ROH plant Veränderungen – Deonna Purrazzo sollte kommen – Zukunft von Marty Scurll ungewiss – Wie steht es um die Kooperation zwischen ROH und NJPW? – Dan Maff hat ROH verlassen – Ehemaliger Champion vor Rückkehr? – Danhausen unterschreibt Vertrag

JME

Grumpy Professor
Teammitglied
- Bei Ring of Honor plant man den Shows und der Marke einen neuen Anstrich zu verleihen. Wie Fightful.com berichtet, wurde den Talenten mitgeteilt, dass man den Brand von Grund auf überarbeiten will. Bereits vor der Pandemie soll es Pläne für Veränderungen gegeben haben, aufgrund des Coronavirus wird man diese aber frühestens Ende des Jahres umsetzen können. Head-Booker Hunter "Delirious" Johnston soll sich mit Talenten in Verbindung gesetzt haben, um mit ihnen über ein Engagement bei Ring of Honor zu sprechen. Im letzten Jahr hat sich die Company vermehrt Feedback von den Wrestler*innen eingeholt, mit dem Ziel die Produktion und Präsentation zu verbessern. Viele der dabei gesammelten Vorschläge wurden bereits bei den Tapings nach der Coronavirus-Pause umgesetzt.

- Die geplanten Veränderungen schließen auch die Women's Division ein, für die seit Anfang des Jahres Jonathan Gresham die Verantwortung trägt. Kurz bevor Deonna Purrazzo kürzlich einen langfristigen Vertrag bei Impact Wrestling unterschrieb, nahmen ROH-Offiziell im September Kontakt zur 26-jährigen auf. Purrazzo sollte eines der neuen Gesichter der Division werden. Man informierte sich über ihren Vertragsstatus, sie entschied sich aber letztlich für eine Unterschrift bei Impact Wrestling.

- Das Profil von Marty Scurll wurde kürzlich von der Rosterpage auf rohwrestling.com entfernt. Der 32-jährige steht laut Dave Meltzer zwar nach wie vor unter Vertrag, seitdem im Juni aber Anschuldigungen im Rahmen der „#SpeakingOut“-Bewegung gegen ihn aufgekommen waren, war er in keiner Form mehr für die Company tätig. Ring of Honor gab im Juni an, dass man die Anschuldigungen genau untersuchen werde, seitdem war Scurll auch nicht mehr ins Tagesgeschäft involviert. Aktuell habe man auch keine Pläne für ihn. Die Rolle als Head-Booker füllte auch bei den jüngsten Tapings wieder sein Vorgänger Hunter "Delirious" Johnston aus. Ob Scurll überhaupt noch eine Zukunft bei ROH hat, ist momentan unklar.

- Auch das Profil von Dan Maff wurde von der Rosterpage entfernt, er ist nicht länger ein Teil der Promotion.

- Aufgrund der Coronavirus-Pandemie ist die Kooperation zwischen Ring of Honor und New Japan Pro Wrestling im Moment quasi zum Erliegen gekommen. Derzeit gibt es zwar keine Pläne für konkrete Projekte, die Offiziellen der beiden Companys stehen aber weiter in Kontakt und es gibt zumindest tendenziell Pläne, wieder gemeinsamen Content zu produzieren. Bei Ring of Honor geht man auch nach dem Abgang von NJPW-President Harold Meij davon aus, dass die Kooperation wieder intensiviert wird, sobald dies möglich ist.

- Im Dezember soll es vermutlich die nächsten TV-Tapings geben. Ob diese wieder in Baltimore, Maryland stattfinden werden, bleibt aber abzuwarten. Im Moment sucht ROH COO Joe Koff auch nach möglichen Locations außerhalb von Maryland. Generell hat man fürs erste keine Pläne, auch wieder Zuschauer zu den Shows zuzulassen, selbst wenn dies im Bundesstaat Maryland bald wieder möglich wäre. Bei ROH hofft man, sowohl ROH World Champion Rush als auch ROH Television Champion Dragon Lee bei den nächsten Tapings einsetzen zu können.

- Zuletzt deutete man die baldige Rückkehr eines ehemaligen ROH Pure Champions an. Da AJ Styles, Samoa Joe, Nigel McGuinness und Daniel Bryan bei WWE unter Vertrag stehen, Alex Shelley aktuell verletzt ist und Jay Lethal ohnehin für ROH arbeitet, bleiben hier als Kandidaten nur John Walters (aka RJ Brewer) und Doug Williams. Williams befindet sich in seiner Heimat Großbritannien und aufgrund der Coronavirus-Pandemie wäre eine Einreise schwierig, sodass es sich wohl um Walters handeln wird.

- In dieser Woche gab man offiziell bekannt, dass nun auch Danhausen einen Vertrag bei Ring of Honor unterschrieben hat. Bereits im November 2019 feierte Danhausen sein Debüt für die Company und seither war er regelmäßig ein Teil der Shows, einen Vertrag erhielt er aber erst jetzt.

 

1899er

Undercard
Sehr viele Neuigkeiten, die zeigen, dass sich bei ROH einiges tut.
Ein neuer Anstrich könnte der Liga gut tun, solange man nicht (wie TNA / GFW / Impact / [Hier könnte Ihre Werbung stehen]) die eigene Identität verliert.

Dass man Purrazzo nicht verpflichten konnte ist schade aber seitens Purrazzo verständlich.
ROH hatte in Sachen Women's Wrestling zuletzt kein gutes Händchen.

Schade dass Dan Maff weg ist. Das war jemand, den ich (trotz limitierten Fähigkeiten) gerne gesehen habe. Dafür mit Walters trotzdem jemand aus der Vergangenheit. :)
Auch um Scurll ist es schade...

Etwas Distanz zu NJ kann ROH nur gut tun. Sinclair's Company hat sich viel zu lange auf die NJ-Kooperation ausgeruht.

Danhausen hätte eher zur Impact-Zirkusaffen-Show gepasst. Mit Rosemary, Crazzy Steve, (Horn)swoggle, Wrestle House etc. wäre er dort besser aufgehoben...
 
Oben