RATINGS: WWE NXT Sammelthread

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Zumindest bei TNT glaube ich nicht, dass es am Ego liegt. Was haben sie davon, wenn sie gegen den kleineren Sender USA gewinnen? Und ja ich sehe die Notwendigkeit eines Wechsels für AEW auch nicht, auf der anderen Seite muss man aber auch sagen, wenn die anderen nicht nachgeben, muss man das halt selber machen. Der Sendeplatzwechsel würde dann auf Dienstag Sinn ergeben und die zweite Show würde Donnerstags laufen. Es kommt dann aber auch darauf an, ob der Slot bei TNT auch frei ist. AEW muss auch das nehmen was man bekommt.
USA ist größer als TNT. Bis vor wenigen Jahren war USA noch die #1 der Kabelsender. Aber selbst heute sieht man das noch, denn der Senderschnitt von TNT (ohne NBA) zur Prime Time liegt bei ca. 550.000 Zuschauern, der Senderschnitt von USA zur Prime Time bei ca. 700.000 (ohne RAW). Also USA verliert nicht nur gegen einen kleineren Sender, wenn man das so nennen will, sondern NXT liegt oft genug unter dem Senderschnitt.

Der Mittwoch wurde auch aus klaren Gründen ausgewählt. Khan wollte nicht gegen die NFL (Montag und Donnerstag) sowie gegen RAW und Smackdown (Montag und Freitag) laufen, und auch nicht am Dienstag, da an diesem Tag auf TNT die Regular Season der NBA läuft und man somit 5 Monate im Jahr auf einen anderen Sendeplatz ausweichen muss. Am Mittwoch kann man bis auf die wenigen Wochen, in denen die NBA Playoffs laufen, immer zur Prime Time ausstrahlen.

Am Ende wird es also an USA hängen. Die sollten ein Interesse daran haben und es würde nichts gegen einen Wechsel auf den Dienstag sprechen.
 
Zuletzt bearbeitet:

TheUnderground

W-I Tippspiel-König 2019
USA ist größer als TNT. Bis vor wenigen Jahren war USA noch die #1 der Kabelsender. Aber selbst heute sieht man das noch, denn der Senderschnitt von TNT (ohne NBA) zur Prime Time liegt bei ca. 550.000 Zuschauern, der Senderschnitt von USA zur Prime Time bei ca. 700.000 (ohne RAW). Also USA verliert nicht nur gegen einen kleineren Sender, wenn man das so nennen will, sondern NXT liegt oft genug unter dem Senderschnitt.

Der Mittwoch wurde auch aus klaren Gründen ausgewählt. Khan wollte nicht gegen die NFL (Montag und Donnerstag) sowie gegen RAW und Smackdown (Montag und Freitag) laufen, und auch nicht am Dienstag, da an diesem Tag auf TNT die Regular Season der NBA läuft und man somit 5 Monate im Jahr auf einen anderen Sendeplatz ausweichen muss. Am Mittwoch kann man bis auf die wenigen Wochen, in denen die NBA Playoffs laufen, immer zur Prime Time ausstrahlen.

Am Ende wird es also an USA hängen. Die sollten ein Interesse daran haben und es würde nichts gegen einen Wechsel auf den Dienstag sprechen.
Okay, dann hatte ich das falsch in Erinnerung.

Ich würde ja auch eher sagen, dass NXT wechseln müsste. Ein Wechsel von AEW bei dem bisherigen Erfolg, sowie dass halt keine Time Slots möglich spricht ja eigentlich eher für AEW am Mittwoch. Dienstag wäre für NXT eigentlich gar nicht mal so schlecht. Hatte letzte Woche ja verhältnismässig gute Zahlen und das könnte auch Potentiell die Zuschauerzahl sein, die man regelmässig haben könnte, evtl noch einmal etwas steigend.
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
Okay, dann hatte ich das falsch in Erinnerung.

Ich würde ja auch eher sagen, dass NXT wechseln müsste. Ein Wechsel von AEW bei dem bisherigen Erfolg, sowie dass halt keine Time Slots möglich spricht ja eigentlich eher für AEW am Mittwoch. Dienstag wäre für NXT eigentlich gar nicht mal so schlecht. Hatte letzte Woche ja verhältnismässig gute Zahlen und das könnte auch Potentiell die Zuschauerzahl sein, die man regelmässig haben könnte, evtl noch einmal etwas steigend.
Ich würde sogar sagen, dass NXT am Dienstag wesentlich bessere Chancen hätte, an AEW vorbeizuziehen, als wenn man direkt zeitgleich läuft. Darum geht es Vince aber eben nicht, es geht nur darum, der Konkurrenz Zuschauer wegzunehmen. Von daher muss der Impuls wahrscheinlich von USA kommen, denn die müssten sich benutzt fühlen.
 

K1abauter

World Champion
Ich meine bei TNT waren es vor allem Wiederholungen von alten Filmen. Bei USA weiß ich es nicht genau.
Zumindest direkt vor'm Wechsel lief in der jetzigen 2. Stunde von NXT die Serie "Suits". Wegen der letzten beiden Suits-Folge mussten ja auch die zwei Folgen NXT auf USA mit denen WWE Dynamite zuvorkommen wollte aufgesplittet werden...
 

K1abauter

World Champion
Das USA Network profitiert halt immer noch von RAW was den Zuschauerschnitt anbelangt. Insofern werden die halt WWE auch mehr mitmachen als andere Sender die nur das Produkt NXT sehen.
 

Kuckuck

Rookie
Das USA Network profitiert halt immer noch von RAW was den Zuschauerschnitt anbelangt. Insofern werden die halt WWE auch mehr mitmachen als andere Sender die nur das Produkt NXT sehen.
Stimmt, nur sollte man vielleicht auch bedenken was das USA Network alleine für Raw bezahlt. (Kosten/Nutzen)

Wie lange Raw NOCH bei den Ratings hilft ist eine andere Frage, ist denn NXT halbwegs auf dem Senderdurchschnitt?


Waren nicht 900.000 das Ziel???
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
WWE NXT #550 Rating vom 16.09.2020

- Die NXT-Ausgabe auf dem USA Network am 16. September 2020 sahen durchschnittlich 689.000 Zuschauer. Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche (838.000 Zuschauer) verlor man damit ca. 149.000 Zuschauer. Allerdings lief man in der Vorwoche natürlich nicht auf dem gewohnten Sendeplatz am Mittwoch und nicht gegen AEW. Zieht man den Vergleich zur Ausgabe vom 12. August 2020, der bis dato letzten die zeitgleich mit AEW lief, so gewann man 70.000 Zuschauer.

Die Show landete auf Platz 66 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Mittwoch (Vorwoche: Platz 61 am Dienstag).

In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) landete man mit 0,18 Ratingpunkten und 229.000 Zuschauern (Vorwoche: 0,22 Punkte und 286.000 Zuschauer) auf Platz 31 am Mittwoch (Vorwoche: Platz 15 am Dienstag).

Nachfolgend die Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente auf dem USA Network:

* Io Shirai vs. Shotzi Blackheart sahen 803.000 Mio. Zuschauer, davon 253.000 in der Hauptzielgruppe. Dies war der Höhepunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl.

* Das Ende von Io Shirai vs. Shotzi Blackheart, Tommaso Ciampa vs. Desmond Troy und eine Promo von Jake Atlas verloren 2.000 Zuschauer (801,000 Zuschauer, davon 267.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Höhepunkt der Show in der Hauptzielgruppe.

* Austin Theory vs. Kushida verlor 54.000 Zuschauer (747.000 Zuschauer, davon 248.000 in der Hauptzielgruppe).

* Die Promo von Johnny Gargano & Candice LeRae sowie der Großteil von Breezango vs. Imperium verloren 134.000 Zuschauer (613.000 Zuschauer, davon 202.000 in der Hauptzielgruppe).

* Das Ende von Breezango vs. Imperium sowie Kacy Catanzaro & Kayden Carter vs. Xia Li & Jessi Kamea gewannen 66.000 Zuschauer (679.000 Zuschauer, davon 232.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Höhepunkt der Show in der Hauptzielgruppe.

* Eine Promo von Tegan Nox sowie der Beginn von Bobby Fish & Roderick Strong vs. Drake Maverick verloren 48.000 Zuschauer (631.000 Zuschauer, davon 230.000 in der Hauptzielgruppe).

* Das Ende von Bobby Fish & Roderick Strong vs. Drake Maverick sowie eine Ankündigung von William Regal gewannen 7.000 Zuschauer (638.000 Zuschauer, davon 211.000 in der Hauptzielgruppe).

* Damien Priest vs. Timothy Thatcher verlor 39.000 Zuschauer (599.000 Zuschauer, davon 186.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Tiefpunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl und in der Hauptzielgruppe.

Nachfolgend die Ratings von AEW und NXT in den einzelnen Zielgruppen im Vergleich. In Klammern die Zahlen aus der Vorwoche, allerdings lief man da nicht zeitgleich.

AEW auf TNTNXT auf USA
Personen 18-49:
0,34 (0,37)
Personen 18-49:
0,18 (0,22)
Frauen 18-49:
0,23 (0,24)
Frauen 18-49:
0,13 (0,15)
Männer 18-49:
0,46 (0,51)
Männer 18-49:
0,23 (0,29)
Personen 18-34:
0,24 (0,22)
Personen 18-34:
0,10 (0,09)
Frauen 12-34:
0,15 (0,15)
Frauen 12-34:
0,06 (0,06)
Männer 12-34:
0,26 (0,24)
Männer 12-34:
0,14 (0,14)
Personen 12-17:
0,17 (0,17)
Personen 12-17:
0,10 (0,11)
Personen 25-54:
0,38 (0,43)
Personen 25-54:
0,22 (0,28)
Personen 35-49:
0,44 (0,52)
Personen 35-49:
0,26 (0,35)
Personen 50+:
0,32 (0,49)
Personen 50+:
0,36 (0,43)
Nachfolgend die Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente auf dem USA Network:

* Io Shirai vs. Shotzi Blackheart sahen 803.000 Mio. Zuschauer, davon 253.000 in der Hauptzielgruppe. Dies war der Höhepunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl.

* Das Ende von Io Shirai vs. Shotzi Blackheart, Tommaso Ciampa vs. Desmond Troy und eine Promo von Jake Atlas verloren 2.000 Zuschauer (801,000 Zuschauer, davon 267.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Höhepunkt der Show in der Hauptzielgruppe.

* Austin Theory vs. Kushida verlor 54.000 Zuschauer (747.000 Zuschauer, davon 248.000 in der Hauptzielgruppe).

* Die Promo von Johnny Gargano & Candice LeRae sowie der Großteil von Breezango vs. Imperium verloren 134.000 Zuschauer (613.000 Zuschauer, davon 202.000 in der Hauptzielgruppe).

* Das Ende von Breezango vs. Imperium sowie Kacy Catanzaro & Kayden Carter vs. Xia Li & Jessi Kamea gewannen 66.000 Zuschauer (679.000 Zuschauer, davon 232.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Höhepunkt der Show in der Hauptzielgruppe.

* Eine Promo von Tegan Nox sowie der Beginn von Bobby Fish & Roderick Strong vs. Drake Maverick verloren 48.000 Zuschauer (631.000 Zuschauer, davon 230.000 in der Hauptzielgruppe).

* Das Ende von Bobby Fish & Roderick Strong vs. Drake Maverick sowie eine Ankündigung von William Regal gewannen 7.000 Zuschauer (638.000 Zuschauer, davon 211.000 in der Hauptzielgruppe).

* Damien Priest vs. Timothy Thatcher verlor 39.000 Zuschauer (599.000 Zuschauer, davon 186.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Tiefpunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl und in der Hauptzielgruppe.
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
WWE NXT #551 Rating vom 23.09.2020

- Die NXT-Ausgabe auf dem USA Network am 23. September 2020 sahen durchschnittlich 696.000 Zuschauer. Die Show landete auf Platz 74 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Mittwoch (Vorwoche: Platz 66). Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche (689.000 Zuschauer) gewann man damit ca. 7.000 Zuschauer hinzu. Es schalteten bei NXT diese Woche ca. 139.000 Menschen weniger als bei AEW (835.000 Zuschauer) ein.

In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) landete man mit 0,18 Ratingpunkten (Vorwoche: 0,18 Punkte) auf Platz 38 am Mittwoch (Vorwoche: Platz 31).

Konkurrenz erhielt man nach einer Woche Unterbrechung dieses Mal wieder durch die NBA- und NFL-Playoffs. Das Basketballspiel auf ESPN schauten sich 4,484 Millionen Zuschauer an, das Eishockeyspiel aus NBC Sports wurde von 1,145 Mio. Zuschauern gesehen. In der US-Hauptzielgruppe landete das NBA-Spiel mit 1,76 Ratingpunkten auf Platz 1, das NHL-Spiel mit 0,32 Ratingpunkten auf Platz 8.

Nachfolgend die Ratings von AEW und NXT in den einzelnen Zielgruppen im Vergleich. In Klammern die Zahlen aus der Vorwoche.

AEW auf TNT NXT auf USA
Personen 18-49:
0,32 (0,34)
Personen 18-49:
0,18 (0,18)
Frauen 18-49:
0,23 (0,23)
Frauen 18-49:
0,14 (0,13)
Männer 18-49:
0,40 (0,46)
Männer 18-49:
0,21 (0,23)
Personen 18-34:
0,20 (0,23)
Personen 18-34:
0,10 (0,10)
Frauen 12-34:
0,16 (0,15)
Frauen 12-34:
0,08 (0,06)
Männer 12-34:
0,18 (0,26)
Männer 12-34:
0,14 (0,14)
Personen 12-17:
0,14 (0,17)
Personen 12-17:
0,12 (0,10)
Personen 25-54:
0,38 (0,38)
Personen 25-54:
0,22 (0,22)
Personen 35-49:
0,44 (0,44)
Personen 35-49:
0,26 (0,26)
Personen 50+:
0,32 (0,32)
Personen 50+:
0,37 (0,36)
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
WWE NXT #551 Rating vom 23.09.2020

- Die NXT-Ausgabe auf dem USA Network am 23. September 2020 sahen durchschnittlich 696.000 Zuschauer. Die Show landete auf Platz 74 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Mittwoch (Vorwoche: Platz 66). Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche (689.000 Zuschauer) gewann man damit ca. 7.000 Zuschauer hinzu. Es schalteten bei NXT diese Woche ca. 139.000 Menschen weniger als bei AEW (835.000 Zuschauer) ein.

In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) landete man mit 0,18 Ratingpunkten (Vorwoche: 0,18 Punkte) auf Platz 38 am Mittwoch (Vorwoche: Platz 31).

Konkurrenz erhielt man nach einer Woche Unterbrechung dieses Mal wieder durch die NBA- und NFL-Playoffs. Das Basketballspiel auf ESPN schauten sich 4,484 Millionen Zuschauer an, das Eishockeyspiel aus NBC Sports wurde von 1,145 Mio. Zuschauern gesehen. In der US-Hauptzielgruppe landete das NBA-Spiel mit 1,76 Ratingpunkten auf Platz 1, das NHL-Spiel mit 0,32 Ratingpunkten auf Platz 8.

Nachfolgend die Ratings von AEW und NXT in den einzelnen Zielgruppen im Vergleich. In Klammern die Zahlen aus der Vorwoche.

AEW auf TNTNXT auf USA
Personen 18-49:
0,32 (0,34)
Personen 18-49:
0,18 (0,18)
Frauen 18-49:
0,23 (0,23)
Frauen 18-49:
0,14 (0,13)
Männer 18-49:
0,40 (0,46)
Männer 18-49:
0,21 (0,23)
Personen 18-34:
0,20 (0,23)
Personen 18-34:
0,10 (0,10)
Frauen 12-34:
0,16 (0,15)
Frauen 12-34:
0,08 (0,06)
Männer 12-34:
0,18 (0,26)
Männer 12-34:
0,14 (0,14)
Personen 12-17:
0,14 (0,17)
Personen 12-17:
0,12 (0,10)
Personen 25-54:
0,38 (0,38)
Personen 25-54:
0,22 (0,22)
Personen 35-49:
0,44 (0,44)
Personen 35-49:
0,26 (0,26)
Personen 50+:
0,32 (0,32)
Personen 50+:
0,37 (0,36)

Nachfolgend die Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente auf dem USA Network:

* Die Women's Battle Royal sahen durchschnittlich 913.000 Mio. Zuschauer, davon 294.000 in der Hauptzielgruppe. Dies war der Höhepunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl und in der Hauptzielgruppe. NXT hatte wie jede Woche den Vorteil einer deutlich stärkeren Lead-In Show. Die Sendungen vor NXT auf dem USA Network erreichen jede Woche deutlich mehr Zuschauer, als die Sendungen vor „AEW Dynamite“ auf TNT. Die ersten Minuten von NXT sahen 1,205 Mio. Zuschauer, aber nach vier Minuten waren es nur noch 896.000 Zuschauer und am Ende der ersten Viertelstunde nur noch 754.000 Zuschauer.

* Die letzten Minuten der Women's Battle Royal, eine Promo von Damien Priest, das Segment mit William Regal und Fandango sowie der Beginn von Tommaso Ciampa vs. Jake Atlas verloren 159.000 Zuschauer (754,000 Zuschauer, davon 245.000 in der Hauptzielgruppe).

* Das Ende von Tommaso Ciampa vs. Jake Atlas, ein Ridge Holland Video, eine Hype-Video für den Main Event sowie der Beginn von Roderick Strong & Danny Burch vs. Raul Mendoza & Fabian Aichner verloren 43.000 Zuschauer (711.000 Zuschauer, davon 242.000 in der Hauptzielgruppe).

* Roderick Strong & Danny Burch vs. Raul Mendoza & Fabian Aichner verloren 103.000 Zuschauer (608.000 Zuschauer, davon 202.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Tiefpunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl und in der Hauptzielgruppe.

* Damien Priest vs. Austin Theory gewann 38.000 Zuschauer (646.000 Zuschauer, davon 220.000 in der Hauptzielgruppe).

* Eine Promo von Isaiah Scott, das Squash Match von Ridge Holland sowie das Segment mit Io Shirai, Candice LeRae, Johnny Gargano und Damien Priest verloren 30.000 Zuschauer (616.000 Zuschauer, davon 210.000 in der Hauptzielgruppe).

* Der erste Teil des Gauntlet Eliminator Matches gewann 47.000 Zuschauer (663.000 Zuschauer, davon 210.000 in der Hauptzielgruppe).

* Der zweite Teil des Gauntlet Eliminator Matches gewann 11.000 Zuschauer (652.000 Zuschauer, davon 204.000 in der Hauptzielgruppe).
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
WWE NXT #552 Rating vom 30.09.2020

- Die NXT-Ausgabe auf dem USA Network am 30. September 2020 sahen durchschnittlich 732.000 Zuschauer. Die reichte für Platz 76 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Mittwoch (Vorwoche: Platz 74). Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche (696.000 Zuschauer) gewann man damit ca. 36.000 Zuschauer hinzu. Es schalteten bei NXT diese Woche ca. 134.000 Menschen weniger als bei AEW (866.000 Zuschauer) ein.

In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) landete man mit 0,19 Ratingpunkten und 247.000 Zuschauern (Vorwoche: 0,18 Punkte) auf Platz 50 am Mittwoch (Vorwoche: Platz 38).

Große Konkurrenz erhielt man in dieser Woche durch die NBA-Finals sowie die MLB Wildcard Series. Das Basketballspiel zwischen den LA Lakers und den Miami Heat auf ABC schauten sich 7,410 Millionen Zuschauer an, das Baseballspiel zwischen den New York Yankees und den Cleveland Indians auf ESPN wurde von 2,535 Mio. Zuschauern gesehen. Vor Beginn des NBA-Games sahen durchschnittlich 796.000 Zuschauer (254.000 in der Hauptzielgruppe) die NXT-Show, nach dem Start des Basketballspiels waren es nur noch durchschnittlich 669.000 Zuschauer (240.000 in der Hauptzielgruppe). Vor Beginn der Pre-Game Show sahen sogar noch 803.000 Zuschauer bei "AEW Dynamite" zu.

Nachfolgend die Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente auf dem USA Network:

* Shotzi Blackheart vs. Dakota Kai sahen durchschnittlich 848.000 Zuschauer, davon 231.000 in der Hauptzielgruppe. Dies war der Höhepunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl. NXT hatte wie jede Woche den Vorteil einer deutlich stärkeren Lead-In Show. Die Sendungen vor NXT auf dem USA Network erreichen jede Woche deutlich mehr Zuschauer, als die Sendungen vor „AEW Dynamite“ auf TNT.

* Das Ende des Matches Shotzi Blackheart vs. Dakota Kai, die Promo von Isaiah Scott & Santos Escobar sowie das Video-Package zu Kyle O’Reilly verloren 91.000 Zuschauer (757,000 Zuschauer, davon 241.000 in der Hauptzielgruppe).

* Die Promo von Johnny Gargano & Candice LeRae, die Matches von Cameron Grimes gegen Joey Pistachio und Ridge Holland sowie ein Video-Package zu KUSHIDA gewannen 78.000 Zuschauer (835.000 Zuschauer, davon 285.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Höhepunkt in der Hauptzielgruppe.

* KUSHIDA vs. Tony Nese verlor 93.000 Zuschauer (742.000 Zuschauer, davon 257.000 in der Hauptzielgruppe).

* Adam Cole vs. Austin Theory verlor 1.000 Zuschauer (741.000 Zuschauer, davon 251.000 in der Hauptzielgruppe).

* Kayden Carter vs. Xia Li verlor 54.000 Zuschauer (687.000 Zuschauer, davon 234.000 in der Hauptzielgruppe).

* Das Segment mit Shawn Michaels, Finn Balor und Kyle O'Reilly verlor 76.000 Zuschauer (611.000 Zuschauer, davon 231.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Tiefpunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl und in der Hauptzielgruppe.

* Johnny Gargano & Candice LeRae vs. Damien Priest & Io Shirai gewann 24.000 Zuschauer (635.000 Zuschauer, davon 242.000 in der Hauptzielgruppe).

Nachfolgend die Ratings von AEW und NXT in den einzelnen Zielgruppen im Vergleich. In Klammern die Zahlen aus der Vorwoche.

AEW auf TNT NXT auf USA
Personen 18-49:
0,33 (0,32)
Personen 18-49:
0,19 (0,18)
Frauen 18-49:
0,23 (0,23)
Frauen 18-49:
0,16 (0,14)
Männer 18-49:
0,44 (0,40)
Männer 18-49:
0,22 (0,21)
Personen 18-34:
0,20 (0,20)
Personen 18-34:
0,11 (0,10)
Frauen 12-34:
0,16 (0,16)
Frauen 12-34:
0,09 (0,08)
Männer 12-34:
0,16 (0,18)
Männer 12-34:
0,15 (0,14)
Personen 12-17:
0,12 (0,14)
Personen 12-17:
0,13 (0,12)
Personen 25-54:
0,40 (0,38)
Personen 25-54:
0,22 (0,22)
Personen 35-49:
0,46 (0,44)
Personen 35-49:
0,27 (0,26)
Personen 50+:
0,34 (0,32)
Personen 50+:
0,37 (0,37)
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
WWE NXT #553 Rating vom 07.10.2020

- Die NXT-Ausgabe auf dem USA Network am 07. Oktober 2020 sahen durchschnittlich 639.000 Zuschauer. Die reichte für Platz 77 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Mittwoch (Vorwoche: Platz 76). Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche (732.000 Zuschauer) verlor man damit ca. 93.000 Zuschauer. Es schalteten bei NXT diese Woche ca. 114.000 Menschen weniger als bei AEW (753.000 Zuschauer) ein.

In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) landete man mit 0,16 Ratingpunkten (Vorwoche: 0,19 Punkte) auf Platz 56 am Mittwoch (Vorwoche: Platz 50).

Riesige Konkurrenz erhielt man in dieser Woche durch die Debatte der beiden potentiellen US-Vize-Präsidenten. Auf mehrere Sender verteilt sahen insgesamt 52,636 Millionen Menschen die Debatte! Auch zwei Spiele der MLB-Playoffs liefen zeitgleich, hier sahen 2,391 Millionen und 1,635 Millionen Zuschauern zu.

Nachfolgend die Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente auf dem USA Network:

* KUSHIDA vs. Tommaso Ciampa sahen durchschnittlich 718.000 Zuschauer, davon 216.000 in der Hauptzielgruppe. Dies war der Höhepunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl. NXT hatte wie jede Woche den Vorteil einer deutlich stärkeren Lead-In Show. Die Sendungen vor NXT auf dem USA Network erreichen jede Woche deutlich mehr Zuschauer, als die Sendungen vor „AEW Dynamite“ auf TNT.

* Das Ende des Matches KUSHIDA vs. Tommaso Ciampa sowie die Promo von Ember Moon verloren 31.000 Zuschauer (687,000 Zuschauer, davon 251.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Höhepunkt der Show in der Hauptzielgruppe.

* Die Promos von Io Shirai und der Undisputed Era, Drake Maverick & Killian Dain vs. Chase Parker & Matt Martel sowie ein Video-Package zu Toni Storm verloren 33.000 Zuschauer (654.000 Zuschauer, davon 232.000 in der Hauptzielgruppe).

* Eine Vignette mit Johnny Gargano & Candice LeRae, Austin Theory vs. Leon Ruff sowie der Beginn von Austin Theory vs. Dexter Lumis gewannen 9.000 Zuschauer (663.000 Zuschauer, davon 238.000 in der Hauptzielgruppe).

* Austin Theory vs. Dexter Lumis sowie Video-Packages zu Cameron Grimes und Finn Balor vs. Kyle O’Reilly verloren 90.000 Zuschauer (573.000 Zuschauer, davon 200.000 in der Hauptzielgruppe).Dies war der Tiefpunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl.

* Ridge Holland vs. Danny Burch sowie eine weitere Vignette mit Johnny Gargano & Candice LeRae gewannen 39.000 Zuschauer (612.000 Zuschauer, davon 202.000 in der Hauptzielgruppe).

* Ein Timothy Thatcher Video, Ridge Hollands Abtransport sowie Shotzi Blackheart vs. Xia Li verloren 22.000 Zuschauer (590.000 Zuschauer, davon 178.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Tiefpunkt der Show in der Hauptzielgruppe.

* Ember Moon & Rhea Ripley vs. Dakota Kai & Raquel Gonzalez gewann 23.000 Zuschauer (613.000 Zuschauer, davon 179.000 in der Hauptzielgruppe).

Nachfolgend die Ratings von AEW und NXT in den einzelnen Zielgruppen im Vergleich. Da es NXT in dieser Woche nicht in die Top 50 schaffte, gibt es in den meisten Zielgruppen keine Werte. In Klammern die Zahlen aus der Vorwoche.

AEW auf TNT NXT auf USA
Personen 18-49:
0,31 (0,33)
Personen 18-49:
0,16 (0,19)
Frauen 18-49:
0,21 (0,23)
Frauen 18-49:
- (0,16)
Männer 18-49:
0,41 (0,44)
Männer 18-49:
- (0,22)
Personen 18-34:
0,18 (0,20)
Personen 18-34:
- (0,11)
Frauen 12-34:
0,16 (0,16)
Frauen 12-34:
- (0,09)
Männer 12-34:
0,15 (0,16)
Männer 12-34:
- (0,15)
Personen 12-17:
0,13 (0,12)
Personen 12-17:
- (0,13)
Personen 25-54:
0,35 (0,40)
Personen 25-54:
- (0,22)
Personen 35-49:
0,44 (0,46)
Personen 35-49:
- (0,27)
Personen 50+:
0,26 (0,34)
Personen 50+:
- (0,37)
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
WWE NXT #554 Rating vom 14.10.2020

- Die NXT-Ausgabe auf dem USA Network am 14. Oktober 2020 sahen durchschnittlich 651.000 Zuschauer. Die reichte für Platz 72 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Mittwoch (Vorwoche: Platz 77). Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche (639.000 Zuschauer) gewann man damit ca. 12.000 Zuschauer hinzu. Es schalteten bei NXT diese Woche ca. 175.000 Menschen weniger als bei AEW (826.000 Zuschauer) ein.

In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) landete man mit 0,17 Ratingpunkten (Vorwoche: 0,16 Punkte) auf Platz 51 am Mittwoch (Vorwoche: Platz 56).

Konkurrenz erhielt man in dieser Woche durch die MLB auf TBS (2,719 Mio. Zuschauer), vor allem aber durch die Berichterstattung zur Supreme Court Nominee Anhörung, welche das Kabelfernsehen am Mittwoch dominierte.

Nachfolgend die Ratings von AEW und NXT in den einzelnen Zielgruppen im Vergleich. Da es NXT in dieser Woche wieder nicht in die Top 50 der Hauptzielgruppe schaffte, gibt es in den meisten Zielgruppen keine Werte. In Klammern die Zahlen aus der Vorwoche.

AEW auf TNT NXT auf USA
Personen 18-49:
0,30 (0,31)
Personen 18-49:
0,16 (0,16)
Frauen 18-49:
0,18 (0,21)
Frauen 18-49:
- (-)
Männer 18-49:
0,41 (0,41)
Männer 18-49:
- (-)
Personen 18-34:
0,18 (0,18)
Personen 18-34:
- (-)
Frauen 12-34:
0,10 (0,16)
Frauen 12-34:
- (-)
Männer 12-34:
0,18 (0,15)
Männer 12-34:
- (-)
Personen 12-17:
- (0,13)
Personen 12-17:
- (-)
Personen 25-54:
0,35 (0,35)
Personen 25-54:
- (-)
Personen 35-49:
- (0,44)
Personen 35-49:
- (-)
Personen 50+:
0,35 (0,26)
Personen 50+:
- (-)
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
WWE NXT #554 Rating vom 14.10.2020

- Die NXT-Ausgabe auf dem USA Network am 14. Oktober 2020 sahen durchschnittlich 651.000 Zuschauer. Die reichte für Platz 72 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Mittwoch (Vorwoche: Platz 77). Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche (639.000 Zuschauer) gewann man damit ca. 12.000 Zuschauer hinzu. Es schalteten bei NXT diese Woche ca. 175.000 Menschen weniger als bei AEW (826.000 Zuschauer) ein.

In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) landete man mit 0,17 Ratingpunkten (Vorwoche: 0,16 Punkte) auf Platz 51 am Mittwoch (Vorwoche: Platz 56).

Konkurrenz erhielt man in dieser Woche durch die MLB auf TBS (2,719 Mio. Zuschauer), vor allem aber durch die Berichterstattung zur Supreme Court Nominee Anhörung, welche das Kabelfernsehen am Mittwoch dominierte.

Nachfolgend die Ratings von AEW und NXT in den einzelnen Zielgruppen im Vergleich. Da es NXT in dieser Woche wieder nicht in die Top 50 der Hauptzielgruppe schaffte, gibt es in den meisten Zielgruppen keine Werte. In Klammern die Zahlen aus der Vorwoche.

AEW auf TNTNXT auf USA
Personen 18-49:
0,30 (0,31)
Personen 18-49:
0,16 (0,16)
Frauen 18-49:
0,18 (0,21)
Frauen 18-49:
- (-)
Männer 18-49:
0,41 (0,41)
Männer 18-49:
- (-)
Personen 18-34:
0,18 (0,18)
Personen 18-34:
- (-)
Frauen 12-34:
0,10 (0,16)
Frauen 12-34:
- (-)
Männer 12-34:
0,18 (0,15)
Männer 12-34:
- (-)
Personen 12-17:
- (0,13)
Personen 12-17:
- (-)
Personen 25-54:
0,35 (0,35)
Personen 25-54:
- (-)
Personen 35-49:
- (0,44)
Personen 35-49:
- (-)
Personen 50+:
0,35 (0,26)
Personen 50+:
- (-)

Nachfolgend die Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente auf dem USA Network:

* Bobby Fish & Roderick Strong vs. Oney Lorcan & Danny Burch sahen durchschnittlich 781.000 Zuschauer, davon 239.000 in der Hauptzielgruppe. Dies war der Höhepunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl und in der Hauptzielgruppe. NXT hatte wie jede Woche den Vorteil einer deutlich stärkeren Lead-In Show. Die Sendungen vor NXT auf dem USA Network erreichen jede Woche deutlich mehr Zuschauer, als die Sendungen vor „AEW Dynamite“ auf TNT.

* Das Ende von Bobby Fish & Roderick Strong vs. Oney Lorcan & Danny Burch, eine Promo von Ember Moon sowie Jake Atlas vs. Ashante Adonis verloren 96.000 Zuschauer (685,000 Zuschauer, davon 225.000 in der Hauptzielgruppe).

* Das Interview mit Johnny Gargano & Candice LeRae sowie Johnny Gargano vs. Austin Theory verloren 16.000 Zuschauer (669.000 Zuschauer, davon 230.000 in der Hauptzielgruppe).

* Das Ende von Johnny Gargano vs. Austin Theory sowie ein Backstage-Segment mit Raquel Gonzalez & Rhea Ripley verloren 25.000 Zuschauer (644.000 Zuschauer, davon 229.000 in der Hauptzielgruppe).

* Candice LeRae vs. Shotzi Blackheart gewann 14.000 Zuschauer (658.000 Zuschauer, davon 218.000 in der Hauptzielgruppe).

* Ein Backstage-Segment mit Killian Dain & Drake Maverick, Toni Storm vs. Aliyah sowie ein Segment mit William Regal, Xia Lee und Boa verloren 4.000 Zuschauer (654.000 Zuschauer, davon 216.000 in der Hauptzielgruppe).

* Imperium vs. Killian Dain & Drake Maverick verlor 94.000 Zuschauer (560.000 Zuschauer, davon 184.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Tiefpunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl und in der Hauptzielgruppe.

* Damien Priest vs. Dexter Lumis gewann 9.000 Zuschauer (569.000 Zuschauer, davon 187.000 in der Hauptzielgruppe).

* Erstmals seit Monaten setzte man bei NXT wieder auf den Trick des Overruns, dies jedoch mit überschaubarem Erfolg. Nur 625.000 Zuschauer wollten ohne Konkurrenz durch "AEW Dynamite" die letzten Minuten von Damien Priest vs. Dexter Lumis sehen, davon 200.000 in der Hauptzielgruppe.
 

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
WWE NXT #555 Rating vom 21.10.2020

- Die NXT-Ausgabe auf dem USA Network am 21. Oktober 2020 sahen durchschnittlich 644.000 Zuschauer. Dies reichte für Platz 70 der meistgeschauten Shows im US-Kabelfernsehen am Mittwoch (Vorwoche: Platz 72). Im Vergleich zur Ausgabe in der Vorwoche (651.000 Zuschauer) gewann man damit ca. 7.000 Zuschauer hinzu. Es schalteten bei NXT diese Woche ca. 109.000 Menschen weniger als bei AEW (753.000 Zuschauer) ein.

In der US-Hauptzielgruppe (Männer und Frauen im Alter von 18 bis 49 Jahren) landete man mit 0,16 Ratingpunkten und 205.000 Zuschauern (Vorwoche: 0,17 Punkte und 225.000 Zuschauer) auf Platz 56 am Mittwoch (Vorwoche: Platz 51).

Konkurrenz erhielt man in dieser Woche durch die MLB World Series auf FOX (8,950 Mio. Zuschauer) sowie durch überdurchschnittlich stark geschaute Nachrichtensendungen, welche das Kabelfernsehen am Mittwoch dominierte.

Nachfolgend die Zuschauerzahlen der einzelnen Segmente auf dem USA Network:

* KUSHIDA vs. Tommaso Ciampa vs. The Velveteen Dream sahen durchschnittlich 765.000 Zuschauer, davon 238.000 in der Hauptzielgruppe. Dies war der Höhepunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl. NXT hatte wie jede Woche den Vorteil einer deutlich stärkeren Lead-In Show. Die Sendungen vor NXT auf dem USA Network erreichen jede Woche deutlich mehr Zuschauer, als die Sendungen vor „AEW Dynamite“ auf TNT.

* Das Ende von KUSHIDA vs. Tommaso Ciampa vs. The Velveteen Dream, eine Promo der Undisputed Era, ein Video zu Rhea Ripley sowie Ember Moon vs. Jessi Kamea verloren 26.000 Zuschauer (739,000 Zuschauer, davon 254.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Höhepunkt der Show in der Hauptzielgruppe.

* Bronson Reed vs Austin Theory verloren 25.000 Zuschauer (714.000 Zuschauer, davon 236.000 in der Hauptzielgruppe).

* El Legado del Fantasma vs. Isaiah Scott, Jake Atlas & Ashante Adonis verlor 97.000 Zuschauer (617.000 Zuschauer, davon 186.000 in der Hauptzielgruppe).

* Das Ende von El Legado del Fantasma vs. Isaiah Scott, Jake Atlas & Ashante Adoni, ein Segment mit Johnny Gargano & Candice LeRae sowie Drake Maverick & Killian Dain vs. Ever-Rise gewannen 2.000 Zuschauer (619.000 Zuschauer, davon 203.000 in der Hauptzielgruppe).

* Eine Promo von William Regal, Xia Li vs. Kacy Catanzaro sowie eine Promo von Cameron Grimes verloren 22.000 Zuschauer (607.000 Zuschauer, davon 216.000 in der Hauptzielgruppe).

* Das Segment mit inkl. dem Match gegen Anthony sowie eine Promo von Damian Priest verloren 69.000 Zuschauer (538.000 Zuschauer, davon 165.000 in der Hauptzielgruppe). Dies war der Tiefpunkt der Show bei der Gesamtzuschauerzahl und in der Hauptzielgruppe.

* Breezango vs. Oney Lorcan & Danny Burch gewann 17.000 Zuschauer (555.000 Zuschauer, davon 176.000 in der Hauptzielgruppe).

Nachfolgend die Ratings von AEW und NXT in den einzelnen Zielgruppen im Vergleich. Da es NXT in dieser Woche wieder nicht in die Top 50 der Hauptzielgruppe schaffte, gibt es in den meisten Zielgruppen keine Werte. In Klammern die Zahlen aus der Vorwoche.

AEW auf TNT NXT auf USA
Personen 18-49:
0,30 (0,30)
Personen 18-49:
0,16 (0,17)
Frauen 18-49:
0,21 (0,18)
Frauen 18-49:
- (-)
Männer 18-49:
0,39 (0,41)
Männer 18-49:
- (-)
Personen 18-34:
0,15 (0,18)
Personen 18-34:
- (-)
Frauen 12-34:
0,14 (0,10)
Frauen 12-34:
- (-)
Männer 12-34:
0,11 (0,18)
Männer 12-34:
- (-)
Personen 12-17:
0,10 (0,10)
Personen 12-17:
- (-)
Personen 25-54:
0,36 (0,35)
Personen 25-54:
- (-)
Personen 35-49:
0,45 (0,42)
Personen 35-49:
- (-)
Personen 50+:
0,28 (0,35)
Personen 50+:
- (-)
 
Oben