AEW Dynamite #71: Ergebnisse und Bericht aus Jacksonville, Florida, USA vom 10.02.2021 (inkl. Videos und Abstimmung)

VidDaP

Undercard
Teammitglied
All Elite Wrestling Dynamite #71
Ort: Daily’s Place in Jacksonville, Florida, USA
Erstausstrahlung: 10. Februar 2021


Pre-Show:


It's Wednesday Night and you know what that means! Die Kommentatoren Jim Ross, Excalibur und Tony Schiavone begrüßen uns zur heutigen Show. Ein Rückblick auf letzte Woche wird eingespielt, bevor die heutige Card kurz durchgegangen wird. Joey Janela steht schon im Ring und es kann gleich mit dem ersten Match losgehen...

1. Match
TNT Championship
Singles Match
Darby Allin gewann gegen "The Bad Boy" Joey Janela via Pin nach dem Coffin Drop.
Matchzeit: 09:50


Erneut wird ein Rückblick auf vergangene Woche und das AEW-Debüt von KENTA eingespielt.

Jon Moxley spricht über KENTA. Er zeigt sich wenig überrascht über dessen Attacke in der Vorwoche, denn KENTA habe begriffen, dass die Zeit für dummes Gerede vorbei ist. Jetzt müsse er aufstehen, um ihm die IWGP United States Championship abzunehmen. Moxley ist sich sicher, dass er KENTA im sanktionierten Titelmatch besiegen wird. Das Match heute ist aber ein "unsanctioned match", also "just for fun."


Sammy Guevara betritt den Umkleideraum des Inner Circle. Er möchte eine Minute alleine mit MJF reden, der Rest verlässt deshalb das Zimmer. Selbst Wardlow wird von MJF persönlich aus dem Zimmer geschickt. Nachdem Guevara den Kameramann angewiesen hat, bloß im Raum zu bleiben, sagt er zu MJF, dass er wisse, dass dieser den Inner Circle übernehmen will, dies sei offensichtlich. MJF entgegnet, dass er Guevara erst für neidisch gehalten habe, doch es sei etwas anderes. Guevara hasst Chris Jericho und möchte selbst den Inner Circle übernehmen. Guevara wiederholt die Worte auf sarkastische Art und Weise und MJF ist auf einmal sehr zufrieden. Sammy realisiert, dass MJF ihn mit dem Handy aufgenommen hat und zerstört daraufhin das Telefon. Anschließend verpasst er auch MJF eine und lässt diesen auf dem Boden liegend zurücklässt. Wie gut, dass im Zweifelsfall alles auf Kamera ist!


Der Sohn von Arn Anderson, Brock, ist unter den Wrestlern, die heute das Publikum am Ring stellen.

2. Match
Tag Team Match
The Nightmare Family ("The American Nightmare" Cody Rhodes & Lee Johnson w/ "The Enforcer" Arn Anderson) gewannen gegen "Pretty" Peter Avalon & Cezar Bononi via Pin an Peter Avalon durch Lee Johnson nach einem Einroller.
Matchzeit: 07:51

Der Rest der Nightmare Family kommt hinzu und Tony Schiavone interviewt direkt Lee Johnson, der heute seinen ersten Sieg bei AEW feiert. Er habe keine Worte im Moment, denn nach seiner langen Niederlagenserie habe er endlich gewonnen. Die Rhodes-Familie sei seine Familie, denn sie haben ihm das ermöglicht.

Die Young Bucks werden nun zur Tag Team Battle Royal in der Vorwoche befragt, aus der sie ausgerechnet von den Good Brothers eliminiert wurden. Matt & Nick wollen diese Frage aber nicht beantworten, denn man könnte direkt die Good Brothers fragen. Karl Anderson & Doc Gallows kommen hinzu und stellen klar, dass sie nur mit Private Party Stress haben. Nach einigem Hin und Her kommen beide Teams überein, dass die Young Bucks ihren Titel nächste Woche gegen Santana & Ortiz aufs Spiel setzen werden.

Auch Adam Page wird interviewt und zur Zusammenarbeit mit Matt Hardy befragt. Er kommt aber nicht zum Antworten, denn Hardy kommt hinzu und sagt, dass er und Page zusammen speziell sind. Hardy bittet Page, ihn heute zu begleiten, um den Abend in einer Bar zu verbringen. Er verspricht, die Rechnung zu übernehmen. Dieses Angebot ist für Page nicht auszuschlagen, er will nur schnell sein Handy holen. Dabei läuft er aber der Dark Order in die Arme. Eine sehr unangenehme Begegnung, in der alle Beteiligten nicht wissen, wie sie sich verhalten sollen.

3. Match
Singles Match
"The Bastard" PAC (w/ Rey Fenix) gewann gegen "The Hollywood Hunk" Ryan Nemeth via Submission im Brutalizer
Matchzeit: 04:15

Ein Rückblick auf die Hochzeit von Penelope Ford und Kip Sabian wird eingespielt.

Der Inner Circle wird interviewt, jedoch fehlen ein paar Mitglieder. MJF kommt hinzu und bezeichnet Sammy Guevara als Verrückten, der ihm ohne Grund die Rippen gebrochen habe. Dann ertönt jedoch Jerichos Musik, so dass der Inner Circle die Sache nicht klären kann, weil ihr Match ansteht.

4. Match
Tag Team Match
The Inner Circle ("Demo God" Chris Jericho & MJF w/ Jake Hager, Wardlow, Santana & Ortiz) gewannen gegen The Acclaimed (Max Caster & Anthony Bowens) via Pin an Anthony Bowens durch Chris Jericho nach dem Judas Effect.
Matchzeit: 08:59
- MJF nutzte jede Gelegenheit, um zu zeigen, wie schwer er verletzt wurde.
- Auf beiden Seiten kam es zu Ablenkungen von außerhalb, was zu Near Falls führte. Auch das Finale wurde durch ein Eingreifen Hagers ermöglicht.


Nach dem Match kommt Sammy Guevara zum Ring. Ein atemloser Chris Jericho will wissen, was das zu bedeuten hat. Guevara hat nur eins zu sagen: "I'm done." Er tritt aus dem Inner Circle aus. MJF sieht sehr zufrieden aus, während Guevara die Szenerie durch den Tunnel der Faces verlässt.


Wir sehen, wie Sammy Guevara das Stadion verlässt. Er wird noch kurz interviewt und gibt an, dass er darüber hinweg ist. Jetzt benötigt er etwas Zeit abseits des Daily
Place.

Matt Hardy und Adam Page wirken inzwischen sehr betrunken. Sie stoßen erneut an und dabei sehen wir, dass Hardy sein Getränk einfach wegschüttet. Er bietet Page an, ihn zum größten Wrestler im Business zu machen, er müsse ihm nur 30% der Einnahmen abgeben. Aber bei den Einnahmen, die Page erzielen werde, wo ist der Unterschied? Page wirft den Vertrag weg und zieht einen eigenen aus der Tasche, den er unterschreibt. Hardy hat von dem Tausch nichts mitbekommen, unterschreibt ebenfalls und hat es anschließend auf einmal sehr eilig.

Tony Schiavone ist bereit zum Interview mit Sting. Zur Begrüßung gibt es erst mal einen Fist-Bump. Team Taz meldet sich über den Screen zu Wort, bevor Sting auch nur ein Wort sagen kann. Sie wollen einen Roadtrip machen und haben sogar einen Gast dabei - Darby Allin, der in einen Leichensack gewickelt mit einem Seil ans Auto gebunden ist. Sie fahren los und ziehen Allin dabei hinter sich her. Sting stürmt sofort in Richtung Parkplatz, bevor es in die Werbung geht.


Alex Marvez sprach mit Kenny Omega beim Golfspielen. Marvez kann es gar nicht fassen, dass Omega sich nicht auf den großen Main Event vorbereitet. Der AEW World Champion entgegnet, dass er oft genug bewiesen habe, der Beste und Professionellste zu sein. Er habe es sogar vergessen, wie sich verlieren anfühlt. Er habe sich spirituell ins Reine gebracht und werde heute eine große Show abliefern.

5. Match
First Round Women's Title Eliminator - 1. Runde - Singles Match
Thunder Rosa gewann gegen "Legit" Leyla Hirsch via Pin nach dem Thunder Driver.
Matchzeit: 09:10

Die erste Runde des Japan Blocks wird am kommenden Montag auf dem YouTube-Kanal von AEW gezeigt.

Früher am Abend traf sich Tony Schiavone mit Jungle Boy zum Interview. Dieser spricht direkt FTR an. Der Kampf gegen Dax Harwood sei der härteste seiner Karriere gewesen und habe ihn zu einem anderen Mann gemacht. Und wenn FTR endlich nicht mehr suspendiert ist, werde er Harwood zu seiner "Bitch" machen.

Die Matches für die kommende Woche werden bekannt gegeben:

Tag Team Match
FTR (Dax Harwood & Cash Wheeler w/ Tully Blanchard) vs. Matt & Mike Sydal

8-Men Tag Team Match
"Hangman" Adam Page, Matt Hardy & Private Party (Marq Quen & Isiah Kassidy) vs. The Hybrid2 (Angélico & Jack Adams) & Chaos Project (Luther & Serpentico)

First Round Women's Title Eliminator - 1. Runde - Singles Match
Serena Deeb vs. Riho

AEW World Tag Team Championship
Tag Team Match
The Young Bucks (c, Nick & Matt Jackson) vs. Santana & Ortiz

Ebenfalls für die Show angekündigt:
* Sting spricht über Team Taz

6. Match
Lights Out Falls Count Anywhere Anything Goes Match
KENTA & Kenny Omega (w/ Don Callis) gewannen gegen Jon Moxley & "The Murderhawk Monster" Lance Archer ( w/ Jake "The Snake" Roberts) via Pin an Lance Archer durch Kenny nach dem One-Winged Angel.
Matchzeit: 19:57
- Don Callis nahm für das Match bei den Kommentatoren Platz.
- Das Match fand überall verteilt über das Daily's Place statt, sowohl Einrichtung (vor allem die Küche) als auch andere Wrestler bekamen was vom Spaß ab.
- Die Good Brothers (Karl Anderson & Doc Gallows) griffen auch ein, wurden aber zunächst von Jon Moxley und Jake Roberts abgewehrt. Das Finale leiteten sie aber mit dem Magic Killer gegen Lance Archer ein.


Die Good Brothers, Don Callis und Kenny Omega feiern im Ring, alle anderen Protagonisten wirken fertig, bevor es dann auch zügig off air geht.


Fallout und Post Show


 
Zuletzt bearbeitet:

Buwistick

Hall of Fame
Wahnsinn! AEW-Impact-NJPW get's real! Das wird so geil! Allein die Pressekonferenz nach der Show erzeugt schon Old School Vibes bei mir. Ich bin mir sicher, dass diese Zusammenarbeit AEW enorm helfen wird und weitere Fans anlocken wird. Viele haben sich eine Zusammenarbeit der großen Promotions gewünscht, jetzt wird dieser Traum wahr.

Ich bin sehr gespannt, was man mit dem ganzen Bullet Club Gedöns macht. Das steckt so viel Potenzial, so viel Feuer drin. Hinzu kommt noch das Potenzial von Impact Seite mit Leuten wie Moose. Ich hoffe, dass wir all diese Gesichter bei AEW zu sehen bekommen. Es darf nur nicht so enden wie bei der nWo, dass es komplett im Chaos endet, aber ich vertraue dort Tony Khan und der Elite. Die wissen schon, was sie tun.

Ansonsten gefällt mir der Split von Sammy. Aus dem Spanish God Heel ist innerhalb einer Stunde das Spanish MoFo Babyface geworden. Seine Charakterentwicklung ist perfekt und jetzt erzähl mir bitte keiner, dass er so oft verloren hat. Ähnlich wie bei Orange Cassidy war auch Sammy in seiner eigenen Welt gefangen. Kein Fokus, etc. Jetzt wirkt er straight, fokussiert. Sollte er nun regelmäßig gewinnen, ist das einfach logisch und spricht für seine Klasse. Ist ja bei OC auch so. Wenn er zu 100 Prozent will, dann kann er auch. So muss es bei Sammy auch sein.

Oh man, MJF, Sammy, Jungle Boy als die Stars der Zukunft.....Future is lookin bright for AEW! 😍😍😍
 

Tap-Out

Main Event
Wahnsinn! AEW-Impact-NJPW get's real! Das wird so geil!

Das war jetzt ein Match mit Kenta in der AEW, als Gegenleistung dafür, dass Moxley bei NJoA seinen Titel aufs Spiel setzt. Das bedeutet nicht viel.
Dass man jetzt auf dem Bullet Club Ding reitet kommt schon alleine daher, dass Kenta Omega und die GB nicht als seine Jungs ansieht und NJPW und der BC natürlich ein gewisses Problem damit haben, dass die mit deren Namen spielen...
 

Angsthase

Midcard
Matt Hardy und Adam Page wirken inzwischen sehr betrunken. Sie stoßen erneut an und dabei sehen wir, dass Hardy sein Getränk einfach wegschüttet. Er bietet Page an, ihn zum größten Wrestler im Business zu machen, er müsse ihm nur 30% der Einnahmen abgeben. Aber bei den Einnahmen, die Page erzielen werde, wo ist der Unterschied? Page ist so betrunken, dass er unterschreibt. Hardy hat es anschließend auf einmal sehr eilig.
Das ist so nicht richtig bzw. nur das was Hardy denkt was passiert ist.
Tatsächlich hat Page den Vertrag vor Unterschreiben durch seine eigene Version ausgetauscht, auf der dann auch Hardy ohne nochmal zu schauen unterschreibt.
Dh die haben jetzt die Vertragsversion von Page, die wohl deutlich anders aussieht als Hardy sich das denkt.


Insgesamt solide Show.
Alle Match Ausgänge waren genau so zu erwarten.
Der endgültige Turn von Sammy kam für mich zu schnell. Und hatte auch wenig Impact.
TNT Titel interessiert mich nicht. Kann mit der ganzen Darby/Sting/Taz Story nix anfangen bzw. ist das bisher völlig vorhersehbar.
Das Nightmare Family Zeug brauch ich nicht.

Weiterhin schade, dass die Frauen so wenig Zeit bekommen.
 
Hmm das war ja Mal ne Show. Am Anfang war es gut. Darby gegen Joey schönes Ding zum reinkommen. Dann kam die Nummer mit MJF und Sammy die mich ja Mal völlig rausgenommen hat. Aber Mal so richtig desinteressiert. Ironischerweise war der Austritt von Sammy dann wieder gut weil es endlich vorwärts geht. Nightmare Family sorry aber gibt mir im Moment so gar nichts. Ebenso die Sache mit den. Bucks die zwar ein wenig besser war in den letzten Shows, aber nun wieder etwas kühl war. Und wieso kriegen bitte Santana und Ortiz ein Titelmatch wo doch Jericho und MJF das offizielle Team sind. Oder sind die nicht mehr Teil des Circles? Sorry aber das war ziemlich unlogisch. Weil wenn wir jetzt Mal davon ausgehen Santana und Ortiz gewinnen dann müssten sie doch die Titel direkt an Jericho und MJF abgeben. Was mir aber dafür nun besser gefällt ist die Sache mit Hardy und Page weil hier was erkennbar war wohin es geht. Scheinbar ist Hardy wohl ein hinterhältiger Manager geworden. Und das könnte gut werden und ihn gleichzeitig nicht mehr so viel in den Ring lassen. Wird aber auch erstmal ne Fehde gegen Page und dann mal sehen. Und schön dass auch das mit der Dark Order weiter drin gehalten wird. Zumindest ansatzweise. Sting und Team Taz wird vernünftig weiter geführt nix zu meckern auch wenn ich hoffe das Darby nicht im Sack geblieben ist (wahnsinnig genug wäre er). Ebenso gut weitergeführt wurde FTR gegen Jungle Express, auch nix zu meckern. Und ja der Main Event. Starkes Ding. Und das was mich bei den Bucks im Moment kalt lässt das fängt immer mehr an mich bei Mox und Co zu interessieren. Bin gespannt wohin es noch geht und wie sie das mit Kenta vertiefen. Weil da ist ja noch ein gewisser Titel im Raum.
 

VidDaP

Undercard
Teammitglied
Das ist so nicht richtig bzw. nur das was Hardy denkt was passiert ist.
Tatsächlich hat Page den Vertrag vor Unterschreiben durch seine eigene Version ausgetauscht, auf der dann auch Hardy ohne nochmal zu schauen unterschreibt.
Dh die haben jetzt die Vertragsversion von Page, die wohl deutlich anders aussieht als Hardy sich das denkt.
Du hast vollkommen Recht, hab's mir bei Twitter noch mal angesehen. Muss zugeben, das ist mir echt entgangen, hab nur auf Hardy geachtet, wie er in die Kamera flüstert. Wird direkt geändert!
 

djss

Main Event
Eine gute Ausgabe, ein paar Lücken in der story aber trotzdem sehr schön.

1. Darby - Janela, Janela lange durchgehalten aber das Ende war klar.

2. Nightmare Family - Avalon,Bononi, ganz ansehnlich, gut vor allem das Lee Johnson lange Zeit im Ring stand und coverte, so war es ein guter Start in Dynamite, auf der anderen Seite zwei Leute ohne Namen.

3. Pac - Hunk, leider ein glasklares Ding Hunk mit seinem ersten Ausflug gegen einen starken Gegner, da nützt es auch nichts wenn er vorherige Nacht noch mit einem Sieg gegen Stunt aufgebaut wird.

4. IC - Acclaimed, für mich der falsche Sieger, spätestens nach dem Schlag mit der Box hätte Jericho k.o. gehen müssen.

5. Rosa - Hirsch, ganz gutes Match, richtige Siegerin leider schon klar, nur durch ein Eingreifen eines anderen hätte Hirsch gewinnen können. Aber wahrscheinlich wird Rosa im Laufe des Tuniers auf Baker treffen.

6. Kenta/Omega - Moxley/Archer, ein super Match, leider war klar das die "Good" Brothers sich einmischen werden, allerdings ist in diesem Match auch meine Story Kritik. Warum warten diese so lange mit dem Eingreifen? Wieso greifen nicht andere ein gegen sie? -Mox und Archer waren in der letzten Zeit häufiger in Tagteam unterwegs wieso kommt von diesen niemand raus? -Bzw warum kommt keiner raus der mit Omega oder den Good Brothers noch eine Rechnung offen hat? -Von diesen gab es in der letzten Zeit genug.

Zu den Storys:

Sammy - MJF. Super Sammy nicht groß drumherum geredet aufgestanden und gegangen. Allerdings sollte diese Geschichte nicht damit erledigt sein, sie schreit ja gerade danach das die anderen IC Mitglieder sich das Passierte ansehen, danach kommt MJF ganz schön in Erklärungsnot und sollte ebenfalls fliegen oder der IC trennt sich, das Thema wird besonders interessant da gleichzeitig Santana & Ortiz nächste Woche Champion werden können und danach Jericho/MJF. Da kann gut einiges passieren, sei es das MJF/Jericho zu Ungunsten ihrer Leute eingreifen, oder das diese den Titel holen.

Hardy - Page, im wahrsten Sinne eine Schnappsidee von Hardy einen "Säufer" betrunken zu machen. Finde sehr geil die Darstellung von Page (bis auf das ständige Saufen), nach letzter Woche wo man deutlich merkte wie sehr ihm Hardy auf den Sack geht (Tag zum Covern) lässt er sich heute von ihm zum saufen "verführen". Hardy will ihm dann einen Knebelvertrag unterjubeln statt dessen macht Page es mit ihm. Betrogener Betrüger so gehts, bin mal gespannt was da so alles drin Stand, glaube das Tagteam von Hardy dürfte er auf jeden Fall los sein.

Darby, Sting - Team Taz, mit Abstand die lahmste Story, gerade das mit dem Auto hinterherschleifen sollte man nicht bringen, gerade in den USA mit den vielen gewaltbereiten Strohköpfen könnte das Nachahmer anlocken. Zudem war klar was passiert sobald Taz im Auto gezeigt wurde, dazu haben sie Darby einfach schon zu oft in einen Leichensack gesteckt.

Ein kleiner weiterer Story Fehler ist die Frage an die Bucks das die Good Brothers sie eliminiert hätten. Das stimmt so nicht, im Gegenteil haben die brothers ihnen eigentlich geholfen einen anderen zu eliminieren, das die Bucks sich so von ihnen ablenken haben lassen und während des Matches das Diskutieren angefangen haben dafür können diese eigentlich nichts.
 

RaZoR

World Champion
Das war ne richtige Jobbershow bis auf den Main Event.

Auf die Matches möchte ich gar nicht eingehen. Die waren diese Woche mal sehr vorhersehbar.

Aber die Moxley Promo hat mir gefallen
Sammy Guevara sein Austritt ist konsequent und wurde nicht vergessen was er vor zwei Monaten gesagt hatte. Endlich war er mal nicht der Dödel. Wird sicher erstmal ein paar Wochen aus den Shows genommen, nach diesem Interview.

Sting kommt wieder raus und will Team Taz was sagen🤷‍♂️ und Darby macht halt mal wieder kranke Scheiße :ROFLMAO:

Jungle Boy Interview war auch klasse.

Falls Count Anywhere ... It was a Match.

Das Highlight dieser Folge war aber Hangman Page💜. Ich musste zurückspulen weil ich meinte etwas gesehen zu haben ... großartig ... mal sehen was Hardy (wasn Trottel) da unterschrieben hat.

Keine Ahnung was das jetzt mit Mike Sydal nächste Woche soll, wie veiele Gefallen bekommen AEW Wrestler pro Jahr? 🤷‍♂️

Also diese Woche mal eher gute Segmente und das Wrestling war bis auf den Main Event eher nebensächlich. Hab an sich nicht so Bock auf ne Bullet Club Story das Stable wurde doch echt schon genug durchgenudelt. Aber ich vertrau der Forbidden Door einfach mal.

5/10 (Verlust von 1.5 zur letzten Folge)
 
Zuletzt bearbeitet:

Fulcrum

Hall of Fame
Es wird und wird nicht besser!

  • Joey Janela mit Titelchance: Absoluter Bullshit und verarsche von jedem anderen Mann im Roster und der eigenen Prämisse, dass Siege und Niederlagen zählen. Wenn du das als Prämisse ausgibst, dann lass nicht irgendwelche Geeks um deinen Titel antreten, die seit Monate nicht geschissen bekommen.
  • MJF und Sammy Guevara: Natürlich muss ein Handy zerstört werden, weil Chris Jericho zu dumm ist ein Video anzusehen und deshalb diese Tonaufnahme entscheidend ist. Aller klar :D
  • Nightmare Family gewinnt gegen Jobber. 🥱
  • Page und Hardy => Meinetwegen.
  • PAC squasht Ziggler Jr. => Okay.
  • Sammy Guevara verlässt den Inner Circle. Mal sehen, ob das was wird. So dümmlich wie man ihn bisher dargestellt hat wohl eher nicht...
  • Thunder Rosa vs. Leyla Hirsch war gut. Schade, dass Leyla nicht gewinnen durfte...
  • Main Event absoluter Bullshit, der die Vergangenheit mit Füßen tritt, während man sich seine eigene Vergangenheit zusammenbastelt. Machen das andere Ligen ist die Kacke am Dampfen, bei AEW ist das scheißegal. Too Sweet undso. Ich hoffe diese Bullshit Zusammenarbeit hört baldestmöglich auf. Ich will keine von Tony Khan und The Elite angeführte Allianz von Nicht-WWE-Ligen. Zumindest nicht, wenn ich mir dann solchen Bullshit ansehen muss.
 

ChrisB

Main Event
Ganz solide Show, die hauptsächlich auf den Main Event ausgerichtet war.

Mal wieder wurde ein Interview mit Sting angekündigt, und mal wieder sagt er nichts.😑
MMn macht man mit Sting einfach zu viel falsch. Er kommt raus, wird unterbrochen, und verschwindet wieder.
Zum wie vielen Male haben wir das jetzt schon gesehen?
Irgendwie besteht er ähnlich wie der Undertaker nur noch aus seinem Einmarsch.
Da sollte man ihn lieber viel seltener einsetzen, ihm dafür aber dann mehr Zeit geben.
So aber hat man Sting für mich mittlerweile gekillt, weil ich weiß, dass jedes Mal wenn er angekündigt wird, nix passiert.

Wie es jetzt mit dem Split von Sammy und dem IC weitergeht bin ich jedoch gespannt. Klang so als wäre Sammy erstmal für ein paar Shows raus.

Wieso der Main Event jetzt dieses NoDQ Match sein musste, habe ich schon nach der Ankündigung nicht verstanden, zumindest nicht aus der Erzählung. Dafür war es aber ganz gut, auch wenn die Eingriffe am Ende mal wieder etwas too much waren.
Das Mox hier jetzt mit einem Titel auftaucht, den er schon ein Jahr hält, bisher aber nie erwähnt wurde ist natürlich suboptimal.

Ich sehe ja mögliche Kooperationen eher positiv, wenn man so auch mal Leute aus anderen Ligen sieht.
Zumindest sollte man aber Vereinbarungen finden, das Titel aus anderen Ligen gezeigt und erwähnt werden dürfen, wenn man schon die Leute dort auftreten lässt.

Was AEW aus meiner Meinung nach noch gut schafft, bei solchen Sachen Hype zu generieren, einfach weil man die ganze Show den Main Event hypet und diesen Clash auch entsprechend groß verkauft.
 

djss

Main Event
Ich sehe ja mögliche Kooperationen eher positiv, wenn man so auch mal Leute aus anderen Ligen sieht.
Zumindest sollte man aber Vereinbarungen finden, das Titel aus anderen Ligen gezeigt und erwähnt werden dürfen, wenn man schon die Leute dort auftreten lässt.
Ich denke das kommt einfach daher das es am Anfang noch keine Kooperation gab und später als die Kooperation gab hatte er halt den AEW Titel der sollte innerhalb der AEW die größere Strahlkraft haben, somit war erst nach seinem Titelverlust dieser Titel erwähnenswert. Denke ich
 

Meersdonk

Mr. ROH
Joey Janela mit Titelchance: Absoluter Bullshit und verarsche von jedem anderen Mann im Roster und der eigenen Prämisse, dass Siege und Niederlagen zählen. Wenn du das als Prämisse ausgibst, dann lass nicht irgendwelche Geeks um deinen Titel antreten, die seit Monate nicht geschissen bekommen.
Das ist bei den World Titeln so aber beim TNT Titel hat es doch vom ersten Match an keine Rolle gespielt.
 

Fulcrum

Hall of Fame
Das ist bei den World Titeln so aber beim TNT Titel hat es doch vom ersten Match an keine Rolle gespielt.
Es wurde von Anfang an gesagt, dass auch der TNT Champion seine Herausforderer über's Ranking bezieht. Mal davon abgesehen, dass sich "Wins and Losses Matter" NIE auf nur einen Titel bezog, sondern auf die Grundausrichtung der Liga. Und vor dem Hintergrund ist es halt Bullshit, dass ein Joey Janela eine Titelchance verdient hat.

Ich denke das kommt einfach daher das es am Anfang noch keine Kooperation gab und später als die Kooperation gab hatte er halt den AEW Titel der sollte innerhalb der AEW die größere Strahlkraft haben, somit war erst nach seinem Titelverlust dieser Titel erwähnenswert. Denke ich
Es kommt einfach daher, dass sich AEW, wie andere Ligen auch, die Dinge dreht, wie sie gerade passen. Der Mega Championship wurde auch erst wieder relevant, als man ihn halt brauchte um Omega größer aussehen zu lassen. Selbiges bei den Tag Team Titeln oder den Titeln diverser Joshi Ligen als man für AEW Zuschauer unbekannte Frauen als wichtig darstellen wollte...
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Es wurde von Anfang an gesagt, dass auch der TNT Champion seine Herausforderer über's Ranking bezieht. Mal davon abgesehen, dass sich "Wins and Losses Matter" NIE auf nur einen Titel bezog, sondern auf die Grundausrichtung der Liga. Und vor dem Hintergrund ist es halt Bullshit, dass ein Joey Janela eine Titelchance verdient hat.

Inwiefern sind 4 Siege in seinen letzten 5 Singles Matches (seine einzige Niederlage gegen AEW World Champion Kenny Omega) in den letzten 5 Monaten jetzt genau Bullshit? Sieht für mich nach einer ziemlich guten Bilanz aus.

Auf der Startseite hat es ein User sogar schön aufgelistet: Janela hat sich durch diese Bilanz das Titelmatch eher verdient, als 4 von 5 Herausforderern im Elimination Chamber Match. Selbst ein Randy Orton hat im gleichen Zeitraum keine positive Bilanz, bei Miz, Sheamus und Hardy ist die sogar katastrophal. Mit Blick auf die Singles Division der letzten 5 Monate liest sich das so:

Joey Janela 4-1
Randy Orton 4-4-2
Sheamus 4-7
Jeff Hardy 4-14
The Miz 1-5
 

RaZoR

World Champion
Inwiefern sind 4 Siege in seinen letzten 5 Singles Matches (seine einzige Niederlage gegen AEW World Champion Kenny Omega) in den letzten 5 Monaten jetzt genau Bullshit? Sieht für mich nach einer ziemlich guten Bilanz aus.

Auf der Startseite hat es ein User sogar schön aufgelistet: Janela hat sich durch diese Bilanz das Titelmatch eher verdient, als 4 von 5 Herausforderern im Elimination Chamber Match. Selbst ein Randy Orton hat im bleichen Zeitraum keine positive Bilanz, bei Miz, Sheamus und Hardy ist die sogar katastrophal.

Kannst halt argumentieren das es keine High Profile Siege waren sondern nur bei Dark. Hätte so ein Match auch nicht unbedingt gebraucht.
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Kannst halt argumentieren das es keine High Profile Siege waren sondern nur bei Dark. Hätte so ein Match auch nicht unbedingt gebraucht.
Drei Siege gegen Jack Evans, Serpentico und Marko Stunt, nur einen gegen einen Jobber im eigentlichen Sinne. (OK, der Sieg gegen Evans kam nachdem das Match schon stand, dennoch.) Wo die Matches stattgefunden haben, ist am Ende doch zweitrangig, denn es wurde angezweifelt dass Siege und Niederlagen nicht zählen. Da sagen die Zahlen eben was ganz anderes.
 

ChrisB

Main Event
Schaut mal in dem Video, bei der Dankesrede von Lee Johnson auf QT Marshall.
Er ist der einzige dem Lee nicht dankt, obwohl er ihn mit trainiert hat.

Das sind diese kleinen Dinge bei AEW die man einfach richtig gut macht. (Ich bin auch nur darauf gekommen, weil es Alvarez im WOL anspricht), und erklärt dann auch was man mit diesem Match aufbaut.
 

ChrisB

Main Event
MJF und Sammy Guevara: Natürlich muss ein Handy zerstört werden, weil Chris Jericho zu dumm ist ein Video anzusehen und deshalb diese Tonaufnahme entscheidend ist. Aller klar
Wurde schon darauf eingegangen und ich denke das wird man auch nächste Woche:

Main Event absoluter Bullshit, der die Vergangenheit mit Füßen tritt, während man sich seine eigene Vergangenheit zusammenbastelt.
Kannst du das kurz etwas ausführen, für die (mich), die keine anderen Ligen verfolgen?
 

thankukindsir

Main Event
Die Sting / Darby vs. Team Taz Story verliert immer mein Interesse. Das wievielte mal, dass Sting oder Darby etwas sagen wollten und dann von Taz auf dem Bildschirm unterbrochen wurden war das jetzt? Das zweite oder sogar das dritte mal? Es ist tatsächlich jede Woche das gleiche. Team Taz terrorisieren da ein bisschen, weswegen sie vermutlich auch beim PPV verlieren werden.

Der Main Event war soweit ganz gut, aber für das viele Gebrawle etwas zu lang und wurde für mich auch wieder von der Lebensmittelverschwendung überschattet...
Das Ende war ja irgendwie so zu erwarten. Finde das Szenario etwas eigenartig. Die Bucks haben ordentlich Stress mit Don Callis. Don Callis ist BFF mit Kenny. Kenny und die GB sind auch ständig zusammen zu sehen, aber hängen auch immer mit den Bucks rum. Wieso versucht Callis da nicht die Bucks mehr auszugrenzen, wenn er solche Probleme mit ihnen hat? Das passt für mich irgendwie nicht zusammen.

Was das TNT Titlematch angeht bin ich ganz bei @Fulcrum. Ich habe mich letzte Woche schon gefragt, wieso ausgerechnet Janela das Match bekommt. Gut, Dark schaue ich nicht, weil es mittlerweile nur noch ein Krampf ist - was er da so gerissen hat weiß ich nicht. Aber dennoch würden mir da andere Leute einfallen als Janela.

Gespannt bin ich tatsächlich darüber, was in Pages Vertrag steht, werden wir wohl bald erfahren.

Noch eine Frage, die ich mir letzte Woche schon gestellt habe. Eigentlich schaue ich Dynamite "mehr oder weniger" regelmäßig. Aber diesen Gimmickwechsel von Matt Hardy hab ich nicht mitbekommen. Seit wann ist er denn so ein Money-Dude?
 

TheWall13

Mr. Euro-Wrestling
Teammitglied
Noch eine Frage, die ich mir letzte Woche schon gestellt habe. Eigentlich schaue ich Dynamite "mehr oder weniger" regelmäßig. Aber diesen Gimmickwechsel von Matt Hardy hab ich nicht mitbekommen. Seit wann ist er denn so ein Money-Dude?

Er hat bei #66 u.a. gegen WWE geshootet und PP Verträge für den Matt Hardy Brand angeboten.
Hat sich schon ab Folge 61 oder 62 an die rangewanzt. Davor sich schon als Erfolg bringender Innovator inszeniert und auch malüber Sammy G. geäussert. Man wollte ihn wohl als unsympathischen Mentor etablieren, der Geld will und Siege abstaubt, was am Ende dazu führt, dass man gegen ihn turnt.
Ist aber okay, so steht er nicht nur im Ring, kann seine Mic-Skills zeigen und gute Segmente haben.
 

Tap-Out

Main Event
So, gestern leider erst spät dazu gekommen, die Show wirklich zu sehen.

Ich bin kein riesen Janella Fan, aber der kann ein Match verkaufen. Das Match war ziemlich gut. Im Road To hat man das etwas aufgebaut und hat natürlich auch drin, dass Allin neu dabei ist und Janella Erfahrung hat. TNT Title ist nicht der Main-Title und damit auch Janella als Herausforderer in Ordnung, so schlecht steht der auch nicht da. Dass der Titel nicht wechseln wird war klar, war es bei 90% von Codys Verteidigungen aber auch...

Moxley war in Ordnung. Aber mit der Aussage bezüglich sanctioned Match wird er siegen und heute ist nur for fun, spoilert er den Ausgang des heutigen Matches (nicht, dass der Sieger nicht eh klar war)

Sammy und MJF war gut. Ja, das Telefon musste zerstört werden. Im ersten Moment ist er sauer, dass MJF ihn aufnimmt und zerstört das Handy. Jetzt mal ganz ehrlich, ähnlich wie bei Don Callis, würde MJF sagen "Chris, schau dir das Segment an" oder würde er sagen, "hier, hör Dir an, was Sammy gesagt hat"? Aus meiner Sicht nachvollziehbares Segment.

Nightmare Family mit Jobbermatch, um Lee zu promoten. Kann man machen. Dummerweise Cody dabei verletzt...
Rhodes haben alles für Lee gemacht, die Rhodes sind seine Familie, nicht die Nightmare Family, uhh, wird da ein Split vorbereitet?

Young Bucks gegen P&P um den Titel? Interessant. Bitte eine Ablenkung durch die Good Brothers, so dass P&P den Titel gewinnen. Das würde soviel schönes ermöglichen. Titelverteidigung wäre lahm. Gebt P&P die Titel, sie haben den Titel verdient und man treibt den IC Split weiter vorran, weil P&P Jericho & MJF den Titel nicht geben wollen. Auf der anderen Seite baut man YB vs. GB weiter auf und die brauchen den AEW Tag Title in der Story nicht. Und nicht zuletzt zeigt ein Titelwechsel in einer Weekly, dass auch in einer Weekly alles passieren kann, nicht nur bei Specials und PPVs.

Page und Hardy war großartig. Page will sein Telefon holen und hat es bereits in der Hand, als er auf Dark Order trifft. Hardy kippt die Drinks weg, legt sich aber immernoch mit einem Trinker an und wird dann selber hinters Licht geführt. Sehr, sehr geil. Ich bin gespannt, was da nächste Woche draus gemacht wird.

PAC vs. Hunk, naja... Filler.

Tag Team Match war in Ordnung. Leider waren die Sieger klar, die Title Contender für den PPV kannst nicht verlieren lassen. Aber Acclaimed durften sich wieder zeigen. Jetzt müssen sie gegen ein Midcard Team gewinnen, um sich wirklich zu positionieren.
Sammy war zu erwarten. Sehr schön, dass es ohne Beat-Down ausgekommen ist. Hätte eh nur bei MJF und Wardlow gepasst.

Sting war unnnötig, das Ding von Taz war nichts neues und auch das war jetzt eher naja...

Rosa vs. Hirsch Ergebnis war vorhersehbar, aber das ist bei Turnieren ja normal. Match war gut.
Japan Block auf Youtube, wow, das ist cool...

Jungle Boys Ansage ist in Ordnung, nur will er ihn direkt wenn sie nicht mehr suspendiert sind und dann wird direkt im Anschluss für die kommende Woche FTR in ein Tag Match angekündigt...

Lights out Match war der Ausgang zu erwarten, es war auch klar, dass die GB eingreifen und bei der Art des Matches war auch klar, dass die gesamte Arena genutzt wird. War jetzt nicht so meins und fand halt statt, damit Mox bei NJoA antreten darf...
 

Fulcrum

Hall of Fame
Inwiefern sind 4 Siege in seinen letzten 5 Singles Matches (seine einzige Niederlage gegen AEW World Champion Kenny Omega) in den letzten 5 Monaten jetzt genau Bullshit? Sieht für mich nach einer ziemlich guten Bilanz aus.
Insofern als das "Wins and Losses Matter" halt nicht heißt "Du brauchst ein paar Siege.", sondern auch, dass du mehr Siege als andere brauchst. Denn wenn du trotz einer schlechteren Bilanz (die vielleicht immer noch einigermaßen okay ist, dazu später mehr), halt anderen mit deutlich besserer Bilanz vorgezogen wirst, dann zählen deren Siege halt nicht. "Wins and Losses Matter" bezieht sich halt auf die Company, nicht auf eine Einzelperson. Insofern ist halt die ziemlich gute Bilanz nur solange was wert, solange die Mehrzahl der anderen immer noch schlechter als du dran sind. Ansonsten bist du unter der Prämisse "Wins and Losses Matter" halt dennoch zu schlecht.

Bsp.: Ein Schüler hat eine 3. Dann kann er halt der mit der 3 sein bei einem Schnitt von 4,5 und damit zu den besten gehören. Bekommen die Besten irgendwas wird er berücksichtig. Er kann aber auch der mit der 3 bei einem Schnitt von 1,6 sein. Dann gehört er halt nicht zu den Besten und bekommt nix.

Und zu deinem WWE-Beispiel: Die Elimination Chamber wurde nicht nach der Prämisse "Wins and Losses Matter", sondern nach der Prämisse "Ehemalige World Champions sind drin" festgelegt. Völlig unterschiedliches Szenario.

Zudem auch ein Stück weit Whataboutism, nur weil sich WWE noch dümmer anstellt (wenn man dieselbe Prämisse, die WWE aber nun mal nicht ausgegeben hat anlegt) als AEW bei der Vergabe von Titel-Matches macht das die Vergabe bei AEW ja nicht gut. Schulbeispiel: Nur weil ich mit 4,5 durchgefallen bin, ein anderer mit 5,0 ändert das ja nix dran, dass wir beide an der 4,00 Grenze gescheitert sind.

Drei Siege gegen Jack Evans, Serpentico und Marko Stunt, nur einen gegen einen Jobber im eigentlichen Sinne. (OK, der Sieg gegen Evans kam nachdem das Match schon stand, dennoch.) Wo die Matches stattgefunden haben, ist am Ende doch zweitrangig, denn es wurde angezweifelt dass Siege und Niederlagen nicht zählen. Da sagen die Zahlen eben was ganz anderes.
Gehen wir doch mal auf die Bilanz von Joey Janela ein:
1. Wieso nimmst du 5 Monate als Referenzwert? Vermutlich, weil dann knapp (um drei Tage) die Niederlage gegen Chris Jericho, einen Gegner von hohem Kaliber (Ex-World Champion) rausfällt, oder? 4:1 und nur gegen den World Champion verloren klingt halt besser als 4:2 und gegen den Ex-World Champion, gegen den einige gewinnen konnten verloren, nehme ich an...
2. Jack Evans, Serpentico und Marko Stunt + ein Jobber im eigentlichen Sinne (D3?). Was genau zeichnet für dich einen Jobber im eigentlichen Sinne aus? Denn wieso Serpentico keiner sein soll, D3 aber schon wird mir weder beim Blick auf die Roster-Übersicht (beide nicht drauf), noch auf die Bilanz (Serpentico: 7 Siege zu 32 Niederlagen insgesamt bei AEW, 0 Siege zu 13 Niederlagen in Singles Matches; D3 0:7 bei AEW, 0:3 in Singles Matches) so wirklich klar.
3. Nehmen wir mal die wertigen Gegner: Jack Evans und Marko Stunt. Singles Bilanzen bei AEW: 2:3 bzw. 2:8. Soviel zu "wertige" Gegner...

Wie gesagt Wins and Losses Matter heißt halt auch, dass bei Leuten mit mehr Wins und weniger Losses, diese ebenfalls "mattern" und dann halt jemand wie Joey Janela raus ist. Was zählt denn das "Mehr an Siegen" oder die Höherwertigkeit von Siegen der anderen, wenn Joey Janela den Titelshot bekommt und nicht sie? Achja, richtig! NIX!

Und anders als bei Cody greift auch die Ausrede von der freiwilligen Verteidigung hier halt nicht, weil das Match von Tony Khan kam... 🤷‍♂️


Kannst du das kurz etwas ausführen, für die (mich), die keine anderen Ligen verfolgen?
Zum einen bastelt sich AEW ihren eigenen Bullet Club zurecht, obwohl sie halt nicht Bullet Club sind, sondern sich explizit abgespaltet haben und nichts mehr mit dem Bullet Club zu tun haben wollten. Dennoch feiert man es als Reunion, dass Omega, Bucks und Good Brothers rumlaufen. Außerdem wirft man halt KENTA mit rein, der zum echten Bullet Club gehört, der eigtl. diesem Rip-Off den Kampf angesagt hat. Aber hey, irgendwann waren die mal Bullet Club und die anderen mal Bullet Club und der gehört auch noch rein. Einmal gut umgerührt und wird dann schon irgendwie passen...
 

Tap-Out

Main Event
Insofern als das "Wins and Losses Matter" halt nicht heißt "Du brauchst ein paar Siege.", sondern auch, dass du mehr Siege als andere brauchst.

2021 steht er Singles 1-1 da. Moxley 1-0, Darby 1-0.
Mox (1) steht 1-0, Cody (2), Pac (3) und Miro (5) stehen 2-0 und Fenix (4) 3-1

Da steht er mit seinem 1-1 gar nicht so schlecht da. Und das Ranking alleine funktioniert in Richtung TNT Title nunmal nicht. Das Ranking geht in Richtung World Title, ginge es auch in Richtung TNT Title, dann würdest Du beide Titel auf die selbe Stufe stellen, der TNT Title liegt aber unter dem World Title. Für den Midcard Title kannst Du nicht nur die Top-5 Ranked betrachten, sondern musst auch tiefer ansetzen
 

ChrisB

Main Event
Zum einen bastelt sich AEW ihren eigenen Bullet Club zurecht, obwohl sie halt nicht Bullet Club sind, sondern sich explizit abgespaltet haben und nichts mehr mit dem Bullet Club zu tun haben wollten. Dennoch feiert man es als Reunion, dass Omega, Bucks und Good Brothers rumlaufen. Außerdem wirft man halt KENTA mit rein, der zum echten Bullet Club gehört, der eigtl. diesem Rip-Off den Kampf angesagt hat. Aber hey, irgendwann waren die mal Bullet Club und die anderen mal Bullet Club und der gehört auch noch rein. Einmal gut umgerührt und wird dann schon irgendwie passen...
Wie gesagt ich kenne die Origin Story des BC nicht, weiß nur das alle irgendwie mal Mitglieder waren.
Dreht sich die Story bei AEW aber eben nicht darum, das zwischen den Personen eben nicht Friede, Freude Eierkuchen ist?
Die Spannungen zwischen Bucks und Good Brothers sind ja offensichtlich, und auch das die Bucks mit dem neuen Kenny und insbesondere Don Callis Probleme haben. Gab es nicht auch ein Video (Online Exklusiv?) von letzter Woche, indem Kenny Kenta für sein eingreifen dankt, dieser im Gegenzug aber Omega ziemlich harsch anfährt, dass er nicht wegen ihm hier ist.

So wie ich die Story bisher sehe, geht es eigentlich nicht darum dass sich hier ein neuer BC formiert hat und die zusammen jetzt ein Stable bilden.
 
Zuletzt bearbeitet:

VidDaP

Undercard
Teammitglied
AEW hat halt bekannt gegeben, dass die Rankings zum neuen Jahr immer zurückgesetzt werden. Und laut der Website von AEW steht er 2021 2-0 (also vor Dynamite, nehme ich an). Daher ist die Teilnahme am TNT Titelmatch mMn gar nicht unlogisch. Auch wenn der Sieger hier sicherlich feststand.
 

Fulcrum

Hall of Fame
2021 steht er Singles 1-1 da. Moxley 1-0, Darby 1-0.
Mox (1) steht 1-0, Cody (2), Pac (3) und Miro (5) stehen 2-0 und Fenix (4) 3-1

Da steht er mit seinem 1-1 gar nicht so schlecht da. Und das Ranking alleine funktioniert in Richtung TNT Title nunmal nicht. Das Ranking geht in Richtung World Title, ginge es auch in Richtung TNT Title, dann würdest Du beide Titel auf die selbe Stufe stellen, der TNT Title liegt aber unter dem World Title. Für den Midcard Title kannst Du nicht nur die Top-5 Ranked betrachten, sondern musst auch tiefer ansetzen
Und warum steht er mit 1:0 da? Weil er irgendjemanden von Wert besiegt hat? Nein! Er hat Jack Evans geschlagen! Den Tag Team Guy mit miserabler Tag Team Statistik und noch schlechterer Singles Statistik.

Und dass das Ranking für den TNT Title und den World Title zu benutzen Bullshit ist, brauchst du mir nicht erzählen. Das sage ich, seit man das so eingeführt hat. Nur man hat es halt so eingeführt. Selbiges gilt für das zurücksetzen aber dennoch teilweise berücksichtigen der Statistik aus dem Vorjahr. Das war auch eine Idee von AEW...

Daher ist die Teilnahme am TNT Titelmatch mMn gar nicht unlogisch.
Nein?

Es ist nicht unlogisch, dass der Typ mit 1:0 in Singles Matches ein Singles Title Match bekommt, wenn auch Leute mit weit besserer Statistik und Platz im Ranking verfügbar wären? Blick auf die Rosterpage* (nur auf 2021 bezogen, was wie gesagt auch etwas kurz gedacht ist und nicht dem entspricht, wie AEW selbst ihre Vorgehensweise beim Reset 2019/20 beschrieb.):

SinglesGesamt
Adam Page1:03:0
Alan Angels1:01:0
Cody Rhodes2:02:0
Frankie Kazarian1:05:0
Jack Evans1:01:3
Jon Moxley1:01:1
Jungle Boy2:04:1
Luchasaurus1:03:0
Miro2:02:0
PAC2:02:0
Pres10 Vance3:04:0
Rey Fenix3:14:2
Ricky Starks1:01:0
Sammy Guevara2:02:1
Scorpio Sky2:02:0
Sonny Kiss2:02:0
Powerhouse Hobbs2:02:0

Es gibt 17 Leute im Roster mit derselben oder einer besseren Singles-Bilanz in 2021, davon haben 12 entweder direkt eine besser Singles Bilanz oder dieselbe Singles-Bilanz bei besserer Gesamtbilanz. Warum zählen deren Siege und Niederlage nichts und sie werden gegenüber Joey Janela hinten angestellt?

Sorry, aber der einzige Grund warum Joey Janela das Match bekam ist um Darby Allin eine Verteidigung zu geben und dafür kein relevantes Mitglied des Rosters schwächen zu müssen. Mehr war da halt echt nicht und schon mal sicherlich nicht "Wins and Losses Matter", denn dann hätte man wie gesagt 12 Kandidaten gehabt mit besserer Bilanz.

Ist ja auch okay, dass man das so macht! Es erfüllt halt die selbst auferlegten Prämisse nicht mehr.

*Fehler wie Evans 1:0 Statistik, obwohl er in 2021 noch nix gewonnen hat hab ich dabei übernommen!
 

Thez

Zarathustra
Ist halt eine Wrestling-Promotion. Da muss man die Marketing-Fassade eigentlich nicht so ernst nehmen und auf Einhaltung bestehen. Wenn sie gegen das Ranking, die Rekorde oder einfach den Status Titelkämpfe zubuchen, dann ist das einfach ein hübsches Stilmittel.
 

Fulcrum

Hall of Fame
Ist halt eine Wrestling-Promotion. Da muss man die Marketing-Fassade eigentlich nicht so ernst nehmen und auf Einhaltung bestehen. Wenn sie gegen das Ranking, die Rekorde oder einfach den Status Titelkämpfe zubuchen, dann ist das einfach ein hübsches Stilmittel.
Dass du dich nicht um Aussagen der Wrestling-Company die du verfolgst scherst und dir gerne mal die Welt so hindrehst, dass es passt ist ja nichts Neues. 🤷‍♂️ Aber schön, dass du dich auch mal wieder berufen gefühlt hast auf ein "Nein" meinerseits mit einem "Doch" zu kontern. 😉
 
Oben