "unsere Leute sind langweilig, könnt ihr uns mal paar Leute für ein Match leihen damit wir am Anfang der Card irgendwas haben wo was los ist, was die Leute vielleicht wachrüttelt." aus. Und das ist ein Armutszeugnis. Zumal: Ich kenne NICHT einen der sechs Wrestler, also sinds noch nicht mal große Namen. Bzw. Caristico schon, aber nur wenn man sich die Mühe macht zu googlen unter welchen Namen der mal bekannt war. Keine Ahnung ob irgendwer in der Halle einen der Jungs kennt.
Beim Taven Thema gibt’s zwei Meinung, alles gut.
Vermutlich gehöre ich da auch zur Minderheit.

Nochmal, es war kein Ruhestand!
Er wollte wegen, ich glaube, Kieferverletzungen eine Pause.
Und nach so einer Pause mit Buzz zurück zu kommen erschließt sich zumindest mir.

Was die Luchadores betrifft...vielleicht wäre es gut für jemanden, der sich News Reporter unter seinen Namen schreiben lässt, doch mal zu googeln bevor er Leute klein redet.
Waren zumindest fünf von denen im ROH Tv, bei Global Wars, War of the Worlds und oder auch bei NJ Fantastica Mania oder den Tag Leagues.
Kann/Könnte man kennen. Auch ohne ne Tonne CMLL zu schauen, mach ich auch nicht.
v.a. Stuka, der sieht aus wie ein Schlumpf mit Fliegerbrille!
 

ROH4Ever

Upper Card
Man hätte in der News noch erwähnen können, dass ROH nach dem PPV Best in the World, die 2300 Arena für die Tapings ausverkauft hat. Dies im Gegensatz zu den Tapings nach Final Battle wo The Elite in der 2300 Arena verabschiedet wurden.

-ROH has sold out the ECW arena for their TV tapings in Phialdelphia, Pa. There were around 160 available as of last Wednesday, but those tickets have all been sold.
Radican’s Analysis:This is good news for ROH. The last time they ran the ECW arena after Final Battle last year for a TV taping with the farewell of the Being the Elite crew, they did not sell out the venue.
https://www.pwtorch.com/site/2019/0...-incident-with-bully-ray-w-radicans-analysis/
 
Zuletzt bearbeitet:

Borg

Drohne
Ja, du hast ein breites Spectrum.
Ich bin nicht dick!
nur etwas, vielleicht...
Man hätte in der News noch erwähnen können, dass ROH nach dem PPV Best in the World, die 2300 Arena für die Tapings ausverkauft hat. Dies im Gegensatz zu den Tapings nach Final Battle wo The Elite in der 2300 Arena verabschiedet wurden.
Aber die Hammerstein tapings sollen schlecht besucht gewesen sein.
Angeblich nur um die 100 Leute...
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Was hätte sie denn tun sollen?
Mir gefallen Main Eventer im Main Event in der Regel ganz gut.
Und warum wird der Main Event dann Matt Taven vs. Alex Shelley lauten? :D Um genau zu sein ist jedes Match mit Matt Taven automatisch auf keinem Main Event Niveau mehr, weil der Typ in jeder Hinsicht Mittelmaß verkörpert. Matt Taven ist das Sinnbild für ROH im Jahr 2019. Innerhalb weniger Monate sind AEW, Impact und MLW meilenweit enteilt was Qualität und Starpower angeht. Und ROH bringt Matt Taven als Main Event. Genau mein Humor.

Aktuell ist auch nicht das Roster das Problem, sondern die Scheiße die Deliriuous und Co. da zusammenbooken. Mit Scurll, Bandido, Rush, den Briscoes, Jeff Cobb, Flip Gordon (übe Rush hätte man auch Dragon Lee regelmäßiger) hat man genug Talent, nur will man wie früher mit dem großen Push 5 Jahre warten. Das Blöde ist nur, dass man diese Zeit nicht mehr hat. Innerhalb von 1-2 Jahren sind die Leute wieder weg, wenn sie so eingesetzt werden. Das Business hat sich verändert, das muss man auch bei ROH verstehen. Ich glaube, dass Scurll, Bandido, Rush, Jeff Cobb und Flip Gordon nicht verlängern werden, vielleicht auch die Briscoes nicht. Bei ROH schaufelt man sich das eigene Grab, wenn man weiter Mittelmaß pusht, nur weil man Mittelmaß länger binden kann.

Man hätte in der News noch erwähnen können, dass ROH nach dem PPV Best in the World, die 2300 Arena für die Tapings ausverkauft hat. Dies im Gegensatz zu den Tapings nach Final Battle wo The Elite in der 2300 Arena verabschiedet wurden.

https://www.pwtorch.com/site/2019/0...-incident-with-bully-ray-w-radicans-analysis/
Da waren aber nur ca. 600 Leute. Mag sein dass man nicht mehr Tickets rausgegeben hat und es deshalb "ausverkauft" war, aber in die 2300 Arena passen doppelt so viele rein. (Und im Dezember waren 700 da)

Aber die Hammerstein tapings sollen schlecht besucht gewesen sein.
Angeblich nur um die 100 Leute...
Hunderte, nicht um die 100.
 
Zuletzt bearbeitet:

Randy van Daniels

Sensei
Teammitglied
Joe Hendry wäre zumindest eine weitere gute Verpflichtung für das Roster. Wenn möglicherweise auch die Motor City Machine Guns noch einmal zusammenkommen würde, wäre das denke ich auch eine gute Sache. Die Qualität aus ihren besten Zeiten bei TNA haben sie natürlich nicht mehr, aber ich denke ein letzter großer Run dürfte noch drin sein. Wie Jens aber schon angedeutet hat, das Roster an sich ist nur bedingt das Problem, es ist eher das Booking, was einem bei ROH Sorgen machen muss.
 

Borg

Drohne
Und warum wird der Main Event dann Matt Taven vs. Alex Shelley lauten? :D Um genau zu sein ist jedes Match mit Matt Taven automatisch auf keinem Main Event Niveau mehr, weil der Typ in jeder Hinsicht Mittelmaß verkörpert. Matt Taven ist das Sinnbild für ROH im Jahr 2019. Innerhalb weniger Monate sind AEW, Impact und MLW meilenweit enteilt was Qualität und Starpower angeht. Und ROH bringt Matt Taven als Main Event. Genau mein Humor.

Aktuell ist auch nicht das Roster das Problem, sondern die Scheiße die Deliriuous und Co. da zusammenbooken. Mit Scurll, Bandido, Rush, den Briscoes, Jeff Cobb, Flip Gordon (übe Rush hätte man auch Dragon Lee regelmäßiger) hat man genug Talent, nur will man wie früher mit dem großen Push 5 Jahre warten. Das Blöde ist nur, dass man diese Zeit nicht mehr hat. Innerhalb von 1-2 Jahren sind die Leute wieder weg, wenn sie so eingesetzt werden. Das Business hat sich verändert, das muss man auch bei ROH verstehen. Ich glaube, dass Scurll, Bandido, Rush, Jeff Cobb und Flip Gordon nicht verlängern werden, vielleicht auch die Briscoes nicht. Bei ROH schaufelt man sich das eigene Grab, wenn man weiter Mittelmaß pusht, nur weil man Mittelmaß länger binden kann.
Borg schrieb:
Beim Taven Thema gibt’s zwei Meinungen, alles gut.
Vermutlich gehöre ich da auch zur Minderheit.
Gefällt mir halt, machste nix;-)

Muss ja auch nicht immer der Internetdarling gleich den höchsten Titel tragen.
Dein Steckenpferd ist doch die PWG, right?!
Da war Chucky T jetzt auch nicht der 5 Sterne Kapitän.

Das ROH insgesamt struggelt bestreitet ja auch kaum jemand.
Das man das nur an dem großartigen Matt Taven festmachen muss, bezweifle zumindest ich.
Da haben die Damen und Tag Teams auch einen Anteil dran. Und da fehlt es eindeutig an Talent in der Breite.

zu Taven vs Shelley.
Ja, ist jetzt nicht Final Battle Qualität. Muss es aber auch nicht sein.
Ist ein Gegner den Taven dominieren kann.
Bei NJ stand zuletzt ein Fale in einem wichtigen Main Event. Und vor drei Monaten Sanada, mehrmals...

Zu euren oft erwähnten Erlösern:
- Cobb. Steht im G1 und den lässt man da gewiss nicht mit Gürtel hin.
- Rush wird halt langsam aufgebaut. Hat vor und Nachteile. Aber wenigstens hat so auch Castle seine Daseinsberechtigung. Und ich stelle mal die These auf, dass Rush vs Flip mehr Leute drawt als Allie und die Bibliothekarin.
- Bandido und Dragon Lee sehe ich überhaupt nicht im Main Event...verstehe die Rufe nicht. Erleuchtet mich!
- und Scurll...der Mann braucht keinen Gürtel! Er ist so schon Draw genug.
Zudem hatte auch er NJ Verpflichtungen.
Und bei keinem der genannten ist von einer längeren Bindung auszugehen.
Und so gibt man seine Gürtel halt konsequent den Franchises, Lethal, Taven, Briscoes, Taylor...

Wie gefiel dir eigentlich der 60er zwischen Taven und Lethal???

Hunderte, nicht um die 100.
Okay, hätte es auch nur über dritte gehört.
Anwesende sollen von schlecht besuchter Show gesprochen haben(Rich Kraetsch)
War mehr Frage als Aussage meinerseits.
 

Spear

Wrestling Legende
Gefällt mir halt, machste nix;-)

Muss ja auch nicht immer der Internetdarling gleich den höchsten Titel tragen.
Dein Steckenpferd ist doch die PWG, right?!
Da war Chucky T jetzt auch nicht der 5 Sterne Kapitän.

Das ROH insgesamt struggelt bestreitet ja auch kaum jemand.
Das man das nur an dem großartigen Matt Taven festmachen muss, bezweifle zumindest ich.
Da haben die Damen und Tag Teams auch einen Anteil dran. Und da fehlt es eindeutig an Talent in der Breite.

zu Taven vs Shelley.
Ja, ist jetzt nicht Final Battle Qualität. Muss es aber auch nicht sein.
Ist ein Gegner den Taven dominieren kann.
Bei NJ stand zuletzt ein Fale in einem wichtigen Main Event. Und vor drei Monaten Sanada, mehrmals...
Was ist das Problem an SANADA im ME? :confused:

Zu euren oft erwähnten Erlösern:
- Cobb. Steht im G1 und den lässt man da gewiss nicht mit Gürtel hin.
- Rush wird halt langsam aufgebaut. Hat vor und Nachteile. Aber wenigstens hat so auch Castle seine Daseinsberechtigung. Und ich stelle mal die These auf, dass Rush vs Flip mehr Leute drawt als Allie und die Bibliothekarin.
- Bandido und Dragon Lee sehe ich überhaupt nicht im Main Event...verstehe die Rufe nicht. Erleuchtet mich!
- und Scurll...der Mann braucht keinen Gürtel! Er ist so schon Draw genug.
Zudem hatte auch er NJ Verpflichtungen.
Und bei keinem der genannten ist von einer längeren Bindung auszugehen.
Und so gibt man seine Gürtel halt konsequent den Franchises, Lethal, Taven, Briscoes, Taylor...

Wie gefiel dir eigentlich der 60er zwischen Taven und Lethal???
Bei Cobb und Rush sehe ich es genauso. Bin normalerweise auch kein Fan davon, jemandem nach kurzer Zeit den höchsten Titel zu geben.

Bandido und Lee finde ich im Ring klasse. Wären mMn daher zumindest tolle Herausforderer auf den Titel.

Bei Scurll sehe ich es anders. Ich finde nicht, dass er keinen Titel braucht, weil er so schon Draw genug ist. Gerade deswegen hätte man ihm (natürlich abhängig davon, wie lange er noch bei der Promotion bleiben würde) den Titel geben sollen.
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Gefällt mir halt, machste nix;-)

Muss ja auch nicht immer der Internetdarling gleich den höchsten Titel tragen.
Dein Steckenpferd ist doch die PWG, right?!
Da war Chucky T jetzt auch nicht der 5 Sterne Kapitän.

Das ROH insgesamt struggelt bestreitet ja auch kaum jemand.
Das man das nur an dem großartigen Matt Taven festmachen muss, bezweifle zumindest ich.
Da haben die Damen und Tag Teams auch einen Anteil dran. Und da fehlt es eindeutig an Talent in der Breite.

zu Taven vs Shelley.
Ja, ist jetzt nicht Final Battle Qualität. Muss es aber auch nicht sein.
Ist ein Gegner den Taven dominieren kann.
Bei NJ stand zuletzt ein Fale in einem wichtigen Main Event. Und vor drei Monaten Sanada, mehrmals...

Zu euren oft erwähnten Erlösern:
- Cobb. Steht im G1 und den lässt man da gewiss nicht mit Gürtel hin.
- Rush wird halt langsam aufgebaut. Hat vor und Nachteile. Aber wenigstens hat so auch Castle seine Daseinsberechtigung. Und ich stelle mal die These auf, dass Rush vs Flip mehr Leute drawt als Allie und die Bibliothekarin.
- Bandido und Dragon Lee sehe ich überhaupt nicht im Main Event...verstehe die Rufe nicht. Erleuchtet mich!
- und Scurll...der Mann braucht keinen Gürtel! Er ist so schon Draw genug.
Zudem hatte auch er NJ Verpflichtungen.
Und bei keinem der genannten ist von einer längeren Bindung auszugehen.
Und so gibt man seine Gürtel halt konsequent den Franchises, Lethal, Taven, Briscoes, Taylor...

Wie gefiel dir eigentlich der 60er zwischen Taven und Lethal???


Okay, hätte es auch nur über dritte gehört.
Anwesende sollen von schlecht besuchter Show gesprochen haben(Rich Kraetsch)
War mehr Frage als Aussage meinerseits.
Chuck Taylor ist nicht Matt Taven und PWG ist nicht ROH. PWG ist ein Nischenprodukt, ein kultiger Geheimtipp für Leute die gerne spektakuläres Wrestling sehen. Was aber genau ist denn ROH sein? Die Storylines sind nix wirkliches, das Wrestling auch nicht auf Top-Niveau. ROH ist aktuell das, was Impact in den letzten Jahren war: Überflüssig, weil man nichts besser oder auch nur genauso gut macht, wie der Großteil der Konkurrenz. Man ist nicht gleichwertig zu NXT, Impact, AEW, NJPW, PWG, AAW, GCW, MLW, CMLL, RevPro, Progress...es gibt keinen wirklichen Grund, sich das aktuell anzuschauen.

Taven ist nicht der alleinige Grund, aber das Sinnbild für die Situation.

Die Damen sind bei ROH komplett unwichtig. Ob die gut oder schlecht sind, hat auf die Zahlen gar keinen Einfluss. Und an den Tag Teams würde ich es nun wirklich nicht festmachen, abgesehen von den Bouncers und O'Ryan & Marseglia ist das noch eines der besseren Dinge bei ROH.

Der G1 sollte nicht das Problem von ROH sein. Als hätte man keine größeren Probleme, als ein Cobb der dort verliert. Als ob irgendjemand, der den G1 schaut, glaubt dass der Titel aktuell mehr wäre, als Mittelmaß. Und dann doch lieber Cobb der im G1 was leistet aber oft verliert, als Taven, von dem keiner weiß, warum er den Titel hat.

Der Vertrag von Rush läuft ein Jahr. Keine Ahnung warum man glauben sollte, dass der nach diesem Run, ohne eine einzige relevante Storyline, seinen Vertrag in paar Monaten verlängern will.

Bandido und Dragon Lee sind jung, charismatisch und spektakulär. Im Grunde das, was du brauchst um heute im Wrestling Erfolg zu haben.

Scurll braucht vielleicht den Titel nicht, aber der Titel braucht Scurll. Und die Zahlen sprechen eigentlich eher dafür, dass Scurll alleine auch nix zieht. Scurll steht bei ROH unter Vertrag, nicht bei NJPW. Auch hier sollte New Japan also nicht der Punkt sein, der das Booking von ROH übermäßig beeinflusst. Bei G1 Supercard hat man deutlich gesehen, dass Taven ein riesiger Fehler war. Alle wollten Scurll, aber die Company gibt dem an diesem Abend wohl schlechtesten Mann auf der Main Card den Titel. Das Stöhnen in der Halle war unglaublich.

Briscoes und Lethal sind Urgesteine auf die man immer zählen kann. Aber Taven und Taylor sind eben Mittelmaß und gehören da einfach nicht hin.

Das Match gegen Lethal war Tavens Bestes bei ROH. Ich weiß aber nicht, ob das nun unbedingt für ihn spricht. Die **** von Meltzer fand ich da schon einen Tick zu hoch, bei mir hätte das ***3/4 bekommen.

Okay, hätte es auch nur über dritte gehört.
Anwesende sollen von schlecht besuchter Show gesprochen haben(Rich Kraetsch)
War mehr Frage als Aussage meinerseits.
Welche Show meinst du denn? Die mit den schwachen Ticketverkäufen im Hammerstein Ballroom ist ja erst noch, die letzten in der Halle waren immer voll. Best in the World im UMBC Event Center sah zuletzt leer aus, aber das lag daran, dass dort fast 6.000 Zuschauer reingehen, am Ende aber "nur" 1.200 da waren. So schlecht ist das nicht. Bei den Shows im Nordwesten war es auch eher leer, aber auch da waren 650 bzw. 1.000 Zuschauer. So wild also nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Borg

Drohne
[MENTION=2344]Spear[/MENTION]
hab kein Problem mit Sanada.
Ist aber ähnlich wie Shelley nicht erste Wahl, wenn es um Main Event Spots geht.
ansonsten schön mal Konsens zu haben:)
[MENTION=2652]JME[/MENTION]
Ist PWG noch ein Geheimtipp??
Mag sein, war auch nur ein Beispiel von dem ich dachte du würdest es verstehen.

wie hätte denn dieser Scurll run aussehen sollen?
Man ist sich ja immer noch nicht sicher wie lange er bleibt.
Selbst die NWA hat ihn nicht für einen kurzen run gewollt.
Und er war für das BOFSJ bestätigt.
Könnte es möglich sein, dass man seine Gründe hat ihn so einzusetzen, wie man es tut?!

Bzgl Rush, der Aufbau ist langsam, aber gut, stetig, nicht mit dem Hammer.
Gefällt nicht nur mir. Einfach mal darauf einlassen;-)
Bandido und Lee, das was Spear sagt. Gute Contender. That‘s it.

Mit Taven hast du einen guten Champ!
Solider Wrestler, stark im Timing, Taunts, Posing, seine Interaktion mit dem Publikum ist Toplevel, er kann reden, sieht gut aus...
NJPW, CMLL, ROH,...die können ja nicht alle falsch liegen.

Du hast im Garden was ganz besonderes erleben dürfen, Madison Square Taven!
Vielleicht erkennst du ja irgendwann, dass Workrate oder Flips nicht alles sind und kannst dir die Show nochmal angucken und dich daran erfreuen. Wer weiß...
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Bzgl Rush, der Aufbau ist langsam, aber gut, stetig, nicht mit dem Hammer.
Man hat keine Zeit für einen langsamen Aufbau. Der Typ ist in ein paar Monaten wieder weg, weil ROH mit ihm nichts anfängt. :D

Gleiches gilt für Scurll. Das eine kommt mit dem anderen. Wenn man nichts mit den Leuten anfängt, werden die nicht langfristig verlängern. Scurll hätte man schon letztes Jahr zum Champ machen sollen, als er noch ein Weilchen unter Vertrag stand. Mit einem Scurll oder Rush kommt man als Champion zwangsläufig besser, als mit einem Typen der zwar länger gebunden ist, der aber jeden Main Event wie Midcard aussehen lässt und das Interesse der meisten Fans killt.

Bandido und Lee, das was Spear sagt. Gute Contender. That‘s it.

Mit Taven hast du einen guten Champ!
Bandido und Lee sind gute Contender, aber Taven ein guter Champ. Jo, an dieser Stelle können wir die Diskussion wohl auch beenden. Matt Taven ist der Baron Corbin von ROH.
 

TheWall13

Mr. Euro-Wrestling
Teammitglied
Was die Luchadores betrifft...vielleicht wäre es gut für jemanden, der sich News Reporter unter seinen Namen schreiben lässt, doch mal zu googeln bevor er Leute klein redet.
Waren zumindest fünf von denen im ROH Tv, bei Global Wars, War of the Worlds und oder auch bei NJ Fantastica Mania oder den Tag Leagues.
Kann/Könnte man kennen. Auch ohne ne Tonne CMLL zu schauen, mach ich auch nicht.
v.a. Stuka, der sieht aus wie ein Schlumpf mit Fliegerbrille!
Nur weil ich News Reporter bin muss ich nicht jeden verfickten Wrestler auf diesem Planeten kennen. Ich kenne in den Bereichen in denen ich News geschrieben habe verdammt viele Wrestler, ob Europa oder auch Nordamerika. Wahrscheinlich mehr und besser als du. Und selbst in Mexico kenne ich viele der größeren Namen (auch wenn die gerne mal häufig den Namen wechseln), also wahrscheinlich mindestens soviele wie der durchschnittliche Wrestlingfan in den USA. Eher noch mehr, weil die weniger überm Tellerrand schauen. Und genau darauf bezog ich mich: Das Match wird für nahezu keinen einen Unterschied machen bei der Frage ob er sich die Show in der Halle oder als PPV anschauen muss, sondern eher noch das ganze verwässern, da es als "ROH Summer Supercard" angekündigt wurde und die jungs kein wirklicher Teil des Rosters und keine so großen Superstars sind, dass sie einen Mehrwert bringen oder man wirklich mit ihnen werben kann. Das ist schlicht und ergreifend Undercard. Und damit nutzlos.
 

Borg

Drohne
Man hat keine Zeit für einen langsamen Aufbau. Der Typ ist in ein paar Monaten wieder weg, weil ROH mit ihm nichts anfängt. :D
Möglich, allerdings spekulativ.
Man könnte auch behaupten, der langsame Push überzeugt ihn und er bindet sich langfristig.
Gleiches gilt für Scurll. Das eine kommt mit dem anderen. Wenn man nichts mit den Leuten anfängt, werden die nicht langfristig verlängern. Scurll hätte man schon letztes Jahr zum Champ machen sollen, als er noch ein Weilchen unter Vertrag stand. Mit einem Scurll oder Rush kommt man als Champion zwangsläufig besser, als mit einem Typen der zwar länger gebunden ist, der aber jeden Main Event wie Midcard aussehen lässt und das Interesse der meisten Fans killt.
Ja, letztes Jahr o.ä. wäre der Zeitpunkt gut gewesen.
War auch kein Freund von Castle und Lethal.

Bandido und Lee sind gute Contender, aber Taven ein guter Champ. Jo, an dieser Stelle können wir die Diskussion wohl auch beenden. Matt Taven ist der Baron Corbin von ROH.
Wenn Diskussion bedeutet, dass du mich von der unumstößlichen Wahrhaftigkeit deines Geschmackes überzeugen musst, dann sollten wir es sein lassen.
Mir gefällt Taven nämlich trotzdem. Kann halt mehr als nur einer Form des Wrestlings etwas abgewinnen.

Und das mit Corbin kann ich nicht beurteilen.
Das ist eher dein Metier.
 
Oben