AEW „Dynamite #148“ Ergebnisse & Bericht aus Columbus, Ohio, USA vom 03.08.2022 (inkl. Abstimmung und Video der kompletten Show)

Wie fandet Ihr die heutige Dynamite-Ausgabe?

  • 10 Punkte

    Abstimmungen: 1 14,3%
  • 9 Punkte

    Abstimmungen: 2 28,6%
  • 8 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 7 Punkte

    Abstimmungen: 1 14,3%
  • 6 Punkte

    Abstimmungen: 2 28,6%
  • 5 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 4 Punkte

    Abstimmungen: 1 14,3%
  • 3 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 2 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 1 Punkt

    Abstimmungen: 0 0,0%
  • 0 Punkte

    Abstimmungen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    7
  • Umfrage geschlossen .

PBC_BayBay

Rookie
Teammitglied
All Elite Wrestling „Dynamite #148“
Ort: Schottenstein Center in Columbus, Ohio, USA
Erstausstrahlung: 03. August 2022
Zuschauer: ca. 5.200

Full Show



It’s wednesday night and you know what that means! Excalibur, Taz und Tony Schiavone begrüßen uns zu dieser ungewöhnlich normalen Ausgabe von AEW „Dynamite“ aus Columbus, Ohio. Nach der Begrüßung seitens der Kommentatoren ertönt die Musik von „Freshly Squeezed“ Orange Cassidy und das erste Match des Abends kann starten.

1. Match
Singles Match
Jay Lethal (w/ Sonjay Dutt & Satnum Singh) gewann gegen Orange Cassidy via Pinfall nach der Lethal Injection.
Matchzeit: 12:15
- Nach wenigen Minuten kroch Lethal auf allen Vieren zurück auf die Bühne. Singh demonstrierte gegenüber Cassidy seine Körpergröße, was Lethal die Überhand verschaffte. Daraufhin kamen auch die Best Friends auf die Bühne, aber Trent Beretta saß dabei auf Chuck Taylors Schultern, sodass die beiden noch größer waren als der frühere NBA-Star. Diese Demonstration ihrer Größe reichte aus, um die Heels zu vertreiben.
- Cassidy sellte während des Matches eine Beinverletzung, welche einige Aktionen verhinderte. Diese Verletzung führte auch später zum Finish.



Nach dem Match ergreift Sonjay Dutt das Mikrofon und macht sich über Cassidy lustig. Nach einigen lobenden Worten für seinen Schützling kommt er auf Wardlow zu sprechen, der Orange Cassidy bei „Rampage“ vor einem schlimmeren Beatdown bewahrte. Nun rufen sie diesen auch heraus und drohen Cassidy einen weiteren Beatdown an. Daraufhin kommen zunächst die Best Friends und umgehend auch Wardlow zum Ring. Die Heels können diesen rechtzeitig verlassen und fordern ein Titelmatch für Jay Lethal bei „Battle of the Belts III“. Wardlow begrüßt die Fans in der Halle zu „Wardlow’s World“ und sagt, dass er denn Titel jederzeit und überall verteidigen wird. Darauf steht das Aufeinandertreffen wohl fest.


Wir bekommen einen Einspieler, der den FTW-Titelgewinn von Hook beleuchtet.

You know it’s all about the boom! Unter der Musik von Adam Cole betritt die gesamte Undisputed Elite den Ring. Es ist Zeit für eine Geschichte von Adam Cole. Dieser erzählt, dass er noch keine Ringfreigabe bekommen hat, aber er hat nachgedacht, warum sie als Team so gut sind und was sie machen müssen, um ebenjenen Erfolg beizubehalten. Es ist nicht nur ihr Talent, es geht auch um Loyalität. Aus Loyalität ist er wegen der Young Bucks zu AEW gekommen und mit Bobby Fish und Kyle O'Reilly hat er die letzten Jahre erfolgreich zusammengearbeitet. Dies bringt ihn zum Trios-Turnier. Cole spricht zu den Bucks und sagt, dass sie Fish als dritten Partner nehmen müssen, da er und O'Reilly noch nicht antreten können. Diese sind von dem Plan nicht begeistert und reDRagon greift die Gebrüder Jackson an! Nachdem Nick Jackson ein Stuhl um den Hals gelegt wird, ertönt die Musik von „Hangman“ Adam Page und rettet damit die Young Bucks vor einem schlimmen Beatdown. Nach einem längeren Staredown hilft er den Jacksons auf die Beine. Die Musik von Hangman ertönt und er verlässt sichtlich nachdenklich den Ring.


Nun hören wir von Jon Moxley, welcher im Backstagebereich steht. Ihn interessiert es nicht, wer heute gewinnt. Egal, ob Freund oder Feind, er wird seinen Titel nächste Woche verteidigen. Wenn die Ringglocke läutet, verliert er jeglichen Respekt für seinen Gegner und er ist bereit, alles Erdenkliche zu tun, um sein Match zu gewinnen. Wer auch immer sich heute das Titelmatch verdienen wird, er sollte sich gut vorbereiten, denn dies sei kein Spiel.

Wir sehen ein Video von früher am Abend. Tony Schiavone möchte eine Aussage von Christian Cage bekommen, da die Auseinandersetzung zwischen ihm und Jungle Boy in den letzten Wochen eskaliert ist. Kaum angefangen zu reden, fährt Jungle Boy in einem schicken BMW auf sie zu, sodass Christian diesem ausweichen muss. Sein früherer Schützling wird von der Security zurückgehalten, damit kein Brawl entsteht und der Einspieler endet.

2. Match
Tag Team Match
Dr. Britt Baker, D.M.D. & Jamie Hayter (w/ Rebel) gewannen gegen ThunderStorm (Thunder Rosa & Toni Storm) via Pinfall nach einem Lariat von Jamie Hayter an Toni Storm.
Matchzeit: 12:02
- Während des Matches gab es Chants für beide Tag Teams.
- Rebel lenkte einige Male den Referee oder die Faces ab, um ihrem Team einen unfairen Vorteil zu verschaffen.
- Nach den vorherigen Uneinigkeiten der Fans, gab es später im Match gemeinsame „This is awesome!“-Chants.



Das frisch verheiratete Pärchen Sammy Guevara & Tay Conti schicken uns Grüße aus Paris. Nachdem die Grüße immer kitschiger werden, unterbricht Eddie Kingston den Einspieler. Niemand interessiere sich für die Hochzeit. Wenn Guevara wieder zurück ist, erwartet Kingston ihn im Ring. Das Aufeinandertreffen soll im September bei All Out stattfinden.

Bevor Powerhouse Hobbs erscheint, sehen wir die Szenen der letzten Woche. Taz erklärt, dass Team Taz aufgelöst ist und er wünscht allen ehemaligen Mitgliedern viel Erfolg.


3. Match
Singles Match
Powerhouse Hobbs gewann gegen Ren Jones via Pinfall nach einem Lariat.
Matchzeit: 00:53

Unmittelbar nach dem Match hören wir die Musik von Ricky Starks und dieser stürmt in den Ring. Nach einem sehr kurzen Brawl muss Starks einen Spinebuster einstecken und mit einem Staredown endet das Segment.

Jetzt hören wir von Miro. In einem vorher aufgezeichneten Video spricht er über seine Fehde mit dem House of Black. Er weiß nicht mehr, wem er noch trauen kann. Aber alles benötigt seine Zeit und jeder wird sein wahres Gesicht zeigen.

Nach einer Werbeunterbrechung sehen wir ein ebenfalls vorher aufgezeichnetes Video von Darby Allin, während er sich selbst etwas auf die Hand tätowiert. Dieser spricht Brody King an. King behaupte zwar, dass er Allins Aufmerksamkeit und Respekt nicht benötige, aber das sei eine Lüge. Er will Allin ausnutzen, um sich einen Namen zu machen. King soll sich daran erinnern, dass er nach einem Match gefragt habe. Allin zeigt uns, was er sich auf seine Hand tätowiert hat und es steht „The coffin drops on Brody King“ geschrieben. Dieses Aufeinandertreffen wird nächste Woche bei „Quake at the Lake“ stattfinden.

Wir hören die Musik von Jim Ross und dieser begibt sich für die zweite Stunde von „Dynamite“ zu den Kommentatoren.

4. Match
Singles Match
Christian Cage gewann gegen Matt Hardy via Pinfall nach dem Killswitch.
Matchzeit: 11:07
- Nach einiger Zeit im Match, stellte Hardy den Tisch aus der Timekeeper-Area neben den Ring und wollte Cage per Ellbowdrop durch diesen befördern. Cage konnte aber rechtzeitig ausweichen und Hardy landete im Tisch. Dies leitete unmittelbar das Finish ein.

Christian Cage hat aber noch nicht genug und holt zwei Stühle unter dem Ring hervor. Dieser möchte Matt Hardy einen Con-Chair-To verpassen, aber die Musik von Luchasaurus ertönt. Davon ist Cage dermaßen abgelenkt, dass er nicht merkt, wie sich Jungle Boy anschleicht. Cage kann aber einem Stuhlschlag ausweichen und flüchtet durch das Publikum.


Backstage steht Daniel Garcia bei Tony Schiavone und dieser spricht Garcia auf seinen großen Sieg gegen Bryan Danielson aus der letzten Woche gegen an. Er hat den American Dragon zum Abklopfen gebracht und somit ist er der „Dragonslayer“. Er wartet nur auf Danielsons Rückkehr, sodass er den Drachen ein weiteres Mal erlegen kann

Wir sehen einen Einspieler, wie PAC die All Atlantic Championship bei RevPro erneut verteidigen konnte. Daraufhin gab es einen Stardown mit Kip Sabian, welcher sein Gesicht noch immer unter einer Papiertüte versteckt.

Nun steht Ethan Page im Ring. Dieser regt sich darüber auf, dass er ständig übersehen wird und zu wenig TV-Zeit bekommt. Während er am Reden ist, betritt Stokely Hathaway das Seilgeviert. Ethan Page wird während seiner Wutrede zugejubelt, was er aber nicht nachvollziehen kann. Schließlich kaufen die Fans auch nicht sein Merch, wenn es im Shop verkauft wird, stattdessen kaufen sie nur Shirts von Orange Cassidy und CM Punk. Erst jetzt bemerkt er, dass Hathaway im Ring steht und überreicht ihm sein Mikrofon. Dieser spricht aber nicht da rein, sondern flüstert Page einige Worte ins Ohr und überreicht ihm seine Visitenkarte. Gemeinsam verlassen sie den Ring.


Indessen stehen 2point0 und Anna Jay für ein Interview bei Tony Schiavone parat. Sie freuen sich darauf, dass Jericho nächste Woche zum zweiten Mal AEW World Champion wird. Auf den Einwand Schiavones, dass dieser zunächst heute noch Wheeler Yuta schlagen muss, steigt bei Angelo Parker sichtlich Empörung auf, denn die JAS wird Woche für Woche besser. Ganz besonders durch ihren jüngsten Neuzugang, Anna Jay. Diese ist die sexyste und toughste Frau im Roster und wird jeden bis zur Bewusstlosigkeit choken. Tony Schiavone, den Kameramann und dessen Assistenten. Gesagt, getan, Anna Jay setzt ihren Choke beim Letztgenannten an und in diesem Chaos endet das Interview.

5. Match
Dumpster Match
The Acclaimed (Max Caster & Anthony Bowens) gewannen gegen The Gunn Club (Austin Gunn & Colten Gunn) via Stipulation.
Matchzeit: 08:05
- Kurze Auffrischung in der Regelkunde: Dieses Match ist gewonnen, wenn beide Teammitglieder in einem Müllcontainer landen und dieser geschlossen wird.
- Noch vor dem Rap von Caster griffen The Acclaimed die Ass Boys samt Vater mit Mülltonnen an und der Rap startete danach.
- Eine Line im Rap lautete: „there are no filters, this is not instagram. We gonna make the Ass Boys retire, like Vince McMahon.“
- Der Gunn Club griff The Acclaimed auch noch an, bevor das Match begann.
- Nach einer Minute lagen The Acclaimed bereits im Container, aber die Gebrüder Gunn konnten den Deckel nicht schließen.
- Auch während des Matches wurden einige Mülltonnen eingesetzt und Austin Gunn wurde vom Eingangstunnel in den Container geworfen. Von ebenjenem Eingangstunnel gab es den Mic Drop gegen Colten Gunn durch einen Tisch. Dies führte zum Finish.


Nach dem Match wurde der Container samt Ass Boys von der Rampe geworfen und The Acclaimed feiern ihren Sieg.


Diesen Freitag bei „Rampage“ wird Jon Moxley in einem AEW Interim World Championship Eliminator Match auf Mance Warner treffen. Außerdem sehen wir das Debüt von Madison Rayne sowie einen Streetfight zwischen Swerve in our Glory (Keith Lee & Swerve Strickland) und Tony Nese & Josh Woods. Dazu wird diesen Samstag „Battle of the Belts III“ stattfinden. Dabei wird Claudio Castagnoli seinen ROH World Title gegen Konosuke Takeshita aufs Spiel setzen. Dazu sehen wir einen kleinen Einspieler. Takeshita war schon einige Male Champion in Japan, aber Castagnoli wird dies zu verhindern wissen. Des Weiteren wird Thunder Rosa ihren AEW Women’s Title gegen Jamie Hayter und Wardlow seinen TNT Title gegen Jay Lethal verteidigen. Nächste Woche Mittwoch wird „Dynamite: Quake at the Lake“ stattfinden, mit einem Coffin Match zwischen Brody King und Darby Allin. Dazu gibt es ein Tornado Tag Team Match zwischen den Lucha Brothers (Penta Oscuro & Rey Fénix) und Andrade El Idolo & Rush sowie eine Open Challenge um den TBS Title von Jade Cargill. Zu guter Letzt wird es das Titelmatch zwischen Jon Moxley und dem Sieger des heutigen Main Events geben.

6. Match
Singles Match – Sieger tritt bei „Dynamite: Quake by the Lake“ um den AEW World Title an
Chris Jericho (w/ Angelo Parker & Matt Menard) gewann gegen Wheeler Yuta (w/Claudio Castagnoli) via Submission im Liontamer.
Matchzeit: 12:35
- William Regal war Teil des Kommentatorenteams.
- Nach weniger als zwei Minuten wurden 2point0 vom Ring verbannt. Castagnoli verließ den Ring daraufhin freiwillig.
- Als Yuta die Oberhand im Match hatte, gab es einen Low Blow von Jericho. Dies leitete das Ende ein.


Auch nach seinem Sieg möchte Jericho den Griff nicht lösen. Daraufhin ertönt aber die Musik von Moxley und dieser kommt durch die Zuschauer in Richtung des Rings. Jericho greift sich ein Mikrofon und verkündet, dass Moxley den Dämonen geweckt habe. Nächste Woche wird er The Lionheart bekommen. Mit dieser Ansage endet „AEW Dynamite“ in dieser Woche.

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Like
Wertungen: SVK

BAT

Upper Card
Die zweite Woche in Folge eine sehr gute Show. Was man nicht bekam ist ein 4-5 Sterne Match. Muss auch nicht kommt genug für das man wieder bezahlen darf demnächst.
Wer aktuell aufgebaut werden soll wurde auch gezeigt, entweder vor der Crowd oder in einem guten Videopaket.

Show startet mit einem guten Match, man merkt immer noch wie over OC ist. Sieg für JL geht in Ordnung, Match mit Wardlow aufgebaut alles mehr als solide.
Das Segment für die Trios Titel mit YB und UE - wurde auch Zeit, wahrscheinlich hat hier Tony endlich verstanden du kannst nicht noch mehr um die Fehde herumbooken.
Kann hier in jede Richtung gehen, die offensichtliche wurde gut aufgebaut.

Mox - Promo für das Mainevent, mal was anderes hier nicht Jericho zu bringen fand ich gut.
Vorschau aufs Christians aktuelle Fehde wird weiter intensiviert - gut so,

Womans Tag Team Match - mit Crowd wäre es sicher besser gewesen aber auch so haben es sich hier alle gegeben. Man merkt hier fehlt Investment um mehr rauszuholen.
Samy wird wie ein Buch für Eddys PPV Match aufgebaut - aufschlagen zuschlagen immer wieder nachschlagen. Ich mag es.

Team Taz war einmal und Hobbs bekommt den Codyeinzug. Finde ich gut ihn so stark aufzubauen vor allem im Aftermatch. Das kann für Hobbs und Starks bis ins Mainevent gehen. ( Hobbs ist echt ein Tier geworden in dne 2 Jahren, er muss zusammen mit Wardlaw nur am pumpen sein)

Miro - Midcard Fehde Aufbau geht weiter, wenn irgendwan CJ als Engel runterschwebt um ihn zu erlösen bekomme ich Magen Darm.

Christian Cage gegen Matt Hardy war ein Veteranen Clash, das Aftermatch war wichiger. Luchasaurus Entrence großartig hier wird das Minimum maximiert.

Garcia Presentation und PAC ist weiter on World Tour - kurz knapp und beide haben ihre Story laufen.

Ethan Page - endlich bekommt er das Spotlicht das er verdient. Man merkt auch hier das man nicht sofort gepusht wird sondern es auch mal 2 Jahre dauern kann bis man das richtige findet und Zeit in der Show hat.

JAS - Sports Entertainment, alles gut.

Wenn man von Zeit und Spots für die Worker schreibt hat man The Acclaimed und The Gunn Club im Tag Team Match letzte Nacht. Beide Teams sind seit Jahren Undercard max untere Midcard und die Crowd mag es. Auch hier wieder beide Teams haben Ihren Spot gefunden und machen etwas draus.

Mainevent - Wheeler Yuta Spotlight Match und gutes Aftermatch für den mainevent nächste Woche.

Show sollte man sich auf jeden Fall anschauen
 

RaZoR

World Champion
Opener fand ich ganz solide. Sieg von Lethal geht klar. Für Wardlow sieht das für mich leider sehr nach Degradierung aus, wenn der den ROH Typen da herausfordert. 2,5*

Undisputed Elite Split war dann gutes Entertainment. Haha, schön das weinende Kind eingeblendet. Beim Hangman Save hat es mich dann unterbewusst wohl etwas erreicht. Hatte wohl auf Kenny gehofft aber ich denke mal die Bucks werden mit Hangman ins Turnier gehen und dann kommt Kenny beim PPV dann wieder. N/A+

Moxley Promo auch solide.

Frauen Tag Match fand ich auch okay. Jamie Hayter hat den Pin eingefahren. Das gefällt. Denke mal das Thunderstorm Team wird von kurzer Dauer sein. Mal schauen. 2,5*

Powerhouse Squash und der kurze Brawl danach fand ich dann grandios. Hobbs neue Entrance Musik noch besser als das Original. Richtiger Banger. Fand es auch richtig, Ricky hier nochmal einfach mit einem Spinebuster abfertigen zu lassen. Alles Gut auch wenn Team Taz jetzt leider komplett Geschichte ist. N/A++

Miro Promo spielt weiter schon mit dem Turn zum House of Black.

Cage gegen Hardy fand ich dann nicht sehr pralle. Habe einfach das Gefühl Hardy's Zeit ist gekommen. Szenen danach auch leider etwas Copy/Paste zum letzten mal. 2*

Dumpster Match war okay und passte ganz gut zu der Fehde. Viel erwartet hab ich hier ist. Enttäuscht wurde ich auch nicht. Finde weiterhin Austin Gunn hat was. 2,5*

Beim Main Event hab ich dann mir nur noch das Finish angeschaut. Kann ich mit leben. Bin mal gespannt wie es Jericho schaffen wird fast 30 Jahre jünger zu werden und Lionheart sein wird. Ne Zeitmaschine oder ggf. gibt es ja gewisse Pillen die dabei helfen. Keine großen Erwartungen an das World Title Match von daher passt das schon solang Moxley dann am Ende gewinnt. N/A

War wieder ne gute Show. Diesmal war auch erst zum Main Event raus. 6.0/10 (gleichbleibend zur Vorwoche)
 
  • Like
Wertungen: SVK

TheWall13

Mr. Euro-Wrestling
Teammitglied
Schön, dass Tony Khan scheinbar wXwNow schaut. Split und Hass hin oder her, aber auch hier ist der Spot mit dem Kopf im Stuhl einfach nur Bullshit zumal es ja offensichtlich keine Sanktionen gibt.
Ansonsten gibt mir Page leider weiter nicht viel, egal mit wem er teamt oder als Stable hat...
 

SVK

Upper Card
Bin mal gespannt wie es Jericho schaffen wird fast 30 Jahre jünger zu werden und Lionheart sein wird. Ne Zeitmaschine oder ggf. gibt es ja gewisse Pillen die dabei helfen.
ich glaub da ist wer bei AEW der mit einer Zeitmaschine aushelfen könnte ...


Lethal x OC
war ein solider Opener, kann man so machen.

Womans Tag Match
naja wenigstens schon mal die ersten Spannungen und Misskommunikationen, bis All Out wird die Sache gefrühstückt sein.

Hobbs Squash
War Okay.

Rentner Parade
11 Minuten für die beiden und das eigtl. nur für die 20 Sek. Aftermath

Acclaimed x AssBoyz
Schade, also war gut, hätte man sich aber für den PPV aufsparen können, ka was man nun noch mit the Acclaimed anstellen will. Fürn Title Run zu früh und zu wenig Zeit.

Y2J x Wheeler
Schein ganz nett gewesen zu sein bis aufs Ergebnis.

---- Segmente und Co.

Was zum F*ck hat nun Eddie mit Sammy? Also wenn das nun wirklich auf die PPV Card geht, ka wofür? Macht den Müll mit Eddie und Jericho zu ende und gut ist.

Elite Split, wow. Wie viele Auftritte im Ring hatten die nun als Gruppierung vorm Split, 3? Fernab, seh ich da auch außer ein Split wegen eines Split für den Hotshot Schock nichts, außer die Verletzungen bei Cole und Kyle sind nur Story ... Weil was haben die nun davon? Beim Trios können Cole und Kyle nicht antreten, wenn sie wirklich verletzt sind, also wozu sich splitten ... man hätte da die Bucks ausnutzen können bis Cole und Kyle wieder einsatzbereit sind und dann (ka wie da die Regeln sind, ob die ähnlich den WWE Tag Champs sind zu New Day Zeiten, wo alle 3 den Titel hielten und jeder mal antreten durfte) die Bucks rauskicken und ka Hangman mit denen zusammen dann als wildcard einsteigen lassen ins Tunier.

Okay und das mit E. Page ist auch irwie wierd und was ist mit ATT?

JAS Segment mit der irren Anna war auch voll Psycho

Stark und Hobbs, hoffe ich das man nun nicht einfach Hobbs als billigen Steigbügel für Starks nutzt, wäre zu schade um ihn.

Madison Rayne bei AEW? Hab ich da was verpasst? Ansonsten hören sich die nächsten Ausgaben solide und gut an, allen voran Darby, Miro, Black usw. find ich aktuell sehr spannend. Allgemein scheint mir die Midcard bzw. undercard aktuell heißer als die Uppercard.

Solide Ausgabe 7/10, was wirklich ein Lob ist nach diesem Terror Toni Special Overload, einfach mal ne normale Weekly mit soliden Pacing und so, geht doch. Aber he nächste Woche das nächste Special, aber wenigstens mit paar guten Paarungen.
 

Fulcrum

W-I Tippspiel-König 2021
Auch diese Show habe ich mir live gegeben. War überhaupt nicht mein Fall!​
  • Jay Lethal vs. Orange Cassidy war okay! Ob man dann den ganzen Kram um Singh, Beretta/Taylor und Co. braucht ist sicherlich Geschmackssache ich brauch das aber wirklich nicht. Vor Allem nicht, wenn immer wieder betont wird, dass AEW ja ein Wrestling-Produkt bieten will. Letztlich war das dann eben Aufbau für "Battle of the Belts III", was ich okay finde. Allerdings ist "Battle of the Belts" in meinen Augen ziemlich unnötig, weil man eh nur Übergangskram der spontan in der Woche vorher aufgebaut wird dort bekommt. Ich sehe irgendwo den Sinn in der Veranstaltung nicht so wirklich...​
  • Die ganze Nummer um die Undisputed Elite ist auch nicht wirklich meins. Zum einen finde ich die Gruppierung als solche ziemlich fragwürdig, da die doch eigtl. nie wirklich als diese Gruppe aufgetreten sind soweit ich mich erinnern kann und wenn, dann doch auch immer nur in der Art, dass sie sich uneinig waren. Also keine Ahnung wirkt komisch auf mich tbh. Letztlich dient das halt alles dem Aufbau der Trios Title, wo man wohl von mindestens Halbfinale für die Ex-Undisputed Era bzw. Hangman Page & Young Bucks nun ausgehen muss. Grundsätzlich fände ich das in Ordnung, wobei mir das Bucks & Hangman Trio etwas sehr abrupt kommt. Die sind monatelang nach dem Split nicht "on speaking terms", dann kommt ein halbherziges Alles Gute zum Geburtstag und der angedeutete Versuch sich auszusprechen und sofort danach ist Hangman schon wieder so sehr auf einer Wellenlänge mit denen, dass er für sie den Save macht? Find ich alles sehr abrupt und überstürzt. Aber die Zeit bis All Out drängt halt...​
  • ThunderStorm vs. Hayter/Baker war okay. Ich find's fast schon traurig, wie sehr dieses eigtl. ziemlich Standard-Women's Match abgefeiert wird, weil halt endlich mal die Frauen was zeigen können und Zeit bekommen. Also kurzum: Von "This is awesome!" weit entfernt imho aber schön, dass man mal ein gutes Women's Match mit ordentlich Zeit zeigt, wo auch mal andere Leute als Champion oder Zahnarzt glänzen/gewinnen dürfen zeigt.​
  • Powerhouse Hobbs mit Standard-Big Man Squash und dann der Attacke von Ricky Starks. Joa, kann man so machen. Ganz nebenbei wird zuvor noch Team Taz aufgelöst. Okay... Juckt mich nicht wirklich. Das einzig interessante wäre hier, ob das Auswirkungen auf den FTW Title hat, da der ja quasi nur in/für Team Taz existierte und kein offiziell sanktionierter AEW Titel ist. Aber das wird wohl die Zukunft zeigen...​
  • Einspieler: Miro Einspieler war okay. Darby Allin und Brody King übertreiben m.M.n. die Fehde zu sehr. Sich da Tattoos für eine Wrestling-Fehde zu verpassen und den Kram dann ein Leben lang mit sich rumtragen? Das ist für mich dann schon drüber, aber gut, ist ja deren Körper...​
  • Christian Cage vs. Matt Hardy gibt mir nix dieses Match. Ich hoffe, dass man damit Matt Hardy jetzt nicht wieder Broken werden lässt, sondern ihn am besten damit aus dem Programm nimmt. Der Kerl hat m.M.n. absolut Null Mehrwert für das AEW Programm momentan. Seine Solo-Gimmicks waren scheiße oder haben sich mittlerweile tot gelaufen und Nostalgie-Tag Team mit seinem Bruder ist momentan aus nachvollziehbaren Gründen auch nicht drin (wenn man das überhaupt haben möchte...). Luchasaurus und Jungleboy attackieren dann Cage. Kann man so machen, ob es das braucht von den Faces gegen den Heel weiß ich nicht. Dass sie Matt Hardy retten und als Faces für das Gute aufstehen von mir aus, aber die Attacke? Naja...​
  • Segmente:
    • Garcia ist also der Dragonslayer. Und wohl kein besonders guter, wenn er denselben Drachen erneut erlegen muss. Komische Analogie, auch wenn sie natürlich zum Spitznamen von Danielson passt. Fände es auch gut, wenn man die Dragonslayer-Nummer weglässt, sonst hat man schon zwei Slayer in der JAS, was auch seltsam wirkt.​
    • PACs Titelverteidigung. Joa, kann man so machen. Wird auch hier endlich mal auf den Papiertüten-Mann eingegangen und es entwickelt sich was daraus. Sehr schön! Tut auch dem Titel gut von dem viele schon unkten er sei eine Dark-Championship.​
    • Ethan Page also nicht mehr Teil von ATT, sondern nun bei Stokely Hathaway. Joa, von mir aus. Hat der schon irgendwas gerissen abseits davon, dass er Jade Cargill nun managt? Wie dem auch sei. Vermutlich bastelt er sich ein Trios Team für das Turnier zusammen. Mal sehen, wer sich ihm nicht anschließt.​
    • Schade drum, dass Anna Jay nun auf ihr Aussehen und den seltsamen Würgegriff reduziert wird. Aber vermutlich besser als mit der Dark Order rumzuhängen und kaum TV-Zeit zu haben. Insofern mal abwarten, was daraus wird. So richtig vom Hocker reißt mich dieses Segment isoliert aber ganz bestimmt nicht.​
  • Dumpster Match? Ich brauche solchen Müll nicht. Auch der Rampensturz-Spot ist uralt und ausgelutscht. Das hätte man alles gut und gerne auch als Dark oder Elevation Main Event verkaufen können statt für den Quatsch TV-Zeit zu opfern...​
  • Main Event ist dann Geschmackssache. Ich find's nur mäßig gut, dass ein ROH Champion bei AEW immer noch als Dauer-Verlierer, der zwar gut mithalten darf, aber halt immer verliert dargestellt wird, während er bei ROH dann wieder klar gewinnt. Find ich ungut. Ansonsten war das Match aber durchaus unterhaltsam aufgebaut, auch mit Castagnoli der dann auch so fair ist zu gehen und William Regal am Kommentar. Das Match konnte schon was.​



Madison Rayne bei AEW? Hab ich da was verpasst?​
Madison Rayne wurde als Trainerin und wohl auch On-Screen Performerin eingestellt. Wurde zusammen mit Veränderungen im Bokking/Talent Relations Bereich gestern relativ beiläufig via Pressemitteilung bekanntgegeben. Ich gehe mal davon aus, dass das demnächst noch als News kommen wird auf W-I.​
 
Show hat mir gut gefallen. Nichts was großartig heraussticht, aber alles solide.

Diese ganze Geschichte mit der UE war jetzt irgendwie weird. Da wurden von Anfang an Spannungen zwischen reDragon und den YB angedeutet, aber war dann doch kein Thema mehr. Dann fand ich diese Begründung komisch, dass Cole und Kyle verletzt sind, aber Fish wollen die Bucks nicht? Hä?
Witzig war dann, als im Publikum ein Kind nach dem Turn geweint hat :D

Tag Team Match der Damen fand ich gut... aber irgendwie schade, dass es sich bei Dynamite direkt wieder auf diese vier Frauen beschränkt. Schön, dass Hayter hier den Sieg holen darf und sie etwas aus dem Schatten von der unnötigen Baker heraustritt. Hoffe, dass sie irgendwann mal gegen sie turnt.

Hobbs ist alleine unterwegs und darf erstmal squashen. Die Logik werde ich nie verstehen. War bei Wardlow das gleiche... da braucht man nicht jede Woche einen Squash um das Monster zu demonstrieren. Dementsprechend hoffe ich, dass das bei Hobbs jetzt nicht auch so wird.

Christian Cage vs. Matt Hardy und das danach war 0 8 15.

Acclaimed vs. Gunn Club war wie die ganze Story einfach schnell abgefertigt. Möchte hier aber mal erwähnen, wie gut Austin Gunn bzw. beide Gunns eig. sind. Die können den Gegner wirklich stark aussehen lassen und sind sich für nichts zu schade. Wäre eher was für JAS gewesen anstatt Garcia & Hager, die einfach beide keine Sports Entertainer sind.

Main Event hätte auch etwas mehr Zeit haben dürfen, so kam da bei mir keine wirkliche Stimmung auf. Ablauf und Ausgang waren so zu erwarten, wobei es ein, zwei Momente gab wo ich kurz überlegt hab ob Wheeler das Ding holt.
 

ChrisB

Main Event
Team Taz nun offiziell aufgelöst. So richtig gerissen haben sie ja nichts, außer den eigenen nicht offiziellen Titel umher getragen.
Ich befürchte Hobbs wird der Split eher Schaden. Jetzt die Fehde muss eigentlich Ricky gewinnen, der auch alles Potenzial für einen Singles Push hat. Hobbs sehe ich nach der Fehde eher auf verlorenem Posten.
 

Sayumi

Phodopus Roborovski
Team Taz nun offiziell aufgelöst. So richtig gerissen haben sie ja nichts, außer den eigenen nicht offiziellen Titel umher getragen.
Ich befürchte Hobbs wird der Split eher Schaden. Jetzt die Fehde muss eigentlich Ricky gewinnen, der auch alles Potenzial für einen Singles Push hat. Hobbs sehe ich nach der Fehde eher auf verlorenem Posten.
Mal abwarten. Ich denke auch, dass Ricky hier unbedingt als Sieger hervorgehen muss aber ich glaube Hobbs zieht schon gewisse Reaktionen und sieht in meinen Augen wirklich beeindruckend aus. Auch finde ich, dass er ein gewisses Charisma versprüht und dazu muss er nicht einmal reden. Ich glaube es wird noch etwas dauern aber man kann eben auch nicht jeden pushen. Doch am Ende wird auch Hobbs zu seinem run kommen. Er muss halt noch ein wenig Profil entwickeln :)


Alles in allem eine gute show. Sie hatte nun nicht die großen Knall Elemente aber ich war echt baff wie schnell die erste Stunde rum ging. WoW. Dank Jr. Muss man da ja nichtmal mehr auf die Uhr gucken, was ich ja eh immer versuche zu vermeiden.

Eine abwechslungsreiche Show die ziemlich gut durch die ganzen 2 Stunden geflossen ist.

Was mir immer wieder auffällt ist wie unterhaltsam die beiden Jungs von Billy Gunn moves verkaufen. Es macht echt Spaß denen zuzusehen wie sie auf die fresse bekommen :)

Und das ich wirklich nochmal the Acclaimed liebe, hätte ich am Anfang auch nicht gedacht. :D

Nun gibt es also wie zu erwarten Jericho gegen Moxley.. Ich bin sehr gespannt und bin nächste Woche ja in Deutschland, sodass ich die Episode zwar nicht live aber bei meinem Bruder schauen kann. Wehe mein VPN lässt mich dann im Stich :)
 

Boud Starr

Jobber
Ich finde am JR Entrance sieht man was bei Tony im Denken schief läuft.
JR meinte die Fans in der Halle jubeln dann immer und er wird mit dem Entrance als Stimmungsmacher genutzt. Joa, is ja nice für die Leute vor Ort, aber dem TV Zuschauer geht das eventuell auf den Sack. (mich nervt es mittlerweile auch)
Man muss doch nicht immer eine Show nur fürs Live Publikum booken...
 

BAT

Upper Card
JR hat einen langfristigen Vertrag und einen Namen. Das wir mit ihm weniger anfangen können ok, aber es geht um den Casual.
Ich bin froh das er erst in Stunde 2 rauskommt und dann 2 Matches hat die er durchsteht und ihm meist liegen.
Für Rampage ist es auch ok, da schauen weniger zu evtl ein paar wegen ihm.
 

Boud Starr

Jobber
Aber das mein ich ja. Die Kritik an JR ist im Netz ja nicht gerade klein. Weiss nicht ob der Casual damit wirklich gecatched wird...
 

RaZoR

World Champion
Finde es eher nervig das einfach mitten in der Show die Kommentatoren wechseln. Entweder geht du eben mit JR den ganzen Weg oder du nimmst ihn ganz aus der Show. Kannst ihn ja Rampage kommentieren lassen, dann kannst du den Entrance für die Zuschauer in der Halle machen.

Ich mein, mich hat er Anfangs noch genervt aber im Laufe der Zeit hat er mich gar nicht mehr gestört. Gerade seine Meinung als alter Opa hat mir ab und an auch mal ne andere Perspektive auf manche Matches gegeben. Kannst natürlich argumentieren Schiavone ist auch ein alter Mann aber bei ihm habe ich immer das Gefühl der ist Anfang 50 und nicht Mitte 60.
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Dave Meltzers Star Ratings

Britt Baker & Jamie Hayter vs. Thunder Rosa & Toni Storm ***3/4

Chris Jericho vs. Wheeler Yuta ****
 

RealBadGuy

Main Event
Relativ gute Ausgabe, aber immer wieder denke ich mir, es würde mehr gehen.

Ich bin völlig dafür ein großes Roster zu haben und die Wrestlers nicht jede Woche zu bringen. Das sorgt für Abwechslung und hält die Leute frisch. Aber was man stattdessen oft zeigt finde ich Persönlich nicht soooo interessant.

Man hat ja eigentlich genug Leute um Wöchentlich zu wechseln und trotzdem dir knaller zu bringen.

Mehr Miro, Pentagon, Fenix, Black, Darby Allin, Usw. Und man sollte teilweise doch mehr auch aufs reine Wrestling gehen.

Mit Jericho und Malakai Black werden die "Entertainment" Elemente eigentlich super ausgefüllt, man bringt regelmäßig Hardcore Wrestling,

Aber mehr sowas wie damals Pentagon vs Cm Punk könnte schon dabei sein.
 
Oben