AEW Rampage #16 Ergebnisse & Bericht aus Chicago, Illinois, USA vom 26.11.2021 (inkl. Video der kompletten Show & Abstimmung)

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
All Elite Wrestling „Rampage #16“ (Tapings: "Dynamite" am 24.11.2021)
Ort: Wintrust Arena in Chicago, Illinois, USA
Erstausstrahlung: 26. November 2021
Zuschauer: 7.030


1. Match
Tag Team Match
Adam Cole & Bobby Fish gewannen gegen Best Friends (Orange Cassidy & Wheeler) via Pinfall.
Matchzeit: ca. 12:00

2. Match
AEW Women’s World Ttle Eliminator - Singles Match
Riho gewann gegen AEW Women’s World Champion Dr. Britt Baker D.M.D. (w/ Rebel & Jamie Hayter) via Pinfall nach einem Einroller.
Matchzeit: ca. 10:00
- Somit erhält Riho in naher Zukunft eine Chance auf die AEW Women’s World Championship.

3. Match
Singles Match
Eddie Kingston gewann gegen Daniel Garcia (w/ 2point0: Jeff Parker & Matthew Lee) via Pinfall nach einer Backfist to the Future.
Matchzeit: ca. 15:00

Eddie Kingston wird nach dem Match von Daniel Garcia & 2point0 (Jeff Parker & Matthew Lee), woraufhin Chris Jericho herauskommt und den Save für ihn macht. Eddie Kingston macht aber klar, dass er keine Hife von Chris Jericho wollte.

Dark Segment

Nachdem die Kameras ausgeschaltet waren, kamen AEW-Präsident Tony Khan und CM Punk für eine Abschlusspromo in die Halle. CM Punk bedankte sich bei den Fans und erklärte, dass es noch immer etwas Besonderes für ihn ist, vor den Fans in seiner Heimatstadt aufzutreten. Er kündigte an, dass All Elite Wrestling bereits im Februar 2022 in die Stadt zurückkehren wird. Abschließend bedankte sich auch noch Tony Khan aus ganzem Herzen bei den Zuschauern, dies sei für ihn noch immer alles etwas surreal. Nach diesen Worten fand die Show dann ihr endgültiges Ende.

Quellen: bodyslam.net, wrestlingattitude.com
 

bigboiEmrah

Rookie
Teammitglied
All Elite Wrestling „Rampage #16“ (Tapings: „Dynamite“ am 24.11.2021)
Ort: Wintrust Arena in Chicago, Illinois, USA
Erstausstrahlung: 26. November 2021
Zuschauer: 7.030

Full Show



Its Friday Night and you know what that means! Das Kommentatorenteam – bestehend aus Excalibur, Chris Jericho, Taz und FTW Champion Ricky Starks – begrüßt die Fans zu einer neuen Ausgabe von „AEW Rampage“.

1. Match
Tag Team Match
Adam Cole & Bobby Fish gewannen gegen Best Friends (Orange Cassidy & Wheeler) via Pin an Wheeler Yuta durch Bobby Fish nach einem Avalanche Falcon Arrow.
Matchzeit: 12:52


Backstage sehen Tony Schiavone wir mit seinem Interviewgast Tony Nese. Nese erwähnt die Open Challenge um die TNT Championship, welche der Titelträger Sammy Guevara regelmäßig ausspricht. Er ist der Meinung, dass diese Open Challenge inklusive Titelgewinn die beste Gelegenheit sei, sein Debüt auf TNT zu geben. Von der Regentschaft Guevaras ist Nese überhaupt nicht angetan, woraufhin dieser das Bild betritt. Nese spricht die Herausforderung offen aus, Guevara akzeptiert. Es kommt zu einem Handshake, jedoch nutzt Nese diese Gelegenheit für einen Angriff und schlägt Guevara zu Boden. Er macht Guevara klar, dass er Gegner, wie er es einer ist, bisher noch nicht hatte und verabschiedet sich von ihm bis Mittwoch.

Es folgt ein Promovideo. Dax Harwood & Cash Wheeler sprechen über das Match FTR, Malakai Black & Andrade El Idolo vs. Cody Rhodes & Death Triangle. FTR haben bewiesen, dass sie das beste "Lucha"-Tag Team sind. Abschließend fordern sie die Lucha Bros zu einem "2 out of 3 Falls Match" heraus.

2. Match
AEW Women’s World Ttle Eliminator – Singles Match
Riho gewann gegen AEW Women’s World Champion Dr. Britt Baker D.M.D. (w/ Rebel & Jamie Hayter) via Pinfall nach einem Einroller.
Matchzeit: 11:11
– Somit erhält Riho in naher Zukunft eine Chance auf die AEW Women’s World Championship.


Nach einem kleinen Rückblick auf die Ereignisse im Main Event von "AEW Dynamite" wird für den nächsten Mittwoch Cody Rhodes vs. Andrade El Idolo offiziell angekündigt. Obendrauf gibt es Kris Statlander vs. Ruby Soho im TBS Championship Tournament, Bryan Danielson vs. Alan "5" Angels, sowie Gunn Clubb vs. Sting & Darby Allin. Bei "Rampage" wird es in der kommenden Woche derweil zu einem TNT Championship Match zwischen Sammy Guevara und Tony Nese sowie zu Lucha Bros vs. FTR in einem Best 2 out of 3 Match kommen.

Vor dem Main Event gibt es das obligatorische Splitscreen-Interview geführt von Mark Henry. Heute zu Gast: Eddie Kingston sowie Daniel Garcia begleitet von 2.0. Jeff Parker & Matthew Lee übernehmen hier hauptsächlich das Wort, Daniel Garcia hält es kurz und simpel und macht Kingston klar, dass er heute gewinnen wird. Kingston erwidert nur mit den Worten "talk is cheap", woraufhin es auch schon Zeit für den Main Event ist.

3. Match
Singles Match
Eddie Kingston gewann gegen Daniel Garcia (w/ 2point0: Jeff Parker & Matthew Lee) via Pinfall nach einer Backfist to the Future.
Matchzeit: 14:59

Eddie Kingston wird nach dem Match von Daniel Garcia & 2point0 (Jeff Parker & Matthew Lee) attackiert, woraufhin Chris Jericho herauskommt und den Save für ihn macht. Mit diesen Bildern geht die Show off Air.

 

reDragon

#AllHailTheDarkOrder
All Elite Wrestling „Rampage #16“ (Tapings: „Dynamite“ am 24.11.2021)
Ort: Wintrust Arena in Chicago, Illinois, USA
Erstausstrahlung: 26. November 2021
Zuschauer: 7.030


Its Friday Night and you know what that means! Das Kommentatorenteam – bestehend aus Excalibur, Chris Jericho, Taz und FTW Champion Ricky Starks – begrüßt die Fans zu einer neuen Ausgabe von „AEW Rampage“. Sie führen uns auch schon direkt zum ersten Match des Abends.

1. Match
Tag Team Match
Adam Cole & Bobby Fish gewannen gegen Best Friends (Orange Cassidy & Wheeler) via Pin an Wheeler Yuta durch Bobby Fish nach einem Avalanche Falcon Arrow.
Matchzeit: 12:52


Wir sehen Tony Schiavone backstage mit seinem Interviewgast Tony Nese. Nese erwähnt die Open Challenge um die TNT Championship, die der Champion Sammy Guevara regelmäßig ausspricht. Er ist der Meinung, dass diese Open Challenge inklusive Titelgewinn die beste Gelegenheit sei, sein Debüt auf TNT zu geben. Von der Regentschaft Guevaras ist Nese überhaupt nicht angetan und macht dem auch Kund, woraufhin Sammy Guevara das Bild betritt. Nese spricht die Herausforderung offen aus, Guevara akzeptiert. Es kommt zu einem Handshake, jedoch nutzt Nese diese Gelegenheit für einen Angriff und schlägt Guevara zu Boden. Er macht Guevara klar, dass Gegner, wie er es einer ist noch nicht verfügbar waren und verabschiedet sich von ihm bis Mittwoch.

Es folgt ein Promovideo, erwähnen Dax Harwood und Cash Wheeler das Match FTR, Malakai Black & Andrade El Idolo vs. Cody Rhodes & Death Triangle. FTR haben bewiesen, dass sie das beste "Lucha"-Tag Team sind. Abschließend fordern sie die Lucha Bros zu einem "2 out of 3 Falls Match" heraus.

Zurück in der Halle geht es weiter mit dem nächsten Match.

2. Match
AEW Women’s World Ttle Eliminator – Singles Match
Riho gewann gegen AEW Women’s World Champion Dr. Britt Baker D.M.D. (w/ Rebel & Jamie Hayter) via Pinfall nach einem Einroller.
Matchzeit: 11:11
– Somit erhält Riho in naher Zukunft eine Chance auf die AEW Women’s World Championship.

Nach einem kleinen Rückblick auf die Ereignisse im Main Event von "AEW Dynamite", wir Cody Rhodes vs. Andrade El Idolo offiziell für den nächsten Mittwoch angekündigt. Obendrauf gibt es Kris Statlander vs. Ruby Soho im TBS Championship Tournament, Bryan Danielson vs. Alan "5" Angels, sowie Gunn Clubb vs. Sting & Darby Allin. Bei Rampage in der kommenden Woche wird es derweil zu einem TNT Championship Match zwischen Sammy Guevara & Tony Nese, wie zu Lucha Bros vs. FTR in einem Best 2 out of 3 Match kommen.

Vor dem Main Event gibt es das obligatorische Splitscreen Interview von Mark Henry. Heute zu Gast: Eddie Kingston, sowie Daniel Garcia begleitet von 2.0. 2.0 übernimmt hier hauptsächlich das Wort, Daniel Garcia hält es kurz und simpel und macht Kingston klar, dass er heute nach gewinnen wird. Kingston erwidert nur mit den Worten "talk is cheap", woraufhin es auch schon Zeit für den Main Event ist.

3. Match
Singles Match
Eddie Kingston gewann gegen Daniel Garcia (w/ 2point0: Jeff Parker & Matthew Lee) via Pinfall nach einer Backfist to the Future.
Matchzeit: 14:59

Eddie Kingston wird nach dem Match von Daniel Garcia & 2point0 (Jeff Parker & Matthew Lee), woraufhin Chris Jericho herauskommt und den Save für ihn macht. Mit diesen Bildern geht die Show off Air.
Klingt nach na super Show :) werd ich mir am We reinziehen :)
 

ChrisB

Main Event
Riho besiegt Britt clean im Ring…das war mal eine faustdicke Überraschung.
Müsste der erste Pin gegen Britt seit ihrem Titelgewinn gewesen sein.

Der nächste Neuling der direkt um den TNT Titel antritt. Irgendwie gefällt mir dieses Konzept nicht. Auch wenn ich glaube dass irgendwann mal einer tatsächlich direkt den Titel holt, finde ich es nicht gut dass die Leute direkt in ihrem Debüt verlieren. Das macht sie halt irgendwie uninteressant und zeigt gleich, dass sie maximal Midcarder sind/werden.
Sieht man auch bei Bobby Fish. Das heute war sein erster halbwegs relevanter Sieg, und er durfte ja sogar den Pin holen, nachdem er zuvor fast alles verloren hat.
 

ApexViperPredator

World Champion
Der nächste Neuling der direkt um den TNT Titel antritt. Irgendwie gefällt mir dieses Konzept nicht. Auch wenn ich glaube dass irgendwann mal einer tatsächlich direkt den Titel holt, finde ich es nicht gut dass die Leute direkt in ihrem Debüt verlieren. Das macht sie halt irgendwie uninteressant und zeigt gleich, dass sie maximal Midcarder sind/werden.
Sieht man auch bei Bobby Fish. Das heute war sein erster halbwegs relevanter Sieg, und er durfte ja sogar den Pin holen, nachdem er zuvor fast alles verloren hat.
Wobei die drei, die bis jetzt antreten durften bzw noch dürfen auch ehrlich gesagt nicht mehr als Midcarder sind. Ich sehe weder Fish noch Lethal noch Nese in einer höhereren Position. Einzig Lethal hätte ich es zugetraut den Titel zu gewinnen, wenn Sammys Run schon 4, 5 Monate gelaufen wäre.
Auf der anderen Seite kannst du so immer noch eine Story aufbauen nach dem Motto "Damals hast du mich besiegt, aber heute bin ich besser" Ähnlich wie Page vs Omega halt, natürlich auf einem anderen Level.
 

ChrisB

Main Event
Wobei die drei, die bis jetzt antreten durften bzw noch dürfen auch ehrlich gesagt nicht mehr als Midcarder sind. Ich sehe weder Fish noch Lethal noch Nese in einer höhereren Position. Einzig Lethal hätte ich es zugetraut den Titel zu gewinnen, wenn Sammys Run schon 4, 5 Monate gelaufen wäre.
Ja, das mag sein. Als relativer Casual Zuschauer sind mir diese Leute größtenteils unbekannt, und mit sowas wird mir gleich vom Start weg signalisiert, dass ich mich auch nicht weiter um diese Leute kümmern muss. Es wäre schon ein Stück interessanter wenn man den Leuten erstmal 5-6 Siege gibt, damit mich das Match um den Titel dann auch wirklich interessiert. So 3-4x bei Dark und dann 2-3x bei Rampage und Dynamite um den Workern auch die Chance zu geben sich zu zeigen und beim Publikum „warm“ zu werden. Vielleicht würde da auch mal jemand überraschend schnell beim Publikum over kommen, den man da nicht auf der Rechnung hatte, wenn er erstmal zeigen kann was er drauf hat. So wirken sie alle nur wie „Kanonenfutter“ ohne Relevanz.
 

BAT

Midcard
Der TNT Titel ist nun einmal ein Workhorse Titel. Open Challange hat bei Cody im ersten Run gut funktioniert. Anschliessend wurde der Titel gegen Midcarder verteidigt und jetzt haben wir eine Mischung.
Ich finde es nicht schlecht.

Zu den Neuankömmlingen bei AEW - wenn du nicht gerade Main Event Kaliber bist (also TIER Jericho, Punk, Bryan) dann wirst du zuerst mal eingewöhnt und zwar durch Niederlagen. Miro ist da das klassische Beispiel. Nur wird es nicht zu sehr übertrieben mit dem Pusch der eigenen Talente.

Zur Ausgabe - grundsolide ohne Überraschungen für mich.
 

ApexViperPredator

World Champion
Ja, das mag sein. Als relativer Casual Zuschauer sind mir diese Leute größtenteils unbekannt, und mit sowas wird mir gleich vom Start weg signalisiert, dass ich mich auch nicht weiter um diese Leute kümmern muss. Es wäre schon ein Stück interessanter wenn man den Leuten erstmal 5-6 Siege gibt, damit mich das Match um den Titel dann auch wirklich interessiert. So 3-4x bei Dark und dann 2-3x bei Rampage und Dynamite um den Workern auch die Chance zu geben sich zu zeigen und beim Publikum „warm“ zu werden. Vielleicht würde da auch mal jemand überraschend schnell beim Publikum over kommen, den man da nicht auf der Rechnung hatte, wenn er erstmal zeigen kann was er drauf hat. So wirken sie alle nur wie „Kanonenfutter“ ohne Relevanz.
Ist dem wirklich so, dass dir signalisisert wird, dass man sich nicht um die Leute kümmern muss?
Ich weiß noch wie einige der Wrestling Community geschrien, gezettert und gemotzt haben, dass Sammy Guevara, Miro und die Lucha Bros so schlecht weggekommen sind. Sammy war in einer dauerhaften Niederlagen Serie verstrickt, auch da hieß es, dass sich niemand mehr für ihn interessieren würde. Heute ist er ein Champion und over.
Klar, das funktioniert nicht immer bei jedem, ist mir bewusst. Aber ich glaube schon, dass man mit den richtigen Programmen auch die Leute, die zu Beginn verlieren, wieder interessant machen kann.
Umgekehrt zeigt man auch so, dass der amtierende Champion mit Namhfaten gegner, die Fish und Lethal ohne Frage sind, mithalten können. Ich glaube darüber hinaus, dass beide Personen innehralb der Community ein Standing haben, dass man ihnen auch ohne Vorlauf mit Siegen einen Titelgewinn zugetraut hätte.
Dass das für Leute, die kein ROH und/oder WWE verfolgt haben dann vermehrt Unbekannte sind, ist natürlich trotzdem ein Problem, bei dieser Art und Weise des Bookings.
 

ChrisB

Main Event
Ist dem wirklich so, dass dir signalisisert wird, dass man sich nicht um die Leute kümmern muss?
Ein Stück weit schon. Vergleicht man jetzt mal wie z.B. Fish und Black bei AEW gestartet sind, wirkt Black deutlich interessanter, weil er erstmal klare Siege eingefahren hat, und somit auch das Duell vs Cody interessanter war.
Fish hat direkt gegen viele namenhafte Gegner gekämpft, aber eins nach dem anderen Match verloren, das inspiriert mich als Zuschauer nicht unbedingt großes Interesse an seinen zukünftigen Matches zu zeigen. Dass er da heute den Pin holen durfte war schon überraschend.
Yuta wäre da gleich der nächste Kandidat. Keine Ahnung warum der jetzt mit den Best Friends rum rennt (wurde das je erklärt?), wird ständig gesquasht oder ist der Pin-Fresser in den Tag Matches. Als Persönlichkeiten interessieren mich die Leute dann wenig.
Das ist dann eben auch ein Unterschied zu Leuten wie Eddie (der trotz Niederlagen mich am Mic einfängt), Miro der als Charakter sehr präsent war (viele Niederlagen hat der aber auch nicht kassiert), oder Sammy der mit den IC im Top Stable des 1.Jahres war, und auch danach sich immer wieder zeigen konnte.
Wenn die Leute aber neu sind, keine richtige Charaktereinführung erfolgt, und sie erstmal mit Niederlagen(-Serien) starten, gibt es nicht viel warum man in sie als Zuschauer investieren sollte. Da muss man schon Outstanding performen wie z.B. Dante Martin das man denkt, oha, da ist jemand mit dem wird noch zu rechnen sein. Bei ihm aber halt auch weil er noch sehr jung ist und damit durch ein Alleinstellungsmerkmal heraussticht.
Ich sag auch nicht, dass man die Leute später nicht wieder glaubhaft aufbauen kann, gerade AEW kann das sicherlich, aber für den Start finde ich es halt nicht wirklich optimal. Das macht es auch schwer für die Worker einen Platz beim Publikum zu finden, die ja schon alle ihre Favoriten haben.
 

RaZoR

World Champion
Opener fand ich okay. Kyle O'Reilly kann gar nicht früh genug unterschreiben. 2,5*

Das Tony Nese Interview fand ich dann ganz gut. Hatte bisher nur gelesen was Tony Nese eben fehlt als Wrestler aber das Interview hier hat er fand ich ganz gut erzählt. Das Sammy grad gegen diese ganzen Neuzugänge gewinnt ist doch ne gute Sache. Guevara wird gestärkt, da ein Sieg gegen Jay Lethal schon ein großer für ihn ist würd ich jetzt mal behaupten. Bobby Fish kommt als Veteran in die Company und auch den darf er gleich schlagen. Klar im Endeffekt stand Sammy schon über Fish und Lethal im AEW Universum aber sein Run finde ich bisher schon ganz okay.

Riho gegen Britt Baker fand ich dann auch ganz okay. Hatte hier eher damit gerechnet, dass Jamie Hayter (die schon noch angefressen war) hier Britt ausversehen das Match kostet. So gewinnt Riho sogar clean auch wenn es per Roll-Up war. Kann ich mit leben und ist für Baker eine etwas relevantere Titelverteidigung gegen den ehemaligen Champion und gewonnen hat sie gegen Riho bisher auch nicht. 2,5*

Eddie Kingston gegen Daniel Garcia war mir dann am Ende doch etwas zu lang. Zum Schluss haben sie mich verloren. Aber Match war trotzdem völlig in Ordnung. Selling von Garcia gefällt mir schon ganz gut. Und je mehr 2point0 in TV desto besser. 2,5*

Joah war ne durchschnittliche Rampage Ausgabe würde ich sagen. 6.0/10 (-1.5 zur Vorwoche)
 

British Steel

Undercard
Naja, war nicht so der Brüller die Ausgabe. Aber man ist ja auch irgendwie verwöhnt...

Orange/ Wheeler vs. Cole/ Fish
Rückblickend für mich noch die beste Begegnung. Begann als reines Comedy Match und gerade als ich dachte: "Wieso nicht, gut gespielt - das ist auch mal ganz lustig" - hat's auch Wrestling-technisch nochmal zugelegt. Bobby Fish hat mir am Ende am besten gefallen - coole Suplessen gegen Wheeler. Auch wenn er in Kombination mit Cole (jetzt schon einer meiner Lieblings-Heels bei AEW) immer ein bisschen dämlich wirkt.
**3/4

Britt Baker vs Riho
Sorry, aber Baker kann nu wirklich garnix. Keine Ahnung weshalb man ausgerechnet die zum Champion gepusht hat. Das gibt es sooo viele Mädels bei AEW, die so unendlich mehr drauf haben! Wirklich alle ihrer technisch ohnehin schon armen Aktionen wirken so dermaßen gestellt und angesagt, dass es mir mitunter schon leichte Schmerzen bereitet. Ihr Gimmick nervt mich auch. Und das ewige "DMD" wird eisern und bis zum Erbrechen ein ums andere Mal wiederholt - wird aber deswegen nicht besser oder weniger aufgesetzt. Riho kann was - nur hat Sie leider das Problem, etwas mehr als eine Packung Toast zu wiegen. Trotzdem sind da originelle und sehenswerte Sachen dabei. Aber die Glaubwürdigkeit Leute, die Glaubwürdigkeit. Hayter schmollt immer noch wegen Britts Fehltritt. Mal schauen, ob da noch ne Story draus wird.
**1/4

Kingston vs Garcia
Ähnlich wie beim Opener hat's etwas gedauert, bis es rund lief. Aber trotzdem war da irgendwie die Luft raus. Bisschen arg viel Overselling bei Eddie um den stinklangweiligen Garcia besser aussehen zu lassen. Für ein Kingston Match hat mich das leider ziemlich kalt gelassen. Jericho am Ende war nett. Jericho & Kingston im Tag Team wär mal ne interessante Option. Gab's das schon? Bin ja noch relativer AEW Newbie :cool:
**1/2
 
Oben