Codys Open Challenge um die AEW TNT Championship gilt auch für Wrestler ohne AEW-Vertrag – WWE und AEW können wohl bald wieder auf ausländische Talente zurückgreifen – Aufgrund von homophoben und rassistischen Tweets: Match von "AEW DARK" gestrichen

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
- Während einer Q&A Session auf Twitter verriet Cody in der vergangenen Woche, dass die Open Challenge um die AEW TNT Championship, die er fortan jede Woche bei "AEW Dynamite" ausrufen möchte, auch für Wrestler gilt, die nicht bei AEW unter Vertrag stehen.

- Ministerium für Innere Sicherheit der Vereinigten Staaten hat nun beschlossen, dass Profi-Athleten, ihr wichtigstes Personal und ihre Angehörigen nun von den Reisebeschränkungen befreit sind, die für normale Bürger gelten. Diese Maßnahme hätte wohl auch Einfluss auf WWE, UFC und AEW, möglicherweise auch auf Impact Wrestling und Ring of Honor. Dies würde nämlich bedeuten, dass Talente, die aktuell in ihren Heimatländern festsitzen, wieder in die USA einreisen dürfen. Bei AEW würde dies Pentagon Jr., Jack Evans (beide Mexiko), Stu Grayson & Evil Uno (beide Kanada), Riho, Yuka Sakazaki, Emi Sakura, CIMA (alle Japan), Shanna (Portugal), PAC, Bea Priestley, Sadie Gibbs und Jamie Hayter (alle Vereinigten Königreich) betreffen. Bei WWE wären dies unter anderem NXT Cruiserweight Champion Jordan Devlin, Pete Dunne, Bobby Roode, NXT UK Champion WALTER, und The Singh Brothers. Der in Kanada lebende Brock Lesnar wäre natürlich ebenfalls betroffen, allerdings hätte es für ihn wohl ohnehin Ausnahmeregeln gegeben.

- Auch für heutige Ausgabe von "AEW DARK" hat man die Promotion vier Matches angekündigt. Unter anderem werden The Natural Nightmares (QT Marshall & Dustin Rhodes) auf Brandon Cutler & Peter Avalon treffen. "AEW DARK" wird wie gewohnt in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ab 1 Uhr deutscher Zeit auf dem Youtube-Channel der Promotion erstausgestrahlt. Nachfolgend das aktuelle Line-up:

All Elite Wrestling DARK #36
Ort: Daily’s Place in Jacksonville, Florida
Erstausstrahlung: Am 02. Juni 2020 auf YouTube
Uhrzeit: 1 Uhr MEZ


Tag Team Match
The Natural Nightmares (QT Marshall & Dustin Rhodes) (w/ Brandi Rhodes) vs. Brandon Cutler & Peter Avalon (w/ Leva Bates)

Singles Match
Billy Gunn (w/ Austin Gunn) vs. John Skyler

Tag Team Match
The Butcher and The Blade (w/ The Bunny) vs. Jon Cruz & Joe Alonzo

Tag Team Match
The Inner Circle: Proud and Powerful (Santana & Ortiz) vs. Big Game Leroy & EJ Lewis

Singles Match
Christi Jaynes vs. Kilynn King

- Zum Abschluss noch ein typischer Fall von "das Internet vergisst nie". Eigentlich hatte man für die dieswöchige "AEW DARK"-Ausgabe zunächst auch das Match Shawn Spears vs. Clutch Adams angekündigt, diese Paarung wurde aber wieder gestrichen, nachdem die AEW-Offiziellen erfahren hatten, dass Clutch Adams im Jahr 2013 einige homophobe und rassistische Nachrichten auf Twitter veröffentlicht hatte. Diese waren immer noch aufrufbar und so informierte ein Fan Cody über die Tweets, woraufhin das bereits aufgezeichnete Match wieder gestrichen wurde. Clutch Adams entschuldigte sich mittlerweile in einem längeren Statement auf Twitter, für die 7 Jahre alten Tweets, die er als 20-jähriger veröffentlicht hatte. Er sei ein ignorantes Kind gewesen, welches nur etwas Trash-Talk mit Freunden betrieb. Als nun 27-jähriger Familienvater entschuldigte er sich bei All Elite Wrestling, Beyond Wrestling, seinem Trainer Danny Cage, den Fans sowie bei allen Personen, die er durch seine Tweets verletzt habe.

 
  • Like
Wertungen: SVK

SVK

Undercard
Christi Jaynes scheint ja wirklich positiv anzukommen, wenn sie nun gegen eine andere "Jobberin" ran darf. Bis her fand ich ihre Auftritte nicht schlecht. Also wenn das da nun auch Wrestler betrifft, oh wäre dies geil würden dann auch alle kommen, soviele Storys die endlich richtig weiter gingen und alles.

Lesnar und Paul am Zoll^^ "This is my Client, Brrrrrrrroooooooooockt Lesnaaar, and he will enter the states ... or he will send you to suplex city!" :ROFLMAO:
 

ChrisB

Upper Card
- Während einer Q&A Session auf Twitter verriet Cody in der vergangenen Woche, dass die Open Challenge um die AEW TNT Championship, die er fortan jede Woche bei "AEW Dynamite" ausrufen möchte, auch für Wrestler gilt, die nicht bei AEW unter Vertrag stehen.
Wie von euch im Podcast angesprochen.👍 Das macht die Open Challenge natürlich interessanter, und man kann gespannt sein wer da vielleicht mal bei Dynamite auftauchen wird.
 

ApexViperPredator

Main Event
Ist halt die Frage, wie man die Open Challenge dann umsetzt. Bedeutet das nur Free Agents a la Matt Cordona antreten dürfen, oder auch Impact/ROH Stars (natürlich nur in Absprache mit der jeweiligen Company), würde der Titel auch anderswo verteidigt werden können?
Sind, wie ich finde, spannende Fragen. Und man kann auf jeden Fall viel daraus machen.
 
  • Like
Wertungen: SVK

RaZoR

World Champion
AEW wird uns zeigen wie Open Challenges richtig funktionieren. Je nach dem wie es am Ende umgesetzt wird, kannst du richtig Buzz für das Open Challenge Segment erzeugen. Die Möglichkeiten sind ja qausi grenzenlos, wenn die anderen Promotionen mitspielen.
 

K1abauter

Main Event
Schön zu sehen, wie hier Leute auf billiges Marketing reinfallen. Natürlich ist die Open Challenge für jeden Wrestler offen, der sich mit AEW auf einen Auftritt in einem solchen Match einigt. Wie bei absolut jeder Open Challenge...
 

SVK

Undercard
Die Möglichkeiten sind ja qausi grenzenlos, wenn die anderen Promotionen mitspielen.
3 Stipulation Matches an 2 Mittwoch Abenden und einen Samstag Abend, 2 Männer kämpfen die wohl epischste Titelschlacht in der Wrestlinggeschichte ... die Wednesday Night Wars!

Der Herausforder ... TRIIIIIPLE H gegen den nach 395 Tagen ungeschlagenen TNT Champion COOOODYYYY.

Match Nr.1 findet statt bei AEW Dynamite und wird ein I Quit Match
Match Nr.2 findet in der darauf folgenden Woche bei NXT statt und wird ein Iron Man Match
Match Nr3 findet in der darauf folgenden Woche beim PPV AllOut'21 statt und wird ein Last Man Standing Match

nach den ersten beiden Matches steht es 1-1 ... (Main Event von AllOut) "Dieses Match wird in die Geschichte als DIE Schlacht eingehen" kommentiert JR, das Match, nach dem sich Hunter den Sieg geholt hat. Cody liegt noch fertig im Ring, Hunter bittet um ein Mikro und klettert während er redet mit dem Mic in der einen und dem Titel in der anderen Hand, wieder in den Ring.

"Cody, du bist nicht der Cody, denn ich damals bei WWE kennengelernt habe. Du bist nun ein richtiger Mann, aber dennoch habe ich diesen Sieg geholt. Der Titel ist mir egal, dass wofür er steht nicht! ... richtiges Pro Wrestling mit Leidenschaft für die Fans und das Wrestling. Damals als ich mit den vielen jungen Talenten, NXT aufbaute, war dies genau meine Vision. Daher werde ich ihn mit Stolz tragen und jede Woche verteidigen ... aber he wartet Leute ... da ist eine Sache auf die ich noch Stolzer bin ... denn mit den heutigen Tag, gehört NXT nicht mehr zu WWE ... sondern wird die offizielle 2 Weekly von AEW!!!"

Die Crowd rastet aus, der komplette Lockerroom des AEW & NXT Rosters kommen in die Halle und zusammen feiern Wrestler und Fans die wildeste Party. Excalibur beendet die Übertragung mit den Worten "Holy Shit, a new Era of Wrestling has begun"

___________

Ja, man darf ja noch träumen:ROFLMAO: und durchaus kann da viel bei rumkommen z.B. ähnlich wie es mit der Mega Championship gemacht wird.
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Schön zu sehen, wie hier Leute auf billiges Marketing reinfallen. Natürlich ist die Open Challenge für jeden Wrestler offen, der sich mit AEW auf einen Auftritt in einem solchen Match einigt. Wie bei absolut jeder Open Challenge...
Ist etwas am Punkt vorbei. Bei John Cenas US Title Open Challenges ist bspw. nicht ein einziger Wrestler angetreten, der nicht bei WWE unter Vertrag stand. Hier ist gemeint, dass eben sehr wohl ein fka Zack Ryder antreten könnte, One-Night-Only, ohne einen Vertrag zu unterschreiben. Dass AEW sowas tut, hat man spätestens am Beispiel von Jeff Cobb gesehen. Das macht die Spannung dann doch ein klein wenig größer, als bestenfalls darauf zu hoffen dass mal ein NXTler ran darf.
 

K1abauter

Main Event
Ist etwas am Punkt vorbei. Bei John Cenas Open Challenges ist nicht ein einziger Wrestler angetreten, der nicht bei WWE unter Vertrag stand. Hier ist gemeint, dass eben sehr wohl ein fka Zack Ryder antreten könnte, One-Night-Only, ohne einen Vertrag zu unterschreiben. Dass AEW sowas tut, hat man spätestens am Beispiel von Jeff Cobb gesehen.
Und? Hätte WWE einen Indie-Wrestler verpflichtet, dann wär's halt auch so gewesen, da jetzt davon zu sprechen AEW wird zeigen wie Open Challenges "wirklich" funktionieren finde ich sehr belustigend, weil es halt - wie schon gesagt - ebenso funktioniert, wie bei jeder anderen Liga (ich habe übrigens mit keiner Silbe John Cena oder WWE erwähnt ;) ) auch...
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Und? Hätte WWE einen Indie-Wrestler verpflichtet, dann wär's halt auch so gewesen, da jetzt davon zu sprechen AEW wird zeigen wie Open Challenges "wirklich" funktionieren finde ich sehr belustigend, weil es halt - wie schon gesagt - ebenso funktioniert, wie bei jeder anderen Liga (ich habe übrigens mit keiner Silbe John Cena oder WWE erwähnt ;) ) auch...
Reden wir aneinander vorbei? Denkst du hier glaubt jemand, dass einer die Open Challenge als Shoot annimmt?

Seit wann ist es ein Argument, etwas ins Feld zu führen, was noch nie, bzw. seit quasi Jahrzehnten nicht mehr, stattgefunden hat? Hätte WWE, machen sie aber nicht. Und zwar nicht erst seit gestern, sondern schlichtweg gefühlt nie. Ausnahmen waren die Turniere auf dem WWE Network, ist aber ne andere Hausnummer als die TV-Shows.

Ich wiederhole: Bei WWE nimmt niemand ohne WWE Vertrag an einer Open Challenge teil. Die unterschreiben einen festen Vertrag und sind ab sofort bei WWE beschäftigt. Ausnahmen bilden Jobber, die aber keine prominente Rolle haben. AEW ist aber scheinbar gewillt für sowas Wrestler ohne Vertrag prominent einzusetzen (siehe Jeff Cobb). Also nein, es funktioniert nicht wie bei der anderen Liga. Du könntest lange warten, dass ein Jeff Cobb oder ein NJPW-Star ohne festen Vertrag bei RAW oder Smackdown eine Open Challenge annehmen und dann wieder dahin zurückgehen wo sie herkamen, es wird so schnell nicht passieren.

Auf welche Open Challenges du sonst anspielst, wenn nicht WWE, weiß ich nicht. Die bei Indie Promotions (da zähle ich Impact und ROH hier mal mit rein), wo alle Wrestler oder ein Teil der Wrestler ohne Verträge auftreten? Ja, das ist echt überraschend, wenn dann Wrestler dort antreten, die keinen Vertrag mit der Promotion haben. :D
 

K1abauter

Main Event
Denkst du hier glaubt jemand, dass einer die Open Challenge als Shoot annimmt?
Nein, ich glaube, dass jeder hier weiß, wie Pro-Wrestling funktioniert, deshalb finde ich es belustigend, wie manche hier so tun als ob diese Ankündigung irgendeine Rolle spielen würde. Tut sie nicht! Es werden genau die Leute auftauchen, die AEW einsetzen will (völlig egal, ob nun mit einem Vertrag für ein Match oder aus'm Roster).
Eine wertlose Werbe-Aussage ist es, dass Cody sagt es können auch Wrestler aus anderen Ligen auftreten. Nicht mehr und nicht weniger...
 

BAT

Jobber
billiges Marketing - absolut; aber vor allem clever
1. man baut den Champion und damit den Titel auf
2. du opferst nicht deine eigene Mid,- und Uppermidcard
3. du erstickst alle Gerüchte über neue Verpflichtungen und erklärst vorher den Smartmarks was los ist, anders herum wäre das Geschrei groß gewesen
4. du grenzt dich zu anderen Promotions ab
5. du gibst Workern einen Paycheck und eine Chance auf sich aufmerksam zu machen, und das auf einem höheren Niveau als bei den Dark Matches, was wiederrum deinem Ansehen zu Gute kommt
6. das Potenzial für eine Zusammenarbeit mit anderen Promotions wird dadurch erhöht
+++++++++++++++++++++++++++++++++

Und ja das Internet vergisst nicht - wenn der Betroffene sich in den 7 Jahren geändert hat, was möglich ist tut er mir echt leid
 
Zuletzt bearbeitet:

ChrisB

Upper Card
Nein, ich glaube, dass jeder hier weiß, wie Pro-Wrestling funktioniert, deshalb finde ich es belustigend, wie manche hier so tun als ob diese Ankündigung irgendeine Rolle spielen würde. Tut sie nicht! Es werden genau die Leute auftauchen, die AEW einsetzen will (völlig egal, ob nun mit einem Vertrag für ein Match oder aus'm Roster).
Eine wertlose Werbe-Aussage ist es, dass Cody sagt es können auch Wrestler aus anderen Ligen auftreten. Nicht mehr und nicht weniger...
Ja na klar, werden nur Leute auftauchen, die AEW in den Shows haben will.
Bei einer Open Challenge die nur das AEW Roster betrifft, ist der Kreis der Leute die als Herausforderer in Frage kommen eben nur auf das AEW Roster begrenzt (Vergleich: Open Challenge von John Cena bei WWE).
Jetzt besteht aber die Hoffnung (oder Spannung) dass an einem Mittwoch plötzlich Chris Hero, Zack Ryder, Rusev oder jemand von ROH (wenn beide Ligen einverstanden sind) dort stehen könnte um gegen Cody anzutreten. Aber eben nur One-Night-only für dieses eine Match (wie Cobb vs Mox). Dass diese Leute nur in Absprache mit AEW auftauchen ist doch logisch, für uns Zuschauer ist aber eben völlig unklar wer da alles in Frage kommen könnte, da wir nicht wissen an welchen Kooperationen man im Hintergrund arbeitet.
Allein darum geht es, dass sich der Kreis der möglichen Herausforderer über das AEW-Roster hinaus erweitert hat.
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Nein, ich glaube, dass jeder hier weiß, wie Pro-Wrestling funktioniert, deshalb finde ich es belustigend, wie manche hier so tun als ob diese Ankündigung irgendeine Rolle spielen würde. Tut sie nicht! Es werden genau die Leute auftauchen, die AEW einsetzen will (völlig egal, ob nun mit einem Vertrag für ein Match oder aus'm Roster).
Eine wertlose Werbe-Aussage ist es, dass Cody sagt es können auch Wrestler aus anderen Ligen auftreten. Nicht mehr und nicht weniger...
Es ist keine "wertlose Werbe-Aussage", wenn der Normalfall nun einmal ganz klar wäre, dass lediglich Leute aus dem Roster antreten, so wie es bei WWE ausschließlich der Fall ist. Nur deshalb gab es überhaupt die Frage. @ChrisB hat alles weitere gerade auch erklärt.
 

RaZoR

World Champion
Zu sagen natürlich treten dort nur Leute auf die AEW da sehen will, dann kannst du es auch gleich sein lassen die Show zu gucken.

Ist doch wie bei jeder Serie, da kannste auch auch sagen dort passiert eh nur was die Showrunner wollen und nicht das was ich will. War mit The Walking Dead nicht mehr zufrieden und schaue es halt seit Jahren einfach nicht mehr.
 

K-M

World Champion
Mit dem Status Quo, den AEW hat, kann man natürlich die Open Challenge offener gestalten als es die WWE getan hat und man hat dadurch wirklich mehr Möglichkeiten. Der Satz, auf den sich @K1bauter bezog war ja, dass AEW zeigen würde, wie Open Challenges richtig funktionieren würden und das man damit richtig Buzz erzeugen könne. Und anhand von Cena‘s Open Challenge kann man perfekt belegen, dass man AEW nicht dafür brauch.
 

thankukindsir

Upper Card
Mal zum Einreise-Thema eine Frage. Wovon ist es denn abhängig, ob die Talente einreisen dürfen oder nicht? Von ihrem gemeldeten Wohnort? Denn alles in allem finde ich es etwas verwirrend. Wenn man mal alle Sonderregelungen außen vor lässt. Lesnar US Amerikaner, wohnhaft in Kanada dürfte nicht einreisen. Pete Dunne (UK) und Jordan Devlin (IRL) dürfen nicht einreisen. Bei Devlin kann ich es nachvollziehen, der war ja bis vor kurzem hauptsächlich bei NXT UK. Aber gleiches gilt für Barthel und Aichner, die momentan bei NXT auftreten. Gleiches Beispiel bei AEW mit PAC, der nicht einreisen darf während Kip Sabian und Jimmy Havoc auftreten.

Bedeutet das diejenigen die auftreten haben einen festen Wohnsitz in den USA und die anderen sind Pendler? Das ist das einzige das halbwegs Sinn für mich macht. Denn irgendwie erschließt es sich mir nicht so ganz wieso PAC & Dunne nicht einreisen dürfen, während die Hälfte von Imperium, Balor und andere aus UK es dürfen?
 

Spear

wrestling-infos.de Veteran
Ja na klar, werden nur Leute auftauchen, die AEW in den Shows haben will.
Bei einer Open Challenge die nur das AEW Roster betrifft, ist der Kreis der Leute die als Herausforderer in Frage kommen eben nur auf das AEW Roster begrenzt (Vergleich: Open Challenge von John Cena bei WWE).
Jetzt besteht aber die Hoffnung (oder Spannung) dass an einem Mittwoch plötzlich Chris Hero, Zack Ryder, Rusev oder jemand von ROH (wenn beide Ligen einverstanden sind) dort stehen könnte um gegen Cody anzutreten. Aber eben nur One-Night-only für dieses eine Match (wie Cobb vs Mox). Dass diese Leute nur in Absprache mit AEW auftauchen ist doch logisch, für uns Zuschauer ist aber eben völlig unklar wer da alles in Frage kommen könnte, da wir nicht wissen an welchen Kooperationen man im Hintergrund arbeitet.
Allein darum geht es, dass sich der Kreis der möglichen Herausforderer über das AEW-Roster hinaus erweitert hat.
Bei WWE würde aber so ein Vorgehen deutlich weniger Sinn als bei AEW machen. Oder was hätte WWE davon, wenn eine Open Challenge von Cobb angenommen werden würde, der einmal bei Raw auftritt und dann wieder in den Indybereich zurückkehrt?
 

ApexViperPredator

Main Event
Mal zum Einreise-Thema eine Frage. Wovon ist es denn abhängig, ob die Talente einreisen dürfen oder nicht? Von ihrem gemeldeten Wohnort? Denn alles in allem finde ich es etwas verwirrend. Wenn man mal alle Sonderregelungen außen vor lässt. Lesnar US Amerikaner, wohnhaft in Kanada dürfte nicht einreisen. Pete Dunne (UK) und Jordan Devlin (IRL) dürfen nicht einreisen. Bei Devlin kann ich es nachvollziehen, der war ja bis vor kurzem hauptsächlich bei NXT UK. Aber gleiches gilt für Barthel und Aichner, die momentan bei NXT auftreten. Gleiches Beispiel bei AEW mit PAC, der nicht einreisen darf während Kip Sabian und Jimmy Havoc auftreten.

Bedeutet das diejenigen die auftreten haben einen festen Wohnsitz in den USA und die anderen sind Pendler? Das ist das einzige das halbwegs Sinn für mich macht. Denn irgendwie erschließt es sich mir nicht so ganz wieso PAC & Dunne nicht einreisen dürfen, während die Hälfte von Imperium, Balor und andere aus UK es dürfen?
Richtig: WALTER udn Wolfe wohnen bzw. leben derzeit in Deutschland/England, während Aichner und ADJ in Florida leben. PAC lebt in England, während Pentagon in Mexiko wohnt, wohnt Fenix in Kalifornien.
 

thankukindsir

Upper Card
Richtig: WALTER udn Wolfe wohnen bzw. leben derzeit in Deutschland/England, während Aichner und ADJ in Florida leben. PAC lebt in England, während Pentagon in Mexiko wohnt, wohnt Fenix in Kalifornien.
ah okay, dann hat es mich nur verwirrt, weil ich dachte Axel Dieter Jr. und Aichner leben auch hier, da sie ja hauptsächlich bei NXT:UK aufgetreten sind.

Thank you kind sir ;)
 

K1abauter

Main Event
Es ist keine "wertlose Werbe-Aussage", wenn der Normalfall nun einmal ganz klar wäre, dass lediglich Leute aus dem Roster antreten, so wie es bei WWE ausschließlich der Fall ist. Nur deshalb gab es überhaupt die Frage. @ChrisB hat alles weitere gerade auch erklärt.
Mit ging es wie @K-M richtig erkannt hat um die Aussage, so mache man Open Challenges "richtig".Mir ging es hier keineswegs um WWE oder sonst eine spezifische Liga, sondern nur darum, dass ich nicht sehe, was diese Open Challenge jetzt besser oder richtiger macht, als jede andere. Bei einer Open Challenge kommt eben irgendein von der Company ausgewählter Wrestler heraus und theoretisch kann das in jeder Company auch ein Wrestler von Außerhalb sein.
AEW hat jetzt eben genau diesen Umstand angesprochen (und muss jetzt in der Folge schon fast irgendwann liefern), was zu der von @ChrisB erwähnten Spannung führt, dass jetzt Rusev, Hero etc. auftreten könnten (ich tippe btw. auf Marty Scurll). Spannung aufbauen für den Zuschauer ist was? Richtig ein Werbe-Effekt!

Ich sage ja nicht, dass AEW hier irgendwas falsch macht oder sonstwas (im Gegenteil; es ist natürlich positiv für AEW wenn man Hype um die Open Challenge erzeugt!) ich verstehe halt nur nicht, was genau sie da jetzt als einzige "richtig" machen, was dann im Umkehrschluss jede Liga dieser Welt bislang falsch machte. Die bloße Aussage "Es kann auch ein Externer sein." im Vorfeld ändert doch nichts an der Open Challenge. 🤷‍♂️

Auf die Aussage "Unsere Open Challenge ist für Alle offen." mit "So macht man es richtig!" zu reagieren find ich halt deshalb eher belustigend, da diese Aussage isoliert betrachtet halt eine Werbeaussage ist (@ChrisB hat es ja toll beschrieben, was das ganze bringt) und nichts bringt (eben weil Wrestling Wrestling ist und jetzt nicht Hans Günther oder Kai Uwe mal eben sagen können "Geil, da stehen wir auf der Matte!".

Denn nochmal:
Mir ging es um die Reaktion hier auf die Aussage/Ankündigung nicht um die schlussendliche Ausführung der Open Challenge.
 
Oben