AEW Dynamite #19 Ergebnisse & Bericht aus Austin, Texas, USA vom 12.02.2020 (inkl. Videos und Abstimmung)

Wie fandet Ihr diese Dynamite-Ausgabe?

  • 10 Punkte

    Stimmen: 2 9,1%
  • 9 Punkte

    Stimmen: 9 40,9%
  • 8 Punkte

    Stimmen: 3 13,6%
  • 7 Punkte

    Stimmen: 5 22,7%
  • 6 Punkte

    Stimmen: 1 4,5%
  • 5 Punkte

    Stimmen: 1 4,5%
  • 4 Punkte

    Stimmen: 1 4,5%
  • 3 Punkte

    Stimmen: 0 0,0%
  • 2 Punkte

    Stimmen: 0 0,0%
  • 1 Punkt

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    22

Nexus3D

Teamleitung Archiv
Teammitglied
All Elite Wrestling Dynamite #19
Ort: HEB Center in Austin, Texas, USA
Datum: 12. Februar 2020
Zuschauer: ca. 4.100


Die heutige Ausgabe von "AEW Dynamite" beginnt sogleich mit dem AEW World Tag Team Championship Match und nach einer kurzen Begrüßung der Kommentatoren Jim Ross, Tony Schiavone und Excalibur, geht der Opener auch los...
Zumindest fast, denn ein Video der Dark Order wird eingespielt, die den anwesenden Kontrahenten viel Glück für das Match wünscht und herausstellt, dass sie näher sind, als man vielleicht glaubt. Die Vorbereitungen zur Enthüllung des "Exalted One" laufen auf Hochtouren. Nach dem Video sehen wir Christopher Daniels, der seinem Team zu verstehen gibt, die Dark Order im Auge zu behalten bzw. zu suchen, weshalb er die Halle wieder verlässt und Backstage verschwindet.

1. Match
AEW World Tag Team Championship
Tag Team Match
Kenny Omega & Adam Page (c) gewannen gegen SCU (Frankie Kazarian & Scorpio Sky) via Pin an Frankie Kazarian durch Kenny Omega nach der Buckshot Lariat/V-Trigger Kombination.
Matchzeit: 13:40
- Kazarian hatte sich im Moment des dritten Counts am untersten Seil festgehalten.


Nach dem Match kommt Evil Uno als Sprachrohr gemeinsam mit "The Dark Order" heraus. Sie umstellen den Ring, doch die Best Friend erscheinen zur Unterstützung. The Butcher and The Blade und The Hybrid 2 (Jack Evans & Angelico) tauchen zur Heel-Unterstützung auf, was unter lautstarkem Jubel die Young Bucks auf den Plan ruft. Es entsteht ein kurzer Brawl, während sich Stu Grayson & Evil Uno unbeschadet zurückziehen können.

Es wird in die Werbepause geschaltet, währenddessen deuten Stu Grayson & Evil Uno eine Konfrontation mit den Young Bucks an, doch sie entscheiden sich letztlich dagegen und wollen die Halle verlassen. Plötzlich erscheint Orange Cassidy, der die "Konfrontation" sucht und dementsprechend für Ablenkung sorgt, sodass die Young Bucks doch noch Superkicks ins Ziel bringen können.


Es folgt ein persönliches Interview mit Santana, welches von Jim Ross im Vorfeld der Show geführt wurde. JR fragt, ob Santana den Satz aus der vergangenen Woche konkretisieren könnte, als er meinte "Moxley werde es lernen, was es bedeutet, in Dunkelheit leben zu müssen." Santana spricht über sein persönliches Leben und erinnert an vergangene Jahre, als er pleite war und in einem dunklen Apartment hauste. Er erinnert sich an seinen blinden Vater, der verstarb und der ihm dementsprechend "gestohlen" wurde, ohne dass er sich vernünftig verabschieden konnte. Ross wirft ein, ob Santana nicht stattdessen lieber Wut und Rachegelüste gegen Jericho hegen sollte, der dieses "Spiel" eingeleitet hat. Doch Santana widerspricht, da sie Moxley die "Wrestling-Welt" vor die Füße gelegt haben und er sich trotzdem weigerte, ein Teil ihrer Gruppierung zu werden. Daher wird er am heutigen Tage lernen, in Dunkelheit zu leben.


Ein weiteres "kryptisches" Video von Darby Allin wird gezeigt. Mit "Handkarten" imitiert er Sammy Guevara und verspricht, früher oder später Rache zu nehmen. Es scheint, als ob er Guevara zu einem Match bei "AEW Revolution" herausfordert.

2. Match
Singles Match
Dustin Rhodes gewann gegen Sammy Guevara (w/ Jack Hager) via Pin nach dem Final Reckoning.
Matchzeit: 06:52

Dustin Rhodes schnappt sich nach dem Match ein Mikrofon und fordert die "Bitch von Jericho" auf, sich umzudrehen. Er fragt, ob er jemals in einen AEW-Ring steigen wird, oder er nur einen Gehaltscheck kassiert, während seine MMA-Karriere scheitert und er hier stetig an Ansehen verliert. Die Rede ist natürlich von Jack Hager, der wütend in den Ring starrt. Rhodes erinnert sich an seinen gebrochenen Arm und fordert Hager zu einem Match bei "AEW Revolution" heraus, welches er annehmen soll. Hager deutet an, in den Ring zu kommen, verlässt aber schließlich die Halle.


Tony Schiavone steht zu einem erneuten Interview mit Dr. Britt Baker bereit, die ihre Taten aus der vergangenen Woche erklären soll. Obgleich sie dies als eine idiotische Frage bezeichnet, macht sie deutlich, dass sie ihrer Gegnerin Yuka Sakazaki einen großen Gefallen getan und einen faulenden Zahn entfernt hat. Außerdem äußert sie sich zum heutigen Titelmatch zwischen AEW Women's Champion Riho und Nyla Rose. Sie freut sich auf ein tolles Match, doch beide Wrestlerinnen werden stets die Nummer 2 bleiben. Das Publikum turnt anschließend lautstark gegen sie, als Baker die Zuschauer als "Chubby Whataburger Faces" bezeichnet. Sie zählt noch ihre akademischen Abschlüsse auf, bezeichnet sich als Vorbild und verlässt dann die Szene.


3. Match
AEW Women's Championship
Singles Match
Nyla Rose gewann gegen Riho (c) via Pin nach der Beast Bomb. -->Titelwechsel!
Matchzeit: 12:22

Nyla Rose feiert ihren Titelgewinn und geht Backstage. Die begleitende Kamera fängt die Gratulation durch AEW-Präsident Tony Khan ein, welche Rose aber nur widerwillig annimmt. Kenny Omega möchte aus Höflichkeit ebenfalls gratulieren, doch Rose lehnt ab und beschwert sich über die schlechte Stimmung. Sie fragt sich, warum Chris Jericho eine Siegesfeier bekommen hat und es bei ihr noch nicht einmal den legendären Bubbly gibt. Sie fühlt sich respektlos behandelt und verspricht, dass dies nur den Anfang darstellt.


Chris Jericho wird interviewt. Er hat eine große Ankündigung zu tätigen, die sich an den "menschlichen Müll" Jon Moxley richtet. Sollte er aus unerfindlichen Gründen das heutige Match gegen Santana überstehen, wird er in der kommenden Woche gegen einen Mann antreten, der die ganze Welt bereist und Karrieren beendet hat. Der Name dieser Person lautet.... JEFF COBB!! Ein Raunen geht durch das Publikum und anschließend sehen wir ein Video, das nochmal die Stärken von Jeff Cobb unterstreicht.


MJF kommt in Begleitung von Wardlow unter ohrenbetäubenden Buhrufen heraus. Er schickt Wardlow aber wieder in den Backstagebereich.

Brandi Rhodes gesellt sich zu den Kommentatoren.

4. Match
Singles Match
MJF gewann gegen Jungle Boy via Pin nach dem Cross Rhodes.
Matchzeit: 12:06
- Wardlow kam während des Matches zurück und überreichte MJF seinen Ring, den dieser als Waffe nutzte, um Jungle Boy einen harten Faustschlag zu verpassen.

Nach dem Match fährt MJF mit einer Attacke fort, was umgehend Luchasaurus & Marko Stunt auf den Plan ruft, die den Save machen. MJF und Wardlow ziehen sich zurück.


Es wird ein Video von PAC gezeigt, der erneut über Kenny Omega spricht. Omega sei nicht mehr der Wrestler, der er einst war. Er sei ein Schatten seiner selbst und seit er ihn in Chicago besiegt hat, habe er mit Selbstbewusstseinsproblemen zu kämpfen. PAC kann dies sogar nachvollziehen.


Chris Jericho bezieht mit seiner Gruppierung eine VIP Lounge, um das folgende Match entspannt genießen zu können.

5. Match
Singles Match
Jon Moxley gewann gegen Santana (w/ Ortiz) via Pin nach dem Paradigm Shift.
Matchzeit: 11:20

Nach dem Match startet Ortiz umgehend einen Angriff auf Moxley und auch die restlichen Mitglieder des Inner Circle kommen hinzu, um die Schäden des Angriffes zu erhöhen. Jericho schlägt mit seinem Titelgürtel zu, während Ortiz & Co. Moxley mit allerlei Angriffen traktieren. Jericho schaltet Moxley schließlich mit dem Judas Effect aus, was die Gruppierung großspurig zelebriert.

Chris Jericho grinst teuflisch und er ruft jemanden heraus. Es erscheint.... JEFF COBB!! Dieser kommt in den Ring und verpasst Moxley den Tour of the Island. Cobb posiert scheinbar als neues Mitglied des Inner Circle. Mit diesen Bildern geht die Show Off-Air...

 

Sayumi

Undercard
Eine wieder schon ausbalancierte Folge diesmal gewesen.

Das Tag Team Title match gefiel mir zum start sehr gut und ich hatte sogar fast mit einem erneuten wechsel des Titels gerechnet. Auch hatte ich ganz besonders die Augen auf Page mit der Frage an mich selbst, wann verkackt er es diesmal?
Das Finish und die Stimmung danach war aber fuer die ganze Halle ein Feel Good Moment und man konnte vor dem TV foermlich die Stimmung die in der Halle herrschte spueren.

Das Titelmatch derr Damen war fuer mich hier sogar einer der Hoehepunkte der Show. Ich war natuerlich skeptisch und da Riho mit dem Belt schon auf dem Revolution Poster ist, hatte ich auch nicht damit gerechnet, dass sie hier verlieren wird.
Das Match und die Darstellung von beiden gefiel mir sehr. Besonders weil im vergleich zu ihrem ersten Match die Stratiegie ein wenig verlagert wurde. Rose hat viel mehr auf RIhos Geschwindigkeit reagiert und auch bei Riho ist es nicht einzig bei ihrer Speed geblieben. Ich war doch ziemlich geschockt als Rose am Ende den Sack zugemacht hat, aber da mir das Match gut gefallen hat, war ich nun nicht gross traurig.

Auch das es direkt im Backstage weiterging war ganz unterhaltsam, und ich bin gespannt was da Intergender nun auf uns zukommen wird. Auch wenn man sagen muss, die Damen die da im Background standen, hattenm schon etwas dusseliges und es erinnerte mich an die Zeit in der ich noch aktiv Raw und Smackdown geguckt hatte :D

MJF war bei seinem Entrance wieder grossartig und es sind so einige Schilder "zu bruch" gegangen. Auch das Match gefiel mir, da ich Jungleboy einfach gern sehe. Natuerlich musste es genau so enden, aber ich bin mir sicher, Jungleboy bekommt seine grosse Chance noch.

Ich muss nun auch sagen, dass ich immer mehr glaube, dass Christopher Daniels mit der Dark Order unter einer Decke steckt. Irgendwie ist er nie wirklich rechtzeitig da wenn er gebraucht wird. Das ist eine verdammt gute Idee gewesen und danke an den Podcast der letzten Dynamite Folge, ich waere wohl gar nicht darauf gekommen.

Der Main Event gefiel mir ganz gut, und auch vorher in der Show das Interview mit Santana. Ich find den Kerl einfach auf seine art sau sympathisch.
Ich habe nun auch kein Problem mit den Augenstecherreien gehabt, da mir klar ist, das da nicht wirklich was passiert ist. Aber ich finde man kann es nun auch dabei belassen und Moxleys Auge langsam wieder heilen lassen :) Ich bin kein fan solcher Stipulationen in Matches. Auch wenn sie es beide ganz gut ruebergebracht haben.
Dass es am Ende nachdem der Inner Circle Moxley nochmal alleine durchgelascht hat, in den letzten Sekunden Jeff Cobb in die Show schaffte, war ein cooler Moment zum Abschluss. Man kann es ja auch nicht immer nur in solchen beat downs allein enden lassen ohne eine weitere Ueberraschung.
Ist Cobb eigentlich bei ROH unter Vertrag?

Das Video von Darby war auch witzig und ja er hat irgendwie recht, auf Sammys Vlog war mir auch aufgefallen, dass da etwas an Sammys Lippe bruetet :D Schoen gemacht und ich freue mich auf ihr Aufeinandertreffen.

Es gab allerdings ein paar technische Probleme - ich glaube in der Werbepause, da brach die Verbindung zusammen und ich bekamm einige Minuten nur noch ein Testbild zu sehen. War nun nicht tragisch, aber so ganz klappt das noch immer nicht.

PS: die Halle die Judas mitsingt, ist schon eine verdammt geile Sache :D
 

K1abauter

Upper Card
Gute Ausgabe!

AEW World Tag Team Championship Match war gut, das Finish wirkte seltsam. Keine Ahnung, ob das so gewollt war, vermutlich schon! Sie haben halt gerade so gewonnen. Die Nummer mit Dark Order zu Beginn gefiel mir gut, allerding war das nach dem Match dann schon wirklich sehr tiefes WWE Niveau. Hey, da ist 'ne Battle Royal in Zukunft, lasst uns den Ring fluten um zu zeigen, wie eine Battle Royal funktioniert, weil sowas kennt man ja als Wrestling noch gar nicht...

Dark Order hier top! Evil Uno und Grayson schicken ihre beiden Goons in den Ring und verschwinden selbst wieder. Sehr schön! Weniger schön fand ich, dass die Nummer mit Christopher Daniels zu nichts führte, aber vielleicht haben sich den ja die Creeper oder der Exalted One geschnappt, nachdem die ja nicht da waren.

Interview mit Santana war okay. Bringt halt nochmal etwas mehr in die ansonsten eher doofe Nummer mit den zwei Einäugigen rein. Darby Allin Video war okay. Sammy Guevara vs. Darby Allin könnte mir gefallen. Ich hoffe halt dann auch endlich mal auf einen größeren Sieg für den Spanischen Gott, denn so richtig was reißen konnte er bisher leider nicht, auch dass er sich für Dustin Rhodes hier hinlegen muss nur damit man nun doch wieder zurück zu Dustin Rhodes vs. Jake Hager kommt, nachdem viele jetzt eigtl. lieber Wardlow vs. Hager wollten ist etwas unglücklich gelöst. Hier hätte man Guevara m.E. einen dreckigen Sieg durch Eingriff geben können/sollen und die Promo von Dustin hätte sogar noch besser gepasst.

Dann kam die Women's Division an die Reihe, wo Dr. Britt Baker DMD interviewt wurde. Ja, typischer Cheap Heat Kram und eine einigermaßen "stimmige" Erklärung für die Attacke auf Yuka. So darf ein Zahnarzt-Heel sich gerne rechtfertigen, das passt. Was leider nicht passt ist halt Britt Baker in dieser Rolle. Ich finde sie am Mikrofon nach wie vor gruselig und man darf sich wohl zurecht fragen, wohin mit ihr nun das wir eine Heel-Championess haben.
Leider durfte nämlich Riho ihren Titel nicht verteidigen. Das Match fand ich gut, hatte auch paar schöne Momente, wie die Anspielung auf die Omega-Verbindung oder Riho, die über den Tisch rennt und Nyla Rose eins mitgibt. Wo ich auch schon bei meinem größten Kritikpunkt bin: Der Tisch! Nyla Rose weiß, dass sie das das Titelmatch kosten würde und baut den Tisch trotzdem auf. Gleichzeitig will man mir verkaufen, dass sie den Titel unbedingt haben will. Es war schon beim ersten Mal doof mit den Stühlen und es bleibt auch mit einem Tisch, wo man nachher zugegebenermaßen was cooles machte einfach nur dumm! Sorry, aber sowas stört mich enorm.
Nun also Nyla Rose Champion, mal sehen, wie das weitergeht.
Wie schon erwähnt halte ich sie für ziemlich schlecht im Ring, was man heute gut überspielt hat, weil das Match halt auch auf sie als großes Biest ausgelegt war, aber das kann man halt auch nicht immer machen. Vor Allem nicht gegen die Statlanders und Bakers des Roster. Auch an den Mikrofon-Talenten von Nyla Rose habe ich so meine Zweifel, backstage war das ja leider nur ein schlechter Jericho-Abklatsch...

Interview mit Chris Jericho war sehr gut. Der Charakter Chris Jericho gefällt mir wahnsinnig gut und von mal zu mal mehr. Nur mit dem Wrestler Chris Jericho habe ich noch immer meine Probleme. Ankündigung von Jeff Cobb gefiel mir gut, auch wenn man das fast ein bisschen "belanglos" gemacht hat. Hier wäre ein In Ring Segment, wo er gleich rauskommt, oder vielleicht auch nur das Endsegment wohl besser gewesen.

MJF vs. Jungle Boy war okay. Hier zeigt man halt die Nachwuchsgeneration von AEW. Ob es die Ring-Nummer jetzt gebraucht hat, hmm, stellt halt nochmal MJF als Heel heraus und schützt Jungle Boy das geht schon in Ordnung, ebenso wie der (erneute) Save danach von Luchasaurus und Marko Stunt ja auch . Beides brauche ich aber nicht wirklich, gebt MJF hier einen klaren Sieg, eher er von Cody das Maul gestopft bekommt bei Revolution.

PAC Video war cool gemacht, ebenso wie Chris Jerichos Einzug in die VIP Lounge, auch wenn es da etwas cringey wurde, als den Fans der Text ausging...

Moxley vs. Santana war dann... da? Weiß nicht, fand das Match ziemlich unnötig und auch die "Ich seh nix"-Spots ziemlich dämlich, was aber mitunter daran liegt, dass halt das Selling im Match Moxley vs. Suzuki bei NJPW deutlich weniger übertrieben on the nose war. War nicht meins!
Tour of the Island gegen Jon Moxley von Jeff Cobb auch schön, auch wenn das wohl, wenn er einfach so dann da gewesen wäre wohl mehr Impact gehabt hätte, ohne das Hervorwinken und den Entrance mit Musik runterkommen.

Ist Cobb eigentlich bei ROH unter Vertrag?
Laut WON (oder vielleicht auch PWInsider) arbeitet(e?) er für ROH auf einer Auftritts-Basis und hatte dort keinen Vertrag (mehr).

PS: die Halle die Judas mitsingt, ist schon eine verdammt geile Sache :D
Bei einer Text-sicheren Halle definitiv...

/Edit: Achja. Das Tag Team Match nächste Woche gefällt mir nicht. Hoffe zwar da noch auf einen Titelwechsel, aber dennoch. Auch die Rechtfertigung, dass die Lucha Brothers die Champions gepinnt haben ist mir zu dünn. Sie sind im Ranking vor dieser Ausgabe auf Platz 5 gewesen, geht man davon aus, dass halt SCU (#1) raus ist, weil heute verloren, dann rechtfertigt das keinen Titleshot für Lucha Brothers vor Young Bucks (#2), Dark Order (#3) und Santana & Ortiz (#4).
 

Sayumi

Undercard
Laut WON (oder vielleicht auch PWInsider) arbeitet(e?) er für ROH auf einer Auftritts-Basis und hatte dort
Ah okay ich wusste halt nun nur, dass er bei roh Auftritt und auch Mal bei nipw zu sehen ist. Dachte daher, dass sie da etwas vorsicht walten lassen was Kooperation angeht. Aber so macht es Sinn. Danke

Moxley vs. Santana war dann... da? Weiß nicht, fand das Match ziemlich unnötig und auch die "Ich seh nix"-Spots ziemlich dämlich, was aber mitunter daran liegt, dass halt das Selling im Match Moxley vs. Suzuki bei NJPW deutlich weniger übertrieben on the nose war. War nicht meins!
Tour of the Island gegen Jon Moxley von Jeff Cobb auch schön, auch wenn das wohl, wenn er einfach so dann da gewesen wäre wohl mehr Impact gehabt hätte, ohne das Hervorwinken und den Entrance mit Musik runterkommen.
Abgesehen von den dusseligen Damen im Backstage nach dem Sieg von Rose fand ich das dieses Match der Schwachpunkt der Show war.
Moxley gegen Suzuki muss ich aber unbedingt noch sehen.
Ich fand das Finish auch nicht so überragend, aber da ich persönlich doch überrascht war, hat es bei mir Wirkung gezeigt.

Allerdings finde ich es ganz gut wie moxley sich nun bis Jericho durch den inner circle kloppt. Auch wenn ich persönlich es besser gefunden hätte, er hätte dies getan, bevor er das Titelmatch bekommt
 

Angsthase

Undercard
Wieder eine gute Show.

Aber den Aufbau finde ich nicht ganz so gut.
2 Titelmatches in der ersten Stunde inklusive First-time-ever Titelwechsel und der Mainevent ist ein weiteres mittelmäßiges Mox vs. Inner Circle Match?!?
Natürlich wurde dies wegen dem Debüt von Cobb so gemacht, aber hätte man damit nicht warten können?
Nächste Woche dann nochmal Mox vs. Inner Circle mit Jeff Cobb. Alles außer einem Fuck Finish würde mich doch sehr wundern. Wieso Mox jetzt jede Woche wresteln muss erschließt sich mir nicht. So spannend sind seine Matches wirklich nicht.

Titelwechsel bei den Frauen ist absolut richtig.
Rose ist im Ring nicht gut, das ist klar, außerhalb ist sie auch keine Granate, aber als Heel "one vs. all" kann das jetzt ein paar Wochen/Monate funktionieren. In der Zeit müssen endlich die anderen Frauen besser aufgebaut werden.
Ich denke weiterhin, dass auf längere Sicht Shida den Titel übernimmt.

Nächste Woche wieder ein Tag Titel Match.
Finde ich völlig unnötig. Grad wenn einen Contender Battle Royal am gleichen Tag stattfindet.
Wirkt so als wenn Omega/page ganz schnell gegen jedes Tag Team gestellt werden, da man nicht lange mit ihnen als Team plant.
Was wahrscheinlich auch stimmt. ;)

Rest war auch alles okay ohne großartige Highlights.
Weekly mit zwei Titelmatches ist auch schon absolut oberes Fach.
 

Meersdonk

Mr. ROH
Natürlich wurde dies wegen dem Debüt von Cobb so gemacht, aber hätte man damit nicht warten können?
Nächste Woche dann nochmal Mox vs. Inner Circle mit Jeff Cobb. Alles außer einem Fuck Finish würde mich doch sehr wundern. Wieso Mox jetzt jede Woche wresteln muss erschließt sich mir nicht. So spannend sind seine Matches wirklich nicht.
Jeff Cobb will weiter für ROH/NJPW Arbeiten, als Free Agent kann man ihn nicht jede Woche bekommen.

Jericho will Mox vor seinem AEW World Titel Match schwächen, deshalb hat er jede Woche ein Match.
 
  • Like
Reaktionen: SVK

Tigra

Rookie
Richtig starke Show - so stelle ich mir das vor.

Der Opener war grandios, und tatsächlich gefallen mir Omega/Page als Team immer besser. Wobei man sich auch wirklich auf deren Fehde freuen kann. Die beiden haben eine gute Ringchemie. Die Dark Order Story fand ich diesmal etwas besser präsentiert und der Aufbau der Tag Team Battle Royal war auf den Punkt.

Rhodes gegen Sammy hatte für meinen Geschmack den falschen Sieger - aber das Match gegen Hager könnte interessant werden.
Zu Pferdegesicht im Nuttenlook sage ich lieber nichts - das war der Tiefpunkt einer ansonsten großartigen Show.

Der Titelwechsel bei den Frauen war überfällig, die "Nichtbeachtung" durch den Locker Room fand ich auch gut gemacht. Nur dass da mehrere Wrestlerinnen "nett" beieinander standen, die sich eigentlich nicht sonderlich grün sein dürften, fand ich etwas daneben. Aber diese "Umarmung" von Khan... :D

MJF gegen Jungle Boy war gut, wird es in Zukunft aber sicherlich noch häufiger und im größeren Rahmen geben, da ja beide als Topstars der Company aufgebaut werden.

Der Mainevent war unterhaltsam, auch wenn ich diese Augengeschichte etwas albern finde. Das Debüt von Cobb konnte man einerseits feiern, andererseits hätte man sich dafür doch etwas mehr Impact gewünscht - auf einer größeren Bühne und spektakulärer. Nur seinen Finisher gegen den bereits ausgeknockten Moxley zu zeigen, war etwas wenig.

Aber dennoch eine richtig gute Folge mit starker Weiterführung der Storylines und sehr unterhaltsamen Matches.
9/10
 

K1abauter

Upper Card
In der Zeit müssen endlich die anderen Frauen besser aufgebaut werden.
Und das wäre nicht gegangen, während man eine beim Publikum beliebte Wrestlerin, die noch dazu auch hervorragend wrestlen kann als Champion behält? Ich verstehe wie gesagt jeden Kritikpunkt an Riho, nur wirkt das ganze für mich ein bisschen so, wie "dem Cocktail fehlt eine wichtige Zutat, ach was soll trink ich halt Toilettenwasser." Soll auch nicht despektierlich gegenüber Nyla Rose sein, bei der man auch klare Verbesserung sieht über die Zeit bei AEW bisher, aber sie ist in meinen Augen sowohl wrestlerisch, als auch am Mikrofon die schlechteste Frau im Roster. Inwiefern sie dann aber eine irgendwie geartete Verbesserung zu Riho sein kann/soll erschließt sich mir einfach nicht...

Zu Pferdegesicht im Nuttenlook sage ich lieber nichts
Das war der Tiefpunkt eines ansonsten guten Beitrags zu diesem Thread.

Aber er kann den Offiziellen Matches vorschlagen. Mit als Beispiel der Begründung, dass die Fans vor Ort ja Moxley sehen wollen.
Naja. Die Offiziellen sind halt Kenny Omega, Cody und die Young Bucks. Warum sollten diese Leute, die allesamt Anti-Inner Circle sind auch nur irgendeinem Vorschlag von Chris Jericho zustimmen, der ja selbst auch immer noch gegen The Elite ist.
 

TheUnderground

Upper Card
Naja. Die Offiziellen sind halt Kenny Omega, Cody und die Young Bucks. Warum sollten diese Leute, die allesamt Anti-Inner Circle sind auch nur irgendeinem Vorschlag von Chris Jericho zustimmen, der ja selbst auch immer noch gegen The Elite ist.
Das ja, aber Moxley ist jetzt auch nicht der beste Freund von The Elite, zu mindest von Kenny Omega. Man könnte auch theoretisch sagen, dass Tony Khan dem Ganzen so zustimmt. Oder Jericho ist am Ende einfach nur derjenige, der das alles verkündet. Es gibt einige Möglichkeiten, wie man es auslegen könnte.
 

SVK

Jobber
Allem in allem ne gute Episode!

Der Start war genial, allein der Anfang schon mit der Dark Order "wir sind überall, sogar ganz nah bei euch", also Daniels ist durchaus verdächtig, wäre mir imo aber zu auffällig gebookt als das er mehr als eine Finte wär. Das Match, so sieht Tag Team Wrestling aus! Sehr geiles Storytelling, flüssiger Matchablauf und die Halle war hier ja fast schon so im Rausch wie auf der Jericho Cruise.

Danach gings irgendwie kontinuirlich bergab, also nicht schlecht usw. aber es fehlte danach an Highlights, muss sagen Cobb hat mir da auch nicht viel gegeben.

Sammy x Dustin, auch sehr gut und die Halle Stimmung gemacht. Ich freu mich aufs Hager Debut!

Womens Division, naja wenigstens hat man nun eine Championesse, der man es halbwegs abkäuft (auch wenns vom Inringkönnen, keine Steigerung ist). Wichtig ist nun erstmal das man einen roten Faden fährt ... Hatte am Ende dann Backstage khan erstmal für einen schüchternen Praktikanten gehalten, wo er vor Nyla stand bis ich ihn dann erkannt hatte^^

MJF x Jungleboy fand ich okay

Mox x Santana, war auch ganz okay.

Was Cobb angeht, der gab mir nun nicht viel, das Debut, war zu klein für ihn.

Wo ist eigentlich Peter Avalon?
 

ApexViperPredator

Main Event
Das ja, aber Moxley ist jetzt auch nicht der beste Freund von The Elite, zu mindest von Kenny Omega. Man könnte auch theoretisch sagen, dass Tony Khan dem Ganzen so zustimmt. Oder Jericho ist am Ende einfach nur derjenige, der das alles verkündet. Es gibt einige Möglichkeiten, wie man es auslegen könnte.
Oder das Moxley verlangt alle Inner Circle Leute in die Finger zu bekommen, bevor er den "Boss" sich schnappt. Varianten gibt es genug, das stimmt. Schön wäre es nur,w enn es wenigstens einmal in den Shows thematisiert wird.
Ich hab nicht jede Show 100% aufmerksam verfolgt, aber kann ja sein, dass es angesprochen wurde, dass Mox aus Grund XY gegen Inner Circle step by step worken muss.
 

TheUnderground

Upper Card
Oder das Moxley verlangt alle Inner Circle Leute in die Finger zu bekommen, bevor er den "Boss" sich schnappt. Varianten gibt es genug, das stimmt. Schön wäre es nur,w enn es wenigstens einmal in den Shows thematisiert wird.
Ich hab nicht jede Show 100% aufmerksam verfolgt, aber kann ja sein, dass es angesprochen wurde, dass Mox aus Grund XY gegen Inner Circle step by step worken muss.
Naja Santana und Ortiz hatte eine Vorgeschichte. Moxley hat glaub ich einmal als Jericho eine Attacke starten liess Ortiz den Finisher verpasst und die Woche darauf gab es das Match. Und Santana wollte das Match, weil Moxley ihm das Auge verletzt hat. Also zumindest diese zwei Aufeinandertreffen wurden erklärt.
 

RaZoR

World Champion
Wieder eine starke Show ...

Der Opener hat mir gut gefallen. Gefiel mir, dass es ein anderes Match gewesen ist, als noch auf dem Boot. Hangmans Geschichte wird weitererzählt und während ein, zwei Situationen dachte ich mir kurz warum brauchst du so lange?
Kann da jetzt viel reininterpretieren und vielleicht auch nur den Spot verkackt. Mal abwarten wie sich das weiterentwickelt. Das Finish fand ich Käse und warum Hangman und Omega nächste Woche jetzt schon wieder verteidigen müssen erschließt sich mir auch nicht. Beim PPV gibt es ja dann schon wieder ein Tag Titel Match. 3*

Die Szenen danach kannste so machen, nicht wirklich der Rede wert. Das Santana Interview fand ich dann ziemlich cool. Was ein looses Script schon ausmacht. Darby Allin Video war auch wieder nice.

Dustin gegen Sammy war OK für die Zeit die sie bekommen haben. Viel spannender find ich, dass die Herausforderung von Dustin an Hager so große Reaktion gezogen hat. Klar Hometown aber das war schon nice. Das wird doch ein Undercard Match und die Leute haben da Bock drauf. 2,5*

Also ich fand die Britt Baker .... Dr. Britt Baker Promo eigentlich ganz OK. Ihre Erklärung fand ich sogar ziemlich gut. Sie zieht heat und ist kacke. Passt erstmal.

Bestes Frauen Match bei AEW. Hat mir gut gefallen, der Anfang war etwas zäh aber gegen Mitte des Matches hat es ziemlich an Fahrt aufgenommen. Riho die einfach nicht aufgeben möchte um dann doch noch kurz vor knapp das Match zu verlieren. Kann ich echt mit leben. AEW hat es geschafft, dass Finish nicht cringy werden zu lassen und ich erstmal mit Nyla als Champion leben kann. Auch wenn ich den Szenen nach dem Match schon wieder ziemlich daneben fand. Kann ich mir nicht erklären was das soll. Nyla als weinerlichen Heel der nicht geliebt wird das gibt mir gar nichts. 3,25*

MJF gegen Jungle Boy war mir zum Ende hin schon fast etwas zu ausgeglichen. 1-2 Minuten weniger und ein vielleicht etwas dominanterer MJF und das wäre wirklich gut gewesen. Auch das MJF dann noch mit den Ring zuschlagen muss. Naja. 2,5*

PAC Video auch hier wieder ein rundes Paket.

Zum Main Event war ich leider raus. Habe als "Eye for an Eye" dann doch etwas härtes erwartet. Das Match war leider nix aber das Ende mit Cobb war schon ganz cool. Hätte ja gedachte Jericho haut Mox als Revanche die Flasche über den Cobb … see what i did there. 2*

Am Ende bleibt eine starke Show die für mich zum Ende hin leider etwas an Fahrt verloren hat. Nach dem Women's Titel Match war ich nicht mehr ganz bei der Sache. Das Debüt von Cobb war eine nette Überraschung was man an den Reaktionen der Fans schon hören konnte. Ich glaube nicht, dass Cobb nun beim Inner Circle dabei ist. Nächste Woche kommt die große Atlanta Show. Nach den letzten zwei starken Wochen hab ich da richtig drauf. 7/10 (Verlust von 1.0 zur Vorwoche)
 
  • Like
Reaktionen: SVK

ROH4Ever

Upper Card
Das Auftauchen von Cobb denke ich war die Reaktion auf Brian Cages Verletzung und nun hat er diesen Spot bekommen. Wird interessant ob Cobb nun wirklich nach ein paar Shows wieder weg ist oder doch einen Vertrag unterschreibt. Dies könnte für Brian Cage bitter sein, denn dann brauchen sie ihn nicht mehr.

Aber das Auftauchen von Cobb ist was die Story betrifft schon merkwürdig, denn The Inner Circle hat mit Hager bereits einen Hitman, der bis jetzt nur rumsteht, doch Jericho „bezahlt„ lieber einen Externen. Gut nicht so merkwürdig wie die Story um Britt Baker. Hey wir haben einen Zahnärztin unter Vertrag lass sie jemanden einen Zahn ausschlagen. Nach Ghe Nightmare Collective der nächste Rohrkrepierer.

Bestes Match war der Opener gefolgt von den Damen. Hier hätte der Titel nicht wechseln sollen. Die erste Titelregentschaft bei einer weekly zu beenden, finde ich falsch. Ebenso falsch ist der neue Champion.
 
  • Like
Reaktionen: SVK

Borg

Drohne
Nach dem G1 könnte ich verstehen, wenn man Cobb signalisiert hat, dass man für die nahe Zukunft nicht mit ihm bei New Japan planen werde.
Angebote von fast allen Ligen sollen ja auf dem Tisch gelegen haben.
2018 war er noch in meiner persönlichen Top3, letztes Jahr kam für mich kaum was zählbares rum, dieses Jahr ist es mir fast egal was er macht.
 

ChrisB

Midcard
Sehr ereignisreiche Ausgabe:
- Titelwechsel
- Überraschungsdebüt
- neue Herausforderungen für Revolution

Fast schon zu viel für eine einzelne Weekly.😅
Aber wieder starke Ausgabe mit tollen Matchups, und man nimmt weiter Fahrt auf in Richtung PPV.
Habe den Eindruck 2020 gab es noch nicht eine einzige schwache Ausgabe, irgendwie passiert jede Woche etwas.

Inner Circle mit einem weiteren Mitglied wirkt langsam etwas übermächtig. Wenn sich Moxley weiterhin ganz alleine gegen sie beweisen muss (und dabei erfolgreich ist), wird es dann doch etwas zu übertrieben.

Damenmatch war für mich eines der stärksten bisher bei AEW. Bei aller Kritik an den Damen, würde ich es aber mal positiv bewerten, dass man mit dem Backstage Segment von Nyla und den Promos von Britt zumindest versucht etwas Charakter in die Damen Division bringt. Leider fehlt da etwas Talent (oder einfach Erfahrung). Aber man versucht es weiter. Auch wenn es noch nicht so zündet, hoffe ich so entwickelt man auch endlich Storys und zeigt nicht nur Matches wie in den letzten Monaten. Bei Riho und Shida bleibt halt nach wie vor das größte Problem die Sprachbarriere. Es gehört einfach dazu dass jemand erzählt warum er Antritt oder warum sie den Titel will, oder warum man gegen Person X fehdet.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: SVK

Hunter

Rookie
Ich bin mit eher gemäßigten Erwartungen in die Ausgabe gegangen, aber es schien mal wieder alles zu stimmen. Was mir bei AEW sehr gefällt ist das Pacing. Ich habe teilweise den Eindruck, dass hier innerhalb von 4 Wochen mehr passiert als bei der WWE in einem Jahr. Das ist etwas, das ich generell heute vermisse.

Die Show hat mir wieder mal gezeigt, warum ich Sammy Guevara feier. Ich denke, der hat bei AEW noch eine rosige Zukunft vor sich. AEW hat so einen großen Fokus auf technische Wrestler, der wird sich noch entfalten. Generell denke ich, dass so ziemlich jeder richtig eingesetzt wird, bestes Beispiel Jake Hager. Im Moment kann man nur auf sehr hohem Niveau klagen.
 

K1abauter

Upper Card
Bei Riho und Shida bleibt halt nach wie vor das größte Problem die Sprachbarriere. Es gehört einfach dazu dass jemand erzählt warum er Antritt oder warum sie den Titel will, oder warum man gegen Person X fehdet.
Bei Riho durchaus, wobei das auch nur Gimmick sein alà "No speak english"-Nakamura, die reglmäßigen Untertitel in YouTube Formaten sprechen da aber eher dagegen.

Bei Hikaru Shida sieht die Sache aber anders aus. Da würde ich dir ihre Social Media Kanäle empfehlen, wo sie regelmäßig kurze Videos zu alltäglichen Dingen raushaut, mal eins darüber, wie sie zum ersten Mal einen amerikanischen Ofen benutzt, mal spielt sie ein Musikstück, mal ist sie am Flughafen auf dem Weg nach Japan und fast immer spricht sie dabei auch frei zu ihren englischsprachigen Fans. Ist zwar manchmal noch etwas unsicher, aber das ist vielversprechend, zumal sie bei einer Promo ja auch nicht frei sprechen muss, sondern man die ja in Teilen vorbereiten kann...
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Dave Meltzers Star Ratings:

Riho vs. Nyla Rose ****1/4
MJF vs. Jungle Boy ****
 
Zuletzt bearbeitet:

RealBadGuy

Main Event
Dustin Rhodes gefällt mir bei AEW irgendwie richtig gut. Er hat eine gewisse Coolness. Sein Charakter ist ernster und im Ring ist er auch noch gut dabei. Viel besser als viele andere in seinem alter.
 

K1abauter

Upper Card
Ist er wirklich soviel besser, wie viele andere in seinem Alter? Sehe ich nicht wirklich so um ehrlich zu sein. Nur weil ein paar WWE Altstars in diesem Alter da als krasse Negativbeispiele voranschreiten macht das Dustin Rhodes auch nicht wirklich besser imho...
 

Hunter

Rookie
Nur weil ein paar WWE Altstars in diesem Alter da als krasse Negativbeispiele voranschreiten macht das Dustin Rhodes auch nicht wirklich besser imho...
Er ist kein Naturwunder, falls du das meinst, aber gehört zu den Leuten, denen man ruhig den Respekt zollen darf nach 30 Jahren Wrestling Business noch etwas liefern zu können. Ich halte das nicht für selbstverständlich.
 

K1abauter

Upper Card
Hmm. Ich finde es gibt im Wrestling Business einige 50 Jährige, die genauso gute Leistungen bringen, insofern würde ich da nicht von "bemerkenswert" sprechen. Mit 50 Jahren noch zu wrestlern ist sicher nix alltäglich. Aber unter all denen, die das tun würde ich Dustin Rhodes jetzt nicht als besonders negativ oder positiv betrachten.
 

ApexViperPredator

Main Event
Dustin Rhodes gefällt mir bei AEW irgendwie richtig gut. Er hat eine gewisse Coolness. Sein Charakter ist ernster und im Ring ist er auch noch gut dabei. Viel besser als viele andere in seinem alter.
Naja wenn ich den Blick da nach Japan schweifen lass, und mir Liger, Suzuki, Nagata bei NJPW oder auch aus anderen Ligen ansehe, dann ist Rhodes eher unteres Mittelmaß was die leistung in seiner Altersklasse angeht. dass er besser als ein Goldberg oder Taker ist, okay, aber so viel schlechetres im Mainstream Wrestling bzw. größeren Ligen ist da in der Altersklasse wirklich nicht unterwegs.
 
Oben