AEW Dynamite #12 Ergebnisse & Bericht aus Corpus Christi, Texas, USA vom 18.12.2019 (inkl. Videos und Abstimmung: Eure Meinung ist gefragt!)

Wie fandet Ihr diese Dynamite-Ausgabe?

  • 10 Punkte

    Stimmen: 2 11,1%
  • 9 Punkte

    Stimmen: 3 16,7%
  • 8 Punkte

    Stimmen: 2 11,1%
  • 7 Punkte

    Stimmen: 5 27,8%
  • 6 Punkte

    Stimmen: 3 16,7%
  • 5 Punkte

    Stimmen: 1 5,6%
  • 4 Punkte

    Stimmen: 2 11,1%
  • 3 Punkte

    Stimmen: 0 0,0%
  • 2 Punkte

    Stimmen: 0 0,0%
  • 1 Punkt

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    18
  • Umfrage geschlossen .

Nexus3D

Teamleitung Archiv
Teammitglied
All Elite Wrestling Dynamite #12
Ort: American Bank Center in Corpus Christi, Texas, USA
Datum: 18. Dezember 2019
Zuschauer: 3.500

Die Kommentatoren Jim Ross, Excalibur und Tony Schiavone begrüßen uns zur zwölften und letzten "Dynamite" Ausgabe im Jahre 2019, während sich Adam Page & Kenny Omega sowie The Lucha Brothers bereits für das erste Match der Show im Ring befinden.

1. Match

Tag Team Match
The Lucha Brothers (Pentagón Jr. & Rey Fénix) gewannen gegen Kenny Omega & “Hangman“ Adam Page via Pin an Kenny Omega nach der Double Foot Stomp/Package Piledriver Kombination.
Matchzeit: 18:09
- Vor dem Finish hatte Adam Page versehentlich sein Buckshot Lariat gegen Kenny Omega gezeigt, nachdem Pentagón Jr. aus der Schusslinie gesprungen war.

Adam Page und Kenny Omega sind sichtlich unzufrieden über das Ergebnis und die Emotionen scheinen überzukochen. Beide geben dem jeweils anderen die Schuld und schubsen sich. Unterbrochen werden sie jedoch von PAC, der auf dem Titantron erscheint und seine Worte direkt an Omega richtet. Er fragt, ob sich dieser noch an ihn erinnert. Schließlich habe er Omega herausgefordert und bis jetzt noch keine Antwort erhalten. Daher werde er seinen Widersacher nun "mitnehmen" und zeigen, wozu er fähig ist. Wir sehen, wie sich PAC in den Lockerroom von Michael Nakazawa schleicht, welcher Musik hört und den Briten nicht bemerkt. PAC schließt die Tür und Omega macht sich sogleich auf den Weg in den Backstage-Bereich.


Kenny Omega rennt in den Lockerroom, doch es fehlt jede Spur von PAC oder Nakazawa. Omega streift durch die Gänge und wird plötzlich von den Lucha Brothers attackiert. Adam Page stößt hinzu und verhindert Schlimmeres, sodass die Brüder abziehen. Ein angeschlagener Omega läuft mit Page danach weiter durch die Gänge und nimmt die Verfolgung auf...

2. Match

Tag Team Match
Cody & Darby Allin gewannen gegen The Butcher & The Blade (w/The Bunny) via Pin nach dem Cody Cutter von Cody gegen The Butcher.
Matchzeit: 10:48


Ein Video zeigt Jungle Boy bei seinen Vorbereitungen auf sein heutiges Match gegen Chris Jericho.

3. Match

Singles Match
Awesome Kong (w/ Brandi Rhodes & Melanie Cruise) gewann gegen Miranda Alize via Pin nach dem Implant Buster.
Matchzeit: 00:23

Das Nightmare Collective holt sich nach dem Match wieder seine "Trophäe" und schneidet Miranda Alize einige Haare ab.


Wir sehen nun ein "Sit-down" Interview mit Jungle Boy, geführt von Jim Ross. Jungle Boy spricht über den Druck sich gegen den amtierenden Champion Chris Jericho beweisen zu müssen und differenziert dabei zwischen dem "Mann" und der "Legende" Chris Jericho. Er habe großen Respekt vor seiner Legende, doch keine Angst vor dem Mann Chris Jericho.

4. Match

(Non-Title) Singles Match - Will Jungle Boy last 10 Minutes with Le Champion?
Chris Jericho (c) (w/ Jack Hager) vs. Jungle Boy (w/ The Jurassic Express: Luchasaurus & Marko Stunt) endet in einem Time Limit Draw.
Matchzeit: 10:00
- Jungle Boys Mutter, Großmutter und Schwester saßen in der ersten Reihe.
- Ein arroganter Chris Jericho zog einen Pin nach einem Codebreaker nicht durch.
- Jack Hager hatte im Verlauf des Matches Jungle Boy attackiert, woraufhin er mit Luchasaurus & Marko Stunt aneinandergeriet. Stunt schlug er ohne Probleme KO, mit Luchasaurus lieferte er sich einen Brawl. Referee Aubrey Edwards schickte daraufhin alle drei aus der Halle.
- Jungle Boy hielt zum Ende über eine Minute in der Walls of Jericho aus.


Chris Jericho glaubt, das Match gewonnen zu haben, da sich Jungle Boy in der Walls of Jericho befand, doch dieser hatte nicht aufgegeben. Nachdem Jericho dies realisiert hat, stürmt er zu Justin Roberts und schreit in das Mikrofon, dass er fünf weitere Minuten will, die der Ringsprecher unter Todesangst "inoffiziell" gewährt. Das Match wird kurze Zeit weitergeführt und Jungle Boy kann zweimal fast durch einen Roll-up gewinnen. Ein wütender Chris Jericho verlässt daraufhin schließlich den Ring, schnappt sich seinen Titel und erklärt damit das Match gewissermaßen für beendet. Das Publikum ist enttäuscht, feiert aber schließlich Jungle Boy, der sich langsam aufrichtet und den Ring verlässt.


Kurze Zeit später kehrt Chris Jericho aber in den Ring zurück. Er lässt seiner Wut freien Lauf und zerstört einmal mehr das "Ring-Ambiente". Auf der Eingangsrampe wird er von Tony Schiavone abgefangen, der ein Interview mit "Le Champion" fordert. Jericho zeigt sich zunächst entrüstet, stellt aber dann heraus, dass es Jungle Boy nicht gelungen ist, ihn zu besiegen. Tony Schiavone macht deutlich, dass dies nicht die Aufgabe war. Jericho meinte lediglich, dass Jungle Boy keine 10 Minuten gegen ihn durchhält. Jericho bestreitet dies und droht Schiavone und dem Publikum mit Prügel. Er lenkt vom Thema ab und möchte viel lieber noch ein paar Worte an Jon Moxley richten, der weiter die Möglichkeit besitzt, ein Teil des "Inner Circle" zu werden. Jericho verspricht, dass er Moxley in zwei Wochen, bei der nächsten Ausgabe von "AEW Dynamite", mit einer Überraschung überzeugen wird.


Jennifer Decker interviewt backstage die AEW Tag Team Champions SCU. Christopher Daniels hält eine Promo für seine Partner, die an diesem Abend beweisen werden, dass die Young Bucks nicht das beste Tag Team dieser Dekade sind. Unterbrochen werden sie von den Lucha Brothers, die höhnisch fragen, ob es Daniels überhaupt noch drauf hätte. Dabei spielen sie auf seinen Botch im Match gegen Pentagón Jr. an. Kazarian fordert seinen Freund auf, sich verbal zu wehren, doch dieser entscheidet sich dagegen und verschwindet.

5. Match

AEW Women's Title #1 Contendership - Singles Match
Kris Statlander gewann gegen Dr. Britt Baker via Pin nach der Big Bang Theory.
Matchzeit: 09:32

Tony Schiavone möchte auch Kris Statlander noch ein paar Worte zu ihrem wichtigen Sieg entlocken, doch Brandi Rhodes unterbricht den Versuch und gratuliert Statlander zu ihrem großartigen Sieg. Rhodes wiederholt ihr Angebot nochmals und glaubt, dass sie eine tolle Ergänzung für das "Nightmare Collective" wäre. Die Fans sind von der Idee nicht überzeugt und Statlander lehnt schließlich ab, was Awesome Kong und Melanie Cruise auf den Plan ruft, die Statlander ablenken, sodass Brandi mit ihrem Schuh Statlander hinterrücks attackieren kann. Mit einem gezielten Schlag ins Auge wird sie vorerst ausgeschaltet.


Tully Blanchard und Shawn Spears befinden sich backstage und sprechen über die aktuelle Tag Team Division und die Tatsache, dass diese bei AEW eine große Bedeutung besitzt. Das heißt im Umkehrschluss natürlich Geld und finanzielle Möglichkeiten, weshalb Spears von Blanchard fordert, ihm einen Tag Team Partner zu suchen. Blanchard sei schon fleißig auf der Suche, muss aber natürlich die absolut passende Person ausfindig machen.

6. Match

AEW World Tag Team Championship
Tag Team Match
SoCal Uncensored (Frankie Kazarian & Scorpio Sky) (c) gewannen gegen The Young Bucks (Nick & Matt Jackson) via Pin an Matt Jackson nach dem SCU Later.
Matchzeit: 11:10

Nach dem Match erscheinen zahlreiche Creepers der "Dark Order" und umstellen den Ring, ehe Evil Uno und Stu Grayson erscheinen und zunächst SCU zu ihrer Titelverteidigung gratulieren. Anschließend sprechen sie davon, den Young Bucks normalerweise einen Platz in der "Dark Order" anbieten zu wollen, doch diesmal hätten sie eine andere Aufgabe. Die Creepers gehen schließlich zum Angriff über und SCU und die Young Bucks können sich nur kurze Zeit zur Wehr setzen. Im Verlauf lassen sich auch die Beaver Boys (John Silver & Alex Reynolds) erkennen, die scheinbar mittlerweile der Dark Order beigetreten sind. Christopher Daniels, Kenny Omega, Cody und Dustin Rhodes wollen den Save machen, sie haben jedoch allesamt keine Chance gegen die Überzahl der Creepers. Abschließend heißt Evil Uno die neusten Mitglieder herzlich Willkommen, ehe die "AEW Dynamite" Ausgabe Off-Air geht...

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Seppel

GOLDKANAL
So, wie ich gestern schon unter Dark schrieb war der Sieg Statlanders quasi ein muss (ok little bit Fan Brille).
Ihre ganze Power war in der letzten Minute zu sehen, sehr schön.

Das danach fand ich allerdings voll Banane, mir gibt dieses Collective um Brandi so überhaupt nichts. Man hätte Sie an der Seite ihres Mannes lassen sollen. So wie bei RoH, wunderbare Promos haben sie dort abgehalten.

Das für mich beste Match, wahrscheinlich jetzt gegen den Trend hier, war Cody/Darby vs. Butcher and Blade.
Tolles Match im einem Wrestling-Stil der mir absolut gut gefällt. Harmonie zwischen Cody und Darby war sehr schön.
Old-School gepaart mit dem jungen/frechen auftreten Darbys war perfekt.
Butcher und Blade empfinde ich als absolute Bereicherung. Schönes Tag Wrestling was die zeigen.

Am Rande:
Darby konnte sich wohl nicht richtig entscheiden über welches Seil er springt, ist gut ausgegangen.

Das Kong-Match war halt nur für Kong...

Jungle-Boy - Jericho reines Unterhaltungs-Match ohne weitere Bedeutung. Letztendlich für den Jericho Klamauk als Jahresabschluss.
Auch halt das David vs. Goliath Dingen...

Mit Page kann ich mich irgendwie nicht anfreunden. Irgendwann dachte ich es geht, ne geht nicht.
Match halt was man von den Vieren erwarten kann.

Bei SCU würde mir Christopher Daniels besser gefallen. Schade.
 
Zuletzt bearbeitet:

GTS

Main Event
Sehr schöne Show, gutes Wrestling, die Storys werden fortgeführt und nicht zu viel Overload. Auch wenn ich das am Ende nicht besonders gut fand, aber mal schauen wo es hingeht.
 

RaZoR

World Champion
Der Opener war mein Match of the Night. Gutes storytelling und da war richtig feuer drin. Was mir auch gefallen hat, dass der Turn von Hangman Page wieder hinausgezögert wurde durch die Attacke von PAC. Einzig der rote Faden hat mir etwas gefehlt da man um Nakazawa und PAC nichts mehr gesehen hat. Das Match mit unter eines der besten bei Dynamite. Auch die gute Crowd hat hier wieder einen Teil dazu beigetragen. 4*

Schade das BBB jetzt schon verloren haben. Aber aktuell scheinen die drei ja eher dazu zu dienen Cody seine Stories (MJF und Darby Allin) voranzutreiben. Der Sieg macht schon Sinn aber ich hätte gern mehr Butcher and Blade. Vielleicht kam das Match auch einfach ein paar Wochen zu früh. Das Match aber war auch ganz gut. Hat mir gut gefallen 2,75*

Ich brauch Awesome Kong ehrlich gesagt nicht mehr. It was a Squash. N/A

Jericho gegen Jungle Boy hat mir wiederum besser gefallen. Der arrogante Jericho der es am Ende dann doch verkackt wurde hier ganz gut erzählt. Ich find Jericho schadet dieses Unentschieden nicht und Jungle Boy konnte doch ein paar gute Aktion zeigen. Teilweise aber fand ich Jerichos selling doch etwas hölzern. Hat er sich doch manchmal einfach wie ein nasser Sack fallen lassen. Wäre vllt sogar besser gewesen Jungle Boy hier kurz vorher tappen zu lassen aber so ist es auch OK. Die "Verlängerung" die dann wohl doch keine war hätte ich nicht gebraucht. 2,5*

Statlander gegen Baker war das von mir erwarte interessiert mich null Match. Einzig das Finish war wirklich klasse gemacht. Immerhin wurde Riho mal wieder eingeblendet. 2*

Der Main Event war dann auch ganz OK. Hatte aber schon das Gefühl hier ein Übergangstitelmatch zu sehen und so war ich auch nicht 100% investiert in das Match. Die Szene danach war ganz OK aber mir war das zu viel Elite aber auch diente es wohl dazu Hangman Page seinen Turn mehr Würze zu geben. Da ich aber die ganze Dark Order Storyline schon ziemlich geil finde kann ich hier über den einen oder anderen negativen Punkt hinweg sehen. 2,75*

Denke die Pause wird mir mal ganz gut tun. Nächste Woche mal keine Wrestling Show. Die letzte Episode im Jahr 2019 war OK aber hat das Rad jetzt auch nicht neu erfunden. Habe heute gefühlt mehr Tiefen als Höhen gesehen wobei der Start in Show schon Bockstark gewesen ist. Leider konnte man das Level heute nicht halten. 6/10 (Verlust von 0.5 zur Vorwoche)
 

Tigra

Rookie
Ich fand die Show gut, aber etwas schwächer als in den letzten beiden Wochen.

Das Auftaktmatch war ordentlich, aber hatte ein paar Botches drin, insbesondere den, als Page Pentagon mit seinem Dropkick nicht richtig erwischt und der dann erst gefühlt 5 Sekunden später umkippt. Dazu finde ich die Story rund um Page und Omega unnötig. Ist ja eh klar, wie es ausgeht. Ist im Prinzip so ein typischer 08/15 "uns fällt nichts Besseres ein" Fehdenaufbau für die beiden.
Cody/Allin vs. BBB hat mir insgesamt am besten gefallen. BBB ist ganz interessant und hat einen guten Stil. Und Allin ist einfach genial. Ich hoffe, dass sie ihn behutsam zu einem der Topleute aufbauen.
Squash-Match für Kong, die ja wohl auch aktuell nicht fit ist, war okay. Der Stable rund um sie und Brandy ist ordentlich inszeniert und bringt dringend benötigten frischen Wind in die Women-Division. Statlander vs. Britt war auch in Ordnung mit der richtigen Siegerin.
Jericho vs. Jungle Boy war kurzweilig, aber der Ausgang war so zu erwarten. Eher ein Lückenfüller, um Jericho noch etwas Ringtime zu geben. Hager vs. Luchasaurus wurde weiter aufgebaut. Das Matchup werden wir sicherlich beim nächsten Pay-per-View sehen.
Zuletzt noch das Match zwischen SCU und den Bucks. So langsam muss man schon sagen, dass man das beste Tag Team der Liga zu oft sauber verlieren lässt. Generell kann man die Elite ja durchaus dafür loben, dass sie mit ihren kreativen Mitspracherechten sehr verantwortungsvoll umgehen und sich nicht permanent in den Mittelpunkt und von Sieg zu Sieg scripten. Aber übertreiben sollten sie es auch nicht. Denn so sehen gerade die Bucks immer schlechter aus - aktuell ist das in dem Bereich zuviel 50/50.
Das Ende mit der Dark Order kam meiner Meinung nach in der Form zu früh. Da hätte man ruhig noch etwas mehr Geduld aufbringen können und sie erstmal etwas in der Midcard "aufräumen" lassen können.

Insgesamt war die Matchqualität etwas geringer als in den letzten beiden Wochen, Storylines wurden relativ konsequent fortgeführt, aber teilweise 08/15. Da erwarte ich schon eine kreative Steigerung.
Aber weiterhin wird das Niveau relativ hoch gehalten (im Vergleich zur WWE sowieso). Und man darf nicht vergessen, dass viele Dinge bei AEW noch in den Kinderschuhen stecken.
Ich bin jedenfalls sehr gespannt auf das neue Wrestlingjahr mit AEW.
 

Angsthase

Undercard
Tja, das war eher weniger.
Immer noch ein hohes Niveau, aber deutlich unter der Vorwoche und eher eine der schwächsten Shows. Hatte vom Winter Finale deutlich mehr erwartet.

- Omega & Hangman. Gutes Match, Niederlage musste sein. Die dürfen nicht gegen ein so eingespieltes Team wie die Luchas gewinnen. Das Ende hatten wir so schon 1000mal auf dem anderen Kanal, irgendwie lieblos. Ich hoffe die holen aus dem Turn und der Fehde noch deutlich mehr raus. Hangman hat es sowas von nötig, bei aller Qualität strahlt er nur Langeweile aus.
PAC. Cliffhanger? Oder was sollte das? Auflösung bei BTE? Unrund.

- Cody. Sieg dient zum Aufbau von Cody vs. Allin II bzw. Allin allgemein. Ist okay, so baut man junge Leute auf.
BBB können es vermutlich noch verkraften, dass sie gegen ein nicht eingespieltes Team verlieren. Die Division hat grad eh keine Linie, bzw. leidet unter den Young Bucks, die immer oben mitmischen werden.

- Jericho & Jungle Boy. Fand ich sehr schwach. Jericho hatte schon viel bessere Segmente. Und ob der Draw jetzt Jungle Boy hilft weiß ich nicht. Er ist nett im Ring anzuschauen, aber mit seiner Statur wohl auch auf lange Sicht keiner für den Main Event.

- Main Event. Richtiger Sieger. Für mich sollten die Bucks mal ganz verschwinden, da sie sonst immer Contender sein werden. Vielleicht mal ein Verletzungs-Angle?

- Dark Order: Für mich zu früh, aber sie wollten wohl ein Highlight-Angle zum Schluss. War es für mich nicht.

- Frauen: Puh, da geht grad nix. Riho seit Wochen mal wieder da und wird 2 Sekunden eingeblendet. Schade, dass auch AEW mit den Japanerinnen nichts in Richtung Stories anzufangen weiß, da sie keine Promos halten können. Shida wurde jetzt aus dem Spot rausgenommen, ich hoffe um sie zu schützen und aufzubauen, denn von ihr halte ich am meisten.

Das Contender Match war auch eher mau. Nightmare Collective braucht noch eine die auch wresteln kann. Kong kann es nicht mehr, Brandi noch nie und die andere weiß ich nicht.
Ich denke Riho soll weiter Champ bleiben, da Kris vermutlich durch Ablenkung/Eingriff des NC verlieren wird. Den allerersten Titelwechsel bei AEW wird es wohl erst bei Revolution geben.
 
erstmal zum Abschlusssegment mit der Dark Order: Den Beaver Boys hat man ja lila Masken gereicht als Erkennungsmerkmal, dass diese als Richtige Wrestler rekrutiert wurden (denke ich zu Mindest). Allerdings war da schon einer mit lila Maske, der auch groß gewachsen und eher schlank, sehr an Cutler erinnert hat (finde ich). Das war auch der, der Matts Kopf gehalten hat während Evil Uno in dessen blutige Esslucke gegriffen hat.

Zum Rest: Das Publikum war sehr stark. Zu beginn des ersten Kampfes war eine mega Stimmung. Das Match war, wie wartet, klasse. Wie das nun zwischen Page und Omega weitergeht, kann ich noch nicht erahnen. Heel-Turn von Page?

Darby und Cody vs BBB war ganz gut. Darby ist over AF und Allie ist hot AF. Alles wie gehabt. Durch des Sieg Cody und Darbys werden die ja nun nochmal auf einander treffen. Soll das schon in der nächsten Weekly passieren oder wurde ein Termin noch nicht genannt?

Kongs squasch ... keine Meinung, Nightmare Collective ... noch keine Meinung

Jungle Boy wirkte beim Interview sehr sympatisch. War ein guter Anheizer für den Kampf.
Das Match selber war nicht schlecht, teilweise leider etwas undurchsichtig (vor allem für das Publikum in der Halle, denke ich). Ich muss leider auch feststellen, dass Jericho nicht mehr jünger wird und mittlerweile etwas hölzern wirkt. Ich hoffe er findet den richtigen Zeitpunkt für Aufhören im großen Spotlight im Ring.
Jungle Boy wurde nicht geschwächt und ich halte ihn auch für Main-Event-Material in der Zukunft, weil eine schlecht Statur hat der, mit 22, meiner Meinung nach nicht.

Der Ausgang bei Statlander vs. Baker war richtig. Ich mag Ihr Boop the Snoot.

SCU gegen YB klasse Match im PWG-Style. Den mag ich persönlich besonders gerne, darum mochte ich auch das Match. Ich finde cleane Siege eigentlich immer gut. Die YB kann man derzeitig auch mit einer Niederlage keinen Schaden zufügen, dafür ist deren Name zu groß.
 
Zuletzt bearbeitet:

djss

Jobber
Gute Ausgabe mit allerdings ein paar Schatten.
Die ersten 2 Matches gut schöne Action wenn auch ein paar kleine Botches aber bei der Schnelligkeit der Matches nehme ich das lieber in Kauf als bei der lahmarschigen Konkurenz.
1. Dann der große Bruch, Kong mit dem Sqausch langweilig es hilft ihr nicht hoch es zieht nur die Gegnerin runter, mit dem Haarfetisch kann ich nichts anfangen, wirkt lächerlich.
2. Jungle - Jericho hoffe das wird als eine Draw gewertet und eine Niederlage.
Match Nummer 5 und 6 auch wieder richtig gut. Ps in einem so gutem spannenden Match schadet die Niederlage weder SCU noch YB.
3. Dark Order ist too much jetzt schaffen es 9 Single Leute nicht die Maskentypen aus dem Ring zu vertreiben, bin mir übrigens nicht sicher ob die zum Schluß überhaupt noch Überzahl hatten. Ich mag keine Großformationen das bedeutet nämlich meist das auf der Gegenseite auch eine entsteht und Ruckzuck gibt es nur noch Matches gegeneinander die dann in DQ´s enden oder ein Einzelner wird Gesqauscht. Bis jetzt haben wir 5 inner circle und anscheinend 9 dark Order (4 die Matches bestreiten) wenn jetzt noch eine Face-gruppierung hinzukommt sind die Hälfte der männlichen Akteuere in Gruppen gebunden, vor allem die mit einem Namen. Dann haben wir NWO Zeiten, für mich der Zeitpunkt wo ich aufhörte WCW zu gucken, wenn sie diesen Fehler wiederholen wollen, viel Spaß. Dann wirds wieder nichts trotz im Moment attraktiven spannenden Matches.
 

SVK

Undercard
Wieder geil abgeliefert, einzige Manko bleibt und ist die Womens Division, hoffe da ändert sich im neuen jahr schnell was. Scheint mir auch so das man da was mit dem Nightmare collective und Statlaner aufbaut, hoffe sie holt von Riho den Titel und er wird dann auch mehr Storys und alles bekommen. Darby ist einfach so fcking Over bei den Fans, klasse. Einzig der Stolpermoment war schon hart. Und Dark Order ... nächstes jahr werden wir ihr alle joinen^^
 

RealBadGuy

Main Event
Ich glaube man könnte eine 90 minuten Ausgabe nur mit Jericho machen und es wäre trotzdem nicht langweilig.

Absolut großartig wie er bockig seinen Gürtel schnappt und geht.
Zurzeit unterhält mich niemand mehr als Jericho
 

ChrisB

Upper Card
erstmal zum Abschlusssegment mit der Dark Order: Den Beaver Boys hat man ja lila Masken gereicht als Erkennungsmerkmal, dass diese als Richtige Wrestler rekrutiert wurden (denke ich zu Mindest). Allerdings war da schon einer mit lila Maske, der auch groß gewachsen und eher schlank, sehr an Cutler erinnert hat (finde ich). Das war auch der, der Matts Kopf gehalten hat während Evil Uno in dessen blutige Esslucke gegriffen hat.
Exakt das gleiche habe ich mir auch gedacht. Das die neuen eine lila Maske bekommen, und da schon bereits einer mit lila Maske ist.
Habe auch an Cutler gedacht. Das Hangman nicht mit zur Hilfe geeilt ist, war sicher auch kein Zufall.

Bin ja schon gespannt ob man das ganze um Dark Order stimmig in die Shows integrieren kann. Auf Grund der zahlenmäßigen Überlegenheit, und das man beide Teams attackiert hat, hatte das schon was von einem Invasion Angle. Das nun die beiden Jobber zu DO gehören hat für mich aber keinen Impact. Ein Reveal von Cutler auch nur wenn man BTE verfolgt und seine Verbundenheit mit den Bucks kennt (Er ist ja der Kameramann bei BTE).
Generell wäre es besser gewesen wenn man DO so hätte debütieren lassen, erst die Videos und dann der Auftritt in der Show heute.
Dass sie bereits im Ring waren und auch verloren haben, nimmt ihnen aus meiner Sicht etwas an Reputation und Respekt. Jeder hat halt schon gesehen dass man sie schlagen kann. Ob da jetzt die beiden Jobber was ändern, die Moxley letzte Woche in Sekunden zerstört hat, darf zu recht bezweifelt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Borg

Drohne
Wurde 10 Minuten gut unterhalten und nur etwas von der Werbung genervt.
Statlander ist absolut das richtige Alien um diese Division vorwärts zu bringen.
Schön das man das noch gemerkt hat.

Hab danach noch den Opener gesehen, fand ich ziemlich furchtbar.
Abwechselnd Spots abarbeiten ohne mir ersichtliche Chemie...nö.
 

RaZoR

World Champion
Generell wäre es besser gewesen wenn man DO so hätte debütieren lassen, erst die Videos und dann der Auftritt in der Show heute.
Dass sie bereits im Ring waren und auch verloren haben, nimmt ihnen aus meiner Sicht etwas an Reputation und Respekt. Jeder hat halt schon gesehen dass man sie schlagen kann. Ob da jetzt die beiden Jobber was ändern, die Moxley letzte Woche in Sekunden zerstört hat, darf zu recht bezweifelt werden.
Das war doch quasi das Debüt von Dark Order. Streichen wir einfach die ersten Wochen …

Sollte Cutler eines Tages mal als Mitglied revealt werden könnte ich mir schon vorstellen, dass das Segment bei einer guten Crowd schon heat zieht.
 

K1abauter

Upper Card
Hmm. Bei der Konkurrenz so eine Show zu liefern ist mutig. In meinen Augen nicht wirklich gut.

- Lucha Brothers vs. Omega & Page war von der Ansetzung her cool. Das Match war das leider nicht. Spots aneinandergereiht und die üblichen Probleme mit den Regeln. Storyline-technisch fand ich es okay. War auch gut, dass man die Fehde PAC vs. Kenny Omega mit der Nummer.

- Cody & Allin vs. Butcher & Blade. Wer diesen Stil mag wird das Match lieben. Problem für mich ist, dass Butcher & Blade gleich beim allerersten Auftritt verlieren und, dass wir sofort Allin vs. Cody II in einer Weekly bekommen. Klar, in einer besonderen Weekly, aber sowas muss m.E. auf eine PPV Card.

- Awesome Kong's Match war in Ordnung. Klar, man könnte kritisieren, warum man groß ein Match ankündigt, wenn's nur ein Squash wird, geht aber hier m.E. in Ordnung. Hoffe allerdings, dass diese ganze Haar-Nummer mal irgendwann zu etwas führt. Aktuell eher seltsame Gruppierung dieses "Nightmare Collective".

- Chris Jericho vs. Jungle Boy. Hmm, ich weiß nicht. Hätte wie schon mal erwähnt besser gefunden Jungle Boy hält 10 Minuten durch in einem normalen Match, Judas Effect, Sieg Jericho! So beschädigt das den Champion schon ziemlich und wirkt auch komisch, wenn sie dann

- Statlander vs. Baker fand ich nicht so prickelnd. Kris Statlander ist aber natürlich die korrekte Wahl für das Match gegen Riho. Hoffe mal sie verliert das Match und man zieht die Nummer mit dem Collective weiter. Riho ist zu gut als Champion um sie schon jetzt zu enthronen. Stichwort Riho: Hab's ja schonmal angemerkt, aber sie nur dabei sein zu lassen fand ich unnütz. Wenn der Champion zurück ist sollt man sie auch mehr zeigen und der Contender schon stehen. Schade drum...

- Blanchard soll also Spears einen Tag Team Partner suchen. Hmm. Bin gespannt was das wird...

- Main Event war gut, allerdings gab's auch schon deutlich bessere Matches dieser Teams. Nunja. Ende mit der Dark Order war mir zu overbookt.

Bin insgesamt bei 4 Punkten.
 

Sayumi

Undercard
All Elite Wrestling Dynamite #12
Ort: American Bank Center in Corpus Christi, Texas, USA
Datum: 18. Dezember 2019


Die Kommentatoren Jim Ross, Excalibur und Tony Schiavone begrüßen uns zur zwölften und letzten "Dynamite" Ausgabe im Jahre 2019, während sich Adam Page & Kenny Omega sowie The Lucha Brothers bereits für das erste Match der Show im Ring befinden.

1. Match

Tag Team Match
The Lucha Brothers (Pentagón Jr. & Rey Fénix) gewannen gegen Kenny Omega & “Hangman“ Adam Page via Pin an Kenny Omega nach der Double Foot Stomp/Package Piledriver Kombination.
Matchzeit: 18:09
- Vor dem Finish hatte Adam Page versehentlich sein Buckshot Lariat gegen Kenny Omega gezeigt, nachdem Pentagón Jr. aus der Schusslinie gesprungen war.

Adam Page und Kenny Omega sind sichtlich unzufrieden über das Ergebnis und die Emotionen scheinen überzukochen. Beide geben dem jeweils anderen die Schuld und schubsen sich. Unterbrochen werden sie jedoch von PAC, der auf dem Titantron erscheint und seine Worte direkt an Omega richtet. Er fragt, ob sich dieser noch an ihn erinnert. Schließlich habe er Omega herausgefordert und bis jetzt noch keine Antwort erhalten. Daher werde er seinen Widersacher nun "mitnehmen" und zeigen, wozu er fähig ist. Wir sehen, wie sich PAC in den Lockerroom von Michael Nakazawa schleicht, welcher Musik hört und den Briten nicht bemerkt. PAC schließt die Tür und Omega macht sich sogleich auf den Weg in den Backstage-Bereich.

Kenny Omega rennt in den Lockerroom, doch es fehlt jede Spur von PAC oder Nakazawa. Omega streift durch die Gänge und wird plötzlich von den Lucha Brothers attackiert. Adam Page stößt hinzu und verhindert Schlimmeres, sodass die Brüder abziehen. Ein angeschlagener Omega läuft mit Page danach weiter durch die Gänge und nimmt die Verfolgung auf...

2. Match

Tag Team Match
Cody & Darby Allin gewannen gegen The Butcher & The Blade (w/The Bunny) via Pin nach dem Cody Cutter von Cody gegen The Butcher.
Matchzeit: 10:48

Ein Video zeigt Jungle Boy bei seinen Vorbereitungen auf sein heutiges Match gegen Chris Jericho.

3. Match

Singles Match
Awesome Kong (w/ Brandi Rhodes & Melanie Cruise) gewann gegen Miranda Alize via Pin nach dem Implant Buster.
Matchzeit: 00:23

Das Nightmare Collective holt sich nach dem Match wieder seine "Trophäe" und schneidet Miranda Alize einige Haare ab.

Wir sehen nun ein "Sit-down" Interview mit Jungle Boy, geführt von Jim Ross. Jungle Boy spricht über den Druck sich gegen den amtierenden Champion Chris Jericho beweisen zu müssen und differenziert dabei zwischen dem "Mann" und der "Legende" Chris Jericho. Er habe großen Respekt vor seiner Legende, doch keine Angst vor dem Mann Chris Jericho.

4. Match

(Non-Title) Singles Match - Will Jungle Boy last 10 Minutes with Le Champion?
Chris Jericho (c) (w/ Jack Hager) vs. Jungle Boy (w/ The Jurassic Express: Luchasaurus & Marko Stunt) endet in einem Time Limit Draw.
Matchzeit: 10:00
- Jungle Boys Mutter, Großmutter und Schwester saßen in der ersten Reihe.
- Ein arroganter Chris Jericho zog einen Pin nach einem Codebreaker nicht durch.
- Jack Hager hatte im Verlauf des Matches Jungle Boy attackiert, woraufhin er mit Luchasaurus & Marko Stunt aneinandergeriet. Stunt schlug er ohne Probleme KO, mit Luchasaurus lieferte er sich einen Brawl. Referee Aubrey Edwards schickte daraufhin alle drei aus der Halle.
- Jungle Boy hielt zum Ende über eine Minute in der Walls of Jericho aus.


Chris Jericho glaubt, das Match gewonnen zu haben, da sich Jungle Boy in der Walls of Jericho befand, doch dieser hatte nicht aufgegeben. Nachdem Jericho dies realisiert hat, stürmt er zu Justin Roberts und schreit in das Mikrofon, dass er fünf weitere Minuten will, die der Ringsprecher unter Todesangst "inoffiziell" gewährt. Das Match wird kurze Zeit weitergeführt und Jungle Boy kann zweimal fast durch einen Roll-up gewinnen. Ein wütender Chris Jericho verlässt daraufhin schließlich den Ring, schnappt sich seinen Titel und erklärt damit das Match gewissermaßen für beendet. Das Publikum ist enttäuscht, feiert aber schließlich Jungle Boy, der sich langsam aufrichtet und den Ring verlässt.

Kurze Zeit später kehrt Chris Jericho aber in den Ring zurück. Er lässt seiner Wut freien Lauf und zerstört einmal mehr das "Ring-Ambiente". Auf der Eingangsrampe wird er von Tony Schiavone abgefangen, der ein Interview mit "Le Champion" fordert. Jericho zeigt sich zunächst entrüstet, stellt aber dann heraus, dass es Jungle Boy nicht gelungen ist, ihn zu besiegen. Tony Schiavone macht deutlich, dass dies nicht die Aufgabe war. Jericho meinte lediglich, dass Jungle Boy keine 10 Minuten gegen ihn durchhält. Jericho bestreitet dies und droht Schiavone und dem Publikum mit Prügel. Er lenkt vom Thema ab und möchte viel lieber noch ein paar Worte an Jon Moxley richten, der weiter die Möglichkeit besitzt, ein Teil des "Inner Circle" zu werden. Jericho verspricht, dass er Moxley in zwei Wochen, bei der nächsten Ausgabe von "AEW Dynamite", mit einer Überraschung überzeugen wird.

Jennifer Decker interviewt backstage die AEW Tag Team Champions SCU. Christopher Daniels hält eine Promo für seine Partner, die an diesem Abend beweisen werden, dass die Young Bucks nicht das beste Tag Team dieser Dekade sind. Unterbrochen werden sie von den Lucha Brothers, die höhnisch fragen, ob es Daniels überhaupt noch drauf hätte. Dabei spielen sie auf seinen Botch im Match gegen Pentagón Jr. an. Kazarian fordert seinen Freund auf, sich verbal zu wehren, doch dieser entscheidet sich dagegen und verschwindet.

5. Match

AEW Women's Title #1 Contendership - Singles Match
Kris Statlander gewann gegen Dr. Britt Baker via Pin nach der Big Bang Theory.
Matchzeit: 09:32

Tony Schiavone möchte auch Kris Statlander noch ein paar Worte zu ihrem wichtigen Sieg entlocken, doch Brandi Rhodes unterbricht den Versuch und gratuliert Statlander zu ihrem großartigen Sieg. Rhodes wiederholt ihr Angebot nochmals und glaubt, dass sie eine tolle Ergänzung für das "Nightmare Collective" wäre. Die Fans sind von der Idee nicht überzeugt und Statlander lehnt schließlich ab, was Awesome Kong und Melanie Cruise auf den Plan ruft, die Statlander ablenken, sodass Brandi mit ihrem Schuh Statlander hinterrücks attackieren kann. Mit einem gezielten Schlag ins Auge wird sie vorerst ausgeschaltet.

Tully Blanchard und Shawn Spears befinden sich backstage und sprechen über die aktuelle Tag Team Division und die Tatsache, dass diese bei AEW eine große Bedeutung besitzt. Das heißt im Umkehrschluss natürlich Geld und finanzielle Möglichkeiten, weshalb Spears von Blanchard fordert, ihm einen Tag Team Partner zu suchen. Blanchard sei schon fleißig auf der Suche, muss aber natürlich die absolut passende Person ausfindig machen.

6. Match

AEW World Tag Team Championship
Tag Team Match
SoCal Uncensored (Frankie Kazarian & Scorpio Sky) (c) gewannen gegen The Young Bucks (Nick & Matt Jackson) via Pin an Matt Jackson nach dem SCU Later.
Matchzeit: 11:10

Nach dem Match erscheinen zahlreiche Creepers der "Dark Order" und umstellen den Ring, ehe Evil Uno und Stu Grayson erscheinen und zunächst SCU zu ihrer Titelverteidigung gratulieren. Anschließend sprechen sie davon, den Young Bucks normalerweise einen Platz in der "Dark Order" anbieten zu wollen, doch diesmal hätten sie eine andere Aufgabe. Die Creepers gehen schließlich zum Angriff über und SCU und die Young Bucks können sich nur kurze Zeit zur Wehr setzen. Im Verlauf lassen sich auch die Beaver Boys (John Silver & Alex Reynolds) erkennen, die scheinbar mittlerweile der Dark Order beigetreten sind. Christopher Daniels, Kenny Omega, Cody und Dustin Rhodes wollen den Save machen, sie haben jedoch allesamt keine Chance gegen die Überzahl der Creepers. Abschließend heißt Evil Uno die neusten Mitglieder herzlich Willkommen, ehe die "AEW Dynamite" Ausgabe Off-Air geht...


Fuer mich ein richtig Starkes Finale gewesen.
Es fing wieder ohne Gelaber direkt mit einem tollen Match an. Statlander hat mich bis auf ihr Gimmick nun auch ueberzeugen koennen, und Cody und darby gegen Butcher and the Blade war Stark. Die Stimmung bei AEW in der Halle ist einfach unglaublich.
Dazu gesagt, finde ich es auch gut, dass in AEW eben nicht automatisch alle neuen Boesen charaktere immer nur Gewinnen. Daher finde ich den Sieg von Cody und Darby absolut richtig. Es ist nicht automatisch gleich jemand auf einer Loosing Streak und mir ist eine balance hier lieber, als diese Staendigen Winning Streaks, die zu grossen teilen aus Squash Matches bestehen viel lieber.

Es freut mich auch, Riho mal wieder zu sehen, sie ist einfach so suess, da kriegt man Karies.
Natuerlich hoffe ich, dass Riho gegen Statlander ein starkes Match wird, und als Fan, hoffe ich, dass mein little Monster hier gewinnt.
Mit Baker kann ich wie gehabt noch immer nichts anfangen. Der Finisher ist lahm und ihre Matches konnten mich bisher auch nicht ueberzeugen. Sie gibt mir einfach nichts was schade ist, denn wie so oft gesagt, ihr Gimmick ist Gold.
Die vernetzung verschiedener Storylines innerhalb AEW finde ich extrem erfrischend und bietet vielerlei Straenge denen man am Ende folgen kann. Ich bin sehr gespannt.
Auch wurden fuer die Fite Zuschauer die Pausen wieder sehr gut gefuellt. entweder witzige Elemente bei den Entrances, oder die Matches verloren zu keinem Zeitpunkt an Spannung, sodass ich gar nicht gemerkt haette, dass wir in der Werbepause sind, haette Ross nicht gesagt, dass sie wieder on air sind.

Ich fand aber auch Jericho gegen Jungle Boy gut. War das was ich erwartet hatte, Jericho konnte wieder Toben wie ein kleines Kind und auch wenn es natuerlich kein Sieg war, glaube ich, ist das so einiges an Momentum fuer Jungle Boy.

Ich habe ja zusammen mit Benny omega geschaut, und wir waren uns beim Tag Team Title Match nicht einig wer am Ende den Sieg davon holen wuerde. Es war SCU wie ich vermutet hatte.
Davon abgesehen, hoffe ich in Zukunft auf Titelwechsel auch waerend der Weeklys. Nicht staendig, aber immer mal wieder eine ueberraschung waere super - solange es nicht Riho am 1 ist.

Das Ende fand ich auch sehr gelungen und die schiere Masse der Dark Order laesst sie zu einer Macht werden. Fand ich sehr gut dargestellt und die Crowd hat entsprechend drauf reagiert. Ich hoffe aber, dass sie mit ihren Videos nun nicht aufhoeren, und weiter ihre Einspieler machen um die dargestellte Groesse des Stables zu unterstreichen.
Auch dass man hier Wrestler die erst als Jobber bei AEW begannen nun in ein festes Stable einbindet finde ich klasse. Das ist der Entwicklung der Charaktere einfach nur zutraeglich.

Ach ja, das Awesome Kong Match habe ich nun nicht gebraucht, aber ich stehe voll auf ihren Entrance Theme. Von daher hoffe ich, auch wenn sie nicht mehr so kann, das da trotzdem nochmal das eine oder andere nicht squash match zu sehen sein wird.
Ich denke man kann da schon was machen, wenn man ein wenig Fantasie hat. Finde Brandi in dieser Rolle jedenfalls Sau Stark und finde ganz gut, dass man sie eben nicht einfach nur neben Cody stellt. Das wuerde mich zu sehr an HHH und Steph erinnern. War cool damals ne zeitlang, muss ich hier aber nun nicht haben.

Bezueglich Statlander und Riho nochmal, Das mit Statlander und dem Nightmare Collective ist nicht vorbei. Ich hoffe natuerlich, dass das Match um den Titel am ende mehr oder weniger Clean endet, aber AEW hatte schon mehrmals Einmischungen von aussen gut in matches eingebaut ohne, dass das Match mit einem alter echt jetzt? Fuck finish geendet hat.
ich habe da grosses Vertrauen.
Und freue mich auf Dark und dann auf das neue Jahr fuer AEW.

Ja ich lobe immer sehr viel AEW aber BAM ich gebe niemals 10 punkte
 
Zuletzt bearbeitet:

ChrisB

Upper Card
- Cody & Allin vs. Butcher & Blade. Wer diesen Stil mag wird das Match lieben. Problem für mich ist, dass Butcher & Blade gleich beim allerersten Auftritt verlieren und, dass wir sofort Allin vs. Cody II in einer Weekly bekommen. Klar, in einer besonderen Weekly, aber sowas muss m.E. auf eine PPV Card.
Es war doch das zweite Match von Butcher & Bade. Sie haben doch letzte Woche gegen Cody & QT gewonnen. Finde die Niederlage, gegen ein nicht eingespieltes TT, aber auch so nicht optimal. Frage ist wie es mit den beiden nun überhaupt weiter geht.
Nach den beiden Matches haben sie ja nun erstmal keine konkrete Aufgabe. Mal sehen ob sie jetzt einfach in der TT Division weitermachen.
 

GTS

Main Event
Hmm. Bei der Konkurrenz so eine Show zu liefern ist mutig. In meinen Augen nicht wirklich gut.

- Lucha Brothers vs. Omega & Page war von der Ansetzung her cool. Das Match war das leider nicht. Spots aneinandergereiht und die üblichen Probleme mit den Regeln. Storyline-technisch fand ich es okay. War auch gut, dass man die Fehde PAC vs. Kenny Omega mit der Nummer.

- Cody & Allin vs. Butcher & Blade. Wer diesen Stil mag wird das Match lieben. Problem für mich ist, dass Butcher & Blade gleich beim allerersten Auftritt verlieren und, dass wir sofort Allin vs. Cody II in einer Weekly bekommen. Klar, in einer besonderen Weekly, aber sowas muss m.E. auf eine PPV Card.

- Awesome Kong's Match war in Ordnung. Klar, man könnte kritisieren, warum man groß ein Match ankündigt, wenn's nur ein Squash wird, geht aber hier m.E. in Ordnung. Hoffe allerdings, dass diese ganze Haar-Nummer mal irgendwann zu etwas führt. Aktuell eher seltsame Gruppierung dieses "Nightmare Collective".

- Chris Jericho vs. Jungle Boy. Hmm, ich weiß nicht. Hätte wie schon mal erwähnt besser gefunden Jungle Boy hält 10 Minuten durch in einem normalen Match, Judas Effect, Sieg Jericho! So beschädigt das den Champion schon ziemlich und wirkt auch komisch, wenn sie dann

- Statlander vs. Baker fand ich nicht so prickelnd. Kris Statlander ist aber natürlich die korrekte Wahl für das Match gegen Riho. Hoffe mal sie verliert das Match und man zieht die Nummer mit dem Collective weiter. Riho ist zu gut als Champion um sie schon jetzt zu enthronen. Stichwort Riho: Hab's ja schonmal angemerkt, aber sie nur dabei sein zu lassen fand ich unnütz. Wenn der Champion zurück ist sollt man sie auch mehr zeigen und der Contender schon stehen. Schade drum...

- Blanchard soll also Spears einen Tag Team Partner suchen. Hmm. Bin gespannt was das wird...

- Main Event war gut, allerdings gab's auch schon deutlich bessere Matches dieser Teams. Nunja. Ende mit der Dark Order war mir zu overbookt.

Bin insgesamt bei 4 Punkten.
Butcher & Blade haben ihr erstes Match gewonnen.
Wie kommst du hier am Ende auf 4 Punkte? Ich hab im ersten Moment 9 gegeben und würde vlt. auf 8 korrigieren, aber trotzdem find ich die Diskrepanz krass, zumal ich deine Einschätzungen sonst recht oft teile.

Was mir gefallen hat:
- Opener war richtig starkes Wrestling und gutes Storytelling
- Allin hat stark performt (negativ, dass B&B ihr 2.Match bereits verlieren)
- Jericho wirkte dominant, aber Jungle Boy hilt durch. Somit baut man gut ein weiteres Match für Jungle Boy auf und Jericho wirkt wie der überhebliche Heel Champion, der aber keinesfalls geschwächt wurde.

Auf mich wirkte alles sehr schlüssig, auch wenn ich das Ende auch etwas überflüssig fand.
 

SVK

Undercard
Das Problem beim ButcherBlade x Cody Allin Match, war halt die Stipulation ... was hinzu kam, war eben das Cody aktl. noch mit MJF in der Fehde ist, so hätte man bei einem Lost durch einen Fehler der beiden, der dann zu einem Match geführt hätte, zu viele Fronten bei Cody gehabt. Ein fortführendes Problem oder eine Möglichkeit das Match dann doch auf eine PPV Card zu schieben, wäre beim Cody x Allin Match in der Weekly ein Eingriff seitens MJF & Co. Wobei ich mal vermute, dass viele Abkotzen werden, wenn es im Weekly Aufeinander treffen, dann einen FckFinish gibt ... auch wenns die beste Lösung somit aktl. wäre.

Könnte mit bei BBB aktuell noch vorstellen, dass diese erstmal weiter als MJFs Prügeltruppe agieren.
 

ChrisB

Upper Card
Das Problem beim ButcherBlade x Cody Allin Match, war halt die Stipulation ... was hinzu kam, war eben das Cody aktl. noch mit MJF in der Fehde ist, so hätte man bei einem Lost durch einen Fehler der beiden, der dann zu einem Match geführt hätte, zu viele Fronten bei Cody gehabt. Ein fortführendes Problem oder eine Möglichkeit das Match dann doch auf eine PPV Card zu schieben, wäre beim Cody x Allin Match in der Weekly ein Eingriff seitens MJF & Co. Wobei ich mal vermute, dass viele Abkotzen werden, wenn es im Weekly Aufeinander treffen, dann einen FckFinish gibt ... auch wenns die beste Lösung somit aktl. wäre.

Könnte mit bei BBB aktuell noch vorstellen, dass diese erstmal weiter als MJFs Prügeltruppe agieren.
Das B&B sich aktuell mit Cody beschäftigten ist ja ein Teil der Fehde vs MJF, da dieser doch B&B engagiert hatte und selbst kein Interesse an einem Match vs. Cody will/wollte.

Das mit einem Eingriff in das Cody vs Darby Match hatte ich auch erst gedacht, aber gab es bei AEW eigentlich schon mal ein Match was aufgrund eines Eingriff von außen endete bzw. abgebrochen wurde?
Also die klassische Disqualifikation für den, zu dessen Vorteil eingegriffen wurde.

Ich sehe eigentlich kein Problem Cody vs Darby auch bei einer Weekly zu bringen. AEW hat ja aktuell nur 4 PPV im Jahr, da kann man die Weeklys hin und wieder mit starken Paarungen aufwerten. Gerade im Hinblick auf das Rating Duell mit NXT ist das vielleicht sogar auch nötig.
 

Spear

Wrestling Legende
Opener war Match of the Night. Tolles Match mit den richtigen Siegern.

Die Szenen danach mit PAC fand ich gut, weniger gut fand ich, dass danach nichts mehr dazu kam.

Cody & Allin vs. The Butcher & The Blade fand ich okay. Auch hier die richtigen Sieger, da ich nicht hoffe, dass The Butcher & The Blade demnächst in der Tag Team Division eine größere Rolle spielen.

Awesome Kong vs. Alize war dann ein reines Squash Match.

Jericho vs. Jungle Boy fand ich mittelmäßig. Dass es ein 10 Minuten Time Limit gab, fand ich nicht so toll. Ein normales Match, welches Jericho nach 13, 14 Minuten gewonnen hätte, wäre mir lieber gewesen.

Statlander vs. Baker war ganz ordentlich mit der richtigen Siegerin. Die Szenen danach hätte ich nicht gebraucht.

Main Event war gut, habe mir aber mehr erhofft. Sieg von SCU war aber richtig.

Szenen danach mit Dark Order fand ich ziemlich geil und waren für mich das Highlight der Show. Bin gespannt, wie es da in zwei Wochen weitergehen wird.
 

K1abauter

Upper Card
Es war doch das zweite Match von Butcher & Bade. Sie haben doch letzte Woche gegen Cody & QT gewonnen.
Stimmt. War natürlich Match Nummer 2, was aber an der Grund-Aussage "zu früh für eine Niederlage und zu früh für Allin vs. Cody II" nix ändert.

Wie kommst du hier am Ende auf 4 Punkte? Ich hab im ersten Moment 9 gegeben und würde vlt. auf 8 korrigieren, aber trotzdem find ich die Diskrepanz krass, zumal ich deine Einschätzungen sonst recht oft teile.
Ich glaube die Begründung sollte eigtl. einleuchtend sein. Ich hatte an jedem einzelnen Match mindestens einen Kritikpunkt. Das ist beim besten Willen nicht mehr als 5 Punkte. Zur Vier habe ich dann gegriffen, weil daneben eben auch so einiges mich gestört hat bspw. die zu frühe Ansetzung von Allin v. Rhodes II oder wie man den Women's Champion einsetzte. Insgesamt passt die Ausgabe in meinen Augen halt eher zu den von mir ebenfalls mit 4 Punkten bewerteten Ausgaben 9 und 10, als zu den übrigen, wo ich zu höheren Punkten griff...
 

RaZoR

World Champion
Szenen danach mit Dark Order fand ich ziemlich geil und waren für mich das Highlight der Show. Bin gespannt, wie es da in zwei Wochen weitergehen wird.
Komisch das ich auf Twitter schon mehrere Meinungen gesehen habe, die das Segment richtig schlecht fanden. Glaube auch Meltzer und Alvarez waren keine Fans davon.


Fand ich sehr gut dargestellt und die Crowd hat entsprechend drauf reagiert.

Mit Stille ja .. es gab wohl vereinzelte Buhrufe aber richtig heat hatte auch das leider Segment nicht.
 

Rygel

Main Event
Meine Güte, geht mir die Dark Order auf den Sack. Das ist so übelstes Sports Entertainment. Einfach total überraschend, dass eine Fraktion nur gefühlt 25 Leute mit zum Ring bringen muss und dann die Gegner platt macht. Aber wenigstens gibt es locker hunderte Pay Off-Möglichkeiten, allein Omega kann ja jetzt in 25 Matches jeden anonymen Creeper einzeln herausfordern und besiegen. Nur schade, dass das niemand sehen will und das Ganze deshalb einfach nur ärgerlich gebookt ist. So etwas kann man bei "Walking Dead" bringen, weil man da dann weiß, dass Daryl irgendwann jeden Creeper niedermäht, aber in einer Wrestling-Show? Ich freue mich auf "Revolution" und wäre von "Dynamite" im Free-TV sehr angetan, aber ob ich für den Mist tatsächlich weiter Geld bezahle, steht echt in den Sternen.
 
Oben