WWE Hall of Fame Induction Ceremony der Klassen 2020 & 2021

VidDaP

Jobber
Teammitglied
WWE Hall of Fame Induction Ceremony der Klassen 2020 & 2021
Ort: Tropicana Field in St. Petersburg, Florida, USA
Erstausstrahlung: 06. April 2021


Klasse von 2020:


Herzlich Willkommen zur "WWE Hall of Fame Induction Ceremony" der Klassen 2020 und 2021. Die Show beginnt mit einem Videopackage, bevor uns der Host der Show, Jerry "The King" Lawler aus dem Tropicana Field in St. Petersburg begrüßt. Nach einigen Worten kündigt er ein Video zum früheren WWE Champion JBL an, den er dann auch als erstes Mitglied der Hall of Fame-Klasse von 2020 ankündigt.

JBL kommt heraus und schüttelt Lawler die Hand und spricht über seinen unglaublichen Run in der WWE und seine 30 Jahre im Business. Er würde gerne Eddie Guerrero danke sagen können, ohne den das alles nicht möglich gewesen wäre. Auch über sein Tag Team-Mitglied bei APA, Ron Simmons, spricht er, mit dem ihm eine enge Freundschaft verbinde und auch über einen gewissen John Cena, der seine Karriere beendet habe. Letztlich bedankt er sich noch bei der WWE für viele unglaubliche Möglichkeiten wie den Besuch von Truppen im Irak. Er würde alles nochmals genau so machen. Er habe keinen Grund, sich für irgendwas zu entschuldigen, denn er gehe als das in die Hall of Fame, der er ist - ein Wrestling-Gott.


Backstage steht Kevin Patrick mit Peyton Royce und Rhea Ripley am roten Teppich. Rhea spricht über Treffen mit den Bella Twins und Dolph Ziggler vor Jahren bei einer Art Meet & Greet in Australien.

Sarah Schreiber hat Randy Orton abgefangen. Dieser gibt an, dass ihm die Hall of Fame eine Menge bedeute, schließlich hat er selbst seinen Vater in selbige eingeführt. Er kenne jeden, der heute eingeführt wird, persönlich, daher ist er froh, die Momente mit ihnen teilen zu können.

Erneut wird zu Kevin Patrick geschaltet, diesmal sind bei ihm die RAW Tag Team Champions Kofi Kingston und Xavier Woods. Kingston hat viele warme Worte für die Bella Twins übrig, die "Hauptverantwortlichen der Women's Revolution". Woods hingegen freut sich schon auf den Moment, wenn "The New Day" in die Hall of Fame aufgenommen wird.

Nun sind wir mal wieder bei Lawler, der uns sofort ein Videopaket zum 2002 verstorbenen "British Bulldog" Davey Boy Smith präsentiert. Sein Sohn Harry, seine Tochter Georgia und seine Frau Diana kommen heraus und Davey Boy wird posthum in die Hall of Fame aufgenommen. Harry bezeichnet es als große Ehre, seinen Vater in die Hall of Fame aufnehmen zu können und dankt der WWE für die Möglichkeit, auch den Fans dankt er für Jahre der Unterstützung, ohne die nichts möglich gewesen wäre. Davey Boy wird als unglaublicher Athlet gepriesen, der alles gekonnt habe. Explizit nennt der dabei das unvergessliche Match zwischen Davey Boy und Bret Hart beim SummerSlam 1992. Dies sei seine Lieblingserinnerung an seinen Vater. Er spricht noch über weitere große Momente seines Vaters, die Hart Foundation oder Wrestling in Japan, bevor er dazu übergeht, ihn als großartigen Vater zu bezeichnen, der ihn auch heute noch begleite. Harry bedankt sich erneut bei allen, Weggefährten und Fans und heißt seinen Vater endgültig in der Hall of Fame willkommen.


Kevin Patrick hat Nikki Cross am Mikrofon, die von Harrys Rede Tränen in den Augen habe.

Schreiber steht neben Braun Strowman. Er bezeichnet die Arbeit für die WWE als große Ehre, aber richtig geschafft habe man es erst mit der Aufnahme in die Hall of Fame.

Patrick interviewt als nächstes Drew McIntyre, der sich an die Matches des British Bulldogs erinnert, die ihn sehr beeinflusst hatten. Er sagt, dass es überfällig war, dass Smith aufgenommen wurde.

Wieder Lawler, erneut ein Video, diesmal zu Jushin Thunder Liger. In diesem bezeichnet ihn Shinsuke Nakamura als größtes Vorbild. Lawler heißt Liger willkommen, der von Japan aus zugeschaltet ist. Liger spricht auf Japanisch, allerdings mit Untertiteln. Er gibt an, New Japan Pro Wrestling zu repräsentieren, bedankt sich aber bei der WWE und gibt an, Gänsehaut zu haben, so aufgeregt sei er. Er bedankt sich auch bei den Fans und freut sich über die Ehre, in der Hall of Fame zu sein.


Zum nächsten kommenden Hall of Famer hat Lawler nach eigener Aussage eine besondere Beziehung, er sei sein Lieblings-"Captain". Ein Video-Package zu William Shatner folgt, der danach herzlich von Lawler begrüßt wird, aber auch nur virtuell anwesend sein kann. Shatner bezeichnet sich als großen Fan der WWE und erinnert uns an sein Segment mit Lawler bei Monday Night RAW vor einigen Jahren.


Patrick hat nun The Miz und John Morrison zu Gast. Miz sagt, dass die Hall of Fame seine Lieblingszeit im Jahr sei, da man die Leute ehre, die den Weg für die WWE geebnet haben. Morrison äußert sich positiv zu Lawler und Shatner,

Mustafa Ali freut sich bei Schreiber darüber, dass die nWo in die Hall of Fame aufgenommen wird.

MVP, der mit Bobby Lashley Kevin Patrick Rede und Antwort steht, sagt, dass die einzig drei relevanten Buchstaben entweder MVP oder TBH seien. Lashley fügt aber hinzu, dass JBL es auch verdiene, aufgenommen zu werden.

Lawler zeigt uns das nächste Video. Die "Legacy Wing Inductees" sind Rey "The Crippler" Stevens, Brickhouse Brown, "Dr. Death" Steve Williams, Baron Michele Leone und Gary Hart.


Es folgt direkt das nächste Video, diesmal zu den Bella Twins Nikki und Brie. Brie freut sich, auch diesen Moment mit ihrer Schwester zu teilen, nachdem man die ganze Karriere miteinander geteilt hat. Sie rekapitulieren ihren Lauf bei der WWE, angefangen bei Divas Search im Jahre 2006, über den sie ihr Zuhause gefunden haben. Nachdem sie noch angeben, dass sie die Tür für die jetzige Generation von Frauen in der WWE geöffnet hätten (Stichworte Evolution und Women's Royal Rumble), worauf sie stolz wären, bedanken sie sich noch bei unzähligen Wegbegleitern wie John Laurinaitis und die verstorbenen Dusty Rhodes und Pat Patterson. Nikki bedankt sich noch bei ihrem Ex-Partner John Cena, der ihr viel über das Business beigebracht habe. Auch Daniel Bryan sowie Nikkis jetziger Partner bekommen noch einige warme Worte ab.


Nach der Werbung befinden sich die WWE Women's Tag Team Champions Nia Jax & Shayna Baszler mitsamt Reginald bei Kevin Patrick. Jax bezeichnet die "unglaublichen" Bellas als größten Einfluss auf ihre Karriere. Auch Baszler erinnert sich an ihre Anfänge bei der WWE, als sie Nikki bei "Total Divas" Submissions beibrachte und sagt, sie sei stolz auf die Bellas.

Schreiber hat Mandy Rose und Dana Brooke zu Gast, auch sie loben die Bellas.

Auch Lana und Naomi kommen zu Wort, um die Bellas zu hypen.

Sheamus wird zum Warrior Award von Titus O'Neal befragt, er gibt an, dass es gar keine Frage gibt, dass O'Neal diesen verdient habe bei all dem, was er für die Community in Tampa mache.

All das führt zu einem Videopaket über Titus O'Neal, der dann auch herauskommt, um den Warrior Award entgegenzunehmen. Er spricht über seine schwierige Kindheit, die er aber in den Griff bekam, um letztlich der erste College-Absolvent seiner Familie zu werden und ein All American Footballspieler. Er hat die Bullard Family Foundation gegründet, mit der er vielen Familien helfen kann. Nichts aber sei möglich ohne die WWE, die ihm half, all das Lächeln zu ermöglichen, dafür sei er der Company immer dankbar. Er bedankt sich noch bei einigen Leuten, bevor seine Musik ertönt.


Nach der nächsten Werbung gibt es ein Videopaket zur nWo. Hulk Hogan, Scott Hall, Kevin Nash und Sean Waltman kommen heraus, Hogan hat den besprühten nWo World Heavyweight-Titel dabei. Waltman bedankt sich für die Ehre, hier ein zweites Mal zu stehen und spricht über die Wichtigkeit der nWo, auch für seinen Run in der D-Generation X. Er bedankt sich auch bei seinen drei Mitstreitern. Hall kommt zu Wort, er dachte, dass sein Karrierehöhepunkt vor Jahren erreicht sei, als er als Razor Ramon in die Hall of Fame aufgenommen wurde, aber hier jetzt mit seinen Freunden zu stehen und dem Mann, der in ihm den Wunsch ausgelöst hatte, Pro Wrestler zu werden, Hulk Hogan, das sei unbeschreiblich. Er möchte sich einfach nur bedanken. Als nächstes spricht Nash darüber, wie Diesel und Razor WWE verlassen haben und zu Turner TV gingen. Er bedankt sich bei seinen Mitstreitern und sagt, die nWo sei ein Zusammenhalt ein Leben lang. Und da alles Mitglieder aus der WWE kamen, "WWE really is for life". Als letztes greift sich Hulk Hogan das Mikrofon. Er erzählt, wie er Eric Bischoff anrief, nachdem er die Auftritte von Hall und Nash bei WCW gesehen hatte. Er wollte unbedingt Teil der nWo sein, denn es sah so aus, als würde die WWE die WCW erobern, und er, Hogan, sei WWE. Von Kopf bis Fuß. Die nWo sei wirklich fürs Leben, nicht nur das, in der Hall of Fame zu sein, sei: Too Sweet! Die Musik der nWo wird nochmals abgespielt und mit den feiernden Mitgliedern endet die erste Klasse des Abends.


Fallout:






Klasse von 2021:

Die Hosts des zweiten Teils, der Einführung der Klasse von 2021, sind Corey Graves und Kayla Braxton. Sie zeigen uns zuerst ein Videopaket zum früheren WWE Champion Rob Van Dam, der dann auch herauskommt. Er spricht darüber, dass sich damit ein Lebensabschnitt für ihn schließt. Er sei nur in der Hall of Fame, da die Fans ihn so gut aufnahmen, wofür er sich bedankt. Es gebe kein besseres Gefühl, als vor Fans den Five Star Frogsplash vorzubereiten. Sie waren der Grund, aus dem er Pro Wrestler werden wollte. Sie halfen ihm über den Verlust seines Vaters hinweg und gibt an, dass es eine immense Ehre für ihn sei, in die Hall of Fame aufgenommen zu werden. Wenn er könnte, würde er jedem Fan persönlich danken.


Alyse Ashton steht backstage mit Sasha Banks, die sich am meisten auf Molly Hollys Einführung freut, die ein großer Einfluss auf sie gewesen sei.

Greg Hamilton befindet sich ebenfalls am roten Teppich und hat Big E neben sich. Auch dieser freut sich auf Molly Holly, die es verdient habe.

Ashton hat nun Carmella bei sich, die das wiederholt, was die Vorredner Banks und Big E schon sagten.

Ein Video zu Molly Holly wird eingespielt, bevor diese von Braxton angekündigt wird. Sie bedankt sich für die große Ehre, heute hier sein zu dürfen. Sie bedankt sich ebenfalls bei der gesamten Crew, ohne die die Form des Entertainments, das die WWE liefert, nicht möglich sei. Diese sei auch immer für sei da gewesen. Sie bedankt sich bei einigen Crew-Mitgliedern namentlich und bei den Fans, die ihre Verfehlungen, ihre Momente der Selbstsucht verzeihen konnten und ihre guten Qualitäten schätzten und an sie glaubten. Dafür sei sie immer dankbar.


Wieder am roten Teppich sehen wir Hamilton und die Street Profits. Sie sprechen über RVD und machen ihre Witzchen.

Rey Mysterio steht bei Ashton und spricht über seine Vergangenheit mit Kane, auch Dominik ist da, der angibt, immer ein großer Fan Van Dams gewesen zu sein. So habe er alle Actionfiguren, aber auch die von Kane. Er habe Kanes Pyro immer gehasst, weil es ihn verängstigt hatte. Rey zieht ihn damit auf, dass es ihm doch immer noch Angst mache.

Zurück bei Graves und Braxton wird ein Video über den Great Khali gezeigt. Dabei wird auch darauf eingegangen, wie er der nächsten Generation von Wrestlern in Indien zur Seite steht. Khali ist dann virtuell aus Indien zu unseren Hosts geschaltet. Er gibt an, sehr aufgeregt zu sein, leider aber momentan nicht in die USA reisen zu können. Er bedankt sich bei allen Unterstützern und zeigt seinen Ring in die Kamera.


Ranjin Singh lobt den Great Khali bei Hamilton als Inspiration für alle Menschen auf der Welt, nicht nur in Indien.

Ashton hat sich Bianca Belair geschnappt, auch sie benutzt das Wort Inspiration - allerdings in Bezug auf Molly Holly.

Weiter geht es bei Graves und Braxton, weiter geht es mit dem Celebrity Wing und Ozzy Osbourne. Nach dem üblichen Videopaket wird ein weiteres aufgezeichnetes Video abgespielt, in dem sich Osbourne bei der WWE bedankt und angibt, diese Ehre gar nicht verdient zu haben. Es gehe nur um die Fans, diese halten ihn am Leben. Er bedankt sich bei Vince McMahon und Triple H.


Als nächstes werden Dick The Bruiser, Pez Whatley, Buzz Sawyer, Ethel Johnson und Paul Boesch in den Legacy Wing aufgenommen.


Das nächste Videopaket wird abgespielt, jetzt ist Eric Bischoff an der Reihe, der dann auch auf die Bühne kommt. Bischoff redet über seine Karriere und bezeichnet sie als tollen Roadtrip, der nur ermöglicht wurde, weil er auf den Schultern von "Riesen" stand, die vor ihm den Weg ebneten. Bei diesen Riesen möchte er sich bedanken. Generell bedankt er sich bei jeder Person aus tiefstem Herzen, die ihn auf seinem Roadtrip begleitet hat. Das Beste liege aber immer noch vor ihm.


Ashton steht nun bei Seth Rollins, der noch ein paar warme Worte über Bischoff verliert.

Kevin Hamilton und Kevin Owens stehen ebenfalls beieinander, KO gibt an, WCW immer gehasst zu haben, weil er immer für die WWE war, also habe er auch Bischoff gehasst. Er sei aber vor Begeisterung ausgerastet, als Bischoff im WWE TV auftauchte. Er habe die Ehre definitiv verdient, er sei inzwischen einer seiner Lieblingsmenschen im Business.

Auch "King" Baron Corbin lobt Bischoff bei Ashton, er habe eine ganze Ära des Wrestling beeinflusst.

Der Warrior Award des Jahres wird vergeben, an den langjährigen Angestellten Rich Hering. Im Video wird gezeigt, wie Triple H, Vince und Stephanie McMahon Hering die gute Nachricht überbringen. Hering startete unter Vince McMahon Sr. und war ein wichtiger Bestandteil im Übergang des Pro Wrestling ins Sports Entertainment. Er ist bekannt als Problemlöser und gilt als ehrlich, loyal etc. Er hat enge Beziehungen zur Warrior-Familie, die ihm im Video für alles danken, was er für sie getan hat. Graves begrüßt Hering auf der Bühne, er akzeptiert die Ehre. Er bedankt sich bei allen und wünschte sich, die Warrior-Familie könne da sein, um mit ihm zu feiern. Der Award bedeute ihm eine Menge, wenn man bedenkt, wofür er steht, dafür werde er immer dankbar sein. Er bedankt sich noch mal, vor allem bei den hunderten Angestellten der WWE, die das Fortbestehen des Business tagtäglich absichern und ermöglichen.


Hamilton hat einen Hall of Famer bei sich - Edge! Dieser spricht darüber, dass er wisse, wie großartig sich das alles anfühlt und freut sich darüber, dass Molly die Ehre heute zuteilwurde und jeder sieht, was sie für eine Person ist. Er spricht zudem über Bischoff und dann auch Kane. Der Mann hinter Kane, Glenn Jacobs, sei einer seiner besten Freunde. Wenn es eine Person gibt, die es verdient hat, in die Hall of Fame aufgenommen zu werden, sei es Kane.

Bayley ist bei Ashton und spricht über Kane, der der Favorit ihres Bruders gewesen sei. Daher sei es speziell, ihn heute bei der Aufnahme in die Hall of Fame zu sehen.

Graves präsentiert uns das obligatorische Video zu Kane, bevor dieser auf die Bühne kommt. Er spricht davon, dass die Aufnahme in die Hall of Fame die größte Ehre seiner Karriere sei. Ein normaler Farmerjunge aus Missouri habe es nun geschafft. Er hatte das Glück, sein Leben lang von guten Leuten umgeben zu sein, angefangen bei seinen Eltern, die immer seine größten Fans waren. Er bedankt sich auch bei seiner Frau, mit der er jetzt seit 26 Jahren zusammen ist und die sein wichtigster Tag Team Partner war. Er bedankt sich bei vielen Leuten, die ihn im Laufe seiner Karriere begleitet haben und entschuldigt sich bei Jim Ross dafür, ihn in Brand gesteckt zu haben. Auch bedankt er sich bei der WWE Crew, ohne die all das nicht möglich wäre. Speziell bedanken möchte er sich dann noch bei seiner "Familie", also seinem Bruder, dem Undertaker und seinem Vater, Paul Bearer. Er konnte Teil der größten Saga sein, die die WWE je erzählt hat. Am Ende zeigt er nochmals sein Signature Pyro, bevor auch der zweite Teil der Hall of Fame Ceremony sein Ende findet.

https://www.youtube.com/watch?v=yKO2V9wLDdA

Fallout:

 

Fulcrum

World Champion
Hab mir die beiden Klassen angesehen. Die von 2020 komplett "live", die von 2021 teilweise. Ist halt wie in jedem Jahr, es sind Leute dabei, die es wirklich verdient haben und die auch reden können. Es sind Leute dabei, die es nicht verdient haben, aber gute Redner sind. Und dann gibt es die die es nicht verdient haben und die schlechte Redner sind und die die es verdient haben, aber halt nicht die großen Redner sind. Insgesamt eine Unterhaltsame Veranstaltung, bei der man aber halt auch immer im Hinterkopf haben muss, dass das halt alles eine große "Self-Promotion"-Veranstaltung ist. Nicht mehr und nicht weniger...

WWE Hall of Fame 2020
  • John "Bradshaw" Layfield: Interessante Personalie, wohl persönlich ein ziemliches Arschloch, aber halt ziemlich großer Name in der WWE Historie. Kann man schon so machen, seine In Ring Karriere wie auch seine Backstage- und Kommentatoren-Karriere geben das halt her.​
  • British Bulldog: Joa, sein Sohn ist ein guter Redner, die Nummer mit dem Hund verstehe ich nicht und warum da jetzt seine Frau und Tochter noch dabei waren verstehe ich auch nicht so wirklich. Ansonsten kann man das schon alles so machen. British Bulldog hat es auch definitiv verdient und man hat da schon paar coole Video-Pakete geschnitten.​
  • Jyushin "Thunder" Liger: Auch hier nettes Video-Paket und schönes Video von Jyushin. Allerdings sehr schade, dass er halt nur so ein kurzes Video bekommen konnte. Glaube bei einer normale Induction Ceremony wäre das richtig groß geworden.​
  • William Shatner: Celebrity-Wing der Hall of Fame halt. 🤷‍♂️
  • The Bella Twins: Cringe-Fest durch und durch. Angefangen vom Auslassen von AJ Lee, bei gleichzeitiger Nennung jeder anderen Frau, die irgendwann mal zur Zeit der "Divas Revolution" im Catering rumstand. Hin zu den Zuschreibungen von #GiveDivasAChance, der Revolution an sich und was weiß ich nicht alles (Household Name Daniel Bryan :D). Und natürlich wird auch John Laurinaitis dem Mann, der die Parole Ausgabe, dass man "fuckable" aussehen muss um Erfolg als Frau bei WWE zu haben gedankt für seinen Anteil an der Women's Revolution. Krass lächerlich! :D
  • Warrior Award Titus O'Neil: Nettes Video-Paket! Bin zufrieden mit O'Neil als Warrior Award Empfänger.​
  • nWo: Klingt ignorant, aber ich hab mich halt nie für die nWo interessiert. Auch das Line-Up wirkt irgendwie falsch. Aber naja, kann man schon so machen...​
WWE Hall of Fame 2021
  • Rob Van Dam: War okay!​
  • Molly Holly: Sehr schöne Rede! Deutlich besser als die Nummer mit den Bellas in der 2020er Klasse!​
  • The Great Khali: Naja, das war halt der offensichtlichste Promo Move in dieser Klasse. Der indische Markt braucht halt auch seinen Hall Of Famer.​
  • Eric Bischoff: Auch das passte schon so!​
  • Warrior Award für Rich Hering: Wenn korrekt ist, was man so hört, dann wurde halt hier der eigentliche Sinn dieses Awards erstmals erfüllt, was natürlich ziemlich cool ist.​
  • Kane: Ich mag Kane! Sehr schöne Rede, sehr schöner Karriere-Rückblick. Verdient! Auch, dass er der Headliner dieser Hall of Fame wurde gefällt mir sehr. Erinnere mich noch an Diskussionen vor einigen Jahren in einem anderen Forum, ob er denn überhaupt drin landen würde und ob wenn, dann nicht nur als Sidekick seines "Bruders" mit den Brothers of Destruction. Jetzt ist er Headliner und hat es vor dem Taker in die Hall of Fame geschafft ;-)​
Zu den Legacy Inductees kann ich nicht viel sagen. Was man so hört hätten einige wohl auch eine eigene Einführung "verdient". Kann ich nicht beurteilen und weiß auch immer noch nicht, wie ich das finden soll, dass man da jedes Jahr X Leute einfach so reinschmeißt. Hätte da ein "behutsameres Vorgehen" mit 1 bis 2 Legacy Leuten, die halt "normal" eingeführt werden besser gefunden.
 

ApexViperPredator

Main Event
Kane: Ich mag Kane! Sehr schöne Rede, sehr schöner Karriere-Rückblick. Verdient! Auch, dass er der Headliner dieser Hall of Fame wurde gefällt mir sehr. Erinnere mich noch an Diskussionen vor einigen Jahren in einem anderen Forum, ob er denn überhaupt drin landen würde und ob wenn, dann nicht nur als Sidekick seines "Bruders" mit den Brothers of Destruction. Jetzt ist er Headliner und hat es vor dem Taker in die Hall of Fame geschafft ;-)
ich war wrestlerisch nie ein Fan von ihm, aber ich kann mich nicht dagegen wehren zuzugestehen, dass Kane (wie auch der Taker) irgendetwas an sich hat. Es gab immer Storys, die ich wegen Kane verfolgt habe. Deswegen stimme ich dir auch absolut zu, er hat es auf jedenfall verdient.

---
Zur HoF, es ist eben, in meinen Augen, so eine Art Trophäengarten von Vince. Der Großteil der (relevanten) Legenden sind eben seine bzw. die Erfindung der WWE. Am Ende ist es wie Fulcrum schon sagte.
 
Oben